Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitragvon Redaktion » 11.06.2019, 09:19

Ferrari fühlt sich als wahrer Sieger des Rennens in Montreal und macht das auch deutlich - Für Sebastian Vettels Aktionen im Parc Ferme haben nicht alle Verständnis
Ferrari-Fahne

Ferrari sieht sich als echten Sieger des Rennens in Kanada

Gute Aktion oder schlechter Verlierer? Nach dem kontroversen Rennen in Kanada hat Ferrari in der Fabrik in Maranello die italienische und die eigene Flagge gehisst. Dieses Vorgehen hat bei der Scuderia Tradition und erfolgt immer nach einem Grand-Prix-Sieg. Mit anderen Worten: Obwohl Lewis Hamilton der Sieg in Montreal zugesprochen wurde, fühlt sich Ferrari als eigentlicher Gewinner.

Es ist nicht das erste Zeichen dieser Art. Bereits unmittelbar nach Rennende in Kanada vertauschte Sebastian Vettel im Parc Ferme die Schilder mit den Nummern 1 und 2 vor den Autos. So stand vor Hamiltons Mercedes, der korrekterweise an der 1 geparkt war, nun die 2. Und auch verbal erklärte Vettel nach dem Rennen, dass Ferrari der eigentliche Sieger in Montreal sei.

Für seine Aktion im Parc Ferme bekam Vettel Applaus von vielen Zuschauern. Es gab allerdings auch Kritik. "Das ist peinlich, das ist wirklich peinlich. Das macht man nicht, das ist jetzt noch viel schlimmer", urteilte beispielsweise 'Sky'-Experte Ralf Schumacher, der auch während des Rennens bereits forderte, dass Vettel nach der Strafe am Funk weniger "rumjammern" sollte.

Ohnehin stellte Schumacher klar, dass die ausgesprochene Fünf-Sekunden-Strafe gegen Vettel in Ordnung sei. So sieht es auch Nico Rosberg, der für Vettels Verhalten nach dem Rennen ebenfalls kein Verständnis hat. In seinem neuesten Vlog erklärt der Weltmeister von 2016: "Nach dem Rennen dann - das ist einfach Sebastians Schwäche, und es tut mir leid, wenn ich das schon wieder sage."

Rosberg: Vettel war "respektlos"

"Er jammert einfach immer weiter und fokussiert sich nicht auf das verdammte Fahren und hat nicht versucht, diese fünf Sekunden rauszufahren, als er bereits bei 3,3 Sekunden Vorsprung stand. Verdammt!", wettert Rosberg und ergänzt: "Fokussiere dich einfach und krieg diese Runden richtig hin, dann hast du eine Chance, dieses Ding immer noch zu gewinnen."

"Ich weiß nicht ... das ist einfach eine Schwäche von ihm, dass er einfach einen so starken Glauben an sich selbst hat und immer andere Leute für irgendetwas beschuldigt", kritisiert der ehemalige Mercedes-Pilot und erklärt: "Dann verliert er einfach den Fokus und holt nicht das Meiste raus. Das war nicht schön anzusehen. Auch nach dem Rennen, all diese Gesten und respektlosen Kommentare."

"Er hat die Kommissare als 'blinde Menschen' bezeichnet. Das ist einfach unnötig und nicht wirklich gut", so Rosberg. Zwar gibt er zu, dass Vettel damit gutes "Entertainment" für die TV-Zuschauer geliefert habe. "Ich denke, uns allen hat das gefallen. Aber dennoch war das nicht wirklich gut. Er sollte sehen, dass er derjenige war, der einen Fehler begangen hat. Dafür gibt es diese Regeln und das ist es. Das ist eigentlich ganz einfach", so Rosberg.

Vettel selbst wirkte auf dem Rückflug aus Kanada nachdenklich und verbrachte die Zeit unter anderem damit, per Hand in ein Notizbuch zu schreiben. Der Inhalt ist nicht bekannt. Dass Ferrari in Maranello nun die Flaggen gehisst hat, kann man jedenfalls als Beleg dafür werten, dass der Stachel über den laut Vettel "geklauten" Sieg noch immer tief sitzt.

Übrigens: Ferrari ist natürlich auch ein großes Thema in der aktuellen Ausgabe von 'Starting Grid', in der das Rennen in Kanada von unserem Chefredakteur Christian Nimmervoll und den Moderatoren Kevin Scheuren und Ole Waschkau ausgiebig analysiert wird.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 11.06.2019, 10:46, insgesamt 11-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
KIMI-ICEMAN
Rookie
Rookie
Beiträge: 1630
Registriert: 20.04.2009, 08:05
Lieblingsfahrer: VET, LEC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitragvon KIMI-ICEMAN » 11.06.2019, 09:36

Er jammert einfach immer weiter und fokussiert sich nicht auf das verdammte Fahren und hat nicht versucht, diese fünf Sekunden rauszufahren, als er bereits bei 3,3 Sekunden Vorsprung stand. Verdammt!", wettert Rosberg und ergänzt: "Fokussiere dich einfach und krieg diese Runden richtig hin, dann hast du eine Chance, dieses Ding immer noch zu gewinnen.


Selbst der blinde Rosberg sollte doch erkannt haben, dass es nicht möglich war, diese 5 Sekunden rauszufahren. Außerdem wo hatte Vettel bitte 3,3 Sekunden Vorsprung nach dem incident?

Der Rosberg geht mir nur noch auf die Eier, ebenso wie der untalentierte Ralf Schumacher mit seinem Gefasel. Sollen beide nach Hause gehen mit ihrem Unverständnis für Emotionen. Denn das ist mehr als peinlich. RSC kann bei Sky gerne ersetzt werden. Ich hab die Vettel Aktionen nach Rennende richtig abgefeiert. Aber die hohe Anzahl Kritiker zeigt, wie engstirnig die Welt doch ist.

Der einzig wahre Kanada Sieger ist nunmal Ferrari. Ich ärgere mich echt zutiefst, dass ich für dieses Jahr Hockenheim Karten habe. Was da derzeit abläuft, ist Gift für den Sport und m.M. nach auch keinen Cent wert.
Mission Winnow

Benutzeravatar
Ferrari Fan 33
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16499
Registriert: 10.06.2009, 21:07
Lieblingsteam: Ferrari natürlich!!
Wohnort: Niederkassel bei Köln

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitragvon Ferrari Fan 33 » 11.06.2019, 09:52

Cool. :thumbs_up:
Es ist aber noch nicht aller Tage Abend. Mit so einer Berufung ist die Chance zwar nicht groß, aber es gibt eine, um den eigentlichen Sieg zurückzubekommen.

Tenchi
Kartfahrer
Beiträge: 245
Registriert: 24.03.2013, 16:09
Wohnort: Neptun

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitragvon Tenchi » 11.06.2019, 09:54

wie in einem anderen Thread schon geschrieben sollte Ferrari sehen, dass wieder eine Rennserie ins Leben gerufen wird, die sich auch Rennserie nennen darf und nicht dieses Kasperle-Theater wie im Moment.
Ich bin überzeugt, wenn Ferrari da aktiv werden würde würden so einige mitziehen.
Walter Röhrl:
"Das Auto war schneller in der nächsten Kurve als ich denken konnte"

Benutzeravatar
BruderimHerrn
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6254
Registriert: 30.06.2011, 16:40
Lieblingsfahrer: W. Röhrl; The Stig; Kimi;
Lieblingsteam: JPS-Lotus; Tyrrell; Sauber

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitragvon BruderimHerrn » 11.06.2019, 09:55

um die 30 Jahre guck ich nun F1, in den letzten 25 Jahren hab ich wohl nicht mehr als 5 Rennen verpasst.
Ich hätte da nie an eine Strafe gedacht, erst als im Rennfaden einer eine Strafe fordert, symptomatisch für dieses Forum aus welchem Fanlager zuerst :silent:
ich dachte der spinnt - :shrug:
Vorteil durch Abkürzen war ja nicht gegeben.

Das man nun schon ein gefährliches Zurückkommen auf die Strecke ohne Berührung bestraft ist an mir völlig vorbeigegangen,
solche Fights waren früher Gang und Gäbe - Auto verloren - zurück auf die Strecke und den Gegner gleich noch sauber geblockt uuund Lob :thumbs_up: für den Fahrer der gerade noch einen Fahrfehler hatte.
Alle hatten eine spannende Rennszene gesehen und die F1 wurde bejubelt.
Da kann ich dieses überzogene Verteidigen der Strafe nicht verstehen, ( mit Fordern nach Telemetrie und war er schon auf dem Gas oder nicht, mit Standbildern und Frontflügel hier oder da ) dann auch noch mit Avas von Hunt, Lauda und Senna … Jungs die würden Euch ins Gesicht lachen.
Danke Legende ***

Benutzeravatar
EinFan
Nachwuchspilot
Beiträge: 270
Registriert: 29.04.2019, 10:22

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitragvon EinFan » 11.06.2019, 10:17

Ich hisse die Fahne für den kommenden Mercedes Sieg in Frankreich :mrgreen: :checkered: :checkered: :checkered:

Vorjahressieger: Lewis Hamilton
Pole: Lewis Hamilton
Aktuelle Saison Sieger: Bottas, Hamilton, Hamilton, Bottas, Hamilton, Hamilton, Hamilton, Hamilton, Verstappen, Hamilton

Looks like it's Hammertime! :checkered:

Benutzeravatar
Turel
Rookie
Rookie
Beiträge: 1805
Registriert: 27.07.2015, 11:34
Lieblingsfahrer: HÄK,MSCH,DC,HAM,JB,RIC,LEC,NOR
Lieblingsteam: Mclaren, von klein an!
Facebook: never
Google+: ever
Twitter: this
YouTube: shit
Tumblr: !

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitragvon Turel » 11.06.2019, 10:21

EinFan hat geschrieben:Ich hisse die Fahne für den kommenden Mercedes Sieg in Frankreich :mrgreen: :checkered: :checkered: :checkered:

Vorjahressieger: Lewis Hamilton
Pole: Lewis Hamilton


Das beste oder nichts! :checkered: :checkered: :checkered: :mrgreen:
TeamLH4️⃣4️⃣ ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

______________________
#keepfighting

Benutzeravatar
CyclingimHarz
Kartfahrer
Beiträge: 207
Registriert: 21.01.2018, 18:49
Lieblingsfahrer: Hakkinen
Lieblingsteam: Mercedes-AMG

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitragvon CyclingimHarz » 11.06.2019, 10:25

Schlechte Verlieren. Zudem sollten sie sich lieber für das Kasperletheater ihres Fahrers entschuldigen. Sonst könnte das auch noch eine Strafe nach sich ziehen, was ich absolut befürworten würde. Der kann sich nicht immer alles erlauben!

Benutzeravatar
Warlord
Rookie
Rookie
Beiträge: 1329
Registriert: 17.03.2012, 14:39
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Dort wo Vettel fährt :)
Wohnort: Nordhessen

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitragvon Warlord » 11.06.2019, 10:26

Ich find's lustig :lol:
Alles mal nicht so verkrampft sehen.

Benutzeravatar
KIMI-ICEMAN
Rookie
Rookie
Beiträge: 1630
Registriert: 20.04.2009, 08:05
Lieblingsfahrer: VET, LEC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitragvon KIMI-ICEMAN » 11.06.2019, 10:30

CyclingimHarz hat geschrieben:Schlechte Verlieren. Zudem sollten sie sich lieber für das Kasperletheater ihres Fahrers entschuldigen. Sonst könnte das auch noch eine Strafe nach sich ziehen, was ich absolut befürworten würde. Der kann sich nicht immer alles erlauben!


Ach und wie oft hat der gottgleiche Hamilton schon Termine aller Art geschwänzt wegen Nichtigkeiten? Am Ende des Tages sind sie doch alle gleich.
Mission Winnow

marsal79
F1-Fan
Beiträge: 79
Registriert: 03.02.2015, 01:10

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitragvon marsal79 » 11.06.2019, 10:37

CyclingimHarz hat geschrieben:Schlechte Verlieren. Zudem sollten sie sich lieber für das Kasperletheater ihres Fahrers entschuldigen. Sonst könnte das auch noch eine Strafe nach sich ziehen, was ich absolut befürworten würde. Der kann sich nicht immer alles erlauben!



Ich fand das mega was er gemacht hat, ob kindisch oder nicht - Wie ein kleiner Bauer der sich gegen den König erhebt - zwar keine Chance, aber ein Zeichen setzen gegen die FIA und zwanzig unterschiedliche Rennkommisare die die selbe Situation unterscheidlich oder Blind bewerten...

Lieber das übliche Standard GELABER der Fahrer anhören ?! " ihr seid das beste Publikum ever, ein besonderer Ort hier - bla bla bla ..." Vettel redet mal Klartext - er sagte auch in der Pressekonferenz er sitzt nur da weil er es muss, sonst wäre er längst weg...

Benutzeravatar
EinFan
Nachwuchspilot
Beiträge: 270
Registriert: 29.04.2019, 10:22

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitragvon EinFan » 11.06.2019, 10:38

Ja eben wie ein Kind, das seine Suppe nicht essen möchte. Wie hieß die Story nochmal? Aja, der Suppenkasper.
Aktuelle Saison Sieger: Bottas, Hamilton, Hamilton, Bottas, Hamilton, Hamilton, Hamilton, Hamilton, Verstappen, Hamilton

Looks like it's Hammertime! :checkered:

Tenchi
Kartfahrer
Beiträge: 245
Registriert: 24.03.2013, 16:09
Wohnort: Neptun

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitragvon Tenchi » 11.06.2019, 10:40

alle wollen Fahrer mit interessantem Charakter und Reaktionen sehen - aber die Reaktionen sollen bitteschön meinem Empfinden entsprechen.
Wie heißt es so schön: natürlich hat jeder ein Recht auf eine eigene Meinung, sie muss ja nur meiner entsprechen.
Walter Röhrl:
"Das Auto war schneller in der nächsten Kurve als ich denken konnte"

Benutzeravatar
CyclingimHarz
Kartfahrer
Beiträge: 207
Registriert: 21.01.2018, 18:49
Lieblingsfahrer: Hakkinen
Lieblingsteam: Mercedes-AMG

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitragvon CyclingimHarz » 11.06.2019, 10:51

marsal79 hat geschrieben:
CyclingimHarz hat geschrieben:Schlechte Verlieren. Zudem sollten sie sich lieber für das Kasperletheater ihres Fahrers entschuldigen. Sonst könnte das auch noch eine Strafe nach sich ziehen, was ich absolut befürworten würde. Der kann sich nicht immer alles erlauben!



Ich fand das mega was er gemacht hat, ob kindisch oder nicht - Wie ein kleiner Bauer der sich gegen den König erhebt - zwar keine Chance, aber ein Zeichen setzen gegen die FIA und zwanzig unterschiedliche Rennkommisare die die selbe Situation unterscheidlich oder Blind bewerten...

Lieber das übliche Standard GELABER der Fahrer anhören ?! " ihr seid das beste Publikum ever, ein besonderer Ort hier - bla bla bla ..." Vettel redet mal Klartext - er sagte auch in der Pressekonferenz er sitzt nur da weil er es muss, sonst wäre er längst weg...


Er sollte sich dabei aber an die Regeln halten, keine anderen Menschen beleidigen und die Leistung anderer nicht abwerten. Das hat er nämlich getan. Diese Sachen sind auch noch würdig bestraft zu werden. Für mich war das Kindergarten.

Benutzeravatar
Gerer-Bub
Nachwuchspilot
Beiträge: 398
Registriert: 10.03.2017, 14:16
Lieblingsfahrer: VET, MSC, RIC, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, Renault

Re: Stiller Protest: Ferrari hisst in Maranello Fahne für Kanada-"Sieg"

Beitragvon Gerer-Bub » 11.06.2019, 10:56

Man kann ja sagen was man will zu dem Vorfall. Aber was das für eine Publicity für den Sport mit sich bringt ist echt unglaublich.
Viele sagen das hat dem Sport geschadet. Ich behaupte fast das Gegenteil.

Ausgenommen davon natürlich der Fakt, dass die Mercedes Dominanz trotzdem langweilig ist.
keepfightingmichael


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste