Horner: "Wir mussten eingreifen"

Kommentiere hier Interviews rund um die Formel 1

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
viva espania
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9316
Registriert: 25.08.2007, 20:47
Lieblingsfahrer: ALO
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Istanbul

Re: News: Horner:

Beitrag von viva espania » 10.07.2011, 16:59

Falkenauge hat geschrieben:
evosenator hat geschrieben:
an erbämlichkeit nicht zu überbieten. RED BULL :thumbs_down:
Lustig ist es schon, angesichts der WM-Situation ist es aber verständlich. Damals hatten beide gute Chancen, heute ist Webber doch Welten hinter Vettel. Es hätte für Red Bull keinen Nutzen, den Zweikampf zu Riskieren. Nicht zu vergessen natürlich, dass es erlaubt ist.
Aber über RTL kann man sich natürlich aufregen. Wie haben die schon in Melbourne bei Ferrari rumgemosert, heute haben sie dazu kaum ein Wort gesagt. Das wäre aber das einzigste, was ich an der Situation kritisieren würde.
RTL eben aber die Fans sehen das genau so wie RTL ,warum nur? 8)
„Wahrer Beruf für den Menschen ist nur, zu sich selbst zu kommen.“
Hermann Hesse (1877-1962)

Benutzeravatar
Weltmeister
Rookie
Rookie
Beiträge: 1643
Registriert: 21.08.2010, 13:43

Re: News: Horner:

Beitrag von Weltmeister » 10.07.2011, 17:01

viva espania hat geschrieben:
Falkenauge hat geschrieben:
evosenator hat geschrieben:
an erbämlichkeit nicht zu überbieten. RED BULL :thumbs_down:
Lustig ist es schon, angesichts der WM-Situation ist es aber verständlich. Damals hatten beide gute Chancen, heute ist Webber doch Welten hinter Vettel. Es hätte für Red Bull keinen Nutzen, den Zweikampf zu Riskieren. Nicht zu vergessen natürlich, dass es erlaubt ist.
Aber über RTL kann man sich natürlich aufregen. Wie haben die schon in Melbourne bei Ferrari rumgemosert, heute haben sie dazu kaum ein Wort gesagt. Das wäre aber das einzigste, was ich an der Situation kritisieren würde.
RTL eben aber die Fans sehen das genau so wie RTL ,warum nur? 8)
Sag mal gehts noch? Auch RTL-Zuschauer haben ihren eigenen Verstand.
Und das was da oben geschrieben wurde ist die eigene Meinung, da hat eben nicht jeder die selbe!

Ferrari-Spiderpig

Re: News: Horner:

Beitrag von Ferrari-Spiderpig » 10.07.2011, 17:02

Wenn ich nur an die Interviews denke nach Hockenheim letztes Jahr - mein Gott, was wurde da auf Ferrari herum gehauen. Gut, dass Red Bull sowas NIE machen würde. Da gibt es einen schönen Ausdruck im Deutschen: "Heuchler". Und dann noch sagen, man hat das Rennen verloren, weil man 2 oder 3 Sekunden nen Wagenheber wechseln musste, nachdem Alonso mit 20 Sekunden gewonnen hat und der Webber zurückgepfiffen werden musste. Auch noch schlechte Verlierer, ja? Schön Red Bull. Gönnerhaft kann man wohl nur sein, wenn man gewinnt. Und natürlich ist die Stallorder an sich ok, darum geht es überhaupt nicht ... das hat eben nur ne kleine Vorgschichte, nicht war, Horni?

tobi29493
F1-Fan
Beiträge: 9
Registriert: 02.06.2011, 15:48

Re: News: Horner:

Beitrag von tobi29493 » 10.07.2011, 17:02

Falkenauge hat geschrieben:
evosenator hat geschrieben:
an erbämlichkeit nicht zu überbieten. RED BULL :thumbs_down:
Lustig ist es schon, angesichts der WM-Situation ist es aber verständlich. Damals hatten beide gute Chancen, heute ist Webber doch Welten hinter Vettel. Es hätte für Red Bull keinen Nutzen, den Zweikampf zu Riskieren. Nicht zu vergessen natürlich, dass es erlaubt ist.
Aber über RTL kann man sich natürlich aufregen. Wie haben die schon in Melbourne bei Ferrari rumgemosert, heute haben sie dazu kaum ein Wort gesagt. Das wäre aber das einzigste, was ich an der Situation kritisieren würde.
Und wie war die situation 4 rennen vor schluss letzte Saison? Webber lag deutlich vor Vettel (der mit einem geilen finish die wm gewonnen hat, was man ihm zu gute halten sollte), es war nicht abzusehen wie sich der rest der saison entwickeln würde, und trotzdem gab es KEINE stallorder für webber sondern freien wettbewerb! Wenn man mit dem Finger auf Ferrari zeigt und sich selbst als faires team bezeichnet sollte man auch beide fahrer fair behandeln!

Benutzeravatar
chuky
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6956
Registriert: 29.12.2008, 21:53
Lieblingsfahrer: Vettel, Frentzen, Hülkenberg
Lieblingsteam: Red Bull
Wohnort: Morschen

Re: News: Horner:

Beitrag von chuky » 10.07.2011, 17:06

skuttner hat geschrieben:und webber hat das team IGNORIERT...hat webberauch zugegeben:
er hat 4-5 mal die nachricht bekommen und sich nicht daran gehalten...
und wo war dann die stallorder? wird webber bestraft für das nichtbeachten des teams?
Hat er das???? Nagut wäre auch merkwürdig man fährt Stallorder und Webber hängt Vettel trotzdem im Getriebe. Wie auch schon einige sagten, wenn es richtig Stallorder gewesen wäre, wäre Webber nie so nah rangefahren.

Benutzeravatar
stipps
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8616
Registriert: 10.07.2010, 18:00
Lieblingsfahrer: VET, RAI - ALO, HAM
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari - auf Ewig!
Wohnort: Bayern

Re: News: Horner:

Beitrag von stipps » 10.07.2011, 17:07

Die Teamorder ist vollkommen verständlich und werde ich nicht im Ansatz kritisieren - das war die richtige Entscheidung seitens Red Bull :thumbs_up: Aber die Vettel-Fans, die ja die Teamorder von Hockenheim so verteufelt haben, sind jetzt ganz schön kleinlaut geworden :lol: Auch das Team selbst heuchelt von wegen fairem Sport und so und dann machen sie es trotzdem. Erbärmlich :thumbs_down:

Benutzeravatar
Weltmeister
Rookie
Rookie
Beiträge: 1643
Registriert: 21.08.2010, 13:43

Re: News: Horner:

Beitrag von Weltmeister » 10.07.2011, 17:07

Ferrari-Spiderpig hat geschrieben:Wenn ich nur an die Interviews denke nach Hockenheim letztes Jahr - mein Gott, was wurde da auf Ferrari herum gehauen. Gut, dass Red Bull sowas NIE machen würde. Da gibt es einen schönen Ausdruck im Deutschen: "Heuchler". Und dann noch sagen, man hat das Rennen verloren, weil man 2 oder 3 Sekunden nen Wagenheber wechseln musste, nachdem Alonso mit 20 Sekunden gewonnen hat und der Webber zurückgepfiffen werden musste. Auch noch schlechte Verlierer, ja? Schön Red Bull. Gönnerhaft kann man wohl nur sein, wenn man gewinnt. Und natürlich ist die Stallorder an sich ok, darum geht es überhaupt nicht ... das hat eben nur ne kleine Vorgschichte, nicht war, Horni?
Heuchler heißts auch, wenn man z.B. Sauber dazu bewegt gegen zu stimmen. Aber das ist ein anderes Thema.
Ich gönne Alonso den Sieg, hat er sich verdient :thumbs_up:

Benutzeravatar
viva espania
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9316
Registriert: 25.08.2007, 20:47
Lieblingsfahrer: ALO
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Istanbul

Re: News: Horner:

Beitrag von viva espania » 10.07.2011, 17:08

Weltmeister hat geschrieben:Sag mal gehts noch? Auch RTL-Zuschauer haben ihren eigenen Verstand.
Und das was da oben geschrieben wurde ist die eigene Meinung, da hat eben nicht jeder die selbe!
Stimmt aber die Mehrheit sieht es eben nun mal wie RTL, ist nun mal so natürlich bestätigen auch Ausnahmen die Regel!! Ändert aber nichts an der Einstellung von RTLs und Vettel Fans, zumindest bei der Mehrzahl!!
„Wahrer Beruf für den Menschen ist nur, zu sich selbst zu kommen.“
Hermann Hesse (1877-1962)

Benutzeravatar
Champion_2001
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3488
Registriert: 07.12.2009, 16:12
Lieblingsfahrer: Schumi

Re: News: Horner:

Beitrag von Champion_2001 » 10.07.2011, 17:13

Ich weiß ja nicht welches Rennen ihr gesehen habt,m aber ich hab gesehen wie Webber den Seb ziemlich fair und ohne Stallorder angegriffen hat, erst danach, als er es auf der ehemaligen Start/Ziel nicht geschafft hat wurde er zurück gepfiffen, denn da wäre nur noch ein Überholen mit massiv erhöhtem Risiko möglich gewesen. Von daher, was regt ihr euch alle so auf? Das ist nicht einmal ansatzweiße mit der Aktion von Ferrari letztes Jahr zu vergleichen ;-)

Benutzeravatar
Anspaugh
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4622
Registriert: 08.06.2008, 21:54

Re: News: Horner:

Beitrag von Anspaugh » 10.07.2011, 17:16

stipps hat geschrieben:Die Teamorder ist vollkommen verständlich und werde ich nicht im Ansatz kritisieren (...). Auch das Team selbst heuchelt von wegen fairem Sport und so und dann machen sie es trotzdem. Erbärmlich :thumbs_down:
Das widerspricht sich leicht, meinst Du nicht? ;)

Benutzeravatar
KIMI-ICEMAN
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2042
Registriert: 20.04.2009, 08:05
Lieblingsfahrer: VET
Lieblingsteam: Ferrari

Re: News: Horner:

Beitrag von KIMI-ICEMAN » 10.07.2011, 17:16

Lächerlich von Horner..... wir wollten nicht, dass beide Fahrzeuge in der Leitplanke landen, bla bla und nochmal bla.... man kanns auch schön reden. RBR kriegt wohl langsam muffe, dass sie so derbe von Ferrari verprügelt wurden. An Marks Stelle wäre ich aus diesem Misthaufen längst ausgetreten, soviel Bevorzugung von Vettel ist langsam echt zum kotzen :thumbs_down:
Mission Winnow

Benutzeravatar
troet
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2108
Registriert: 18.04.2009, 15:35
Wohnort: Berlin

Re: News: Horner:

Beitrag von troet » 10.07.2011, 17:17

Erstaunlich ist eigentlich nur, dass sich die Fans der Roten überhaupt trauen zu atmen bei dem Thema. Schliesslich wurde dort auch ungeniert Stallorder betrieben, als sie noch verboten war und wegen der unverfroreren Art, in der sie die Roten diese zuvor praktiziert hatten, wurde sie überhaupt verboten. DIe meisten Ferrari-Fans kann man einfach nicht ernst nehmen.

Achja: Ich fand den Funkspruch (und die, die nicht gesendet wurden) an Webber zum k*tzen. Gut, dass er das ignoriert und trotzdem attackiert hat.
Zuletzt geändert von troet am 10.07.2011, 17:17, insgesamt 1-mal geändert.
FIA - Der Prototyp des Funktionärunwesens.

Benutzeravatar
stipps
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8616
Registriert: 10.07.2010, 18:00
Lieblingsfahrer: VET, RAI - ALO, HAM
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari - auf Ewig!
Wohnort: Bayern

Re: News: Horner:

Beitrag von stipps » 10.07.2011, 17:17

Champion_2001 hat geschrieben:Ich weiß ja nicht welches Rennen ihr gesehen habt,m aber ich hab gesehen wie Webber den Seb ziemlich fair und ohne Stallorder angegriffen hat, erst danach, als er es auf der ehemaligen Start/Ziel nicht geschafft hat wurde er zurück gepfiffen, denn da wäre nur noch ein Überholen mit massiv erhöhtem Risiko möglich gewesen. Von daher, was regt ihr euch alle so auf? Das ist nicht einmal ansatzweiße mit der Aktion von Ferrari letztes Jahr zu vergleichen ;-)
Eben nicht. Das Team hat Webber mehrfach dazu aufgefordert Vettel nicht zu attackieren! Ihm wars egal, er hats trotzdem getan. :lol:

Benutzeravatar
troet
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2108
Registriert: 18.04.2009, 15:35
Wohnort: Berlin

Re: News: Horner:

Beitrag von troet » 10.07.2011, 17:20

Ja, das ist auch noch ein Aspekt. Trotz dem medienwirksam inszenierten Gejammer und Genöle von Webber und seinem feinen Sportsmann von Manager zeigt sich, dass Webber im Gegensatz zu Massa noch kein gebrochener Mann ist. So schlimm kann's also nicht zugehen beim Dosenfabrikanten.
FIA - Der Prototyp des Funktionärunwesens.

Benutzeravatar
Weltmeister
Rookie
Rookie
Beiträge: 1643
Registriert: 21.08.2010, 13:43

Re: News: Horner:

Beitrag von Weltmeister » 10.07.2011, 17:24

Na Also!

Da Webber die Angaben vom Team ignoriert hat, hat Vettel seinen Platz ehrlich verteidigt, das dreht ja die ganze Sache gewaltig. :winky:

Antworten