Formel 1 USA 2019: Bottas gewinnt bei Hamiltons WM-Party!

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
NR6-KeepFightingMSC
Rookie
Rookie
Beiträge: 1554
Registriert: 05.04.2014, 20:53
Lieblingsfahrer: ROS/MSC/HUL/NOR/VER
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Bayern

Re: Formel 1 USA 2019: Bottas' Sieg verhindert Hamiltons Titel n

Beitrag von NR6-KeepFightingMSC » 03.11.2019, 22:56

Warlord hat geschrieben:
03.11.2019, 22:47
mcdaniels hat geschrieben:
03.11.2019, 22:42
Formel Heinz hat geschrieben:
03.11.2019, 22:36


Hier die Onboard
Kvyat übermotiviert......
Abgetorpedot
Abgeräumt ist zu altbacken deswegen...
Zwei Rennen in Folge...
Können wir nicht einfach doch noch Hülkenberg Kvyats Sitz geben?
KeepFightingSchumi!! NR6 - 2016 World Champion

Benutzeravatar
Formel Heinz
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2216
Registriert: 14.01.2015, 17:42

Re: Formel 1 USA 2019: Bottas' Sieg verhindert Hamiltons Titel n

Beitrag von Formel Heinz » 03.11.2019, 22:57

mcdaniels hat geschrieben:
03.11.2019, 22:55
mamoe hat geschrieben:
03.11.2019, 22:48
jetzt wo alles reglementiert ist, ist es auch geklärt. :thumbs_up:
was wurde denn reglementiert? Ich hab da offenbar was verpasst.........
Red Bull hat bei der FIA nachgefragt, ob es legal wäre, den Benzinfluss zwischen den Messungen (es wird in bestimmten Intervallen gemessen) zu erhöhen. Die FIA hat gesagt, das ist nicht legal. Wenn jemand dies davor gemacht hätte, wäre das nach dieser Klarstellung explizit illegal statt nur eine Grauzone oder ein Schlupfloch.
NR6-KeepFightingMSC hat geschrieben:
03.11.2019, 22:56
Zwei Rennen in Folge...
Können wir nicht einfach doch noch Hülkenberg Kvyats Sitz geben?
Was war nochmal in Mexiko los?
e=3=π

Benutzeravatar
mcdaniels
Rookie
Rookie
Beiträge: 1016
Registriert: 01.07.2013, 18:49
Lieblingsfahrer: ALO, RIC, LEC, VES
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel 1 USA 2019: Bottas' Sieg verhindert Hamiltons Titel n

Beitrag von mcdaniels » 03.11.2019, 23:00

Formel Heinz hat geschrieben:
03.11.2019, 22:57
mcdaniels hat geschrieben:
03.11.2019, 22:55
mamoe hat geschrieben:
03.11.2019, 22:48
jetzt wo alles reglementiert ist, ist es auch geklärt. :thumbs_up:
was wurde denn reglementiert? Ich hab da offenbar was verpasst.........
Red Bull hat bei der FIA nachgefragt, ob es legal wäre, den Benzinfluss zwischen den Messungen (es wird in bestimmten Intervallen gemessen) zu erhöhen. Die FIA hat gesagt, das ist nicht legal. Wenn jemand dies davor gemacht hätte, wäre das nach dieser Klarstellung explizit illegal statt nur eine Grauzone oder ein Schlupfloch.
NR6-KeepFightingMSC hat geschrieben:
03.11.2019, 22:56
Zwei Rennen in Folge...
Können wir nicht einfach doch noch Hülkenberg Kvyats Sitz geben?
Was war nochmal in Mexiko los?
ok, d.h. es steht die Vermutung im Raum, dass Ferrari das gemacht hat und jetzt eben nicht mehr durchführt. Wie kommt RB auf diese "Anfrage"? War das im Zuge des Hinterfragens der plötzlichen Ferrari Dominanz auf der Geraden?

Benutzeravatar
cmd
Nachwuchspilot
Beiträge: 255
Registriert: 20.11.2016, 12:34

Re: Formel 1 USA 2019: Bottas' Sieg verhindert Hamiltons Titel n

Beitrag von cmd » 03.11.2019, 23:03

mcdaniels hat geschrieben:
03.11.2019, 23:00
Formel Heinz hat geschrieben:
03.11.2019, 22:57
mcdaniels hat geschrieben:
03.11.2019, 22:55

was wurde denn reglementiert? Ich hab da offenbar was verpasst.........
Red Bull hat bei der FIA nachgefragt, ob es legal wäre, den Benzinfluss zwischen den Messungen (es wird in bestimmten Intervallen gemessen) zu erhöhen. Die FIA hat gesagt, das ist nicht legal. Wenn jemand dies davor gemacht hätte, wäre das nach dieser Klarstellung explizit illegal statt nur eine Grauzone oder ein Schlupfloch.
NR6-KeepFightingMSC hat geschrieben:
03.11.2019, 22:56
Zwei Rennen in Folge...
Können wir nicht einfach doch noch Hülkenberg Kvyats Sitz geben?
Was war nochmal in Mexiko los?
ok, d.h. es steht die Vermutung im Raum, dass Ferrari das gemacht hat und jetzt eben nicht mehr durchführt. Wie kommt RB auf diese "Anfrage"? War das im Zuge des Hinterfragens der plötzlichen Ferrari Dominanz auf der Geraden?
Die Vermutung liegt nahe, denke ich. Wobei man wird sehen

Technikbegeisterter
Rookie
Rookie
Beiträge: 1119
Registriert: 06.02.2014, 12:57

Re: Formel 1 USA 2019: Bottas' Sieg verhindert Hamiltons Titel n

Beitrag von Technikbegeisterter » 03.11.2019, 23:08

mcdaniels hat geschrieben:
03.11.2019, 23:00
ok, d.h. es steht die Vermutung im Raum, dass Ferrari das gemacht hat und jetzt eben nicht mehr durchführt. Wie kommt RB auf diese "Anfrage"? War das im Zuge des Hinterfragens der plötzlichen Ferrari Dominanz auf der Geraden?
Naja wenn man etwas differenziert und logisch schlussfolgert, käme man zu dem Ergebnis, dass sich diese Thematik hauptsächlich auf die schnelle Runde im Quali auswirken würde und kaum auf die Rennpace, da dort der Benzinverbrauch der limitierende Faktor ist und nicht der Durchfluss.

Aber wer mag schon differenzieren, wenn Ferrari gerade jetzt ein schwaches Rennen hatte....

harrrys
Rookie
Rookie
Beiträge: 1053
Registriert: 18.04.2010, 12:41

Re: Formel 1 USA 2019: Bottas' Sieg verhindert Hamiltons Titel n

Beitrag von harrrys » 03.11.2019, 23:09

Formel Heinz hat geschrieben:
03.11.2019, 22:57
mcdaniels hat geschrieben:
03.11.2019, 22:55
mamoe hat geschrieben:
03.11.2019, 22:48
jetzt wo alles reglementiert ist, ist es auch geklärt. :thumbs_up:
was wurde denn reglementiert? Ich hab da offenbar was verpasst.........
Red Bull hat bei der FIA nachgefragt, ob es legal wäre, den Benzinfluss zwischen den Messungen (es wird in bestimmten Intervallen gemessen) zu erhöhen. Die FIA hat gesagt, das ist nicht legal. Wenn jemand dies davor gemacht hätte, wäre das nach dieser Klarstellung explizit illegal statt nur eine Grauzone oder ein Schlupfloch.
In dem Kontext tue ich mir mit dem Begriff "Grauzone" etwas schwer. Man hat wissentlich die maximal erlaubte durchflussmenge treibstoff stellenweise überschritten weil man es durch die messintervalle irgendwie vertuschen konnte.

Das ist genausoviel grauzone wie wenn ich mit 100 durch ne 50er zone fahr weil ich genau weiß wann der blitzer aktiviert ist und wann nicht :shrug:

Formula_1
Rookie
Rookie
Beiträge: 1537
Registriert: 24.06.2019, 02:10

Re: Formel 1 USA 2019: Bottas' Sieg verhindert Hamiltons Titel n

Beitrag von Formula_1 » 03.11.2019, 23:12

harrrys hat geschrieben:
03.11.2019, 23:09
Formel Heinz hat geschrieben:
03.11.2019, 22:57
mcdaniels hat geschrieben:
03.11.2019, 22:55

was wurde denn reglementiert? Ich hab da offenbar was verpasst.........
Red Bull hat bei der FIA nachgefragt, ob es legal wäre, den Benzinfluss zwischen den Messungen (es wird in bestimmten Intervallen gemessen) zu erhöhen. Die FIA hat gesagt, das ist nicht legal. Wenn jemand dies davor gemacht hätte, wäre das nach dieser Klarstellung explizit illegal statt nur eine Grauzone oder ein Schlupfloch.
In dem Kontext tue ich mir mit dem Begriff "Grauzone" etwas schwer. Man hat wissentlich die maximal erlaubte durchflussmenge treibstoff stellenweise überschritten weil man es durch die messintervalle irgendwie vertuschen konnte.

Das ist genausoviel grauzone wie wenn ich mit 100 durch ne 50er zone fahr weil ich genau weiß wann der blitzer aktiviert ist und wann nicht :shrug:
Nein das ist eben nicht klar, ob Ferrari das gemacht hat (oder auch nicht).

Benutzeravatar
F1-Fan Dodo
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2194
Registriert: 23.11.2015, 21:07
Lieblingsfahrer: Vettel, Räikkönen, Ricciardo

Re: Formel 1 USA 2019: Bottas gewinnt bei Hamiltons WM-Party!

Beitrag von F1-Fan Dodo » 03.11.2019, 23:13

Gratulation zunächst mal an Lewis Hamilton zu seinem sechsten WM-Titel, er ist wiedermal der beste Fahrer gewesen und hat sich diesen Titel absolut verdient :thumbs_up: :thumbs_up: leider hatte er dieses Jahr keine große Konkurrenz, aber ich hoffe das ändert sich nächstes Jahr.

Die zweite Gratulation geht an Bottas, der heute völlig verdient das Rennen gewonnen hat :thumbs_up: :thumbs_up: ich habe am Ende wirklich mit ihm mitgezittert, weil er es nach der Pole und dem Rennen einfach verdient hat zu gewinnen. Solche Leistungen muss er dauerhaft zeigen.

Hamiltons Strategie ist am Ende nicht ganz aufgegangen, aber mit P2 wird er zufrieden sein. Diesmal stand er wenigsten bei seinem WM-Triumph auf dem Podium :lilsmile:

Verstappen auch stark, verdientes Podium für ihn :thumbs_up: mir hat gefallen, das Red Bull im Gegensatz zu Ferrari sonst oft agiert und nicht reagiert hat. Mit der gleichen Strategie konnte man Mercedes nicht schlagen, aber durch die 2 Stop war man am Ende ganz nah dran.

Ferrari desaströs heute :thumbs_down: :thumbs_down: Vettel mal wieder mit einem Defekt :( bei Leclerc hat die Pace gar nicht gestimmt. Die schnellste Runde ist ein kleines Trostpflaster, mehr aber auch nicht.

Albon mit starker Aufholjagd :thumbs_up: für mich war zwar Bottas DOTD aber Albon hat es auch verdient.

Renault wieder mit guter Rennpace, im Rennen sind die echt stark im Vergleich zum Qualifying :thumbs_up: auch McLaren wird zufrieden sein, genau wie Renault beide Autos in den Punkten :thumbs_up:

Perez mit starker Aufholjagd :thumbs_up: auch Kimi war dank des Starts heute gut dabei und hätte Punkte verdient gehabt, immerhin war es ein guter Kampf gegen Hülkenberg.

Kvyat verschenkt den Punkt wieder selbst, Gasly verpasst diesen durch Reifenprobleme :thumbs_down:

Haas nicht so schlecht wie zuletzt, aber wiedermal ein Bremsdefekt :thumbs_down:

Ich fand das Rennen im Vergleich zu vielen anderen eigentlich ziemlich in Ordnung, würde eine 3 als Schulnote geben.

Technikbegeisterter
Rookie
Rookie
Beiträge: 1119
Registriert: 06.02.2014, 12:57

Re: Formel 1 USA 2019: Bottas' Sieg verhindert Hamiltons Titel n

Beitrag von Technikbegeisterter » 03.11.2019, 23:14

harrrys hat geschrieben:
03.11.2019, 23:09
In dem Kontext tue ich mir mit dem Begriff "Grauzone" etwas schwer. Man hat wissentlich die maximal erlaubte durchflussmenge treibstoff stellenweise überschritten weil man es durch die messintervalle irgendwie vertuschen konnte.
Und das weißt du woher?

Benutzeravatar
FU Racing Team
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3201
Registriert: 04.05.2015, 13:06
Lieblingsfahrer: HAM, MSC, RIC, HULK
Lieblingsteam: BMW Sauber, Mercedes, McLaren

Re: Formel 1 USA 2019: Bottas gewinnt bei Hamiltons WM-Party!

Beitrag von FU Racing Team » 03.11.2019, 23:14

Es ist getan, es ist vollbracht! :checkered:

Get in there Lewis, 6time Worldchampion! :heartbeat:
Bottas und Hamilton heute mit sehr guten Leistungen. Da gibts nichts zu mäkeln. Schön auch, dass Bottas das Ding auch nach hause fahren durfte!

Ferrari heute irgendwie im Niemandsland :thumbs_down:

McLaren und Renault wieder gut Punkte geholt! :thumbs_up:

Dabei will ich es heute belassen und noch ein bisschen feiern...... :domokun:
"Okay Lewis, it`s Hammertime!" :domokun:

Formula_1
Rookie
Rookie
Beiträge: 1537
Registriert: 24.06.2019, 02:10

Re: Formel 1 USA 2019: Bottas gewinnt bei Hamiltons WM-Party!

Beitrag von Formula_1 » 03.11.2019, 23:16

FU Racing Team hat geschrieben:
03.11.2019, 23:14
Es ist getan, es ist vollbracht! :checkered:

[…]

Dabei will ich es heute belassen und noch ein bisschen feiern...... :domokun:
Das sei dir gegönnt! Frohes feiern! :)

harrrys
Rookie
Rookie
Beiträge: 1053
Registriert: 18.04.2010, 12:41

Re: Formel 1 USA 2019: Bottas' Sieg verhindert Hamiltons Titel n

Beitrag von harrrys » 03.11.2019, 23:16

Technikbegeisterter hat geschrieben:
03.11.2019, 23:08
mcdaniels hat geschrieben:
03.11.2019, 23:00
ok, d.h. es steht die Vermutung im Raum, dass Ferrari das gemacht hat und jetzt eben nicht mehr durchführt. Wie kommt RB auf diese "Anfrage"? War das im Zuge des Hinterfragens der plötzlichen Ferrari Dominanz auf der Geraden?
Naja wenn man etwas differenziert und logisch schlussfolgert, käme man zu dem Ergebnis, dass sich diese Thematik hauptsächlich auf die schnelle Runde im Quali auswirken würde und kaum auf die Rennpace, da dort der Benzinverbrauch der limitierende Faktor ist und nicht der Durchfluss.

Aber wer mag schon differenzieren, wenn Ferrari gerade jetzt ein schwaches Rennen hatte....
Nicht nur für Quali sondern auch Rennstart, restarts nach safetycar oder allgemein für kritische Rennphasen (siehe vettel in japan). Man war nach der Sommerpause auf ALLEN Streckentypen mindestens konkurrenzfähing. Dass man jetzt ausgerechnet nach der FIA klarstellung eine Minute hinter dem Podium ins Ziel kommt kann natürlich ein blöder zufall sein, sollten die nächsten 2 Rennen ähnliche Abstände bringen fällt es mir allerdings schwer an einen zufall zu glauben.

Benutzeravatar
mamoe
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8777
Registriert: 24.06.2012, 22:06
Lieblingsfahrer: MSC 7 91
Wohnort: Oberfranke ;-)

Re: Formel 1 USA 2019: Bottas gewinnt bei Hamiltons WM-Party!

Beitrag von mamoe » 03.11.2019, 23:20

Formula_1 hat geschrieben:
03.11.2019, 23:16
FU Racing Team hat geschrieben:
03.11.2019, 23:14
Es ist getan, es ist vollbracht! :checkered:

[…]

Dabei will ich es heute belassen und noch ein bisschen feiern...... :domokun:
Das sei dir gegönnt! Frohes feiern! :)
:thumbs_up:
klein-, groß- sowie rechtschreibfehler sind beabsichtigt und führen bei logischer
verbindung zu einem code, mit welchem man einen schatz findet!

Michael Schumacher will always be the greatest!
http://www.youtube.com/watch?v=Ka5FCLy14Uw" target="_blank
1994-1995-2000-2001-2002-2003-2004

Technikbegeisterter
Rookie
Rookie
Beiträge: 1119
Registriert: 06.02.2014, 12:57

Re: Formel 1 USA 2019: Bottas' Sieg verhindert Hamiltons Titel n

Beitrag von Technikbegeisterter » 03.11.2019, 23:21

harrrys hat geschrieben:
03.11.2019, 23:16
Technikbegeisterter hat geschrieben:
03.11.2019, 23:08
mcdaniels hat geschrieben:
03.11.2019, 23:00
ok, d.h. es steht die Vermutung im Raum, dass Ferrari das gemacht hat und jetzt eben nicht mehr durchführt. Wie kommt RB auf diese "Anfrage"? War das im Zuge des Hinterfragens der plötzlichen Ferrari Dominanz auf der Geraden?
Naja wenn man etwas differenziert und logisch schlussfolgert, käme man zu dem Ergebnis, dass sich diese Thematik hauptsächlich auf die schnelle Runde im Quali auswirken würde und kaum auf die Rennpace, da dort der Benzinverbrauch der limitierende Faktor ist und nicht der Durchfluss.

Aber wer mag schon differenzieren, wenn Ferrari gerade jetzt ein schwaches Rennen hatte....
Nicht nur für Quali sondern auch Rennstart, restarts nach safetycar oder allgemein für kritische Rennphasen (siehe vettel in japan). Man war nach der Sommerpause auf ALLEN Streckentypen mindestens konkurrenzfähing. Dass man jetzt ausgerechnet nach der FIA klarstellung eine Minute hinter dem Podium ins Ziel kommt kann natürlich ein blöder zufall sein, sollten die nächsten 2 Rennen ähnliche Abstände bringen fällt es mir allerdings schwer an einen zufall zu glauben.
Weder Quali noch Rennstart haben dieses Wochenende aber auf einen Ferrari Nachteil hingedeutet (Vettels Start lässt sich schwer bewerten, da sein Auto da anscheinend schon nicht mehr in Ordnung war. Leclerc ist aber normal gestartet und das trotz Medium Reifen)

harrrys
Rookie
Rookie
Beiträge: 1053
Registriert: 18.04.2010, 12:41

Re: Formel 1 USA 2019: Bottas' Sieg verhindert Hamiltons Titel n

Beitrag von harrrys » 03.11.2019, 23:23

Formula_1 hat geschrieben:
03.11.2019, 23:12
harrrys hat geschrieben:
03.11.2019, 23:09
Formel Heinz hat geschrieben:
03.11.2019, 22:57


Red Bull hat bei der FIA nachgefragt, ob es legal wäre, den Benzinfluss zwischen den Messungen (es wird in bestimmten Intervallen gemessen) zu erhöhen. Die FIA hat gesagt, das ist nicht legal. Wenn jemand dies davor gemacht hätte, wäre das nach dieser Klarstellung explizit illegal statt nur eine Grauzone oder ein Schlupfloch.
In dem Kontext tue ich mir mit dem Begriff "Grauzone" etwas schwer. Man hat wissentlich die maximal erlaubte durchflussmenge treibstoff stellenweise überschritten weil man es durch die messintervalle irgendwie vertuschen konnte.

Das ist genausoviel grauzone wie wenn ich mit 100 durch ne 50er zone fahr weil ich genau weiß wann der blitzer aktiviert ist und wann nicht :shrug:
Nein das ist eben nicht klar, ob Ferrari das gemacht hat (oder auch nicht).
Ja so ähnlich meinte ich das, kam vielleicht falsch rüber. Dass man Ferrari nichts nachgewiesen hat ist wohl richtig. Aber sollte ein Team die erlaubte durchflussmenge überschreiten, indem man die Sensoren austrickst oder egal wie, ist es doch eben nicht mehr "nur" eine Grauzone

Antworten