Rennleitung erklärt: Deshalb war Sebastian Vettels Start kein Fehlstart

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
Calvin
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4445
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Vettel, Hakkinen

Re: Rennleitung erklärt: Deshalb war Sebastian Vettels Start kein Fehlstart

Beitrag von Calvin » 15.10.2019, 21:54

f1fan02 hat geschrieben:Einfach die Toleranz strenger einstellen und gut ist.
Ist halt nicht so einfach weil das Auto beim 1. Gang einlegen auch nach vorne springen kann:

Ab1:10
Honda - The dream of power

Benutzeravatar
viva espania
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9293
Registriert: 25.08.2007, 20:47
Lieblingsfahrer: ALO
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Istanbul

Re: Rennleitung erklärt: Deshalb war Sebastian Vettels Start kein Fehlstart

Beitrag von viva espania » 16.10.2019, 00:11

Sainz legt den Gang ein, Vettel fährt los. Richtig erkannt!
„Wahrer Beruf für den Menschen ist nur, zu sich selbst zu kommen.“
Hermann Hesse (1877-1962)

Benutzeravatar
Calvin
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4445
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Vettel, Hakkinen

Re: Rennleitung erklärt: Deshalb war Sebastian Vettels Start kein Fehlstart

Beitrag von Calvin » 16.10.2019, 00:36

viva espania hat geschrieben:
Sainz legt den Gang ein, Vettel fährt los. Richtig erkannt!
Wenn du glaubst dass Sainz kurz bevor die Lichter ausgehen den ersten Gang einlegt... Von mir aus :shrug:
Honda - The dream of power

Benutzeravatar
Spocki
Rookie
Rookie
Beiträge: 1641
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: Vettel, Magnussen
Lieblingsteam: Arrows

Re: Rennleitung erklärt: Deshalb war Sebastian Vettels Start kein Fehlstart

Beitrag von Spocki » 16.10.2019, 07:28

Calvin hat geschrieben:
f1fan02 hat geschrieben:Einfach die Toleranz strenger einstellen und gut ist.
Ist halt nicht so einfach weil das Auto beim 1. Gang einlegen auch nach vorne springen kann:

Ab1:10
Man sieht es hier ja ganz gut.

Genau deshalb gibt es die toleranzgrenze und genau deshalb war Vettels Start auch kein Frühstart.
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27609
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: Rennleitung erklärt: Deshalb war Sebastian Vettels Start kein Fehlstart

Beitrag von daSilvaRC » 16.10.2019, 10:30

das mag ja sein, dennoch ist das für den normalen fan der nicht montags solche berichte liest nicht nachvollziehbar, mit dieser offensichtlichen toleranz.

hier muss nachgebessert werden- das war schon der 2. diskutable frühstart der dann keiner war 2019.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

f1fan02
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3065
Registriert: 15.08.2012, 20:21
Lieblingsfahrer: Kaiser Sebastian V.

Re: Rennleitung erklärt: Deshalb war Sebastian Vettels Start kein Fehlstart

Beitrag von f1fan02 » 16.10.2019, 23:29

Calvin hat geschrieben:
f1fan02 hat geschrieben:Einfach die Toleranz strenger einstellen und gut ist.
Ist halt nicht so einfach weil das Auto beim 1. Gang einlegen auch nach vorne springen kann:

Ab1:10

Ich hoffe auch du siehst hier einen Unterschied.
Die Toleranz einfach ein bisschen einschränken. Hier wars gefühlt 1 cm Bewegung, bei Vettel mind. deren 10.
"Neu muss nicht immer besser sein"

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29807
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Rennleitung erklärt: Deshalb war Sebastian Vettels Start kein Fehlstart

Beitrag von evosenator » 17.10.2019, 15:29

rot hat geschrieben:Da sind wohl nicht alle gleicher Meinung. :wink:
:thumbs_up:

Bin der gleichen Meinung, was den Frühstart angeht. Schön, dass man mit seiner Meinung nicht alleine da steht

Ab 1:20

Antworten