Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Kommentiere hier die Kolumnen unserer Formel-1-Experten

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Benutzeravatar
Typ17 GTI
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2143
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Typ17 GTI » 18.04.2016, 17:17

daSilvaRC hat geschrieben:Irgendwas ist ja immer, ich kommentiere sowas nicht mehr.

Du solltest mir Positionskämpfe definieren, scheinbar bist du dazu nicht in der Lage.
daSilvaRC hat geschrieben:Du wärst auch einer derer die auf die F1 eindreschen würden, wenn wir zustände wie ca. 15Jahren zu zeiten der Formel gähn haben- willst du das?

Ich habe die Formel 1 auch schon vor 25 Jahren gesehen und habe nie auf sie eingedroschen, auch wenn ein Rennen mal etwas langweiliger war. Damals hat die F1 auch noch durch andere Dinge fasziniert. Ich finde es nur witzig, wenn von jeder Menge Positionkämpfen geredet wird und es gab nur wenige davon. Wie gesagt ein simples Überholmanöver ist kein Positionskampf. Jedenfalls für mich nicht. Meine Meinung werde ich doch wohl noch sagen dürfen oder willst du mir das Wort verbieten? Du kannst auch nur austeilen edit :thumbs_down:

Benutzeravatar
Typ17 GTI
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2143
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Typ17 GTI » 18.04.2016, 17:31

LoK-hellscream hat geschrieben:Ich weiß, du brüstest dich, extremes technisches Verständnis zu haben. Und trotzdem redest du von DRS und gemütlich vorbeibremsen, wenn man 2 Wagenlängen dahinter ist. Abgesehen davon, dass ich sowas nie beobachten konnte, außer wir 2 haben ein anderes Rennen gesehen, ist dies auch kaum möglich, weil wir dank der "tollen" Bremstechnologie so kurze Bremswege haben, dass niemand sich einfach mal mit 2 Wagenlängen Rückstand vorbeibremsen kann, wenn er dann noch die Kurve bekommen möchte. Abgesehen davon bringt DRS für's Bremsmanöver rein gar nichts. Wenn die DRS-Zone gut gewählt ist, kann er sich wie in einem künstlichen Windschatten ransaugen und wie in Old-School-Zeiten nach dem Ransaugen überholen. Nur wenn die DRS-Zone nicht so gut gewählt ist, dann fährt man halt einfach vorbei, ohne dass sich der Vordermann wehren kann.

Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Ich habe nirgendwo geschrieben, daß man dank DRS vorbeibremsen kann. Sonder weil die Reifen extrem unterschiedlichen Grip haben. Und wenn du solche Manöver nicht gesehen hast, dann solltest du dir die letzten 2 Rennen nochmal in der Wiederholung ansehen. Da gab es genug solche "Ausbremsmanöver", wo der Hintermann ganz locker daneben bremsen kann, obwohl er noch 1-2 Wagenlängen dahinter war. Das ist kein klassisches Ausbremsen. Wenn euch so etwas gefällt ist es doch schön für euch. Dann muß ich mich entschuldigen, wenn das nicht meiner Auffassung von schönen Racing entspricht. Scheinbar darf man nicht mehr seine Meinung sagen und Ahnung hab ich warscheinlich auch nicht. :facepalm:

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15899
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon scott 90 » 18.04.2016, 18:02

Typ17 GTI hat geschrieben:Wer wandelt an Extremen entlang? Meinst du mich damit? Also ich brauche nicht extrem viele Überholmanöver um unterhalten zu werden. Ich möchte wenn es geht, einen Positionskampf sehen und nicht daß ein Fahrer, der noch 2 Wagenlängen dahinter ist, ganz gemütlich vorbeibremsen kann, dank viel besserer Reifen. Wenn euch das gefällt ist es ja schön, ich habe nur leider ein anderes Verständniss von schönen Motorsport. :?

Wie gesagt viele, und wenn ich "Action ohne Wert/brotlose Kunst" und "Schnarch-Jahre" lesen muss, dann werden sich auch die Autoren dieser Zeilen irgendwo da einordnen, also auch du.
Selbst wenn ich das nicht mal so genau beurteilen kann, denn hab jetzt auch nur einen Post dazu von dir in Erinnerung. Generell muss ich hier viele ähnlich oder noch krassere Aussagen lesen und darum gings mir nämlich mit der Aussage.

Denn mir fehlt die Empathie ja gar nicht, denn wie gesagt ich bin für Vielfalt und hätte am liebsten irgendwo beides. Also das Überholmanöver gut möglich sind, es aber auch nicht zu schnell vorbei ist.
Da liegt ein Zielkonflikt, weswegen man wohl in eine Richtung auch immer Abstriche machen muss.

Das war speziell in den Jahren als man DRS eingeführt hat und die Pirelli Reifen vermutlich auch etwas zu extrem geraten sind, eher in einem Missverhältnis als jetzt. Denn nicht nur der Kimi musste etwas kämpfen, auch der Lewis, hab mich da wirklich gefreut das Massa kein Kanonenfutter war. War aber auch schön zusehen wie der Riccardo da durchgeschlüpft ist^^
Auch ein Button war für seine Konkurrenten immer wieder lästig und es gibt sicher noch andere Beispiele die ich jetzt nicht mehr im Kopf hab. Denn nach der SC Phase war ja auch ohne DRS einiges los, viele waren auch auf ähnlichen Reifen (Alter und Typ) unterwegs.

Insgesamt gibt es aber eben auch ein anderes "Problem", und das ist vermutlich beim Stärkeverhältnis der Autos zu suchen, denn wenn ein Mercedes auf einen Williams aufläuft und er ist nicht beschädigt, dann kommt er meist ziemlich schnell vorbei, selbst wenn er kein DRS hat oder auf demselben Reifen ist. (Außer natürlich in Monaco, oder letztes Jahr in Silverstone)

Schlussendlich unterscheidet sich so manches auch gar nicht so sehr von früher, denn wenn Leute auf unterschiedlichen Strategien unterwegs waren, dann war das meist auch kein echter Zweikampf. Das gehört halt auch dazu, genauso wie wenn sich die Überholmanöver wegen des Schwierigkeitsgrades in die Box verlagert haben.
Besser ist das ja auch nicht, man muss da eben auch auf die Balance achten und auch vermeiden, dass die Unzufriedenheit fehlgedeutet wird, man scheint ja weiterhin der Meinung man müsste etwas am Quali/Rennformat ändern.

Insgesamt glaube ich nämlich schon, die ist dieser Tage gar nicht so schlecht, selbst wenn man die Idee mit der freien Reifenwahl nochmal überdenken kann. Kam ja so gesehen auch als Reaktion auf Kritik, denn gerade im letzten Jahr hatten sich ja auch sehr viele beschwert es sei zu wenig los. Aber wenn das Stärkeverhältnis ein anderes wäre, dann wäre eine solche Regelung gar nicht nötig gewesen, um dieses "Klientel" zufriedenzustellen.

Kann man sicherlich auch anders sehen, geht ja da wie gesagt auch um Geschmack.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
LoK-hellscream
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2903
Registriert: 29.06.2009, 14:54
Lieblingsteam: Williams
Wohnort: Österreich

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon LoK-hellscream » 18.04.2016, 20:34

Typ17 GTI hat geschrieben:Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Ich habe nirgendwo geschrieben, daß man dank DRS vorbeibremsen kann. Sonder weil die Reifen extrem unterschiedlichen Grip haben. Und wenn du solche Manöver nicht gesehen hast, dann solltest du dir die letzten 2 Rennen nochmal in der Wiederholung ansehen. Da gab es genug solche "Ausbremsmanöver", wo der Hintermann ganz locker daneben bremsen kann, obwohl er noch 1-2 Wagenlängen dahinter war. Das ist kein klassisches Ausbremsen. Wenn euch so etwas gefällt ist es doch schön für euch. Dann muß ich mich entschuldigen, wenn das nicht meiner Auffassung von schönen Racing entspricht. Scheinbar darf man nicht mehr seine Meinung sagen und Ahnung hab ich warscheinlich auch nicht. :facepalm:


Sorry, da hab ich mich verlesen.

Stimmen tut's aber trotzdem nicht. Bei Bremswegen von 50-100 Metern und bei einer Autolänge von ca 5 Metern wären das dann 10 Meter und somit ein Unterschied im Bremsweg von 10-20 %. Nie und nimmer, vor allem, da ja die größten Pfosten in der Formel 1 fahren müssten, wenn sie die Tür nicht zumachen, wenn sie wüssten, dass dies möglich wäre.

Und dass jemand mit härteren oder abgenutzten Reifen gegen jemand mit neuen Reifen keinen Blumentopf im Zweikampf gewinnt, das sollte hinlänglich bekannt sein. Dass war auch "in den guten alten Zeiten" so. Schumacher hat Rennen gewonnen, in denen er extrem atypische Reifenstrategien gewählt hat (sehr weiche, kurzlebige Reifen, dafür extrem schnelle Rundenzeiten möglich). Dies ist zwischen 10-20 Jahre her, sollte also auch in deine "gute alte Zeit" fallen. Ich kann mich jetzt nicht mehr erinnern, ob und wie viele Überholvorgänge er in diesen Rennen tätigen musste, aber ich kann dir versichern, der hätte auch beim Überholen auf diesen Reifen Kreise um die Konkurrenz gedreht.

Und genau das bringt Spannung rein, denn wenn es keine Strategiemöglichkeiten gibt und die schnellsten im Quali vorne stehen, dann wird es auch keine Überholmanöver geben, ob gut oder schlecht, da wir nunmal keine Einheitsautos haben und deshalb dann einfach die Autos in der Reihenfolge durchs Rennen und ins Ziel fahren, in der sie weggefahren sind. Das wäre ja eine tolle Formel 1. XP

Benutzeravatar
daSilvaRC
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 27067
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon daSilvaRC » 18.04.2016, 20:45

Typ17 GTI hat geschrieben: Meine Meinung werde ich doch wohl noch sagen dürfen oder willst du mir das Wort verbieten? Du kannst auch nur austeilen Herr Rasenmäher. :thumbs_down:



dito, ich hatte ja extra für leute wie dich das ich in gross buchstaben geschrieben- wenn du also verlangst das ich deine akzeptiere (das tue ich, aber teile sie nicht, das musst du unterscheiden!)
Du brüstest dich mit 25jahre Formel 1 gucken, glückwunsch, ich gucke seid 22jahren aktiv Formel 1.

Und wenn du mehr Überholmanöver sehen willst, hättest du vllt mal einen Ricciardo bei der arbeit zusehen sollen.


Mal zum Thema reifen: das ist für alle Fahrer gleich! die ersten 10 haben anfangs nen nachteil, ja. Das was wir derzeit haben, nennt man einfach strategieen- etwas was früher sehr sehr wichtig war, wie schon beschrieben wurde.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

GenauDer
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1953
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon GenauDer » 19.04.2016, 01:21

daSilvaRC hat geschrieben:
Redaktion hat geschrieben:Das Rennen bot viel Action, aber viele finden: zu künstlich. Wenn nur noch das DRS-Knöpchen gedrückt werden muss, um den Vordermann zu überholen, oder um ein paar Runden frischere Reifen den Ausschlag geben zwischen ultraschnell und chancenlos, hat das mit dem Racing-Verständnis der meisten Fans nichts zu tun. Mit dem von Fernando Alonso & Co. auch nicht. Und mit dem unserer Redaktion schon gar nicht.



Das die Redacktion weniger von der Formel 1 versteht als mein Rasenmähe, wissen wir ja nunmal alle...
ICH habe am Sonntag ein Rennen gesehen indem sich Positionskämpfe fernab von DRS abgespielt haben die dann auch nicht zwingend per DRS knopf entschieden wurden- DRS war in China exkt richtig, nämlich nur halt Hilfe, keinesfalls eine Garantie.
Auch der Punkt der reifen stimmt mal wieder nicht. wenn sich da 2 bekriegen deren reifen 1- 2 runden älter sind, und teilweise der mit den älteren reifen schneller ist (gleiche Mischung), dann kann es nur so sein das die Redaktion scheibar noch keinen Kaffee hatte heute.

Das mit dem "nur noch das DRS Knöpfchen Drücken" ist sowieso kompletter Schwachsinn. Wer auch immer sich das aus den Fingern gezogen hat, redet einfach nur irgendwas. Das funktioniert maximal auf Strecken wie der italienischen, wo es ewig lange Geraden gibt.
Alles andere ist einfach Blödsinn. Wer wenigstens ab und an ORF schaut und Wurz beim Kommentieren zuhört, sieht sofort wie sich der verfolgende Fahrer den Vordermann Runde um Runde über mehrere Kurven hinweg zurecht"legen" muss um dann genau im richtigen Moment einen Geschwindigkeitsüberschuss + DRS hat um dann zu überholen. Racing ist ein bisschen mehr als Knöpfchen drücken

Benutzeravatar
Typ17 GTI
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2143
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Typ17 GTI » 19.04.2016, 06:47

daSilvaRC hat geschrieben:
Typ17 GTI hat geschrieben: Meine Meinung werde ich doch wohl noch sagen dürfen oder willst du mir das Wort verbieten? Du kannst auch nur austeilen Herr Rasenmäher. :thumbs_down:



dito, ich hatte ja extra für leute wie dich das ich in gross buchstaben geschrieben- wenn du also verlangst das ich deine akzeptiere (das tue ich, aber teile sie nicht, das musst du unterscheiden!)
Du brüstest dich mit 25jahre Formel 1 gucken, glückwunsch, ich gucke seid 22jahren aktiv Formel 1.

Wie du andere Meinungen akzeptierst sieht man ja an deinem ersten Post, hier im Thread. Da unterstellst du Leuten einfach sie haben keine Ahnung von Formel 1, nur weil sie nicht die selbe Auffassung von Motorsport haben wie du. Als ich dich gebeten habe, Positionskämpfe zu definieren und meine Sicht der Dinge schrieb, hast du nur noch rumgebellt wie ein getroffener Hund.
daSilvaRC hat geschrieben:Du brüstest dich mit 25jahre Formel 1 gucken, glückwunsch, ich gucke seid 22jahren aktiv Formel 1.

Ich brüste mich nicht damit, sondern hab es nur zum besseren Verständniss erwähnt. Im Übrigen gucke ich seit (mit hartem T :wink: ) 25Jahren regelmäßig fast jedes Rennen. Ich habe auch schon vorher F1 und anderen Motorsport gesehen, allerdings nicht regelmäßig.
daSilvaRC hat geschrieben:Und wenn du mehr Überholmanöver sehen willst, hättest du vllt mal einen Ricciardo bei der arbeit zusehen sollen.

Ich schreibe eigentlich immer kurz und bündig und trotzdem lesen Leute Dinge heraus, die ich nie geschrieben habe. :roll: Ich möchte nicht noch mehr Überholmanöver sehen, sondern schönere, die nicht durch DRS oder frischere Reifen relativ einfach sind. Ich möchte wirkliche Positionskämpfe sehen und nicht welche, die nach einer Kurve vorbei sind.

Ich habe auch nirgendwo von der guten alten F1-Zeit geschwärmt, weil mir das hier unterstellt wurde, sondern ich rede von meiner Auffassung von guten Motorsport und der hat nicht nur was mit der F1 zu tun.

Benutzeravatar
LoK-hellscream
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2903
Registriert: 29.06.2009, 14:54
Lieblingsteam: Williams
Wohnort: Österreich

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon LoK-hellscream » 19.04.2016, 11:36

Typ17 GTI hat geschrieben:Ich habe auch nirgendwo von der guten alten F1-Zeit geschwärmt, weil mir das hier unterstellt wurde, sondern ich rede von meiner Auffassung von guten Motorsport und der hat nicht nur was mit der F1 zu tun.
Typ17 GTI hat geschrieben:Habe ich von Aero geredet oder von der guten alten Zeit vor DRS geschwärmt?



Hier, die gute alte Zeit vor DRS.

Aber zur Auffassung von gutem (gutem nicht guten, konnt ich mir jetzt nicht verkneifen, weil du seid seit oben korrigiert hast :mrgreen: ) Motorsport würd mich interessieren, was du gerne hättest? Denn ehrlich, bei ner Quali, bei der die schnellsten vorne stehen und bei einer Rennserie, bei der die Autos unterschiedlich stark sind (je nach Motor und Aero), wie soll es da zu irgend einer Spannung oder irgendwelchen Überholmanövern kommen, wenn es keine Strategiemöglichkeiten gibt, welche die langsameren vor die schnelleren Autos bringen kann?

Benutzeravatar
daSilvaRC
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 27067
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon daSilvaRC » 19.04.2016, 12:17

Typ17 GTI hat geschrieben:Wie du andere Meinungen akzeptierst sieht man ja an deinem ersten Post, hier im Thread. Da unterstellst du Leuten einfach sie haben keine Ahnung von Formel 1, nur weil sie nicht die selbe Auffassung von Motorsport haben wie du. Als ich dich gebeten habe, Positionskämpfe zu definieren und meine Sicht der Dinge schrieb, hast du nur noch rumgebellt wie ein getroffener Hund.


sieht man ja:
daSilvaRC hat geschrieben:

Das die Redacktion weniger von der Formel 1 versteht als mein Rasenmähe, wissen wir ja nunmal alle...
ICH habe am Sonntag ein Rennen gesehen indem sich Positionskämpfe fernab von DRS abgespielt haben die dann auch nicht zwingend per DRS knopf entschieden wurden- DRS war in China exkt richtig, nämlich nur halt Hilfe, keinesfalls eine Garantie.
Auch der Punkt der reifen stimmt mal wieder nicht. wenn sich da 2 bekriegen deren reifen 1- 2 runden älter sind, und teilweise der mit den älteren reifen schneller ist (gleiche Mischung), dann kann es nur so sein das die Redaktion scheibar noch keinen Kaffee hatte heute.


Habe nur die Fakten wie ich sie sehe aufgeschrieben, diese MEINUNG die ich habe solltest du genauso respektieren wie du es verlangst das deine Meinung akzeptiert wird.
Ich habe die Sache mit den Reifen auch begründet, also was willst du von mir?

Stinkt dir das eigentlich das es derzeit immer weniger zu meckern gibt?



25Jahren regelmäßig fast jedes Rennen. Ich habe auch schon vorher F1 und anderen Motorsport gesehen, allerdings nicht regelmäßig.


das zeigt mal wieder das es keinerlei relevanz hat wie lange jemand Formel 1 guckt.


Ich schreibe eigentlich immer kurz und bündig und trotzdem lesen Leute Dinge heraus, die ich nie geschrieben habe.


aha, wo habe ich denn sachen reininterpretiert? Zitate bitte?


:roll: Ich möchte nicht noch mehr Überholmanöver sehen, sondern schönere, die nicht durch DRS oder frischere Reifen relativ einfach sind. Ich möchte wirkliche Positionskämpfe sehen und nicht welche, die nach einer Kurve vorbei sind.

So wie in der alten Zeit, als es noch Trulli trains gab- brauch ich nicht. DAS war nämlich stinklangweilig! Ich gebe ja durchaus zu das wir die letzten Jahre teilweise etwas viel des guten hatten, ich sage allerdings auch das das was derzeit auf der Strecke passiert mir sehr gut gefällt.
Das Rennen ist für alle 22 Fahrer gleich, wenn da einer dann urplötzlich mit frischeren reifen durchs feld pflügen kann, hat er wohl strategisch was richtig gemacht.

Ich habe auch nirgendwo von der guten alten F1-Zeit geschwärmt, weil mir das hier unterstellt wurde, sondern ich rede von meiner Auffassung von guten Motorsport und der hat nicht nur was mit der F1 zu tun.


Damals hat die F1 auch noch durch andere Dinge fasziniert.

Vllt bist du einfach zu alt dafür? Vllt bist du (u.a.) das Problem, und nicht der Sport?
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Benutzeravatar
Calvin
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2688
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Vettel, Hakkinen

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Calvin » 19.04.2016, 12:27

daSilvaRC hat geschrieben:Stinkt dir das eigentlich das es derzeit immer weniger zu meckern gibt?


Das ist lediglich deine Aussage. Wenn du dich an den gekünstelten Überholmanöver ergötzen kannst, sei es dir gegönnt.
Nur ist das in meinen Augen einfach kein Racing, sondern nur Show.
Honda - The dream of power

Benutzeravatar
Typ17 GTI
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2143
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Typ17 GTI » 19.04.2016, 12:44

daSilvaRC hat geschrieben:das zeigt mal wieder das es keinerlei relevanz hat wie lange jemand Formel 1 guckt.

Was zeigt es?
daSilvaRC hat geschrieben:aha, wo habe ich denn sachen reininterpretiert? Zitate bitte?

Ich habe zwar nicht explizit dich allein damit gemeint, aber ich habe dich mit betreffender Stelle zitiert. Ich hatte nirgendwo erwähnt, daß ich mehr Überholmanöver sehen will.
daSilvaRC hat geschrieben:Vllt bist du einfach zu alt dafür? Vllt bist du (u.a.) das Problem, und nicht der Sport?

Was hat mein Alter damit zu tun, wie ich guten Motorsport empfinde? Du empfindest andere Dinge am Motorsport aufregender als ich, das ist dein Problem nicht meins, denn du echauffierst dich und willst mir meine Meinung madig machen. Wie du Positionskämpfe definierst hast du immer noch nicht geschrieben, denn das war eigentlich meine Frage an dich. Brauchst du aber nicht mehr beantworten, ich habe mir mein Bild schon gemacht.

Benutzeravatar
daSilvaRC
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 27067
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon daSilvaRC » 19.04.2016, 13:42

Typ17 GTI hat geschrieben:Was hat mein Alter damit zu tun, wie ich guten Motorsport empfinde?

es geht oder ging nicht um DEIN Alter, sondern um die Zeit in der du die F1 verfolgst.
Und wie ich schon sagte: es hat nichts miteinander zu tun.


Du empfindest andere Dinge am Motorsport aufregender als ich, das ist dein Problem nicht meins, denn du echauffierst dich und willst mir meine Meinung madig machen.


ehm mooooooooooooooment, jetzt wirds hier lustig. ich habe hier einen Post geschrieben den du zitiert und kommentiert hast- wer will hier wem was madig machen?

Nur für dich das Zitat des betreffenden Posts:


Typ17 GTI hat geschrieben:
daSilvaRC hat geschrieben:ICH habe am Sonntag ein Rennen gesehen indem sich Positionskämpfe fernab von DRS abgespielt haben die dann auch nicht zwingend per DRS knopf entschieden wurden

Definiere mal Positionskämpfe. Richtige Zweikämpfe waren gestern auch selten. Mir fällt spontan nur Kimi ein, der sich Massa über mehrere Kurven zurecht gelegt hat um dann innen besser rausbeschleunigen zu können. Alles andere war einfach besserer Reifen geschuldet, wo der Hintermann aus der Tiefe des Raumes kommt und in einem Dive Bomb Manöver sich vorbeibremst. Das hat nicht wirklich was mit schönem Racing zu tun, wie ich es kenne und liebe. Das ist "Action ohne Wert" oder auch "brotlose Kunst".

ich habe dir expliziet das relevante geschrieben, du wolltest doch meine Meinung mit deinem Post in Frage stellen- jetzt drehst du das Spielchen um?

Wie du Positionskämpfe definierst hast du immer noch nicht geschrieben, denn das war eigentlich meine Frage an dich. Brauchst du aber nicht mehr beantworten, ich habe mir mein Bild schon gemacht.


ein Kampf um die Position halt: wenn sich Fahrer a an Fahrer B vorbeidrücken will, sich diesen über mehrere Kurven/ evtl sogar Runden zurechtlegen muss.


Ich sage nochmals: sicherlich haben die Reifen einen Einfluss. Aber: Alle fahrer starten bei 0 Runden, alle fahrer haben Freitags morgens die gleichen reifensätze zur verfügung (von der Anzahl), und haben vorher die für sich besten "nominiert" wenn dann bei einem 56Runden rennen, ein Fahrer nach 45Runden auf P6 liegend plötzlich im Feld die besten reifen hat, und nach vorne fahren kann, wie nennt man das dann? Ist das dann nicht Strategie?
"Verdient" er das nicht? Er wird ja bewusst irgendwo einen Nachteil am WE gehabt haben, aus dem er hier einen Vorteil macht...
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Benutzeravatar
Typ17 GTI
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2143
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Typ17 GTI » 19.04.2016, 14:17

daSilvaRC hat geschrieben:Nur für dich das Zitat des betreffenden Posts:


Typ17 GTI hat geschrieben:
daSilvaRC hat geschrieben:ICH habe am Sonntag ein Rennen gesehen indem sich Positionskämpfe fernab von DRS abgespielt haben die dann auch nicht zwingend per DRS knopf entschieden wurden

Definiere mal Positionskämpfe. Richtige Zweikämpfe waren gestern auch selten. Mir fällt spontan nur Kimi ein, der sich Massa über mehrere Kurven zurecht gelegt hat um dann innen besser rausbeschleunigen zu können. Alles andere war einfach besserer Reifen geschuldet, wo der Hintermann aus der Tiefe des Raumes kommt und in einem Dive Bomb Manöver sich vorbeibremst. Das hat nicht wirklich was mit schönem Racing zu tun, wie ich es kenne und liebe. Das ist "Action ohne Wert" oder auch "brotlose Kunst".

ich habe dir expliziet das relevante geschrieben, du wolltest doch meine Meinung mit deinem Post in Frage stellen- jetzt drehst du das Spielchen um?

Du hast aber schön den Satz davor weggelassen, wo du anderen Leuten die Ahnung abgesprochen hast, weil sie viele Überholmanöver für künstlich halten. Darauf hin habe ich dich gefragt, wie du Positionskämpfe definierst, denn ich habe kaum richtige Zweikämpfe gesehen und meine Sicht der Dinge geschildert, danach bist du im Dreieck gesprungen und hast geschrieben ich solle was anderes gucken.
daSilvaRC hat geschrieben:plötzlich im Feld die besten reifen hat, und nach vorne fahren kann, wie nennt man das dann? Ist das dann nicht Strategie?

Hab ich was gegen Strategie gesagt? Ich finde nur, daß diese Überholmanöver die durch die unterschiedlichen Reifen und vor allem durch ihren Abbau entstehen, meistens kaum einen Wert haben, weil der Hintermann ohne große Problem vorbei kommt und der Vordermann sich nicht wehren kann. Das ist kein Positionkampf, sondern lediglich ein Positionwechsel. Die haben sportlich gesehen, jedenfalls für mich, weniger Wert, als wenn man den von dir viel zitierten Trulli-Train überwunden hatte.

Benutzeravatar
daSilvaRC
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 27067
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon daSilvaRC » 19.04.2016, 14:33

Typ17 GTI hat geschrieben:
Du hast aber schön den Satz davor weggelassen, wo du anderen Leuten die Ahnung abgesprochen hast,


präzise: der redaktion, dazu stehe ich auch.

weil sie viele Überholmanöver für künstlich halten. Darauf hin habe ich dich gefragt, wie du Positionskämpfe definierst, denn ich habe kaum richtige Zweikämpfe gesehen und meine Sicht der Dinge geschildert, danach bist du im Dreieck gesprungen und hast geschrieben ich solle was anderes gucken.


letzteres würde ich dir immer noch empfehlen.


Hab ich was gegen Strategie gesagt? Ich finde nur, daß diese Überholmanöver die durch die unterschiedlichen Reifen und vor allem durch ihren Abbau entstehen, meistens kaum einen Wert haben, weil der Hintermann ohne große Problem vorbei kommt und der Vordermann sich nicht wehren kann. Das ist kein Positionkampf, sondern lediglich ein Positionwechsel. Die haben sportlich gesehen, jedenfalls für mich, weniger Wert, als wenn man den von dir viel zitierten Trulli-Train überwunden hatte.


ja weil deine wie du sagst künstlichen Überhol oder vorbeifahrmanöver eben strategiebasierend sind, oder?
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Benutzeravatar
Typ17 GTI
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2143
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Beitragvon Typ17 GTI » 19.04.2016, 14:52

daSilvaRC hat geschrieben:letzteres würde ich dir immer noch empfehlen.

Was willst du mir empfehlen? :?:
daSilvaRC hat geschrieben:ja weil deine wie du sagst künstlichen Überhol oder vorbeifahrmanöver eben strategiebasierend sind, oder?

Deswegen werden sie doch nicht sportlich wertvoller. Ich sehe es genauso wie die Redaktion.
Das Rennen bot viel Action, aber viele finden: zu künstlich. Wenn nur noch das DRS-Knöpchen gedrückt werden muss, um den Vordermann zu überholen, oder um ein paar Runden frischere Reifen den Ausschlag geben zwischen ultraschnell und chancenlos, hat das mit dem Racing-Verständnis der meisten Fans nichts zu tun. Mit dem von Fernando Alonso & Co. auch nicht. Und mit dem unserer Redaktion schon gar nicht.

Auch wenn dein Rasenmäher mehr Ahnung von der F1 hat. :rotate:


Zurück zu „Kolumnen-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast