Ein schlechter Verlierer? So reagiert Hamilton auf Albons Kritik

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix
Antworten
Benutzeravatar
vettel-fan2011
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3584
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: VET, MAX, HAM
Lieblingsteam: nicht wirklich …

Re: Ein schlechter Verlierer? So reagiert Hamilton auf Albons Kritik

Beitrag von vettel-fan2011 » 06.07.2020, 15:50

Joa, ein Unfall im Rennen verursacht von Lewis Hamilton. 5 Sekunden sind im Vergleich zu Albon ein Witz. ;)
Nicht alles ist 100% ernst gemeint. Die Frage ist nur was! :ninja:

Benutzeravatar
Rain King
Rookie
Rookie
Beiträge: 1642
Registriert: 10.07.2013, 15:16
Lieblingsfahrer: MSC ROS RAI HUL
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Hamilton versteht Albons Kritik nicht: "War ein Rennunfall"

Beitrag von Rain King » 06.07.2020, 15:50

Dural hat geschrieben:
06.07.2020, 15:04
Hamilton hat ja voll eingeschlagen, und in einer Rechtskurve drägt es das Auto halt nach links raus, einfach Physik! Dazu hätte Albon mehr Platz lassen können, dieser war vorhanden.
Bremsen hilft, einfach Physik!

Wenn Albon mehr Platz gelassen hätte, wäre er im Kiesbett gelandet!

:facepalm:
SCHUMI :heartbeat:
RIP Jules

Benutzeravatar
vettel-fan2011
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3584
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: VET, MAX, HAM
Lieblingsteam: nicht wirklich …

Re: Hamilton versteht Albons Kritik nicht: "War ein Rennunfall"

Beitrag von vettel-fan2011 » 06.07.2020, 15:53

Rain King hat geschrieben:
06.07.2020, 15:47
G.E. hat geschrieben:
06.07.2020, 14:35
Für mich war das ein Rennunfall, bei dem sich Albon vertan hat.
OK, wenn man es genau nimmt, könnte man sagen, Hamilton hätte etwas mehr Platz lassen können.
Muss er aber in dieser Situation absolut nicht.

Es war von Albon ein dummer Anfänger Fehler.
Obwohl.
Vettel schatt sowas ja auch.
Jedenfalls war es unnötig von Albon, da er zu dem Zeitpunkt mit neuen Reifen viel schneller war und Hamilton auch an einer anderen Stelle bekommen hätte.
Wo bitte hat Albon sich vertan? Er war sogar bereits vor Hamilton! Nur wollte dieser wohl nicht akzeptieren, dass außenrum jemand schneller ist als er!

Eben, dachte schon ich lese falsch! :D
Nicht alles ist 100% ernst gemeint. Die Frage ist nur was! :ninja:

Benutzeravatar
eXcaliber
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 7575
Registriert: 25.09.2007, 00:46
Lieblingsfahrer: George Russell
Lieblingsteam: Mclaren

Re: Ein schlechter Verlierer? So reagiert Hamilton auf Albons Kritik

Beitrag von eXcaliber » 06.07.2020, 15:54

Den Platz hat Albon Hamilton in Kurve 1 auch nicht gelassen. Nur war dort eine asphaltierte Auslaufzone und kein Kiesbett. Könnte ein kleiner und nennenswerter Unterschied sein, ob Dein Gegner überhaupt noch die Möglichkeit hat auszuweichen.

wertas
Kartfahrer
Beiträge: 203
Registriert: 17.05.2018, 16:25

Re: Ein schlechter Verlierer? So reagiert Hamilton auf Albons Kritik

Beitrag von wertas » 06.07.2020, 15:55

Ich finde es war eine sehr enge Entscheidung. Wäre es eine Gerade gewesen, dann wäre es eindeutig Hamiltons Schuld gewesen, da Albion vorne war. Es war aber halt der Ausgang einer Kurve und nicht eine Gerade. Hamilton dachte vielliecht er könnte mit Albion mithalten und dann hätte der Platz auch gereicht. Dann hatte Albion aber eine viel bessere Tratkion und dadurch berührten sich Albions Hinterrad und Hamiltons Vorderrad.
Ich finde die Strafe geht in Ordnung. Es war nicht eindeutig Hamiltons Schuld aber so 60-70% seine Schuld, und er hätte auch mehr machen können um den Unfall zu verhindern

Benutzeravatar
RedBull_Formula1
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6492
Registriert: 04.01.2010, 23:05
Wohnort: Deutschland

Re: Ein schlechter Verlierer? So reagiert Hamilton auf Albons Kritik

Beitrag von RedBull_Formula1 » 06.07.2020, 15:55

Also für mich ist das ganz klar ein Fehler von Hamilton und damit einhergehend eine Strafe für ihn. Man sieht in der Onboard, dass Hamilton etwas zu schnell und zu spitz in die Kurve geht und dann in Albon untersteuert. Albon war schon zu 2/3 vorbei.

Ganz klar eine Strafe. Man muss sich eher die Frage stellen, ob die 5 Sekunden Strafe gerechtfertig war, denn damit hat er Albon aus dem Rennen gekegelt.
"Vision without action is merely a dream. Action without vision just passes the time. Vision with action can change the world." -Joel A. Barker

Benutzeravatar
BwoahF1Racing
Kartfahrer
Beiträge: 165
Registriert: 15.05.2020, 10:37
Lieblingsfahrer: Häkkinen ,Räikkönen,Hamilton
Lieblingsteam: Mclaren

Re: Ein schlechter Verlierer? So reagiert Hamilton auf Albons Kritik

Beitrag von BwoahF1Racing » 06.07.2020, 15:55

Ein klassicher Rennunfall mehr nicht.
Hamilton trifft keine schuld da war sehr wohl genug platz,Albon war einach zu gierig,immerhin ist Albon ihn aufgefahren und nicht Hamilton in Albon.
Ich habe mir das Video so oft angeschaut und kann keinen fehler von Hamilton erkennen,vielleicht hätte er mehr Platz machen sollen aber warum ? der Überholende muss sich zu 100% sicher sein das seine Aktion gelingt, Hamilton hat lediglich seine Linie gehalten mehr nicht.
Formula One is a mind game, no question. You have to think so hard sometimes smoke comes out your ears! And if you don't keep your head in gear the car will overtake you


Mclaren will soon be back at the Top

Benutzeravatar
cmd
Nachwuchspilot
Beiträge: 283
Registriert: 20.11.2016, 12:34

Re: Hamilton versteht Albons Kritik nicht: "War ein Rennunfall"

Beitrag von cmd » 06.07.2020, 16:04

RacingForEver hat geschrieben:
06.07.2020, 15:00
Klar Hamiltons Fehler. Wenn man sich die Linie in dieser Kurve anschaut, dann lief Hamiltons Fahrzeug exakt auf der Ideallinie entlang. Albon konnte nicht weiter außen fahren, weil der Kurvenausgang ebenfalls leicht nach rechts führt, also war da in Wahrheit eben doch keine Wagenbreite Platz - Albon hätte, wäre er weiter außen gewesen, direkt ins Kiesbett fahren müssen.

Schade, dass es die Albon-Onboard nicht gibt, da würden sicher einige ihre Meinung revidieren.

Und letztlich - selbst, wenn da eine Wagenbreite Platz gewesen wäre - hat sich der Hintermann dem anzupassen, was der Vordermann tut und wenn der Vordermann nun einmal außen ist, und man selbst ist dabei, in ihn reinzurutschen, dann hat man zu verlangsamen. Das hat Hamilton nicht getan und Albon dabei ebenso abgeschossen, wie Maldonado das vor ein paar Jahren in Ungarn mit Perez gemacht hat.

Maldonado sieht in derselben Szene nur aufgrund der etwas breiteren Kurve und der etwas schmaleren Fahrzeuge noch ein bisschen unglücklicher aus, aber das Prinzip ist gleich.

https://www.youtube.com/watch?v=qxE0rSRTqGw
Außen ist man immer der gefährdete. Sollte jeder Wissen. Ein Perez, Alben und Du

Rossonieri
F1-Fan
Beiträge: 95
Registriert: 25.03.2018, 16:17

Re: Ein schlechter Verlierer? So reagiert Hamilton auf Albons Kritik

Beitrag von Rossonieri » 06.07.2020, 16:08

Wie beim Handspiel und dem VAR in der Bundesliga. Hier macht jeder anders, weil jeder macht, wie er will. Die Debatte hier zeigt ja, dass es ganz klar eben keinen klaren Verursacher/ Schuldigen für die Kollision gab. Dass man dennoch eine Strafe ausspricht, ist genau so falsch, wie ein Eingriff des VAR bei einer 50/50 Entscheidung. Finger weg, weiter machen, fertig.
So hat man sich im Sinne der Spannung für die WM gegen den Titelanwärter Nr. 1 entschieden und ihm wenigstens im ersten Rennen schon mal Punkte genommen.
Mit „Let them race“ hat das allerdings nichts zu tun.

Benutzeravatar
matsches
Nachwuchspilot
Beiträge: 261
Registriert: 20.03.2011, 19:35
Lieblingsfahrer: Ayrton Senna
Lieblingsteam: McLaren

Re: Ein schlechter Verlierer? So reagiert Hamilton auf Albons Kritik

Beitrag von matsches » 06.07.2020, 16:11

Hamilton hat diese Kurve wie immer auf der Ideallinie durchfahren, sieht man deutlich an den Reifenspuren auf der Strecke auf den Bildern und Videos.
Albon wollte überambitioniert außen herum, in der Hoffnung Hamilton würde rechts ran fahren.
Hat er nicht getan, warum auch.
Schlussendlich war’s für mich ein Rennunfall, als Verursacher sehe ich aber eher Albon, der hier zu leichtsinnig war, im festen Vertrauen darauf daß Hamilton klein bei geben würde.
Das unterscheidet die Guten von den Besten.

Man sollte aber vielleicht nicht erwarten daß ein Fahrer der einen Anteil daran hat, daß ein mit Siegchancen gesegneter RedBull auf dem RedBull - Ring aus dem Rennen fliegt nicht bestraft wird.

papi
Rookie
Rookie
Beiträge: 1834
Registriert: 18.04.2010, 11:21

Re: Hamilton versteht Albons Kritik nicht: "War ein Rennunfall"

Beitrag von papi » 06.07.2020, 16:17

RacingForEver hat geschrieben:
06.07.2020, 15:00
Klar Hamiltons Fehler. Wenn man sich die Linie in dieser Kurve anschaut, dann lief Hamiltons Fahrzeug exakt auf der Ideallinie entlang. Albon konnte nicht weiter außen fahren, weil der Kurvenausgang ebenfalls leicht nach rechts führt, also war da in Wahrheit eben doch keine Wagenbreite Platz - Albon hätte, wäre er weiter außen gewesen, direkt ins Kiesbett fahren müssen.

Schade, dass es die Albon-Onboard nicht gibt, da würden sicher einige ihre Meinung revidieren.

Und letztlich - selbst, wenn da eine Wagenbreite Platz gewesen wäre - hat sich der Hintermann dem anzupassen, was der Vordermann tut und wenn der Vordermann nun einmal außen ist, und man selbst ist dabei, in ihn reinzurutschen, dann hat man zu verlangsamen. Das hat Hamilton nicht getan und Albon dabei ebenso abgeschossen, wie Maldonado das vor ein paar Jahren in Ungarn mit Perez gemacht hat.

Maldonado sieht in derselben Szene nur aufgrund der etwas breiteren Kurve und der etwas schmaleren Fahrzeuge noch ein bisschen unglücklicher aus, aber das Prinzip ist gleich.

https://www.youtube.com/watch?v=qxE0rSRTqGw
Richtig. Zumal Hamilton selber sagte, das er die Kurve wie immer gefahren sei. Das war bereits sein Fehler, denn er wusste, das da irgendwo Albon ist. Und hätte er ein mehr seine Wahrnehmung auch zur Seite hin gelenkt (wovon man in so einer Situation ausgehen muss das er das tut) hätte er Albon gesehen und hätte seine Fahrt durch die Kurve anpassen MÜSSEN, da Albon qzuasi schon vorne war UND auf der Ideallinie war. Das hat Hamilton alles nicht gemacht. Er stellt sich lieber hin und sagt "Ich habe doch nichts gemacht. Ich bin so gefahren wie immer und plötzlich war Albon da. pech!". Sorry, aber auch so geht das nicht. ALso klar Hamiltons Fehler.

Und wer Albon einen Anfänger-Fehler unterstellt, der sollte sich mal fragen, was für ein Racing er sehen möchte. Denn das Überholmanöver von Albon war nicht zu aggressiv und nicht leichtsinnig. Es war einfach ein klasse Überholmanöver, das durch einen schlafenden Hamilton in die Kollision getrieben wurde.

Benutzeravatar
Arestic
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15213
Registriert: 24.07.2010, 20:14

Re: Ein schlechter Verlierer? So reagiert Hamilton auf Albons Kritik

Beitrag von Arestic » 06.07.2020, 16:22

Albon hat geschrieben:
06.07.2020, 15:54
“I felt like I did the move already. I was kind of already focused on Bottas in front. It was so late, the contact.”
Wie man sieht, hat Albon auch nicht aufgepasst. Deswegen nutzte er wohl auch nicht sen links von ihm verfügbaren Platz.

Benutzeravatar
RacingForEver
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3257
Registriert: 23.04.2012, 14:32
Lieblingsfahrer: Daniel Ricciardo
Lieblingsteam: Renault
Wohnort: Niedersachsen

Re: Hamilton versteht Albons Kritik nicht: "War ein Rennunfall"

Beitrag von RacingForEver » 06.07.2020, 16:25

cmd hat geschrieben:
06.07.2020, 16:04

Außen ist man immer der gefährdete. Sollte jeder Wissen. Ein Perez, Alben und Du
Der heißt Albon. Sollte jeder wissen. Auch du. :D

Sowohl Maldonado als auch Hamilton wurden bestraft. Maldonado übrigens mit einer Durchfahrtsstrafe, Hamilton mit 5 Sekunden.
Außen überholen ist entgegen weitläufiger Meinung kein Freifahrtsschein für den Inneren, die Schrotflinte auszupacken und Zielschussübungen zu machen.

Benutzeravatar
pilimen
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 7549
Registriert: 19.10.2009, 05:38
Lieblingsfahrer: MSC, HAM, VES, LEC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Ein schlechter Verlierer? So reagiert Hamilton auf Albons Kritik

Beitrag von pilimen » 06.07.2020, 16:29

Arestic hat geschrieben:
06.07.2020, 16:22
Albon hat geschrieben:
06.07.2020, 15:54
“I felt like I did the move already. I was kind of already focused on Bottas in front. It was so late, the contact.”
Wie man sieht, hat Albon auch nicht aufgepasst. Deswegen nutzte er wohl auch nicht sen links von ihm verfügbaren Platz.
Ich finde, Albon ging hier zu viel Risiko ein.
Seine Linie war einfach zu spitz. Er wollte sehr früh wieder aufs Gas, dafür konnte er aber nicht mehr die Straße voll ausnutzen.
So entstand der große Geschwindigkeits-, wie auch der Linienunterschied der beiden Boliden.
Bild

pustohler
Kartfahrer
Beiträge: 132
Registriert: 09.04.2014, 10:39

Re: Ein schlechter Verlierer? So reagiert Hamilton auf Albons Kritik

Beitrag von pustohler » 06.07.2020, 16:31

Die Strecke fällt an der Stelle ein wenig ab, da haben viele Leute Untersteuern...
das kommt mir doch irgendwie bekannt vor? :lol: :lol: :lol: Untersteuern, soso

Antworten