"Wollen auch spannende Rennen": Toto Wolff entschuldigt sich für Langeweile

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

papi
Rookie
Rookie
Beiträge: 1374
Registriert: 18.04.2010, 11:21

Re: "Wollen auch spannende Rennen": Toto Wolff entschuldigt sich für Langeweile

Beitragvon papi » 23.06.2019, 18:56

Aldo hat geschrieben:Wenn es Wolff leid tun würde, dann würde Mercedes sich nicht so vehement gegen die Änderung der Reifen wehren.

:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:

Glaube ihm das alles auch nur bedingt. Entschuldigen brauchen sie sich natürlich nicht. Aber wenn er es schon tut: Glauben tun ich ihm das keinen Zentimeter weit.

Tu doch was dagegen!! Arbeite mit daran die Regeln so zu ändern, das es wieder spannender wird. Aber das passiert ja nicht. Warum seinen Vorteil abgeben? Aber dann sagen, das man spannende Rennen möchte. Das ist ein Widerspruch und Heuchelei auf hohem Niveau.

Kugelblitz
Kartfahrer
Beiträge: 132
Registriert: 15.12.2018, 21:06

Re: "Wollen auch spannende Rennen": Toto Wolff entschuldigt sich für Langeweile

Beitragvon Kugelblitz » 23.06.2019, 19:06

Redaktion hat geschrieben:"Es war wirklich ein guter Tag für uns - eines von den wirklichen guten Rennwochenenden. Das wissen wir auch zu schätzen, denn es kann auch wieder schlechter kommen", sagt der Österreicher. "Langweilig ist es natürlich überhaupt nicht. Wir haben ja alle Datenkanäle offen und da gibt es immer wieder Sorgen, dass das Auto auch bis zum Schluss hält"

Er kann es einfach nicht lassen. Einer wie Wolff würde wahrscheinlich auch noch einen Boxkampf Vladimir Klitschkos gegen einen Dreijährigen für knapp erklären. Der Kleine hatte ja schließlich einen harten linken Haken! :facepalm:

Benutzeravatar
theCraptain
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4388
Registriert: 29.04.2016, 14:46
Lieblingsfahrer: Rex Racer, Speed Racer
Wohnort: z. Z. Costa Rica

Re: "Wollen auch spannende Rennen": Toto Wolff entschuldigt sich für Langeweile

Beitragvon theCraptain » 23.06.2019, 19:09

Heuchler :thumbs_down:

Warum? Die beiden Schlüsselaussagen wurden bereits genannt:
a) Vergabe des Cockpits neben HAM
b) Blockieren jedweder Änderungen des Reglements, außer es kommt ihnen entgegen. Speziell für 2021.

Benutzeravatar
besser.is.sicher
Rookie
Rookie
Beiträge: 1181
Registriert: 20.02.2013, 16:38

Re: "Wollen auch spannende Rennen": Toto Wolff entschuldigt sich für Langeweile

Beitragvon besser.is.sicher » 23.06.2019, 19:12

Na, immerhin ist es so wie er es sagt. MAMG war einfach gut. Punkt.
Wahnsinn, die haben 140 Punkte Vorsprung nach acht Rennen. Und die Gegner werden eher langsamer. Jetzt wäre die Spannung diese Saison eigentlich, ob sie es schaffen alle Rennen zu gewinnen. Unfassbar überlegen, die letzte Runde war eine richtige Ansage. Wieder alles überrundet.. und Hamiltons Siege nimmt man kaum noch wahr. Weiß nicht wie euch das geht?

Unbegreiflich ist Bottas für mich. Was macht der da eigentlich? Mercedes hat sich wirklich die optimale Situation geschaffen. Die anderen Teams machen sich alle selbst das Leben schwer. Und das ist ein Punkt für Wolff. Der hat das Management schon drauf.
Ich weiß genau was ich will, wenn was ich will, weiß was es will.

Kugelblitz
Kartfahrer
Beiträge: 132
Registriert: 15.12.2018, 21:06

Re: "Wollen auch spannende Rennen": Toto Wolff entschuldigt sich für Langeweile

Beitragvon Kugelblitz » 23.06.2019, 19:16

besser.is.sicher hat geschrieben:Na, immerhin ist es so wie er es sagt. MAMG war einfach gut. Punkt.
Wahnsinn, die haben 140 Punkte Vorsprung nach acht Rennen. Und die Gegner werden eher langsamer. Jetzt wäre die Spannung diese Saison eigentlich, ob sie es schaffen alle Rennen zu gewinnen. Unfassbar überlegen, die letzte Runde war eine richtige Ansage. Wieder alles überrundet.. und Hamiltons Siege nimmt man kaum noch wahr. Weiß nicht wie euch das geht?

Ist der überhaupt mitgefahren? :mrgreen:

Im Ernst: Das war sogar der TV-Regie zu langweilig. Außer am Start, beim Boxenstopp und bei der Zieldurchfahrt, ist der unter Ausschluß der Öffentlichkeit gecruist.

Benutzeravatar
CanadaGP
Simulatorfahrer
Beiträge: 593
Registriert: 25.06.2017, 17:50
Lieblingsfahrer: Vettel

Re: "Wollen auch spannende Rennen": Toto Wolff entschuldigt sich für Langeweile

Beitragvon CanadaGP » 23.06.2019, 19:18

Die einzige Chance die Mercedesdominanz bis 2021 vorzeitig zu beenden wäre es, wenn Fiat den Mercedes-Rennstall kauft und dann zerschlägt. Sonst sieht es mau aus ...

Benutzeravatar
Calvin
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3763
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Vettel, Hakkinen

Re: "Wollen auch spannende Rennen": Toto Wolff entschuldigt sich für Langeweile

Beitragvon Calvin » 23.06.2019, 19:19

DerQuasiLA hat geschrieben:Mercedes war heute das einzige Team mit Graining auf der Vorderachse oder? Aber irgendwie waren sie bzw. Lewis meilenweit vor der Konkurrenz. Ich frag mich echt, was die da für nen Trick ausgepackt haben, weil das ist ja der Wahnsinn.


Graining auf der Achse aber trotzdem mit Uralt harten Reifen nur 26/1000 langsamer als die schnellste Runde welche mit frischen, weichen Reifen geholt wurde.

Die grösste Schwachstelle von Mercedes war das Überhitzen der Reifen. Und genau diese Schwachstelle hat Pirelli mit den Mercedeswunschreifen behoben. Hamilton hat schon letztes Jahr öfters gesagt dass er die Reifen mit der dünnen Lauffläche am liebste im jeden Rennen hat.
Honda - The dream of power

Benutzeravatar
besser.is.sicher
Rookie
Rookie
Beiträge: 1181
Registriert: 20.02.2013, 16:38

Re: "Wollen auch spannende Rennen": Toto Wolff entschuldigt sich für Langeweile

Beitragvon besser.is.sicher » 23.06.2019, 19:26

Kugelblitz hat geschrieben:
besser.is.sicher hat geschrieben:Na, immerhin ist es so wie er es sagt. MAMG war einfach gut. Punkt.
Wahnsinn, die haben 140 Punkte Vorsprung nach acht Rennen. Und die Gegner werden eher langsamer. Jetzt wäre die Spannung diese Saison eigentlich, ob sie es schaffen alle Rennen zu gewinnen. Unfassbar überlegen, die letzte Runde war eine richtige Ansage. Wieder alles überrundet.. und Hamiltons Siege nimmt man kaum noch wahr. Weiß nicht wie euch das geht?

Ist der überhaupt mitgefahren? :mrgreen:

Im Ernst: Das war sogar der TV-Regie zu langweilig. Außer am Start, beim Boxenstopp und bei der Zieldurchfahrt, ist der unter Ausschluß der Öffentlichkeit gecruist.

:mrgreen: und da hab ich ausversehen gerade abgewaschen.
Ich weiß genau was ich will, wenn was ich will, weiß was es will.

Benutzeravatar
faybn
Kartfahrer
Beiträge: 172
Registriert: 20.10.2014, 10:06

Re: "Wollen auch spannende Rennen": Toto Wolff entschuldigt sich für Langeweile

Beitragvon faybn » 23.06.2019, 19:35

Mercedes, die Totengräber der F1. Wer hätte das mal gedacht? :lol:
Wenn's so weiter geht, dann schaut sich das - bis auf die Merc-Fans natürlich - niemand mehr an, der an ernsthaftem und vor allen Dingen spannendem Sport interessiert ist. Da passiert nichts, man weiß, wie es ausgehen wird, hier und da vielleicht mal ein Positionswechsel im Mittelfeld und das war's.

Die FIA hat sich keinen Gefallen getan mit dem Reglement seit 2014 und LM kann nur hoffen, dass der Laden zusammenhält bis die neuen Regeln 2021 kommen. Und selbst da ist ja nicht gesagt, dass die Karten neu und fair gemischt werden, die Hersteller scheinen nach wie vor zuviel Mitspracherecht zu haben.

Manmanman, was habe ich diesen "Sport" mal geliebt. Mittlerweile ist es nur noch ätzend.

IceClimber6
F1-Fan
Beiträge: 3
Registriert: 16.01.2019, 06:50

Re: "Wollen auch spannende Rennen": Toto Wolff entschuldigt sich für Langeweile

Beitragvon IceClimber6 » 23.06.2019, 20:16

Stappie hat geschrieben:Dann setz mal Verstappen in eure Karre,dann hast Du ein spannendes Rennen.


Die setzen weiter lieber auf den "langsamen Weichspüler" Bottas, damit es Ham auch ja schön gemütlich hat, seinen weiteren Titel, für mich unverdienten, wegen zu überlegenen Auto, einzufahren. Aus Sicht des Teams natürlich schön, wenn es keinen Stress bei den Fahrern gibt, aber für die Fans, gääähn.

Bei Verstappen oder Alonso (vielleicht auch Ocon) würde da die Welt schon anders aussehen und die WM wäre zumindest wieder spannend. Aber diese Solofahrten sind einfach nur schauderlich, aber da spielen natürlich viele Punkte eine große Rolle, die hier im Forum schon besprochen wurde.

Aber ein Aspekt eines Themas wurde hier noch nie so genau erläutert. "Wieso versuchen die Teams im Winter und im Laufe der Saison jede Winzigkeit an Speed zu finden, wenn Pirelli jetzt schon seit einer gefühlten Ewigkeit (ich glaube 10 Jahre) so einen extrem schlechten und miserablen Bröselreifen den Teams anbietet, der von der FIA auch noch genehmigt wird? Wie soll gutes Racing zu Stande kommen, wenn das Potential eines Autos nur zu 70 Prozent ausgenutzt werden kann und bei voller Auslastung der Reifen diese spätestens nach drei Runden hinüber sind!!?? Das Auto zu am Limit oder darüber zu bewegen, das ist doch gerade jenes Racing, was die Spreu (Stroll und co.) vom Weizen (Ham/Vettel/Vers und co.) trennt und die Fahrer zu Fehler zwingt (Schumacher fuhr damals, wenn gefordert, 20 fehlerfreie Qualirunden in Folge ab, um die entsprechende Zeit heraus zu fahren; das war Racing!!!)
Dies schreit schon seit Jahren zum sofortigen Handlungsbedarf und Konkurrenzkampf mit Michelin!
Nach der Offtopic, hoffen wir mal, dass die nächsten Rennen wenigsten etwas Spannung aufzeigen (übrigens die beste Szene, [Kampf um den siebten Platz] wurde natürlich, wenn ich sie nicht übersehen habe, nicht im TV gezeigt]...

Benutzeravatar
cih
Testfahrer
Beiträge: 779
Registriert: 21.08.2007, 14:32

Re: "Wollen auch spannende Rennen": Toto Wolff entschuldigt sich für Langeweile

Beitragvon cih » 23.06.2019, 20:59

da war ich doch heute froh das ich zur Rennzeit 15km mit dem Rad durch den Wald gedackelt bin. Ohne Handy, Internet... also nur mit der puren Atemluft. Und als ich zuhause war hat mich das Rennergebnis nicht wirklich interessiert weil es jetzt schon 21 Uhr ist wo ich zuhause online komme.... tja liebe FIA oder Teams die andere Regeln wollen: Macht etwas das die Rennen auch wieder für mich spannend werden lassen. Wird leider nicht passieren, danke, dann bin ich beim nächsten Rennen wieder im Wald unterwegs mit meinem Rad und geniesse die Natur!
Wissen braucht keine 2500 Beiträge

GenauDer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3083
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: "Wollen auch spannende Rennen": Toto Wolff entschuldigt sich für Langeweile

Beitragvon GenauDer » 23.06.2019, 21:00

Aldo hat geschrieben:Wenn es Wolff leid tun würde, dann würde Mercedes sich nicht so vehement gegen die Änderung der Reifen wehren.

Ok. Bei Mercedes arbeiten ungefähr 1000 Leute (offiziell sinds wohl eher richtung 800) am F1 Projekt.
Und weil die einen überragenden Job gemacht haben, sicher auch private Lebenszeit investiert haben, dass das Paket Mercedes so gut funktioniert, soll Wolff jetzt plötzlich daherkommen und sagen "ok, wir nehmen doch die Reifen mit denen wir und die Konkurrenz NICHT getestet haben, mit denen die anderen näher dran sind als wir, die uns den Arsch abgeschuftet haben, damit wir die neuen Reifen verstehen und die Regeln besser interpretieren als die Konkurrenz... und werfen damit alle getane Arbeit einfach in die Tonne. Aus Fairnessgründen, denn schließlich ... SCHEIB auf unsere Familien, denen wir die Zeit genommen haben für unseren Traum, hauptsache das ganze läuft "spannender" ab"

Oder man zuckt einfach mit den Schultern und sagt: Tjo öhm... ich würde sagen wir haben den besseren Job gemacht. Wir haben an allen Ecken und Enden geschaut, dass wir besser sind als ide Konkurrenz und es ist uns gelungen. Und wir entschuldigen uns sogar dafür, dass es deswegen langweilig geworden ist. Aber wir entschuldigen uns sicher nicht dafür, dass wir härter und besser gearbeitet haben"

Sorry, dass die F1 langweilig ist, hat nichts mit der Perfektion von Mercedes zu tun, das hat einfach damit zu tun, dass die anderen eben NICHT sauber arbeiten. Ein Startplatz 7 von Vettel sagte eigentlich alles.

Während HAM einfach dann da ist, wenn es sein muss, während das Auto unter seltsamen Bedingungen genau dann funktioniert wenn es sein muss... Verkackt es Ferrari mal wieder grundsätzlich und liegt sogar hinter McLaren (!) zurück. Ja, das wär 2008 kein Problem gewesen, aber wir sprechen von McLaren, die waren in den letzten Jahren nochmal wo?

Wir sehen, was passiert wenn Perfektionismus auf Motorsport trifft und das eben nur von einem Team gelebt wird. Sorry, aber jeder Sieg von Mercedes ist bislagn verdient gewesen. Selbst Bahrein. Da hätte ichs zwar LEC vergönnt, aber wenn Mercedes in der QA Abteilung auch nochmal besser arbeitet als Ferrari, darf man sich auch mal bei denen bedanken für eine langweilige F1. Und nicht bei Mercedes oder der FIA. Mercedes wurde nun schon 2x von Regelnneuheiten "eingebremst"

Stappie hat geschrieben:Dann setz mal Verstappen in eure Karre,dann hast Du ein spannendes Rennen.

Vorne wegfahrend kannst du niemanden abräumen.

Abgesehen davon ist VER auch nicht mehr der alte und auch GRO hat heute nichts gezeigt. Wo sind die Erben des großen Pastor Maldornados?
DeLaGeezy hat geschrieben:Sorry Leute aber das war ein richtig dämliches Interview.
Es ist seine Aufgabe Mercedes zum Erfolg zu führen. Er hat alles richtig gemacht.

Eben. Müsste sich ein Trainer der seine Mannschaft ständig zu Siegen führt oder ein Fußballer der ständig 5 Tore schießt für seine Leistungen entschuldigen? Nein.

Und @ Regeländerungen: wir hatten nun bereits 2. 2017, 2019 und vermutlich kommt wohl auch 2021 wieder eine große. Außerdem ist Mercedes ja FÜR eine Budgetobergrenze. Was soll das also.

Zumal: Ferrari hat dasselbe Budget

papi hat geschrieben:
Aldo hat geschrieben:Wenn es Wolff leid tun würde, dann würde Mercedes sich nicht so vehement gegen die Änderung der Reifen wehren.

:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:

Glaube ihm das alles auch nur bedingt. Entschuldigen brauchen sie sich natürlich nicht. Aber wenn er es schon tut: Glauben tun ich ihm das keinen Zentimeter weit.

Tu doch was dagegen!! Arbeite mit daran die Regeln so zu ändern, das es wieder spannender wird. Aber das passiert ja nicht. Warum seinen Vorteil abgeben? Aber dann sagen, das man spannende Rennen möchte. Das ist ein Widerspruch und Heuchelei auf hohem Niveau.

Sorry aber ganz ehrlich:
2017 und 18 war Ferrari mit einer Hand am Titel
2019 hat man ganz klar wieder die beste Interpretation der Regeln geschafft. Warum müssen sie sich entschuldigen? Warum müssen sie nach nur einem halben Jahr erneut neue Regeln wollen?
Warum können die Leute es nicht akzeptieren: Mercedes kannte wie alle anderen die Regeln, aber sie haben sie am besten interpretiert.
Es ist einfach unfair zu fordern, dass diejenigen die den besten Job gemacht haben andere Regeln fordern sollen. Sollen doch endlich mal 1-2 der 9 (!) anderen einen besseren Job machen. Vorallem FErrari ist völlig zum fremdschämen.
Unter Arrivabene war man noch konkurrenzfähig, jetzt ist man irgendwo, ja sogar hinter McLaren beim Quali.

faybn hat geschrieben:Mercedes, die Totengräber der F1.

zum 100. Mal. Erklärt mir bitte jemand, warum das Team, das nunmal am besten, fleißigsten effizientesten... was auch immer arbeitet das, das "Totengräber der F1" Team? Macht null sinn. Eher sind die anderen schlafnasen die Totengräber. Wenn in der Deutschen Bundesliga plötzlich alle spielen wie der HSV ist auch nicht der Fc Bayern schuld für einen Zuschauerschwund, wenn nur sie weiterhin gut spielen.
Die Regeln 2014 hat sich unter anderem Renault vehementest gewünscht und mehrfach mit Ausstieg gedroht, wenn sie nicht so kommen, wie sie kamen.

xMercedesx
Nachwuchspilot
Beiträge: 304
Registriert: 01.07.2018, 12:36
Lieblingsteam: Mercedes

Re: "Wollen auch spannende Rennen": Toto Wolff entschuldigt sich für Langeweile

Beitragvon xMercedesx » 23.06.2019, 21:24

Bisschen mehr Selbstvertrauen würde Toto auch gut tun nach so einem Rennen. :mrgreen:
Ansonsten macht er einfach ein Top Job und lenkt das Team wie es sich gehört. Professionell! :thumbs_up:

Und die Totengräber sind einzig und allein die Konkurrenz vor allem Ferrari und Red Bull die es nicht gebacken bekommen ein Konkurrenzfähiges Auto zu bauen.
Mercedes muss und sollte nix versuchen zu ändern wer das von einem Boss erwartet der hat wenig Ahnung vom Geschäft.:)

KiLLu12258
Kartfahrer
Beiträge: 194
Registriert: 24.03.2017, 09:22

Re: "Wollen auch spannende Rennen": Toto Wolff entschuldigt sich für Langeweile

Beitragvon KiLLu12258 » 23.06.2019, 21:30

NACH LANGWEILER-RENNEN IN FRANKREICH
Hamilton rechnet
mit Formel-1-Bossen ab

https://www.bild.de/sport/motorsport/mo ... .bild.html

GenauDer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3083
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: "Wollen auch spannende Rennen": Toto Wolff entschuldigt sich für Langeweile

Beitragvon GenauDer » 23.06.2019, 21:58

KiLLu12258 hat geschrieben:NACH LANGWEILER-RENNEN IN FRANKREICH
Hamilton rechnet
mit Formel-1-Bossen ab

https://www.bild.de/sport/motorsport/mo ... .bild.html

Traurig
war Hamilton zusammen mit Nico Hülkenberg (31/Renault) bei der Fia in Paris, um über die neuen Regeln ab 2021 zu diskutieren. Auch andere Fahrer waren eingeladen, kamen aber nicht


Aber nachher am Heulen, dass die Regeln doof sind, wetten?


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Boris und 10 Gäste