Hamilton über Monza-Buhrufe: "Das schlimmste Podium für mich"

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Benutzeravatar
plastikschaufel
Rookie
Rookie
Beiträge: 1262
Registriert: 20.02.2014, 11:35
Lieblingsfahrer: Vettel, Räikönnen
Lieblingsteam: Red Bull Racing

Re: Hamilton über Monza-Buhrufe: "Das schlimmste Podium für mich"

Beitragvon plastikschaufel » 10.09.2019, 15:53

Yukky1986 hat geschrieben:
Calvin hat geschrieben:
Yukky1986 hat geschrieben:T
2013 bei Vettel das gleiche, 1 Jahr später wird er von den gleichen typen komplett gefeiert weil er ein Rotes Auto fährt.
.


:D

When Vettel won the Italian Grand Prix at Monza, he was jeered so loudly that it became difficult for the podium interviews to continue. It’s understandable that the Italian fans would be disappointed to see their hero, Ferrari’s Fernando Alonso, beaten by Vettel in a Red Bull, but it was also unlike the tifosi to boo the winner on the Monza podium. They love motor racing, and normally applaud the winner, even if it’s not a Ferrari driver.


Quelle

Und übrigens, das sind nicht typisch Tifosis. Hamilton-Fans in England sind nicht besser:



Das Video zeigt 2 Leute von insgesamt vielleicht 5000 Leuten die an der Stelle stehen, Die tragen nicht mal Hamilton T-shirts oder mützen geschweige denn sieht man das es sich um Briten handelt.
Das Buh war auch so laut ich glaube die Leute 1,5 Meter weg haben das bestimmt nicht mal mehr gehört.

Inwiefern ist das Video relevant? Gar nicht. Man hätte besser trollen können.

Benutzeravatar
phenO
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2850
Registriert: 23.02.2015, 12:03
Lieblingsfahrer: MSC,RAI,HUL,RIC
Lieblingsteam: Ferrari,Williams,Sauber

Re: Hamilton über Monza-Buhrufe: "Das schlimmste Podium für mich"

Beitragvon phenO » 10.09.2019, 15:57

BruderimHerrn hat geschrieben:
phenO hat geschrieben:Mein Gott die Schalker werden in Dortmund auch ausgebuht :facepalm:


Gut das man Formel1 nicht mit Fussball vergleichen kann.
Trotz der dämlichen Buherei kann ein Vettel-Fan immer noch unter einer Ansammlung Alonso-Fans sitzen, ohne direkt auf die Fresse zu bekommen.

Um ehrlich zu sein warte ich bei dem Trend zur Hetzerei, aber nur noch darauf, bis es bei Formel1-Fans zu einer Massenschlägerei kommt.


Wenn es um die Leidenschaft und die Fanbrille geht, dann ist ein Fußballfan durchaus mit einem F1-Fan vergleichbar. Der Hinweis auf den Unterschied, den du da gerade ansprichst, ist aber absolut korrekt.

Also: Buhrufe ja, Hooligans nein.
Keep fighting Michael ; RIP Jules!

Benutzeravatar
CyclingimHarz
Kartfahrer
Beiträge: 237
Registriert: 21.01.2018, 18:49
Lieblingsfahrer: Hakkinen
Lieblingsteam: Mercedes-AMG

Re: Hamilton über Monza-Buhrufe: "Das schlimmste Podium für mich"

Beitragvon CyclingimHarz » 10.09.2019, 16:48

Ist eh nur der Neid der Erfolgslosen :mrgreen:

Benutzeravatar
pilimen
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6599
Registriert: 19.10.2009, 05:38
Lieblingsfahrer: MSC, HAM, VES, LEC

Re: Hamilton über Monza-Buhrufe: "Das schlimmste Podium für mich"

Beitragvon pilimen » 10.09.2019, 17:01

Also wenn es irgend einen "Grund" dazu hätte, dann würde ich sagen: "Irgendwo verständlich".
Aber in dem Fall ist Hamilton brav gefahren, wurde sogar durch wirklich grenzwertiges Verhalten um einen möglichen Sieg gebracht und er hatte diesbezüglich kaum gemeckert, hat also auch das Rennen "verloren", und dennoch müssen die Zuschauer meinen, er gehört ausgebuht.

GenauDer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3308
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: Hamilton über Monza-Buhrufe: "Das schlimmste Podium für mich"

Beitragvon GenauDer » 10.09.2019, 17:02

Spocki hat geschrieben:Nichts neues in Monza und wird in Singapur nicht anders werden.

Wie sagte Vettel 2013: "Ich glaube die Fans aus Monza sind alle mit nach Singapur gekommen" - er wurde ja echt heftig ausgebuht in Monza und Singapur.

Warum eigentlich? Wegen Ferrari?
Dinde das massive ausbuhen und heruntermachen von sportlichen Liestungen total unsportlich. Und es nervt schon, dass gewisse Nationen das mehr haben als andere. Das führt sogar so weit, dass ich mich bei solch "aggressiven" Fangruppen immer Freue, wenn ihnen der Erfolg verwehrt bleibt. Cool finde ich da etwa die Holländer in Österreich (beim GP). Die applaudieren klar für Max, aber auch wenn andere gute Leistung heigen

Onkel Gustav
Rookie
Rookie
Beiträge: 1272
Registriert: 05.09.2015, 10:35
Wohnort: 53359 Rheinbach

Re: Hamilton über Monza-Buhrufe: "Das schlimmste Podium für mich"

Beitragvon Onkel Gustav » 10.09.2019, 17:10

Solange keiner angegriffen oder verbal beleidigt wird finde ich das harmlos. Damit muss man als Sportler leben können. Glaube nicht das es was mit dem Rennen in Monza zu tun hatte, denke das hat mit anderen Rennen vorher zu tun bei denen Lewis nicht "so brav" gefahren ist.

Benutzeravatar
Spocki
Rookie
Rookie
Beiträge: 1406
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: Vettel, Magnussen
Lieblingsteam: Arrows

Re: Hamilton über Monza-Buhrufe: "Das schlimmste Podium für mich"

Beitragvon Spocki » 10.09.2019, 17:14

GenauDer hat geschrieben:
Spocki hat geschrieben:Nichts neues in Monza und wird in Singapur nicht anders werden.

Wie sagte Vettel 2013: "Ich glaube die Fans aus Monza sind alle mit nach Singapur gekommen" - er wurde ja echt heftig ausgebuht in Monza und Singapur.

Warum eigentlich? Wegen Ferrari?
Dinde das massive ausbuhen und heruntermachen von sportlichen Liestungen total unsportlich. Und es nervt schon, dass gewisse Nationen das mehr haben als andere. Das führt sogar so weit, dass ich mich bei solch "aggressiven" Fangruppen immer Freue, wenn ihnen der Erfolg verwehrt bleibt. Cool finde ich da etwa die Holländer in Österreich (beim GP). Die applaudieren klar für Max, aber auch wenn andere gute Leistung heigen

Ja weil er einfach nur gewonnen hatte und kein Ferrarifahrer war.
Seit er rot trägt wurde er nie wieder ausgebuht...In Kanada wurde Hamilton ja auch ausgebuht von den Ferrarifans. Vettel hatte ja dann auf dem Podium noch gesagt, dass sie damit aufhören sollen.
"It's lights out and Mercedes takes the 1-2 finish!"

GenauDer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3308
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: Hamilton über Monza-Buhrufe: "Das schlimmste Podium für mich"

Beitragvon GenauDer » 10.09.2019, 17:15

Spocki hat geschrieben:
GenauDer hat geschrieben:
Spocki hat geschrieben:Nichts neues in Monza und wird in Singapur nicht anders werden.

Wie sagte Vettel 2013: "Ich glaube die Fans aus Monza sind alle mit nach Singapur gekommen" - er wurde ja echt heftig ausgebuht in Monza und Singapur.

Warum eigentlich? Wegen Ferrari?
Dinde das massive ausbuhen und heruntermachen von sportlichen Liestungen total unsportlich. Und es nervt schon, dass gewisse Nationen das mehr haben als andere. Das führt sogar so weit, dass ich mich bei solch "aggressiven" Fangruppen immer Freue, wenn ihnen der Erfolg verwehrt bleibt. Cool finde ich da etwa die Holländer in Österreich (beim GP). Die applaudieren klar für Max, aber auch wenn andere gute Leistung heigen

Ja weil er einfach nur gewonnen hatte und kein Ferrarifahrer war.
Seit er rot trägt wurde er nie wieder ausgebuht...In Kanada wurde Hamilton ja auch ausgebuht von den Ferrarifans. Vettel hatte ja dann auf dem Podium noch gesagt, dass sie damit aufhören sollen.
Und warum sind ausgerechnet die Ferrari-Fans so "aggressiv"? bzw. Unsportlich?
Ich mein, beim Fußball ist es ähnlich, wenn italienische oder spanische Clubs auf andere treffen

Benutzeravatar
Spocki
Rookie
Rookie
Beiträge: 1406
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: Vettel, Magnussen
Lieblingsteam: Arrows

Re: Hamilton über Monza-Buhrufe: "Das schlimmste Podium für mich"

Beitragvon Spocki » 10.09.2019, 17:19

GenauDer hat geschrieben:
Spocki hat geschrieben:
GenauDer hat geschrieben:Warum eigentlich? Wegen Ferrari?
Dinde das massive ausbuhen und heruntermachen von sportlichen Liestungen total unsportlich. Und es nervt schon, dass gewisse Nationen das mehr haben als andere. Das führt sogar so weit, dass ich mich bei solch "aggressiven" Fangruppen immer Freue, wenn ihnen der Erfolg verwehrt bleibt. Cool finde ich da etwa die Holländer in Österreich (beim GP). Die applaudieren klar für Max, aber auch wenn andere gute Leistung heigen

Ja weil er einfach nur gewonnen hatte und kein Ferrarifahrer war.
Seit er rot trägt wurde er nie wieder ausgebuht...In Kanada wurde Hamilton ja auch ausgebuht von den Ferrarifans. Vettel hatte ja dann auf dem Podium noch gesagt, dass sie damit aufhören sollen.
Und warum sind ausgerechnet die Ferrari-Fans so "aggressiv"? bzw. Unsportlich?
Ich mein, beim Fußball ist es ähnlich, wenn italienische oder spanische Clubs auf andere treffen

Weil sie die größte Gruppe unter den Fans darstellen und das Ferrariteam eine ganz ganz besondere Tradition hat.

Ich glaube sogar in Italien hast du als Italiener, der sich nicht für Ferrari oder einen Ferrarifahrer ausspricht und diesen anfeuert, ein Problem...Es ist halt eine Religion für die meisten. Ferrari ist halt einfach...Ferrari. Das Heiligtum der Italiener. :lol:
"It's lights out and Mercedes takes the 1-2 finish!"

Benutzeravatar
caliber44
F1-Fan
Beiträge: 11
Registriert: 30.05.2019, 19:36
Lieblingsfahrer: Senna, Stewart, Lauda, Kimi

Re: Hamilton über Monza-Buhrufe: "Das schlimmste Podium für mich"

Beitragvon caliber44 » 10.09.2019, 17:19

Keiner hier der auf die Idee kommt das Hamilton mehr Buhrufe ertragen muss weil er einfach wie ein Un­sym­path rüber kommt? Natürlich ist das eine subjektive Wahrnehmung aber keiner polarisiert so wie er. Ich war Hamiltonfan als er noch bei McLaren unterwegs war. Danach entwickelte er sich in meinen Augen eben ins negative. Er hat mal gesagt das er bei McLaren nicht er selbst sein durfte. Freut mich für ihn das er nun die Freiheit hat seinen Charakter so zu entfalten wie ihm das passt, hat er ja ein gutes Recht zu, so wie die Fans ein gutes Recht haben ihn auszubuhen.

papi
Rookie
Rookie
Beiträge: 1458
Registriert: 18.04.2010, 11:21

Re: Hamilton über Monza-Buhrufe: "Das schlimmste Podium für mich"

Beitragvon papi » 10.09.2019, 17:34

caliber44 hat geschrieben:Keiner hier der auf die Idee kommt das Hamilton mehr Buhrufe ertragen muss weil er einfach wie ein Un­sym­path rüber kommt? Natürlich ist das eine subjektive Wahrnehmung aber keiner polarisiert so wie er. Ich war Hamiltonfan als er noch bei McLaren unterwegs war. Danach entwickelte er sich in meinen Augen eben ins negative. Er hat mal gesagt das er bei McLaren nicht er selbst sein durfte. Freut mich für ihn das er nun die Freiheit hat seinen Charakter so zu entfalten wie ihm das passt, hat er ja ein gutes Recht zu, so wie die Fans ein gutes Recht haben ihn auszubuhen.

Das gleiche habe ich mir auch gedacht. Nicht immer sofort die Schuld und Ursache bei den Fans suchen. Sondern auch mal selbstreflektorisch fragen, ob er vielleicht selber das Problem sein könnte. Wenn ihm, subjektiv, der meiste Unmut entgegen gebracht wird, dann dürfte es vielleicht auch an seiner Person und seiner Wirkung nach außen liegen.

Wir müssen uns hier, denke ich, nicht darüber unterhalten, ob das ausbuhen sein muss. Das muss und sollte nämlich nicht sein. Aber wenn es dazu kommt gibt es Gründe. Und einer könnte auch er selber sein.

Benutzeravatar
Lichtrot
Rookie
Rookie
Beiträge: 1229
Registriert: 27.04.2015, 22:46
Lieblingsfahrer: Michel Vaillant

Re: Hamilton über Monza-Buhrufe: "Das schlimmste Podium für mich"

Beitragvon Lichtrot » 10.09.2019, 17:37

Spocki hat geschrieben:
GenauDer hat geschrieben:
Spocki hat geschrieben:Ja weil er einfach nur gewonnen hatte und kein Ferrarifahrer war.
Seit er rot trägt wurde er nie wieder ausgebuht...In Kanada wurde Hamilton ja auch ausgebuht von den Ferrarifans. Vettel hatte ja dann auf dem Podium noch gesagt, dass sie damit aufhören sollen.
Und warum sind ausgerechnet die Ferrari-Fans so "aggressiv"? bzw. Unsportlich?
Ich mein, beim Fußball ist es ähnlich, wenn italienische oder spanische Clubs auf andere treffen

Weil sie die größte Gruppe unter den Fans darstellen und das Ferrariteam eine ganz ganz besondere Tradition hat.

Ich glaube sogar in Italien hast du als Italiener, der sich nicht für Ferrari oder einen Ferrarifahrer ausspricht und diesen anfeuert, ein Problem...Es ist halt eine Religion für die meisten. Ferrari ist halt einfach...Ferrari. Das Heiligtum der Italiener. :lol:


Das Heiligtum der Italiener ist die Pizza. Sowas weiss man doch. :roll: :wink:

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 25516
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Hamilton über Monza-Buhrufe: "Das schlimmste Podium für mich"

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 10.09.2019, 18:29

Buhrufer sind Arschlöcher.

Zuschauer, die jubeln, wenn jemand abfliegt, sind noch größere Arschlöcher.

Ist eigentlich ganz einfach.
Bild

Sportsmann
Rookie
Rookie
Beiträge: 1510
Registriert: 28.11.2016, 00:12
Lieblingsfahrer: Einige
Lieblingsteam: Einige

Re: Hamilton über Monza-Buhrufe: "Das schlimmste Podium für mich"

Beitragvon Sportsmann » 10.09.2019, 18:37

F1_Corn hat geschrieben:
Formula_1 hat geschrieben:Schön von Hamilton finde ich, dass er die Fans diesmal nicht noch anstachelt und quasi "verhöhnt", indem er sowas sagt wie "das macht mich nur noch stärker", mit solchen Aussagen hat er das sonst noch verstärkt denke ich. Einfach zu sagen "es ist nicht schön für mich, aber ich kann damit leben" klingt deutlich diplomatischer. Dass er diesmal auch die Hoffnung äußert, dass es in Zukunft nicht mehr soviele sind, finde ich auch gut. Dieses Wochenende hat mir Hamilton sehr gut gefallen! :thumbs_up:


Könnte ja auch Follower kosten, ein nicht zu unterschätzender Faktor heutzutage...oder evtl. sogar DER Faktor!


Oh nein, Hamilton wird sich doch nicht auf Rosberg Niveau herunterbegeben :winky: Er sagte doch, dass ROS wohl Kontroverse Aussagen trifft, weil er mit den Podcasts Geld verdient. Sowas kann ein nicht nach einem medialen Konzept "arbeitender" HAM ja gar niemals selbst tun. Es beeinflusst ja auch nicht die Mercedesgehaltsverhandlungen, wie viel öffentliche Reichweite man hat - alles ist natürlich (wie auch die stets schnell entfernten/korrigierten oder nachträglich richtiggestellten Fettnäpfchentritte)
Bild

Benutzeravatar
NR6-KeepFightingMSC
Rookie
Rookie
Beiträge: 1328
Registriert: 05.04.2014, 20:53
Lieblingsfahrer: ROS/MSC/HUL/NOR/VER
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Bayern

Re: Hamilton über Monza-Buhrufe: "Das schlimmste Podium für mich"

Beitragvon NR6-KeepFightingMSC » 10.09.2019, 19:10

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Buhrufer sind Arschlöcher.

Zuschauer, die jubeln, wenn jemand abfliegt, sind noch größere Arschlöcher.

Ist eigentlich ganz einfach.


Das würde ich so verallgemeinert nicht unterschreiben. Formel 1 ist nun mal ein Sport und wie in jedem anderen Sport geht es hier auch ums Gewinnen und Verlieren. Gleichzeitig bilden sich ebenso logischerweise verschieden Fan-Lager, die entweder bestimmte Fahrer oder Teams unterstützen und der Rest wird damit zur Konkurrenz.

Ein Abflug ist in dem Fall dann ein Fehler des Fahrers oder des Teams, wenn es technische Gründe gibt. Demnach ist das also z.B. wie beim Fußball, wenn der Gegner ein Eigentor schießt. Da jubeln die Fans des anderen Teams auch, genauso wie die Spieler dieses Teams und kein Mensch beschwert sich, warum auch? Es ist nunmal ein Wettbewerb.

Wenn wir ausschließlich über grobe und gefährliche Abflüge reden dann klar, sollen die Zuschauer gefälligst Ruhe geben und hoffen, dass absolut nichts passiert ist. Aber wenn wir ganz harmlose Abflüge haben, warum sollte man dann als Fan keine Emotionen zeigen dürfen? Beispiel Vettel 2018 in Hockenheim. Ich saß genau in der Kurve als Vettel abgeflogen ist und war komplett schockiert und um mich herum haben die Verstappen- und Mercedes-Fans gejubelt. Hab ich denen das übel genommen? Kein Stück, weil der Unfall harmlos war und nur einen Einfluss auf das Ergebnis hat und wenn dieses Ergebnis für einen selbst positiv beeinflusst wird, dann sollte man sich darüber auch freuen dürfen.

Ich persönlich weiß nicht, wie ich reagiert hätte, wenn das ein in Führung liegender Hamilton gewesen wäre, aber ich kann die Fans die gejubelt haben trotzdem verstehen.
KeepFightingSchumi!! NR6 - 2016 World Champion


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste