Ross Brawn: Leclercs Monza-Sieg hat mich an Schumacher erinnert

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Benutzeravatar
Ferrari Fan 33
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16938
Registriert: 10.06.2009, 21:07
Lieblingsteam: Ferrari natürlich!!
Wohnort: Niederkassel bei Köln

Re: Ross Brawn: Leclercs Monza-Sieg hat mich an Schumacher erinnert

Beitragvon Ferrari Fan 33 » 10.09.2019, 11:42

Für Leclerc war es nach Spa bereits der zweite Sieg in Serie. "Der letzte Ferrari-Pilot, der das in diesen beiden Rennen geschafft hat, war Michael 1996", erinnert Brawn und ergänzt: "Vielleicht beginnt die Geschichte, sich zu wiederholen."

Genau dies trifft auf beide zu, und das, dass auch der Belgien GP der erste Sieg in deren F1-Karriere war.

Michael Schumacher gewann in seiner ersten Ferrari-Saison 1996 insgesamt drei Rennen. Davon ist Leclerc nicht mehr weit weg.

Tja, ohne das technische Problem in Bahrain, dann wären es jetzt schon die drei Siege.

Sportsmann
Rookie
Rookie
Beiträge: 1510
Registriert: 28.11.2016, 00:12
Lieblingsfahrer: Einige
Lieblingsteam: Einige

Re: Ross Brawn: Leclercs Monza-Sieg hat mich an Schumacher erinnert

Beitragvon Sportsmann » 10.09.2019, 11:51

ItachiU hat geschrieben:Kann man doch gar nicht vergleichen, ich hasse sowas...

Kann man nicht? Schumacher war oft auf der Strecke ein Arschloch. Leclerc hat an diesem Wochenende auch gezeigt, dass er das kann. Und wer ist denn besser darin diesen Vergleich zu ziehen als Ross Brawn, der wohl am meisten Zeit mit Schumacher verbracht hat, hinter Schumachers Frau. Brawn sagt ja auch, dass ihn das Rennen an eine spezifische Situation erinnerte - den Kampf mit Montoya in der Roggia Schikane. Ich denke, den Vergleich darf man erstmal so stehen lassen.
Bild

Benutzeravatar
Ferrarista1985
Simulatorfahrer
Beiträge: 574
Registriert: 18.03.2015, 20:13

Re: Ross Brawn: Leclercs Monza-Sieg hat mich an Schumacher erinnert

Beitragvon Ferrarista1985 » 10.09.2019, 11:56

Formula_1 hat geschrieben:
EinFan hat geschrieben:Du mir ist das egal. Ich bin auf Mercedes Seite. Die eigenen Fans sind immer die, die es nicht wahr haben wollen und erst ganz am Schluss akzeptieren (müssen).


Du könntest dazu stehen, man merkt sich was manche hier so schreiben, und dass es dir gleichgültig ist, ob Leclerc oder Vettel besser abschneidet, glaube ich dir aufgrund deiner bisherigen Kommentare eher nicht.

Ich bin mir recht sicher, dass Vettel für den Rest dieser Saison nicht die Nr. 2 ist, genauso wie Leclerc nicht die Nr. 1 ist (und jeweils andersrum, wie es eigentlich schon seit ein paar Rennen ist). Es wird für das Team gefahren. Und wenn Vettel jetzt ungefähr so weiter fährt, wie über die erste Hälfte der Saison, dann wird nächstes Jahr meiner Meinung nach auch genauso gestartet. Dass einer dem anderen hilft schließe ich nicht aus und sehe ich auch nicht als Schwäche, sondern eher als Stärke. Ob die Fahrer nachher 3. und 5. werden oder 3./ 4. oder was auch immer, bringt nichts, aber ob das Team 2. oder 3. wird ist wichtig. Und so wird es Ferrari meiner Meinung nach auch sehen.


Ich bin mit deiner Aussage partiell nicht ganz einverstanden.

Bei Ferrari gab es schon immer eine klassische Nr. 1 und der sogenannte "Wasserträger".
Dass speziell bei Ferrari as Team über ALLEM steht, wird vermutlich in keinem anderen Rennstall mehr gelebt als bei Ferrari, was wiederum ein krasser Widerspruch zu meinem zweiten Satz ist. jedoch war es in der Vergangenheit so, dass sich entweder von vorn herein ein Fahrer als der Stärkere herauskristallisiert hat und dieser wurde dann auch entsprechend bevorteilt (gibt es dieses Wort :shrug: )

Dass nun Vettel Leclerc helfen darf oder umgehekrt sehe ich persönlcih sehr wohl als Schwäche. Denn schließlich wird es immer einen geben, der die bessere Taktik erhält, bzw. eine Alternativtaktik.

In der Entwicklung sehe ich auch defizit. Schließlich wird sich Ferrari bzw. ein Team immer auf einen Fahrstil festlegen können, sollten diese unterschiedlich ausfallen. Auch hier sehe ich aktuell Leclerc vorne.
Während dieser eher ein unstabiles Heck gerne hat, will Vettel ein stabiles Heck... Das ist nur ein Punkt von vielen...

Aktuell befindet sich Vettel in einer ungünstigen Position. Er ist ein viermailger WM aber er bringt es nicht auf den Punkt. Erinnert mich ein wenig an die Seuchensaison von hamilton, wobei letzter nicht so viele Schnitzer drin hatte. Ich denke, jeder Fan (auch die mit Fanbrille) müssen erkennen, dass er aktuell etwas neben der Spur ist und dass auf einem guten Rennen leider ein etwas schwächeres folgt...

Ich hoffe, dass er aus diesem "tief" wieder herausfindet, vielleicht auch in einem anderen Team. 4 mailiger Weltmeister wird man nicht einfach so. Das Auto ist wichtig aber der Fahrer muss auch seinen Beitrag dazu leisten, von daher sollte man Ihm nicht sein Talent absprechen. Auf der anderen Seite sollte man aber auch objektiv genug sein und die Istsituation analysieren und diese ist nciht gut, ganz egal wo der Grund liegt. Der TK schafft mit einem zickigen Ferrari Erfolge (Bahrain, Spielberg, Aserbaidschan wären vermutlich auf Leclercs Konto gegangen) also insgesamt 5 (2) Siege... Vettel ohne Fehler in Kanada 1 Sieg.

Benutzeravatar
Lichtrot
Rookie
Rookie
Beiträge: 1229
Registriert: 27.04.2015, 22:46
Lieblingsfahrer: Michel Vaillant

Re: Ross Brawn: Leclercs Monza-Sieg hat mich an Schumacher erinnert

Beitragvon Lichtrot » 10.09.2019, 11:56

Das waren noch Zeiten. Montoya und Schumacher... Da erinnere ich mich immer sofort an Spielberg und Imola. Beinharte Duelle, welche auch oft über die Grenze gingen. :D

Ishigaki-kun
Kartfahrer
Beiträge: 178
Registriert: 14.03.2013, 17:29
Lieblingsfahrer: Ricciardo
Lieblingsteam: Liberty Media

Re: Ross Brawn: Leclercs Monza-Sieg hat mich an Schumacher erinnert

Beitragvon Ishigaki-kun » 10.09.2019, 11:57

Was hier Leute in den Kommentaren wiedermals nicht verstehen ist, um was es in dem Vergleich genau geht. Leclerc ist genauso gerissen wie Schumacher, er weiß wie er teamintern aggressiv die Poleposition an sich reißt.
"Ich würde Ferrari davon abraten irgendeinen Techniker oder Mechaniker von Mercedes zu holen. Laut Wolff bricht die Karre ja in jedem Rennen fast auseinander." -Calvin :lol:

Vettel-Fans: "Das kann jedem mal passieren." ...ständig XD

Benutzeravatar
Ferrarista1985
Simulatorfahrer
Beiträge: 574
Registriert: 18.03.2015, 20:13

Re: Ross Brawn: Leclercs Monza-Sieg hat mich an Schumacher erinnert

Beitragvon Ferrarista1985 » 10.09.2019, 11:58

Ferrari Fan 33 hat geschrieben:
Für Leclerc war es nach Spa bereits der zweite Sieg in Serie. "Der letzte Ferrari-Pilot, der das in diesen beiden Rennen geschafft hat, war Michael 1996", erinnert Brawn und ergänzt: "Vielleicht beginnt die Geschichte, sich zu wiederholen."

Genau dies trifft auf beide zu, und das, dass auch der Belgien GP der erste Sieg in deren F1-Karriere war.

Michael Schumacher gewann in seiner ersten Ferrari-Saison 1996 insgesamt drei Rennen. Davon ist Leclerc nicht mehr weit weg.

Tja, ohne das technische Problem in Bahrain, dann wären es jetzt schon die drei Siege.[/quote]

Eigentlich schon 5

Bahrain (tech. defekt)
Aserbaidschan (Quali schrott)
Spielberg (letzte Runde Pech gehabt)
Spa
Monza

Vettel:

Kanada (ohne Strafe)

Benutzeravatar
Ferrarista1985
Simulatorfahrer
Beiträge: 574
Registriert: 18.03.2015, 20:13

Re: Ross Brawn: Leclercs Monza-Sieg hat mich an Schumacher erinnert

Beitragvon Ferrarista1985 » 10.09.2019, 11:59

Lichtrot hat geschrieben:Das waren noch Zeiten. Montoya und Schumacher... Da erinnere ich mich immer sofort an Spielberg und Imola. Beinharte Duelle, welche auch oft über die Grenze gingen. :D


Stimme ich dir voll zu. Komischerweise hat da keiner am Funk gejammert... War ne tolle Zeit...

Formula_1
Simulatorfahrer
Beiträge: 598
Registriert: 24.06.2019, 02:10

Re: Ross Brawn: Leclercs Monza-Sieg hat mich an Schumacher erinnert

Beitragvon Formula_1 » 10.09.2019, 12:06

Ferrarista1985 hat geschrieben:Ich bin mit deiner Aussage partiell nicht ganz einverstanden.


Dass aktuell das Momentum bei Leclerc liegt, ist ganz klar. Dass er deshalb schon direkt die Nr. 1 ist glaube ich allerdings nicht. Diese neue Situation hat man sich bewusst geschaffen, als man Kimi gehen ließ und Leclerc geholt hat. Es war doch vorher klar, dass Leclerc nicht die klassische Wasserträger Rolle einnehmen würde. Daher denke ich doch, dass man den Rest dieser Saison erstmal Rennen für Rennen guckt. Dass mit der Schwäche war jeweils für die einzelnen Fahrer gemeint, und für den Rest dieser Saison, da beide WMs eher unrealistisch sind.

Edit: Bei fünf Siegen für Leclerc rechnest du aber sehr optimistisch, man könnte nun auch sagen wenn Leclerc in Monza eine härtere Strafe bekommen hätte, hätte er auch erst einen Sieg. Ich denke man sollte bei den Fakten bleiben, und das sind zwei Siege für Leclerc und keiner für Vettel, genau wie die in der Punktewertung ziemlich gleichauf sind. Wie gesagt, mit dem Momentum ganz klar bei Leclerc.

Benutzeravatar
Michael-KR
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8706
Registriert: 13.02.2008, 18:24
Lieblingsfahrer: Keiner! max. Stefan Bellof
Lieblingsteam: Keins

Re: Ross Brawn: Leclercs Monza-Sieg hat mich an Schumacher erinnert

Beitragvon Michael-KR » 10.09.2019, 12:45

Formula_1 hat geschrieben:Naja die Überschrift auf der Startseite lautet "Leclerc wie Schumi?". ....

NEIN, NEIN und nochmals NEIN !!!
Die Überschrift lautet ganz eindeutig: "Ross Brawn: Leclercs Monza-Sieg hat mich an Schumacher erinnert"
Und das ist ein himmelweiter Unterschied.

Die Leseschwäche hier von einige Foristen im Forum gibt mir schwer zu denken!

Zum Beitrag / zur News: :thumbs_up: Amen!

Formula_1
Simulatorfahrer
Beiträge: 598
Registriert: 24.06.2019, 02:10

Re: Ross Brawn: Leclercs Monza-Sieg hat mich an Schumacher erinnert

Beitragvon Formula_1 » 10.09.2019, 12:46

Michael-KR hat geschrieben:
Formula_1 hat geschrieben:Naja die Überschrift auf der Startseite lautet "Leclerc wie Schumi?". ....

NEIN, NEIN und nochmals NEIN !!!
Die Überschrift lautet ganz eindeutig: "Ross Brawn: Leclercs Monza-Sieg hat mich an Schumacher erinnert"
Und das ist ein himmelweiter Unterschied.

Die Leseschwäche hier von einige Foristen im Forum gibt mir schwer zu denken!

Zum Beitrag / zur News: :thumbs_up: Amen!

Tu dir selber den Gefallen und guck auf der Startseite nach. Nicht hier im Forum.

Benutzeravatar
Michael-KR
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8706
Registriert: 13.02.2008, 18:24
Lieblingsfahrer: Keiner! max. Stefan Bellof
Lieblingsteam: Keins

Re: Ross Brawn: Leclercs Monza-Sieg hat mich an Schumacher erinnert

Beitragvon Michael-KR » 10.09.2019, 12:49

Formula_1 hat geschrieben:
Michael-KR hat geschrieben:
Formula_1 hat geschrieben:Naja die Überschrift auf der Startseite lautet "Leclerc wie Schumi?". ....

NEIN, NEIN und nochmals NEIN !!!
Die Überschrift lautet ganz eindeutig: "Ross Brawn: Leclercs Monza-Sieg hat mich an Schumacher erinnert"
Und das ist ein himmelweiter Unterschied.

Die Leseschwäche hier von einige Foristen im Forum gibt mir schwer zu denken!

Zum Beitrag / zur News: :thumbs_up: Amen!

Tu dir selber den Gefallen und guck auf der Startseite nach. Nicht hier im Forum.

Ja und? Wo ist denn da der Unterschied? Beide Titeltexte sind die selben!

Benutzeravatar
Ferrarista1985
Simulatorfahrer
Beiträge: 574
Registriert: 18.03.2015, 20:13

Re: Ross Brawn: Leclercs Monza-Sieg hat mich an Schumacher erinnert

Beitragvon Ferrarista1985 » 10.09.2019, 12:50

Formula_1 hat geschrieben:
Ferrarista1985 hat geschrieben:Ich bin mit deiner Aussage partiell nicht ganz einverstanden.


Dass aktuell das Momentum bei Leclerc liegt, ist ganz klar. Dass er deshalb schon direkt die Nr. 1 ist glaube ich allerdings nicht. Diese neue Situation hat man sich bewusst geschaffen, als man Kimi gehen ließ und Leclerc geholt hat. Es war doch vorher klar, dass Leclerc nicht die klassische Wasserträger Rolle einnehmen würde. Daher denke ich doch, dass man den Rest dieser Saison erstmal Rennen für Rennen guckt. Dass mit der Schwäche war jeweils für die einzelnen Fahrer gemeint, und für den Rest dieser Saison, da beide WMs eher unrealistisch sind.

Edit: Bei fünf Siegen für Leclerc rechnest du aber sehr optimistisch, man könnte nun auch sagen wenn Leclerc in Monza eine härtere Strafe bekommen hätte, hätte er auch erst einen Sieg. Ich denke man sollte bei den Fakten bleiben, und das sind zwei Siege für Leclerc und keiner für Vettel, genau wie die in der Punktewertung ziemlich gleichauf sind. Wie gesagt, mit dem Momentum ganz klar bei Leclerc.


Auf so einem Niveau ist eine Unterhaltung sehr angenehm. Sollten mehrere user wie Du hier unterwegs sein, toll... :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:

Wie gesagt, wenn ich die bisherige Saison analysiere, dann hätte Leclerc optimitische 5 Siege inne haben können, während Vettel nur einen (ohne Strafe) verbuchen könnte.

Aber ja, Leclerc führt aktuell mit 2:0. Die Schwächen, die er offensichtlich im Reifenmanagement hatte, konnte er ausmerzen. Bleibt abzuwarten wie er sich den Rest der Saison anstellt.

Jedoch bleibe ich dabei: In Spa und MOnza war der Ferrari über das Rennen hinweggesehen NICHT das schnellere Auto.

Benutzeravatar
Balestre
Moderator
Moderator
Beiträge: 1552
Registriert: 25.07.2014, 00:33

Re: Ross Brawn: Leclercs Monza-Sieg hat mich an Schumacher erinnert

Beitragvon Balestre » 10.09.2019, 14:26

Es liegt zwar bis zu einem gewissen Grad im Auge des Betrachters ab wann sich ein Thread zu sehr um Offtopic dreht, aber spätestens dann wenn sich zwei User den Thread kapern und es sich nur noch um Überschriften bzw. Titeltext dreht, dann ist der Punkt ohne Zweifel erreicht.

Daher wurden die letzten vier Beiträge dazu entfernt, und der Thread wird nur unter der Bedingung wieder freigegeben, dass sich die folgenden Beiträge auch wieder mit dem Thread Thema beschäftigen. Sollten die zwei betreffenden User trotzdem noch den Drang verspüren, sich über ihr Streitthema auszutauschen, können sie das gerne via PN tun.

An der Stelle muss auch noch angemerkt werden, generell sind Userdiskussionen hier untersagt, dazu gehören ebenfalls Unterstellungen wie viel Ahnung jemand vom Journalismus habe. Auf solche Spitzen sollte in Zukunft verzichtet werden.

Entgleist der Thread abermals in diese Richtung entgleisen, wird er endgültig gesperrt. Weitere Maßnahmen behalten wir uns entsprechend der Verstöße vor.

LG
Bild

Benutzeravatar
Michael-KR
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8706
Registriert: 13.02.2008, 18:24
Lieblingsfahrer: Keiner! max. Stefan Bellof
Lieblingsteam: Keins

Re: Ross Brawn: Leclercs Monza-Sieg hat mich an Schumacher erinnert

Beitragvon Michael-KR » 10.09.2019, 14:41

Balestre hat geschrieben:Es liegt zwar bis zu einem gewissen Grad im Auge des Betrachters ab wann sich ein Thread zu sehr um Offtopic dreht, ...

LG

Danke fürs Löschen :thumbs_up:

GenauDer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3308
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: Ross Brawn: Leclercs Monza-Sieg hat mich an Schumacher erinnert

Beitragvon GenauDer » 10.09.2019, 17:11

plastikschaufel hat geschrieben:
EinFan hat geschrieben:
Formula_1 hat geschrieben:
Weihnachten ist doch noch drei Monate hin. Ein bisschen musst du mit deinen Wünschen noch warten... ;)


Du mir ist das egal. Ich bin auf Mercedes Seite. Die eigenen Fans sind immer die, die es nicht wahr haben wollen und erst ganz am Schluss akzeptieren (müssen).

Ach, das erklärt auch, wieso Mercedes Fans immer meinen, der Ferrari ist das beste Auto.

Gibts da noch jemanden? Ich meine: 2017 und 2018 war der Ferrari teilweise klar schneller, aber halt auch mit Zuverlässigkeitsproblemen. Aber 2019 ist der Mercedes das "rundere" Paket. Was noch nicht heißt, dass 2020 nicht das totale Ferrari-Jahr werden könnte. Wenn die das Auto so hinkriegen, dass die Kurven nun passen, dann haben sie eben auf der Geraden das schnellste Auto, in den Kurven ein gutes und 2 Top Fahrer


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste