Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Benutzeravatar
JPM_F1
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4082
Registriert: 20.11.2013, 11:05

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitragvon JPM_F1 » 11.06.2019, 14:17

jetzt ist sowieso rumheulen angesagt, damit man beim nächsten vorfall nen bonus hat...nix neues.

Benutzeravatar
Ferrarista1985
Simulatorfahrer
Beiträge: 529
Registriert: 18.03.2015, 20:13

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitragvon Ferrarista1985 » 11.06.2019, 14:45

Das Niveau, die Kommentare in diesem Forum, speziell in diesem Threat sind schon riesengroßer MIst.
Jeder redet hier von Kindergarten usw.

An Stichelei und an kindischen Kommentaren fehlt es diesem threat nicht. Kann man denn hier eine sachliche Diskussion überhaupt noch führen?

Benutzeravatar
JPM_F1
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4082
Registriert: 20.11.2013, 11:05

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitragvon JPM_F1 » 11.06.2019, 15:54

Gerer-Bub hat geschrieben:Man kann ja sagen was man will zu dem Vorfall. Aber was das für eine Publicity für den Sport mit sich bringt ist echt unglaublich.
Viele sagen das hat dem Sport geschadet. Ich behaupte fast das Gegenteil.

jetzt noch die entscheidung umkehren, dann wirds erst recht lustig :mrgreen:

Benutzeravatar
NR6-KeepFightingMSC
Rookie
Rookie
Beiträge: 1068
Registriert: 05.04.2014, 20:53
Lieblingsfahrer: ROS/MSC/HUL/NOR/VER
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Bayern

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitragvon NR6-KeepFightingMSC » 11.06.2019, 15:58

KIMI-ICEMAN hat geschrieben:
Er jammert einfach immer weiter und fokussiert sich nicht auf das verdammte Fahren und hat nicht versucht, diese fünf Sekunden rauszufahren, als er bereits bei 3,3 Sekunden Vorsprung stand. Verdammt!", wettert Rosberg und ergänzt: "Fokussiere dich einfach und krieg diese Runden richtig hin, dann hast du eine Chance, dieses Ding immer noch zu gewinnen.


Selbst der blinde Rosberg sollte doch erkannt haben, dass es nicht möglich war, diese 5 Sekunden rauszufahren. Außerdem wo hatte Vettel bitte 3,3 Sekunden Vorsprung nach dem incident?

Der Rosberg geht mir nur noch auf die Eier, ebenso wie der untalentierte Ralf Schumacher mit seinem Gefasel. Sollen beide nach Hause gehen mit ihrem Unverständnis für Emotionen. Denn das ist mehr als peinlich. RSC kann bei Sky gerne ersetzt werden. Ich hab die Vettel Aktionen nach Rennende richtig abgefeiert. Aber die hohe Anzahl Kritiker zeigt, wie engstirnig die Welt doch ist.

Der einzig wahre Kanada Sieger ist nunmal Ferrari. Ich ärgere mich echt zutiefst, dass ich für dieses Jahr Hockenheim Karten habe. Was da derzeit abläuft, ist Gift für den Sport und m.M. nach auch keinen Cent wert.


Vettel hatte zu dem Zeitpunkt 3 Sekunden Vorsprung, weil sich Hamilton mal wieder verbremst hat in der Haarnadel. Außerdem hat Rosberg selbst gesagt, dass es vermutlich nicht möglich war, die 5 Sekunden rauszufahren, aber man kann es ja wenigstens mit dem vollen Fokus versuchen, denn nur mal nebenbei, dieser mangelnde Fokus hat ihm beinahe den zweiten Platz gekostet, soviel mal dazu.

Und wenn dir Rosbergs Meinung auf die Nerven geht, einfach seine Videos nicht anschauen und die Berichte hier über Rosbergs Meinung nicht anklicken, ist eigentlich gar nicht so schwer.
KeepFightingSchumi!! NR6 - 2016 World Champion

Benutzeravatar
vettel-fan2011
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2563
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: VET, LEC, ..
Lieblingsteam: Seb's Team..

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitragvon vettel-fan2011 » 11.06.2019, 16:10

KIMI-ICEMAN hat geschrieben:
Er jammert einfach immer weiter und fokussiert sich nicht auf das verdammte Fahren und hat nicht versucht, diese fünf Sekunden rauszufahren, als er bereits bei 3,3 Sekunden Vorsprung stand. Verdammt!", wettert Rosberg und ergänzt: "Fokussiere dich einfach und krieg diese Runden richtig hin, dann hast du eine Chance, dieses Ding immer noch zu gewinnen.


Selbst der blinde Rosberg sollte doch erkannt haben, dass es nicht möglich war, diese 5 Sekunden rauszufahren. Außerdem wo hatte Vettel bitte 3,3 Sekunden Vorsprung nach dem incident?

Der Rosberg geht mir nur noch auf die Eier, ebenso wie der untalentierte Ralf Schumacher mit seinem Gefasel. Sollen beide nach Hause gehen mit ihrem Unverständnis für Emotionen. Denn das ist mehr als peinlich. RSC kann bei Sky gerne ersetzt werden. Ich hab die Vettel Aktionen nach Rennende richtig abgefeiert. Aber die hohe Anzahl Kritiker zeigt, wie engstirnig die Welt doch ist.

Der einzig wahre Kanada Sieger ist nunmal Ferrari. Ich ärgere mich echt zutiefst, dass ich für dieses Jahr Hockenheim Karten habe. Was da derzeit abläuft, ist Gift für den Sport und m.M. nach auch keinen Cent wert.


:thumbs_up:
Bild
Bild

Benutzeravatar
vettel-fan2011
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2563
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: VET, LEC, ..
Lieblingsteam: Seb's Team..

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitragvon vettel-fan2011 » 11.06.2019, 16:11

Ferrari Fan 33 hat geschrieben:Cool. :thumbs_up:
Es ist aber noch nicht aller Tage Abend. Mit so einer Berufung ist die Chance zwar nicht groß, aber es gibt eine, um den eigentlichen Sieg zurückzubekommen.


Wie lange dauert sowas in der F1 denn? Also bis sowas "verhandelt" wird.
Bild
Bild

Sportsmann
Rookie
Rookie
Beiträge: 1389
Registriert: 28.11.2016, 00:12
Lieblingsfahrer: Einige
Lieblingsteam: Einige

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitragvon Sportsmann » 11.06.2019, 16:12

Silberner Mercedes hat geschrieben:Man würde es nicht glauben wenn es nicht Schwarz auf Weiß dastehen würde. Ferrari hisst eine Fahne für den Kanada-Sieg. :facepalm:

Das ist so ziemlich das erbärmlichste was ich in der letzten Zeit vom Rennsport gelesen habe.

Mir ist klar das jetzt viele Ferrari Fans zornig auf mich sind. Aber Leute, das ist in meinen Augen sowas von kindisch das mir nur noch die Worte fehlen. Wem haben sie damit was bewiesen ? Hat dieser Rennstall es wirklich, wirklich so nötig ? :shock:

Die sollen lieber mal richtig den Finger im Arsch rumgehen lassen und ein Granatenauto bauen als sich mit einer blöden Fahne zu beschäftigen. Jetzt wundert mich auch nicht wieso Vettel wie ein verzogener Bengel aufgetreten ist.

Und mit solchen Spielchen wollen die Mercedes vom Olymp stossen. Das wird in 10 Jahren noch nix. :facepalm:

Große Bitte an die FIA: Gebt Ferrari bitte ganz schnell den Sieg in Kanada. Die fangen sonst womöglich an im kollektiv mit ihren Fans in allertiefste Depressionen zu verfallen. Das muß zwingend verhindert werden.


Das liest sich für mich wie das Gejammer eines ganz schlechten Gewinners :wink: Symbolik hat im Leben von Menschen schon immer eine Relevanz gehabt. Und wenn du darüber nachdenkst was wichtiger für die Motivation ist, das was von aussen in den Medien erzählt wird, z.B. deine /meine Meinung, oder das was Ferrari-intern passiert, dann wirst du sicher zum gleichen Schluss kommen, wie ich. Nämlich dass es durchaus positiv sein kann für die Motivation eine klare Aussage für alle zu machen. Nach dem Motto: Liebe Ferrarimitarbeiter, schaut auf die Flagge, eure Arbeit hat etwas bewirkt, denkt immer dran und gebt auch weiter Vollgas, damit die Flagge nicht allein hängen bleibt.
Für mich ist das jetzt weder unnötig, kindisch, noch etwas besonders tolles. Aber ganz neutral kann ich es als Akt der Symbolik beurteilen und wie gesagt, Symbolik hat durchaus Auswirkungen. Wenn Ferrari sich im Frust verliert, über den gestohlenen Sieg und sich aufgeben ("wir können ja machen was wir wollen, hilft es nichts") dann ist die Aktion kontraproduktiv. Wenn sie hingegen motiviert, dann ist die Aktion sinnvoll; "sinnvoll" für das Team, nicht für Fans, Medien, Moralapostel oder Konkurrenten.

Im übrigen glaube ich, dass der Ferrari durchaus ein Granatenauto ist. Das solltest du aus deinen eigenen Kommentaren auch herausziehen können. Letztens schriebst du noch, die Mercedeserfolge wären durchaus auch auf Glück zurückzuführen. In Bahrrain hätte Ferrari (und VET) mehr draus machen müssen, in Baku auch. Wäre das passiert, sähe die Welt deutlich freundlicher aus.
Es müssen vermutlich nur einige Details verändert werden, damit das mit den Reifen auch hinhaut. Sollte Ferrari in Silverstone und Spa konkurrenzfähig sein, (viele schnelle Kurven und Geraden) sehe ich durchaus das Zeug zu weiteren Siegen. Japan, Österreich, Italien, wären durchaus noch Orte wo es klappen könnte. 8 Siege, wenn alle genannten Strecken -inklusive Kanada - zum Sieg geführt hätten oder führen würden, sind zwar nicht ideal bei 21 Rennen, aber zumindest nicht schlecht.
Bild

Benutzeravatar
Silberner Mercedes
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5197
Registriert: 03.05.2011, 16:05

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitragvon Silberner Mercedes » 11.06.2019, 16:45

Sportsmann hat geschrieben:Nach dem Motto: Liebe Ferrarimitarbeiter, schaut auf die Flagge, eure Arbeit hat etwas bewirkt, denkt immer dran und gebt auch weiter Vollgas, damit die Flagge nicht allein hängen bleibt.


Echt jetzt ? Eine Fahne als Motivationsträger für das Team ? Für Ferrari ? Einem Fahrzeughersteller und Rennstall der seit Beginn der F1 immer dabei war ? Der immer geliefert hat ? Der mal gute und mal schlechte Saisons hatte aber immer am Start war ? Der wie kein zweites Team für die meisten Fans ein Mythos im Rennsport darstellt ?
Ein Rennstall mit den meisten Fans weltweit ? Gigantische Einahmen und in Maranello ein Werk das seinesgleichen auf der Welt sucht ? Der in jedem halbwegs gut sortierten privaten Fuhrpark mit mindestens einem Auto vertreten ist ?
Und da muß eine Fahne gehisst werden damit die Motivation und Ehre der Mitarbeiter poliert wird ?
Ich nehm das so zur Kenntnis. 8)

Benutzeravatar
EvNix
Kartfahrer
Beiträge: 149
Registriert: 17.08.2018, 03:42
Lieblingsfahrer: BEL, MSC, VET, RIC
Lieblingsteam: McLaren, Ferrari, Red Bull

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitragvon EvNix » 11.06.2019, 17:01

CyclingimHarz hat geschrieben:
marsal79 hat geschrieben:
CyclingimHarz hat geschrieben:Schlechte Verlieren. Zudem sollten sie sich lieber für das Kasperletheater ihres Fahrers entschuldigen. Sonst könnte das auch noch eine Strafe nach sich ziehen, was ich absolut befürworten würde. Der kann sich nicht immer alles erlauben!



Ich fand das mega was er gemacht hat, ob kindisch oder nicht - Wie ein kleiner Bauer der sich gegen den König erhebt - zwar keine Chance, aber ein Zeichen setzen gegen die FIA und zwanzig unterschiedliche Rennkommisare die die selbe Situation unterscheidlich oder Blind bewerten...

Lieber das übliche Standard GELABER der Fahrer anhören ?! " ihr seid das beste Publikum ever, ein besonderer Ort hier - bla bla bla ..." Vettel redet mal Klartext - er sagte auch in der Pressekonferenz er sitzt nur da weil er es muss, sonst wäre er längst weg...


Er sollte sich dabei aber an die Regeln halten, keine anderen Menschen beleidigen und die Leistung anderer nicht abwerten. Das hat er nämlich getan. Diese Sachen sind auch noch würdig bestraft zu werden. Für mich war das Kindergarten.

Wenn Mercedes mit einem illegalem Auto antrittt (nicht Bottas Auto) und Lewis illegale Funksprüche bekommt (Anti-stall).

Benutzeravatar
DeLaGeezy
Rookie
Rookie
Beiträge: 1568
Registriert: 20.03.2018, 18:11
Lieblingsfahrer: Räikkönen
Lieblingsteam: AMG Mercedes

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitragvon DeLaGeezy » 11.06.2019, 17:01

Silberner Mercedes hat geschrieben:
Sportsmann hat geschrieben:Nach dem Motto: Liebe Ferrarimitarbeiter, schaut auf die Flagge, eure Arbeit hat etwas bewirkt, denkt immer dran und gebt auch weiter Vollgas, damit die Flagge nicht allein hängen bleibt.


Echt jetzt ? [...]

Vielleicht verstehen wir das auch alle ganz falsch.
Das ist vielleicht eher sowas wie eine Warnung an den Fahrer, heute die Fahne beim nächsten mal du :lol:
:checkered: Mercedes AMG F1 Team Fanclub

Tenchi
Kartfahrer
Beiträge: 245
Registriert: 24.03.2013, 16:09
Wohnort: Neptun

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitragvon Tenchi » 11.06.2019, 17:07

DeLaGeezy hat geschrieben:
Silberner Mercedes hat geschrieben:
Sportsmann hat geschrieben:Nach dem Motto: Liebe Ferrarimitarbeiter, schaut auf die Flagge, eure Arbeit hat etwas bewirkt, denkt immer dran und gebt auch weiter Vollgas, damit die Flagge nicht allein hängen bleibt.


Echt jetzt ? [...]

Vielleicht verstehen wir das auch alle ganz falsch.
Das ist vielleicht eher sowas wie eine Warnung an den Fahrer, heute die Fahne beim nächsten mal du :lol:

:rofl: :thumbs_up:
Walter Röhrl:
"Das Auto war schneller in der nächsten Kurve als ich denken konnte"

CompraF1
Testfahrer
Beiträge: 758
Registriert: 12.08.2010, 12:43
Lieblingsfahrer: Kevin Magnussen
Lieblingsteam: Jordan, Minardi
Wohnort: In Thüringen

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitragvon CompraF1 » 11.06.2019, 17:36

Kangal67 hat geschrieben:
CompraF1 hat geschrieben:
CyclingimHarz hat geschrieben:Schlechte Verlieren. Zudem sollten sie sich lieber für das Kasperletheater ihres Fahrers entschuldigen. Sonst könnte das auch noch eine Strafe nach sich ziehen, was ich absolut befürworten würde. Der kann sich nicht immer alles erlauben!

Sorry aber merkst du eigentlich was für einen Müll du hier schreibst :facepalm: :stare: :boring:



Ich gebe CH absolut recht, was soll dieses Theater? :shrug:

Das ist kein Theater, das sind Emotionen. Die hat jeder von uns. Am Ende des Tages ist Vettel auch nur ein Mensch wie du und ich. Nur weil er in der Öffentlichkeit zu Gange ist, darf er nicht mal austeilen? Sorry aber das ist doch Blödsinn.
Faszination Gaston Mazzacane und Minardi

Benutzeravatar
Ferrari Fan 33
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16482
Registriert: 10.06.2009, 21:07
Lieblingsteam: Ferrari natürlich!!
Wohnort: Niederkassel bei Köln

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitragvon Ferrari Fan 33 » 11.06.2019, 17:50

vettel-fan2011 hat geschrieben:
Ferrari Fan 33 hat geschrieben:Cool. :thumbs_up:
Es ist aber noch nicht aller Tage Abend. Mit so einer Berufung ist die Chance zwar nicht groß, aber es gibt eine, um den eigentlichen Sieg zurückzubekommen.


Wie lange dauert sowas in der F1 denn? Also bis sowas "verhandelt" wird.

Also erstmal hat Ferrari 96 Stunden bzw. 4 Tage Zeit um genug Gegenbeweise zu sammeln die sie bei der Berufung vorlegen wollen. Dann wird ein Verhandlungstermin von der FIA bekanntgegeben. Ob das noch vor dem Frankreich GP der Fall sein wird, schwer zu sagen.

Ist zwar jetzt ein anderer Fall und auch der Sachverhalt ist anders. Aber im Jahr 1999 wurden beide Ferrari nach dem Malaysia GP in Sepang wegen derer Windabweiser am Auto nach dem Rennen disqualifiziert. Damals ging Ferrari auch direkt nach dem Rennen gegen diese Entscheidung der FIA in Berufung, in den Medien räumte man Ferrari auch nur kleine Chancen ein den sogar Doppelsieg zurückzubekommen, aber sie haben es damals tatsächlich geschafft, Ferrari gewann in der Berufung.

Benutzeravatar
vettel-fan2011
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2563
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: VET, LEC, ..
Lieblingsteam: Seb's Team..

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitragvon vettel-fan2011 » 11.06.2019, 18:04

Ferrari Fan 33 hat geschrieben:
vettel-fan2011 hat geschrieben:
Ferrari Fan 33 hat geschrieben:Cool. :thumbs_up:
Es ist aber noch nicht aller Tage Abend. Mit so einer Berufung ist die Chance zwar nicht groß, aber es gibt eine, um den eigentlichen Sieg zurückzubekommen.


Wie lange dauert sowas in der F1 denn? Also bis sowas "verhandelt" wird.

Also erstmal hat Ferrari 96 Stunden bzw. 4 Tage Zeit um genug Gegenbeweise zu sammeln die sie bei der Berufung vorlegen wollen. Dann wird ein Verhandlungstermin von der FIA bekanntgegeben. Ob das noch vor dem Frankreich GP der Fall sein wird, schwer zu sagen.

Ist zwar jetzt ein anderer Fall und auch der Sachverhalt ist anders. Aber im Jahr 1999 wurden beide Ferrari nach dem Malaysia GP in Sepang wegen derer Windabweiser am Auto nach dem Rennen disqualifiziert. Damals ging Ferrari auch direkt nach dem Rennen gegen diese Entscheidung der FIA in Berufung, in den Medien räumte man Ferrari auch nur kleine Chancen ein den sogar Doppelsieg zurückzubekommen, aber sie haben es damals tatsächlich geschafft, Ferrari gewann in der Berufung.


Okay, Danke. Ja, genug Gegenbeweise sollten se ja finden. :D

Und ja, cool! Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt..
Bild
Bild

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29056
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitragvon evosenator » 11.06.2019, 18:11

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
KIMI-ICEMAN hat geschrieben:
Er jammert einfach immer weiter und fokussiert sich nicht auf das verdammte Fahren und hat nicht versucht, diese fünf Sekunden rauszufahren, als er bereits bei 3,3 Sekunden Vorsprung stand. Verdammt!", wettert Rosberg und ergänzt: "Fokussiere dich einfach und krieg diese Runden richtig hin, dann hast du eine Chance, dieses Ding immer noch zu gewinnen.


Selbst der blinde Rosberg sollte doch erkannt haben, dass es nicht möglich war, diese 5 Sekunden rauszufahren. Außerdem wo hatte Vettel bitte 3,3 Sekunden Vorsprung nach dem incident?

Als die 5s-Strafe in Runde 57/58 verkündet wurde (darum geht es, nicht um den Vorfall an sich), hatte VET ca. 3 Sekunden Vorsprung.
Trotzdem stimme ich zu, dass ROS übersieht, dass HAM jederzeit in der Lage gewesen wäre, die Lücke zu schließen/groß genug zu halten. HAM ließ sich wohl auch deswegen leicht zurückfallen, da er mit einer Strafe rechnete.



Ui, das hätte Stil gehabt und wäre ein Traum gewesen, wenn sich Ham in der letzten Runde mehr als 5 Sekunden hätte zurückfallen lassen, nachdem er gemerkt hat, dass er nicht an Vettel vorbei kommt.
Bin mir sicher, dass er durch so ne Aktion gleich mal ein paar Fans mehr weltweit dazugewonnen hätte.


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mysamuel und 7 Gäste