Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 26045
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitrag von reiskocher_gtr_specv » 12.06.2019, 16:36

Polyphony hat geschrieben:
Ferrarista1985 hat geschrieben:Dieser Artikel ist schlichtweg Mist.

Warum zittert Mercedes um den Sieg? Die Sache war doch klar? Was will man denn nun im Nachhinein korrigieren?

Ist doch alles gesagt, hauptsache einen tollen Bericht schreiben...
Nun man provoziert eben die üblichen Beiträge.

"Mercedes kommt sowieso mit allem durch"
"War doch klar, dass bei Mercedes nichts passiert"
"Mercedes zittert um jeden Sieg, mal wieder typisch, da war doch eh nichts"

Sind auch Klicks, vielleicht entsteht eine hitzige Diskussion... noch mehr Klicks $$$.
Diese Stimmungsmacheartikel tragen einen großen Teil zu den unsachlichen Beiträgen und Diskussionen hier im Forum bei. Das Ergebnis davon ist, dass User verwarnt und gesperrt werden und das Forum nach und nach mehr Mitglieder verliert. Entweder aufgrund Sperren, oder weil Stammuser gar nicht mehr in Diskussionen einsteigen und sich neue Bezugsquellen suchen.
So einfach ist es eben in diesem Fall nicht. Der AMS-Artikel, der das Geschehene schildert findet sich hier:
https://www.auto-motor-und-sport.de/for ... gp-kanada/

Und es ist eben nicht normal, dass man 3 Stunden lang herum eiert, unabhängig vom positiven Ausgang für Merc.

Das hat, zumindest bei AMS, mit click baiting nichts zu tun. Und der Artikel wird hier auch nicht "verbogen", wie es schon ab und an vorkam.

Soll man gar nicht mehr darüber schreiben? Was wäre dann die nächste Konsequenz? Ihr kommt sicher selbst drauf.
Bild

Benutzeravatar
Calvin
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4591
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Vettel, Hakkinen

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitrag von Calvin » 12.06.2019, 16:45

Yukky1986 hat geschrieben: Belgien 2008 Sieg ging an Massa
Ungarn 2011 Durchfahrtsstrafe nach Dreher in der Schikane und unsicher in den Verkehr zurück gefahren
Bahrain 2017 5 Sekunden wegen zu langsam in die Box fahren während des Safety Cars

Sonst hält sich Hamilton an die Regeln :)
Hast du Melbourne 2009 mit Absicht nicht erwähnt? Das war etwas ganz übles. Die Stewards angelogen und somit einfach Trulli angeschwärzt. Dass es damals nur zur einer Disqualifikation kam, wundert mich bis heute.
Honda - The dream of power

Benutzeravatar
Ferrarista1985
Simulatorfahrer
Beiträge: 622
Registriert: 18.03.2015, 20:13

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitrag von Ferrarista1985 » 12.06.2019, 16:56

Polyphony hat geschrieben:
Ferrarista1985 hat geschrieben:Dieser Artikel ist schlichtweg Mist.

Warum zittert Mercedes um den Sieg? Die Sache war doch klar? Was will man denn nun im Nachhinein korrigieren?

Ist doch alles gesagt, hauptsache einen tollen Bericht schreiben...
Nun man provoziert eben die üblichen Beiträge.

"Mercedes kommt sowieso mit allem durch"
"War doch klar, dass bei Mercedes nichts passiert"
"Mercedes zittert um jeden Sieg, mal wieder typisch, da war doch eh nichts"

Sind auch Klicks, vielleicht entsteht eine hitzige Diskussion... noch mehr Klicks $$$.
Diese Stimmungsmacheartikel tragen einen großen Teil zu den unsachlichen Beiträgen und Diskussionen hier im Forum bei. Das Ergebnis davon ist, dass User verwarnt und gesperrt werden und das Forum nach und nach mehr Mitglieder verliert. Entweder aufgrund Sperren, oder weil Stammuser gar nicht mehr in Diskussionen einsteigen und sich neue Bezugsquellen suchen.
Da hast du leider Recht. Deswegen schränke ich meine Aktivitäten auch schon sehr stark ein...

Benutzeravatar
Ferrarista1985
Simulatorfahrer
Beiträge: 622
Registriert: 18.03.2015, 20:13

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitrag von Ferrarista1985 » 12.06.2019, 16:58

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
Polyphony hat geschrieben:
Ferrarista1985 hat geschrieben:Dieser Artikel ist schlichtweg Mist.

Warum zittert Mercedes um den Sieg? Die Sache war doch klar? Was will man denn nun im Nachhinein korrigieren?

Ist doch alles gesagt, hauptsache einen tollen Bericht schreiben...
Nun man provoziert eben die üblichen Beiträge.

"Mercedes kommt sowieso mit allem durch"
"War doch klar, dass bei Mercedes nichts passiert"
"Mercedes zittert um jeden Sieg, mal wieder typisch, da war doch eh nichts"

Sind auch Klicks, vielleicht entsteht eine hitzige Diskussion... noch mehr Klicks $$$.
Diese Stimmungsmacheartikel tragen einen großen Teil zu den unsachlichen Beiträgen und Diskussionen hier im Forum bei. Das Ergebnis davon ist, dass User verwarnt und gesperrt werden und das Forum nach und nach mehr Mitglieder verliert. Entweder aufgrund Sperren, oder weil Stammuser gar nicht mehr in Diskussionen einsteigen und sich neue Bezugsquellen suchen.
So einfach ist es eben in diesem Fall nicht. Der AMS-Artikel, der das Geschehene schildert findet sich hier:
https://www.auto-motor-und-sport.de/for ... gp-kanada/

Und es ist eben nicht normal, dass man 3 Stunden lang herum eiert, unabhängig vom positiven Ausgang für Merc.

Das hat, zumindest bei AMS, mit click baiting nichts zu tun. Und der Artikel wird hier auch nicht "verbogen", wie es schon ab und an vorkam.

Soll man gar nicht mehr darüber schreiben? Was wäre dann die nächste Konsequenz? Ihr kommt sicher selbst drauf.
Was bringt es denn darüber zu schreiben? es gab eine 3 Stüdnige Untersuchung, die ergab, dass das System in ordnung ist. Das wurde doch schon zuvor diskutiert. Warum einen neuen Artikel darüber schreiben? Da hätte ich mir lieber gewünscht, dass man vielleicht über die technik schreibt.

Aber solange man Klicks generieren kann, soll das wohl willkommen sein...

Benutzeravatar
Red Baron
Rookie
Rookie
Beiträge: 1829
Registriert: 02.08.2014, 19:11
Lieblingsfahrer: Ich selbst
Lieblingsteam: Formel 1
Wohnort: Mittelamerikanische Bananenrepublik

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitrag von Red Baron » 12.06.2019, 17:06

-Highlander- hat geschrieben:
Martinho hat geschrieben:
Silberner Mercedes hat geschrieben:Ich war so darauf vorbereitet die Reifentests von 2013 zu kommentieren.
wer weiß was da noch alles war wovon wir gar nichts wissen.
Eben. Die FIA ist doch ein korrupter Haufen, hat man doch schon bei Bernie Ecclestone und dem Gribkowski / Bayern LB Skandal gesehen. Die lassen einem Konzern wie Mercedes doch alles durchgehen, Mercedes wird schon genug Geld Jahr für Jahr an ranghohe FIA Funktionäre überweisen. Wäre ja auch nicht das erste Mal dass es Korruption im Sport gibt, bei der FIFA im Fussball ist es auch so.
Bin ich der einzige Zuschauer beim F!-Zirkus und alle anderen sind aktiv in der FIA tätig und haben daher Insiderwissen.
Das ist die einzige Erklärung die ich habe, denn Unwahrheiten oder Spekulationen wird hier doch wohl niemand verbreiten.
The ultimate VER-Fan has orange hair and orange skin and not just during a race weekend but all the time :!:
Those signs of devotion can only be trumped by also painting his White House orange :!:

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 26045
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitrag von reiskocher_gtr_specv » 12.06.2019, 17:10

Ferrarista1985 hat geschrieben:Was bringt es denn darüber zu schreiben? es gab eine 3 Stüdnige Untersuchung, die ergab, dass das System in ordnung ist. Das wurde doch schon zuvor diskutiert. Warum einen neuen Artikel darüber schreiben? Da hätte ich mir lieber gewünscht, dass man vielleicht über die technik schreibt.

Aber solange man Klicks generieren kann, soll das wohl willkommen sein...
Das wurde hier bisher nicht in einem eigenen Artikel diskutiert und nur darauf kommt es an.

Tut man es nicht, dann stehen die entsprechenden Protagonisten vor der Tür bzgl.: "Warum bringt ihr denn nichts darüber"?

Es komplettiert das Bild, nicht mehr und nicht weniger. Es ist kein großer Aufreger, eine interessante Randnotiz aber allemal.
Bild

Staind
Rookie
Rookie
Beiträge: 1119
Registriert: 27.08.2011, 23:11

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitrag von Staind » 12.06.2019, 17:23

Viel zu viele Regeln :puke: .

Hubraum-Maximum festlegen,
Crashtests-Minimum vorgeben, (bzw. Sicherheit des Fahrzeuges im Allgemeinen)
Fahrzeugbeherrschung/Fahrtauglichkeit des Piloten gewährleisten.
Fertig.

Ob die nun 1,6 lit-Turbo fahren, 5 lit.-V8 Sauger, vier Räder, sechs Räder, Klimaanlage, Stereoanlage oder abblendende Rückspiegel ist bumms. Das schnellste Prinzip setzt sich durch.

Dass es die Möglichkeit gibt wegen Hydraulik disqualifiziert zu werden ist schon fast abartig.

Mehr Rennsport. Mehr Herzblut. Weniger Vernunft. Weniger Verbote.

Benutzeravatar
pilimen
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6643
Registriert: 19.10.2009, 05:38
Lieblingsfahrer: MSC, HAM, VES, LEC

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitrag von pilimen » 12.06.2019, 17:57

Staind hat geschrieben:Viel zu viele Regeln :puke: .

Hubraum-Maximum festlegen,
Crashtests-Minimum vorgeben, (bzw. Sicherheit des Fahrzeuges im Allgemeinen)
Fahrzeugbeherrschung/Fahrtauglichkeit des Piloten gewährleisten.
Fertig.

Ob die nun 1,6 lit-Turbo fahren, 5 lit.-V8 Sauger, vier Räder, sechs Räder, Klimaanlage, Stereoanlage oder abblendende Rückspiegel ist bumms. Das schnellste Prinzip setzt sich durch.

Dass es die Möglichkeit gibt wegen Hydraulik disqualifiziert zu werden ist schon fast abartig.

Mehr Rennsport. Mehr Herzblut. Weniger Vernunft. Weniger Verbote.
Das wäre für ein Experiment sicherlich ganz witzig, aber nach einer gewissen Zeit würden sich wohl die Autos wieder angleichen.

Stulle68
Nachwuchspilot
Beiträge: 306
Registriert: 19.09.2017, 20:48

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitrag von Stulle68 » 12.06.2019, 18:04

Silberner Mercedes hat geschrieben:
Yukky1986 hat geschrieben:
Silberner Mercedes hat geschrieben:
Warum auch ? Sie halten sich ja an die Regeln. 8)
Belgien 2008 Sieg ging an Massa
Ungarn 2011 Durchfahrtsstrafe nach Dreher in der Schikane und unsicher in den Verkehr zurück gefahren
Bahrain 2017 5 Sekunden wegen zu langsam in die Box fahren während des Safety Cars

Sonst hält sich Hamilton an die Regeln :)
Echt ? Das ist alles ? Das geht ja direkt noch. 3 Verfehlungen in 12 Jahren sind ja quasi schon Mustergültig. :D

Und nix zu Mercedes ? Wie gemein. Ich war so darauf vorbereitet die Reifentests von 2013 zu kommentieren. :lol:
Naja, das werden nur die sein, die bestraft wurden. :winky: So als Alibi oder um auch mal Beispiele zu haben um zu zeigen die dürfen doch nicht alles... :blaugh:

frost

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitrag von frost » 12.06.2019, 18:19

Mercedes zittert vor dem Rennen, während des Rennens, nach dem Rennen. Eine einzige Zitterpartie. Entsprechend knapp ist die WM.
Silberner Mercedes hat geschrieben:20 Jahre Mercedes Dominanz ? Das pack ich locker.
Ist das Ironie oder geht dir der Sport am Arsch vorbei? Eine solche Dominanz mag technisch faszinieren, aber sportlich?

Benutzeravatar
EvNix
Nachwuchspilot
Beiträge: 287
Registriert: 17.08.2018, 03:42
Lieblingsfahrer: BEL, MSC, VET, NOR, RIC
Lieblingsteam: McLaren, Ferrari, Red Bull

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitrag von EvNix » 12.06.2019, 18:49

Ob man jetzt zu Mercedes steht oder nicht dieses Wochenende war sicher nicht positiv trotz Rennsieg (PR-Technisch).

Benutzeravatar
ScuderiaFerrari#1929
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 7708
Registriert: 12.02.2010, 15:31
Lieblingsfahrer: Charles Leclerc
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Bayern

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitrag von ScuderiaFerrari#1929 » 12.06.2019, 18:49

Ja.. man gewinnt jedes Rennen.. egal wie, aber man Zittert. Vielleicht solle man die Heizdecken mal übern Kopf ziehen.. ?
"Ich habe keine Glaskugel. Ich habe zwei andere Kugeln, aber die sagen mir nicht so viel..."

-Sebastian Vettel

Bild

Benutzeravatar
EvNix
Nachwuchspilot
Beiträge: 287
Registriert: 17.08.2018, 03:42
Lieblingsfahrer: BEL, MSC, VET, NOR, RIC
Lieblingsteam: McLaren, Ferrari, Red Bull

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitrag von EvNix » 12.06.2019, 18:52

Staind hat geschrieben:Viel zu viele Regeln :puke: .

Hubraum-Maximum festlegen,
Crashtests-Minimum vorgeben, (bzw. Sicherheit des Fahrzeuges im Allgemeinen)
Fahrzeugbeherrschung/Fahrtauglichkeit des Piloten gewährleisten.
Fertig.

Ob die nun 1,6 lit-Turbo fahren, 5 lit.-V8 Sauger, vier Räder, sechs Räder, Klimaanlage, Stereoanlage oder abblendende Rückspiegel ist bumms. Das schnellste Prinzip setzt sich durch.

Dass es die Möglichkeit gibt wegen Hydraulik disqualifiziert zu werden ist schon fast abartig.

Mehr Rennsport. Mehr Herzblut. Weniger Vernunft. Weniger Verbote.
Dafür wäre ich auch und auch die Ingeneure denke ich ein Adrian Newey beschwert sich ja auch öfters das es zu wenig Freiheiten gibt. Nur grob festschreiben mit Größe Sicherheit usw. :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:

Martinho
Nachwuchspilot
Beiträge: 359
Registriert: 16.03.2019, 14:03

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitrag von Martinho » 12.06.2019, 19:46

Agasthia hat geschrieben:Ich bleibe dabei: Mercedes setzt sein vernetztes Fahrwerk aus 2016/2017 wieder ein.
Bist du Klassikfan?

Martinho
Nachwuchspilot
Beiträge: 359
Registriert: 16.03.2019, 14:03

Re: Legalität der Hydraulik im Fokus: Mercedes zitterte um Kanada-Sieg

Beitrag von Martinho » 12.06.2019, 19:51

Red Baron hat geschrieben:Unwahrheiten oder Spekulationen wird hier doch wohl niemand verbreiten.
nein. um gottes willen. wie kommst du denn darauf, dass hier unwahrheiten verbreitet werden? der faire sportsmann wolff macht das ja auch nicht. also haben wir hier im forum auch keinen grund dazu.

Antworten