Formel 1 Spa 2019: Leclerc deklassiert Vettel im Pole-Kampf!

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix
Antworten
Benutzeravatar
Forza_Ferrari
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2562
Registriert: 25.07.2010, 19:23
Lieblingsfahrer: M. Schumacher; Der Spanier
Lieblingsteam: Die Mythosmarke aus Maranello
Wohnort: Modena

Re: Formel 1 Spa 2019: Leclerc deklassiert Vettel im Pole-Kampf!

Beitrag von Forza_Ferrari » 31.08.2019, 18:30

Mir persönlich ist es ja egal, wer letztlich auf P1 steht von den Roten, da man dieses Jahr die WM abhaken kann, aber eine Frage würde ich gern an die Herrschaften "Shogun"; "meanmc" und an alle anderen, die in diese Kerbe schlagen, stellen: wäre das Ergebnis umgekehrt, würdet ihr dann auch mal ein Lob aussprechen, dass Vettel zurecht die Nummer 1 ist oder kommt man nur zu solchen Anlässen hervor? Mit zweierlei Maß messen könnt ihr jedenfalls hervorragend, das darf man festhalten.

Im Übrigen: bisher war Vettel im Rennen oftmals nicht bedeutend schlechter als Charles und wir werden sehen, wie das Rennen verläuft. Sollte Vettel das Ding morgen wuppen, aus welchem Grund auch immer, weiß ich jetzt schon, dass die gleichen User es dann wieder auf die Bevorzugung im Team herunterbrechen würden. Klar wie Kloßbrühe und immer die gleiche Leier von den gleichen Leuten.

Gönnen tue ich es beiden. Charles hätte in Bahrain schon seinen ersten Sieg verdient gehabt, in Spielberg hätte es auch der Sieg sein müssen. Vettel hätte unbedingt Kanada behalten müssen als Sieg, der wird sicher auch drauf brennen die Durststrecke zu beenden. Hauptsache keine Kollision morgen.

Könnte seit Langem nicht nur ein spannendes Rennen werden, sondern auch ein schönerer Tag für uns Tifosi. ;)
Bild

Benutzeravatar
Spocki
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2580
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: Vettel, Magnussen
Lieblingsteam: Arrows

Re: Formel 1 Spa 2019: Leclerc deklassiert Vettel im Pole-Kampf!

Beitrag von Spocki » 31.08.2019, 18:38

Forza_Ferrari hat geschrieben:Mir persönlich ist es ja egal, wer letztlich auf P1 steht von den Roten, da man dieses Jahr die WM abhaken kann, aber eine Frage würde ich gern an die Herrschaften "Shogun"; "meanmc" und an alle anderen, die in diese Kerbe schlagen, stellen: wäre das Ergebnis umgekehrt, würdet ihr dann auch mal ein Lob aussprechen, dass Vettel zurecht die Nummer 1 ist oder kommt man nur zu solchen Anlässen hervor? Mit zweierlei Maß messen könnt ihr jedenfalls hervorragend, das darf man festhalten.

Im Übrigen: bisher war Vettel im Rennen oftmals nicht bedeutend schlechter als Charles und wir werden sehen, wie das Rennen verläuft. Sollte Vettel das Ding morgen wuppen, aus welchem Grund auch immer, weiß ich jetzt schon, dass die gleichen User es dann wieder auf die Bevorzugung im Team herunterbrechen würden. Klar wie Kloßbrühe und immer die gleiche Leier von den gleichen Leuten.

Gönnen tue ich es beiden. Charles hätte in Bahrain schon seinen ersten Sieg verdient gehabt, in Spielberg hätte es auch der Sieg sein müssen. Vettel hätte unbedingt Kanada behalten müssen als Sieg, der wird sicher auch drauf brennen die Durststrecke zu beenden. Hauptsache keine Kollision morgen.

Könnte seit Langem nicht nur ein spannendes Rennen werden, sondern auch ein schönerer Tag für uns Tifosi. ;)
:thumbs_up: :heartbeat:
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Shogun
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5343
Registriert: 09.01.2012, 22:25
Lieblingsfahrer: A. Senna, Alo, Ham, Ric,
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Tokyo

Re: Formel 1 Spa 2019: Leclerc deklassiert Vettel im Pole-Kampf!

Beitrag von Shogun » 31.08.2019, 18:41

Forza_Ferrari hat geschrieben:Mir persönlich ist es ja egal, wer letztlich auf P1 steht von den Roten, da man dieses Jahr die WM abhaken kann, aber eine Frage würde ich gern an die Herrschaften "Shogun"; "meanmc" und an alle anderen, die in diese Kerbe schlagen, stellen: wäre das Ergebnis umgekehrt, würdet ihr dann auch mal ein Lob aussprechen, dass Vettel zurecht die Nummer 1 ist oder kommt man nur zu solchen Anlässen hervor? Mit zweierlei Maß messen könnt ihr jedenfalls hervorragend, das darf man festhalten.

Im Übrigen: bisher war Vettel im Rennen oftmals nicht bedeutend schlechter als Charles und wir werden sehen, wie das Rennen verläuft. Sollte Vettel das Ding morgen wuppen, aus welchem Grund auch immer, weiß ich jetzt schon, dass die gleichen User es dann wieder auf die Bevorzugung im Team herunterbrechen würden. Klar wie Kloßbrühe und immer die gleiche Leier von den gleichen Leuten.

Gönnen tue ich es beiden. Charles hätte in Bahrain schon seinen ersten Sieg verdient gehabt, in Spielberg hätte es auch der Sieg sein müssen. Vettel hätte unbedingt Kanada behalten müssen als Sieg, der wird sicher auch drauf brennen die Durststrecke zu beenden. Hauptsache keine Kollision morgen.

Könnte seit Langem nicht nur ein spannendes Rennen werden, sondern auch ein schönerer Tag für uns Tifosi. ;)
Ich melde mich mal. Nun ich habe Vettel nach Kanada auch gelobt weil seine Runde richtig gut war. Aber es ist doch sehr ersichtlich dass wenn der Ferrari richtig läuft und vorne sein kann ist LEC doch der welcher dann die beste Performance rausholt (außer Kanada). Heute hat er bis auf Q2 Vettel ordentlich distanziert. Warum kann man da nicht sagen das LEC den Vettel im Griff hat? Im Rennen aber sehe ich Vettel noch vorne

Und über "bei besonderen Anlässen heraus kommen" sage ich mal als Ham und Alonso Fan nix. Gibt auch genügend Leute die darauf hoffen dass dort was passiert um etwas zu sagen :)

Benutzeravatar
Forza_Ferrari
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2562
Registriert: 25.07.2010, 19:23
Lieblingsfahrer: M. Schumacher; Der Spanier
Lieblingsteam: Die Mythosmarke aus Maranello
Wohnort: Modena

Re: Formel 1 Spa 2019: Leclerc deklassiert Vettel im Pole-Kampf!

Beitrag von Forza_Ferrari » 31.08.2019, 18:47

Shogun hat geschrieben:
Forza_Ferrari hat geschrieben:Mir persönlich ist es ja egal, wer letztlich auf P1 steht von den Roten, da man dieses Jahr die WM abhaken kann, aber eine Frage würde ich gern an die Herrschaften "Shogun"; "meanmc" und an alle anderen, die in diese Kerbe schlagen, stellen: wäre das Ergebnis umgekehrt, würdet ihr dann auch mal ein Lob aussprechen, dass Vettel zurecht die Nummer 1 ist oder kommt man nur zu solchen Anlässen hervor? Mit zweierlei Maß messen könnt ihr jedenfalls hervorragend, das darf man festhalten.

Im Übrigen: bisher war Vettel im Rennen oftmals nicht bedeutend schlechter als Charles und wir werden sehen, wie das Rennen verläuft. Sollte Vettel das Ding morgen wuppen, aus welchem Grund auch immer, weiß ich jetzt schon, dass die gleichen User es dann wieder auf die Bevorzugung im Team herunterbrechen würden. Klar wie Kloßbrühe und immer die gleiche Leier von den gleichen Leuten.

Gönnen tue ich es beiden. Charles hätte in Bahrain schon seinen ersten Sieg verdient gehabt, in Spielberg hätte es auch der Sieg sein müssen. Vettel hätte unbedingt Kanada behalten müssen als Sieg, der wird sicher auch drauf brennen die Durststrecke zu beenden. Hauptsache keine Kollision morgen.

Könnte seit Langem nicht nur ein spannendes Rennen werden, sondern auch ein schönerer Tag für uns Tifosi. ;)
Ich melde mich mal. Nun ich habe Vettel nach Kanada auch gelobt weil seine Runde richtig gut war. Aber es ist doch sehr ersichtlich dass wenn der Ferrari richtig läuft und vorne sein kann ist LEC doch der welcher dann die beste Performance rausholt (außer Kanada). Heute hat er bis auf Q2 Vettel ordentlich distanziert. Warum kann man da nicht sagen das LEC den Vettel im Griff hat? Im Rennen aber sehe ich Vettel noch vorne
Dann sagt das auch so, nämlich das er in der Qualy besser ist. Sagt kein Mensch was dagegen, ich jedenfalls nicht. Kaufen kannste dir davon nämlich nix. Bottas ist auch sehr nah an Hamilton dran. Ist er deswegen besser als die Jahre zuvor? Der ist eher ein noch größererer Wasserträger geworden als ohnehin schon.

Im Rennen zählt es und da muss man nicht so tun, als ob Vettel immer abstinkt. Darum ist "im Griff haben" nun nicht gerade die passende Wortwahl, wenn man es so pauschal und ohne jegliche Begründung raushaut. Reine Schnelligkeit bringt einem nicht viel, sah man doch in Hockenheim dieses Jahr. Da wurde Vettels Fahrt aber auch wieder relativiert. Wären da die Rollen vertauscht gewesen....Gott oh Gott.... :silent:
Bild

Creasy
F1-Fan
Beiträge: 80
Registriert: 22.06.2019, 14:39

Re: Formel 1 Spa 2019: Leclerc deklassiert Vettel im Pole-Kampf!

Beitrag von Creasy » 31.08.2019, 18:54

"Meinst du etwa so wie das letzte Regenrennen?"

Oder die 9 Regen Rennen hintereinander davor.

Benutzeravatar
Forza_Ferrari_93
Testfahrer
Beiträge: 770
Registriert: 30.11.2016, 11:23
Lieblingsfahrer: M.Schumacher, Vettel, Alonso
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel 1 Spa 2019: Leclerc deklassiert Vettel im Pole-Kampf!

Beitrag von Forza_Ferrari_93 » 31.08.2019, 18:57

Ehre wem Ehre gebührt. Die letzte Runde von Leclerc hatte schon etwas magisches an sich. Wie der Junge erst in der Box eine klare Ansage macht und sich dann durchs Feld gepflügt hat ohne Rücksicht zu nehmen war einfach genial.

Vettel dagegen war in Q3 schlicht und ergreifend zu langsam. Das er es kann, hat er bereits zig mal unter Beweis gestellt, siehe Kanada. Auch wenn es der eine oder andere Alonso-Fan nicht wahrhaben möchte, aber man wird nicht durch Zufall oder Glück 4 mal Weltmeister. Ferrari ist auch nicht bekannt dafür, irgendwelche 0815 Fahrer zu engagieren. Da fahren nur die besten der besten.

Nichtsdestotrotz sollte Vettel seine Prioritäten in Q3 hinterfragen. Auf mich macht es den Eindruck, dass Vettel auf seiner Outlap seine Ruhe braucht. Erst recht mit einem Auto dem er nicht zu 100% vertrauen kann, da die Reifentemperaturen von Kurve zu Kurve schwanken. Wenn dann noch 2 chaotische Outlaps dazu kommen, hat er von vornherein einen Nachteil auf einer Runde, weil a) die Reifen nicht genügend Grip haben und b) Vettel eine gewisse Routine im Quali braucht.

Wenn aber alles drunter und drüber geht trumpft Leclerc auf. Bei ihm hat man das Gefühl, dass solche Situationen wie ich sie eben beschrieben haben ihn erst so richtig pushen. Das kann auch mal nach hinten los gehen, wie z.B in Baku, aber wenn alles passt, ist er nur schwer zu schlagen.

Morgen dagegen, sieht alles wieder ganz anders aus. sollte nichts unvorhergesehenes passieren kann Vettel im Rennen seine Stärken ausspielen. Wie er bereits in Silverstone sagte hat er im Renntrimm mehr Vertrauen zum Auto, dazu kommt seine Erfahrung und seine Grundspeed.
"Ich möchte mich bei allen bedanken, die weiter an mich geglaubt haben. Mir haben so viele Menschen Briefe und Nachrichten geschickt, das war sehr wichtig für mich"

Sebastian Vettel

Benutzeravatar
RedBull_Formula1
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6403
Registriert: 04.01.2010, 23:05
Wohnort: Deutschland

Re: Formel 1 Spa 2019: Leclerc deklassiert Vettel im Pole-Kampf!

Beitrag von RedBull_Formula1 » 31.08.2019, 19:03

Ich glaube das wird morgen sowieso ein sehr emotionales Rennen.

Beim Formel2 Rennen ist heute bei einem schrecklichen Unfall in der Eau Rouge/Radillion der Formel2 Fahrer Hubert ums Leben gekommen. RIP.

Viele Formel1 Fahrer und natürlich Formel2 Fahrer sind zurzeit auch anscheinend garnicht ansprechbar im Paddock. Renault und Mercedes haben ihre Media-Sessions auch sofot abgesagt.
The Federation Internationale de l’Automobile (FIA) regrets to advise that a serious incident involving cars #12, #19 and #20 occurred at 17:07 on 31/08/19 as a part of the FIA Formula 2 Sprint Race at Spa-Francorchamps, round 17 of the season.

The scene was immediately attended by emergency and medical crews, and all drivers were taken to the medical centre.

As a result of the incident, the FIA regrets to inform that the driver of car #19, Antoine Hubert (FRA), succumbed to his injuries, and passed away at 18:35.

The driver of car #12, Juan-Manuel Correa (USA), is in a stable condition and is being treated at the CHU Liège hospital. More information on his condition will be provided when it becomes available.

The driver of car #20 Giuliano Alesi (FRA) was checked and declared fit at the medical centre.

The FIA is providing support to the event organisers and the relevant authorities, and has commenced an investigation into the incident.
Quelle: https://www.fia.com/news/statement-inci ... ncorchamps

Bild
Zuletzt geändert von RedBull_Formula1 am 31.08.2019, 19:12, insgesamt 1-mal geändert.
"Vision without action is merely a dream. Action without vision just passes the time. Vision with action can change the world." -Joel A. Barker

Benutzeravatar
Forza_Ferrari_93
Testfahrer
Beiträge: 770
Registriert: 30.11.2016, 11:23
Lieblingsfahrer: M.Schumacher, Vettel, Alonso
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel 1 Spa 2019: Leclerc deklassiert Vettel im Pole-Kampf!

Beitrag von Forza_Ferrari_93 » 31.08.2019, 19:09

Forza_Ferrari_93 hat geschrieben:Ehre wem Ehre gebührt. Die letzte Runde von Leclerc hatte schon etwas magisches an sich. Wie der Junge erst in der Box eine klare Ansage macht und sich dann durchs Feld gepflügt hat ohne Rücksicht zu nehmen war einfach genial.

Vettel dagegen war in Q3 schlicht und ergreifend zu langsam. Das er es kann, hat er bereits zig mal unter Beweis gestellt, siehe Kanada. Auch wenn es der eine oder andere Alonso-Fan nicht wahrhaben möchte, aber man wird nicht durch Zufall oder Glück 4 mal Weltmeister. Ferrari ist auch nicht bekannt dafür, irgendwelche 0815 Fahrer zu engagieren. Da fahren nur die besten der besten.

Nichtsdestotrotz sollte Vettel seine Prioritäten in Q3 hinterfragen. Auf mich macht es den Eindruck, dass Vettel auf seiner Outlap seine Ruhe braucht. Erst recht mit einem Auto dem er nicht zu 100% vertrauen kann, da die Reifentemperaturen von Kurve zu Kurve schwanken. Wenn dann noch 2 chaotische Outlaps dazu kommen, hat er von vornherein einen Nachteil auf einer Runde, weil a) die Reifen nicht genügend Grip haben und b) Vettel eine gewisse Routine im Quali braucht.

Wenn aber alles drunter und drüber geht trumpft Leclerc auf. Bei ihm hat man das Gefühl, dass solche Situationen wie ich sie eben beschrieben haben ihn erst so richtig pushen. Das kann auch mal nach hinten los gehen, wie z.B in Baku, aber wenn alles passt, ist er nur schwer zu schlagen.

Morgen dagegen, sieht alles wieder ganz anders aus. sollte nichts unvorhergesehenes passieren kann Vettel im Rennen seine Stärken ausspielen. Wie er bereits in Silverstone sagte hat er im Renntrimm mehr Vertrauen zum Auto, dazu kommt seine Erfahrung und seine Grundspeed.
PS: Hab gerade gesehen, dass Anthoine Hubert einen schrecklichen Unfall hatte und deswegen leider nicht mehr unter uns weilt. Einfach schrecklich... RIP Anthoine Hubert :(
"Ich möchte mich bei allen bedanken, die weiter an mich geglaubt haben. Mir haben so viele Menschen Briefe und Nachrichten geschickt, das war sehr wichtig für mich"

Sebastian Vettel

Benutzeravatar
Simtek
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9683
Registriert: 04.08.2008, 16:40
Wohnort: Auf Kohle geboren

Re: Formel 1 Spa 2019: Leclerc deklassiert Vettel im Pole-Kampf!

Beitrag von Simtek » 31.08.2019, 19:09

RedBull_Formula1 hat geschrieben:Ich glaube das wird morgen sowieso ein sehr emotionales Rennen.

Beim Formel2 Rennen ist heute bei einem schrecklichen Unfall in der Eau Rouge/Radillion der Formel2 Fahrer Hubert ums Leben gekommen. RIP.

Viele Formel1 Fahrer und natürlich Formel2 Fahrer sind zurzeit auch anscheinend garnicht ansprechbar im Paddock. Renault und Mercedes haben ihre Media-Sessions auch sofot abgesagt.
:cry2:
Lieber Schumi, bitte denk daran: "Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft, der hat schon verloren!"

Benutzeravatar
NR6-KeepFightingMSC
Rookie
Rookie
Beiträge: 1926
Registriert: 05.04.2014, 20:53
Lieblingsfahrer: ROS/MSC/HUL/NOR/VER
Lieblingsteam: Ferrari(?)
Wohnort: Bayern

Re: Formel 1 Spa 2019: Leclerc deklassiert Vettel im Pole-Kampf!

Beitrag von NR6-KeepFightingMSC » 31.08.2019, 19:21

RedBull_Formula1 hat geschrieben:Ich glaube das wird morgen sowieso ein sehr emotionales Rennen.

Beim Formel2 Rennen ist heute bei einem schrecklichen Unfall in der Eau Rouge/Radillion der Formel2 Fahrer Hubert ums Leben gekommen. RIP.

Viele Formel1 Fahrer und natürlich Formel2 Fahrer sind zurzeit auch anscheinend garnicht ansprechbar im Paddock. Renault und Mercedes haben ihre Media-Sessions auch sofot abgesagt.
The Federation Internationale de l’Automobile (FIA) regrets to advise that a serious incident involving cars #12, #19 and #20 occurred at 17:07 on 31/08/19 as a part of the FIA Formula 2 Sprint Race at Spa-Francorchamps, round 17 of the season.

The scene was immediately attended by emergency and medical crews, and all drivers were taken to the medical centre.

As a result of the incident, the FIA regrets to inform that the driver of car #19, Antoine Hubert (FRA), succumbed to his injuries, and passed away at 18:35.

The driver of car #12, Juan-Manuel Correa (USA), is in a stable condition and is being treated at the CHU Liège hospital. More information on his condition will be provided when it becomes available.

The driver of car #20 Giuliano Alesi (FRA) was checked and declared fit at the medical centre.

The FIA is providing support to the event organisers and the relevant authorities, and has commenced an investigation into the incident.
Quelle: https://www.fia.com/news/statement-inci ... ncorchamps

Bild
Sehr trauriger Tag für den Motorsport. Leider wird man den Sport wohl nie 100% sicher bekommen :sad:

RIP und der Familie und dem Umfeld alles gute.

Ich hoffe die Fahrer in allen Klassen bekommen das für morgen aus dem Kopf...
KeepFightingSchumi!! NR6 - 2016 World Champion

Benutzeravatar
besser.is.sicher
Rookie
Rookie
Beiträge: 1302
Registriert: 20.02.2013, 16:38

Re: Formel 1 Spa 2019: Leclerc deklassiert Vettel im Pole-Kampf!

Beitrag von besser.is.sicher » 31.08.2019, 19:29

Gedenkminute.. fraglich für mich, wenn man morgen überhaupt startet.
Ich weiß genau was ich will, wenn was ich will, weiß was es will.

Zephon
F1-Fan
Beiträge: 6
Registriert: 29.04.2018, 20:09
Lieblingsfahrer: RIC,RAI,ALO
Lieblingsteam: McLaren

Re: Formel 1 Spa 2019: Leclerc deklassiert Vettel im Pole-Kampf!

Beitrag von Zephon » 31.08.2019, 19:33

LEC mal wieder besser als VET im Quali...
HAM wird morgen im Rennen mal wieder den Party modus aufdrehen.
Ja

Benutzeravatar
Fire
Simulatorfahrer
Beiträge: 639
Registriert: 21.10.2018, 00:42
Lieblingsteam: Silver Arrow / Mercedes AMG

Re: Formel 1 Spa 2019: Leclerc deklassiert Vettel im Pole-Kampf!

Beitrag von Fire » 31.08.2019, 19:42

...Wie auch schon im anderen Thread einfach unfassbar.
Mir wurde schon richtig schlecht das ich es Live gesehen habe....

Herzliches Beileid an die Familie und Kollegen...

Benutzeravatar
EinFan
Nachwuchspilot
Beiträge: 392
Registriert: 29.04.2019, 10:22

Re: Formel 1 Spa 2019: Leclerc deklassiert Vettel im Pole-Kampf!

Beitrag von EinFan » 31.08.2019, 19:58

Und morgen wird wieder per Strategie Leclerc auf den Arm genommen. Und wenn er dann bei der Box nachfragt kommt die Meldung: Stay focused. This can all happen during a race.

Benutzeravatar
Pinking
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2050
Registriert: 24.12.2010, 02:53
Lieblingsfahrer: Hülkenberg
Lieblingsteam: Pinky und der Brain

Re: Formel 1 Spa 2019: Leclerc deklassiert Vettel im Pole-Kampf!

Beitrag von Pinking » 31.08.2019, 20:12

EinFan hat geschrieben:Und morgen wird wieder per Strategie Leclerc auf den Arm genommen. Und wenn er dann bei der Box nachfragt kommt die Meldung: Stay focused. This can all happen during a race.
Du würdest sicher auch auf TO pochen, wenn Vettel aus dem Windschatten heraus an Leclerc vorbei geht?! Klar, da muss dann Ferrari vom Kommandostand aus min. 2 Zylinder bei Leclerc's Boliden weggeschaltet haben...

Leclerc ist saustark im Quali, im Rennen aber noch nicht ganz auf Vettel's Niveau angelangt. Junger Heißsporn halt, wie Verstappen in seinen ersten Jahren auch.

Da Ferrari die FWM abhaken kann, werden sie keinen Fahrer bevorzugen, sondern eine maximale Ausbeute für die KWM anstreben. Es macht keinen Sinn mehr, einen Fahrer künstlich am TK vorbei zu lotsen, außer in dem Fall, dass sie auf verschiedenen Strategien unterwegs sind. Das sollte aber klar sein. :wink2:

Antworten