Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Kommentiere hier die Kolumnen unserer Formel-1-Experten

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

msf
Streckenposten
Beiträge: 112
Registriert: 27.10.2015, 10:21

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon msf » 02.05.2016, 13:07

Schon mal versucht, das Ganze aus der Perspektive von Kvyat zu sehen? Fast jeder hat sich nach China auf seine Seite geschlagen und mit großem Respekt sine Kaltschnäuzigkeit gelobt. Das ist auch so in Ordnung.
Und dann steht er in seinem Heim-GP vor 60000 Landsleuten. Da wollte er sich mindestens genau so cool zeigen. Das hat aber dann nicht ganz gereicht.

Benutzeravatar
daSilvaRC
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 27055
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon daSilvaRC » 02.05.2016, 13:43

Ich muss sagen, ich mag diesen Kwjat immer mehr.

Ja er hat Mist gebaut beim ersten Rempler- haben schon ganz andere Fahrer ebenso gemacht. Beim 2. Schubs war er eher unschuldig- da konnte keiner was dafür.

Aber zumindest steht er zu dem Bockmist den er da verzapft hat. :thumbs_up:
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Plauze
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 11496
Registriert: 15.06.2011, 03:02

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Plauze » 02.05.2016, 14:07

Michael-KR hat geschrieben:
Redaktion hat geschrieben:Vor 60.001 russischen Landsleuten: ....

Also 60.000 Russen und 1 russ. Präsident - danke für diesen Hinweis. :lol:

:lol: :thumbs_up:

Der Abgesang auf Kvyat kommt ein bisschen früh.
Richtig ist: Gute Eigenwerbung war das gestern nicht. Und gut geschlafen haben mit Sicherheit auch andere. Ist jetzt schon das zweite Mal, dass er beim Heim-Grand Prix nach guter Ausgangsposition Mist baut. Letztes Jahr fuhr er in Sotchi ein sensationelles Qualifying, startete als Fünfter - nur um dann den Start komplett zu vermasseln und sich sein Rennen zu verbauen. Da ist also ein guter Fahrer, der Speed und eine großartige Fahrzeugbeherrschung mitbringt - und in Drucksituationen immer mal wieder Komplettaussetzer hat. Nun ist er erst 22. Mittlerweile haben wir den kleinen Verstappen als undankbaren Vergleich, denn der ist eben noch viel jünger und in so mancher Teildisziplin Kvyat vermutlich mindestens ebenbürtig. Gleichwohl ist ein Rennfahrer mit 22 trotzdem immer noch blutjung und noch in der Entwicklungsphase. Diese zu absolvieren, sollte man auch einem Kvyat zugestehen - und letztlich wäre ein Cockpittausch bzw. ein Rauswurf zugunsten Verstappens meines Erachtens auch ein Eingeständnis, dass die Beförderung von Kvyat zu Red Bull ein Jahr zu früh gekommen ist. Denn die fahrerischen Anlagen sind bei dem Russen allemal vorhanden, die Reife aber eben noch nicht. Ob das nun bei Verstappen großartig anders wäre, muss Dr. Marko dann natürlich selbst be- und verantworten.

Ich glaube nicht, dass Kvyat noch in der laufenden Saison gehen muss, kann mir aber gut vorstellen, dass er für 2017 freigestellt wird. Ich fände das bedauerlich und hoffe, dass er in diesem Fall anderweitig unterkommen würde. An seiner Stelle würde ich mal den Kontakt zu Renault und Force India suchen, nur für den Fall eines Falls...
Alles kann passieren. Und das ist auch gut so.

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 21924
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 02.05.2016, 14:10

Renault dürfte aber so oder so nix werden wegen Sirotkin. ^^
Bild

Benutzeravatar
phenO
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2556
Registriert: 23.02.2015, 12:03
Lieblingsfahrer: MSC,RAI,HUL,RIC
Lieblingsteam: Ferrari,Williams,Sauber

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon phenO » 02.05.2016, 14:27

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Dieser Marko?
http://www.motorsport.com/f1/news/kvyat ... er-732815/" target="_blank

:lol:
Das kommt halt davon, wenn man halbe Kinder in die Kisten setzt. Aber es kann ja nie jung genug sein.


So und nicht anders. In dem Alter kommen andere überhaupt erst in die GP2 oder so...nicht jeder kann in dem Alter oder gar noch jünger immer 100% liefern. Kvyat hat durchaus Potenzial, nur hat er genau wie die meisten RB-Junioren gar nicht die Zeit und die Ruhe sich gut zu entwickeln. Wieso man die Fahrer direkt immer ins größte Haifischbecken wirft ist mir wirklich ein Rätsel...

Wenn ich mich nun also anschließe, wenn es darum geht Kvyat zu ersetzen, dann nur, weil er derzeit wohl noch nicht soweit ist. Es gab ja nun mehrere Rennen, in denen er gute Ergebnisse weg geworfen hat. Letztes Jahr USA war ja auch so ein Beispiel. Er kann schnell fahren, für die F1 in einem Topteam reicht es aber wohl (noch) nicht.
Keep fighting Michael ; RIP Jules!

Benutzeravatar
MSC-7
Boxenluder
Beiträge: 6
Registriert: 28.04.2016, 10:18
Lieblingsfahrer: #Schumi #Vettel #HULK #RIC
Lieblingsteam: Ferrari, Mercedes, Sauber
Wohnort: MH

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon MSC-7 » 02.05.2016, 15:20

Also ich finde das völlig übertrieben, nach ein, zwei solcher Aktionen dem Jungen jetzt schon die Karriere kaputt zu reden.
der Grosjean war in seiner Anfangszeit auch ein wenig zusehr mit dem Kopf durch die Wand und er hat auch die Kurve gekriegt.
„Rennfahren ist ein sehr komplexer Vorgang, ein ständiger Informationsaustausch aller Körperteile vom Fuß bis zum Kopf.“
„Nicht umsonst heißt es ja Formel 1-Zirkus. Fragt sich nur, wo die Affen sind…“

- Michael Schumacher

GenauDer
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1945
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon GenauDer » 02.05.2016, 16:04

toddquinlan hat geschrieben:
"Zu viel Druck", meinte Teamchef Christian Horner in Anspielung auf das Heimrennen vor 60.000 russischen Landsleuten. Die gingen übrigens scharenweise nach Hause, als Kwjats Rennen praktisch gelaufen war.


wie denn, die sind doch alle ach so rennsportbegeistert :lol:
Wird ja ein richtiger Kassenmagnet werden, wenn im nächsten GP in Russland kein Russe mehr mitfährt.

Natürlich ist ein Formel 1 Rennen wesentlich spannender, wenn der eigene Landsmann mitfährt.
Deshalb ist es für die Formel 1 ja eigentlich schlecht, dass da seit Jahren 4-5 Deutsche mitfahren statt 4-5 verschiedene Nationen. Nichts gegen VET-HUL-ROS-WEH... aber es ist nunmal keine Formel Deutsch.

Natürlich ist das jetzt leicht dahingesagt "sollen halt weniger Fahrer aus einer Nation kommen". Was können die dafür, dass sie nunmal durch alle Nachwuchsprogramme hindurch die besten waren, am besten gefördert wurden? Nichts.

Aber schade ist es allemal. Immerhin wirds heuer spannend, weil nicht der Lois ständig gewinnt, und hoffentlich Ferrari bald ihre Zuverlässigkeit in den Griff bekommen, wie auch hoffentlich da und dort ein Zehntel finden

Ich hab ja auch aufgehört Schifahren zu schauen, als bei irgendeinem Rennen mal 9 Österreicher unter den ersten 10 waren.

Benutzeravatar
Calculator
Mechaniker
Beiträge: 211
Registriert: 24.03.2016, 13:06
Lieblingsfahrer: M.Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Calculator » 02.05.2016, 16:35

GenauDer hat geschrieben:
toddquinlan hat geschrieben:
"Zu viel Druck", meinte Teamchef Christian Horner in Anspielung auf das Heimrennen vor 60.000 russischen Landsleuten. Die gingen übrigens scharenweise nach Hause, als Kwjats Rennen praktisch gelaufen war.


wie denn, die sind doch alle ach so rennsportbegeistert :lol:
Wird ja ein richtiger Kassenmagnet werden, wenn im nächsten GP in Russland kein Russe mehr mitfährt.

Natürlich ist ein Formel 1 Rennen wesentlich spannender, wenn der eigene Landsmann mitfährt.
Deshalb ist es für die Formel 1 ja eigentlich schlecht, dass da seit Jahren 4-5 Deutsche mitfahren statt 4-5 verschiedene Nationen. Nichts gegen VET-HUL-ROS-WEH... aber es ist nunmal keine Formel Deutsch.

Natürlich ist das jetzt leicht dahingesagt "sollen halt weniger Fahrer aus einer Nation kommen". Was können die dafür, dass sie nunmal durch alle Nachwuchsprogramme hindurch die besten waren, am besten gefördert wurden? Nichts.

Aber schade ist es allemal. Immerhin wirds heuer spannend, weil nicht der Lois ständig gewinnt, und hoffentlich Ferrari bald ihre Zuverlässigkeit in den Griff bekommen, wie auch hoffentlich da und dort ein Zehntel finden

Ich hab ja auch aufgehört Schifahren zu schauen, als bei irgendeinem Rennen mal 9 Österreicher unter den ersten 10 waren.


Keine Sorge, nach diesen 5 aktuellen deutschen Fahrern ist Ebbe im Talentpool. In 10-15 Jahren wird wohl kaum noch ein deutscher Fahrer dabei sein, zumindest nicht mit der Quantität.

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15895
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Aldo » 02.05.2016, 17:53

Ich finde es abscheulich was die Medien da aktuell gegen Kvjat für eine Hexenjagd starten. Selten so viel Blödsinn gelesen. Kurioserweise lese ich sowas Übertriebenes nur von den Deutschen Medien. Woher das wohl kommt?
Bild
Bild
Bild



"I’m a racer. I always have been, and I always will be."

- Fernando Alonso, 2017


——-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
Forza_Ferrari
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2052
Registriert: 25.07.2010, 19:23
Lieblingsfahrer: M. Schumacher; Der Spanier
Lieblingsteam: Die Mythosmarke aus Maranello
Wohnort: Modena

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Forza_Ferrari » 02.05.2016, 18:56

Tja, ist die gleiche Hetzjagd, die gegen Verstappen stattfindet, wenn er mal einen Fehler begeht, nur sind es da nicht die Medien, sondern die Fans selbst, die es anzetteln.

Es ist die gleiche Hetzjagd wie gegen Vettel beim letzten Mal, wo er doch hätte bremsen sollen, laut dem einen oder anderen Schlauberger. Jetzt hat Vettel nichts, aber auch gar nichts dazu beigetragen und siehe da - die Threads sind noch nicht mal halb so voll. Woher das wohl kommt, ne?

Ich habe das Rennen leider nicht sehen können, da ne Familienfeier im Gange war, aber wenn ich mir hier manche Kommentare ansehe, dann scheine ich nicht die Welt verpasst zu haben, das Ausscheiden von Vettel tut sein Übriges dazu.

Kyjat hat Bockmist gebaut, Punkt. Er hat wohl eine 10 Sekunden-Strafe erhalten, die ich als zu lasch erachte, aber immerhin sieht er es ein. Einfach weniger mit Krawall an die Sache rangehen, dann sagt kein Mensch mehr was. Der Shitstorm passt aber in die heutige Zeit und irgendwo ist es auch verdient. Heute ist doch alles nur noch von Sympathie und Antipathie abhängig, sieht man doch allein schon bestens hier.
Bild

Benutzeravatar
turbocharged
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 12781
Registriert: 04.10.2009, 11:06
Wohnort: Bayern

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon turbocharged » 02.05.2016, 18:58

Was für ein Bullshít.
Er hat sich beim Start leicht verbremst, ist ja auch noch keinem anderen Fahrer passiert. :roll:

WrongTurn?
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 769
Registriert: 31.01.2013, 19:37
Lieblingsfahrer: Pizza-Bote

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon WrongTurn? » 02.05.2016, 19:40

Naja, wer bis heute immer noch nicht geschnallt hat, dass die Medien von (vermeintlichen) Skandalen, Turbulenzen und allerlei Ballyhoo leben, dementsprechend auf die Pauke hauen und jeden vors Mikro oder die Kamera zerren und mit den entsprechenden provozierenden Fragen bombadieren...der tut mir leid, sollte mal den Medienfilter im Kopf justieren... :wink:
Zu Kvyat: Der soll sich keine allzu grossen Sorgen machen, Grenzen testen und auch mal überschreiten gehört dazu, alles Lernphase. Und sollte RB wirklich erwägen, ihn aufgrund dieser Vorfälle auszumustern, dann sollte er froh sein den Laden verlassen zu dürfen... :roll:

Benutzeravatar
RossoPerSempre
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2831
Registriert: 01.04.2015, 14:46
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari, per sempre..
Wohnort: Österreich

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon RossoPerSempre » 02.05.2016, 20:57

Auch wenn es ganz klar Kvyats Fehler war gestern, aber jetzt schon von einer latenten Gefahr auf der Rennstrecke und einem Rauswurf zu sprechen, ist doch weit überzogen. Die Bestrafung war vollkommen verdient, aber im Endeffekt soll es nun auch gut sein, vor allem weil er sein Fehlverhalten ja einsieht. Wenn RB tatsächlich in Erwägung ziehen sollte Kvyat durch Verstappen zu ersetzen, werden sie erst recht einen Piloten in ihren Reihen haben, der im Spitzenfeld Harakiri treiben wird, wo die Piloten nicht mehr so klein beigeben wie dort, wo dieser jetzt fährt. Finde ich ohnehin überraschend, dass noch keiner den Fast-Zusammenstoß zwischen Verstappen und Hülkenberg bei fast 300 angesprochen hat, der einem gefährlichen Schlenker von Verstappen in Richtung Hülkenberg ausgeht (seinen Teamkollegen hat er vorher auch schon schön den Weg abgeschnitten). Fand ich (abgesehen von den Folgen natürlich) sogar fast gefährlicher und mutwilliger als die Manöver von Kvyat...
Bild

"Gestern war der Teufel hier, genau hier. ... Und es riecht hier noch immer nach Schwefel." - Hugo Rafael Chávez Friás über G.W. Bush


Zurück zu „Kolumnen-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast