Ferrari-Debakel im Qualifying: Fast eine Sekunde hinter der 2019er-Pace

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix
Antworten
acid
Kartfahrer
Beiträge: 148
Registriert: 10.09.2016, 16:32

Re: F1-Auftakt: Ferrari-Fahrer Vettel im Qualifying nicht in Top 10

Beitrag von acid » 04.07.2020, 16:13

mcdaniels hat geschrieben:
04.07.2020, 16:10
Da müssen (die richtigen) Köpfe rollen, so geht das nicht weiter.
Fahrermäßig sind ja schon mehr oder weniger Köpfe gerollt.
Beim rest sollte man vielleicht noch das ungarn update abwarten.

Benutzeravatar
Ao Kiu
Kartfahrer
Beiträge: 117
Registriert: 23.12.2012, 09:15

Re: F1-Auftakt: Ferrari-Fahrer Vettel im Qualifying nicht in Top 10

Beitrag von Ao Kiu » 04.07.2020, 16:14

KIMI-ICEMAN hat geschrieben:
04.07.2020, 16:06
Armer Seppel. Aber für Ferrari freuts mich. Ein schändlicher Haufen. Ein Top Auto haben die da entwickelt :D
Seppel = Josef
Wastl= Sebastian

Lern erst mal bayrisch bevor du Schmarrn postest! :facepalm:
Wastl: MISSION SPIN NOW is back! :facepalm:
If I were a horse they'd already shot me!

Benutzeravatar
Sieversen
Simulatorfahrer
Beiträge: 638
Registriert: 27.01.2016, 09:44
Lieblingsfahrer: Vettel, Ricciardo, Leclerc
Lieblingsteam: Red Bull Racing
Wohnort: Kiel

Re: F1-Auftakt: Ferrari-Fahrer Vettel im Qualifying nicht in Top 10

Beitrag von Sieversen » 04.07.2020, 16:15

Die Ferrari-Updates in Ungarn sollten besser bombastisch werden. Sonst ist das nächste Update (zu Recht) der Schleudersitz für Binotto.
Heute ist die gute alte Zeit von morgen.

Sportsmann
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2487
Registriert: 28.11.2016, 00:12
Lieblingsfahrer: Einige
Lieblingsteam: Einige

Re: F1-Auftakt: Ferrari-Fahrer Vettel im Qualifying nicht in Top 10

Beitrag von Sportsmann » 04.07.2020, 16:23

mcdaniels hat geschrieben:
04.07.2020, 16:10
Morteros hat geschrieben:
04.07.2020, 16:04
Wo stünde Ferrari letztes Jahr ohne den Beschiss mit dem Motor?
Sebastian, sei froh, dass du diesen Sauhaufen verlässt.
...und wirst du jetzt vielleicht Tabletten brauchen :-P :wink: *bitte nimm es nicht ernst, ich mach nur Spaß".


Absolute Katastrophe was Binotto & Konsorten da veranstalten. Natürlich verstehe ich auch, dass viele jetzt mit dem Motor kommen.

So oder so: Da hat Ferrari wohl eine binottsche Supergurke gebaut.

Grandios, wirklich grandios!

Da müssen (die richtigen) Köpfe rollen, so geht das nicht weiter.

VET tut mir jetzt fast schon leid....
Gib dem Ferrarichef doch noch 2 Rennen Zeit, wenigstens. Für mich ist das ein schlimmer Start, aber messen würde ich ihn nicht an diesem Fehler, sondern daran was er uns in Ungarn ans Auto zaubert. Denn man erkannte beim Test Probleme und jetzt wird sich zeigen, ob man richtig reagiert hat. Wenn ja, gut gemacht, kann mal passieren, wenn nicht, ... dann darfst du wieder Gas geben :wink: In einer normalen Saison wären 2 Rennen ja auch nicht tragisch, bzw. ist das hier eine "ungewöhnliche" Strecke. Ich gebe dem Team - also einem der wenigen ohne jegliche Upgrades - jedoch erstmal noch Zeit, auch wenn es schon bezeichnend ist, dass man so weit hinten ist. Vermutlich muss man erstmal die Mittelfeldteams wieder einkassieren, bevor man an P2 in der KWM denken darf.
Zuletzt geändert von Sportsmann am 04.07.2020, 16:27, insgesamt 1-mal geändert.
Gesundheitstipp: Nach dem (30s) Händewaschen, wenn ihr vom Kühlen ins Warme kommt, reibt euch Hals, Ohren, Nase warm. (Nachfragen -> PN).
Suche Mäzen/in zur gemeinsamen Weltverbesserung - ebenfalls PN an mich ;)

Benutzeravatar
Hoto
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10083
Registriert: 30.10.2009, 11:35
Lieblingsfahrer: Hülk Ver Lec Ric Ham Kimi

Re: F1-Auftakt: Ferrari-Fahrer Vettel im Qualifying nicht in Top 10

Beitrag von Hoto » 04.07.2020, 16:24

Ferrari: "Sorry, aber wir wollen nicht mehr vorne mitfahren, wir brauchen dich nicht mehr."

Der wahre Kündigungsgrund. :rofl:

Aber ja, erst mal abwarten wie es weiter für Ferrari läuft. Auch bei der kurzen Season müssen wir 2-3 Rennen warten.

Benutzeravatar
ScuderiaFerrari#1929
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8876
Registriert: 12.02.2010, 15:31
Lieblingsfahrer: LEC, MSC, NOR, ALO
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Bayern

Re: F1-Auftakt: Ferrari-Fahrer Vettel im Qualifying nicht in Top 10

Beitrag von ScuderiaFerrari#1929 » 04.07.2020, 16:24

Hoto hat geschrieben:
04.07.2020, 16:24
Ferrari: "Sorry, aber wir wollen nicht mehr vorne mitfahren, wir brauchen dich nicht mehr."

Der wahre Kündigungsgrund. :rofl:

Aber ja, erst mal abwarten wie es weiter für Ferrari läuft. Auch bei der kurzen Season müssen wir 2-3 Rennen warten.
:lol:
"Ich habe keine Glaskugel. Ich habe zwei andere Kugeln, aber die sagen mir nicht so viel..."

-Sebastian Vettel

Bild

Benutzeravatar
Aldo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 20258
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso
Lieblingsteam: Alfa Romeo, Renault, McLaren

Re: F1-Auftakt: Ferrari-Fahrer Vettel im Qualifying nicht in Top 10

Beitrag von Aldo » 04.07.2020, 16:26

Dieses Team hat fast 300 Millionen mehr zur Verfügung an Budget als McLaren oder Racing Point. Mit diesem Geld wären die erwähnten Teams wahrscheinlich Weltmeister.
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

wertas
Kartfahrer
Beiträge: 210
Registriert: 17.05.2018, 16:25

Re: F1-Auftakt: Ferrari-Fahrer Vettel im Qualifying nicht in Top 10

Beitrag von wertas » 04.07.2020, 16:26

Ich hoffe, dass Bottas dieses Jahr durchgängig stark ist damit wir weningsten einen spannended Kampf um die F-Wm haben.
Abgesehen davon scheint der Abstand der Mittelfeld Teams zu Mercedes um wenige zehntel gesunken zu sein, was bedeuten könnte dass in einigen Rennen die Top Fahrer die Mittelfeld teams bezüglich der Boxenstopp Strategie berücksichtigen müssen.

Benutzeravatar
Warlord
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2858
Registriert: 17.03.2012, 14:39
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Alle außer Ferrari :)
Wohnort: Nordhessen

Re: F1-Auftakt: Ferrari-Fahrer Vettel im Qualifying nicht in Top 10

Beitrag von Warlord » 04.07.2020, 16:27

Ferrari weiß halt wie man die Kohle effektiv einsetzt.... NICHT
Tut mir wirklich leid für die Hardcore Ferrari Fans.
Die Geschäftsführung dort hat es aber nicht anders verdient.
Mir tun eigentlich nur noch die Mechaniker und die Fahrer leid, die können dafür am wenigsten.

Benutzeravatar
mcdaniels
Rookie
Rookie
Beiträge: 1430
Registriert: 01.07.2013, 18:49
Lieblingsfahrer: ALO, RIC, LEC, VES
Lieblingsteam: Pittsburgh Penguins

Re: F1-Auftakt: Ferrari-Fahrer Vettel im Qualifying nicht in Top 10

Beitrag von mcdaniels » 04.07.2020, 16:28

Sportsmann hat geschrieben:
04.07.2020, 16:23
mcdaniels hat geschrieben:
04.07.2020, 16:10
Morteros hat geschrieben:
04.07.2020, 16:04
Wo stünde Ferrari letztes Jahr ohne den Beschiss mit dem Motor?
Sebastian, sei froh, dass du diesen Sauhaufen verlässt.
...und wirst du jetzt vielleicht Tabletten brauchen :-P :wink: *bitte nimm es nicht ernst, ich mach nur Spaß".


Absolute Katastrophe was Binotto & Konsorten da veranstalten. Natürlich verstehe ich auch, dass viele jetzt mit dem Motor kommen.

So oder so: Da hat Ferrari wohl eine binottsche Supergurke gebaut.

Grandios, wirklich grandios!

Da müssen (die richtigen) Köpfe rollen, so geht das nicht weiter.

VET tut mir jetzt fast schon leid....
Gib dem Ferrarichef doch noch 2 Rennen Zeit, wenigstens. Für mich ist das ein schlimmer Start, aber messen würde ich ihn nicht an diesem Fehler, sondern daran was er uns in Ungarn ans Auto zaubert. Denn man erkannte beim Test Probleme und jetzt wird sich zeigen, ob man richtig reagiert hat. Wenn ja, gut gemacht, kann mal passieren, wenn nicht, ... dann darfst du wieder Gas geben :wink:
...man hört einfach seit einiger Zeit permanent die identischen Ausreden. Deshalb bin ich auch so kritisch. Wie lange versteht Ferrari denn das eigene Fahrzeug schon nicht? Überleg mal....

Dann noch die Aktion mit Vettel dazu....

...ggf. die Motorgeschichte...

...wann hat es übrigens FER geschafft, über die Saison hin in die richtige Richtung zu entwickeln?

Benutzeravatar
Lichtrot
Rookie
Rookie
Beiträge: 1732
Registriert: 27.04.2015, 22:46

Re: Nach Ferrari-Debakel und P11: Erste Stellungnahme von Vettel

Beitrag von Lichtrot » 04.07.2020, 16:31

Na wenigstens in dem Punkt hat Binotto nicht gelogen. Ferrari ist tatsächlich katastrophal schlecht. :facepalm: Mal schauen, was nach dem Update geht. Wenn das auch nicht viel bringt, ist Binotto sowieso bald Geschichte.

Benutzeravatar
Forza_Ferrari_93
Testfahrer
Beiträge: 792
Registriert: 30.11.2016, 11:23
Lieblingsfahrer: M.Schumacher, Vettel, Alonso
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Nach Ferrari-Debakel und P11: Erste Stellungnahme von Vettel

Beitrag von Forza_Ferrari_93 » 04.07.2020, 16:32

Ferraris Leistung und Verhalten ist so peinlich... Da fehlen mir einfach die Worte.
"Ich möchte mich bei allen bedanken, die weiter an mich geglaubt haben. Mir haben so viele Menschen Briefe und Nachrichten geschickt, das war sehr wichtig für mich"

Sebastian Vettel

Benutzeravatar
Rundumlicht
Testfahrer
Beiträge: 956
Registriert: 05.10.2013, 19:17

Re: F1-Auftakt: Ferrari-Fahrer Vettel im Qualifying nicht in Top 10

Beitrag von Rundumlicht » 04.07.2020, 16:34

Redaktion hat geschrieben:
04.07.2020, 15:52
"Er sei "nicht ganz zufrieden" mit seinem Auto, sagt Vettel weiter. "Am Kurveneingang hatte ich deutlich mehr Übersteuern als mir lieb ist."
"War da nachts ein Mechaniker der anderen Boxenhälfte an seinem Auto?" las ich eben (grinsend) in den sozialen Medien. "Schließlich weiß man ja bei Ferrari, dass VET ein stabiles Heck braucht."

Das ist sicherlich eine nicht zu haltende Verschwörungstheorie, aber zumindest die Abstimmung sollte nicht schlechter sein als voriges Jahr an gleicher Stelle, wenn schon die Motorleistung "angepasst" werden musste.
Racing is nothing without fans.

Cainium
Kartfahrer
Beiträge: 203
Registriert: 15.05.2016, 16:18

Re: F1-Auftakt: Ferrari-Fahrer Vettel im Qualifying nicht in Top 10

Beitrag von Cainium » 04.07.2020, 16:39

Sportsmann hat geschrieben:
04.07.2020, 16:23
Gib dem Ferrarichef doch noch 2 Rennen Zeit, wenigstens. Für mich ist das ein schlimmer Start, aber messen würde ich ihn nicht an diesem Fehler, sondern daran was er uns in Ungarn ans Auto zaubert. Denn man erkannte beim Test Probleme und jetzt wird sich zeigen, ob man richtig reagiert hat. Wenn ja, gut gemacht, kann mal passieren, wenn nicht, ... dann darfst du wieder Gas geben :wink:
Der Ferrari ist langsamer als eine Kopie des Vorjahres-Mercedes.

Wie man sowas schönreden kann ist mir unbegreiflich. Selbst wenn die Updates greifen und Ferrari dann zuverlässig um Q3 kämpfen kann ist das für ein Team welches den Anspruch (und die finanziellen Mittel hat) Mercedes zu schlagen ein absolutes Armutszeugnis.

So gut um den Rückstand von 2 Doppelsiegen in einer verkürzten Saison aufzuholen können diese Updates nicht sein.

Binotto hat in ALLEN Belangen versagt. Offensichtlich gibt es nichts was unter ihm besser läuft als unter Arrivabene. Wie kann man das verteidigen?

Benutzeravatar
EvNix
Nachwuchspilot
Beiträge: 470
Registriert: 17.08.2018, 03:42
Lieblingsfahrer: BEL, MSC, VET, NOR, RIC
Lieblingsteam: Lotus, McLaren, Red Bull

Re: F1-Auftakt: Ferrari-Fahrer Vettel im Qualifying nicht in Top 10

Beitrag von EvNix » 04.07.2020, 16:39

mcdaniels hat geschrieben:
04.07.2020, 16:10
Morteros hat geschrieben:
04.07.2020, 16:04
Wo stünde Ferrari letztes Jahr ohne den Beschiss mit dem Motor?
Sebastian, sei froh, dass du diesen Sauhaufen verlässt.
...und wirst du jetzt vielleicht Tabletten brauchen :-P :wink: *bitte nimm es nicht ernst, ich mach nur Spaß".


Absolute Katastrophe was Binotto & Konsorten da veranstalten. Natürlich verstehe ich auch, dass viele jetzt mit dem Motor kommen.

So oder so: Da hat Ferrari wohl eine binottsche Supergurke gebaut.

Grandios, wirklich grandios!

Da müssen (die richtigen) Köpfe rollen, so geht das nicht weiter.

VET tut mir jetzt fast schon leid....
Hass +0,6
Ferrari +0,9
Alfa +1,1
Das ist für mich Beweis genug das der Motor doch illegal war.

Antworten