Honda bringt Update: Gridstrafe für Albon beim Red-Bull-Debüt

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Antworten
Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6241
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Honda bringt Update: Gridstrafe für Albon beim Red-Bull-Debüt

Beitrag von Redaktion » 29.08.2019, 10:20

Alexander Albon und Daniil Kwjat bekommen in Spa einen neuen Honda-Motor - Max Verstappen und Pierre Gasly müssen aus strategischen Gründen noch warten © LAT Honda bringt in Spa ein Update, Max Verstappen muss aber noch warten Alexander Albon wird mit einem Handicap in sein erstes Wochenende als Red-Bull-Pilot in Belgien gehen. Der Rookie bekommt zu seinem Debüt zwar ein Motorenupdate von Honda spendiert. Allerdings sorgt dieses dafür, dass Albon am Sonntag in der Startaufstellung zurückversetzt wird, weil er bereits vor Spa am erlaubten Maximum angekommen war."Wir führen die Spec 4 unseres Motors bei diesem Event ein", bestätigt Hondas Technikchef Toyoharu Tanabe und verrät: "Wie üblich haben wir uns sowohl auf die Zuverlässigkeit als auch auf die Performance konzentriert." Das Update wird allerdings nicht allen vier Honda-Piloten zur Verfügung stehen. "Unser Plan sieht vor, dass nur Albon und Kwjat es in Spa einsetzen - aus strategischen Gründen", so Tanabe.Hintergrund: Honda - beziehungsweise Red Bull und Toro Rosso - möchten in Belgien nicht mit allen Piloten von hinten starten. Weil aber alle vier Fahrer das erlaubte Maximum bereits erreicht beziehungsweise überschritten haben, wäre das bei einem Wechsel unvermeidlich. Max Verstappen und Pierre Gasly werden den neuen Spec-4-Motor daher erst zu einem späteren Zeitpunkt erhalten. Red Bull: Kleine Veränderung, große Wirkung ... Die Performance von Red Bull ist seit einigen Wochen explodiert. Wir werfen einen Blick auf ein kleines Detail beim Frontflügel, das einen großen Ante Weitere Formel-1-Videos Verstappen dürfte seine Strafe vermutlich beim folgenden Rennen in Monza nehmen. Teamchef Christian Horner kündigte bereits vor der Sommerpause an, dass Italien traditionell ein guter Ort für Gridstrafen sei. Im Königlichen Park kann man gut überholen, weshalb die Strafe dort weniger schmerzhaft wäre als beispielsweise beim folgenden Rennen auf den Straßen von Singapur.Bereits in Baku und Frankreich hatte Honda jeweils ein Motorenupdate eingeführt, in Spa folgt nun das dritte der laufenden Saison. Wichtig im Bezug auf die bereits verwendeten Komponenten: Diese beziehen sich jeweils auf das Auto und nicht auf den Fahrer, weshalb Albon nach dem Cockpittausch mit Gasly nun dessen Komponenten übernommen hat und umgekehrt.
Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 29.08.2019, 10:55, insgesamt 5-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

S3Turbo
Kartfahrer
Beiträge: 204
Registriert: 01.03.2017, 13:00

Re: Honda bringt Update: Gridstrafe für Albon beim Red-Bull-Debüt

Beitrag von S3Turbo » 29.08.2019, 10:46

Strategisch gut eingesetzt. So bekommt man Albon ein Stück von Verstappen weg und Albon kann sich erstmal ohne großen Druck, da der direkte vergleich mit Verstappen auf der Strecke fehlt, eingwöhnen.

Benutzeravatar
Hangglider
Nachwuchspilot
Beiträge: 427
Registriert: 22.09.2015, 13:58
Wohnort: Österreich

Re: Honda bringt Update: Gridstrafe für Albon beim Red-Bull-Debüt

Beitrag von Hangglider » 29.08.2019, 10:52

S3Turbo hat geschrieben:Strategisch gut eingesetzt. So bekommt man Albon ein Stück von Verstappen weg und Albon kann sich erstmal ohne großen Druck, da der direkte vergleich mit Verstappen auf der Strecke fehlt, eingwöhnen.
Wollte gerade exakt das selbe schreiben :thumbs_up:

Benutzeravatar
Motörhannes
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2089
Registriert: 30.08.2010, 21:34
Lieblingsfahrer: Alonso, Leclerc
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Honda bringt Update: Gridstrafe für Albon beim Red-Bull-Debüt

Beitrag von Motörhannes » 29.08.2019, 11:22

Schließe ich mich an.
Bild

Benutzeravatar
FU Racing Team
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3192
Registriert: 04.05.2015, 13:06
Lieblingsfahrer: HAM, MSC, RIC, HULK
Lieblingsteam: BMW Sauber, Mercedes, McLaren

Re: Honda bringt Update: Gridstrafe für Albon beim Red-Bull-Debüt

Beitrag von FU Racing Team » 29.08.2019, 11:40

Also ich finds schade, aber eure Argumente sind sicherlich auch richtig.
"Okay Lewis, it`s Hammertime!" :domokun:

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3242
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: Honda bringt Update: Gridstrafe für Albon beim Red-Bull-Debüt

Beitrag von AktenTaschenAkne » 29.08.2019, 11:49

Dann muss er sich halt die Pole holen. ;)

Benutzeravatar
NR6-KeepFightingMSC
Rookie
Rookie
Beiträge: 1544
Registriert: 05.04.2014, 20:53
Lieblingsfahrer: ROS/MSC/HUL/NOR/VER
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Bayern

Re: Honda bringt Update: Gridstrafe für Albon beim Red-Bull-Debüt

Beitrag von NR6-KeepFightingMSC » 29.08.2019, 15:10

Für Albon in der Tat das Beste, was ihm passieren kann.
Gasly wurde häufig angekreidet, dass er nicht überholen kann. Das gibt Albon eine super Chance zu zeigen, dass er das kann, denn in Spa kann man auch recht gut überholen in einem schnelleren Auto.
KeepFightingSchumi!! NR6 - 2016 World Champion

Benutzeravatar
Pentar
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10046
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: Honda bringt Update: Gridstrafe für Albon beim Red-Bull-Debüt

Beitrag von Pentar » 29.08.2019, 16:50

Ich finde - zum aktuellen Zeitpunkt & für Spa:
Richtige Entscheidung.

So kann man in beiden Teams die neue SPEC antesten.
Auch die beiden ausgewählten Autos/Piloten sind die Richtigen - meine Meinung.
Das ganze Thema ist allerdings sehr komplex & hatten wir bereits vor ein paar Tagen auf dem Schirm...

Benutzeravatar
theCraptain
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4615
Registriert: 29.04.2016, 14:46
Lieblingsfahrer: Rex Racer, Speed Racer
Wohnort: HB

Re: Honda bringt Update: Gridstrafe für Albon beim Red-Bull-Debüt

Beitrag von theCraptain » 29.08.2019, 17:20

Hangglider hat geschrieben:
S3Turbo hat geschrieben:Strategisch gut eingesetzt. So bekommt man Albon ein Stück von Verstappen weg und Albon kann sich erstmal ohne großen Druck, da der direkte vergleich mit Verstappen auf der Strecke fehlt, eingwöhnen.
Wollte gerade exakt das selbe schreiben :thumbs_up:
Sind wir uns ehrlich, er wird davor Druck im Qualify haben. Jeder wird ihn daran messen wie weit er an Max dran oder entfernt ist. Sowas musst du als junger F1-Pilot aber aushalten, du siehst das dann eher als Chance.

Ich tippe mal darauf, dass Albon in seinem ersten Qualify nicht weiter weg von Max sein wird wie es Gasly war.
https://www.auto-motor-und-sport.de/for ... toren-hat/
Sebastian Vettel Sochi 2019: "Wir brauchen wieder *** V12-Motoren"

Antworten