Vettels Hybrid-Defekt geklärt: Es war die Isolierung

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Antworten
Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6513
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Vettels Hybrid-Defekt geklärt: Es war die Isolierung

Beitrag von Redaktion » 29.09.2019, 20:47

Ferrari erklärt die Hintergründe des Defektes von Sebastian Vettel und warum er das Auto sofort abstellen musste, statt zur Box zu fahren © LAT Sebastian Vettel musste sein Auto so schnell wie möglich abstellen Ferrari hat die Ursache für den Defekt bei Sebastian Vettel in Sotschi gefunden: "Wir hatten ein Problem auf der Hybrid-Seite der Power-Unit", sagt Teamchef Mattia Binotto. "Wir haben die Isolierung im Auto verloren. Und aus Sicherheitsgründen mussten wir das Auto sofort anhalten."

Das heißt, dass Vettels Auto unter Strom stand. Normalerweise stellt das für die Fahrer keine Gefahr da, doch beim Aussteigen besteht die Gefahr eines Stromschlags, wenn der Fahrer Auto und Boden gleichzeitig berührt. Deswegen sprang Vettel nach seinem Aus auch aus dem Auto, anstatt normal auszusteigen.

Bis zur Boxengasse wäre es nicht mehr weit gewesen, doch Vettel sollte seinen Boliden so schnell wie möglich abstellen. Dadurch kam er in der Auslaufzone zum Stehen und löste das virtuelle Safety-Car aus, das Ferrari das Rennen versaute. "Es ist schade", sagt Binotto, "aber es war das Sicherste, was wir für Seb hätten tun können. Sicherheit geht vor."

"Wir wussten nicht genau, wie der Zustand des Autos ist", so der Teamchef weiter.Vettel selbst konnte trotz des Aus noch lachen, denn als er nach möglichen Konsequenzen des Defekts gefragt wird, ahmt er Elektroschock-Geräusche nach - sehr zur Belustigung der anwesenden Journalisten.

Zum Lachen dürfte Ferrari aufgrund der Konsequenzen aber nicht gewesen sein. Und theoretisch zieht ein Defekt am Motor häufig noch weitere Konsequenzen nach sich, weil Teile vorzeitig gewechselt werden müssen und Strafen drohen

Diese Angst kann Binotto vor dem Rennen in Japan aber nehmen: "Vermutlich ist das Steuergerät für die Leistungselektronik kaputtgegangen, aber davon haben wir noch eine", so der Italiener. Eine Strafe sei daher "nicht geplant. Wir benutzen einfach das andere."
Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 17.10.2019, 17:49, insgesamt 7-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Formula_1
Rookie
Rookie
Beiträge: 1556
Registriert: 24.06.2019, 02:10

Re: Vettels Hybrid-Defekt geklärt: Es war die Isolierung

Beitrag von Formula_1 » 29.09.2019, 21:15

Habe im Nachhinein erstmal von einem Bekannten gehört, der das Rennen bei RTL gucken "musste", dass die da tatsächlich erzählt hätten, dass Vettel als "Siegerpose" so aus dem Auto gehüpft wäre... Da wundern mich natürlich so manche Kommentare hier im Forum auch nicht mehr, wenn sowas im TV verbreitet wird. :thumbs_down:

Und dann hatte ich es auch sehr wohl richtig gehört, dass Vettel die Anweisung erhielt, das Auto sofort abzustellen. Auch das habe ich hier anders gelesen, angeblich hätte das Team gesagt er soll an die Box kommen. Aber hier wird ja Binotto zitiert, und nicht etwa Vettel (der dementsprechend in dem Fall nicht so glaubwürdig wäre). Also bleibt es dabei, dass Vettel das Auto für die Situation eigentlich möglichst "gut" abgestellt hat, und nicht, wie manche behauptet hätten, dass er dadurch Leclerc schaden wollte.
Meine Meinung dazu: Das ist nicht seine Art, er versucht sowas auf der Strecke zu regeln (im Rennbetrieb), und nicht durch "falsche" Spielchen...

Sportsmann
Rookie
Rookie
Beiträge: 1772
Registriert: 28.11.2016, 00:12
Lieblingsfahrer: Einige
Lieblingsteam: Einige

Re: Vettels Hybrid-Defekt geklärt: Es war die Isolierung

Beitrag von Sportsmann » 29.09.2019, 21:22

Formula_1 hat geschrieben:Habe im Nachhinein erstmal von einem Bekannten gehört, der das Rennen bei RTL gucken "musste", dass die da tatsächlich erzählt hätten, dass Vettel als "Siegerpose" so aus dem Auto gehüpft wäre... Da wundern mich natürlich so manche Kommentare hier im Forum auch nicht mehr, wenn sowas im TV verbreitet wird. :thumbs_down:

Und dann hatte ich es auch sehr wohl richtig gehört, dass Vettel die Anweisung erhielt, das Auto sofort abzustellen. Auch das habe ich hier anders gelesen, angeblich hätte das Team gesagt er soll an die Box kommen. Aber hier wird ja Binotto zitiert, und nicht etwa Vettel (der dementsprechend in dem Fall nicht so glaubwürdig wäre). Also bleibt es dabei, dass Vettel das Auto für die Situation eigentlich möglichst "gut" abgestellt hat, und nicht, wie manche behauptet hätten, dass er dadurch Leclerc schaden wollte.
Meine Meinung dazu: Das ist nicht seine Art, er versucht sowas auf der Strecke zu regeln (im Rennbetrieb), und nicht durch "falsche" Spielchen...
Zumal Vettel Ferraristi ist. Er schadet nicht Ferrari, sondern will lediglich der bessere im Team sein. Ausserdem gibt es ja auch nichts zu gewinnen, die Platzierung in der WM ist den Jungs vermutlich völlig egal, abgesehen von P1. Genauso wie LEC nach eigenem Wunsch Softreifen aufgezogen hat um zu attackieren, anstatt P2 abzusichern.

Einzig und allein die Frage ob es nicht im Auto sicher genug gewesen wäre, um noch eine Kurve weiter zu rollen bleibt offen. Das ist zwar von Ferraris Seite geklärt, aber ich verstehe es nicht so ganz, wie für Vettel ein Risiko bestanden hätte, dafür ist das Auto ja ein "galvanischer Käfig".
Bild

mysamuel
Rookie
Rookie
Beiträge: 1212
Registriert: 06.04.2016, 17:35

Re: Vettels Hybrid-Defekt geklärt: Es war die Isolierung

Beitrag von mysamuel » 29.09.2019, 21:37

Sportsmann hat geschrieben:
Einzig und allein die Frage ob es nicht im Auto sicher genug gewesen wäre, um noch eine Kurve weiter zu rollen bleibt offen. Das ist zwar von Ferraris Seite geklärt, aber ich verstehe es nicht so ganz, wie für Vettel ein Risiko bestanden hätte, dafür ist das Auto ja ein "galvanischer Käfig".

galvanischer Käfig = geht nur solange er in seinem Auto sitz oder Steht solte er aber eine Verbindung zwischen Auto und Boden herstellen (normales Aussteigen) dann = Lichtbogen = siehe Teenager wo auf ZugWaggons Klettern.....

Benutzeravatar
wambo13
Kartfahrer
Beiträge: 170
Registriert: 07.11.2008, 19:13

Re: Vettels Hybrid-Defekt geklärt: Es war die Isolierung

Beitrag von wambo13 » 29.09.2019, 21:42

Warum er Runterhüpfen muss verstehe ich nicht.
Das HV system sollte dich komplett Potential frei zur Erde seien. Daher kann da doch kein Strom zum Fließen kommen

Sportsmann
Rookie
Rookie
Beiträge: 1772
Registriert: 28.11.2016, 00:12
Lieblingsfahrer: Einige
Lieblingsteam: Einige

Re: Vettels Hybrid-Defekt geklärt: Es war die Isolierung

Beitrag von Sportsmann » 29.09.2019, 21:44

mysamuel hat geschrieben:
Sportsmann hat geschrieben:
Einzig und allein die Frage ob es nicht im Auto sicher genug gewesen wäre, um noch eine Kurve weiter zu rollen bleibt offen. Das ist zwar von Ferraris Seite geklärt, aber ich verstehe es nicht so ganz, wie für Vettel ein Risiko bestanden hätte, dafür ist das Auto ja ein "galvanischer Käfig".

galvanischer Käfig = geht nur solange er in seinem Auto sitz oder Steht solte er aber eine Verbindung zwischen Auto und Boden herstellen (normales Aussteigen) dann = Lichtbogen = siehe Teenager wo auf ZugWaggons Klettern.....
Schon klar, genau das meine ich ja. Er saß ja im vermeintlich sicheren Auto. Da noch weiter drin zu bleiben scheint für mich jetzt kein Problem.
Bild

Benutzeravatar
toddquinlan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9347
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: Vettels Hybrid-Defekt geklärt: Es war die Isolierung

Beitrag von toddquinlan » 29.09.2019, 21:58

mysamuel hat geschrieben:
Sportsmann hat geschrieben:
Einzig und allein die Frage ob es nicht im Auto sicher genug gewesen wäre, um noch eine Kurve weiter zu rollen bleibt offen. Das ist zwar von Ferraris Seite geklärt, aber ich verstehe es nicht so ganz, wie für Vettel ein Risiko bestanden hätte, dafür ist das Auto ja ein "galvanischer Käfig".

galvanischer Käfig = geht nur solange er in seinem Auto sitz oder Steht solte er aber eine Verbindung zwischen Auto und Boden herstellen (normales Aussteigen) dann = Lichtbogen = siehe Teenager wo auf ZugWaggons Klettern.....
oh bitte Ihr beiden, lest nochmal ein wenig im Physikbuch der fünften Klasse nach...was soll ein galvanischer Käfig sein?
Faradayscher Käfig ist das Fremdwort das Ihr nicht gefunden habt.

Formula_1
Rookie
Rookie
Beiträge: 1556
Registriert: 24.06.2019, 02:10

Re: Vettels Hybrid-Defekt geklärt: Es war die Isolierung

Beitrag von Formula_1 » 29.09.2019, 22:08

toddquinlan hat geschrieben:
mysamuel hat geschrieben:
Sportsmann hat geschrieben:
Einzig und allein die Frage ob es nicht im Auto sicher genug gewesen wäre, um noch eine Kurve weiter zu rollen bleibt offen. Das ist zwar von Ferraris Seite geklärt, aber ich verstehe es nicht so ganz, wie für Vettel ein Risiko bestanden hätte, dafür ist das Auto ja ein "galvanischer Käfig".

galvanischer Käfig = geht nur solange er in seinem Auto sitz oder Steht solte er aber eine Verbindung zwischen Auto und Boden herstellen (normales Aussteigen) dann = Lichtbogen = siehe Teenager wo auf ZugWaggons Klettern.....
oh bitte Ihr beiden, lest nochmal ein wenig im Physikbuch der fünften Klasse nach...was soll ein galvanischer Käfig sein?
Faradayscher Käfig ist das Fremdwort das Ihr nicht gefunden habt.
Ich denke es war klar was gemeint ist, hättest du ja auch ohne "Seitenhieb" korrigieren können... ;)

Das Problem wird sein, dass bei einem Fehler eben nicht mehr so sicher ist, ob da die Schutzmaßnahmen Bestand haben. Rein theoretisch ist ein möglicher Fehler wahrscheinlich auch, dass die Batterie Feuer fängt. Unter anderem deshalb wird bei Fehlern an dem System -soweit mir bekannt- allgemein das Auto sofort abgestellt.

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16502
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: Vettels Hybrid-Defekt geklärt: Es war die Isolierung

Beitrag von scott 90 » 29.09.2019, 22:26

Das war der Jubelsprung
https://twitter.com/TVettels/status/1178369330465116165

:silent:


Das war auch nicht der erste Sprung, so ziemlich der erste der Hybrid Ära war der von Max Chilton.
https://wtf1.com/post/max-chiltons-bahr ... toshopped/

Es gibt da ja auch so eine Lampe am Auto, leuchtet die nicht grün, gilt das Prozedere. Albon konnte wegen einem solchen Problem auch nicht in die Box
https://www.formula1.com/en/latest/arti ... mEF9X.html

Also hätte er schon weiter drin sitzen können, nur was soll das bringen?
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Formula_1
Rookie
Rookie
Beiträge: 1556
Registriert: 24.06.2019, 02:10

Re: Vettels Hybrid-Defekt geklärt: Es war die Isolierung

Beitrag von Formula_1 » 29.09.2019, 22:43

scott 90 hat geschrieben:Das war der Jubelsprung
https://twitter.com/TVettels/status/1178369330465116165

:silent:
Ah, danke für die Aufklärung. Dann könnte das bei RTL natürlich auch gemeint worden sein (ich bin mir allerdings recht sicher, hier gelesen zu haben, dass es um den Sprung beim Aussteigen gehen würde).
scott 90 hat geschrieben: Das war auch nicht der erste Sprung, so ziemlich der erste der Hybrid Ära war der von Max Chilton.
https://wtf1.com/post/max-chiltons-bahr ... toshopped/
Ist das erste Foto noch original, oder auch schon "photoshopped"? :shock:
scott 90 hat geschrieben: Es gibt da ja auch so eine Lampe am Auto, leuchtet die nicht grün, gilt das Prozedere. Albon konnte wegen einem solchen Problem auch nicht in die Box
https://www.formula1.com/en/latest/arti ... mEF9X.html

Also hätte er schon weiter drin sitzen können, nur was soll das bringen?
Ist ein Grund dafür, dass mit einem solchen Defekt nicht an die Box gefahren wird, eventuell auch, dass da das Risiko zu hoch wäre, dass ein Mechaniker versehentlich doch anfasst?

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16502
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: Vettels Hybrid-Defekt geklärt: Es war die Isolierung

Beitrag von scott 90 » 29.09.2019, 22:59

Formula_1 hat geschrieben:
Ah, danke für die Aufklärung. Dann könnte das bei RTL natürlich auch gemeint worden sein (ich bin mir allerdings recht sicher, hier gelesen zu haben, dass es um den Sprung beim Aussteigen gehen würde).
Das war ein Scherz, Waßer hat sich schon darauf bezogen, wie er aus dem Auto gesprungen ist.
Ist das erste Foto noch original, oder auch schon "photoshopped"? :shock:
Ja das erste hat sich genauso zu getragen.
Ist ein Grund dafür, dass mit einem solchen Defekt nicht an die Box gefahren wird, eventuell auch, dass da das Risiko zu hoch wäre, dass ein Mechaniker versehentlich doch anfasst?
Ja so habe ich das verstanden, so neu ist das Problem auch nicht. Da es schon zu KERS Zeiten 2009, damals hat ein Mechaniker von BMW Sauber auch eine "geputzt" bekommen.
https://www.motorsport.com/f1/news/bmw- ... gs/304426/

Bzw. das war sogar schon 2008, seither scheint man da kein Risiko eingehen zu wollen.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Sportsmann
Rookie
Rookie
Beiträge: 1772
Registriert: 28.11.2016, 00:12
Lieblingsfahrer: Einige
Lieblingsteam: Einige

Re: Vettels Hybrid-Defekt geklärt: Es war die Isolierung

Beitrag von Sportsmann » 29.09.2019, 22:59

Formula_1 hat geschrieben:
toddquinlan hat geschrieben:
mysamuel hat geschrieben:

galvanischer Käfig = geht nur solange er in seinem Auto sitz oder Steht solte er aber eine Verbindung zwischen Auto und Boden herstellen (normales Aussteigen) dann = Lichtbogen = siehe Teenager wo auf ZugWaggons Klettern.....
oh bitte Ihr beiden, lest nochmal ein wenig im Physikbuch der fünften Klasse nach...was soll ein galvanischer Käfig sein?
Faradayscher Käfig ist das Fremdwort das Ihr nicht gefunden habt.
Ich denke es war klar was gemeint ist, hättest du ja auch ohne "Seitenhieb" korrigieren können... ;)

Das Problem wird sein, dass bei einem Fehler eben nicht mehr so sicher ist, ob da die Schutzmaßnahmen Bestand haben. Rein theoretisch ist ein möglicher Fehler wahrscheinlich auch, dass die Batterie Feuer fängt. Unter anderem deshalb wird bei Fehlern an dem System -soweit mir bekannt- allgemein das Auto sofort abgestellt.
Danke, für todd für die Physik-Korrektur. Die galvanische Zelle hatte aber immerhin auch was mit Strom zu tun. Und Danke an Formula_1 für eine verständliche und angemessene Antwort.
Bild

Formula_1
Rookie
Rookie
Beiträge: 1556
Registriert: 24.06.2019, 02:10

Re: Vettels Hybrid-Defekt geklärt: Es war die Isolierung

Beitrag von Formula_1 » 29.09.2019, 23:06

scott 90 hat geschrieben:
Formula_1 hat geschrieben:
Ah, danke für die Aufklärung. Dann könnte das bei RTL natürlich auch gemeint worden sein (ich bin mir allerdings recht sicher, hier gelesen zu haben, dass es um den Sprung beim Aussteigen gehen würde).
Das war ein Scherz, Waßer hat sich schon darauf bezogen, wie er aus dem Auto gesprungen ist.
Okay, sorry, mangels Sichtung des RTL Programms konnte ich es nicht einordnen... ;) :D
scott 90 hat geschrieben:
Formula_1 hat geschrieben: Ist das erste Foto noch original, oder auch schon "photoshopped"? :shock:
Ja das erste hat sich genauso zu getragen.
Der Junge sollte Hochsprung machen... Oder macht er das mittlerweile vielleicht? :D

scott 90 hat geschrieben:
Formula_1 hat geschrieben: Ist ein Grund dafür, dass mit einem solchen Defekt nicht an die Box gefahren wird, eventuell auch, dass da das Risiko zu hoch wäre, dass ein Mechaniker versehentlich doch anfasst?
Ja so habe ich das verstanden, so neu ist das Problem auch nicht. Da es schon zu KERS Zeiten 2009, damals hat ein Mechaniker von BMW Sauber auch eine "geputzt" bekommen.
https://www.motorsport.com/f1/news/bmw- ... gs/304426/

Bzw. das war sogar schon 2008, seither scheint man da kein Risiko eingehen zu wollen.
Der Meinung bin ich auch, dass diese ganze Thematik ja nun nicht allzu neu ist. Deshalb umso erstaunlicher, dass das bei RTL nicht nur nicht erklärt wird, sondern stattdessen auch noch so ein Blödsinn reininterpretiert wird...

Benutzeravatar
Capt. Clark
Nachwuchspilot
Beiträge: 412
Registriert: 08.01.2016, 18:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, RIC, HULK
Lieblingsteam: Ferrari, McLaren

Re: Vettels Hybrid-Defekt geklärt: Es war die Isolierung

Beitrag von Capt. Clark » 30.09.2019, 09:13

Also ich muss leider auch RTL schauen (ich hätte echt gerne F1TV, aber man kann ja nicht mit Paypal zahlen und virtuelle Kreditkarten werden leider nicht akzeptiert, schon versucht) jedenfalls hatte ich überhaupt nicht den Eindruck, dass der Komentar zu dem Hüpfer ernst gemeint war von Waßer. Mit einem Lächeln auf den Lippen hat er gesagt, es sähe fast wie ein Siegessprung aus. Mehr nicht. Gut, als erfahrener Formel 1 Zuschauer und Physik-Fan weiß ich ja, dass der Sprung von der Karosserie sicherheitsbedingt war, hat man ja schon häufig gesehen in Kombination mit Defekten an der Elektronikeinheit.

Denke aber trotzdem dass es klar als kleiner Scherz zu verstehen war. Aber Sarkasmus ist bekanntlich schwer zu verstehen für Manche, vorallem wenn ein paar Ebenen fehlen wie z.B. Gestik und Gesichtsausdruck, Körpersprache, alles Dinge die man nicht sieht bei einem Kommentator. Sarkastische Kommentare im Internet haben es deshalb ja oft noch weitaus schwieriger, verstanden zu werden. :D

Benutzeravatar
rot
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2457
Registriert: 26.02.2014, 20:02
Lieblingsteam: Ferrari | what else?
Wohnort: St. Gallen

Re: Vettels Hybrid-Defekt geklärt: Es war die Isolierung

Beitrag von rot » 30.09.2019, 11:02

toddquinlan hat geschrieben: oh bitte Ihr beiden, lest nochmal ein wenig im Physikbuch der fünften Klasse nach...was soll ein galvanischer Käfig sein?
:rofl:
:thumbs_up:

Ein elektrisch geladener Tauchbad Käfig.... oder so.... :winky:

Antworten