Mercedes erklärt: Warum Hamilton im zweiten Stint schneller war

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Mercedes erklärt: Warum Hamilton im zweiten Stint schneller war

Beitragvon Redaktion » 13.06.2019, 13:08

Laut Mercedes habe Lewis Hamiltons Mercedes im ersten Stint von Kanada überhitzt - Eine Änderung an der Kühlung sorgte beim Boxenstopp für Besserung
Sebastian Vettel, Lewis Hamilton

Lewis Hamilton hatte im ersten Stint Probleme hinter Sebastian Vettel

Dass Lewis Hamilton Sebastian Vettel im zweiten Stint von Kanada stark unter Druck setzen konnte, lag laut Mercedes an Kühlungsmaßnahmen, die man während des Boxenstopps an Hamiltons Fahrzeug vorgenommen hatte. Im ersten Stint musste der Brite hingegen immer etwas Abstand zum Ferrari halten, weil sein Auto überhitzt hatte."Im zweiten Stint waren wir viel schneller, und einiges davon kam, weil wir während des Stopps Änderungen an der Kühlung vorgenommen hatten", sagt der Leitende Renningenieur Andrew Shovlin. "Dadurch konnte Lewis plötzlich härter mit dem Auto pushen und sich hinter Sebastian setzen."Ein geplanter Overcut funktionierte derweil für Mercedes nicht. Als Vettel zu seinem Reifenwechsel in die Box fuhr, hieß es am Funk "Hammer-Time". Doch Hamilton konnte nicht so zulegen, wie sein Team sich das vorgestellt hatte, weil die Reifen die Pace nicht mehr in sich hatten. "Man kann sehen, dass seine zwei letzten Runden nicht schneller waren als die davor. Darum hat der Overcut nicht funktioniert."Trotzdem behielt man Hamilton zwei Runden länger auf alten Reifen draußen, nachdem Vettel an die Box gekommen war. Man wollte die Chance nutzen, falls ein Safety-Car gekommen wäre, was Hamilton nach vorne gebracht hätte.

Mercedes in Kanada: "Wenn wir das gewusst hätten"

Chefingenieur Andrew Shovlin erklärt, dass beim Boxenstopp des Weltmeisters die Kühlung verändert wurde und wie sich das auf die Performance auswirkte Weitere Formel-1-Videos

Hätte man jedoch vorher vom Pace-Unterschied zwischen erstem und zweitem Stint gewusst, hätte man einen Undercut versucht, wie Shovlin sagt. "Hätten wir ihn eine Runde früher reingeholt, dann wäre es sehr eng geworden und hätte vielleicht funktioniert. Und selbst wenn nicht, wäre Lewis dann auf warmen Reifen gewesen und hätte einen Überholversuch starten können. Beim nächsten Mal würden wir es anders machen."

Überhitzung auch bei Bottas

Das gleiche Überhitzungsproblem traf übrigens auch Valtteri Bottas, der sich in der ersten Rennhälfte mit den Renaults ziemlich schwer tat. Auch er musste etwas Abstand halten, um das Auto besser zu kühlen - auch indem er die Leistung der Power-Unit gering hielt. "Er konnte nicht viel mehr tun, als abzuwarten, bis ihre Soft-Reifen einbrechen und sie aus dem Weg sind."

Daniel Ricciardo, Valtteri Bottas

Valtteri Bottas hatte Probleme hinter den Renaults

Nachdem sich der Verkehr erledigt hatte, sei Bottas' auch deutlich schneller gefahren - sogar schneller als Hamilton, wie Shovlin anmerkt. "Von daher gab es kein Problem mit Valtteri oder Valtteris Auto selbst", sagt er.

Mercedes habe lediglich versucht, das schnellste Paket für das Qualifying zusammenzustellen und habe dabei die Kühlung etwas zu gering ausfallen lassen. "Wir hatten nicht beabsichtigt, so weit hinten zu sein", sagt Shovlin über Bottas' sechsten Startplatz. "Aber wie bei Lewis konnten wir beim Stopp etwas ändern, und danach konnte er härter pushen."


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 13.06.2019, 13:29, insgesamt 5-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 25517
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Mercedes erklärt: Warum Hamilton im zweiten Stint schneller war

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 13.06.2019, 13:45

Es war eng, sehr eng. Zum Glück ging am Ende alles gut aus.
Bild

Benutzeravatar
_PF1_
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5482
Registriert: 29.08.2014, 23:23

Re: Mercedes erklärt: Warum Hamilton im zweiten Stint schneller war

Beitragvon _PF1_ » 13.06.2019, 13:53

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Es war eng, sehr eng. Zum Glück ging am Ende alles gut aus.


Giftpfeile! :lol:
Lewis Hamilton Fanclub :checkered: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
viewtopic.php?f=76&t=20305

GenauDer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3311
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: Mercedes erklärt: Warum Hamilton im zweiten Stint schneller war

Beitragvon GenauDer » 13.06.2019, 14:38

Mich würde interessieren WAS man konkret geändert hat bzw. wie.. Der Artikel ist völlig unnötig, fast MIST, nichts, was man nicht schon in der Überschrift hätte schreiben können.
Hätte mir Details erhofft

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 25517
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Mercedes erklärt: Warum Hamilton im zweiten Stint schneller war

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 13.06.2019, 14:49

_PF1_ hat geschrieben:
reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Es war eng, sehr eng. Zum Glück ging am Ende alles gut aus.


Giftpfeile! :lol:

:mrgreen:

GenauDer hat geschrieben:Mich würde interessieren WAS man konkret geändert hat bzw. wie.. Der Artikel ist völlig unnötig, fast MIST, nichts, was man nicht schon in der Überschrift hätte schreiben können.
Hätte mir Details erhofft


Es gibt eine Art "Schieber"/eine "Blende", mit dem/der man sehr kurzfristig die Kühlung vergrößern kann und den man beim Boxenstopp entfernt hat, offenbar bei beiden Fahrern.
Bild

Benutzeravatar
icke
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8680
Registriert: 24.10.2007, 14:09

Re: Mercedes erklärt: Warum Hamilton im zweiten Stint schneller war

Beitragvon icke » 13.06.2019, 15:43

Bei 2,5 s Standzeit wären komplexere Vorgänge als einen Schieber zu bedienen auch eine echte Herausforderung an die Crew.
Solange wir es nicht schaffen, einen Apfel herzustellen, können wir noch viel von der Natur lernen.

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29392
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Mercedes erklärt: Warum Hamilton im zweiten Stint schneller war

Beitragvon evosenator » 13.06.2019, 17:43

icke hat geschrieben:Bei 2,5 s Standzeit wären komplexere Vorgänge als einen Schieber zu bedienen auch eine echte Herausforderung an die Crew.


passt hervorragend zu: Schiebung :mrgreen:

Benutzeravatar
vettel-fan2011
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2657
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: VET, LEC, ..
Lieblingsteam: Seb's Team..

Re: Mercedes erklärt: Warum Hamilton im zweiten Stint schneller war

Beitragvon vettel-fan2011 » 13.06.2019, 19:46

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Es war eng, sehr eng. Zum Glück ging am Ende alles gut aus.


Soso. Was denn? :D
Bild
Bild

GenauDer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3311
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: Mercedes erklärt: Warum Hamilton im zweiten Stint schneller war

Beitragvon GenauDer » 13.06.2019, 21:03

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
_PF1_ hat geschrieben:
reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Es war eng, sehr eng. Zum Glück ging am Ende alles gut aus.


Giftpfeile! :lol:

:mrgreen:

GenauDer hat geschrieben:Mich würde interessieren WAS man konkret geändert hat bzw. wie.. Der Artikel ist völlig unnötig, fast MIST, nichts, was man nicht schon in der Überschrift hätte schreiben können.
Hätte mir Details erhofft


Es gibt eine Art "Schieber"/eine "Blende", mit dem/der man sehr kurzfristig die Kühlung vergrößern kann und den man beim Boxenstopp entfernt hat, offenbar bei beiden Fahrern.

Dankeschön! finde ich eine starke Leistung, das in 2.5 Sek Standzeit zu schaffen bzw. dass das Teil so ausgelegt ist, dass das geht.
Der Sinn dahinter es nicht gleich aufzumachen ist wohl ein Aerodynamischer, oder?

Benutzeravatar
KIMI-ICEMAN
Rookie
Rookie
Beiträge: 1875
Registriert: 20.04.2009, 08:05
Lieblingsfahrer: VET, LEC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Mercedes erklärt: Warum Hamilton im zweiten Stint schneller war

Beitragvon KIMI-ICEMAN » 14.06.2019, 07:49

Na ich weiß nicht so recht. Kann dem wenig Glauben schenken. Eigentlich würde man durch Vergrößern der Kühlung einen kleinen Nachteil erwarten, stattdessen wurde Hamilton immer schneller. Für mich geht das ganz klar auf die Reifen. Im Longrun war Mercedes schon das ganze Wochenende besser. Also das mit der Kühlung lassen wir da mal schön außen vor. Es sei denn der Artikel bezieht sich auf die Überhitzung der Reifen aber es ist ja immer von Auto die Rede. Da wär jetzt die Frage was Mercedes konkret an der Kühlung geändert hat.
Mission Winnow

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 25517
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Mercedes erklärt: Warum Hamilton im zweiten Stint schneller war

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 14.06.2019, 07:52

GenauDer hat geschrieben:Dankeschön! finde ich eine starke Leistung, das in 2.5 Sek Standzeit zu schaffen bzw. dass das Teil so ausgelegt ist, dass das geht.
Der Sinn dahinter es nicht gleich aufzumachen ist wohl ein Aerodynamischer, oder?

Ich denke schon. Allgemein bedeutet mehr Kühlung durch größere Öffnungen mehr Luftwiderstand.
Bild

Benutzeravatar
DeLaGeezy
Rookie
Rookie
Beiträge: 1888
Registriert: 20.03.2018, 18:11
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Sainz
Lieblingsteam: AMG Mercedes

Re: Mercedes erklärt: Warum Hamilton im zweiten Stint schneller war

Beitragvon DeLaGeezy » 14.06.2019, 13:55

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Ich denke schon. Allgemein bedeutet mehr Kühlung durch größere Öffnungen mehr Luftwiderstand.

Man hat also geahnt dass die harten Reifen gut funktionieren werden und man mehr im Windschatten unterwegs sein wird :think:
:checkered: Mercedes AMG F1 Team Fanclub

Benutzeravatar
Calvin
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4134
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Vettel, Hakkinen

Re: Mercedes erklärt: Warum Hamilton im zweiten Stint schneller war

Beitragvon Calvin » 14.06.2019, 22:05

Ihr dürft nicht vergessen dass die Temperatur Reifen auch mit der Temperatur der Bremsen zusammenhängt.
Honda - The dream of power

Lsadno
Nachwuchspilot
Beiträge: 394
Registriert: 29.06.2017, 12:36

Re: Mercedes erklärt: Warum Hamilton im zweiten Stint schneller war

Beitragvon Lsadno » 17.06.2019, 08:42

er wurde "realtiv" schneller, weil vettel sprit sparen musste.. das ist alles.


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste