Formel 1 Sotschi 2019: Vettel-Aus bringt Hamilton den Sieg

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Antworten
Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6127
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Formel 1 Sotschi 2019: Vettel-Aus bringt Hamilton den Sieg

Beitrag von Redaktion » 29.09.2019, 14:49

Lewis Hamilton siegt in Sotschi, doch die Schlagzeilen schreibt Sebastian Vettel: Erneuter Disput mit Teamkollege Leclerc, dann unfreiwillige Hilfe für Mercedes © LAT Lewis Hamilton hat den Grand Prix von Russland in Sotschi gewonnen Lewis Hamilton hat den Grand Prix von Russland 2019 gewonnen (Jetzt Fahrer benoten!) und damit seinen vierten Sieg im sechsten Rennen in Sotschi gefeiert. Der Mercedes-Pilot setzte sich nicht zuletzt dank eines glücklichen Händchens in Sachen Strategie vor Teamkollege Valtteri Bottas und Charles Leclerc (Ferrari) durch.

Der große Pechvogel des Tages war Sebastian Vettel. Der Ferrari-Pilot hatte aus dem Windschatten heraus Leclerc überholt, der sich gegen den Führungsverlust nicht weiter wehrte. Warum, wurde im Laufe des Rennens klar: Ferrari-intern gab es die Absprache, dass Leclerc Vettel Windschatten spendieren würde. Dafür sollte er nach dem Start wieder von Vettel vorbeigelassen werden.

Aber trotz mehrmaliger Aufforderung, sich an die Abmachung zu halten und Leclerc überholen zu lassen, blieb Vettel in Führung. In der Phase bis zum ersten Boxenstopp fuhr der Deutsche die schnellsten Rundenzeiten und baute den Vorsprung auf bis zu vier Sekunden aus. Leclerc wurde vertröstet: Man werde den Positionswechsel später vollziehen.

Das geschah beim ersten Boxenstopp, denn Leclerc kam vier Runden früher rein als Vettel und ging durch einen meisterhaft exekutierten Undercut am Teamkollegen vorbei. Noch bevor sich der Deutsche darüber groß aufregen konnte, rollte er mit einem Defekt im Hybridsystem aus und motzte: "Bringt diese verdammten V12 zurück!"Wieder Stunk bei FerrariBei Ferrari hängt damit erneut der Haussegen schief. Auf die Frage, ob er langsam Vertrauen in Vettel verliere, antwortet Leclerc: "Dem Team werde ich immer vertrauen." Und lässt den Teamkollegen unerwähnt. Vettel selbst versteht die Aufregung nicht: Es sei "klar" gewesen, was die Absprache war, bleibt er vage und schwammig. "Ehrlich gesagt möchte ich das intern regeln."

Die große Ironie: Als Vettel vom Karma eingeholt wurde und den Motor abstellen musste, löste er damit eine virtuelle Safety-Car-Phase aus - die Ferrari den Sieg kostete. Denn Hamilton, auf den härteren Mediums gestartet, hatte zu dem Zeitpunkt noch nicht Reifen gewechselt und nutzte den günstigen Zeitpunkt.

Als das Rennen wieder freigegeben wurde, hatte er frische Reifen und mehr als sechs Sekunden Vorsprung auf Leclerc. Ein Schock für die Ferrari-Crew, die sich zu einem Taktik-Harakiri hinreißen ließ, Leclerc in der nächsten Safety-Car-Phase noch einmal an die Box holte, um ihn mit frischeren und weicheren Reifen auszustatten.Dadurch schlüpfte aber Bottas auf den zweiten Platz durch, und den gab der Mercedes-Pilot nicht mehr her. "Mercedes ist im Renntrimm sehr schnell - viel schneller als im Qualifying", seufzt Leclerc, der nur einmal - unmittelbar nach dem Re-Start - wirklich nahe dran war, ansonsten aber trotz bis zu 25 km/h DRS-Delta keine Attacke reiten konnte.Leclerc: Keine Chance auf die schnellste RundeIm Finish ging Leclerc dann zumindest auf den Bonuspunkt für die schnellste Runde los, aber auch den sicherte sich Hamilton: 1:35.761 Minuten. Da fehlte Ferrari letztendlich eine halbe Sekunde. Trotzdem sieht Leclerc auch etwas Positives: "Zumindest sind wir jetzt konstant. Es ist gut, wieder auf dem Podium zu stehen."

Bei Mercedes war die Freude umso größer, "denn das war kein Rennen, das wir von vorne weg kontrolliert haben", sagt Technikdirektor James Allison. Entschieden habe "natürlich" der Ausfall von Vettel, gibt Teamchef Toto Wolff zu - und ergänzt: "Du kannst trotzdem gewinnen, auch wenn du nicht immer das schnellste Auto hast."Für Hamilton hat entschieden, dass seine Boxencrew nicht aufgegeben hat und "innovativ" war: "Angesichts dessen, wie schnell die Ferraris waren, war das eine unheimlich schwierige Aufgabe. Aber wir haben das fantastisch gemeistert." Der WM-Titel 2019 ist ihm kaum noch zu nehmen: 73 Punkte Vorsprung auf Bottas sind bei fünf noch zu fahrenden Rennen eine Menge Holz.

Auf Leclerc beträgt Hamiltons Vorsprung bereits 107 Punkte. Das bedeutet, dass Mercedes in der WM den Sack bereits beim nächsten Rennen in Suzuka zumachen kann. Vettel bereitet das keinen Kummer: "Wir waren schneller als Mercedes", hält er fest. "Ja, wir haben in Singapur zwar gewonnen. Aber da waren sie eigentlich schneller als wir."Red Bull gegen Topteams chancenlosLetztendlich fehlten Leclerc 1,4 Sekunden auf Bottas und 5,2 auf Hamilton. Nach hinten hatte er 9,0 Sekunden Vorsprung auf Max Verstappen. Red Bull war beim Grand Prix von Russland abgeschlagen dritte Kraft. Alexander Albon kämpfte sich nach dem einen oder anderen Fahrfehler zwar noch auf Platz fünf nach vorne. Überzeugen konnte er dieses Wochenende aber nicht."Best of the Rest" wurde Carlos Sainz (McLaren) vor Sergio Perez (Racing Point), Lando Norris (McLaren) und Kevin Magnussen (Haas). Letzterer kassierte eine Fünf-Sekunden-Strafe. Er hat die Strecke bei Kurve 2 unerlaubt abgekürzt. Hinter ihm landeten Nico Hülkenberg (Renault) und Lance Stroll (Racing Point) auf P9/10.

Keine Strafe gab's für Antonio Giovinazzi (15./Alfa Romeo), obwohl der gleich in der ersten Runde Daniel Ricciardo (Renault) und Romain Grosjean (Haas) in eine Kollision schubste. Kimi Räikkönen (Alfa Romeo) wurde 13. - nach einer Fünf-Sekunden-Strafe wegen Frühstart. Und das Williams-Team verzeichnete nach einem Unfall von George Russell einen Doppelausfall.

Die Formel 1 macht nun zwei Wochen Pause, ehe es am 13. Oktober mit dem Grand Prix von Japan in Suzuka weitergeht. Dort zieht Red Bull ein letztes großes Update, und Mercedes könnte in Sachen Motorleistung nochmal nachlegen. Mit den beiden Oktober-Rennen beginnt der letzte Abschnitt der spannenden Saison 2019.
Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 29.09.2019, 17:21, insgesamt 31-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

AC875
F1-Fan
Beiträge: 64
Registriert: 17.09.2019, 10:59

Re: Formel 1 Sotschi 2019: Vettel-Aus bringt Hamilton den Sieg

Beitrag von AC875 » 29.09.2019, 14:50

Oh, ein Mercedes-Sieg, über den ich mich freue, und dann noch von Hamilton.

Was geht bloß bei Ferrari...

Benutzeravatar
CyclingimHarz
Nachwuchspilot
Beiträge: 257
Registriert: 21.01.2018, 18:49
Lieblingsfahrer: Hakkinen
Lieblingsteam: Mercedes-AMG

Re: Formel 1 Sotschi 2019: Vettel-Aus bringt Hamilton den Sieg

Beitrag von CyclingimHarz » 29.09.2019, 14:50

JAWOLL!!! :checkered: :checkered: :checkered:

Schade für Vettel... der falsche Ferrari ist ausgerollt. Naja, das Karma regelt es früher oder später.
Das erste saubere Rennen von Leclerc seit Österreich. Kann man ja auch mal positiv erwähnen.

Zu Ferrari kann man nichts mehr sagen... warum sollte Vettel Platz machen? Lächerlich :puke:
Zuletzt geändert von CyclingimHarz am 29.09.2019, 14:56, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Jerom∃
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8582
Registriert: 28.09.2012, 14:33
Lieblingsfahrer: Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel 1 Sotschi 2019: Vettel-Aus bringt Hamilton den Sieg

Beitrag von Jerom∃ » 29.09.2019, 14:51

Bild
Genuinely entertaining .

Benutzeravatar
MSC2005
Rookie
Rookie
Beiträge: 1690
Registriert: 05.12.2016, 16:35
Lieblingsfahrer: M. Schumacher

Re: Formel 1 Sotschi 2019: Vettel-Aus bringt Hamilton den Sieg

Beitrag von MSC2005 » 29.09.2019, 14:51

Herzlichen Glückwunsch zur WM, HAM :thumbs_up:
Neutralität ist meine Spezialität :ninja:

Benutzeravatar
Ryder755
Simulatorfahrer
Beiträge: 525
Registriert: 07.01.2016, 00:00
Lieblingsfahrer: Toto Wolff
Lieblingsteam: Toto Wolff's Team
Wohnort: Ländle

Re: Formel 1 Sotschi 2019: Vettel-Aus bringt Hamilton den Sieg

Beitrag von Ryder755 » 29.09.2019, 14:51

Glückwunsch an Ferrari, ihr habts geschafft, ich freue mich über nen Hamilton Sieg :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:

Was für eine Farce, und wenn ich nach Monza sauer auf Leclerc war dann ist der jetzt für mich gestorben, kriegt den Start nicht perfekt hin und gibt dem Team die Schuld un bezeichnet das als Team Order.

Ekelhaft aber er hat sie halt in Monza zu seinen Fußleckern gemacht.

Springende Schande ansonsten klassiches Sotchi da bin ich nichtmal über die Stadtstrecke in St. Petersburg wütend.
Zuletzt geändert von Ryder755 am 29.09.2019, 14:56, insgesamt 1-mal geändert.
"Die Ferraris sind wieder nah dran gewesen", "Ich kenne keinen Pirelli Mitarbeiter persönlich und die kommen doch aus Italien", "Get in there Schinken!"

-Zitate auf die nur große Denker der Zukunft kommen

Benutzeravatar
rot
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2352
Registriert: 26.02.2014, 20:02
Lieblingsteam: Ferrari | what else?
Wohnort: St. Gallen

Re: Formel 1 Sotschi 2019: Vettel-Aus bringt Hamilton den Sieg

Beitrag von rot » 29.09.2019, 14:51

Whaaaaat? Was soll das? Habe Ferrari ja echt immer die Stange gehalten. Aber heute haben die echt den Vogel abgeschossen. Stallorder für nix. Die haben komplett nen Schuss ab.
Sorry, das war unterste Schublade und vermiest einem das ganze Rennen. Der Rennausgang ist sinnblildlich für dieses arrogante Handeln.

Stallorder sollte per sofort wieder verboten werden. Die letzten Aktionen von Ferrari und Mercedes sind an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten. Ich bin stocksauer....

Die Strategieabteilung von Ferrari gehört wirklich gefeuert.

Der grösste Looser der Spitzengruppe ist Bottas. Als Jammerlappen hat Leclerc den Hamilton überholt. Apropos Überholen, nicht grade die Paradedisziplin von Leclerc. Vettel hat das Pech gepachtet und Hamilton macht sein Ding... Tolle F1...

Btw. Selbst wenn Leclerc gewonnen hätte, wäre ich sauer....

Ferrari hat es wohl mit einem Rennen geschafft, selbst die härtesten Fans zu verärgern. Was für Idioten...

Benutzeravatar
afa1515
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3035
Registriert: 16.02.2010, 16:48
Lieblingsfahrer: Leclerc, Perez
Lieblingsteam: Sauber (Alfa)
Wohnort: Österreich

Re: Formel 1 Sotschi 2019: Vettel-Aus bringt Hamilton den Sieg

Beitrag von afa1515 » 29.09.2019, 14:52

Tja das war‘s jetzt.
Vettel und Leclerc unterstützen sich nicht mehr.
Das wird ihnen auch 2020 den Titel kosten, und dann ersetzt man Vettel soweiso.

Benutzeravatar
LouieLouie
F1-Fan
Beiträge: 31
Registriert: 29.01.2019, 10:18
Lieblingsfahrer: Vet, Ric, Rai, Ver
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel 1 Sotschi 2019: Vettel-Aus bringt Hamilton den Sieg

Beitrag von LouieLouie » 29.09.2019, 14:52

Ferraris Rennstrategie: Wer auch immer der schnellere Fahrer ist, wir benachteiligen ihn XD

Benutzeravatar
Spocki
Rookie
Rookie
Beiträge: 1639
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: Vettel, Magnussen
Lieblingsteam: Arrows

Re: Formel 1 Sotschi 2019: Vettel-Aus bringt Hamilton den Sieg

Beitrag von Spocki » 29.09.2019, 14:52

Ferrari - was ein Drecksteam...

Vettel ganz klar schnellster Mann und dann lässt man den da so verhungern.
Im Rennen nimmt der dem Leclerc doch noch einiges ab.
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
NR6-KeepFightingMSC
Rookie
Rookie
Beiträge: 1535
Registriert: 05.04.2014, 20:53
Lieblingsfahrer: ROS/MSC/HUL/NOR/VER
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Bayern

Re: Formel 1 Sotschi 2019: Vettel-Aus bringt Hamilton den Sieg

Beitrag von NR6-KeepFightingMSC » 29.09.2019, 14:52

Glückwunsch Mercedes!

Wow, so froh hab ich das seit Rosberg nicht mehr geschrieben.

Ich war sehr zwiegespalten nach Sebs Ausfall. Zum einen bin ich immernoch Ferrari Fan und wollte Leclerc das Ding gewinnen sehen, aber gleichzeit habe ich Ferrari auch einen Doppel-Ausfall für diese Zirkusveranstaltung gewünscht.
KeepFightingSchumi!! NR6 - 2016 World Champion

Benutzeravatar
icke
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8708
Registriert: 24.10.2007, 14:09

Re: Formel 1 Sotschi 2019: Vettel-Aus bringt Hamilton den Sieg

Beitrag von icke » 29.09.2019, 14:53

Wie gewonnen, so zerronnen ...

Passt hier wirklich gut.

HAM und Team alles richtig gemacht, was man von den Roten in diesem Rennen nicht so behaupten kann.
Solange wir es nicht schaffen, einen Apfel herzustellen, können wir noch viel von der Natur lernen.

SupraMkIV
F1-Fan
Beiträge: 30
Registriert: 29.04.2018, 15:59

Re: Formel 1 Sotschi 2019: Vettel-Aus bringt Hamilton den Sieg

Beitrag von SupraMkIV » 29.09.2019, 14:53

Noch nie so über einen Hamilton /Mercedes Sieg gefreut.

Richtig so :rotate:

Tomek333
Rookie
Rookie
Beiträge: 1060
Registriert: 15.08.2013, 14:57

Re: Formel 1 Sotschi 2019: Vettel-Aus bringt Hamilton den Sieg

Beitrag von Tomek333 » 29.09.2019, 14:54

man of the race Albon

thegian
Simulatorfahrer
Beiträge: 568
Registriert: 25.08.2014, 16:56

Re: Formel 1 Sotschi 2019: Vettel-Aus bringt Hamilton den Sieg

Beitrag von thegian » 29.09.2019, 14:54

Bravo Ferrari. Weil eine Pole direkt zu einem Sieg führt, nicht.
Wie kann man sowas zulassen? Ein Leclerc muss nur heulen "bin schneller" und schon lässt man Vettel verhungern -.-
Wäre Vettel extrem langsam hätte man sowas noch verstanden, der fuhr aber eine schnelle Runde nach der anderen und baute auf mehr als 4 Sekunden aus. Dann einfach nicht in die Box lassen bis TK genug Zeit gut macht :facepalm:
Da habt ihr euer Leclerc macht seinen TK fertig, so fertig dass er nicht mal an Bottas vorbei kam.

Glückwunsch Ham und Bottas sowie an das MAMG-Team, alles richtig gemacht.
Zuletzt geändert von thegian am 29.09.2019, 14:55, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten