Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Trent
Rookie
Rookie
Beiträge: 1474
Registriert: 20.07.2006, 11:51
Wohnort: Berlin

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitragvon Trent » 13.06.2019, 11:33

Silberner Mercedes hat geschrieben:Bei der letzten Europawahl waren auf meiner Wahlliste rund 40 Parteien aufgelistet. Da braucht mir eigentlich keiner erzählen für ihn wäre da nix dabei. Nicht wählen gehen bedeutet für mich "Alles in allem bin ich mit dem was politisch z.Z. läuft zufrieden".


Und ich bleib dabei, da machst du dir es zu einfach. Gerade bei Bundestagswahl oder ähnlichem. Was nützen denn dem politisch interessiertem Nichtwähler 40 Parteien, wenn am Ende eh nur die sechs gleichen ins Parlament einziehen, von denen realistisch gesehen vier (bei Landtagswahlen fünf) in unterschiedlichen Konstellationen an der Regierung beteiligt sein werden und am Ende ändert sich eben nichts großartig? In der Regel ist ja schon im Vorfeld der Wahl klar, welche Konstellationen die Mehrheit bekommen können. Ob dann am Ende die Union mit der SPD oder mit FDP und Grünen regiert, macht doch für einen Hartz IV-Empfänger, für einen Aufstocker oder einen Niedriglohnverdiener letztlich kaum einen Unterschied. Warum sollte er dann also noch wählen gehen?

Benutzeravatar
msf
Testfahrer
Beiträge: 801
Registriert: 27.10.2015, 10:21

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitragvon msf » 13.06.2019, 11:38

Trent hat geschrieben:
msf hat geschrieben:Sollen wir nicht mal eine Petition bei der FiA einreichen: Führt eine Punktekartei à la Flensburg ein:

solche Delikte je nach Relevanz 1-3 Punkte. 7 Punkte voll: 1 Rennen Sperre

Dann wäre die Möglichkeit, einen solchen Vorfall zu erfassen und dann nach Anhörung der Beteiligten die Schwere und Punktezahl zu entscheiden. Das Rennergebnis würde nicht beeinflusst, die Zuschauer würden sich nicht vera...t fühlen und das "Delikt" hätte trotzdem Konsequenzen.

Wenn man dann auch noch Rumperlstielzchens Tanzeinlagen mit in die Wertung einbezieht, hat man den Straf- und erzieherischen Efekt!


Naja, ne Punktekartei gibt's ja schon. Wenn ein Fahrer zwölf Punkte voll hat, gibt's ein Rennen Sperre. Nach jeweils genau einem Jahr verfallen die Punkte. Die Strafen in den Rennen gibt's halt noch oben drauf. Vettel hat für die Aktion übrigens zwei Punkte bekommen.

Danke für die Info. Dann ist das aber ein sehr exclusives System, bei dem ein Vergehen eigentlich doppelt bestraft wird. Oder bin ich einfach nur zu blöd, das zu raffen?

Benutzeravatar
KIMI-ICEMAN
Rookie
Rookie
Beiträge: 1897
Registriert: 20.04.2009, 08:05
Lieblingsfahrer: VET, LEC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitragvon KIMI-ICEMAN » 13.06.2019, 11:49

msf hat geschrieben:
Trent hat geschrieben:
msf hat geschrieben:Sollen wir nicht mal eine Petition bei der FiA einreichen: Führt eine Punktekartei à la Flensburg ein:

solche Delikte je nach Relevanz 1-3 Punkte. 7 Punkte voll: 1 Rennen Sperre

Dann wäre die Möglichkeit, einen solchen Vorfall zu erfassen und dann nach Anhörung der Beteiligten die Schwere und Punktezahl zu entscheiden. Das Rennergebnis würde nicht beeinflusst, die Zuschauer würden sich nicht vera...t fühlen und das "Delikt" hätte trotzdem Konsequenzen.

Wenn man dann auch noch Rumperlstielzchens Tanzeinlagen mit in die Wertung einbezieht, hat man den Straf- und erzieherischen Efekt!


Naja, ne Punktekartei gibt's ja schon. Wenn ein Fahrer zwölf Punkte voll hat, gibt's ein Rennen Sperre. Nach jeweils genau einem Jahr verfallen die Punkte. Die Strafen in den Rennen gibt's halt noch oben drauf. Vettel hat für die Aktion übrigens zwei Punkte bekommen.

Danke für die Info. Dann ist das aber ein sehr exclusives System, bei dem ein Vergehen eigentlich doppelt bestraft wird. Oder bin ich einfach nur zu blöd, das zu raffen?


Naja es führt in dem Moment zu einer Doppelbestrafung, wenn man die 12 Punkte erreicht hat. Wobei sich diese Strafe dann insgesamt auf die diversen Vorstrafen bezieht. Ich glaube nicht, dass dieser Fall jemals eintritt. Da müsste man sich schon oft daneben verhalten. Aber dieses Punktesystem für strafbares Verhalten finde ich auch Banane und gehört abgeschafft. Passt zur Formel lächerlich.
Mission Winnow

Benutzeravatar
msf
Testfahrer
Beiträge: 801
Registriert: 27.10.2015, 10:21

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitragvon msf » 13.06.2019, 12:07

KIMI-ICEMAN hat geschrieben:
msf hat geschrieben:
Trent hat geschrieben:
Naja, ne Punktekartei gibt's ja schon. Wenn ein Fahrer zwölf Punkte voll hat, gibt's ein Rennen Sperre. Nach jeweils genau einem Jahr verfallen die Punkte. Die Strafen in den Rennen gibt's halt noch oben drauf. Vettel hat für die Aktion übrigens zwei Punkte bekommen.

Danke für die Info. Dann ist das aber ein sehr exclusives System, bei dem ein Vergehen eigentlich doppelt bestraft wird. Oder bin ich einfach nur zu blöd, das zu raffen?


Naja es führt in dem Moment zu einer Doppelbestrafung, wenn man die 12 Punkte erreicht hat. Wobei sich diese Strafe dann insgesamt auf die diversen Vorstrafen bezieht. Ich glaube nicht, dass dieser Fall jemals eintritt. Da müsste man sich schon oft daneben verhalten. Aber dieses Punktesystem für strafbares Verhalten finde ich auch Banane und gehört abgeschafft. Passt zur Formel lächerlich.


Deshalb finde ich doch, dass hier mehr Gewicht auf der Punktevergabe liegen sollte, um solche Aktionen angemessen zu ahnden, anstatt durch diese Strafzeit-Willkür das Rennergebnis zu verfälschen. Es sollte doch auch wirklich darum gehen, dass jeder interessierte Zuschauer auch einigermaßen den Rennverlauf verfolgen und das Resultat erleben kann.

Derzeit stellt sich das für mich ungefähr so dar: Warst du beim Rennen-Ja-Was hats gekostet-268 €- Und er hat gewonnen-Erfahr ich noch per WhasApp....oder so!

Benutzeravatar
vettel-fan2011
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2674
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: VET, LEC, ..
Lieblingsteam: Seb's Team..

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitragvon vettel-fan2011 » 13.06.2019, 12:10

Ist doch egal ob Legal oder Illegal, es war Mercedes, von dem her keine Befürchtungen. ;)
Bild
Bild

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3228
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitragvon CrAzyPsyCho » 13.06.2019, 12:46

Silberner Mercedes hat geschrieben:
CrAzyPsyCho hat geschrieben:Für mich war nix dabei. Bei allen Parteien gibt es mehrere Sachen mit denen ich nicht einverstanden bin.
Das wäre auch so wenn es 100 Parteien zur Wahl geben würde. Liegt am System, da man nur eine Partei wählen kann die alle Kategorien abdeckt. Da müsste der Zufall schon sehr groß sein, wenn es eine Partei gibt die in allen Punkten passt.
Ich bin lange nicht wählen gegangen, weil ich mit dem System nicht zufrieden bin.


Also 100 % ist wirklich schwierig. Da stimme ich dir zu. Es sei den du gründest deine eigene CrAzyPsyCho- Partei. :winky: :wink:

Auch mit einer eigenen Partei wäre ich nicht zufrieden. Ich kenne mich, das würde chaotisch enden :-)
Und auch da müsste ich ja alle Themengebiete abdecken, auch die von denen ich keine Ahnung hätte.

Das Problem ist halt, man ist derzeit bspw mit der Verkehrspolitik zufrieden, aber mit der Umweltpolitik. Wird eine andere Partei gewählt, ist es auf einmal anders herum.

Ich wäre ja für ein System bei dem man für jedes Gebiet eine Partei wählen kann. Dann könnte man bspw für Umweltpolitik die Grünen wählen, Verkehrspolitik die Linken, Netzpolitik die Piraten, usw.
Versagt eine Partei im gewählten Gebiet, wird sie nicht mehr dort abgestraft, wo sie gute Politik gemacht hat.
Man könnte so auch viel intensiver in die Politik eingreifen.


Danke für die Info. Dann ist das aber ein sehr exclusives System, bei dem ein Vergehen eigentlich doppelt bestraft wird. Oder bin ich einfach nur zu blöd, das zu raffen?

Das Punktesystem ist nicht wirklich so exklusiv. Im Straßenverkehr haben wir das auch. Wenn man da genug Punkte sammelt ist auch der Lappen weg.
Und nicht nur das. Wird man bspw zweimal in zwei Jahren so geblitzt, dass es Punkte gibt, wird die zweite Strafe auch teurer als normal.
Im Strafrecht sogar ähnlich. Ein Ersttäter kann noch eine milde Strafe bekommen. Jemand mit Vorstrafen wird härter bestraft.

Das Punktesystem finde ich an sich auch nicht so schlimm. Schlimm ist nur, das jede Kleinigkeit bestraft wird und es dafür auch noch Strafpunkte gibt.

Benutzeravatar
RedBull_Formula1
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6142
Registriert: 04.01.2010, 23:05
Wohnort: Deutschland

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitragvon RedBull_Formula1 » 13.06.2019, 15:50

Silberner Mercedes hat geschrieben:
pilimen hat geschrieben:Zumindest der Satz von Hamilton ist aus dem Zusammenhang gerissen worden XP


Eben. Und Vettel als Verursacher kann auch nicht gezählt werden.

Und was ist mit den restlichen aktiven und passiven Fahrern weltweit die sich noch nicht zu Wort gemeldet haben ? Ich rechne die mal zur schweigenden Mehrheit für die eine Strafe gerechtfertigt ist.


Die interessieren sich nicht mehr für die Formel Mercedes :lol:
"When you point your visionary bow towards a star and spread your wings to reach an unreachable height, thirsty for perfection and rebellious against mediocrity, you have within the mysterious spring of an ideal" - Jose Ingenieros

Benutzeravatar
Red Baron
Rookie
Rookie
Beiträge: 1780
Registriert: 02.08.2014, 19:11
Lieblingsfahrer: Ich selbst
Lieblingsteam: Formel 1
Wohnort: Mittelamerikanische Bananenrepublik

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitragvon Red Baron » 13.06.2019, 17:09

Martinho hat geschrieben:
Calculator hat geschrieben:Ich glaube bis heute noch fest daran, dass da mehr war als wir es je erfahren werden.

ich darf da natürlich nix unterstellen und will es auch nicht. aber eines ist fakt: WIR erfahren NICHT alles was da so vor sich geht.

Verstehe ich nicht:
Hast Du etwas erfahren dass Dir beweist, dass wir nicht alles erfahren :?:
Hmmm, kann ja auch nicht sein da Du Dich ja selbst auch zu der "wir-Gruppe" zählst.
Ach, was soll's, sind wohl nur meine mangelnden Deutschkenntnisse denn niemand hier im Forum würde wohl Aussagen tätigen die auf "alternative Fakten" beruhen. :mrgreen:

Ich vermute dass, genau wie in der Politik, Informationen entweder auf der "need-to-know-Basis" oder als "alternative Fakten" ans Publikum geleitet wird.

Letztere Option ist bei den Politikern sehr beliebt, besonders in der neueren Zeit.

Wie gesagt, meine Vermutung!

:popcorn:
The ultimate VER-Fan has orange hair and orange skin and not just during a race weekend but all the time :!:
Those signs of devotion can only be trumped by also painting his house orange :!:

Martinho
Nachwuchspilot
Beiträge: 322
Registriert: 16.03.2019, 14:03

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitragvon Martinho » 14.06.2019, 00:10

Dazu bedarf es keinen Beweis. Es ist ganz einfach so, dass wir nicht alles erfahren. Oder schreibt dir Wolff zum beispiel vor jedem Rennen welche Strategie Mercedes fährt? Ich kann dir auch nicht beweisen, dass die Reifen meines Autos rund und nicht dreieckig sind. Aber glaub mir, es ist so.

Benutzeravatar
Red Baron
Rookie
Rookie
Beiträge: 1780
Registriert: 02.08.2014, 19:11
Lieblingsfahrer: Ich selbst
Lieblingsteam: Formel 1
Wohnort: Mittelamerikanische Bananenrepublik

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitragvon Red Baron » 14.06.2019, 00:32

Martinho hat geschrieben:Dazu bedarf es keinen Beweis. Es ist ganz einfach so, dass wir nicht alles erfahren. Oder schreibt dir Wolff zum beispiel vor jedem Rennen welche Strategie Mercedes fährt? Ich kann dir auch nicht beweisen, dass die Reifen meines Autos rund und nicht dreieckig sind. Aber glaub mir, es ist so.

Die Veröffentlichung von Geschäfts-strategie/- geheimnis wird wohl niemand mit einem gesunden Verstand erwarten oder veröffentlichen
.
Die Farbe von Wolffs Unterhosen interessiert niemanden.

Bei dem Kreis handelt es sich um eine geometrische Figur in einer Ebene. bei der unendlich viele Punkte den gleichen Abstand zum sogenannten Mittelpunkt haben.

Hurra, ich hab's mir selbst bewiesen, aber ich habe Dir sowieso geglaubt.
The ultimate VER-Fan has orange hair and orange skin and not just during a race weekend but all the time :!:
Those signs of devotion can only be trumped by also painting his house orange :!:

Martinho
Nachwuchspilot
Beiträge: 322
Registriert: 16.03.2019, 14:03

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitragvon Martinho » 14.06.2019, 16:47

ja ich mein ja nur...ich kann dir nicht beweisen, dass "die" uns fans nicht alles erzählen. ich garantiere dir aber trotzdem, dass es so ist. unabhängig davon, ob die uns vorenthaltenen informationen nun relevant oder interessant sind oder nicht.


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: plastikschaufel und 21 Gäste