Formel 1 Abu Dhabi 2019: Lewis Hamilton gewinnt souverän

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix
Antworten
Redaktion
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10122
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Formel 1 Abu Dhabi 2019: Lewis Hamilton gewinnt souverän

Beitrag von Redaktion » 01.12.2019, 15:50

Lewis Hamilton dominiert das Finale in Abu Dhabi und feiert seinen elften Saisonsieg - Max Verstappen Zweiter - Charles Leclerc mit zwei Stopps Dritter
Lewis Hamilton, Max Verstappen, Charles Leclerc, Sebastian Vettel

Lewis Hamilton feierte in Abu Dhabi seinen elften Saisonsieg

Weltmeister Lewis Hamilton hat das 21. und letzte Formel-1-Rennen der Saison 2019 gewonnen. Der Mercedes-Pilot ging von der Pole-Position sofort in Führung und kontrollierte die 55 Runden auf dem Yas-Marina-Circuit in Abu Dhabi ohne gröbere Probleme. Für Hamilton war es der elfte Sieg in diesem Jahr. Zweiter wurde Red-Bull-Pilot Max Verstappen, der sich im Duell gegen Charles Leclerc (Ferrari) durchsetzen konnte (zum Rennergebnis).

Mercedes galt schon vor dem Rennen als Favorit und Hamilton setzte diese Rolle souverän in die Tat um. Der Triumph war nie gefährdet. Auch der einzige Boxenstopp in Runde 27 verlief reibungslos. "Ich bin stolz und diesem unglaublichen Team und allen bei Mercedes sehr dankbar", sagt Hamilton, der auch die schnellste Rennrunde aufstellte.

"Selbst nach dem wir die Weltmeisterschaft gewonnen haben, haben wir weitergearbeitet und versucht noch mehr aus diesem wunderschönen Auto herauszuholen." Für Hamilton war es in seinem 250. Grand Prix der 84. Sieg und sein 50. Sieg von der Pole-Position. Somit fehlen dem Briten nur noch sieben Triumphe auf die Rekordmarke von Michael Schumacher.

Leclerc, der aus der zweiten Startreihe angriff, konnte sich schon in der ersten Runden den zweiten Platz von Verstappen schnappen. Dann entwickelte sich ein Strategiepoker. Ferrari absolvierte schon in der 13. Runde mit beiden Fahrern den ersten Boxenstopp. Verstappen fuhr mit dem mittleren Reifen einen längeren ersten Stint und stoppte erst in Runde 26.

Verstappen setzt sich gegen Leclerc durch

Der Red-Bull-Pilot kam zwar einige Sekunden hinter Leclerc auf die Strecke zurück, doch mit frischeren Reifen fuhr Verstappen die schnelleren Rundenzeiten. Beide waren mit dem härtesten Pirelli-Reifen unterwegs. In Runde 31 hatte Verstappen den Monegassen eingeholt und war erstmals im DRS-Fenster. In Runde 32 attackierte Verstappen auf der langen Geraden Richtung Kurve 11 und bremste sich vorbei.

Leclerc versuchte zwar noch einen Konter, aber Verstappen setzte sich durch und übernahm den zweiten Platz. In Runde 39 stoppte Leclerc ein zweites Mal und nahm den weichen roten Reifen mit. Er blieb an der dritten Stelle. Allerdings gibt es nach dem Rennen eine Untersuchung gegen den Ferrari von Leclerc, weil es nach dem Qualifying eine "signifikante" Diskrepanz bei der Benzinangabe gegeben hat (alle Infos im Live-Ticker!).

"Ich bin sehr zufrieden mit diesem Jahr", sagt der Monegasse nach seiner ersten Saison als Ferrari-Pilot. "Es ist unglaublich, in diesem Team zu sein. Nun liegt es an mir, weiterzuarbeiten und dem Team hoffentlich den Erfolg, den sie verdienen, zu bescheren." Es war sein zehnter Podestplatz 2019. Leclerc schloss die Saison als WM-Vierter vor seinem Teamkollegen Vettel ab.

Vor den beiden Ferrari-Piloten beendet Verstappen die Saison als WM-Dritter. "Unsere Pace war recht vernünftig. Nur Mercedes und Lewis waren heute schneller", sagt der Niederländer. Am Funk hatte er über "kleinere Probleme" geklagt, aber das hat "keinen Unterschied" gemacht, so Verstappen. "Es war eine positive Saison für uns und WM-Platz drei ist ein schöner Abschluss." Es ist sein bestes WM-Endergebnis (zur WM-Wertung).

Aufholjagd von Bottas, zwei Stopps bei Vettel

Vettel spielte bei der Vergabe der Podestplätze keine Rolle. Der Deutsche war in der Anfangsphase Vierter und konnte keine Angriffe starten, obwohl er als einziger im Spitzenfeld mit dem weichen Reifen gestartet war. Beim gleichzeitigen Boxenstopp mit Leclerc klemmte es bei einem Reifen. Vettel verlor Zeit und steckte dann rundenlang hinter Nico Hülkenberg (Renault) und Valtteri Bottas (Mercedes) fest.

In der Schlussphase musste sich Vettel zunächst nach hinten orientieren, denn Alex Albon (Red Bull) und Bottas schlossen auf. Es bahnte sich ein Dreikampf um den vierten Platz an, aber Ferrari holte Vettel ebenfalls in Runde 39 zum zweiten Mal an die Box und montierte den gelben mittleren Reifen. Vettel fiel auf Position sechs zurück. Gleichzeitig schnappte sich Bottas den vierten Platz von Albon.

Die Plätze hinter dem Podest waren somit bezogen. Bottas, der wegen Motorwechsels als Letzter starten musste, konnte sich bis auf Platz vier nach vorne arbeiten. Seine Aufholjagd gestaltete sich in der Anfangsphase zäh, denn DRS wurde wegen eines technischen Problems erst in Runde 18 freigegeben. Bottas holte zum Schluss zwar noch Leclerc ein, doch es reichte nicht mehr für einen Angriff. "Von ganz hinten auf P4 zu fahren, ist schon eine gute Leistung", lobt Toto Wolff.

Vettel schnappt sich noch P5 von Albon

Spannend war es bis zum Schluss im Duell um Platz fünf. Mit frischem Reifensatz kam Vettel Albon rasch näher. In der vorletzten Runde überholte der Deutsche und schnappte sich Rang fünf vom Thailänder. "Wir hatten nicht das Jahr, das wir haben wollten. Punkt", sagt Vettel. "Ich denke, die Gründe liegen auf der Hand und unsere Lektionen ebenso. Jetzt liegt es an uns, sie richtig anzuwenden."

Auch bei den weiteren Verfolgern wurde hart gekämpft. Sergio Perez (Racing Point) überholte noch in der letzten Runde Lando Norris (McLaren) und fuhr als Siebter ins Ziel. Perez hatte seinen einzigen Boxenstopp bis Runde 38 hinausgezögert, was sich schlussendlich auszahlte. Daniil Kwjat (Toro Rosso) stoppte erst in Runde 42 und eroberte mit dieser Taktik Platz neun.

Sainz WM-Sechster, kein WM-Punkt für Hülkenberg

Die Top 10 komplettierte Carlos Sainz. Es war ein wichtiger Punkt für den McLaren-Piloten, denn damit fixierte er Platz sechs in der Fahrer-WM. Pierre Gasly war schon beim Start in Kurve 1 in eine Berührungen mit den beiden Racing-Point-Piloten involviert. Dabei wurde Gaslys Frontflügel beschädigt. Der Wechsel dauerte sehr lange. Somit sammelte der Franzose keine WM-Punkte und hat in der Endabrechnung einen Zähler weniger auf dem Konto als Sainz.


Fotostrecke: Alle Formel-1-Autos von Nico Hülkenberg

Nico Hülkenberg aus Deutschland startet bereits seit 2010 in der Formel 1. Und er zählt zu den erfahrensten Piloten im Feld: Hülkenberg fuhr bereits für vier Rennställe. Hier sind alle seine Formel-1-Autos!

Nico Hülkenberg aus Deutschland startet bereits seit 2010 in der Formel 1. Und er zählt zu den erfahrensten Piloten im Feld: Hülkenberg fuhr bereits für vier Rennställe. Hier sind alle seine Formel-1-Autos!

Und auch für Renault war es mit den Positionen elf für Daniel Ricciardo und zwölf für Hülkenberg ein enttäuschendes Rennen. Hülkenberg ging in seinem vorerst letzten Grand Prix leer aus. Und Robert Kubica (Williams) beendete sein letztes Rennen als 19. und Letzter. Es gab nur einen Ausfall. Lance Stroll (Racing Point) musste mit einem Defekt an der Box aufgeben.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 01.12.2019, 15:50, insgesamt 14-mal geändert.

Benutzeravatar
Pentar
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 13202
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Stuttgart

Re: Formel 1 Abu Dhabi 2019: Lewis Hamilton gewinnt souverän

Beitrag von Pentar » 01.12.2019, 15:52

Top-Job von HAM & MAMG :thumbs_up: .
Absolut verdienter Weltmeister...

Intemperante
Simulatorfahrer
Beiträge: 685
Registriert: 12.05.2013, 16:03

Re: Formel 1 Abu Dhabi 2019: Lewis Hamilton gewinnt souverän

Beitrag von Intemperante » 01.12.2019, 15:53

Mercedes so überlegen wie eh und je, Hamilton daher mit dem logischen Pflichtsieg.
Verstappen mal wieder stark unterwegs.
Zu Ferrari sag ich lieber nix, Vettel´s Rennen solide zerstört...

Benutzeravatar
turbocharged
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 14537
Registriert: 04.10.2009, 11:06
Wohnort: Bayern

Re: Formel 1 Abu Dhabi 2019: Lewis Hamilton gewinnt souverän

Beitrag von turbocharged » 01.12.2019, 15:53

Abu Dhabi wie jedes Jahr das passende Rennen um in den Winterschlaf zu fallen.

Das Spannendste: Wird Leclerc Stunden nach dem Rennen noch bestraft oder nicht?

Benutzeravatar
MSC2005
Rookie
Rookie
Beiträge: 1861
Registriert: 05.12.2016, 16:35
Lieblingsfahrer: M. Schumacher

Re: Formel 1 Abu Dhabi 2019: Lewis Hamilton gewinnt souverän

Beitrag von MSC2005 » 01.12.2019, 15:54

Der Leistungsabfall von Ferrari ist ja wohl kaum mehr von der Hand zu weisen. :domokun:

Sehr cooles Rennen im Mittelfeld :thumbs_up:
Neutralität ist meine Spezialität :ninja:

Benutzeravatar
KIMI-ICEMAN
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3009
Registriert: 20.04.2009, 08:05
Lieblingsfahrer: VET
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel 1 Abu Dhabi 2019: Lewis Hamilton gewinnt souverän

Beitrag von KIMI-ICEMAN » 01.12.2019, 15:54

HAHAHAHAHA. Hülkenberg zum DOTD gewählt. HAHAHAHAHAHA. Ist das so ein Mitleidsding oder wie muss man das verstehen? Ich fange an mit Lotto spielen.

Machtdemo von Mercedes und rabenschwarze Vorzeichen für Ferrari was 2020 angeht. Mein Gott war das erbärmlich schlecht. Albon im Vergleich zu VER auch unterirdisch.

Ich bin dankbar, dass DRS ausgefallen ist. Hat gezeigt, wie bekloppt und unnötig dieses System ist. Ging auch ohne DRS wunderbar. Das war wenigstens wieder echtes Racing. Schwer zu sehen, dass Vettel mit neuen Hards chancenlos gegen Bottas auf alten Meds war. Grausam Ferrari, Sowohl Performance als auch Strategie.

Aber Hülkenberg DOTD..... Ich kann immer noch so feiern. HAHAHAHAHAHA. Keep Racing Guys.
:checkered: Scuderia Ferrari 1000 GP :checkered:

Benutzeravatar
DeLaGeezy
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4309
Registriert: 20.03.2018, 18:11
Lieblingsfahrer: Hamilton, Sainz, Räikkönen
Lieblingsteam: Mercedes AMG

Re: Formel 1 Abu Dhabi 2019: Lewis Hamilton gewinnt souverän

Beitrag von DeLaGeezy » 01.12.2019, 15:55

Still I Rise :)
Schönes Rennen! Überlegender Sieg! Das hat nochmal richtig Spaß gemacht!!!
Sainz holt den entscheidenen Punkt und Bottas kam weit nach vorn!
Stark!

Benutzeravatar
Calvin
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6392
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: RAI, VET, HAK, NOR

Re: Formel 1 Abu Dhabi 2019: Lewis Hamilton gewinnt souverän

Beitrag von Calvin » 01.12.2019, 15:56

Solange man sich bei Mercedes nicht traut einen zweiten starken Fahrer zu holen wird auch nächstes Jahr eine langweilige Saison werden.
Toto Wolff: Wir stellen uns nicht die Frage, ob der Ferrari-Motor illegal ist. So denken wir nicht, das ist nicht unsere Einstellung. Wir zeigen nicht mit dem Finger auf andere Hersteller. Wir fragen uns vielmehr: Wie können wir selber etwas besser machen?

Benutzeravatar
Formel Heinz
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2494
Registriert: 14.01.2015, 17:42

Re: Formel 1 Abu Dhabi 2019: Lewis Hamilton gewinnt souverän

Beitrag von Formel Heinz » 01.12.2019, 15:56

So, wieder eine Saison vorbei... das geht immer so schnell. Eigentlich schade, vor allem wenn das Rennen doch eher "durchschnittlich" war, um es mal sehr optimistisch auszudrücken. Aber es kann ja nicht jedes Rennen ein Thriller werden.

Glückwunsch an Hamilton, souveräner Sieg ohne große Fehler, aber (aus Sicht der Spannung leider) auch nie wirklich gefährdet.

Sehr schade finde ich, dass Hülkenberg doch keine Punkte bekommt bei seinem (vorerst) letzten F1-Rennen. Ich drücke ihm die Daumen für seine Zukunft.

Jetzt bleibt noch abzuwarten wie diese Geschichte mit Leclerc ausgeht.
e=3=π

Benutzeravatar
7Timer
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2150
Registriert: 13.05.2010, 17:29
Lieblingsfahrer: 1. Schumi 2. Vettel
Lieblingsteam: FC Bayern 1900 e. V.

Re: Formel 1 Abu Dhabi 2019: Lewis Hamilton gewinnt souverän

Beitrag von 7Timer » 01.12.2019, 15:56

gähn, das nächste langweilige schnarchrennen, typtisch f1 seit jahren. zum glück gibt es noch spannende dinge wie fußball, rugby oder eishockey.

russel kubica wieder komplett zerstört, wie die ganze saison, zum glück ist dieser nun endlich weg.
Put down our money without counting the cost
It didn't matter if we won - if we lost
Yes we were vicious, yes we could kill
Yes we were hungry, yes we were brill

Benutzeravatar
Dai Jin
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5975
Registriert: 28.06.2010, 17:21

Re: Formel 1 Abu Dhabi 2019: Lewis Hamilton gewinnt souverän

Beitrag von Dai Jin » 01.12.2019, 15:57

Geile Abstände. . . so kann es nächstes Jahr ruhig weitergehen. . .alles schön eng und das Mittelfeld hat beinahe aufgeschlossen.

Bottas lacht sich ins Fäustchen. Was ist schon so eine Strafe wert. Fährt mal ganz easy beinahe auf's Podium. Gibt schließlich nur vier Autos und seinen Teamkollegen als ernsthafte Konkurrenz, die Strafe bereitet doch keine Kopfschmerzen.

Ferrari, wo sind die plötzlich zurückgefallen? Geht garnicht's mehr seit den Gerüchten. Und Abu Dhabi? Bitte raus, bringt Malaysia wieder in den Kalender.

Benutzeravatar
DerQuasiLA
Simulatorfahrer
Beiträge: 581
Registriert: 30.04.2016, 14:53
Lieblingsfahrer: VET, ALO, RAI, RIC

Re: Formel 1 Abu Dhabi 2019: Lewis Hamilton gewinnt souverän

Beitrag von DerQuasiLA » 01.12.2019, 15:59

Für Ferrari hab ich nur ein Wort: Trauerspiel.

Mercedes einfach top und das seit Jahren. Was die Jungs da jahr für Jahr abliefern ist der Wahnsinn und da trägt mMn auch der Toto einen gehörigen Anteil daran.

Benutzeravatar
Wester
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7477
Registriert: 23.05.2010, 16:17
Lieblingsfahrer: Perez, Karam
Lieblingsteam: Force India

Re: Formel 1 Abu Dhabi 2019: Lewis Hamilton gewinnt souverän

Beitrag von Wester » 01.12.2019, 16:00

KIMI-ICEMAN hat geschrieben:
01.12.2019, 15:54
HAHAHAHAHA. Hülkenberg zum DOTD gewählt. HAHAHAHAHAHA. Ist das so ein Mitleidsding oder wie muss man das verstehen? Ich fange an mit Lotto spielen.

Machtdemo von Mercedes und rabenschwarze Vorzeichen für Ferrari was 2020 angeht. Mein Gott war das erbärmlich schlecht. Albon im Vergleich zu VER auch unterirdisch.

Ich bin dankbar, dass DRS ausgefallen ist. Hat gezeigt, wie bekloppt und unnötig dieses System ist. Ging auch ohne DRS wunderbar. Das war wenigstens wieder echtes Racing. Schwer zu sehen, dass Vettel mit neuen Hards chancenlos gegen Bottas auf alten Meds war. Grausam Ferrari, Sowohl Performance als auch Strategie.

Aber Hülkenberg DOTD..... Ich kann immer noch so feiern. HAHAHAHAHAHA. Keep Racing Guys.
Ist halt ein Fanvoting. Alonso wurde das letztes Jahr auch zum Abschied. Haryanto wurde auch mal DOTD wegen den Hype in Indonesien, Kubica lag heute zeitweise an der 3. Position. Wirklich ernst nehmen muss man dieses Voting nicht.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4205
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull
Wohnort: irgendwo im tiefsten Osten der Republik

Re: Formel 1 Abu Dhabi 2019: Lewis Hamilton gewinnt souverän

Beitrag von Dr_Witzlos » 01.12.2019, 16:00

turbocharged hat geschrieben:
01.12.2019, 15:53
Abu Dhabi wie jedes Jahr das passende Rennen um in den Winterschlaf zu fallen.

Das Spannendste: Wird Leclerc Stunden nach dem Rennen noch bestraft oder nicht?
Den gibt es nichts hinzuzufügen

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4205
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull
Wohnort: irgendwo im tiefsten Osten der Republik

Re: Formel 1 Abu Dhabi 2019: Lewis Hamilton gewinnt souverän

Beitrag von Dr_Witzlos » 01.12.2019, 16:02

Wester hat geschrieben:
01.12.2019, 16:00
KIMI-ICEMAN hat geschrieben:
01.12.2019, 15:54
HAHAHAHAHA. Hülkenberg zum DOTD gewählt. HAHAHAHAHAHA. Ist das so ein Mitleidsding oder wie muss man das verstehen? Ich fange an mit Lotto spielen.

Machtdemo von Mercedes und rabenschwarze Vorzeichen für Ferrari was 2020 angeht. Mein Gott war das erbärmlich schlecht. Albon im Vergleich zu VER auch unterirdisch.

Ich bin dankbar, dass DRS ausgefallen ist. Hat gezeigt, wie bekloppt und unnötig dieses System ist. Ging auch ohne DRS wunderbar. Das war wenigstens wieder echtes Racing. Schwer zu sehen, dass Vettel mit neuen Hards chancenlos gegen Bottas auf alten Meds war. Grausam Ferrari, Sowohl Performance als auch Strategie.

Aber Hülkenberg DOTD..... Ich kann immer noch so feiern. HAHAHAHAHAHA. Keep Racing Guys.
Ist halt ein Fanvoting. Alonso wurde das letztes Jahr auch zum Abschied. Haryanto wurde auch mal DOTD wegen den Hype in Indonesien, Kubica lag heute zeitweise an der 3. Position. Wirklich ernst nehmen muss man dieses Voting nicht.
Kommt mal vor. Also heute hat niemand wirklich so bestochen.

Antworten