Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix
Antworten
Redaktion
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9167
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Beitrag von Redaktion » 18.11.2019, 15:27

Nico Rosberg spielt auf YouTube Schiedsrichter bei den Kollision des Grand Prix von Brasilien und nimmt Charles Leclerc und Lewis Hamilton in Schutz
Sebastian Vettel

Sebastian Vettel; Fassungslosigkeit nach dem Crash mit Charles Leclerc

41 Prozent der User von de.motorsport.com (bisher knapp 20.000 abgegebene Stimmen) finden, dass Sebastian Vettel die Schuld an der Kollision der beiden Ferrari-Piloten beim Grand Prix von Brasilien trägt. 33 Prozent sehen Charles Leclerc in der Verantwortung. Und 26 Prozent sind der Meinung, dass keiner von beiden schuld war, sondern es sich dabei um einen Rennunfall handelte.Eine Ansicht, die Nico Rosberg tendenziell teilt: "Ich sehe ein bisschen weniger Fehler auf Leclercs Seite. Weil Vettel ein bisschen zu früh und ein bisschen zu schnell rübergekommen ist", analysiert der Formel-1-Weltmeister von 2016 in seinem aktuellen YouTube-Videoblog, unterstreicht aber: "Wir reden da wirklich von Kleinigkeiten.""Ich hatte selbst auch schon ähnliche Situationen. Wenn du vorne bist, hast du das Gefühl, dass du dich nur langsam bewegst. Und es ist wichtig, den anderen unter Druck zu setzen und so früh wie möglich nach innen zu lenken. Für den, der innen ist, ist das aber schwer zu erkennen. Du siehst nicht, dass der vorne liegende Kerl nach innen zieht."Insofern sieht er keinen eindeutigen Schuldigen: "Es waren nur Millimeter. Als Leclerc realisiert hat, dass Vettel rüberkommt, war es schon zu spät. Schwierig. Sie haben sich kaum berührt, aber das hat beide Autos aus dem Rennen genommen."

Rosberg analysiert den Ferrari-Crash

Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg schildert den Ferrari-Crash in Brasilien aus seiner Sicht! Weitere Formel-1-Videos

Die Rennkommissare haben im Fall Ferrari keine Strafe ausgesprochen. Das wäre, findet Rosberg, auch bei Lewis Hamiltons Karambolage mit Alexander Albon "schön" gewesen: "Let them race! Lasst die Fahrer das untereinander regeln", sagt er, auch wenn er einräumt, dass die Berührung "sicher mehr Lewis' Fehler" war - was Hamilton ja auch eingestanden hat.Aber: "Ich finde nicht, dass Lewis zu 100 Prozent schuld ist", sagt Rosberg. "Albon hat die Tür offen gelassen, und er hätte ihm ein bisschen Platz lassen sollen. Lewis war ja da. Es gibt keinen Grund dafür, nicht ein bisschen Platz zu lassen.""Albon hat gesagt, dass er nicht damit gerechnet hätte, dass Lewis dort reinsticht, und dass er nicht geschaut hat. Okay. Aber das ist keine Entschuldigung."

Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 18.11.2019, 15:27, insgesamt 1-mal geändert.

Dural
Nachwuchspilot
Beiträge: 372
Registriert: 24.06.2008, 00:13

Re: Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Beitrag von Dural » 18.11.2019, 15:36

33 Prozent sehen Charles Leclerc Schuld? Ernsthaft?

Haben 1/3 der Zuschauer Tomaten auf den Augen?
Charles fuhr gerade aus, soll er wenn Vettel kommt gleich auf die andere Seite rüber ziehen und Vettel durchwinken?

Ich sage es schon länger Vettel gehört raus! Der Junge ist für Ferrari nicht mehr tragbar!

Benutzeravatar
EvNix
Nachwuchspilot
Beiträge: 418
Registriert: 17.08.2018, 03:42
Lieblingsfahrer: BEL, MSC, VET, NOR, RIC
Lieblingsteam: Lotus, McLaren, Red Bull

Re: Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Beitrag von EvNix » 18.11.2019, 15:38

Wie passt: "Insofern sieht er keinen eindeutigen Schuldigen" zu "nimmt Charles Leclerc und Lewis Hamilton in Schutz"?

Ich habe das Video von Rosberg gesehen und er nahm Leclerc nicht in Schutz und meinte das beide Schuldig sind aber Vettel ein bisschen mehr.

CompraF1
Rookie
Rookie
Beiträge: 1195
Registriert: 12.08.2010, 12:43
Lieblingsfahrer: Gaston Mazzacane
Lieblingsteam: Jordan, Minardi

Re: Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Beitrag von CompraF1 » 18.11.2019, 15:43

Dural hat geschrieben:
18.11.2019, 15:36
33 Prozent sehen Charles Leclerc Schuld? Ernsthaft?

Haben 1/3 der Zuschauer Tomaten auf den Augen?
Charles fuhr gerade aus, soll er wenn Vettel kommt gleich auf die andere Seite rüber ziehen und Vettel durchwinken?

Ich sage es schon länger Vettel gehört raus! Der Junge ist für Ferrari nicht mehr tragbar!
Nehm es mir nicht für übel aber die Tomaten hast du auf den Augen. Leclerc hat freilich die Schuld. In der Onbord Kamera sieht man ganz genau das Leclerc, wo Vettel schon an ihm vorbei war, nach rechts zuckt und somit einen Unfall provoziert. Leclerc hat eine ganz schön heuchlerische Klappe. Damit macht man sich keine Freunde im Zirkus.
Zuletzt geändert von CompraF1 am 18.11.2019, 15:51, insgesamt 1-mal geändert.
Faszination Gaston Mazzacane und Minardi

Benutzeravatar
Laundry
Nachwuchspilot
Beiträge: 434
Registriert: 29.05.2016, 19:19

Re: Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Beitrag von Laundry » 18.11.2019, 15:45

Das da überhaupt diskutiert wird. Das ist zu 100% Vettels Ding. Man kann nicht rüberziehen, wenn jemand noch neben dir ist. Wieso macht er das überhaupt? Das ist doch ein bewusstes abdrängen von Vettel.

Natürlich "kann" Leclerc mehr Platz lassen außen bzw. weiter innen fahren. Aber das ist eine kann und keine muss Situation für Leclrec. Er blieb möglichst weit außen, damit er einen guten Kurveneingang für die nächste Kurve hat. Völlig legitimes verhalten. Nur dann zog Vettel zu früh in seine Linie.
"I'm not really a big fan of Fernando Alonso, ... , perhaps Robert Kubica in the right car might surprise everybody"

- Frank Williams

Benutzeravatar
f1_pekr
Kartfahrer
Beiträge: 169
Registriert: 04.04.2014, 11:50
Lieblingsfahrer: Vettel

Re: Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Beitrag von f1_pekr » 18.11.2019, 15:51

Für mich ist es unentschieden... es geht um mehr als um nur die eigentliche Crash Szene. In Kurve 1 Hat Vettel sich so verhalten wie man es bei einer teaminternen Attacke vorstellt. Im Prinzip hat er platz gemacht. Leclerc hat Vettel dann vor (ist es?) Kurve 3 ziemlich nah an die Streckenbegrenzung gedrückt. Vettel hat nach links gezogen, um wahrscheinlich auch seinem Kollegen anzudeuten, dass es ihm zu eng ist, und war dabei faktisch deutlich vorn. Leclerc hat ihm dann genauso zeigen wollen, dass man sowas mit ihm nicht macht. Naja ein Missverständnis während überflüssiger Machtdemonstrationen. Und ich denke genau dieses Verhalten muss geklärt werden und nicht die Schuldfrage. Denke die Lösung wird man da nicht finden.

Dural
Nachwuchspilot
Beiträge: 372
Registriert: 24.06.2008, 00:13

Re: Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Beitrag von Dural » 18.11.2019, 15:51

CompraF1 hat geschrieben:
18.11.2019, 15:43
Dural hat geschrieben:
18.11.2019, 15:36
33 Prozent sehen Charles Leclerc Schuld? Ernsthaft?

Haben 1/3 der Zuschauer Tomaten auf den Augen?
Charles fuhr gerade aus, soll er wenn Vettel kommt gleich auf die andere Seite rüber ziehen und Vettel durchwinken?

Ich sage es schon länger Vettel gehört raus! Der Junge ist für Ferrari nicht mehr tragbar!
Nehm es mir nicht für übel aber die Tomaten hast du auf den Augen. Leclerc hat freilich die Schuld. In der Onbord Kamera sieht man ganz genau das Leclerc, wo Vettel schon an ihm vorbei war, nach links zuckt und somit einen Unfall provoziert. Leclerc hat eine ganz schön heuchlerische Klappe. Damit macht man sich keine Freunde im Zirkus.
:lol: nach links? :lol:

Dir ist schon bekannt das Leclerc links und Vettel rechts fuhr?

Benutzeravatar
Forza_Ferrari_93
Testfahrer
Beiträge: 770
Registriert: 30.11.2016, 11:23
Lieblingsfahrer: M.Schumacher, Vettel, Alonso
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Beitrag von Forza_Ferrari_93 » 18.11.2019, 15:53

Ich kann mich nur wiederholen.

Also wenn ich deren Teamchef wäre würde ich beiden eine Standpauke halten. Für das Team war die Aktion mal wieder die reinste Blamage und absolut unnötig.

Aus der Sicht eines Motorsportfans würde ich in der Schuldfrage beiden 50% geben. Leclerc hätte etwas mehr Platz lassen können und Vettel hätte sich mit seinen alten Reifen hinter Leclerc einordnen können. Beide wollten es unbedingt wissen und haben einen Crash in Kauf genommen. Natürlich kann man sich jetzt die Köpfe einschlagen und tagelang darüber diskutieren wer Schuld ist, aber das lenkt vom eigentlichen Problem ab.

Solange zwei Alphatiere bei Ferrari fahren wird es sehr schwer einen Titel zu gewinnen. Entweder streikt die Technik oder die Strategie ist Hundsmiserabel. Aber wenn mal alles läuft werden es die Fahrer sein die dafür sorgen, dass kein Titel mehr nach Maranello geht.

Und das ist nichts, was plötzlich vom Himmel fällt. Bereits seit China kann man sich denken, dass es früher oder später zwischen den beiden ordentlich krachen wird. Was sich Binotto und Marchione damals dabei gedacht haben ist mir wirklich schleierhaft. Leclercs Talent in allen Ehren aber der Junge bringt nur Unruhe ins Team.
"Ich möchte mich bei allen bedanken, die weiter an mich geglaubt haben. Mir haben so viele Menschen Briefe und Nachrichten geschickt, das war sehr wichtig für mich"

Sebastian Vettel

Benutzeravatar
f1_pekr
Kartfahrer
Beiträge: 169
Registriert: 04.04.2014, 11:50
Lieblingsfahrer: Vettel

Re: Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Beitrag von f1_pekr » 18.11.2019, 15:54

Laundry hat geschrieben:
18.11.2019, 15:45
Natürlich "kann" Leclerc mehr Platz lassen außen bzw. weiter innen fahren. Aber das ist eine kann und keine muss Situation für Leclrec. Er blieb möglichst weit außen, damit er einen guten Kurveneingang für die nächste Kurve hat. Völlig legitimes verhalten. Nur dann zog Vettel zu früh in seine Linie.


Naja und Vettel hat genau das Positionieren geblockt... völlig legitimes Verhalten. Leclerc war hinten und hätte ausweichen können ;)

Um mal deine Denkweise aufzugreifen...

CompraF1
Rookie
Rookie
Beiträge: 1195
Registriert: 12.08.2010, 12:43
Lieblingsfahrer: Gaston Mazzacane
Lieblingsteam: Jordan, Minardi

Re: Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Beitrag von CompraF1 » 18.11.2019, 15:54

Laundry hat geschrieben:
18.11.2019, 15:45
Das da überhaupt diskutiert wird. Das ist zu 100% Vettels Ding. Man kann nicht rüberziehen, wenn jemand noch neben dir ist. Wieso macht er das überhaupt? Das ist doch ein bewusstes abdrängen von Vettel.

Natürlich "kann" Leclerc mehr Platz lassen außen bzw. weiter innen fahren. Aber das ist eine kann und keine muss Situation für Leclrec. Er blieb möglichst weit außen, damit er einen guten Kurveneingang für die nächste Kurve hat. Völlig legitimes verhalten. Nur dann zog Vettel zu früh in seine Linie.
Sorry aber du irrst dich. Leclerc zieht nach rechts und knallt an den Wagen von Sebastian Vettel, der schon weit vor ihm lag. Das Ding geht sowas von steil auf Leclerc's Kappe. Der wird immer arroganter der Mann.
Faszination Gaston Mazzacane und Minardi

Benutzeravatar
MarM
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3884
Registriert: 04.11.2013, 10:50
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Beitrag von MarM » 18.11.2019, 15:54

CompraF1 hat geschrieben:
18.11.2019, 15:43
Dural hat geschrieben:
18.11.2019, 15:36
33 Prozent sehen Charles Leclerc Schuld? Ernsthaft?

Haben 1/3 der Zuschauer Tomaten auf den Augen?
Charles fuhr gerade aus, soll er wenn Vettel kommt gleich auf die andere Seite rüber ziehen und Vettel durchwinken?

Ich sage es schon länger Vettel gehört raus! Der Junge ist für Ferrari nicht mehr tragbar!
Nehm es mir nicht für übel aber die Tomaten hast du auf den Augen. Leclerc hat freilich die Schuld. In der Onbord Kamera sieht man ganz genau das Leclerc, wo Vettel schon an ihm vorbei war, nach rechts zuckt und somit einen Unfall provoziert. Leclerc hat eine ganz schön heuchlerische Klappe. Damit macht man sich keine Freunde im Zirkus.
Du liegst falsch:
https://streamable.com/3tupy

Leclerc zuckt nicht nacht rechts, sondern das Lenkrad zuckt hin und her wegen der Bodenwellen. Das merkt man auch im eigenen Auto bei schlechter Straße und höherer Geschwindigkeit. Im ganzen ging Leclerc auch nach links, aber nicht so schnell wie Vettel eben.
Die Autorennen von heute haben kaum noch etwas mit jenem Sport zu tun, den ich seit 60 Jahren vertrete.
―Enzo Ferrari


Du möchtest Mitglied im Ferrari-FC werden? 👉 PN an mich!

Ferrari per sempre!
Forza KSC

Benutzeravatar
plastikschaufel
Rookie
Rookie
Beiträge: 1659
Registriert: 20.02.2014, 11:35
Lieblingsfahrer: Vettel, Räikönnen
Lieblingsteam: Red Bull Racing

Re: Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Beitrag von plastikschaufel » 18.11.2019, 15:56

LEC hätte die Tür nicht halb offen lassen sollen, dann wär VET auch nicht so da rein gestochen.

Dural
Nachwuchspilot
Beiträge: 372
Registriert: 24.06.2008, 00:13

Re: Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Beitrag von Dural » 18.11.2019, 15:56

Sorry aber EINDEUTIGER geht es gar nicht, 100% Vettel Schuld!
Klar Leclerc hätte voll nach links ziehen können, aber das muss er definitiv nicht wenn ein Herrn Vettel denkt das er sich alles erlauben kann.


https://www.youtube.com/watch?v=dKYB4fDz5Vc

Benutzeravatar
MarM
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3884
Registriert: 04.11.2013, 10:50
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Beitrag von MarM » 18.11.2019, 15:57

plastikschaufel hat geschrieben:
18.11.2019, 15:56
LEC hätte die Tür nicht halb offen lassen sollen, dann wär VET auch nicht so da rein gestochen.
Der Witz wäre ja, wenn er deswegen offen gelassen hätte, weil es sich um den TK handelt :rotate:
Die Autorennen von heute haben kaum noch etwas mit jenem Sport zu tun, den ich seit 60 Jahren vertrete.
―Enzo Ferrari


Du möchtest Mitglied im Ferrari-FC werden? 👉 PN an mich!

Ferrari per sempre!
Forza KSC

CompraF1
Rookie
Rookie
Beiträge: 1195
Registriert: 12.08.2010, 12:43
Lieblingsfahrer: Gaston Mazzacane
Lieblingsteam: Jordan, Minardi

Re: Nico Rosberg: Fehler eher auf Sebastian Vettels Seite

Beitrag von CompraF1 » 18.11.2019, 15:57

Dural hat geschrieben:
18.11.2019, 15:51
CompraF1 hat geschrieben:
18.11.2019, 15:43
Dural hat geschrieben:
18.11.2019, 15:36
33 Prozent sehen Charles Leclerc Schuld? Ernsthaft?

Haben 1/3 der Zuschauer Tomaten auf den Augen?
Charles fuhr gerade aus, soll er wenn Vettel kommt gleich auf die andere Seite rüber ziehen und Vettel durchwinken?

Ich sage es schon länger Vettel gehört raus! Der Junge ist für Ferrari nicht mehr tragbar!
Nehm es mir nicht für übel aber die Tomaten hast du auf den Augen. Leclerc hat freilich die Schuld. In der Onbord Kamera sieht man ganz genau das Leclerc, wo Vettel schon an ihm vorbei war, nach links zuckt und somit einen Unfall provoziert. Leclerc hat eine ganz schön heuchlerische Klappe. Damit macht man sich keine Freunde im Zirkus.
:lol: nach links? :lol:

Dir ist schon bekannt das Leclerc links und Vettel rechts fuhr?
Schon korrigiert :D. Mein Fehler.

Dennoch ändert es nichts an der Sache das dieser Schmarrn auf den Nummer 2 Fahrer von Ferrari geht. Er kam einfach viel zu früh von Sauber zu Ferrari.
Faszination Gaston Mazzacane und Minardi

Antworten