Hamilton kommt Verstappen in die Quere: Keine Strafe für den Briten

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix
Antworten
harrrys
Rookie
Rookie
Beiträge: 1281
Registriert: 18.04.2010, 12:41

Re: Hamilton kommt Verstappen in die Quere: Keine Strafe für den Briten

Beitrag von harrrys » 22.06.2019, 13:23

Schon mal jemand daran gedacht dass vettel mit seinen ständigen Kritiken,meckern, beleidigungen, respektlosen Verhalten und dem ganzen Zirkus den er gerne betreibt auch seinen Teil dazu beiträgt wieso man ihn im zweifelsfall eher bestraft als ein Auge zudrückt??

Es sind nunmal alles keine schwarz weiß entscheidungen und es gibt auch beim Strafmaß ein gewisses Spektrum.

Wenn man sich bei einer polizeikontrolle wie ein arsch verhält wird auch gerne genauer kontrolliert. Wenn man sich vor gericht nicht kooperativ benimmt wird auch meistens von einer mindeststrafeabgesehen. Ist in der Formel 1 nicht anders als im echten Leben :shrug:

Benutzeravatar
mcdaniels
Rookie
Rookie
Beiträge: 1409
Registriert: 01.07.2013, 18:49
Lieblingsfahrer: ALO, RIC, LEC, VES
Lieblingsteam: Pittsburgh Penguins

Re: Hamilton kommt Verstappen in die Quere: Keine Strafe für den Briten

Beitrag von mcdaniels » 22.06.2019, 13:37

harrrys hat geschrieben: Es sind nunmal alles keine schwarz weiß entscheidungen und es gibt auch beim Strafmaß ein gewisses Spektrum.
genau, die haben ab und zu eine Silberschattierung! :twisted:

Lance
F1-Fan
Beiträge: 30
Registriert: 06.10.2017, 12:14

Re: Hamilton kommt Verstappen in die Quere: Keine Strafe für den Briten

Beitrag von Lance » 22.06.2019, 14:38

harrrys hat geschrieben:Schon mal jemand daran gedacht dass vettel mit seinen ständigen Kritiken,meckern, beleidigungen, respektlosen Verhalten und dem ganzen Zirkus den er gerne betreibt auch seinen Teil dazu beiträgt wieso man ihn im zweifelsfall eher bestraft als ein Auge zudrückt??

Es sind nunmal alles keine schwarz weiß entscheidungen und es gibt auch beim Strafmaß ein gewisses Spektrum.
Du meinst die Respektlosigkeit von Hamilton der Pressetermine und Fanevents schwänzt weil ihm andere Dinge wichtiger sind. Oder 2011 wo er dauernd Fehler gemacht hatte und regelmäßig zu den Rennkommisaren musste und denen dann Rassismus vorgeworfen hatte - „alles nur wegen meiner Hautfarbe“? Er meinte damals wohl doch dass es Schwarz-Weiß-Entscheidungen gibt.

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4188
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull
Wohnort: irgendwo im tiefsten Osten der Republik

Re: Hamilton kommt Verstappen in die Quere: Keine Strafe für den Briten

Beitrag von Dr_Witzlos » 22.06.2019, 14:43

rot hat geschrieben:
Dr_Witzlos hat geschrieben:
rot hat geschrieben:LÄCHERLICH

...dass man hierfür überhaupt eine Untersuchung einleitet. :facepalm:

Let them race... :rofl:

Besteht die FIA eigentlich nur noch aus Wegelagerer und selbstverliebten Idioten?

Diese F1 in dieser Beamtenfassung kotzt mich nur noch an. Ein Mimosensport sondersgleichen und ein WITZ für den gesammtem Motorsport. :wall:

Mal ne ganz ernst gemeinte Frage.

Hast du dir die Szene genauer angesehen?!
Ja, das habe ich. Sehe keinen Grund für eine Bestrafung. Sagen es wir mal so. Wäre nach der Vettel Strafe auch dieser "Vorfall" bestraft worden, dann wäre vielleicht annähernd eine Linie der FIA erkennbar gewesen. Glücklicherweise ist es aber nicht bestraft worden, da sonst die F1 zum kompletten Kaspertheater geworden wäre.
Die Formel 1 ist mittlerweile Kaspertheater, dat braucht es ni zu werden

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4188
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull
Wohnort: irgendwo im tiefsten Osten der Republik

Re: Hamilton kommt Verstappen in die Quere: Keine Strafe für den Briten

Beitrag von Dr_Witzlos » 22.06.2019, 14:45

evosenator hat geschrieben:
Dr_Witzlos hat geschrieben:
evosenator hat geschrieben:

Ich meinte auch nicht die Kanada-Vettel-Strafe, sondern, die, die er in Spielberg gefasst hat
Das ist Spielberg war auch nicht ohne und man kann es eher mit Kanada vergleichen als auch nicht.

Die Szene ist eher vergleichbar und da war meiner Sicht Vettel der Block. Daher kann man sowas geben muss man aber nicht. Auch das war regeltechnisch okay

Genau..immer schön und für jeden Fliegenschiss Strafen verteilen
Ich sage nur dass es regeltechnisch okay ist.

Das heißt nicht, dass ich es super finde.

Benutzeravatar
JPM_F1
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4491
Registriert: 20.11.2013, 11:05

Re: Hamilton kommt Verstappen in die Quere: Keine Strafe für den Briten

Beitrag von JPM_F1 » 22.06.2019, 15:38

Lance hat geschrieben:
harrrys hat geschrieben:Schon mal jemand daran gedacht dass vettel mit seinen ständigen Kritiken,meckern, beleidigungen, respektlosen Verhalten und dem ganzen Zirkus den er gerne betreibt auch seinen Teil dazu beiträgt wieso man ihn im zweifelsfall eher bestraft als ein Auge zudrückt??

Es sind nunmal alles keine schwarz weiß entscheidungen und es gibt auch beim Strafmaß ein gewisses Spektrum.
Du meinst die Respektlosigkeit von Hamilton der Pressetermine und Fanevents schwänzt weil ihm andere Dinge wichtiger sind. Oder 2011 wo er dauernd Fehler gemacht hatte und regelmäßig zu den Rennkommisaren musste und denen dann Rassismus vorgeworfen hatte - „alles nur wegen meiner Hautfarbe“? Er meinte damals wohl doch dass es Schwarz-Weiß-Entscheidungen gibt.
nö. er meinte vettel :shrug:

Benutzeravatar
rot
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3329
Registriert: 26.02.2014, 20:02
Lieblingsteam: Alfa Corse
Wohnort: St. Gallen

Re: Hamilton kommt Verstappen in die Quere: Keine Strafe für den Briten

Beitrag von rot » 22.06.2019, 15:55

Dr_Witzlos hat geschrieben:
rot hat geschrieben:
Dr_Witzlos hat geschrieben:

Mal ne ganz ernst gemeinte Frage.

Hast du dir die Szene genauer angesehen?!
Ja, das habe ich. Sehe keinen Grund für eine Bestrafung. Sagen es wir mal so. Wäre nach der Vettel Strafe auch dieser "Vorfall" bestraft worden, dann wäre vielleicht annähernd eine Linie der FIA erkennbar gewesen. Glücklicherweise ist es aber nicht bestraft worden, da sonst die F1 zum kompletten Kaspertheater geworden wäre.
Die Formel 1 ist mittlerweile Kaspertheater, dat braucht es ni zu werden
Hast auch wieder recht. :lol:

Lance
F1-Fan
Beiträge: 30
Registriert: 06.10.2017, 12:14

Re: Hamilton kommt Verstappen in die Quere: Keine Strafe für den Briten

Beitrag von Lance » 22.06.2019, 16:07

JPM_F1 hat geschrieben:
Lance hat geschrieben:
harrrys hat geschrieben:Schon mal jemand daran gedacht dass vettel mit seinen ständigen Kritiken,meckern, beleidigungen, respektlosen Verhalten und dem ganzen Zirkus den er gerne betreibt auch seinen Teil dazu beiträgt wieso man ihn im zweifelsfall eher bestraft als ein Auge zudrückt??

Es sind nunmal alles keine schwarz weiß entscheidungen und es gibt auch beim Strafmaß ein gewisses Spektrum.
Du meinst die Respektlosigkeit von Hamilton der Pressetermine und Fanevents schwänzt weil ihm andere Dinge wichtiger sind. Oder 2011 wo er dauernd Fehler gemacht hatte und regelmäßig zu den Rennkommisaren musste und denen dann Rassismus vorgeworfen hatte - „alles nur wegen meiner Hautfarbe“? Er meinte damals wohl doch dass es Schwarz-Weiß-Entscheidungen gibt.
nö. er meinte vettel :shrug:
Ach, echt?
Ich wollte damit nur sagen, dass Hamilton nicht besser ist. Der ist respektlos, meckert die ganze Zeit im Funk und schwärzt andere an und 2011 hat er den Rennkommisaren Rassismus vorgeworfen. Aber Hamilton bekommt keine Strafen. Soviel dazu.

harrrys
Rookie
Rookie
Beiträge: 1281
Registriert: 18.04.2010, 12:41

Re: Hamilton kommt Verstappen in die Quere: Keine Strafe für den Briten

Beitrag von harrrys » 22.06.2019, 16:19

Lance hat geschrieben:
JPM_F1 hat geschrieben:
Lance hat geschrieben:
Du meinst die Respektlosigkeit von Hamilton der Pressetermine und Fanevents schwänzt weil ihm andere Dinge wichtiger sind. Oder 2011 wo er dauernd Fehler gemacht hatte und regelmäßig zu den Rennkommisaren musste und denen dann Rassismus vorgeworfen hatte - „alles nur wegen meiner Hautfarbe“? Er meinte damals wohl doch dass es Schwarz-Weiß-Entscheidungen gibt.
nö. er meinte vettel :shrug:
Ach, echt?
Ich wollte damit nur sagen, dass Hamilton nicht besser ist. Der ist respektlos, meckert die ganze Zeit im Funk und schwärzt andere an und 2011 hat er den Rennkommisaren Rassismus vorgeworfen. Aber Hamilton bekommt keine Strafen. Soviel dazu.
2011 als er ali g zitiert hat mit einem zwinkern? und selbst das liegt 8 jahre zurück. Aber er heult nicht regelmässig rum wie "scheiße" die formel 1 geworden ist, er zeigt niemanden den vogel, hat noch niemanden als blind oder stupid bezeichnet weil er anderer meinung war, ein "fuck off charlie" war von ihm auch nicht zu hören. Hamilton meckert sehr oft, aber über die strategie wenn er sie nicht gut findet, oder eben die reifen. Vettel meckert und beleidigt alles und jeden der ihm nicht passt, die konkurrenz als gurke bezeichnen, kommt mit eier sprüchen, blue flags schreit er mehr als alle anderen zusammen.
Ich glaube wer die formel 1 ein bisschen verfolgt weiß worauf ich hinaus will

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 30790
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Hamilton kommt Verstappen in die Quere: Keine Strafe für den Briten

Beitrag von evosenator » 22.06.2019, 16:23

Dr_Witzlos hat geschrieben:
evosenator hat geschrieben:
Dr_Witzlos hat geschrieben:
Das ist Spielberg war auch nicht ohne und man kann es eher mit Kanada vergleichen als auch nicht.

Die Szene ist eher vergleichbar und da war meiner Sicht Vettel der Block. Daher kann man sowas geben muss man aber nicht. Auch das war regeltechnisch okay

Genau..immer schön und für jeden Fliegenschiss Strafen verteilen
Ich sage nur dass es regeltechnisch okay ist.

Das heißt nicht, dass ich es super finde.
Habe mit meiner Kritik auch nicht Dich gemeint
Lust, irgendwann mal für klicken, liken und teilen Geld zu verdienen?

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 30790
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Hamilton kommt Verstappen in die Quere: Keine Strafe für den Briten

Beitrag von evosenator » 22.06.2019, 16:25

harrrys hat geschrieben: kommt mit eier sprüchen
:lol: :thumbs_up:

Aber sind wir mal ehrlich: Memmen sind sie heutzutage fast alle. Kein Vergleich zu früher.
Lust, irgendwann mal für klicken, liken und teilen Geld zu verdienen?

Lance
F1-Fan
Beiträge: 30
Registriert: 06.10.2017, 12:14

Re: Hamilton kommt Verstappen in die Quere: Keine Strafe für den Briten

Beitrag von Lance » 22.06.2019, 17:00

harrrys hat geschrieben:
Lance hat geschrieben:
JPM_F1 hat geschrieben: nö. er meinte vettel :shrug:
Ach, echt?
Ich wollte damit nur sagen, dass Hamilton nicht besser ist. Der ist respektlos, meckert die ganze Zeit im Funk und schwärzt andere an und 2011 hat er den Rennkommisaren Rassismus vorgeworfen. Aber Hamilton bekommt keine Strafen. Soviel dazu.
2011 als er ali g zitiert hat mit einem zwinkern? und selbst das liegt 8 jahre zurück. Aber er heult nicht regelmässig rum wie "scheiße" die formel 1 geworden ist, er zeigt niemanden den vogel, hat noch niemanden als blind oder stupid bezeichnet weil er anderer meinung war, ein "fuck off charlie" war von ihm auch nicht zu hören. Hamilton meckert sehr oft, aber über die strategie wenn er sie nicht gut findet, oder eben die reifen. Vettel meckert und beleidigt alles und jeden der ihm nicht passt, die konkurrenz als gurke bezeichnen, kommt mit eier sprüchen, blue flags schreit er mehr als alle anderen zusammen.
Ich glaube wer die formel 1 ein bisschen verfolgt weiß worauf ich hinaus will
Also Hamilton der Musterknabe. Das glauben aber auch nur die Hamiton-Fanboys. Und ob er das Ali-G Zitat spaßig gemeint hat oder nicht ist irrelevant. Es war respektlos! Und er schreit genau so wie jeder andere Fahrer nach Blue Flags.

Und 2016 in Baku hat er sein Hotelzimmer zerlegt. Wer sich sowenig im Griff hat müsste in Behandlung kommen, aber ganz sicher nicht in einem F1-Auto sitzen. Aber das werden Hamilton-Fanboys sicher auch noch verteidigen.

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 30790
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Hamilton kommt Verstappen in die Quere: Keine Strafe für den Briten

Beitrag von evosenator » 22.06.2019, 17:28

harrrys hat geschrieben:
Wenn man sich bei einer polizeikontrolle wie ein arsch verhält wird auch gerne genauer kontrolliert. Wenn man sich vor gericht nicht kooperativ benimmt wird auch meistens von einer mindeststrafeabgesehen. Ist in der Formel 1 nicht anders als im echten Leben :shrug:

Vettel hat ja anfänglich lediglich gemeint, wo er hätte hinfahren sollen. Finde ich jetzt nicht "wie sich ein Arsch verhalten"
Lust, irgendwann mal für klicken, liken und teilen Geld zu verdienen?

martinschu
Rookie
Rookie
Beiträge: 1643
Registriert: 14.11.2012, 20:59

Re: Hamilton kommt Verstappen in die Quere: Keine Strafe für den Briten

Beitrag von martinschu » 22.06.2019, 18:12

ElementalRP1 hat geschrieben: Was es definitiv gibt, ist eine Lex Verstappen - der darf wirklich alles machen, was er möchte
Das ist auch Unsinn. Er wurde in Monaco bestraft, er wurde 2018 in Suzuka bestraft, er wurde 2018 in Monza bestraft. Er wurde 2016 in Mexiko bestraft. Sind jetzt nur ein paar Szenen, die mir spontan einfallen.

Benutzeravatar
pilimen
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7462
Registriert: 19.10.2009, 05:38
Lieblingsfahrer: MSC, HAM, VES, LEC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Hamilton kommt Verstappen in die Quere: Keine Strafe für den Briten

Beitrag von pilimen » 22.06.2019, 18:19

Lance hat geschrieben:Also Hamilton der Musterknabe. Das glauben aber auch nur die Hamiton-Fanboys. Und ob er das Ali-G Zitat spaßig gemeint hat oder nicht ist irrelevant. Es war respektlos! Und er schreit genau so wie jeder andere Fahrer nach Blue Flags.
Wenn du es als respektlos empfindest, dann ist es okay so. Auch wenn ich der Meinung bin, dass du es eher deswegen so findest wie du es findest, weil es von Hamilton kam.
Auf jeden Fall ist er direkt nach dem Spruch zu den Stewarts gegangen und hatte sich einschuldigt und klar gestellt, dass er sie mit diesem Spruch nicht angreifen wollte. Den Stewarts war es aber egal, sie empfanden diese Geste sogar als angenehm von Hamilton. So hatte es zumindest ein Stewart nach dem Rennen kommentiert.

Ob er also damit Sympathien bei den Stewarts verspielt hatte? Wohl kaum.
Lance hat geschrieben: Und 2016 in Baku hat er sein Hotelzimmer zerlegt. Wer sich sowenig im Griff hat müsste in Behandlung kommen, aber ganz sicher nicht in einem F1-Auto sitzen. Aber das werden Hamilton-Fanboys sicher auch noch verteidigen.
Verteidigen will ich hier niemanden, aber wenn du schon schreibst, dass man so einen nicht auf die Strecke lassen kann, dann habe ich dann gleich eher eine andere Situation im Kopf, wo ein Fahrer aus Rage einen anderen im Rennen mit Absicht gerammt hat.

Ich würde an deiner Stelle weniger Bunte und Klatsch und Tratsch lesen, um dann gezielt über andere Menschen lästern zu können, wie schlimm doch Person A und Person B doch sind, um einem das Feindbild zu unterstreichen.

Also lass doch bitte Hamilton Hamilton sein, ob er dir nun gefällt oder nicht. Toleranz ist eine Tugend, die Größe zeigt. Also wie groß bist du?
Bild

Antworten