Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
Michael-KR
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8768
Registriert: 13.02.2008, 18:24
Lieblingsfahrer: Keiner! max. Stefan Bellof
Lieblingsteam: Keins

Re: Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Beitrag von Michael-KR » 18.11.2019, 19:17

Neppi hat geschrieben:
18.11.2019, 17:26
...Es war ein Fehler und es war wirklich sehr unglücklich dass beide Autos wegen so nem mickrigen Kontakt ausfallen. ...
Abgesehen vom (je nach Betrachter - mehr oder minder lustigem Unfall) ist das doch der viel entscheidendere Punkt.
"Mickrig" drückt es ja noch nicht mal halbwegs aus - das war doch beinahe kaum eine Berührung und die Kisten gehen dann dermaßen kaputt? O.k., der Reifenschaden von Vettel ist nachvollziehbar, aber der Bruch der Aufhängung von Leclerc? Da dreschen die F1-Karren volle Kanne über die Curbs und bei einer Zeitlupe wundert man sich, dass die Karren überhaupt halten und bei so einer klitzekleinen Miniberührung ...
Und wie war das noch mit Vettel ein Rennen vorher? Schied der nicht auch ob eines Aufhängungsbruches aus?
Gibts da eher nen systematischen Fehler bei Ferrari?

Benutzeravatar
Ferrarista1985
Simulatorfahrer
Beiträge: 622
Registriert: 18.03.2015, 20:13

Re: Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Beitrag von Ferrarista1985 » 18.11.2019, 19:18

CompraF1 hat geschrieben:
18.11.2019, 15:54
Laundry hat geschrieben:
18.11.2019, 15:45
Das da überhaupt diskutiert wird. Das ist zu 100% Vettels Ding. Man kann nicht rüberziehen, wenn jemand noch neben dir ist. Wieso macht er das überhaupt? Das ist doch ein bewusstes abdrängen von Vettel.

Natürlich "kann" Leclerc mehr Platz lassen außen bzw. weiter innen fahren. Aber das ist eine kann und keine muss Situation für Leclrec. Er blieb möglichst weit außen, damit er einen guten Kurveneingang für die nächste Kurve hat. Völlig legitimes verhalten. Nur dann zog Vettel zu früh in seine Linie.
Sorry aber du irrst dich. Leclerc zieht nach rechts und knallt an den Wagen von Sebastian Vettel, der schon weit vor ihm lag. Das Ding geht sowas von steil auf Leclerc's Kappe. Der wird immer arroganter der Mann.
Leclerc hat sich keine mm nach rechts bewegt 👍

CompraF1
Testfahrer
Beiträge: 888
Registriert: 12.08.2010, 12:43
Lieblingsfahrer: Kevin Magnussen
Lieblingsteam: Jordan, Minardi
Wohnort: In Thüringen

Re: Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Beitrag von CompraF1 » 18.11.2019, 19:21

Ferrarista1985 hat geschrieben:
18.11.2019, 19:18
CompraF1 hat geschrieben:
18.11.2019, 15:54
Laundry hat geschrieben:
18.11.2019, 15:45
Das da überhaupt diskutiert wird. Das ist zu 100% Vettels Ding. Man kann nicht rüberziehen, wenn jemand noch neben dir ist. Wieso macht er das überhaupt? Das ist doch ein bewusstes abdrängen von Vettel.

Natürlich "kann" Leclerc mehr Platz lassen außen bzw. weiter innen fahren. Aber das ist eine kann und keine muss Situation für Leclrec. Er blieb möglichst weit außen, damit er einen guten Kurveneingang für die nächste Kurve hat. Völlig legitimes verhalten. Nur dann zog Vettel zu früh in seine Linie.
Sorry aber du irrst dich. Leclerc zieht nach rechts und knallt an den Wagen von Sebastian Vettel, der schon weit vor ihm lag. Das Ding geht sowas von steil auf Leclerc's Kappe. Der wird immer arroganter der Mann.
Leclerc hat sich keine mm nach rechts bewegt 👍
Nein der böse Wind hat sein Auto nach rechts geschoben :facepalm:
Faszination Gaston Mazzacane und Minardi

Benutzeravatar
viva espania
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9315
Registriert: 25.08.2007, 20:47
Lieblingsfahrer: ALO
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Istanbul

Re: Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Beitrag von viva espania » 18.11.2019, 19:22

Hier wird echt diskutiert welcher Fahrer die Schuld trägt. Es ist sicherlich schwer zu ertragen, dass Vettel verantwortlich ist. Fehler passieren halt, bei Vettel etwas zu oft. Total unnötig die Aktion gestern. Die User können gerne schreiben was sie wollen, pip schnurz egal. Ferrari wird schon die richtigen Worte finden, da bin ich mir sicher.
„Wahrer Beruf für den Menschen ist nur, zu sich selbst zu kommen.“
Hermann Hesse (1877-1962)

CompraF1
Testfahrer
Beiträge: 888
Registriert: 12.08.2010, 12:43
Lieblingsfahrer: Kevin Magnussen
Lieblingsteam: Jordan, Minardi
Wohnort: In Thüringen

Re: Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Beitrag von CompraF1 » 18.11.2019, 19:23

CyclingimHarz hat geschrieben:
18.11.2019, 17:45
https://youtu.be/3WZeoOkMf0Y

Spult mal auf 0:38 vor. Leclerc gegen Norris.

Das ist wiederum OK gewesen von Leclerc?
Thema verfehlt...
Faszination Gaston Mazzacane und Minardi

Benutzeravatar
Michael-KR
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8768
Registriert: 13.02.2008, 18:24
Lieblingsfahrer: Keiner! max. Stefan Bellof
Lieblingsteam: Keins

Re: Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Beitrag von Michael-KR » 18.11.2019, 19:29

evosenator hat geschrieben:
18.11.2019, 19:12
bigstrup hat geschrieben:
18.11.2019, 19:00
Daher Schuld 100% Kommandostand.
Sage von Anfang an, dass der Kommandostand mindestens eine Teilschuld trifft.
So wie der von T.Wolff beim HAM-ROS-Spektakel oder der von Horner beim VET-WEB sowie beim VER-RIC-Spektakel.

Gegeneinander frei fahren lassen, das ist doch nur was für die Galerie und all die leichtgläubigen F1-Träumer.
Let pass ... for championship ... thats ridiculous ... etc. so wird das doch inzwischen gehandhabt.

Eine Multi-Millionentruppe und die beiden teuer bezahlten Fahrer kacheln sich gegenseitig weg. Das sind zwar 1.000 Punkte für (angebliche) Fairness (für freies Fahren) aber garantiert eine Millionen Miese für Cleverness und Führungsqualität. ;-)

Jou, dem Steiner tanzen die auch schon auf der Nase herum - aber das sind Cowboys; aber eine x-fach WM-Truppe ... nun ja, lustig wars trotzdem, fand ich. :lol:

P.S.: Bin ich froh, kein Ferrari-Fan zu sein - aber dann wäre ich eh schon auf dem Weg nach Maranello. ;-)

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29943
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Beitrag von evosenator » 18.11.2019, 19:36

Michael-KR hat geschrieben:
18.11.2019, 19:17
Neppi hat geschrieben:
18.11.2019, 17:26
...Es war ein Fehler und es war wirklich sehr unglücklich dass beide Autos wegen so nem mickrigen Kontakt ausfallen. ...
Abgesehen vom (je nach Betrachter - mehr oder minder lustigem Unfall) ist das doch der viel entscheidendere Punkt.
"Mickrig" drückt es ja noch nicht mal halbwegs aus - das war doch beinahe kaum eine Berührung und die Kisten gehen dann dermaßen kaputt? O.k., der Reifenschaden von Vettel ist nachvollziehbar, aber der Bruch der Aufhängung von Leclerc? Da dreschen die F1-Karren volle Kanne über die Curbs und bei einer Zeitlupe wundert man sich, dass die Karren überhaupt halten und bei so einer klitzekleinen Miniberührung ...
Und wie war das noch mit Vettel ein Rennen vorher? Schied der nicht auch ob eines Aufhängungsbruches aus?
Gibts da eher nen systematischen Fehler bei Ferrari?
Wenn der Reifen bei 300Km/h platzt, kann es schon sein, dass durch die Vibration die Aufhängung bricht. Finde aber auch, dass der Ferrari äusserst sensibel auf gewisse Situationen reagiert

Benutzeravatar
napolisfastest
F1-Fan
Beiträge: 46
Registriert: 15.04.2014, 21:52

Re: Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Beitrag von napolisfastest » 18.11.2019, 19:36

Hallo guten Abend,


Start, Restart...
Vettel verliert Positionen, auch aufgrund von mangelnder Entschlossenheit und nötigem Biss, viel zu zaghafte Vorgehensweise, viel zu passiv.

Teamkollege nimmt Vettel, von weit hinten startend kurz vor Rennende im Senna S “ganz sauber brutal volley“ und plötzlich entlädt sich sämtliche vorher vermisste Energie und Aggressivität, die es zum Rennfahren braucht, in dieser einen Aktion, beim eigenen Teamkollegen.

NUR DIESEN UMSTAND, DIESER FAKT ist von Seiten Ferraris, meiner Meinung nach, in den kommenden Tagen in Italien zu erörtern.
Da ist ganz offensichtlich jemandem mächtig der Kragen geplatzt und dachte er hätte mal eben was klarzustellen...
und letztlich ist es mit einem Touché und zwei DNFs leider schiefgelaufen...

Schuld hin oder her, es gilt teamintern endlich ganz klare, für alle Parteien zu akzeptierende Vereinbarungen zu treffen, die dann auch richtungsweisend für die kommende Saison sein müssen!

Sollte das nicht endlich passieren und dann auch so von Teamführung und den professionellen Piloten vereinbart und akzeptiert sein, wird Vettel über kurz oder lang den Kürzeren ziehen und es wird dann irgendwann keinen guten Abgang bei Ferrari geben, sondern nur Erde, die verbrannt sein wird.
Jedes weitere Rennen, wo nötige Richtlinien für beide Piloten nicht zu hundert Prozent geklärt sind, bedeutet Zeit.
Und Zeit ist auf Leclercs Seite, manchmal könnte man bezweifeln, ob Vettel das realisiert.
aber denke schon, dass er spürt, dass die Luft dünn geworden ist...

Ich glaube auch, dass von Seiten Ferraris, Vettel sich NOCH erlauben kann, sich für die kommende Saison zu“positionieren“, soll bedeuten, dass er eine Position erhält, die mittlerweile ihm und seinen Leistungen gerecht wird.
Hier denke ich wird von ihm intern erwartet, dass er sowas wie“ein Einsehen hat“ und er der Mann neben Leclerc wird und NICHT umgekehrt.
Die Zukunft ist nun mal der junge Bursche, der zweifellos dieses Jahr auch performt hat.
Wer hier etwas anderes behauptet ist verblendet.

Bleibt nur die Frage, ob Vettel sich das vorstellen kann zu tun?
Denn wenn nicht, erleben wir denselben lustlosen Quatsch wie damals mit Ricciardo, der ihn Hops genommen hat, in Sebs letzter Saison bei RedBull.
Nur mit dem entscheidenden Unterschied, dass er den“Vertrag seines Lebens“, bei der Scuderia, schon in der Tasche hatte und es ihm dann auch scheissegal war...., was ihm dann aber von Seiten RedBulls als mangelnde Professionalität ausgelegt wurde. Auch das mit Recht!

Wird spannend werden zu sehen, ob auch in diesem Punkt bei Vettel eine Entwicklung stattgefunden hat, mal schauen...

Ciao, bis nächstes mal

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29943
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Beitrag von evosenator » 18.11.2019, 19:40

CompraF1 hat geschrieben:
18.11.2019, 19:23
CyclingimHarz hat geschrieben:
18.11.2019, 17:45
https://youtu.be/3WZeoOkMf0Y

Spult mal auf 0:38 vor. Leclerc gegen Norris.

Das ist wiederum OK gewesen von Leclerc?
Thema verfehlt...
Vorallem scheint Leclerc das Heck wegen dem Curb auszubrechen und er dagegen lenken muss. Darum der Schwenker

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29943
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Beitrag von evosenator » 18.11.2019, 19:43

napolisfastest hat geschrieben:
18.11.2019, 19:36



Start, Restart...
Vettel verliert Positionen, auch aufgrund von mangelnder Entschlossenheit und nötigem Biss, viel zu zaghafte Vorgehensweise, viel zu passiv.

Fand ich ehrlich gesagt auch; kann aber gut sein, dass er bei seiner Vorgeschichte nicht schon wieder ausscheiden wollte


Ferrarista1985 hat geschrieben:
18.11.2019, 19:18


Leclerc hat sich keine mm nach rechts bewegt 👍
Ich finde sogar, dass er sich tendenziell sogar eher nach links bewegt

Benutzeravatar
rot
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2443
Registriert: 26.02.2014, 20:02
Lieblingsteam: Ferrari | what else?
Wohnort: St. Gallen

Re: Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Beitrag von rot » 18.11.2019, 19:47

evosenator hat geschrieben:
18.11.2019, 19:43
napolisfastest hat geschrieben:
18.11.2019, 19:36



Start, Restart...
Vettel verliert Positionen, auch aufgrund von mangelnder Entschlossenheit und nötigem Biss, viel zu zaghafte Vorgehensweise, viel zu passiv.

Fand ich ehrlich gesagt auch; kann aber gut sein, dass er bei seiner Vorgeschichte nicht schon wieder ausscheiden wollte
Und die Reifentemperaturen Ferrari-typisch im Keller waren...

draine
Nachwuchspilot
Beiträge: 422
Registriert: 11.07.2013, 20:33

Re: Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Beitrag von draine » 18.11.2019, 19:48

viva espania hat geschrieben:
18.11.2019, 19:22
Hier wird echt diskutiert welcher Fahrer die Schuld trägt. Es ist sicherlich schwer zu ertragen, dass Vettel verantwortlich ist. Fehler passieren halt, bei Vettel etwas zu oft. Total unnötig die Aktion gestern. Die User können gerne schreiben was sie wollen, pip schnurz egal. Ferrari wird schon die richtigen Worte finden, da bin ich mir sicher.
Also bitte. Bei 99,9% aller Überholmanöver läuft es so ab, das der Vorbeifahrende danach sofort versucht dem Überholten den Weg abzuschneiden, damit er nicht kontern kann. Genau das hat auch Vettel gemacht. Und er hat es dazu noch extrem sanft und langsam gemacht. Als der Kontakt passierte war Leclerc noch nicht mal auf der Hälfte der Streckenbreite. Er hätte noch 3 Wagenbreiten weiter nach links fahren können. Leclerc wollte aber nicht nachgeben, weil er wusste das er bei der nächsten Linkskurve auf der Innenbahn in einer schlechteren Position gewesen wäre.

CompraF1
Testfahrer
Beiträge: 888
Registriert: 12.08.2010, 12:43
Lieblingsfahrer: Kevin Magnussen
Lieblingsteam: Jordan, Minardi
Wohnort: In Thüringen

Re: Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Beitrag von CompraF1 » 18.11.2019, 19:54

draine hat geschrieben:
18.11.2019, 19:48
viva espania hat geschrieben:
18.11.2019, 19:22
Hier wird echt diskutiert welcher Fahrer die Schuld trägt. Es ist sicherlich schwer zu ertragen, dass Vettel verantwortlich ist. Fehler passieren halt, bei Vettel etwas zu oft. Total unnötig die Aktion gestern. Die User können gerne schreiben was sie wollen, pip schnurz egal. Ferrari wird schon die richtigen Worte finden, da bin ich mir sicher.
Also bitte. Bei 99,9% aller Überholmanöver läuft es so ab, das der Vorbeifahrende danach sofort versucht dem Überholten den Weg abzuschneiden, damit er nicht kontern kann. Genau das hat auch Vettel gemacht. Und er hat es dazu noch extrem sanft und langsam gemacht. Als der Kontakt passierte war Leclerc noch nicht mal auf der Hälfte der Streckenbreite. Er hätte noch 3 Wagenbreiten weiter nach links fahren können. Leclerc wollte aber nicht nachgeben, weil er wusste das er bei der nächsten Linkskurve auf der Innenbahn in einer schlechteren Position gewesen wäre.
Danke @draine. Einer der es verstanden hat.
Hoffentlich lernt es Leclerc. Sein gemeckere ist einfach nicht mehr auszuhalten. Schade das Kimi ihm weichen musste.
Faszination Gaston Mazzacane und Minardi

Benutzeravatar
viva espania
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9315
Registriert: 25.08.2007, 20:47
Lieblingsfahrer: ALO
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Istanbul

Re: Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Beitrag von viva espania » 18.11.2019, 19:55

draine hat geschrieben:
18.11.2019, 19:48
viva espania hat geschrieben:
18.11.2019, 19:22
Hier wird echt diskutiert welcher Fahrer die Schuld trägt. Es ist sicherlich schwer zu ertragen, dass Vettel verantwortlich ist. Fehler passieren halt, bei Vettel etwas zu oft. Total unnötig die Aktion gestern. Die User können gerne schreiben was sie wollen, pip schnurz egal. Ferrari wird schon die richtigen Worte finden, da bin ich mir sicher.
Also bitte. Bei 99,9% aller Überholmanöver läuft es so ab, das der Vorbeifahrende danach sofort versucht dem Überholten den Weg abzuschneiden, damit er nicht kontern kann. Genau das hat auch Vettel gemacht. Und er hat es dazu noch extrem sanft und langsam gemacht. Als der Kontakt passierte war Leclerc noch nicht mal auf der Hälfte der Streckenbreite. Er hätte noch 3 Wagenbreiten weiter nach links fahren können. Leclerc wollte aber nicht nachgeben, weil er wusste das er bei der nächsten Linkskurve auf der Innenbahn in einer schlechteren Position gewesen wäre.
Sehr gut argumentiert. Deiner Argumentation nach, muss man den Vettel vorbei winken. Sanft gemacht ^^ 🤣🤣🤣🤣
„Wahrer Beruf für den Menschen ist nur, zu sich selbst zu kommen.“
Hermann Hesse (1877-1962)

Luckytiger
Nachwuchspilot
Beiträge: 278
Registriert: 26.07.2007, 13:07

Re: Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Beitrag von Luckytiger » 18.11.2019, 19:58

Das ist wirklich zu 100% Vettels Schuld. Und das Rosberg behauptet er sei auch schon in diesen Situationen gewesen, zeigt genau das er genauso daneben fuhr wie Vettel. Spielberg 2016 nur so zum Beispiel.
Vettel ist nicht besser als Schumi früher, läuft es gerade nicht so gut wird halt Foul gespielt. Und Schuld ist natürlich der andere. Deshalb ist Hamilton eben der bessere Pilot.
[img]#1[/img]

Antworten