Trotz Buhrufen: Lewis Hamilton verzeiht Fans in Kanada

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Antworten
Martinho
Nachwuchspilot
Beiträge: 355
Registriert: 16.03.2019, 14:03

Re: Trotz Buhrufen: Lewis Hamilton verzeiht Fans in Kanada

Beitrag von Martinho » 11.06.2019, 19:40

Staind hat geschrieben:Mein Mitleid hält sich in Grenzen, angesichts dessen, dass er sofort am Funk seiner Crew "unsicheres Fahres" von Vettel meldete.
wegen dieser petzerei wie im kindergarten gehört er in der tat ausgebuht. wobei vettel da auch nicht besser ist.

Benutzeravatar
Lichtrot
Rookie
Rookie
Beiträge: 1334
Registriert: 27.04.2015, 22:46

Re: Trotz Buhrufen: Lewis Hamilton verzeiht Fans in Kanada

Beitrag von Lichtrot » 11.06.2019, 19:49

Martinho hat geschrieben:
Staind hat geschrieben:Mein Mitleid hält sich in Grenzen, angesichts dessen, dass er sofort am Funk seiner Crew "unsicheres Fahres" von Vettel meldete.
wegen dieser petzerei wie im kindergarten gehört er in der tat ausgebuht. wobei vettel da auch nicht besser ist.
JEDER Fahrer ist so. GRO ist dabei jedoch der Anführer. :lol:

Benutzeravatar
Hoto
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9685
Registriert: 30.10.2009, 11:35
Lieblingsfahrer: Hülk Ver Lec Ric Ham Kimi

Re: Trotz Buhrufen: Lewis Hamilton verzeiht Fans in Kanada

Beitrag von Hoto » 11.06.2019, 20:21

Das tut doch jeder Fahrer, wir kriegen ja nur einen Teil des Boxenfunks mit.
evosenator hat geschrieben:
CrAzyPsyCho hat geschrieben:
Staind hat geschrieben:Sportlich und fair war das Verhalten der "Fans" vor Ort aber in keinster weise.
Das Buhen bezog sich auf die Entscheidung der Stewards.
:thumbs_up:

Lehn mich mal aussem Fenster und behaupte, dass 80% aller Zuschauer und Experten diese Strafe nicht verstanden haben.
Die restlichen 20% sind vermutlich Hamilton- und MercedesFans bzw. Ferrari- und Vettelhater
Ähm, nö, ich hätte Vettel den Sieg eigentlich gegönnt. Aber man konnte schon deutlich sehen, dass Hamilton schneller war und sollte bei einem F1 Rennen am Ende nicht der schnellste gewinnen?

Aber ich freue mich eigentlich immer mehr über den Sieg eines Fahrers, der nicht ständig ganz oben steht. Von daher hätte ich es Vettel nach der langsam Durststrecke durchaus gegönnt, aber Regeln sind Regeln.

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3332
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Trotz Buhrufen: Lewis Hamilton verzeiht Fans in Kanada

Beitrag von CrAzyPsyCho » 11.06.2019, 20:28

Ähm, nö, ich hätte Vettel den Sieg eigentlich gegönnt. Aber man konnte schon deutlich sehen, dass Hamilton schneller war und sollte bei einem F1 Rennen am Ende nicht der schnellste gewinnen?
Schneller zu sein reicht halt nicht immer, man muss auch vorbeikommen. Das ist Hamilton nicht gelungen.
Oder willst du etwa, dass blaue Flaggen geschwungen werden, wenn der Hintere schneller ist?

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29946
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Trotz Buhrufen: Lewis Hamilton verzeiht Fans in Kanada

Beitrag von evosenator » 11.06.2019, 20:45

Hoto hat geschrieben: Ähm, nö, ich hätte Vettel den Sieg eigentlich gegönnt. Aber man konnte schon deutlich sehen, dass Hamilton schneller war und sollte bei einem F1 Rennen am Ende nicht der schnellste gewinnen?

Aber ich freue mich eigentlich immer mehr über den Sieg eines Fahrers, der nicht ständig ganz oben steht. Von daher hätte ich es Vettel nach der langsam Durststrecke durchaus gegönnt, aber Regeln sind Regeln.


Da hast Du selbstverständlich nicht unrecht, aber dann hätte man sie eben hier auch anwenden müssen.

https://www.youtube.com/watch?v=BGzDkb3UW0w

Wie du siehst, hat die FIA Spielraum. Wie Du auch richtig sagst, Vettel hätte man den Sieg gegönnt. Ich finde, man hätte ein Auge zudrücken können dem Sport zuliebe sogar zudrücken müssen.

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3332
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Trotz Buhrufen: Lewis Hamilton verzeiht Fans in Kanada

Beitrag von CrAzyPsyCho » 11.06.2019, 20:54

Ich finde, man hätte ein Auge zudrücken können dem Sport zuliebe sogar zudrücken müssen.
Ich finde es war gar nicht nötig ein Auge zuzudrücken. Denn ich sehe nichts unsicheres oder gefährliches an der Situation.

Benutzeravatar
FU Racing Team
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3201
Registriert: 04.05.2015, 13:06
Lieblingsfahrer: HAM, MSC, RIC, HULK
Lieblingsteam: BMW Sauber, Mercedes, McLaren

Re: Trotz Buhrufen: Lewis Hamilton verzeiht Fans in Kanada

Beitrag von FU Racing Team » 11.06.2019, 20:56

CompraF1 hat geschrieben:
marsal79 hat geschrieben:.ooooh jetzt können die ganzen fans sicher wieder ruhig schlafen
:lilsmile: Schön für die Fans in Kanada. Es sind ja (laut Lewis Hamilton) auch die besten Fans auf der Welt.
Neben denen aus Australien, Bahrain, China, Spanien, Monaco, Frankreich, Italien, Deutschland, England, Abu Dhabi, Aserbaidschan, Russland, USA, Mexiko, Brasilien, Japan, Ungarn, Österreich und Belgien.

:thumbs_up: :lol:
"Okay Lewis, it`s Hammertime!" :domokun:

Benutzeravatar
CanadaGP
Testfahrer
Beiträge: 849
Registriert: 25.06.2017, 17:50
Lieblingsfahrer: Vettel

Re: Trotz Buhrufen: Lewis Hamilton verzeiht Fans in Kanada

Beitrag von CanadaGP » 11.06.2019, 20:59

Hoto hat geschrieben: Ähm, nö, ich hätte Vettel den Sieg eigentlich gegönnt. Aber man konnte schon deutlich sehen, dass Hamilton schneller war und sollte bei einem F1 Rennen am Ende nicht der schnellste gewinnen?

Aber ich freue mich eigentlich immer mehr über den Sieg eines Fahrers, der nicht ständig ganz oben steht. Von daher hätte ich es Vettel nach der langsam Durststrecke durchaus gegönnt, aber Regeln sind Regeln.
Es soll derjenige gewinnen, der es schafft am Ende als Erster die Ziellinie zu überfahren. Das hat Hamilton bis zur Bekanntgabe der Strafe (danach lasse ich nicht in die Bewertung einfließen, weil er ja nur innerhalb der 5s bleiben musste) trotz eines schnelleren Tempos nicht geschafft.

Staind
Rookie
Rookie
Beiträge: 1119
Registriert: 27.08.2011, 23:11

Re: Trotz Buhrufen: Lewis Hamilton verzeiht Fans in Kanada

Beitrag von Staind » 11.06.2019, 22:33

CrAzyPsyCho hat geschrieben:
Staind hat geschrieben:Sportlich und fair war das Verhalten der "Fans" vor Ort aber in keinster weise.
Das Buhen bezog sich auf die Entscheidung der Stewards. Und diese Entscheidung war eben äußerst unsportlich.
Darum war das Buhen durchaus gerechtfertigt und angemessen.
Denn die Anwesenden haben ja viel Geld für das Rennen bezahlt und mussten dann solch eine Farce erleben.

Man kann nur hoffen, das LM schnell (noch vor dem kommendem Rennen) reagiert und zukünftig dafür sorgt, dass Racing nicht mehr bestraft wird.
Aber ich denke von denen wird nicht mal ein Statement kommen.
Als Außenstehender habe ich die Geste der Fans schon verstanden, halte sie aber für nicht angemessen.

Der Mann ganz oben auf dem Podium muss dieses Verhalten zwangsläufig mit sich selbst in Verbindung bringen. Und wenn er es leugnet passiert es im Unterbewusstsein. Hamilton bezieht gerne viele Ereignisse auf sich. Selbst wenn es regnet hat Gott ihm geholfen :wave: .

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29946
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Trotz Buhrufen: Lewis Hamilton verzeiht Fans in Kanada

Beitrag von evosenator » 11.06.2019, 22:47

Staind hat geschrieben: Hamilton bezieht gerne viele Ereignisse auf sich. Selbst wenn es regnet hat Gott ihm geholfen :wave: .

:lol: :thumbs_up: wie geil ist dass denn

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3332
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Trotz Buhrufen: Lewis Hamilton verzeiht Fans in Kanada

Beitrag von CrAzyPsyCho » 11.06.2019, 22:50

Staind hat geschrieben:
CrAzyPsyCho hat geschrieben:
Staind hat geschrieben:Sportlich und fair war das Verhalten der "Fans" vor Ort aber in keinster weise.
Das Buhen bezog sich auf die Entscheidung der Stewards. Und diese Entscheidung war eben äußerst unsportlich.
Darum war das Buhen durchaus gerechtfertigt und angemessen.
Denn die Anwesenden haben ja viel Geld für das Rennen bezahlt und mussten dann solch eine Farce erleben.

Man kann nur hoffen, das LM schnell (noch vor dem kommendem Rennen) reagiert und zukünftig dafür sorgt, dass Racing nicht mehr bestraft wird.
Aber ich denke von denen wird nicht mal ein Statement kommen.
Als Außenstehender habe ich die Geste der Fans schon verstanden, halte sie aber für nicht angemessen.

Der Mann ganz oben auf dem Podium muss dieses Verhalten zwangsläufig mit sich selbst in Verbindung bringen. Und wenn er es leugnet passiert es im Unterbewusstsein. Hamilton bezieht gerne viele Ereignisse auf sich. Selbst wenn es regnet hat Gott ihm geholfen :wave: .
Wenn ein Fahrer aber die Umstände zu den Buhrufen erkennen kann, obwohl diese so eindeutig sind, ist er aber irgendwo auch selbst Schuld.
Wie sollen die Fans denn sonst ihren Unmut ausdrücken?

Staind
Rookie
Rookie
Beiträge: 1119
Registriert: 27.08.2011, 23:11

Re: Trotz Buhrufen: Lewis Hamilton verzeiht Fans in Kanada

Beitrag von Staind » 11.06.2019, 22:54

CrAzyPsyCho hat geschrieben:
Staind hat geschrieben:
CrAzyPsyCho hat geschrieben: Das Buhen bezog sich auf die Entscheidung der Stewards. Und diese Entscheidung war eben äußerst unsportlich.
Darum war das Buhen durchaus gerechtfertigt und angemessen.
Denn die Anwesenden haben ja viel Geld für das Rennen bezahlt und mussten dann solch eine Farce erleben.

Man kann nur hoffen, das LM schnell (noch vor dem kommendem Rennen) reagiert und zukünftig dafür sorgt, dass Racing nicht mehr bestraft wird.
Aber ich denke von denen wird nicht mal ein Statement kommen.
Als Außenstehender habe ich die Geste der Fans schon verstanden, halte sie aber für nicht angemessen.

Der Mann ganz oben auf dem Podium muss dieses Verhalten zwangsläufig mit sich selbst in Verbindung bringen. Und wenn er es leugnet passiert es im Unterbewusstsein. Hamilton bezieht gerne viele Ereignisse auf sich. Selbst wenn es regnet hat Gott ihm geholfen :wave: .
Wenn ein Fahrer aber die Umstände zu den Buhrufen erkennen kann, obwohl diese so eindeutig sind, ist er aber irgendwo auch selbst Schuld.
Wie sollen die Fans denn sonst ihren Unmut ausdrücken?
Schweigen ist eine ziemlich gute Bestrafung...

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3332
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Trotz Buhrufen: Lewis Hamilton verzeiht Fans in Kanada

Beitrag von CrAzyPsyCho » 11.06.2019, 23:21

Staind hat geschrieben:
CrAzyPsyCho hat geschrieben:
Staind hat geschrieben:
Als Außenstehender habe ich die Geste der Fans schon verstanden, halte sie aber für nicht angemessen.

Der Mann ganz oben auf dem Podium muss dieses Verhalten zwangsläufig mit sich selbst in Verbindung bringen. Und wenn er es leugnet passiert es im Unterbewusstsein. Hamilton bezieht gerne viele Ereignisse auf sich. Selbst wenn es regnet hat Gott ihm geholfen :wave: .
Wenn ein Fahrer aber die Umstände zu den Buhrufen erkennen kann, obwohl diese so eindeutig sind, ist er aber irgendwo auch selbst Schuld.
Wie sollen die Fans denn sonst ihren Unmut ausdrücken?
Schweigen ist eine ziemlich gute Bestrafung...
Würde aber niemand der Verantwortlichen als Unzufriedenheit erkennen. Buhrufe sind da ziemlich eindeutig.

Benutzeravatar
Number2
Nachwuchspilot
Beiträge: 317
Registriert: 12.12.2017, 11:18
Lieblingsfahrer: Webber, Ricciardo, Alonso

Re: Trotz Buhrufen: Lewis Hamilton verzeiht Fans in Kanada

Beitrag von Number2 » 11.06.2019, 23:29

Da gab es bestimmt auch ein paar, die Lewis ausgebuht haben, wie er nach Bekanntwerden der Strafe in ungeliebter Rosberg-Manier den Platz hinter Vettel verwaltet hat, anstatt ihn endlich mal zu überholen :lol:

Benutzeravatar
icke
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8741
Registriert: 24.10.2007, 14:09

Re: Trotz Buhrufen: Lewis Hamilton verzeiht Fans in Kanada

Beitrag von icke » 12.06.2019, 00:00

Red Baron hat geschrieben:
Lichtrot hat geschrieben:
Red Baron hat geschrieben: Das Gleiche hätte ich gerne wenn ein fiktiver Richter meinen fiktiven Sohn wegen einer fiktiven Tat, die per Gesetz bestraft werden muss, mit der vorgeschriebenen Strafe belegt.

Man könnte aber auch z.B. Diebstahl/Mord/Betrug als nicht nicht strafbar erklären.
Damit wären die Richter vor Tomaten sicher. :rotate:

Und wieder ein typischer "ich vergleiche schwere Delikte mit einem Autorennen"-Kommentar. :lol:
Anscheinend nicht klar genug um dir den Sinn von Regeln/Gesetzen und den damit verbundenen Strafen, klar zu machen.
Dabei spielt es keine Rolle auf welches Gebiet sich die Regeln/Gesetze beziehen.
Aber ist ja egal.
Man versteht es halt nicht (oder will es nicht).
Ich habe jetzt Deine Kommentare zu Monaco 2016 nicht mehr.im Kopf, jedoch, die in Deinen Augen stattgefundene Fehlentscheidung, genauer das Fehlurteil muss dich seinerzeit stark getroffen haben, richtig?
Solange wir es nicht schaffen, einen Apfel herzustellen, können wir noch viel von der Natur lernen.

Antworten