Christian Danner: "Hockenheim-Aus ist für mich eine Katastrophe"

Kommentiere hier Interviews rund um die Formel 1

Moderator: Mods

Antworten
Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6493
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Christian Danner: "Hockenheim-Aus ist für mich eine Katastrophe"

Beitrag von Redaktion » 30.08.2019, 12:20

TV-Experte Christian Danner spricht im 'RTL'-Interview unter anderem über seine Prognose für die zweite Saisonhälfte und den Verlust des Rennens in Hockenheim © LAT 2020 wird es keine weitere Formel-1-Party in Hockenheim geben Aktuell sieht alles danach aus, dass Lewis Hamilton auch 2019 überlegen Formel-1-Weltmeister werden wird. Trotzdem gibt es noch einige offene Fragen vor dem Start der zweiten Saisonhälfte in Spa. Kann Red Bull die Lücke zu Mercedes schließen? Wer hat bei Ferrari intern die Nase vorne? TV-Experte Christian Danner hat sich im Interview mit 'RTL' unter anderem dazu geäußert.Frage: "Herr Danner, was ist die Hauptursache für die schlechte Performance von Ferrari in der ersten Saisonhälfte?"Christian Danner: "Der Ferrari produziert zu wenig aerodynamischen Abtrieb, hat zu wenig Grip und daraus entstehen dann alle anderen Probleme. Also alles andere ist eine Folgeerscheinung der Tatsache, dass sie, egal was sie auch machen, nicht genug Abtrieb ans Auto kriegen."Frage: "Das heißt, Sebastian Vettel könnte derzeit auch nicht mehr aus dem Auto herausholen, trotz seiner fahrerischen Fähigkeiten?"Danner: "Nein, man ist auch als viermaliger Weltmeister in den Fähigkeiten des Auto gefangen. Wenn das Auto nicht schneller geht, kann er damit nicht schneller fahren. Er kann nur versuchen, die Ingenieure auf die richtige Spur zu führen, und das ist ihm längst gelungen.""Nur das, was die da machen, ist eine etwas längerfristige Geschichte. Von heute auf morgen geht da nichts. Das heißt nicht, dass sie in Spa nicht gut sein werden. Denn Spa ist eine Strecke, die den Grundmerkmalen des Ferraris 2019 gut entsprechen müsste." Übersicht: Der Formel-1-Kalender 2020 Mit 22 Rennen erwartet uns 2020 die längste Formel-1-Saison aller Zeiten - allerdings ohne einen Grand Prix in Deutschland. Wir liefern einen Überblic Weitere Formel-1-Videos Frage: "Ist Sebastian Vettel fahrerisch denn noch der Vettel, der vier WM-Titel geholt hat?"Danner: "Absolut. Der ist fahrerisch allemal auf der Höhe. Die Situation, in der er sich befindet, ist deswegen nur so schwierig, weil er zu den Problemen des Autos auch noch ein ganz kleines bisschen sein ganz eigenes Fehlerrepertoire erweitert hat. Allerdings ist dies wieder eine direkte Folge des schlechten Autos. Dieser Teufelskreis ist schwer zu durchbrechen."Danner glaubt noch an einen Ferrari-SiegFrage: "Glauben Sie denn noch daran, dass er dieses Jahr im Ferrari einen Sieg einfährt?"
Danner: "Daran glaube ich auf jeden Fall. Hundertprozentig."

Frage: "Hat Ferrari denn überhaupt noch eine Motivation für die zweite Jahreshälfte, oder haben die längst auf Entwicklungsmodus geschaltet?"
Danner: "Der Entwicklungsmodus für nächstes Jahr ist natürlich dabei zu geschehen. Aber ein Team wie Ferrari kann nicht einfach sagen, das war's dann jetzt. Vor allem deshalb, weil die Regeln des kommenden Jahres mehr oder weniger identisch sind mit den Regeln dieses Jahres."

"Das heißt, all das, was dieses Jahr nicht funktioniert, funktioniert auch nächstes Jahr nicht. Oder andersrum; was wir dieses Jahr hinbekommen, ist gut und wird uns auch nächstes Jahr dazu verhelfen, Rennen zu gewinnen oder die WM zu gewinnen. Gut, das heißt, die entwickeln einfach weiter auf Teufel komm raus." © Sutton Christian Danner ist seit vielen Jahren als Experte für RTL im Einsatz Frage: "Wie steht's denn im Team um das Binnenverhältnis? Wer hat derzeit die Nase vorn - Vettel oder Leclerc?"
Danner: "Ach Gott, ich würde mal so sagen: bei den Bossen und in der Realität hat dort nach wie vor Sebastian den Hut auf. Fertig. Was Leclerc fährt, fährt Sebastian auch immer, wenn er das Auto halbwegs so hinbekommt, wie er es braucht."

"Leclerc ist allerdings derjenige, der dieses Jahr eher noch mehr Fehler als Sebastian macht. Er ist aber auch jemand, der sehr gut lernt. Das heißt, er wird kommendes Jahr ein wesentlich stärkerer Fahrer sein, mit dem man dann klarkommen muss. Aber damit hat Sebastian, glaube ich, kein Problem."

Frage: "Sebastian selbst hat kürzlich in einem RTL-Interview Rückzugsgedanken aus der Formel 1 dementiert. Sind die Spekulationen über seinen Rücktritt für Sie vom Tisch?"
Danner: "Ich würde sagen, sie sollten vom Tisch sein. Er sagte: 'Das ist Quatsch. Ich möchte gerne und ich werde, weil ich es gern habe, weiter Rennautos fahren.' Klarer kann man sich nicht ausdrücken."Deutschland hat "mittelmäßigen Eindruck hinterlassen"Frage: "Wie geht es mit Nico Hülkenberg weiter, der nach der Saison bei Renault durch Estaban Ocon ersetzt werden soll?"Danner: "Diese Ocon-Sache lag ja auf der Hand, weil Nico Hülkenberg zwei Nachteile hat. Erstens ist er kein Franzose wie Ocon, der bei Renault wesentlich willkommener ist. Und zweitens ist Hülkenberg ein Mann, der eine gewisse Gehaltsvorstellung hat. Das ist bei Ocon definitiv nicht der Fall.""Wie geht's weiter mit Nico Hülkenberg? Es gibt ein paar Teams, die Interesse an ihm haben. Dazu gehört Haas, dazu gehört Alfa Romeo. Ein Zuckerschlecken wird es aber nicht für ihn, in der Formel 1 zu bleiben."Frage: "Wer war in diesem Jahr der bislang beste Pilot?"Danner: "Lewis, eindeutig." Unsere Vision für die Formel 1 2021 Offiziell gibt es noch kein Reglement für die Formel-1-Saison 2021. Wir haben uns trotzdem schon einmal Gedanken darüber gemacht, was wir gerne sehen Weitere Formel-1-Videos Frage: "Und Ihre Prognose für die zweite Saisonhälfte? Wann wird Lewis Weltmeister?"Danner: Wann er Weltmeister wird, das auszurechnen überlasse ich der RTL-Datenbank. Aber es wird sich an der Großwetterlage nicht allzu viel ändern. Spannend wird zum Beispiel sein, in welch intensive Schlagdistanz Red Bull zu Mercedes kommen wird. Darin sehe ich ein paar sehr wichtige Entscheidungen für die Zukunft."Frage: "Hockenheim fliegt aus dem Rennkalender raus. Das heißt: kein Großer Preis von Deutschland in der Saison 2020."Danner: "Das ist natürlich eine Katastrophe. Wenn es Barcelona gelingt, weiterhin einen Grand Prix zu haben und wenn es in Österreich klappt und wenn es in Holland klappt, dann dreht es mir die Zehennägel auf, mit anschauen zu müssen, dass wir in Deutschland dazu offensichtlich nicht in der Lage sind.""An welchen Details das jetzt gescheitert ist, will ich nicht kommentieren. Ich kann nur sagen, wir in Deutschland haben da in der internationalen Welt des Automobilsports einen ausgesprochen mittelmäßigen Eindruck hinterlassen. Und für mich ist das eine Katastrophe."
Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 30.08.2019, 14:54, insgesamt 18-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
Ferrari Fan 33
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 17599
Registriert: 10.06.2009, 21:07
Lieblingsteam: Ferrari natürlich!!
Wohnort: Niederkassel bei Köln

Re: Christian Danner: "Hockenheim-Aus ist für mich eine Katastrophe"

Beitrag von Ferrari Fan 33 » 09.10.2019, 12:40

Es ist schon sehr schade um den Deutschland GP in Hockenheim und nebenbei auch etwas peinlich gegenüber der Welt, dass man es in der Autonation Deutschland mit der Formel 1 nicht gebacken bekommt.
Bild

Onkel Gustav
Rookie
Rookie
Beiträge: 1364
Registriert: 05.09.2015, 10:35
Wohnort: 53359 Rheinbach

Re: Christian Danner: "Hockenheim-Aus ist für mich eine Katastrophe"

Beitrag von Onkel Gustav » 09.10.2019, 13:37

Die Hauptschuldigen für diese Misere sitzen in Suttgart. Mercedes hätte hier seinen Einfluß geltend mach können und müssen. Natürlich nur wenn man Interesse an dem Deutschland Grand Prix gehabt hätte. Hat man aber nicht, wie Toto ja auch in mehreren Interviews durch die Blume hat verlauten lassen. Als Auto Nation eine Katastrophe, nicht nur eine mittelmäßige Vorstellung wie Christian Danner meint.

Benutzeravatar
Ferrari Fan 33
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 17599
Registriert: 10.06.2009, 21:07
Lieblingsteam: Ferrari natürlich!!
Wohnort: Niederkassel bei Köln

Re: Christian Danner: "Hockenheim-Aus ist für mich eine Katastrophe"

Beitrag von Ferrari Fan 33 » 10.10.2019, 00:19

Ja, wie dem auch war, jetzt aktuell steckt man in keiner schönen Situation, ist eben schon etwas peinlich das man es hier in Deutschland mit der Formel 1 nicht hinbekommt. Vor allem wenn man sieht, dass es andere Länder letztendlich immer doch irgendwie schaffen.

Man hatte hier in Deutschland aber zumindest eine ziemlich ruhmreiche Vergangenheit mit der Formel 1, man hat es über viele Jahre hinbekommen sogar zwei F1-Rennen hier in Deutschland in einem Jahr zu haben, in Hockenheim und am Nürburgring. Das können nur sehr wenige Länder von sich behaupten.
Bild

Benutzeravatar
RedFive
Nachwuchspilot
Beiträge: 420
Registriert: 04.12.2013, 18:21

Re: Christian Danner: "Hockenheim-Aus ist für mich eine Katastrophe"

Beitrag von RedFive » 10.10.2019, 20:27

Onkel Gustav hat geschrieben:Die Hauptschuldigen für diese Misere sitzen in Suttgart. Mercedes hätte hier seinen Einfluß geltend mach können und müssen. Natürlich nur wenn man Interesse an dem Deutschland Grand Prix gehabt hätte. Hat man aber nicht, wie Toto ja auch in mehreren Interviews durch die Blume hat verlauten lassen. Als Auto Nation eine Katastrophe, nicht nur eine mittelmäßige Vorstellung wie Christian Danner meint.
Was geht Mercedes die Ausrichtung eines GPs an? Abgesehen davon, man tritt zwar als deutsches Team an, der Ursprung ist aber durch Brawn UK. Hätte ich Aktien von Daimler, ich wäre sowas von dagegen, dass man da Geld reinpumpt!

Wenn jmd Hauptverantwrtlich ist, ist es die F1 ... oder Bernie, der damals die Verträge gemacht hat. Wieso sollte der Streckenbetreiber rote Zahlen schreiben, nur weil man ein F1-GP ausrichtet? Wieso muss sowas öffentlich (Spanien) oder durch einen Konzern getragen werden? Dann sch*** man doch lieber auf die F1. Soll doch LM ihr Geschäftsmodell anpassen oder man fährt eben in irgendwelchen (Schurken-)Staaten, die sich bissl Prestige und Beachtung erkaufen.

Onkel Gustav
Rookie
Rookie
Beiträge: 1364
Registriert: 05.09.2015, 10:35
Wohnort: 53359 Rheinbach

Re: Christian Danner: "Hockenheim-Aus ist für mich eine Katastrophe"

Beitrag von Onkel Gustav » 11.10.2019, 06:02

@RedFive: Was hat das mit "damals" und Bernie zu tun. Es geht ganz alleine um jetzt und heute. Ich glaube mal Dir fehlt hier einiges Hintergrundwissen.

Benutzeravatar
RedFive
Nachwuchspilot
Beiträge: 420
Registriert: 04.12.2013, 18:21

Re: Christian Danner: "Hockenheim-Aus ist für mich eine Katastrophe"

Beitrag von RedFive » 15.10.2019, 14:48

Onkel Gustav hat geschrieben:@RedFive: Was hat das mit "damals" und Bernie zu tun. Es geht ganz alleine um jetzt und heute. Ich glaube mal Dir fehlt hier einiges Hintergrundwissen.
Wieso? Wer hat denn damals, also vor LM, die Verträge gemacht? Wieso war Hockenheim 2017 schon raus aus dem Kalender? War es nicht, weil es kein wirtschaftlich passendes Angebot gab? 2018 hat man sich mit LM für ein Jahr geeinigt, aber ich bezweifle, dass LM da sonderliche Abstriche gemacht hat. Grundlage sind nunmal die zuvor, mit BE, ausgehandelten Verträge. Die Startgebühren sind eine der gr. Einnahmequellen der F1, die 2017 (ebenso 2018) Verlust gemacht hat. Wieso sollte man auf Miollionen verzichten, wenn andere Strecken mehr einbringen?

Nicht aktuell, aber unter LM siehts doch genauso aus ...
https://www.motorsport-total.com/formel ... 1-16110411

Das Rennen 2018 war ja gut besucht - aber wenn ich mich recht erinnere hieß es, dass man erst am Sonntag (70k Zuschauer) aus dem Minus gekommen ist ...

Das Problem ist doch, dass es für viele Strecken unrentabel ist. Wieso - außer Prestige - sollte man sich das antun? Wieso willst du nun Mercedes in die Pflicht nehmen? Ich finde es auch fragwürdig, dass der Spanien GP mit öffentlichen Geldern subventioniert wird. Auch wenn die Region unterm Strich Plus macht hat man LM Millionen in den Rachen geworfen ...

Onkel Gustav
Rookie
Rookie
Beiträge: 1364
Registriert: 05.09.2015, 10:35
Wohnort: 53359 Rheinbach

Re: Christian Danner: "Hockenheim-Aus ist für mich eine Katastrophe"

Beitrag von Onkel Gustav » 16.10.2019, 06:32

@RedFive: Ganz einfach-der Vertrag war 2016 ausgelaufen. Dann wurde neu verhandelt. Damit hat Bernie gar nichts zu tun.
Über Sinn und Unsinn das Länder das Rennen unterstützen, kann man geteilter Meinung sein, da hast Du recht.
Ich nehme gar niemand in die Pflicht. Ich bin nur der Meinung Mercedes als Formel 1 Team und Hersteller von Premium Fahrzeugen hätte diesen Grand Prix als Prestige Objekt ohne weiteres stützen können. Ich glaube nicht, das die 10 Millionen das Unternehmen großartig ärmer gemacht hätten. Für Deutschland als die "Automobilnation" ist das eine jämmerliche Vorstellung.

Benutzeravatar
RedFive
Nachwuchspilot
Beiträge: 420
Registriert: 04.12.2013, 18:21

Re: Christian Danner: "Hockenheim-Aus ist für mich eine Katastrophe"

Beitrag von RedFive » 16.10.2019, 14:03

Onkel Gustav hat geschrieben:@RedFive: Ganz einfach-der Vertrag war 2016 ausgelaufen. Dann wurde neu verhandelt. Damit hat Bernie gar nichts zu tun.
Evtl. reden wir ein wenig aneinander vorbei? Ja, die aktuellen Verhandlungen laufen seit 2018 mit LM. Das es 2017 keinen Dtl. GP gab lag aber daran, dass man sich mit BE nicht einigen konnte, oder?

"Automobilnation" schön und gut, aber ich sehe mit LM ein Unternehmen, was zwar rund 2 Mrd. Umsatz/J macht, dennoch 2 Jahre in Folge Verlust geschrieben hat. Dazu div. Strecken, die sich die Startgebühren nicht leisten können. Wieso soll Mercedes einspringen und dieses System erneut unterstützen?

Klar wäre ein Dtl. GP schön, aber nicht um jeden Preis. Aber dazu gibt es wie man sieht verschiedene Meinungen :wave:

TheSurvivor
Nachwuchspilot
Beiträge: 255
Registriert: 31.08.2019, 18:26

Re: Christian Danner: "Hockenheim-Aus ist für mich eine Katastrophe"

Beitrag von TheSurvivor » 15.11.2019, 01:16

Jetzt wird man mich als Nazi beschimpfen, aber ich bekomme den Eindruck, dass die FIA einfach Deutsche hasst.

Benutzeravatar
Turbo79
Simulatorfahrer
Beiträge: 670
Registriert: 26.03.2013, 16:04
Lieblingsfahrer: Niki Lauda, N.Piquet, S.Vettel
Lieblingsteam: Red Bull Honda
Wohnort: Mainhattan

Re: Christian Danner: "Hockenheim-Aus ist für mich eine Katastrophe"

Beitrag von Turbo79 » 20.11.2019, 20:48

Für mich ist das Hockenheim-Aus keine Katastrophe, da ich die Strecke seit dem Umbau 2002 auf Deutsch gesagt "Schei..."finde. :puke:

Ich finde es allerdings schade, das in Deutschland kein GP mehr stattfindet. Wenn es nach mir ginge, sollte auf der ultimativen Rennstrecke gefahren werden, der Nürburgring Nordschleife :checkered:

Benutzeravatar
Simtek
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8575
Registriert: 04.08.2008, 16:40
Wohnort: Auf Kohle gebohren

Re: Christian Danner: "Hockenheim-Aus ist für mich eine Katastrophe"

Beitrag von Simtek » 28.11.2019, 10:51

RedFive hat geschrieben:
16.10.2019, 14:03
Onkel Gustav hat geschrieben:@RedFive: Ganz einfach-der Vertrag war 2016 ausgelaufen. Dann wurde neu verhandelt. Damit hat Bernie gar nichts zu tun.
Evtl. reden wir ein wenig aneinander vorbei? Ja, die aktuellen Verhandlungen laufen seit 2018 mit LM. Das es 2017 keinen Dtl. GP gab lag aber daran, dass man sich mit BE nicht einigen konnte, oder?

"Automobilnation" schön und gut, aber ich sehe mit LM ein Unternehmen, was zwar rund 2 Mrd. Umsatz/J macht, dennoch 2 Jahre in Folge Verlust geschrieben hat. Dazu div. Strecken, die sich die Startgebühren nicht leisten können. Wieso soll Mercedes einspringen und dieses System erneut unterstützen?

Klar wäre ein Dtl. GP schön, aber nicht um jeden Preis. Aber dazu gibt es wie man sieht verschiedene Meinungen :wave:
Wir reden aber nicht von der Vergangenheit, sondern von der aktuellen Situation und Zukunft. Viele Fans (auch hier) haben in LM grosse Hoffnung gesetzt, das jetzt alles besser wird, weil der böse Bernie ja die Kohle nur in die eigene Tasche geschaufelt hat. Tja, jetzt macht aber nicht mehr Bernie sondern LM die Verträge und was ist das Ergebnis?
Lieber Schumi, bitte denk daran: "Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft, der hat schon verloren!"

Antworten