Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
Red Baron
Rookie
Rookie
Beiträge: 1827
Registriert: 02.08.2014, 19:11
Lieblingsfahrer: Ich selbst
Lieblingsteam: Formel 1
Wohnort: Mittelamerikanische Bananenrepublik

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitrag von Red Baron » 12.06.2019, 15:40

Stulle68 hat geschrieben:
Red Baron hat geschrieben: - Hatte er sein Auto unmittelbar nach Wiederbetreten des Kurses unter Kontrolle? Nein!
Achso, hätte er es unter Kontrolle gehabt hätte er also nur seinen Platz verteidigt und somit keine Strafe bekommen? :think:
Weiss ich nicht.
Du hast meinen Post nicht verstanden und reagierst daher auf eine Frage mit einer Frage.
The ultimate VER-Fan has orange hair and orange skin and not just during a race weekend but all the time :!:
Those signs of devotion can only be trumped by also painting his White House orange :!:

Benutzeravatar
msf
Testfahrer
Beiträge: 802
Registriert: 27.10.2015, 10:21

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitrag von msf » 12.06.2019, 15:54

pilimen hat geschrieben:
Red Baron hat geschrieben:
Ferrarista1985 hat geschrieben:Das Niveau, die Kommentare in diesem Forum, speziell in diesem Threat sind schon riesengroßer MIst.
Jeder redet hier von Kindergarten usw.

An Stichelei und an kindischen Kommentaren fehlt es diesem threat nicht. Kann man denn hier eine sachliche Diskussion überhaupt noch führen?
Ja, das frage ich mich auch.
Hat denn eigentlich niemand eine technische Zeichnung der beiden von MAMG ausgetauschten Teile?
Auf der Grundlage könnte man eine sachliche Diskussion aufbauen.
Die FER-Fans die sagen dass sie illegal sind wollen sie ja anscheinend nicht publik machen.

Was sagt eigentlich die FIA dazu?
Ach so, gar nichts.
Aber wer sind die denn schon!
Nur die kontrollierende Organisation.
OT:

Ich hätte eine Idee: Parallel zum Rennthread könnten wir noch einen zweiten Thread führen mit dem Zusatz "Sachliche Diskussion".
Hier dürfen nur User etwas posten, die dazu in der Lage sind sachlich zu bleiben.
Vielleicht wäre sogar so ein Club reizend. Mit eigenen Mods, die entscheiden, wer rein und wer nicht rein darf.

Ich glaube, so etwas würde das Forum hier sehr bereichern, denn viele User wären schaft auf den Club, und würden alleine deswegen schon sich bemühen sachlich zu bleiben. Außerdem würde es User anlocken, die das Forum hier gerade deswegen vermeiden, weil es hier oft so dermaßen kindisch zugeht.
....und dann macht der Pfleger im Seniorenheim seine Runde und zieht den Usern die Tastatur unter den Köpfen weg!

Benutzeravatar
Red Baron
Rookie
Rookie
Beiträge: 1827
Registriert: 02.08.2014, 19:11
Lieblingsfahrer: Ich selbst
Lieblingsteam: Formel 1
Wohnort: Mittelamerikanische Bananenrepublik

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitrag von Red Baron » 12.06.2019, 16:30

pilimen hat geschrieben:
Stulle68 hat geschrieben:
Red Baron hat geschrieben: - Hatte er sein Auto unmittelbar nach Wiederbetreten des Kurses unter Kontrolle? Nein!
Achso, hätte er es unter Kontrolle gehabt hätte er also nur seinen Platz verteidigt und somit keine Strafe bekommen? :think:
Leute, es gibt bei solche einer Angelegenheit keine pauschale Antwort.
Wenn man sich die Frage stellt, ob Vettel beim Wiederbetreten des Kurses das Auto nicht unter Kontrolle hatte, dann müsste man auch berücksichtigen, auf welche Art er über das Gras gefahren ist. Ist er dort bewusst schneller gefahren oder hat er alles dafür getan, um Geschwindigkeit rauszunehmen, sind dabei zwei signifikanten Faktoren.
War er bewusst auf dem Gras zu schnall, dann war es von ihm fahrlässig. War er auf dem Gras nur damit beschäftigt die Karre abzufangen, dann war das die Folge de Fahrfehlers und somit war es auch nicht mehr fahrlässig von ihm beim Wiederbetreten des Kurses das Auto nicht unter Kontrolle zu haben.

War Vettel zum Beispiel schon auf dem Gras als auch anschließend auf der Strecke nur damit beschäftigt das Auto abzufangen, dann war es nicht fahrlässig, sondern ein Fahrfehler und man hätte ihn auch nicht für das Aufhalten bestrafen dürfen.
Nach meiner Meinung wird der Artikel über "unsafe reentry", unter dem dieser Vorfall untersucht wurde, durch keines Deiner Argumente ausser Kraft gesetzt.

Anscheinend hast Du die Art wie ich das Wort "unmittelbar" geschrieben habe, nicht beachtet.
Da VET hier ja auch teilweise Absicht unterstellt wurde, habe ich auch das in Betracht gezogen.
Hätte er als unmittelbar nach reentry, also am linken Rand der Strecke, das Auto unter Kontrolle gehabt und wäre er trotzdem in die Rennlinie von HAM, am rechten Rand der Strecke, gefahren, dann hátte man ihm durchaus Absicht unterstellen können.
Mit der Zeile wollte ich die mögliche Unterstellung von Absicht ausschalten.
The ultimate VER-Fan has orange hair and orange skin and not just during a race weekend but all the time :!:
Those signs of devotion can only be trumped by also painting his White House orange :!:

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 26045
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitrag von reiskocher_gtr_specv » 12.06.2019, 16:41

Wie kommt man denn eigentlich immer wieder darauf, dass "Absicht" nachgewiesen werden muss?

Das ist nicht der Fall, weil eben genau dieser Nachweis unendlich schwierig ist und man lässt sich verständlicherweise nicht darauf ein.

Absicht oder Versehen ist egal.
Bild

Benutzeravatar
flux
Rookie
Rookie
Beiträge: 1603
Registriert: 24.03.2012, 09:28
Lieblingsfahrer: Vettel, Schumi, Räikkönen

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitrag von flux » 12.06.2019, 22:32

marsal79 hat geschrieben:
CyclingimHarz hat geschrieben:Schlechte Verlieren. Zudem sollten sie sich lieber für das Kasperletheater ihres Fahrers entschuldigen. Sonst könnte das auch noch eine Strafe nach sich ziehen, was ich absolut befürworten würde. Der kann sich nicht immer alles erlauben!

Ich fand das mega was er gemacht hat, ob kindisch oder nicht - Wie ein kleiner Bauer der sich gegen den König erhebt - zwar keine Chance, aber ein Zeichen setzen gegen die FIA und zwanzig unterschiedliche Rennkommisare die die selbe Situation unterscheidlich oder Blind bewerten...
Ganz genauso empfinde ich es auch!
Und genau dieses duckmäuserige, über-angepasste Verhalten von Rosberg ist es, warum ich den Kerl noch nie leiden konnte. Dieser "perfekte Schwiegersohn-Typ", ein Kind seiner Zeit. :thumbs_down:
Ceterum censeo Mercedem esse delendam.

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3332
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitrag von CrAzyPsyCho » 12.06.2019, 23:00

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Wie kommt man denn eigentlich immer wieder darauf, dass "Absicht" nachgewiesen werden muss?

Das ist nicht der Fall, weil eben genau dieser Nachweis unendlich schwierig ist und man lässt sich verständlicherweise nicht darauf ein.

Absicht oder Versehen ist egal.
Richtig Absicht oder Versehen ist egal, weil an dem Wiedereintritt nichts unsicher war. Das der hintere seinen Überholversuch abbrechen muss ist keine Gefährdung.

Benutzeravatar
pilimen
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6643
Registriert: 19.10.2009, 05:38
Lieblingsfahrer: MSC, HAM, VES, LEC

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitrag von pilimen » 13.06.2019, 01:11

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Wie kommt man denn eigentlich immer wieder darauf, dass "Absicht" nachgewiesen werden muss?

Das ist nicht der Fall, weil eben genau dieser Nachweis unendlich schwierig ist und man lässt sich verständlicherweise nicht darauf ein.

Absicht oder Versehen ist egal.
In dem Fall muss auch keine Absicht nachgewiesen werden. Das ist hier in den Köpfen einiger entstanden, um nach Ausreden zu suchen, wie sie Vettels Aktion noch schöner reden können.

Denn in Vettels Fall muss eher er Unschuld beweisen, wenn er in eine Strecke rein fährt und dabei jemanden behindert, der auf der Strecke ist.

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3332
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitrag von CrAzyPsyCho » 13.06.2019, 10:00

Denn in Vettels Fall muss eher er Unschuld beweisen, wenn er in eine Strecke rein fährt und dabei jemanden behindert, der auf der Strecke ist.
Du meinst wenn man die Strecke kurz verlässt, muss man den Hinteren unbedingt vorbeiwinken, auch wenn man sich eigentlich fair gegen denjenigen verteidigen könnte?

Benutzeravatar
Simtek
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8575
Registriert: 04.08.2008, 16:40
Wohnort: Auf Kohle gebohren

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitrag von Simtek » 13.06.2019, 17:32

CrAzyPsyCho hat geschrieben:
Denn in Vettels Fall muss eher er Unschuld beweisen, wenn er in eine Strecke rein fährt und dabei jemanden behindert, der auf der Strecke ist.
Du meinst wenn man die Strecke kurz verlässt, muss man den Hinteren unbedingt vorbeiwinken, auch wenn man sich eigentlich fair gegen denjenigen verteidigen könnte?
Nein, nur wenn es sich bei dem potentiell zu vorbeiwinkenden Fahrer um Hamilton handelt.
Sorry, aber ich sehe seit dem Ende der 80´er Jahre Motorsport. Ich muss echt lange überlegen um ein anderes Beispiel für so eine dämliche Strafe zu finden ...... und bin bislang noch nicht fündig geworden.
Lieber Schumi, bitte denk daran: "Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft, der hat schon verloren!"

Benutzeravatar
Calvin
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4581
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Vettel, Hakkinen

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitrag von Calvin » 13.06.2019, 19:18

pilimen hat geschrieben: In dem Fall muss auch keine Absicht nachgewiesen werden. Das ist hier in den Köpfen einiger entstanden, um nach Ausreden zu suchen, wie sie Vettels Aktion noch schöner reden können.
Die Absicht wurde eher von den Hamilton-Fans / Vettel-Basher unterstellt, um Vettel noch mehr bashen zu können. Aber diese schamlose Unterstellung wurde natürlich widerlegt.
Honda - The dream of power

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3332
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitrag von CrAzyPsyCho » 13.06.2019, 19:24

Wenn Vettel absichtlich die Position so gut verteidigt hat, während er das Fahrzeug abfängt, ist das schon eine Klasse Leistung.
Aber ich glaube er wollte zwar vorne bleiben, aber der Verteidigungsmove war nur eine Folge.
Trotzdem toll gemacht, trotz Ausrutscher noch fair vorne geblieben.

Antworten