GP Frankreich 2019: Mercedes nähert sich WM-Vorentscheidung!

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Antworten
Technikbegeisterter
Rookie
Rookie
Beiträge: 1074
Registriert: 06.02.2014, 12:57

Re: GP Frankreich 2019: Mercedes nähert sich WM-Vorentscheidung!

Beitrag von Technikbegeisterter » 23.06.2019, 23:43

evosenator hat geschrieben:
Technikbegeisterter hat geschrieben:
Guck doch einfach in den offiziellen Zeiten nach. Vettels Rückstand nach Runde 19 (direkt vor Verstappens Stopp) betrug 3,3 Sekunden. Verstappens Outlap war eine 1:40.196, Vettels Outlap nach seinem Stopp in Runde 25 war eine 1:39.540, also eine halbe Sekunde schneller. In der Box selber hat Verstappen 6 Hundertstel verloren. Also alles in allem, wäre Verstappen noch locker 2,5 Sekuden vor Vettel geblieben.
Ja, aber in der Runde, als Verstappen eine 1:40 brauchte, fuhr Vettel mit einer 1:35 und irgendwas über die Ziellinie. Wäre er aber zur Box abgebogen, hätten es knapp gereicht.

Er wäre also eine Runde lang mindestens 4 Sekunden schneller gewesen. Overcut !!!
Willst du es nicht verstehen, oder ist es wirklich so kompliziert?
Die Outlap beinhaltet auch die Boxengassenausfahrt. Dadurch sind alle Outlaps ca. 4 Sekunden langsamer, als die sonstigen Runden. Von den 4,5 Sekunden die Vettel in der einen Runde rausgefahren hat, hätte er in der folgenden, durch die Boxengassenausfahrt wieder 4 verloren. Er ist in seiner Outlap daher auch nur eine 1:39.540 gefahren. Damit hätte er in Summe fast 7 Zehntel aufgeholt, aber keineswegs 3,3 Sekunden!!! Das wäre noch nicht einmal knapp geworden.

Edit: Bevor du hier weiter mit falschen Behauptungen und Zeiten um dich wirfst, hier hast du die offiziellen Rundenzeiten:
https://www.fia.com/file/82712/download
Da wirst du auch sehen, dass Vettel in der entsprechenden Runde eine 1:36.0 gefahren ist, keine "1:35 und irgendwas"

Stulle68
Nachwuchspilot
Beiträge: 299
Registriert: 19.09.2017, 20:48

Re: Formel 1 Frankreich: Hamilton dominiert nach Belieben

Beitrag von Stulle68 » 23.06.2019, 23:51

Michael-KR hat geschrieben:
Vinyard hat geschrieben:
Jimmy.f1 hat geschrieben:Vettel : "Im Großen und ganzen sind wir mit unsere Leistung zu frieden. Die letzte Runde hat eindrucksvoll gezeigt, dass ich dem Mercedes mithalten kann. Unsere Arbeit geht in die richtigen Richtung. Wir müssen nur noch paar Kleinigkeiten heraus finden und unsere Potential ausschöpfen. Wir sind sehr zuversichtlich für das kommenden rennen in Österreich"...
Quelle bitte? denn eigentlich hat er was ganz anderes gesagt.
Falls es dich und andere hier interessieren sollte: las gerade das:

Sebastian Vettel (Ferrari/Platz 5): "Ich glaube, es war gestern im Qualifying einfach nicht gut. Das Rennen war okay. Mehr war einfach nicht drin. Ich denke, die schlechte Nachricht für uns ist, dass wir an diesem Wochenende keinen Schritt nach vorne machen konnten im Vergleich zu Mercedes. Innerhalb von einer Woche können wir jetzt nicht viel machen. Wir müssen die Daten von Freitag auswerten, um zu verstehen, warum die neuen Teile nicht funktioniert haben. Vielleicht kommt uns das Streckenlayout in Österreich entgegen. Alles in allem ist das Ergebnis in Ordnung, aber nicht unser Anspruch."
Jetzt verstehe ich endlich, warum sich Vettel mit Kimi verstand - beide leben auf ganz entfernten Planeten. ;-)
Grüße
Das kommt sicher auf den Standpunkt an...wenn alle ausser dir auf der Erde sind ist das für dich ganz sicher ein weit entfernter Planet

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29783
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: GP Frankreich 2019: Mercedes nähert sich WM-Vorentscheidung!

Beitrag von evosenator » 23.06.2019, 23:55

Nochmals: in der Runde als Verstappen in die Boxen ging, fuhr Vettel eine 1.36! Verstappens outlap Runde dauerte 1:40.
Wäre der Ferrariboxenstopp gleich schnell gewesen, wäre er vermutlich unmittelbar vor Verstappen auf die Strecke gekommen. Dabei ist es völlig egal, wie schnell Vettels outlap gewesen wäre. Er wäre ja vor Verstappen.
Technikbegeisterter hat geschrieben: Da wirst du auch sehen, dass Vettel in der entsprechenden Runde eine 1:36.0 gefahren ist, keine "1:35 und irgendwas"

Na also: ca 5 Sekunden schneller, aber der Rückstand betrug ja eine Runde zuvor nur 3,3
Runde 21: Verstappen 1:40,2 und Vettel 1.35,5

Bin ich jetzt so verwirrt, oder verstehst Du nicht, was ich sagen will.

Nochmals:
Wenn auch nicht: der Ferrariboxenstopp war 2 oder 3 Runden zu spät. So oder so.
Zuletzt geändert von evosenator am 24.06.2019, 00:06, insgesamt 1-mal geändert.

Technikbegeisterter
Rookie
Rookie
Beiträge: 1074
Registriert: 06.02.2014, 12:57

Re: GP Frankreich 2019: Mercedes nähert sich WM-Vorentscheidung!

Beitrag von Technikbegeisterter » 24.06.2019, 00:01

evosenator hat geschrieben:Nochmals: in der Runde als Verstappen in die Boxen ging, fuhr Vettel eine 1.36! Verstappens outlap Runde dauerte 1:40.
Wäre der Ferrariboxenstopp gleich schnell gewesen, wäre er vermutlich unmittelbar vor Verstappen auf die Strecke gekommen. Dabei ist es völlig egal, wie schnell Vettels outlap gewesen wäre. Er wäre ja vor Verstappen.
Technikbegeisterter hat geschrieben: Da wirst du auch sehen, dass Vettel in der entsprechenden Runde eine 1:36.0 gefahren ist, keine "1:35 und irgendwas"

Na also: 4 Sekunden schneller, aber der Rückstand betrug ja eine Runde zuvor nur 3,3

Bin ich jetzt so verwirrt, oder verstehst Du nicht, was ich sagen will.

Nochmals:
Wenn auch nicht: der Ferrariboxenstopp war 2 oder 3 Runden zu spät. So oder so.
Du bist anscheinend zu verwirrt! Du lässt die Boxengassenausfahrt bei Vettel weg! Die Ausfahrt hätte ihn noch weitere 4 Sekunden gekostet, daher sind alle Outlaps bei allen Fahrer mindestens 4 Sekunden langsamer, als die unmittelbar folgende Runde.
Guck dir doch die Zeiten an, schau dir an wo die Ziellinie ist und die Zeitennahme beginnt und berücksichtige das Tempolimit in der Boxengasse, dann ist doch klar, dass man in der Boxengassenausfahrt 4 Sekunden verliert.

Und der Stopp von Ferrari war schon ok so. Man hat nichts verloren, hätte mit einem früheren Stopp nichts gewinnen können und so hatte man noch die Chance auf ein SC oder VSC.

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29783
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: GP Frankreich 2019: Mercedes nähert sich WM-Vorentscheidung!

Beitrag von evosenator » 24.06.2019, 00:09

Ich rede aber nicht über die outlap runde, sondern die erste Richtige Runde mit den frischen Reifen; da fuhr Verstappen eine 1:40,2 und Vettel mit seinen Gebrauchten eine 1:35,5 = 4,8 sec schneller (Rückstand Vettel vor Pitstopp = 3,3 sec)

Aber lassen wird das :D

Nee, ich finde, man kann Nichts gewinnen, wenn man einen Fahrer lange 5 Runden länger mit alten Reifen draussen lässt, nachdem er im 1. Stint von 8 Sekunden auf 3,3 verkürzt hat.
Zuletzt geändert von evosenator am 24.06.2019, 00:13, insgesamt 1-mal geändert.

Technikbegeisterter
Rookie
Rookie
Beiträge: 1074
Registriert: 06.02.2014, 12:57

Re: GP Frankreich 2019: Mercedes nähert sich WM-Vorentscheidung!

Beitrag von Technikbegeisterter » 24.06.2019, 00:11

evosenator hat geschrieben:Ich rede aber nicht über die outlap runde, sondern die erste Richtige Runde mit den frischen Reifen; da fuhr Verstappen eine 1:40,2 und Vettel eine 1:35,5 = 4,8 sec schneller (Rückstand vor Pitstopp = 3,3 sec)

Aber lassen wird das :D
Das ist schlichtweg Blödsinn. Ich habe dir doch extra den Link zum offiziellen FIA Dokument gepostet. Die erste richtige Runde von Verstappen war eine 1:35.375

Klar wir können das einfach lassen. Du kannst aber auch einfach zugeben, dass du dich vertan hast und dich bedanken, dass ich dir die offiziellen Zeiten rausgesucht habe. Aber es einfach lassen, ist natürlich einfacher.
Zuletzt geändert von Technikbegeisterter am 24.06.2019, 00:15, insgesamt 1-mal geändert.

Technikbegeisterter
Rookie
Rookie
Beiträge: 1074
Registriert: 06.02.2014, 12:57

Re: GP Frankreich 2019: Mercedes nähert sich WM-Vorentscheidung!

Beitrag von Technikbegeisterter » 24.06.2019, 00:13

evosenator hat geschrieben:
Nee, ich finde, man kann Nichts gewinnen, wenn man einen Fahrer 4 Runden länger draussen lässt, nachdem er von 8 Sekunden auf 3,3 verkürzt hat.
Man konnte aber auch nichts verlieren. Man wusste, man würde hinter Verstappen bleiben. Und was hättest du gesagt, wenn eine Runde nach Verstappens Stopp ein SC oder VSC gekommen wäre? Damit wäre Vettel bei einem Stopp locker an Verstappen vorbeigekommen. Da man nichts verlieren konnte, wäre es dumm gewesen, auf diese Chance zu verzichten.

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29783
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: GP Frankreich 2019: Mercedes nähert sich WM-Vorentscheidung!

Beitrag von evosenator » 24.06.2019, 00:15

Technikbegeisterter hat geschrieben:
evosenator hat geschrieben:Ich rede aber nicht über die outlap runde, sondern die erste Richtige Runde mit den frischen Reifen; da fuhr Verstappen eine 1:40,2 und Vettel eine 1:35,5 = 4,8 sec schneller (Rückstand vor Pitstopp = 3,3 sec)

Aber lassen wird das :D
Das ist schlichtweg Blödsinn. Ich habe dir doch extra den Link zum offiziellen FIA Dokument gepostet. Die erste richtige Runde von Verstappen war eine 1:35.375

Er fuhr aber eine 1:40,2 in Runde 21 und Vettel in der Runde 1.35,5

Es geht um die Runde, als man den Overcut hätte machen sollen. Die Runde 22, als er 1.35 gefahren ist interessiert gar nicht, wenn es um den vor mir gemeinten overcut geht

Komm wir lassen es. ich fand's ein langweiliges Rennen
Zuletzt geändert von evosenator am 24.06.2019, 00:20, insgesamt 2-mal geändert.

Technikbegeisterter
Rookie
Rookie
Beiträge: 1074
Registriert: 06.02.2014, 12:57

Re: GP Frankreich 2019: Mercedes nähert sich WM-Vorentscheidung!

Beitrag von Technikbegeisterter » 24.06.2019, 00:15

evosenator hat geschrieben:
Technikbegeisterter hat geschrieben:
evosenator hat geschrieben:Ich rede aber nicht über die outlap runde, sondern die erste Richtige Runde mit den frischen Reifen; da fuhr Verstappen eine 1:40,2 und Vettel eine 1:35,5 = 4,8 sec schneller (Rückstand vor Pitstopp = 3,3 sec)

Aber lassen wird das :D
Das ist schlichtweg Blödsinn. Ich habe dir doch extra den Link zum offiziellen FIA Dokument gepostet. Die erste richtige Runde von Verstappen war eine 1:35.375

Dann schau nochmals nach bitte. er fuhr eine 1:40,2 Runde 21
Wie oft noch? Das war seine OUTLAP!!!!

Die Zeitnahme befindet sich in etwa da, wo das Tempolimit der Boxengasse endet. Der eine beginnt seine Runde mit fast 300km/h der andere mit 80!

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29783
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: GP Frankreich 2019: Mercedes nähert sich WM-Vorentscheidung!

Beitrag von evosenator » 24.06.2019, 00:18

Technikbegeisterter hat geschrieben:
evosenator hat geschrieben:
Technikbegeisterter hat geschrieben:
Das ist schlichtweg Blödsinn. Ich habe dir doch extra den Link zum offiziellen FIA Dokument gepostet. Die erste richtige Runde von Verstappen war eine 1:35.375

Dann schau nochmals nach bitte. er fuhr eine 1:40,2 Runde 21
Wie oft noch? Das war seine OUTLAP!!!!

Die Zeitnahme befindet sich in etwa da, wo das Tempolimit der Boxengasse endet. Der eine beginnt seine Runde mit fast 300km/h der andere mit 80!

Habs ja korrigiert: schau oben
Falls ich mich täusche, lasse ich es Dich wissen :D
Zuletzt geändert von evosenator am 24.06.2019, 00:21, insgesamt 1-mal geändert.

Technikbegeisterter
Rookie
Rookie
Beiträge: 1074
Registriert: 06.02.2014, 12:57

Re: GP Frankreich 2019: Mercedes nähert sich WM-Vorentscheidung!

Beitrag von Technikbegeisterter » 24.06.2019, 00:21

evosenator hat geschrieben:
Technikbegeisterter hat geschrieben:
evosenator hat geschrieben:

Dann schau nochmals nach bitte. er fuhr eine 1:40,2 Runde 21
Wie oft noch? Das war seine OUTLAP!!!!

Die Zeitnahme befindet sich in etwa da, wo das Tempolimit der Boxengasse endet. Der eine beginnt seine Runde mit fast 300km/h der andere mit 80!

Habs ja korrigiert: schau oben
Ja, whatever

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29783
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: GP Frankreich 2019: Mercedes nähert sich WM-Vorentscheidung!

Beitrag von evosenator » 24.06.2019, 00:24

Technikbegeisterter hat geschrieben:
Ja, whatever
Es bleibt aber, dass man einen Fahrer im Angriffmodus auf Verstappen, nicht noch 5 langen Runden mit abgelatschten Walzen draussen lässt.

Das macht überhaupt keinen Sinn, es sei denn, man hat sich zu diesem Zeitpunkt schon mit Platz 5 abgegeben und tendierte auf die schnellste Rennrunde.

Wie auch immer..

Sorry, wollte Dich nicht strapazieren.

Technikbegeisterter
Rookie
Rookie
Beiträge: 1074
Registriert: 06.02.2014, 12:57

Re: GP Frankreich 2019: Mercedes nähert sich WM-Vorentscheidung!

Beitrag von Technikbegeisterter » 24.06.2019, 00:30

evosenator hat geschrieben:
Technikbegeisterter hat geschrieben:
Ja, whatever
Es bleibt aber, dass man einen Fahrer im Angriffmodus auf Verstappen, nicht noch 5 langen Runden mit abgelatschten Walzen draussen lässt.

Das macht überhaupt keinen Sinn, es sei denn, man hat sich zu diesem Zeitpunkt schon mit Platz 5 abgegeben und tendierte auf die schnellste Rennrunde.

Wie auch immer..

Sorry, wollte Dich nicht strapazieren.
Passt schon. Wie gesagt, da man sowieso nicht an Verstappen vorbeigekommen wäre und Vettels Zeiten noch ordentlich waren, hat man sich so die Chance gewahrt durch ein mögliches SC oder VSC an Verstappen vorbei zu kommen. Da hat Ferrari alles richtig gemacht. Was hätte es gebracht nach dem Stopp 2,5 statt 5 Sekunden hinter Verstappen zu sein? Gar nichts, denn auf der Strecke hatte Vettel keine Chance an Verstappen vorbei zu kommen.

Benutzeravatar
pilimen
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6634
Registriert: 19.10.2009, 05:38
Lieblingsfahrer: MSC, HAM, VES, LEC

Re: GP Frankreich 2019: Mercedes nähert sich WM-Vorentscheidung!

Beitrag von pilimen » 24.06.2019, 01:11

evosenator hat geschrieben:
Technikbegeisterter hat geschrieben:
Ja, whatever
Es bleibt aber, dass man einen Fahrer im Angriffmodus auf Verstappen, nicht noch 5 langen Runden mit abgelatschten Walzen draussen lässt.

Das macht überhaupt keinen Sinn, es sei denn, man hat sich zu diesem Zeitpunkt schon mit Platz 5 abgegeben und tendierte auf die schnellste Rennrunde.

Wie auch immer..

Sorry, wollte Dich nicht strapazieren.
Es hatte sehr wohl Sinn gemacht.
Vettels Zeiten waren noch recht gut und durch das Hinauszögern hatte er anschließend frischere Reifen als VER.
Ferrari hatte meiner Meinung nach bei Vettels Strategie alles richtig gemacht.

Benutzeravatar
Vinyard
Nachwuchspilot
Beiträge: 453
Registriert: 17.11.2018, 15:19
Lieblingsfahrer: Mick Schumacher
Google+: S. Vettel

Re: Formel 1 Frankreich: Hamilton dominiert nach Belieben

Beitrag von Vinyard » 24.06.2019, 07:06

Michael-KR hat geschrieben:
Vinyard hat geschrieben:
Jimmy.f1 hat geschrieben:Vettel : "Im Großen und ganzen sind wir mit unsere Leistung zu frieden. Die letzte Runde hat eindrucksvoll gezeigt, dass ich dem Mercedes mithalten kann. Unsere Arbeit geht in die richtigen Richtung. Wir müssen nur noch paar Kleinigkeiten heraus finden und unsere Potential ausschöpfen. Wir sind sehr zuversichtlich für das kommenden rennen in Österreich"...
Quelle bitte? denn eigentlich hat er was ganz anderes gesagt.
Falls es dich und andere hier interessieren sollte: las gerade das:

Sebastian Vettel (Ferrari/Platz 5): "Ich glaube, es war gestern im Qualifying einfach nicht gut. Das Rennen war okay. Mehr war einfach nicht drin. Ich denke, die schlechte Nachricht für uns ist, dass wir an diesem Wochenende keinen Schritt nach vorne machen konnten im Vergleich zu Mercedes. Innerhalb von einer Woche können wir jetzt nicht viel machen. Wir müssen die Daten von Freitag auswerten, um zu verstehen, warum die neuen Teile nicht funktioniert haben. Vielleicht kommt uns das Streckenlayout in Österreich entgegen. Alles in allem ist das Ergebnis in Ordnung, aber nicht unser Anspruch."
Jetzt verstehe ich endlich, warum sich Vettel mit Kimi verstand - beide leben auf ganz entfernten Planeten. ;-)
Grüße
Wenn man sich nur die Textstellen raus sucht die einem passen, ja gut dann Lebt er wohl auf einem anderen Planeten.
Liest man allerdings den ganzen Text, btw. hört sich das ganze noch mit der Stimme an, sieht die Welt schon wieder anders aus als wie bei dir aufm Mond... :wave:
Da hat das rote Pferd sich einfach rumgedreht und mit seinem Heck den Mercedes weggeweht, der Mercedes war nicht dumm er raste außen rum, und fuhr mit viel gebrumm ums rote Pferd herum, Bumm Bumm!! :checkered:

Antworten