Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Benutzeravatar
Calculator
Nachwuchspilot
Beiträge: 284
Registriert: 24.03.2016, 13:06
Lieblingsfahrer: M.Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitragvon Calculator » 12.06.2019, 19:56

Martinho hat geschrieben:
Silberner Mercedes hat geschrieben:Ich war so darauf vorbereitet die Reifentests von 2013 zu kommentieren.


wer weiß was da noch alles war wovon wir gar nichts wissen.


Ich glaube bis heute noch fest daran, dass da mehr war als wir es je erfahren werden.

Denn plötzlich fuhr Mercedes Vorne mit und mit dem Beginn der Hybrid-Ära war Mercedes Meilenweit von allen entfernt.

Benutzeravatar
pilimen
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6515
Registriert: 19.10.2009, 05:38
Lieblingsfahrer: MSC, HAM, LEC

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitragvon pilimen » 12.06.2019, 20:01

EvNix hat geschrieben:Ob man jetzt zu Mercedes steht oder nicht dieses Wochenende war sicher nicht positiv trotz Rennsieg (PR-Technisch).

Ist das so? Ich glaube Hamilton hatte der Sieg in Bahrain weniger geschmeckt als der letzte, denn mit LEC hatte er sicherlich mehr mitleid, denn sein weg geworfener Rennsieg war nicht sein Verschulden.

Ich behaupte sogar, dass das Rennen aus PR Gründen sogar der Formel 1 gut tut, denn so wird noch viel heftiger über den Rennausgang berichtet als sonst. Außerdem merkt man sich solche Rennen viel eher als die ganzen üblichen.
Mercedes mit Hamilton als die glücklichen des tüchtigen und Ferrari als der schlechte Verlierer.

Martinho
Nachwuchspilot
Beiträge: 289
Registriert: 16.03.2019, 14:03

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitragvon Martinho » 12.06.2019, 20:06

Calculator hat geschrieben:
Ich glaube bis heute noch fest daran, dass da mehr war als wir es je erfahren werden.




ich darf da natürlich nix unterstellen und will es auch nicht. aber eines ist fakt: WIR erfahren NICHT alles was da so vor sich geht.

Benutzeravatar
pilimen
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6515
Registriert: 19.10.2009, 05:38
Lieblingsfahrer: MSC, HAM, LEC

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitragvon pilimen » 12.06.2019, 20:10

Martinho hat geschrieben:
Calculator hat geschrieben:
Ich glaube bis heute noch fest daran, dass da mehr war als wir es je erfahren werden.




ich darf da natürlich nix unterstellen und will es auch nicht. aber eines ist fakt: WIR erfahren NICHT alles was da so vor sich geht.

Ich habe da so eine Theorie: Die FiA ist von Mercedes' Bestechungsgeldern abhängig, weil sie sonst Ferrari die gesonderten Prämien nicht zahlen könnten :lilsmile:

Martinho
Nachwuchspilot
Beiträge: 289
Registriert: 16.03.2019, 14:03

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitragvon Martinho » 12.06.2019, 20:15

pilimen hat geschrieben:Ich habe da so eine Theorie: Die FiA ist von Mercedes' Bestechungsgeldern abhängig, weil sie sonst Ferrari die gesonderten Prämien nicht zahlen könnten :lilsmile:


ja hast recht.

Benutzeravatar
Silberner Mercedes
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5183
Registriert: 03.05.2011, 16:05

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitragvon Silberner Mercedes » 12.06.2019, 20:23

pilimen hat geschrieben:Ich habe da so eine Theorie: Die FiA ist von Mercedes' Bestechungsgeldern abhängig, weil sie sonst Ferrari die gesonderten Prämien nicht zahlen könnten :lilsmile:


:lol:

Ich krieg mich nicht mehr ein.

Ven0m
F1-Fan
Beiträge: 3
Registriert: 10.06.2019, 15:01

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitragvon Ven0m » 12.06.2019, 20:49

msf hat geschrieben:
Daresco hat geschrieben:Diese Überschrift liest man doch eigentlich nach jedem Rennen.



Die Frage ist doch: warum ist das so?
Kann es sein, dass die (mal wieder) völlig desaströs agierenden Gegner sich selbst und den eigenen Fans gegenüber keine andere Erklärung haben als die Vermutung, MAMG hab entweder:

• Mit gezinkten Karten (illegalen Teilen) gespielt
• Alle Offiziellen gekauft

Oder sei ganz einfach mit dem Belzebub im Bunde!

Und das Geklage wegen der Langeweile kann ich auch nicht mehr hören. Natürlich hat jeder Fan das Recht, mehr Spannung zu fordern. Aber wenn das eigene Team es mal wieder nicht vernünftig hinbekommt, kann doch Silber nichts dafür. Ich denke die Regeln sind für alle gleich und der Ermessensspielraum, der halt den Unterschied ausmachen kann ist überschaubar. Ich habe absolut keinen Plan, warum meine Ferraristi einfach nicht an die Silberpfeile herankommen...!


Hmm...
Da fällt mir nur das Regelwerk um die Änderung der Reifen ein. Mit weniger Lauffläche und die Rennen aus dem letzten Jahr, wo man diese bereits getestet hatte und ach sie mal einer an - gewonnen hat diese Rennen ja alle Mercedes. Und nun haben wir diese Reifen dauerhaft und siehe da, es gibt nur ein Team das sich momentan nicht beklagt über die Reifen.

Daher kann ich das so von dir nicht stehen lassen, dass die anderen Teams es nicht hinbekommen. Gäbe es diese Reifen nicht, wäre bereits die letzte Saison auch bis Abu Dhabi spannend geblieben.

Benutzeravatar
icke
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8657
Registriert: 24.10.2007, 14:09

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitragvon icke » 12.06.2019, 22:54

Also, die Teile sind legal, bis etwas illegales bewiesen ist. Manchmal dauern die Tests auf Illegalität länger, manchmal kürzer. Kam man nichts Verbotenes nachweisen, ist der Wagen legal. Das war er zu RBR-Hochzeiten, das ist er bei Mercedes. VTs sind hier nicht zielführend und waren es auch vor 8 Jahren nicht.
Solange wir es nicht schaffen, einen Apfel herzustellen, können wir noch viel von der Natur lernen.

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3125
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitragvon CrAzyPsyCho » 12.06.2019, 23:34

focuset hat geschrieben:Mercedes zittert sich in jedem zweiten Rennen zum Sieg / Podest. Oder täusch ich mich da. Langsam glaub ich diese Geschichten nicht mehr....

Vereinzelt mag es sicher auch bei Mercedes mal ein Problem geben. Vielleicht hatte man in Kananda wirklich Angst, dass die Zeit nicht reicht.
Aber wenn man halt jedes Rennen von irgendwelchen Problemen spricht und froh ist überhaupt ins Ziel gekommen zu sein, dann glaubt einem niemand mehr, wenn es mal wirklich eng war.

Stulle68
Kartfahrer
Beiträge: 224
Registriert: 19.09.2017, 20:48

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitragvon Stulle68 » 12.06.2019, 23:57

pilimen hat geschrieben:
EvNix hat geschrieben:Ob man jetzt zu Mercedes steht oder nicht dieses Wochenende war sicher nicht positiv trotz Rennsieg (PR-Technisch).

Ist das so? Ich glaube Hamilton hatte der Sieg in Bahrain weniger geschmeckt als der letzte, denn mit LEC hatte er sicherlich mehr mitleid, denn sein weg geworfener Rennsieg war nicht sein Verschulden.

Ich behaupte sogar, dass das Rennen aus PR Gründen sogar der Formel 1 gut tut, denn so wird noch viel heftiger über den Rennausgang berichtet als sonst. Außerdem merkt man sich solche Rennen viel eher als die ganzen üblichen.
Mercedes mit Hamilton als die glücklichen des tüchtigen und Ferrari als der schlechte Verlierer.


Ich würde das eher als Glücklichen Sieg für Hamilton und als unglücklichen 2.Platz für Ferrari sehen. Für mich ist es halt immer noch eine falsche Entscheidung eine Strafe für das Manöver zu geben.

Davon ab bin ich gespannt ob Ferrari wirklich Protest einlegt und wie die Begründung dann lautet, wobei ich einem Protest nur wenig Erfolgschancen einräume. Er würde vermutlich als nicht zulässig oder als Tatsachenentscheidung abgewiesen werden.

Dafür wird nun jede Entscheidung der Stewards in den nächsten Rennen sehr genau angeschaut werden.

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 28942
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitragvon evosenator » 13.06.2019, 00:06

Stulle68 hat geschrieben: Für mich ist es halt immer noch eine falsche Entscheidung eine Strafe für das Manöver zu geben.



Dann gehörst du zu den geschätzten 80% aller Leute, die das vermutlich ebenso sehen; inkl. mir



Bild

Benutzeravatar
pilimen
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6515
Registriert: 19.10.2009, 05:38
Lieblingsfahrer: MSC, HAM, LEC

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitragvon pilimen » 13.06.2019, 00:40

Zumindest der Satz von Hamilton ist aus dem Zusammenhang gerissen worden XP

Benutzeravatar
Silberner Mercedes
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5183
Registriert: 03.05.2011, 16:05

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitragvon Silberner Mercedes » 13.06.2019, 07:55

pilimen hat geschrieben:Zumindest der Satz von Hamilton ist aus dem Zusammenhang gerissen worden XP


Eben. Und Vettel als Verursacher kann auch nicht gezählt werden.

Und was ist mit den restlichen aktiven und passiven Fahrern weltweit die sich noch nicht zu Wort gemeldet haben ? Ich rechne die mal zur schweigenden Mehrheit für die eine Strafe gerechtfertigt ist.

Benutzeravatar
KIMI-ICEMAN
Rookie
Rookie
Beiträge: 1578
Registriert: 20.04.2009, 08:05
Lieblingsfahrer: VET, LEC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitragvon KIMI-ICEMAN » 13.06.2019, 08:48

Silberner Mercedes hat geschrieben:
pilimen hat geschrieben:Zumindest der Satz von Hamilton ist aus dem Zusammenhang gerissen worden XP


Eben. Und Vettel als Verursacher kann auch nicht gezählt werden.

Und was ist mit den restlichen aktiven und passiven Fahrern weltweit die sich noch nicht zu Wort gemeldet haben ? Ich rechne die mal zur schweigenden Mehrheit für die eine Strafe gerechtfertigt ist.


Da wir zwei uns ja so gut verstehen, rechne ich diese Fahrer zu der schweigenden Mehrheit, für die eine Strafe ebenfalls nicht gerechtfertigt war. :D
Mission Winnow

Benutzeravatar
BruderimHerrn
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6234
Registriert: 30.06.2011, 16:40
Lieblingsfahrer: W. Röhrl; The Stig; Kimi;
Lieblingsteam: JPS-Lotus; Tyrrell; Sauber

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitragvon BruderimHerrn » 13.06.2019, 08:54

Silberner Mercedes hat geschrieben:
Und was ist mit den restlichen aktiven und passiven Fahrern weltweit die sich noch nicht zu Wort gemeldet haben ? Ich rechne die mal zur schweigenden Mehrheit für die eine Strafe gerechtfertigt ist.


Das ist ja mal ne abenteuerliche Auslegung :lol: :lol: und total praktisch, muss ich mir merken.
Für Politiker auch sehr gut :thumbs_up: Die Nichtwähler rechnen wir mal zur schweigenden Mehrheit :rotate: XP :gonk:
Danke Legende ***


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Alonso7, bolfo, Forza_Ferrari, modernf1bodyguard, Silberner Mercedes, turbocharged und 25 Gäste