Formel 1 Monza 2019: Nervenstarker Leclerc bezwingt Mercedes-Duo!

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Benutzeravatar
scuderiablue
Simulatorfahrer
Beiträge: 702
Registriert: 30.09.2018, 15:29
Lieblingsfahrer: Vettel, Leclerc, Ricciardo
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel 1 Monza 2019: Leclerc hält dem Druck von Mercedes stand

Beitragvon scuderiablue » 08.09.2019, 17:33

RyuGin hat geschrieben:
f1fan02 hat geschrieben:
scuderiablue hat geschrieben:Das ist mit Abstand der vernünftigste Kommentar hier. An all die, die hier sinnlos auf Vettel drauftreten, obwohl er schon am Boden liegt, denen wünsche ich, dass sie selbst nie am Boden liegen im Leben. Keine Frage, Vettel hats verbockt, drauftreten und sich in Selbstbestätigung suhlen ist Charakterschwäche… naja, danke dir jedenfalls für den Kommentar :)


Naja, wenn man weiß, dass andere Menschen hart arbeiten müssen, um mit dem Geld bis ans Ende des Monats zu kommen usw. usf. dann finde ich die Aussage, dass Vettel "am Boden liegt" schon sehr daneben. Der hat ein Leben von dem die allermeisten nur träumen können.



Naja, ständig Fitnesstraining, ständig Reisen, auf die Ernährung achten und nicht das essen können, was man möchte würde ich persönlich jetzt nicht als Traumleben bezeichnen. Es benötigt viel Disziplin sowas mehrere Jahre durchzustehen und ich würde da nicht tauschen wollen um ehrlich zu sein. Die Fahrer sind doch so gut wie nie zu Hause und haben nichts von ihren Familien. Rein aus finanzieller Sicht betrachtet hast du aber Recht.


Finanziell keine Frage. Aber sonst ist er völlig am Boden momentan. Das mediale Ausschlachten machts nur schlimmer. Ich weiß nicht, ob er da noch mal rauskommt.
Bild

Benutzeravatar
Wester
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7078
Registriert: 23.05.2010, 16:17
Lieblingsfahrer: Perez, Karam
Lieblingsteam: Force India

Re: Formel 1 Monza 2019: Leclerc hält dem Druck von Mercedes stand

Beitragvon Wester » 08.09.2019, 17:33

schkai hat geschrieben:
Hamilton ist für mich heute ein Super Rennen gefahren, er hat super gepusht und hätte es in meinen Augen sogar verdient zu gewinnen. Leclerc hat sich einen Vorteil durch das Abkürzen verschafft und ist ihm dann noch vor das Auto gefahren. Kanada lässt grüßen - die FIA hat sich seit dem sowas von in die Suppe gespuckt.



Also da war Hamilton deutlich weiter weg als bei Vettel in Kanada. Vor das Auto fahren ist für mich etwas anderes. Und so groß war der Vorteil nicht, denn Leclerc verlor den ganzen Schwung und Hamilton konnte dadurch sogar zum Überholversuch ansetzen. So nah wäre er definitiv nicht gewesen ohne den Verbremser und dem Schwungverlust dank den Kerbs.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Michael-KR
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8744
Registriert: 13.02.2008, 18:24
Lieblingsfahrer: Keiner! max. Stefan Bellof
Lieblingsteam: Keins

Re: Formel 1 Monza 2019: Leclerc hält dem Druck von Mercedes stand

Beitragvon Michael-KR » 08.09.2019, 17:34

ScuderiaFerrari#1929 hat geschrieben:JAAAAAAAAAAA MAAAAAAAAAAAAAAAAN GEIL!!!!!!!!! JAAAAAAAAAAAAAAAAAA!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

:lol: :thumbs_up:

kann man so sehen ;-)

Benutzeravatar
JPM_F1
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4213
Registriert: 20.11.2013, 11:05

Re: Formel 1 Monza 2019: Leclerc hält dem Druck von Mercedes stand

Beitragvon JPM_F1 » 08.09.2019, 17:34

ich würd ferrari dazu raten, 2021 auf alonso/leclerc zu setzen.
leclerc hat potential, aber er ist noch kein allrounder und wm-sicher.
man könnte bei ferrari zwei ziele erreichen, endlich wieder einen titel und leclerc wird weiter gepusht und zwar richtig, ohne chaos-ausfälle. leider ist die teamarbeit dieser zwei fahrer ungenügend. der viermalige w-meister ist nicht in der lage, das team anzuführen und somit leclerc in der richtigen bahn mitzuziehen.
Vet könnte zurück zu RB und dort "aufbauarbeit" leisten und dem team mithelfen, da er es ja schon kennt.
und Alo wird auch nicht ewig fahren, zwei jahre und Lec hat den richtigen schliff bekommen. profit für alle.
Zuletzt geändert von JPM_F1 am 08.09.2019, 17:36, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
rot
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2241
Registriert: 26.02.2014, 20:02
Lieblingsteam: Ferrari | what else?
Wohnort: St. Gallen

Re: Formel 1 Monza 2019: Leclerc hält dem Druck von Mercedes stand

Beitragvon rot » 08.09.2019, 17:35

RyuGin hat geschrieben: ich würde da nicht tauschen wollen um ehrlich zu sein.



Du lügst jetzt. :lol:
Klar würdest tauschen. :winky:

Benutzeravatar
turbocharged
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 13849
Registriert: 04.10.2009, 11:06
Wohnort: Bayern

Re: Formel 1 Monza 2019: Leclerc hält dem Druck von Mercedes stand

Beitragvon turbocharged » 08.09.2019, 17:35

Michael-KR hat geschrieben:Bei mir hatte es 2014 klick gemacht. So wie der völlig neue und bis dato absolut unerfahrene Ricciardo den Vettel dominiert hatte, dass es kracht, spätestens da wars völlig klar.

Mir war das schon in den Red Bull Jahren vor 2014 klar.
Sobald es Rennen gab in denen der Red Bull nicht gnadenlos überlegen war, oder er aus irgendeinem Grund von weiter hinten Starten musste, wurde es mehr als abenteuerlich. Newey konnte damals unglaublich viel kaschieren, und Webber war halt nun mal kein starker Gegner.

Benutzeravatar
scuderiablue
Simulatorfahrer
Beiträge: 702
Registriert: 30.09.2018, 15:29
Lieblingsfahrer: Vettel, Leclerc, Ricciardo
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel 1 Monza 2019: Leclerc hält dem Druck von Mercedes stand

Beitragvon scuderiablue » 08.09.2019, 17:36

turbocharged hat geschrieben:
Michael-KR hat geschrieben:Bei mir hatte es 2014 klick gemacht. So wie der völlig neue und bis dato absolut unerfahrene Ricciardo den Vettel dominiert hatte, dass es kracht, spätestens da wars völlig klar.

Mir war das schon in den Red Bull Jahren vor 2014 klar.
Sobald es Rennen gab in denen der Red Bull nicht gnadenlos überlegen war, oder er aus irgendeinem Grund von weiter hinten Starten musste, wurde es mehr als abenteuerlich. Newey konnte damals unglaublich viel kaschieren, und Webber war halt nun mal kein starker Gegner.

Was war dann eigentlich Webber deiner Meinung nach? Ein Sonntagsfahrer? Und Raikkönen? Auch ein Sonntagsfahrer?
Bild

Benutzeravatar
Wester
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7078
Registriert: 23.05.2010, 16:17
Lieblingsfahrer: Perez, Karam
Lieblingsteam: Force India

Re: Formel 1 Monza 2019: Leclerc hält dem Druck von Mercedes stand

Beitragvon Wester » 08.09.2019, 17:37

f1fan02 hat geschrieben:
scuderiablue hat geschrieben:Das ist mit Abstand der vernünftigste Kommentar hier. An all die, die hier sinnlos auf Vettel drauftreten, obwohl er schon am Boden liegt, denen wünsche ich, dass sie selbst nie am Boden liegen im Leben. Keine Frage, Vettel hats verbockt, drauftreten und sich in Selbstbestätigung suhlen ist Charakterschwäche… naja, danke dir jedenfalls für den Kommentar :)


Naja, wenn man weiß, dass andere Menschen hart arbeiten müssen, um mit dem Geld bis ans Ende des Monats zu kommen usw. usf. dann finde ich die Aussage, dass Vettel "am Boden liegt" schon sehr daneben. Der hat ein Leben von dem die allermeisten nur träumen können.


Das ist das Argument schlechthin. Das legitimiert jede Kritik unter der Gürtellinie :thumbs_up:
Bild
Bild

Benutzeravatar
Peppermint
Nachwuchspilot
Beiträge: 356
Registriert: 14.03.2010, 18:21

Re: Formel 1 Monza 2019: Leclerc hält dem Druck von Mercedes stand

Beitragvon Peppermint » 08.09.2019, 17:37

Lichtrot hat geschrieben:
Peppermint hat geschrieben:Es ist erschreckend, hier den Stil mancher "Kommentatoren" zu lesen. Spott, Häme, sich schlimmer als Gaffer gebährdend - nur noch ekelhaft. Ich weiß schon, warum ich hier nur noch ganz selten schreibe.


Sagt der Typ, der gerade Vettels-Karriereende niedergeschrieben und dabei auch noch seine Familie völlig sinnlos erwähnt hat. :rofl:


Ah, noch einer, der gerne verbal provoziert. :lol:
Ich empfehle es mit Verstand = nachdenken noch mal zu lesen. Falls nicht zu viel verlangt. :wave:

schkai
F1-Fan
Beiträge: 74
Registriert: 18.03.2012, 19:08

Re: Formel 1 Monza 2019: Leclerc hält dem Druck von Mercedes stand

Beitragvon schkai » 08.09.2019, 17:38

Forza_Ferrari_93 hat geschrieben:Tja, Vettel hatte mal wieder Übersteuern. Es ist leider immer wieder das selbe Problem, sobald er versucht auf seinem normalen Level zu fahren kommt ihm irgendwann das Heck entgegen und er dreht sich. Seine Speed an sich reicht locker um vorne mitzufahren das konnte man im Quali und an seinen Rundenzeiten im Rennen erkennen, aber solange er dem Auto nicht zu 100% vertrauen kann, wird er immer wieder das selbe Dilemma erleben. Entweder er nimmt Speed raus und wird dritter, vierter usw oder er geht volles Risiko. Egal was er macht. Er sieht nicht gut dabei aus.

Man kann als Vettel-Fan nur hoffen, dass das nächstjährige Auto mehr auf ihn zugeschnitten ist, ansonsten war es das mit seiner Karriere bei Ferrari.


Das ist ein großes Problem und ich glaube nicht das sich daran so schnell was ändern wird. Wenn er die Reifen nicht in das Perfekte Temperaturfenster bekommt dann hast du zwangsläufig übersteuern im Heck. Durch das daraus resultierende Rutschen verschleißen die Reifen Schneller und du wirst im Rennen von Runde zu Runde immer langsamer. Das kann man diese Saison schön beobachten.

Das ist auch der Grund warum ich mich seit der Pirelli Reifenlotterie nicht festlegen möchte wer der Schnellere Fahrer ist. Aktuell zählt wer ist entweder der Anpassungsfähigste oder der Glückliche welchen die Reifen entgegenkommen. Die Reifen sind einfach zu empfindlich. Man kann aber eine Tendenz sehen wem die Reifen am besten entgegenkommen.

Benutzeravatar
Michael-KR
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8744
Registriert: 13.02.2008, 18:24
Lieblingsfahrer: Keiner! max. Stefan Bellof
Lieblingsteam: Keins

Re: Formel 1 Monza 2019: Leclerc hält dem Druck von Mercedes stand

Beitragvon Michael-KR » 08.09.2019, 17:38

RyuGin hat geschrieben:Vettels Vertrag läuft noch bis 2021 und selbst hier stand erst neulich in einem Interview mit ihm, dass er auf jeden Fall bis 2021 fahren wird.

Da zitiere ich mal "ALO95":
ALO95 hat geschrieben:Er kann froh sein wenn er am Ende der Saison nicht gehen muss. Ich würde ihn sofort durch Goivonazzi ersetzten. Der wäre der Ideale Helfer für Leclerc

Es bleibt spannend bei den Roten !

ALO95
Simulatorfahrer
Beiträge: 709
Registriert: 11.05.2014, 19:24

Re: Formel 1 Monza 2019: Leclerc hält dem Druck von Mercedes stand

Beitragvon ALO95 » 08.09.2019, 17:38

JPM_F1 hat geschrieben:ich würd ferrari dazu raten, 2021 auf alonso/leclerc zu setzen.
leclerc hat potential, aber er ist noch kein allrounder und wm-sicher.
man könnte bei ferrari zwei ziele erreichen, endlich wieder einen titel und leclerc wird weiter gepusht und zwar richtig, ohne chaos-ausfälle. leider ist die teamarbeit dieser zwei fahrer ungenügend. der viermalige w-meister ist nicht in der lage, das team anzuführen und somit leclerc in der richtigen bahn mitzuziehen.
Vet könnte zurück zu RB und dort "aufbauarbeit" leisten und dem team mithelfen, da er es ja schon kennt.
und Alo wird auch nicht ewig fahren, zwei jahre und Lec hat den richtigen schliff bekommen. profit für alle.


Das kann ich mir nicht vorstellen dass das funktionieren würde. Leclerc ist einer wie Alonso der um jeden Preis gewinnen will. Die nehmen sich gegenseitig Punkte weg. Den auch wenn ich mir sicher bin dass Alonso von allen Fahrern immer noch die beste Rennpace hat wird es in der Qualy schwer gegen Leclerc haben und der würde ihn aber sicher nicht vorbeilassen.

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 25756
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Formel 1 Monza 2019: Leclerc hält dem Druck von Mercedes stand

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 08.09.2019, 17:38

Die Rückkehr von ALO in die F1 ist genauso wahrscheinlich wie die von van der Garde.
ALO will 87 Mio. pro Jahr und beide sind ähnlich eifrig in ihrer Kommunikation nach außen.

Das wird nichts mehr. Eher fährt Schumacher jun. nächstes Jahr im Ferrari, VET mäht Rasen und ALO liegt im Liegestuhl.
Bild

Benutzeravatar
Lichtrot
Rookie
Rookie
Beiträge: 1282
Registriert: 27.04.2015, 22:46
Lieblingsfahrer: Michel Vaillant

Re: Formel 1 Monza 2019: Leclerc hält dem Druck von Mercedes stand

Beitragvon Lichtrot » 08.09.2019, 17:39

RyuGin hat geschrieben:
f1fan02 hat geschrieben:
scuderiablue hat geschrieben:Das ist mit Abstand der vernünftigste Kommentar hier. An all die, die hier sinnlos auf Vettel drauftreten, obwohl er schon am Boden liegt, denen wünsche ich, dass sie selbst nie am Boden liegen im Leben. Keine Frage, Vettel hats verbockt, drauftreten und sich in Selbstbestätigung suhlen ist Charakterschwäche… naja, danke dir jedenfalls für den Kommentar :)


Naja, wenn man weiß, dass andere Menschen hart arbeiten müssen, um mit dem Geld bis ans Ende des Monats zu kommen usw. usf. dann finde ich die Aussage, dass Vettel "am Boden liegt" schon sehr daneben. Der hat ein Leben von dem die allermeisten nur träumen können.



Naja, ständig Fitnesstraining, ständig Reisen, auf die Ernährung achten und nicht das essen können, was man möchte würde ich persönlich jetzt nicht als Traumleben bezeichnen. Es benötigt viel Disziplin sowas mehrere Jahre durchzustehen und ich würde da nicht tauschen wollen um ehrlich zu sein. Die Fahrer sind doch so gut wie nie zu Hause und haben nichts von ihren Familien. Rein aus finanzieller Sicht betrachtet hast du aber Recht.


Fahrer haben es gut und kassieren auch genug. Da braucht man nicht rumjammern.
Frag mal lieber die Mechaniker! Die haben es tatsächlich schwer. Und die bekommen nicht mal im Ansatz soviel Kohle.

Benutzeravatar
scuderiablue
Simulatorfahrer
Beiträge: 702
Registriert: 30.09.2018, 15:29
Lieblingsfahrer: Vettel, Leclerc, Ricciardo
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel 1 Monza 2019: Leclerc hält dem Druck von Mercedes stand

Beitragvon scuderiablue » 08.09.2019, 17:39

Viele haben immer noch nicht verkraftet, dass Alonso nicht mehr F1 fährt ...
Bild


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Forza_Ferrari_93 und 17 Gäste