Österreich: Drei Gründe, die gegen Mercedes sprechen

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Benutzeravatar
CanadaGP
Simulatorfahrer
Beiträge: 596
Registriert: 25.06.2017, 17:50
Lieblingsfahrer: Vettel

Re: Österreich: Drei Gründe, die gegen Mercedes sprechen

Beitragvon CanadaGP » 25.06.2019, 19:11

Turel hat geschrieben:
CanadaGP hat geschrieben:
Turel hat geschrieben:Mal eine Frage in die Runde hier.

Für wie Wahrscheinlich haltet ihr es das Mercedes dieses Jahr ALLE Siege mitnimmt?

UND: glaubt ihr Bottas gewinnt nochmal?
Ich kann mir Vorstellen das Lewis seine Siegesserie ausbaut...Bis zum schluss XP
Natürlich wenn er von Defekten verschont bleibt.

Ich glaube dann Brennt hier der Baum am ende der Saison :mrgreen:


Alle Rennen zu gewinnen ist schon äußerst unwahrscheinlich. Ich denke auch bei Mercedes wird es zu Defekten kommen oder Ferrari/ RB haben doch noch eine Strecke auf der sie gewinnen können.

Sollte Mercedes alle Rennen gewinnen, dann ändere ich für ein Jahr meinen Avatar in einen mit Mercedesbezug. :biggrin:


Im ernst? :lol:

Ich komm drauf zurück :winky:


Keine Sorge. Ich bin ein Mann der zu seinem Wort steht. :wink: Aber ich bin da noch ganz entspannt. XP

Benutzeravatar
Calvin
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3772
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Vettel, Hakkinen

Re: Österreich: Drei Gründe, die gegen Mercedes sprechen

Beitragvon Calvin » 25.06.2019, 19:11

Formula_1 hat geschrieben:Dass Bottas nochmal gewinnt glaube ich hingegen zu ca. 90% und hoffe es noch mehr... ;)


Kommt drauf an. Beim Toto weiss man nie ob Bottas überhaupt nochmals gewinnen kann. Immerhin ist Ferrari ziemlich nah dran an Mercedes und die WM Ist noch lange nicht im Sack. Da braucht Lewis jeden einzelnen Punkt
Honda - The dream of power

Formula_1
Kartfahrer
Beiträge: 110
Registriert: 24.06.2019, 02:10

Re: Österreich: Drei Gründe, die gegen Mercedes sprechen

Beitragvon Formula_1 » 25.06.2019, 19:16

Darkflint hat geschrieben:Pirelli hat mit den Reifen nur das gemacht, was von ihnen letzes Jahr verlangt wurde: Haltbarere Reifen zu entwickeln, mit denen man mehr pushen kann. Aber jetzt wollen viele auf einmal wieder genau das, worüber sie sich letztes Jahr noch beschwert haben...


Also bezüglich der Reifen: In Bezug auf Haltbarkeit hat sich da nicht wirklich was geändert, es wird halt so geschont, dass man da komplett durchfahren könnte theoretisch... Das Lastenheft ist ja das eine, aber das sowas dann nicht auffällt, dass man da quasi einen Reifen hinstellt, der schon dem 2018er Mercedes deutlich besser lag, ist unglücklich.

Darkflint hat geschrieben:Der Vergleich mit dem Fußball hinkt ein wenig. Im Fußball kämpfen nur 2 Nationen gleichzeitig gegeneinander. Wie viele Teams kämpfen bei einem Rennen gegeneinander? Im Extremfall müsstest du also sicherstellen, dass keiner der Stewards aus einem von 20 Länder kommt. Dummerweise sind diese (max.) 20 Länder aber auch größtenteils eben jede Länder, in denen Motorsport groß ist und dementsprechend das qualifizierte Personal haben. Und da ist noch ein Problem mit den Teams: Offiziell haben zwar alle eine Nationszugehörigkeit, aber kannst du es wirklich darauf beschränken? Die sind doch eh alle durch und durch Multi-National.
Noch krasser wird das Problem wohl, wenn man es statt auf Team-Nationalität auf die Fahrer-Nationalität begrenzt (oder sie gar noch zusätzlich berücksichtigt). Damit würdest du eine ganze Menge an Ländern aussperren.


Naja es würde ja vielleicht reichen eine etwas größere Gruppe zur Verfügung zu haben, bei denen dann jeweils nur eine Auswahl entscheidet, gegebenenfalls befangene würden dann für die Entscheidungen ausgeschlossen werden. Ein fertiges Konzept habe ich da auch nicht, aber dass das sicherlich bei der Entscheidung eine Rolle gespielt hat und sich keiner der beiden vorwerfen lassen konnte/ wollte, zugunsten seines "Landmannes", "nationalen Teams" zu entscheiden.

Martinho
Nachwuchspilot
Beiträge: 295
Registriert: 16.03.2019, 14:03

Re: Österreich: Drei Gründe, die gegen Mercedes sprechen

Beitragvon Martinho » 25.06.2019, 19:21

Turel hat geschrieben:
Für wie Wahrscheinlich haltet ihr es das Mercedes dieses Jahr ALLE Siege mitnimmt?

UND: glaubt ihr Bottas gewinnt nochmal?
Ich kann mir Vorstellen das Lewis seine Siegesserie ausbaut...Bis zum schluss XP
Natürlich wenn er von Defekten verschont bleibt.

Ich glaube dann Brennt hier der Baum am ende der Saison :mrgreen:


ich hoffe, dass hamilton alle restlichen rennen gewinnt.

dass dann am ende der saison der baum brennt, glaube ich nicht. warum auch? es ist mittlerweile klar, dass mercedes keine konkurrenz mehr hat und dass es sich nicht mehr lohnt, vettel und ferrari die daumen zu drücken. es regt sich doch jetzt schon niemand mehr ernsthaft über die situation auf, man ist halt nur noch enttäuscht. am ende der saison wird man auch enttäuscht sein. aber von einem brennenden baum kann keine rede sein. die luft, die das feuer für den brennenden baum anfachen würde, ist schon seit mehreren rennen raus.

Benutzeravatar
DeLaGeezy
Rookie
Rookie
Beiträge: 1568
Registriert: 20.03.2018, 18:11
Lieblingsfahrer: Räikkönen
Lieblingsteam: AMG Mercedes

Re: Österreich: Drei Gründe, die gegen Mercedes sprechen

Beitragvon DeLaGeezy » 25.06.2019, 20:13

Klemsi hat geschrieben:Formel-Mercedes-Zirkus!

Und du bist der Clown in diesem Zirkus :?:
:checkered: Mercedes AMG F1 Team Fanclub

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29066
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Österreich: Drei Gründe, die gegen Mercedes sprechen

Beitragvon evosenator » 25.06.2019, 20:16

Formula_1 hat geschrieben:
evosenator hat geschrieben:01 Ham
02 Bot
03 Vet
04 Lec
05 Vet
06 Gas,Nor,Sai,Mag,Gro,Hul,Ric


25 Punkte für Vettel ohne gewonnen zu haben? Kann man machen :D Wer sollte denn "Vet" und wer "Ver" sein? ;) Ich tippe auf ähnliches (solange Vettel auf 3 stehen sollte), ich hoffe allerdings, dass Bottas sich vor Hamilton durchsetzen kann.



Sorry
05 Ver

Sportsmann
Rookie
Rookie
Beiträge: 1389
Registriert: 28.11.2016, 00:12
Lieblingsfahrer: Einige
Lieblingsteam: Einige

Re: Österreich: Drei Gründe, die gegen Mercedes sprechen

Beitragvon Sportsmann » 25.06.2019, 20:17

Martinho hat geschrieben:der wolff wird halt absolut nicht müde, die leute für dumm verkaufen zu wollen. :facepalm: unglaublich der typ.

auch in österreich ist mercedes favorit. da kann wolff noch soviel unsinn erzählen.

aber mit der kühlung hat er recht. man sieht ja wie mercedes reihenweise die motoren verrecken weil sie zu heiß werden. :facepalm: :facepalm: :facepalm:

ich hätte ja nichts dagegen wenn wolff sagen würde, dass es an der kühlung noch verbesserungspotenzial (wo gibt es das nicht?) gibt und dass man daran arbeitet. aber von einer achillesferse zu sprechen, die das thema definitiv nicht ist, ist eine lüge, unsinn und auch irgendwo eine frechheit und beleidigung den zuschauern gegenüber.

ich wurde ja 2 wochen gesperrt. unter anderem weil ich angeblich wolff beleidigt und als dummschwätzer bezeichnet habe. sorry aber das ist er nun mal.

wird wolff eigentlich auch mal 2 wochen gesperrt weil er die intelligenz der leute beleidigt, indem er ihnen ständig solche märchen und lügen erzählt? :shrug: :mrgreen: :facepalm: glaubt wolff eigentlich selber den stuss, den er erzählt?

das schlimme ist, dass man sich diesen unsinn vor JEDEM rennen anhören muss. und nach JEDEM rennen muss man sich anhören wie überrascht wolff ist, dass man das rennen (so deutlich) gewonnen hat obwohl man kurz vor einem ausfall wegen technischem defekt stand.


Und warum lernst du nicht aus deiner Strafe? Selbst wenn jemand etwas ist, deiner Meinung nach, muss man ihn nicht öffentlich so bezeichnen.

Ich hoffe auch, dass es in Österreich wie im letzten Jahr schön warm ist - dann ist der Sieg von Ferrari zumindest nicht komplett ausgeschlossen. Es wäre zumindest eine Strecke, die dem Ferrari - ähnlich Montreal - besser in die Karten passt. Das dort ein HAM schneller war als ein VET ist auch richtig, aber wenn es vielleicht auch nicht am ganzen Rennwochenende gut läuft, sondern nur zwischendurch könnte das schon reichen.

Achilles Ferse war übrigens seine einzige Schwäche, aber die ist auch nicht von allein auseinandergefallen ;) Nicht immer überdramatisieren. Wobei ich die Tendenz bei mir auch festgestellt habe wenn ich RSC auf Sky zuhören muss und er weder sprachlich sauber oder gehaltvoll und verständlich und meist ohne Übersicht und Enthusiasmus redet. Was hier hingegen geschrieben wird, kann ich auch ausblenden. Ich muss keinen Artikel lesen, wo ich genau weiß, dass die Redaktion wieder passend diesen Stereotyp bedient von Wolff dem Dampflauderer der schon froh ist, dass seine Boliden wenigstens die Einführungsrunde überstehen. Leute, weil ihr so einen emotionalen Stuss von euch gebt, werden solche Artikel verfasst. Ansonsten würde ggf. anders gefragt, oder gleich gefiltert und weniger aus dem Kontext gerissen. Aber das funktioniert ja leider.
Bild

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29066
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Österreich: Drei Gründe, die gegen Mercedes sprechen

Beitragvon evosenator » 25.06.2019, 20:17

Calvin hat geschrieben:
Formula_1 hat geschrieben:Dass Bottas nochmal gewinnt glaube ich hingegen zu ca. 90% und hoffe es noch mehr... ;)


Kommt drauf an. Beim Toto weiss man nie ob Bottas überhaupt nochmals gewinnen kann. Immerhin ist Ferrari ziemlich nah dran an Mercedes und die WM Ist noch lange nicht im Sack. Da braucht Lewis jeden einzelnen Punkt



die 4 Rennen vor Schluss, weil dann Hamilton als WM feststeht

deanaze
Kartfahrer
Beiträge: 123
Registriert: 24.10.2012, 18:48

Re: Österreich: Drei Gründe, die gegen Mercedes sprechen

Beitragvon deanaze » 25.06.2019, 20:19

Da muss wohl einer seine Marketingausgaben sprich sein Team-Budget rechtfertigen. Die Saison ist gelaufen, die Doppel-WM eingetütetes und wenn diese Saison mal wer anderes Gewinnt ohne das Mercedes AMG beide Autos mit technischem Defekt ausfallen kann man schon fast von Absicht ausgehen. Schade ist die spannendere Frauen-Fussball WM bald durch. Zum Glück ist Sommer, da ist Badi angesagt...

Benutzeravatar
JPM_F1
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4083
Registriert: 20.11.2013, 11:05

Re: Österreich: Drei Gründe, die gegen Mercedes sprechen

Beitragvon JPM_F1 » 25.06.2019, 20:20

-Highlander- hat geschrieben:Immer dieses künstliche Spannendreden...Das Rennen gewinnt wieder mal überlegen Mercedes, jede Wette. Ferrari ist diese Saison einfach viel zu weit weg um Mercedes ernsthaft Paroli bieten zu können. Und sollte Ferrari doch mal schneller sein dann greift die FIA ein damit wieder Mercedes gewinnt.

ich schätze mal, wenn ferrari irgendwann rankommt, dann ist das doch beweis dafür, daß die fia sich von denen hat schmieren lassen :shrug:
ach ich vergaß, logischerweise läge es dann an den herausragenden fahrkünsten der piloten (und natürlich guter arbeit der techniker).

frost
F1-Fan
Beiträge: 66
Registriert: 26.10.2017, 19:34

Re: Österreich: Drei Gründe, die gegen Mercedes sprechen

Beitragvon frost » 25.06.2019, 20:20

Redaktion hat geschrieben:Toto Wolff ist vor seinem Heimrennen skeptischer als die meisten Beobachter von außen ...

Zittert er schon?

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29066
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Österreich: Drei Gründe, die gegen Mercedes sprechen

Beitragvon evosenator » 25.06.2019, 20:41

frost hat geschrieben:
Redaktion hat geschrieben:Toto Wolff ist vor seinem Heimrennen skeptischer als die meisten Beobachter von außen ...

Zittert er schon?


Floskeln

Benutzeravatar
Klemsi
Simulatorfahrer
Beiträge: 745
Registriert: 07.06.2013, 08:38
Lieblingsfahrer: Vettel
Lieblingsteam: wo Vettel fährt und ein wenig
Wohnort: Ösistan

Re: Österreich: Drei Gründe, die gegen Mercedes sprechen

Beitragvon Klemsi » 25.06.2019, 20:58

DeLaGeezy hat geschrieben:
Klemsi hat geschrieben:Formel-Mercedes-Zirkus!

Und du bist der Clown in diesem Zirkus :?:


Leider regieren die Hersteller bereits die Formel 1! Mercedes und Ferrari schaffen an, wobei Mercedes da klar die Führung übernommen hat. Mercedes hat sich mächtig eingekauft, viel investiert (nicht immer legal - Reifentest) und casht nun ab. Ferrari profitiert noch vom Ahnenbonus. Für RB ist es noch eine Marketingbühne. Aber wenns so weiter geht steht Mercedes bald alleine da. Wir Ferrari das Geld gekürzt, wird die F1 sinnlos für die. Brechen die Zuschauer weg, ist auch RB weg.

Mercedes wird nun ordentlich zurückschraunen, darauf wette ich. Dann funktioniert das ganze Spiel wieder.

MMn muss die F1 wieder brutaler werden. Etwas für Männer, welche ihr was riskieren. Wenn ich mir momemtan eine Livestream von einem Rennspiel ansehe erlebe ich mehr Aktion.

Für mich war es dieses Jahr. Am Sonntag bin ich Wakeboarden und verzichte erstmals seit langem auf einen GP.

Auf Show und Tiefstapeln kann ich verzichten. Mir reicht die letzte Runde von Ham in Frankreich. Das ist ja abnormal... Wenn ich an die Rb Jahre denke, was da alles unternommen wurde. Kann ja. Nicht sein, dass so ein Nasenbohrerteam alle herbrennt. (die Dominanz war aber nie so gewaltig wie die von Mercedes)
Gegen Mercedes wird nichts unternommen.

Dann kommen noch so Gescheite wie du und wollen allen einreden, dass alles super sauber ist. Mercedes hat schon mal geschummelt, es gab nicht mal eine wirkliche Strafe und auch kein Köpferollen.

Samthandschuhe hat die FIA bei manchen Teams an. Wer das nicht sieht ist mMn blind.
Nahezu die Hälfte der Leute ist dümmer als der Durchschnitt...

Benutzeravatar
DeLaGeezy
Rookie
Rookie
Beiträge: 1568
Registriert: 20.03.2018, 18:11
Lieblingsfahrer: Räikkönen
Lieblingsteam: AMG Mercedes

Re: Österreich: Drei Gründe, die gegen Mercedes sprechen

Beitragvon DeLaGeezy » 25.06.2019, 21:35

Klemsi hat geschrieben: :chat:

Tja, ich kann es teilweise verstehen.
Ich möchte am Rennsonntag von der F1 gut unterhalten werden und im Idealfall gewinnt mein Team. Und vorher soll es spannend gewesen sein. Und es darf auch gern mal jmd anderes gewinnen.
Das Tiefstapeln von Toto Wolff verstehen die meisten leider nicht.
Es ist in erster Linie eine Message an das eigene Team. Wenn die Belegschaft aus der Presse liest, dass der Toto plötzlich völlig tiefenentspannt ist, dann lassen die nach und machen Fehler, sind weniger produktiv usw..
Der weiß schon warum er sich ausdrückt wie er sich ausdrückt.
Die Formel1 hat Probleme, ich hoffe das eine Budgetdeckelung den Anfang macht.
:checkered: Mercedes AMG F1 Team Fanclub

mulles3
F1-Fan
Beiträge: 66
Registriert: 08.07.2012, 09:23

Re: Österreich: Drei Gründe, die gegen Mercedes sprechen

Beitragvon mulles3 » 25.06.2019, 22:07

So kann man auch hetzen (Redaktion), und alle springen auf den Zug , all das hat Wolff gesagt , aber in einem anderen Kontext , Er hat bei RTL am Mikro nach dem Rennen gesagt dass Sie vieleicht den Berg hoch etwas Zeit auf Ferrari verlieren würden , als Rosberg nachfragte ob das sein ernst wäre lächelte Er und sagte Sie würden noch etwas probieren um das aufzuholen


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste