Bottas zerstört neuestes Haas-Paket: Es bleibt bei Verwarnung

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Antworten
Redaktion
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8067
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Bottas zerstört neuestes Haas-Paket: Es bleibt bei Verwarnung

Beitrag von Redaktion » 29.11.2019, 17:57

Bottas kommt nach dem Unfall mit Grosjean mit einer Verwarnung davon - Fahrer erzählen unterschiedliche Storys - Für Haas ist der Crash doppelt bitter
Valtteri Bottas, Romain Grosjean

Valtteri Bottas erhielt für die Kollision mit Romain Grosjean eine Verwarnung

Ein recht normaler Trainingsfreitag wurde beim Großen Preis von Abu Dhabi 2019 (im Live-Ticker!) jäh unterbrochen, als Valtteri Bottas und Romain Grosjean einen bizarren Unfall in Kurve 11 hatten. Bottas wurde von den Sportkommissaren für schuldig befunden, kommt aber mit einer Verwarnung davon.

Während allen Teams durch den Unfall 20 Minuten vor Schluss wertvolle Longrun-Zeit verloren ging, ist die Kollision für Grosjean doppelt bitter: Haas hat zum wahrscheinlich ersten Mal in dieser Saison ein Entwicklungspaket gebracht, das wie gewünscht funktioniert. Das war aber nur einmal vorhanden - und hing genau an Grosjeans Unfallwagen.

Ursprünglich wollte Haas mit dem Uralt-Unterboden von den Vorsaisontestfahrten fahren. Doch im ersten Training testete Grosjean Version 15. Das ist das neueste Haas-Upgrade, das beim Großen Preis der USA bei Kevin Magnussen debütierte. Damals hat es nicht funktioniert, nun wurde es überarbeitet. Es funktionierte so gut, dass Grosjean gleich damit weiterfuhr. Nun muss er doch auf den Unterboden "V1" zurückwechseln.

Grosjean: Man lernt aus Fehlern

Doch wie kommt es überhaupt dazu, dass zwei Fahrer mitten in einem Training zusammenstoßen, in dem es eigentlich um nichts geht? Bottas soll sich bereits bei Grosjean entschuldigt haben, wie der Doppelstaatsbürger darlegt: "Valtteri hat sich entschuldigt, was nett ist. Er hat mir gesagt, dass er Sonntag von ganz hinten startet und Überholmanöver probiert hat. Das war vielleicht von zu weit hinten."

"Ich habe ihn nicht gesehen. Ich hätte nicht erwartet, dass er von so weit hinten attackiert, und dann war er im toten Winkel. Aber es ist okay, er hat sich entschuldigt. Wir alle machen Fehler. Ich habe mich in Silverstone in der Box gedreht. Wir lernen aus den Fehlern, die wir machen. Es ist natürlich schade, dass wir das Auto verloren haben, mit dem wir das Rennen bestreiten wollten."

Im Auto war er noch außer sich. "Was zur Hölle war das denn? Wo kam der denn her?", fluchte er im Funk. "Man, der lag doch meilenweit zurück! Checkt das Auto durch, aber ich fürchte, das sieht nicht gut aus." Die Befürchtung bestätigte sich: Während Bottas noch einmal auf die Strecke gehen konnte, hatte Grosjean frühzeitig Feierabend.

Bottas glaubte an Vorbeilassen

Bottas hingegen erzählt eine etwas andere Geschichte: "Ich dachte ehrlich gesagt, dass er mich gesehen hätte. Es sah so aus, als würde er mir die Innenbahn lassen. Er war zwischenzeitlich extrem weit außen. So habe ich gedacht, dass er mir die Kurve lässt. Wahrscheinlich hat er beim Einlenken nicht in den Spiegel geschaut." Grosjean versichert: "Es ist nicht so, dass ich die Tür für ihn aufgemacht hätte."

Als sich die Lücke schloss, erkannte der Mercedes-Pilot, dass er die Situation falsch eingeschätzt hatte. "Aber ich konnte nirgendwo mehr hin. Ich habe mich zum Überholmanöver entschlossen und das war's." Er traf den Haas am Seitenkasten und war damit auf weniger als der Hälfte des Fahrzeugs von Grosjean. Nach ungeschriebenen Motorsport-Gesetzen konnte er damit keinen Anspruch auf die Kurve anmelden.


Fotos: Grand Prix von Abu Dhabi

Pierre Gasly (Toro Rosso)

So heißt es auch in der Urteilsbegründung der Sportkommissare, dass Bottas die Verantwortung übernommen habe. Folgen hat das nicht, da es seine erste in der Formel-1-Saison 2019 ist. Die erste Reaktion des Finnen am Funk klang noch anders: "Er hat in mich reingelenkt und keinen Platz gelassen."

Eine lustige Anekdote bot noch der Funk von Lewis Hamilton an der Box, als der Weltmeister sich erkundigte, wer denn da kollidiert sei. Die Antwort: "Kollision zwischen Valtteri und Grosjean. Valtteri ist innen reingestochen und Grosjean hat eingelenkt. So sind sie kollidiert." Hamiltons trockene Antwort: "Hätte ich mir denken können."


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 29.11.2019, 17:57, insgesamt 16-mal geändert.

Benutzeravatar
Ferrari Fan 33
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 17774
Registriert: 10.06.2009, 21:07
Lieblingsteam: Ferrari natürlich!!
Wohnort: Niederkassel bei Köln

Re: Bottas zerstört neuestes Haas-Paket: Es bleibt bei Verwarnung

Beitrag von Ferrari Fan 33 » 29.11.2019, 18:09

Ich glaube dem Team Haas bleibt in dieser Saison wohl nichts erspart. Ein großer Ärger mit einem sozusagen Möchtegern-Sponsor, Teaminterne Kollisionen auf der Strecke, eine schlechte Performance des Autos und der Fahrer. Und hat man mal neue Teile am Auto, dann werden diese in sogar nur freien Trainings auf der Strecke zerdeppert. In den USA der neue Frontflügel durch Romain Grosjean und jetzt dieser Unfall im freien Training in Abu Dhabi.
Bild

Benutzeravatar
F1Schlaumeier
Simulatorfahrer
Beiträge: 540
Registriert: 06.02.2017, 02:38

Re: Bottas zerstört neuestes Haas-Paket: Es bleibt bei Verwarnung

Beitrag von F1Schlaumeier » 29.11.2019, 18:41

Redaktion hat geschrieben:
29.11.2019, 17:57
"Valtteri hat sich entschuldigt, was nett ist. Er hat mir gesagt, dass er Sonntag von ganz hinten startet und Überholmanöver probiert hat. Das war vielleicht von zu weit hinten."
Nein, war es nicht? Also im freien Training ist das natürlich etwas anderes, weil man dort nicht mit Attacken rechnet bzw. rechnen muss, aber im Rennen wäre das ganz klar Grosjeans Fehler gewesen. Ich verstehe auch ehrlich gesagt die Verwarnung nicht.

Intemperante
Simulatorfahrer
Beiträge: 685
Registriert: 12.05.2013, 16:03

Re: Bottas zerstört neuestes Haas-Paket: Es bleibt bei Verwarnung

Beitrag von Intemperante » 29.11.2019, 18:55

F1Schlaumeier hat geschrieben:
29.11.2019, 18:41
Redaktion hat geschrieben:
29.11.2019, 17:57
"Valtteri hat sich entschuldigt, was nett ist. Er hat mir gesagt, dass er Sonntag von ganz hinten startet und Überholmanöver probiert hat. Das war vielleicht von zu weit hinten."
Nein, war es nicht? Also im freien Training ist das natürlich etwas anderes, weil man dort nicht mit Attacken rechnet bzw. rechnen muss, aber im Rennen wäre das ganz klar Grosjeans Fehler gewesen. Ich verstehe auch ehrlich gesagt die Verwarnung nicht.
Bottas räumt Grosjean völlig übermotiviert mit einer Dive Bomb ab und es soll Grosjeans Fehler gewesen sein???

100% Bottas Schuld und mit der Verwarnung kommt er ziemlich gut davon.

papi
Rookie
Rookie
Beiträge: 1713
Registriert: 18.04.2010, 11:21

Re: Bottas zerstört neuestes Haas-Paket: Es bleibt bei Verwarnung

Beitrag von papi » 29.11.2019, 19:02

Haas scheint dieses Jahr das Pech regelrecht am Schuh zu kleben.. :think: :shrug:

Technikbegeisterter
Rookie
Rookie
Beiträge: 1225
Registriert: 06.02.2014, 12:57

Re: Bottas zerstört neuestes Haas-Paket: Es bleibt bei Verwarnung

Beitrag von Technikbegeisterter » 29.11.2019, 19:07

F1Schlaumeier hat geschrieben:
29.11.2019, 18:41
Redaktion hat geschrieben:
29.11.2019, 17:57
"Valtteri hat sich entschuldigt, was nett ist. Er hat mir gesagt, dass er Sonntag von ganz hinten startet und Überholmanöver probiert hat. Das war vielleicht von zu weit hinten."
Nein, war es nicht? Also im freien Training ist das natürlich etwas anderes, weil man dort nicht mit Attacken rechnet bzw. rechnen muss, aber im Rennen wäre das ganz klar Grosjeans Fehler gewesen. Ich verstehe auch ehrlich gesagt die Verwarnung nicht.
Ja, nee alles klar. Ist ein ganz legitimer Move, zu Beginn der Bremszone über 2 Wagenlängen hinten und darauf setzen, dass der Vordermann sich in Luft auflöst und man mit Ach und Krach, unter Ausnutzung der vollen Fahrbahnbreite irgendwie die Kurve kriegt, oder auch nicht....

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4121
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull
Wohnort: irgendwo im tiefsten Osten der Republik

Re: Bottas zerstört neuestes Haas-Paket: Es bleibt bei Verwarnung

Beitrag von Dr_Witzlos » 29.11.2019, 19:29

papi hat geschrieben:
29.11.2019, 19:02
Haas scheint dieses Jahr das Pech regelrecht am Schuh zu kleben.. :think: :shrug:
Ich warte schon bis Steiners Mitleidmaschine wieder heult

Benutzeravatar
Calvin
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5304
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Vettel, Hakkinen

Re: Bottas zerstört neuestes Haas-Paket: Es bleibt bei Verwarnung

Beitrag von Calvin » 29.11.2019, 19:49

Technikbegeisterter hat geschrieben:
29.11.2019, 19:07
Ja, nee alles klar. Ist ein ganz legitimer Move, zu Beginn der Bremszone über 2 Wagenlängen hinten und darauf setzen, dass der Vordermann sich in Luft auflöst und man mit Ach und Krach, unter Ausnutzung der vollen Fahrbahnbreite irgendwie die Kurve kriegt, oder auch nicht....
Bei Vettel würde er ne Rennsperre fordern. :lol:

Aber ich wundere mich schon wieso Mercedes-Fahrer stets mit solchen Aktionen ohen wirkliche Strafe wegkommen. Auch in Spa hat Bottas den Vandoorne schon ungestraft in die Leitplanke geschickt, weil er diesen auf der Geraden neben die Strecke gedrängt hat.
Zuletzt geändert von Calvin am 29.11.2019, 20:48, insgesamt 1-mal geändert.
Toto Wolff: Wir stellen uns nicht die Frage, ob der Ferrari-Motor illegal ist. So denken wir nicht, das ist nicht unsere Einstellung. Wir zeigen nicht mit dem Finger auf andere Hersteller. Wir fragen uns vielmehr: Wie können wir selber etwas besser machen?

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 30389
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Bottas zerstört neuestes Haas-Paket: Es bleibt bei Verwarnung

Beitrag von evosenator » 29.11.2019, 20:38

Bottas eben...

Sportsmann
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2076
Registriert: 28.11.2016, 00:12
Lieblingsfahrer: Einige
Lieblingsteam: Einige

Re: Bottas zerstört neuestes Haas-Paket: Es bleibt bei Verwarnung

Beitrag von Sportsmann » 29.11.2019, 20:59

evosenator hat geschrieben:
29.11.2019, 20:38
Bottas eben...
Der neue aggressivere Bottas 3.1 bitte schön. Der übt schonmal für Hamilton nächstes Jahr, nicht wegen des Crashens sondern um zu erfahren wie die FIA Strafen für ihn ausfallen könnten. Wenn man gesperrt wird, hilft es ja auch nichts mehr den Anderen beim letzten GP aus dem Rennen genommen zu haben.

Zur Redaktion: "[...] bei Grosjean entschuldigt haben, wie der Doppelstaatsbürger darlegt: ".
Jedesmal wieder. Informationen die man erhält sind hier wie das triefende Extrafett auf der Pommes in einer billigen Frittenschmiede. Ich bevorzuge die Informationen die wie feine Bratensauce dem ganzen Gericht/Artikel noch etwas mehr Würze geben. Hier bekomme ich aber Bauchweh. Warum? Weil es nichts zur Sache tut, ob GRO Doppelstaatsbürger ist. Die Information ist nur dazu da um noch ein paar Worte extra in den Artikel zu bringen. Warum nicht gleich, seine ganze Lebensgeschichte oder "der Hobbykoch" dazuschreiben?
Gesundheitstipp: Nach dem (30s) Händewaschen, wenn ihr vom Kühlen ins Warme kommt, reibt euch Hals, Ohren, Nase warm. (Nachfragen -> PN).
Suche Mäzen/in zur gemeinsamen Weltverbesserung - ebenfalls PN an mich ;)

Benutzeravatar
plastikschaufel
Rookie
Rookie
Beiträge: 1559
Registriert: 20.02.2014, 11:35
Lieblingsfahrer: Vettel, Räikönnen
Lieblingsteam: Red Bull Racing

Re: Bottas zerstört neuestes Haas-Paket: Es bleibt bei Verwarnung

Beitrag von plastikschaufel » 29.11.2019, 22:14

Nach dem Crash ist das neue Paket bestimmt besser als vorher.

Benutzeravatar
Warlord
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2332
Registriert: 17.03.2012, 14:39
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Ferrari vllt. bald wieder
Wohnort: Nordhessen

Re: Bottas zerstört neuestes Haas-Paket: Es bleibt bei Verwarnung

Beitrag von Warlord » 29.11.2019, 22:53

plastikschaufel hat geschrieben:
29.11.2019, 22:14
Nach dem Crash ist das neue Paket bestimmt besser als vorher.
:rofl: :rofl: :rofl:
Die Bleche wurden in einer Form verbogen, das sie urplötzlich eine bessere Aerodynamik entwickeln :lol:

Benutzeravatar
F1Schlaumeier
Simulatorfahrer
Beiträge: 540
Registriert: 06.02.2017, 02:38

Re: Bottas zerstört neuestes Haas-Paket: Es bleibt bei Verwarnung

Beitrag von F1Schlaumeier » 29.11.2019, 22:58

Technikbegeisterter hat geschrieben:
29.11.2019, 19:07
Ja, nee alles klar. Ist ein ganz legitimer Move, zu Beginn der Bremszone über 2 Wagenlängen hinten und darauf setzen, dass der Vordermann sich in Luft auflöst und man mit Ach und Krach, unter Ausnutzung der vollen Fahrbahnbreite irgendwie die Kurve kriegt, oder auch nicht....
Ja Bottas kam schon echt von seehr weit hinten und das ist sicherlich sehr riskant, weil man nicht unbedingt damit rechnen kann, dass man vom Vordermann gesehen wird. Erst recht in einem freien Training.

Aber für solche Formulierungen wie "darauf setzen, dass der Vordermann sich in Luft auflöst", "Ach und Krach", "unter Ausnutzung der vollen Fahrbahnbreite" ist übertrieben gar kein Ausdruck. Bottas hat völlig problemlos die Kurve bekommen und Grosjean hätte sich nicht in Luft auflösen, sondern einfach die Fahrzeugbreite Platz lassen müssen, die einem zusteht, wenn man so weit daneben ist wie Bottas.

Aber wie gesagt: Der Überraschungseffekt sowas im FP zu bringen ist zugegeben etwas unfair gegenüber Grosjean. Bottas war bestimmt auch nicht besonders lange in Grosjeans Rückspiegeln zu sehen. Da muss man die schon wirklich im richtigen Moment checken. Nur ich fand, dass er mit seinen Aussagen diesbezüglich mal wieder über die Stränge geschlagen hat. Im Endeffekt hat's geknallt, weil er Bottas nicht gesehen und die Tür zugeknallt hat. Da kann man sich mit den Anschuldigungen mMn. ein bisschen zurückhalten.

Man muss natürlich dazu sagen, dass so eine Situation im Rennen in der Regel gar nicht entstehen kann. Autos der selben Klasse können eigentlich kein sauberes Überholmanöver aus dieser Distanz starten, wenn der Vordermann zumindest halbwegs in der Nähe des Limits fährt.

Technikbegeisterter
Rookie
Rookie
Beiträge: 1225
Registriert: 06.02.2014, 12:57

Re: Bottas zerstört neuestes Haas-Paket: Es bleibt bei Verwarnung

Beitrag von Technikbegeisterter » 29.11.2019, 23:37

F1Schlaumeier hat geschrieben:
29.11.2019, 22:58
Technikbegeisterter hat geschrieben:
29.11.2019, 19:07
Ja, nee alles klar. Ist ein ganz legitimer Move, zu Beginn der Bremszone über 2 Wagenlängen hinten und darauf setzen, dass der Vordermann sich in Luft auflöst und man mit Ach und Krach, unter Ausnutzung der vollen Fahrbahnbreite irgendwie die Kurve kriegt, oder auch nicht....
Ja Bottas kam schon echt von seehr weit hinten und das ist sicherlich sehr riskant, weil man nicht unbedingt damit rechnen kann, dass man vom Vordermann gesehen wird. Erst recht in einem freien Training.

Aber für solche Formulierungen wie "darauf setzen, dass der Vordermann sich in Luft auflöst", "Ach und Krach", "unter Ausnutzung der vollen Fahrbahnbreite" ist übertrieben gar kein Ausdruck. Bottas hat völlig problemlos die Kurve bekommen und Grosjean hätte sich nicht in Luft auflösen, sondern einfach die Fahrzeugbreite Platz lassen müssen, die einem zusteht, wenn man so weit daneben ist wie Bottas.

Aber wie gesagt: Der Überraschungseffekt sowas im FP zu bringen ist zugegeben etwas unfair gegenüber Grosjean. Bottas war bestimmt auch nicht besonders lange in Grosjeans Rückspiegeln zu sehen. Da muss man die schon wirklich im richtigen Moment checken. Nur ich fand, dass er mit seinen Aussagen diesbezüglich mal wieder über die Stränge geschlagen hat. Im Endeffekt hat's geknallt, weil er Bottas nicht gesehen und die Tür zugeknallt hat. Da kann man sich mit den Anschuldigungen mMn. ein bisschen zurückhalten.

Man muss natürlich dazu sagen, dass so eine Situation im Rennen in der Regel gar nicht entstehen kann. Autos der selben Klasse können eigentlich kein sauberes Überholmanöver aus dieser Distanz starten, wenn der Vordermann zumindest halbwegs in der Nähe des Limits fährt.
Dass Bottas mit blockierenden Vorderrädern auf die Kurve zugefahren ist, hast du aber schon gesehen? Wahrscheinlich hätte er die Kurve ohne Grosjean bekommen, aber sicherlich nicht mit nur einer Wagenbreite Platz. Selbst mit Grosjean als Prallbock, hat er mehr Platz gebraucht. Schau dir mal an wie heftig der Kontakt war. Das war nicht bloß eine leichte Feindberührung. Die Aktion war einfach viel zu optimistisch.
Wie man da Grosjean die Verantwortung zuschreiben kann, erschließt sich mir nicht.

GenauDer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3999
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: Bottas zerstört neuestes Haas-Paket: Es bleibt bei Verwarnung

Beitrag von GenauDer » 30.11.2019, 01:11

Hmm also, dass der GRO das nicht gesehen hat glaub ich ihm einfach mal nicht. Erstens weil man in der F1 STÄNDIG seine Spiegel im Blick hat - mehr noch als auf der Autobahn, und zweitens, weil der Kerl eh JEDES Rennwochenende einen Crash oder Dreher verursacht. Er ist einfach dankbar mal nicht der Schuldige zu sein.

Antworten