Formel 1 Ungarn 2019: Hamilton gewinnt Strategie-Thriller!

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
vettel-fan2011
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2841
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: VET, LEC, ..
Lieblingsteam: Seb's Team..

Re: Formel 1 Ungarn 2019: Lewis Hamilton gewinnt Duell gegen Max Verstappen

Beitrag von vettel-fan2011 » 04.08.2019, 23:16

EinFan hat geschrieben:ABSOLUTER HAMMER DIESES AUTO VON MERCEDES! Was da noch an Energie drin ist. Und Hamilton hat wieder bewiesen, dass er der beste Formel 1 Fahrer im besten Formel 1 Auto aller Zeiten ist! :checkered: :checkered: :checkered:
Es ist nur F1, komm runter. :D

Und Vettel und Verstappen sind mindestens genauso gut.
Mit dem Auto auf jeden Fall!
Bild
Bild

Benutzeravatar
G.E.
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3043
Registriert: 18.01.2013, 20:55
Wohnort: Viñuela, España
Kontaktdaten:

Re: Formel 1 Ungarn 2019: Hamilton gewinnt Strategie-Thriller!

Beitrag von G.E. » 04.08.2019, 23:45

CyclingimHarz hat geschrieben:
G.E. hat geschrieben:Nach drei tollen Rennen, jetzt die Farce ohne Gleichen.

Wenn ein Mercedes, innerhalb von knapp über 10 Runden plötzlich 20 Sekunden aufholen kann und dann noch gewinnt, ist das mehr als lächerlich.
Pro Runde 1,5 Sekunden schneller.
Ja, mit neuen Reifen.
Aber trotzdem.
So macht Mercedes den Sport kaputt.
Wenn schon, dann sollen sie so ehrlich sein und von Anfang an voll fahren und nicht auf künstliche Spannung machen.
Man muss aber auch Mercedes zugestehen, dass sie perfekt arbeiten und die anderen versagen.

Eines der langweiligsten Rennen die ich je gesehen habe.

Vertappen hat tapfer gekämpft und ist sauber gefahren.
Leider wurde er ein Opfer der schlechten Taktik.

Ferrari mehr als lächerlich, knapp eine Minute später, als Dritter ins Ziel.
Fast wären sie noch überrundet worden.

Die letzten Rennen haben wegen dem Wetter über den miserablen Zustand der Formel 1 hinweg getäuscht.
So verliert man Zuschauer und Fans.

McLaren hat mich angenehm überrascht.
Finde ich sehr gut.

Alles andere ist nicht erwähnenswert.
Eigentlich ist es die Unfähigkeit der anderen Teams, die den Sport kaputt machen - wenn überhaupt.
Aber das checkt man halt nicht, wenn man nicht einmal von der Tapete bis zur Wand denken kann. Solche Kommentar sind einfach nur Sau dumm und nerven nur noch :puke:
Was willst du jetzt von mir?
Hab ich doch geschrieben.
Ich habe es für Dich, damit Du es auch mitbekommst, dick markiert.
Wer lesen kann ist klar im Vorteil, oder? :rofl:
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn gerne behalten.

Ladrau
F1-Fan
Beiträge: 24
Registriert: 28.07.2019, 17:38

Re: Formel 1 Ungarn 2019: Lewis Hamilton gewinnt Duell gegen Max Verstappen

Beitrag von Ladrau » 05.08.2019, 00:23

vettel-fan2011 hat geschrieben:
EinFan hat geschrieben:ABSOLUTER HAMMER DIESES AUTO VON MERCEDES! Was da noch an Energie drin ist. Und Hamilton hat wieder bewiesen, dass er der beste Formel 1 Fahrer im besten Formel 1 Auto aller Zeiten ist! :checkered: :checkered: :checkered:
Es ist nur F1, komm runter. :D

Und Vettel und Verstappen sind mindestens genauso gut.
Mit dem Auto auf jeden Fall!
Sorry, aber Vettel nicht. Dafür hat er die letzten Monate zu viele Fehler gemacht, als dass ein derartiger Vergleich zwischen beiden auch nur ansatzweise nachzuvollziehen wäre

Benutzeravatar
Hoto
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9689
Registriert: 30.10.2009, 11:35
Lieblingsfahrer: Hülk Ver Lec Ric Ham Kimi

Re: Formel 1 Ungarn 2019: Hamilton gewinnt Strategie-Thriller!

Beitrag von Hoto » 05.08.2019, 00:27

Verdient gewonnen.

War doch ein durchaus spannendes Rennen, für einen Ungarn GP.

Aber was das Rennen wieder zeigte: Zuerst kommt Mercedes, dann mit Abstand RedBull und Ferrari.

So wirklich auf Augenhöhe mit Mercedes ist der RedBull definitiv noch nicht. Aber RedBull dürfte Ferrari klar hinter sich gelassen haben. Das einzige was RedBull noch fehlt ist mehr Motoren Power. Ferrari fehlt es dafür an Aerodynamik, was gravierender ist. Mercedes hat beides und oben drauf noch ein Team das solche Strategien aus dem Hut zaubert wie heute.

Warum Mercedes diese Strategie gemacht hat war klar, nachdem Hamilton schon nach dem ersten Stopp die Lücke derart schnell zugefahren hat, war klar das so eine Strategie funktionieren kann. RedBull war da Chancenlos, selbst wenn sie vor Mercedes an die Box gegangen wären, hätten sie das Rennen wohl dennoch verloren, denn dann wäre Hamilton einfach draußen geblieben. Verstappen hätte so einen Rückstand nicht aufholen können und Hamilton hatte sowieso 6 Runden jüngere Reifen und auch weniger Reifenprobleme und ohne pushen zu müssen hätten die locker ins Ziel gereicht.

Hamilton war heute einfach schneller. Im Gegensatz zu Vettel kann Verstappen aber zufrieden sein. Ferrari mit so einem Rückstand, obwohl Hamilton einmal mehr gestoppt hat und Verstappen viel Zeit mit den alten Reifen verloren hat, ist einfach bitter. Da hat Ferrari einige Arbeit vor sich. Bin gespannt wie es in Spa aussehen wird, da spielt die Motorleistung wieder eine deutlich größere Rolle und sollte Honda noch mal nachlegen können, könnte das spannend werden.

Zu Renault heute sage ich übrigends besser gar nichts... nur indirekt: gute Leistung von McLaren heute, vor allem von Sainz.

@Ladrau: sehe ich genauso, auf dem Niveau auf dem Verstappen dieses Jahr fährt wäre Vettel gerne.

Benutzeravatar
Spocki
Rookie
Rookie
Beiträge: 1717
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: Vettel, Magnussen
Lieblingsteam: Arrows

Re: Formel 1 Ungarn 2019: Hamilton gewinnt Strategie-Thriller!

Beitrag von Spocki » 05.08.2019, 01:28

G.E. hat geschrieben:
Wenn ein Mercedes, innerhalb von knapp über 10 Runden plötzlich 20 Sekunden aufholen kann und dann noch gewinnt, ist das mehr als lächerlich.
Pro Runde 1,5 Sekunden schneller.
Ja, mit neuen Reifen.
Aber trotzdem.
So macht Mercedes den Sport kaputt.
Warum über 10 Runden?
Erstmal hat Hamilton 21 Runden dafür gebraucht, man holt ihn doch nicht 10 Runden vor Schluss rein.
Außerdem waren die Hards von Verstappen uralt - wieso macht Mercedes den Sport kaputt weil Verstappens Reifen einbrechen und sie deshalb schneller sind mit einer klügeren Strategie?!
Ladrau hat geschrieben:
Sorry, aber Vettel nicht. Dafür hat er die letzten Monate zu viele Fehler gemacht, als dass ein derartiger Vergleich zwischen beiden auch nur ansatzweise nachzuvollziehen wäre
Dafür hat er heute mit der exakt gleichen Strategie aber gezeigt dass er im Mercedes genau so an Verstappen vorbei gezogen wäre - da ja viele Verstappen und Leclerc auf dem gleichen Niveau sehen. Hamilton würde im Ferrari auch irgendwo zwischen 3 und 5 rumdümpeln.
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Lichtrot
Rookie
Rookie
Beiträge: 1334
Registriert: 27.04.2015, 22:46

Re: Formel 1 Ungarn 2019: Hamilton gewinnt Strategie-Thriller!

Beitrag von Lichtrot » 05.08.2019, 01:42

KIMI-ICEMAN hat geschrieben:
Lichtrot hat geschrieben:Was sollte denn das Manöver von LEC gegen BOT bitte? :eh: Völlig unnötig. Der ist ja extra rübergezogen.
Hat mich schon gewundert, dass das so schnell abgewunken wurde. Hat ja immerhin das Rennen von BOT zerstört.
Was für ein Quatsch. Das war Bottas Fehler. Der Flügel war an der Stelle durch den Kampf mit HAM eh schon angebrochen. LEC konnte da mal gar nix zu.
Der einzige "Quatsch" hier, ist deine Aussage. Denn erst der unnötiger Move von LEC hat BOT das Rennen zerstört.
Erst da wurde der Flügel nämlich soweit zerstört, dass er tauschen musste. Ich weiss nicht, ob du das nur schreibst, weil du auch wieder so ein verbohrter Fanboy bist, aber ein "LEC konnte da mal gar nix zu" loszulassen, obwohl es ganz klar er war der rübergezogen ist, ist schon recht nah an Realitätsverweigerung. :shrug: :rotate:

Benutzeravatar
pilimen
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6643
Registriert: 19.10.2009, 05:38
Lieblingsfahrer: MSC, HAM, VES, LEC

Re: Formel 1 Ungarn 2019: Hamilton gewinnt Strategie-Thriller!

Beitrag von pilimen » 05.08.2019, 02:21

bolfo hat geschrieben:Obschon des guten Duells von Verstappen und Hamilton muss man allerdings erneut die Tragik zur Kenntnis nehmen, dass bereits um Runde 50 (!!!) herum alle bis auf RBR und Ferrari überrundet werden. Die 3 Grossen fahren in einer eigenen Liga. Alle anderen fahren in einer unteren Klasse. Das ist und bleibt eine Tragödie für die aktuelle Formel 1. Denn heute hat nur Verstappen ein interessantes Rennen gestaltet. Ohne ihn wärs stinklangweilig gewesen. Kein Wunder, wenn alle ab P6 sowieso chancenlos sind, auch nur ansatzweise mitzuhalten.


Moment mal, solche heftigen Abstände gab es schon immer. Eigentlich waren diese oft sogar noch gigantischer.
Spannender war es nur, weil die Autos öfter ausgefallen sind.
bolfo hat geschrieben: Mercedes hat heute indes alles richtig gemacht. Der Poker ging auf. Dennoch ists ein Unding, wie sehr DRS die Rennen verfälscht. Hamilton hatte absolut kein Problem, an Verstappen vorbei zu kommen. Dank DRS werden die Überholmanöver wie immer bloss zu Vorbeifahrmanövern degradiert. Schade. Ich hätte das Duell gerne ohne DRS gesehen. Wäre wohl dennoch an Hamilton gegangen, aber vielleicht wäre das Duell ein bisschen länger gegangen. DRS hat aber das Duell bereits entschieden, noch bevor es losgegangen war.
Falsch.

Gerade durch DRS haben wir einen Zweikampf um den Sieg gesehen, der bis zum Schluss ausgetragen wurde.
Ohne DRS hätten wir vermutlich keinen einzigen Angriff gesehen.
Ladrau hat geschrieben:
vettel-fan2011 hat geschrieben:
EinFan hat geschrieben:ABSOLUTER HAMMER DIESES AUTO VON MERCEDES! Was da noch an Energie drin ist. Und Hamilton hat wieder bewiesen, dass er der beste Formel 1 Fahrer im besten Formel 1 Auto aller Zeiten ist! :checkered: :checkered: :checkered:
Es ist nur F1, komm runter. :D

Und Vettel und Verstappen sind mindestens genauso gut.
Mit dem Auto auf jeden Fall!
Sorry, aber Vettel nicht. Dafür hat er die letzten Monate zu viele Fehler gemacht, als dass ein derartiger Vergleich zwischen beiden auch nur ansatzweise nachzuvollziehen wäre
Ganz genau. Verstappen in einem Mercedes zu sehen wäre sehr interessant. Vielleicht wäre er sogar schneller als Hamilton, aber auch das müsste er zunächst beweisen.
Aber Vettel in seiner Form der letzten Jahre ist nicht mit Hamilton oder Verstappen zu vergleichen.

Benutzeravatar
KIMI-ICEMAN
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2034
Registriert: 20.04.2009, 08:05
Lieblingsfahrer: VET
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel 1 Ungarn 2019: Lewis Hamilton gewinnt Duell gegen Max Verstappen

Beitrag von KIMI-ICEMAN » 05.08.2019, 06:47

downforze hat geschrieben:
Aldo hat geschrieben:
EinFan hat geschrieben:Spa und Monza folgen. Wenn Ferrari mit dem selben Abstand dort anreist, wie sie hier abreisen, dann werden Mercedes und Red Bull auch auf diesen Strecken dieses Jahr ein Wort mit reden.
Ich glaube schon dass Ferrari dort den Ton angeben würde - aber selbst wenn werden sie es mit Technik oder Strategie wieder verhauen.
Das glaube ich nicht. Selbst auf der Vollgasstrecke Kanada war man maximal gleichschnell. Auch Spa besteht nicht nur aus Geraden. Im letzten Stint wird Ferrari wieder massig verlieren, denn dort sind die engen und schnellen Kurven. Am besten 10 kg Dynamit an das rote Ding und weg damit.
Spa sollte den Ferrari sehr gut liegen. Da gibts einige Vollgaspassagen in allen drei Sektoren und überwiegend schnelle Kurven. Mercedes sollte man dennoch nicht unterschätzen. Die haben massig Reserven.
Mission Winnow

Benutzeravatar
chrisspeed
Simulatorfahrer
Beiträge: 676
Registriert: 27.10.2012, 07:44
Lieblingsfahrer: Hakkinen, Raikkonen

Re: Formel 1 Ungarn 2019: Hamilton gewinnt Strategie-Thriller!

Beitrag von chrisspeed » 05.08.2019, 07:51

G.E. hat geschrieben:
CyclingimHarz hat geschrieben:
G.E. hat geschrieben:Nach drei tollen Rennen, jetzt die Farce ohne Gleichen.

Wenn ein Mercedes, innerhalb von knapp über 10 Runden plötzlich 20 Sekunden aufholen kann und dann noch gewinnt, ist das mehr als lächerlich.
Pro Runde 1,5 Sekunden schneller.
Ja, mit neuen Reifen.
Aber trotzdem.
So macht Mercedes den Sport kaputt.
Wenn schon, dann sollen sie so ehrlich sein und von Anfang an voll fahren und nicht auf künstliche Spannung machen.
Man muss aber auch Mercedes zugestehen, dass sie perfekt arbeiten und die anderen versagen.

Eines der langweiligsten Rennen die ich je gesehen habe.

Vertappen hat tapfer gekämpft und ist sauber gefahren.
Leider wurde er ein Opfer der schlechten Taktik.

Ferrari mehr als lächerlich, knapp eine Minute später, als Dritter ins Ziel.
Fast wären sie noch überrundet worden.

Die letzten Rennen haben wegen dem Wetter über den miserablen Zustand der Formel 1 hinweg getäuscht.
So verliert man Zuschauer und Fans.

McLaren hat mich angenehm überrascht.
Finde ich sehr gut.

Alles andere ist nicht erwähnenswert.
Eigentlich ist es die Unfähigkeit der anderen Teams, die den Sport kaputt machen - wenn überhaupt.
Aber das checkt man halt nicht, wenn man nicht einmal von der Tapete bis zur Wand denken kann. Solche Kommentar sind einfach nur Sau dumm und nerven nur noch :puke:
Was willst du jetzt von mir?
Hab ich doch geschrieben.
Ich habe es für Dich, damit Du es auch mitbekommst, dick markiert.
Wer lesen kann ist klar im Vorteil, oder? :rofl:
Du hast geschrieben, dass Mercedes den Sport kaputt macht. Ich habe es für dich fett markiert ;) Da spielt es auch keine Rolle, was du hinterher in Nebensätzen erwähnst, die Kernaussage bleibt bestehen.
Jemanden vorwerfen, dass er gute Arbeit leistet, ist übrigens ganz schön daneben.

Benutzeravatar
G.E.
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3043
Registriert: 18.01.2013, 20:55
Wohnort: Viñuela, España
Kontaktdaten:

Re: Formel 1 Ungarn 2019: Hamilton gewinnt Strategie-Thriller!

Beitrag von G.E. » 05.08.2019, 08:36

chrisspeed hat geschrieben:
G.E. hat geschrieben:
CyclingimHarz hat geschrieben:
Eigentlich ist es die Unfähigkeit der anderen Teams, die den Sport kaputt machen - wenn überhaupt.
Aber das checkt man halt nicht, wenn man nicht einmal von der Tapete bis zur Wand denken kann. Solche Kommentar sind einfach nur Sau dumm und nerven nur noch :puke:
Was willst du jetzt von mir?
Hab ich doch geschrieben.
Ich habe es für Dich, damit Du es auch mitbekommst, dick markiert.
Wer lesen kann ist klar im Vorteil, oder? :rofl:
Du hast geschrieben, dass Mercedes den Sport kaputt macht. Ich habe es für dich fett markiert ;) Da spielt es auch keine Rolle, was du hinterher in Nebensätzen erwähnst, die Kernaussage bleibt bestehen.
Jemanden vorwerfen, dass er gute Arbeit leistet, ist übrigens ganz schön daneben.
Edit
Mercedes macht den Sport kaputt durch die Art und Weise wie sie alle anderen verarschen.
Aber lassen wir das.
Du wirst das leider nicht verstehen.
Zuletzt geändert von Vitello Tonnato am 05.08.2019, 11:17, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Userdiskussion editiert, vgl. PN
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn gerne behalten.

Lsadno
Nachwuchspilot
Beiträge: 448
Registriert: 29.06.2017, 12:36

Re: Formel 1 Ungarn 2019: Hamilton gewinnt Strategie-Thriller!

Beitrag von Lsadno » 05.08.2019, 08:52

bolfo hat geschrieben:Heute haben die beiden aktuell besten Fahrer das Rennen geprägt. Mir gefällt Verstappen immer besser. Mittlerweile ist er zum absoluten Top-Fahrer gereift. Keine Fehler, selbst unter Druck, und keine dummen Manöver. Sensationell, der Typ. Ihm gehört die Zukunft. Aktuell ists bestenfalls das Auto, welches ihn daran hindert, um die WM zu fahren. Hoffen wir, dass Red Bull Honda weiterhin aufholen kann. Dann werden wir gute Weltmeisterschaften haben.

Obschon des guten Duells von Verstappen und Hamilton muss man allerdings erneut die Tragik zur Kenntnis nehmen, dass bereits um Runde 50 (!!!) herum alle bis auf RBR und Ferrari überrundet werden. Die 3 Grossen fahren in einer eigenen Liga. Alle anderen fahren in einer unteren Klasse. Das ist und bleibt eine Tragödie für die aktuelle Formel 1. Denn heute hat nur Verstappen ein interessantes Rennen gestaltet. Ohne ihn wärs stinklangweilig gewesen. Kein Wunder, wenn alle ab P6 sowieso chancenlos sind, auch nur ansatzweise mitzuhalten.

Mercedes hat heute indes alles richtig gemacht. Der Poker ging auf. Dennoch ists ein Unding, wie sehr DRS die Rennen verfälscht. Hamilton hatte absolut kein Problem, an Verstappen vorbei zu kommen. Dank DRS werden die Überholmanöver wie immer bloss zu Vorbeifahrmanövern degradiert. Schade. Ich hätte das Duell gerne ohne DRS gesehen. Wäre wohl dennoch an Hamilton gegangen, aber vielleicht wäre das Duell ein bisschen länger gegangen. DRS hat aber das Duell bereits entschieden, noch bevor es losgegangen war.
DRS hat seine berechtigung und ist gut. auf strecken wie budapest gibt es ohne DRS gar keine überholmanöver mehr, das kann ja auch nicht sinn der sache sein (bei etwa gleichen speed, + / - 0.5 sekunden). nehmen wir bitte zur kenntnis, dass die aerodynamik der heutigen autos manöver wie vor 20+ jahren nicht mehr zulässt.

Sprittner
F1-Fan
Beiträge: 80
Registriert: 12.03.2019, 06:50
Lieblingsfahrer: Kimi "Iceman" Räikkönen
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel 1 Ungarn 2019: Hamilton gewinnt Strategie-Thriller!

Beitrag von Sprittner » 05.08.2019, 09:20

Starke Leistung von HAM und der Mercedes Crew, so einen Stopp durchzuziehen...
Mit dem Wissen dass er gegen Ende des Rennens an VER rankommt..da kann man nur den Hut vor ziehen!

Benutzeravatar
McTom
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3420
Registriert: 22.07.2011, 12:53
Lieblingsfahrer: viele
Lieblingsteam: alle, keine F1 ohne Teams

Re: Formel 1 Ungarn 2019: Hamilton gewinnt Strategie-Thriller!

Beitrag von McTom » 05.08.2019, 09:50

Ja also mir hat das Rennen in Ungarn Unterhaltung gebracht. :thumbs_up:

Der Entscheidung um P1 und P3 war doch Spannend, Ricciardo gegen Magnussen... also in Ungarn hat man schon viele langweiligere Rennen gesehen.

Glückwunsch an Hamilton und den Strategen. Denke Lewis war da 1x etwas zu optimistisch, als er im zweiten Stint Max außen überholen wollte. Tja... wie man sieht passieren solche Fehler auch ihm, wenn man pushen muss und dabei etwas über das Limit geht.

Max mit einem tollen Rennen, er hat sich zu einem konstanten Fahrer entwickelt. Noch ein wenig das Auto schneller machen und wir werden wohl öfter schöne Fights um den Soieg genießen können.

Vettel mit einer soliden Leistung auf P3, sehr schön. Tut seiner Seele bestimmt gut.

Leclerc vom Speed schon längst auf Vettels Niveau, teilweise muss er aber noch Erfahrung sammeln. Das Reifenmanagment hatte Vettel gestern besser hinbekommen. Die Szene mit BOT sollte er sich auch noch mal anschauen, ging gestern ja zumindest für LEC gut aus, aber ruckzuck hat man sich ja auch selbst den Reifen am Flügel des Gegners aufgeschlitzt.
Ich denke weiterhin, dass Leclerc langfristig der Mann bei Ferrari sein wird.
Wenn man tot ist, ist es für einen selbst nicht so schlimm, weil man ja tot Ist. Für andere kann dein Tod aber schlimm sein.
Das ist übrigens genau so, wie wenn man doof ist.

Benutzeravatar
Chris1909
Nachwuchspilot
Beiträge: 462
Registriert: 29.05.2016, 18:46

Re: Formel 1 Ungarn 2019: Hamilton gewinnt Strategie-Thriller!

Beitrag von Chris1909 » 05.08.2019, 09:58

Lichtrot hat geschrieben:Was sollte denn das Manöver von LEC gegen BOT bitte? :eh: Völlig unnötig. Der ist ja extra rübergezogen.
Falls es beabsichtigt gewesen wäre, was es ja nicht war, war es genial. Immerhin hat er damit Ferrari das Podium gerettet und auch sich und Vettel näher an Bottas in der WM gebracht. :wink:

Benutzeravatar
Chris1909
Nachwuchspilot
Beiträge: 462
Registriert: 29.05.2016, 18:46

Re: Formel 1 Ungarn 2019: Hamilton gewinnt Strategie-Thriller!

Beitrag von Chris1909 » 05.08.2019, 10:00

McTom hat geschrieben: Glückwunsch an Hamilton und den Strategen. Denke Lewis war da 1x etwas zu optimistisch, als er im zweiten Stint Max außen überholen wollte. Tja... wie man sieht passieren solche Fehler auch ihm, wenn man pushen muss und dabei etwas über das Limit geht.
Einerseits habe ich Hamilton (wie Wurz/Hausleitner) dafür abgefeiert, weils mutig war und er endlich einmal Eier gezeigt hat (normalerweise kann er sich ja für den Sieg alles über die Pace strategisch einteilen und mehr oder weniger nach Hause cruisen), andererseits hätte er sich mit mehr Geduld vermutlich auch VER ohne zweiten Stop holen können.

Bei Hamiltons Ausgangslage sage ich: Die Chance zu einem denkwürdigen Manöver an einer unmöglichen Stelle war zumindest vorhanden, also grünes Licht von meiner Seite. Hätte er sich dabei den Unterboden ruiniert und den Sieg weggeschmissen, hätte es natürlich Rüffel vom Team geben können.

Antworten