Reaktionen auf die Vettel-Strafe: Nico Rosberg findet's "total gerechtfertigt"

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Benutzeravatar
Turel
Rookie
Rookie
Beiträge: 1805
Registriert: 27.07.2015, 11:34
Lieblingsfahrer: HÄK,MSCH,DC,HAM,JB,RIC,LEC,NOR
Lieblingsteam: Mclaren, von klein an!
Facebook: never
Google+: ever
Twitter: this
YouTube: shit
Tumblr: !

Re: Reaktionen auf die Vettel-Strafe: Nico Rosberg findet's "total gerechtfertigt"

Beitragvon Turel » 11.06.2019, 08:57

ChrisBo hat geschrieben:Das was Rosberg sagt, hat nichts mit dem Rennen zu tun und sollte nicht wirklich ernst genommen werden.
Ist schon fast lächerlich!
Und zu behaupten, dass Vettel immer die Schuld beim anderen sucht. Wer macht das unter den derzeitigen Fahrern denn nicht? Wer ist denn keine Diva? Vettel hat einen Fehler gemacht? Ja! Er hat die Kiste gerettet und das Rennen auch? Ja!
Die FIA hat einen großen Fehler gemacht? Ja!
Die FIA sollte sich so langsam aber sicher überlegen was sie mit ihrem Wirken eigentlich bezwecken wollen. Dem Rennsport ist es zumindest nicht zuträglich! Das Rennen war danach im Eimer!


Charles, Lando
TeamLH4️⃣4️⃣ ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

______________________
#keepfighting

lass.es
F1-Fan
Beiträge: 37
Registriert: 07.09.2018, 10:52
Lieblingsfahrer: VER, RAI, NOR

Re: Reaktionen auf die Vettel-Strafe: Nico Rosberg findet's "total gerechtfertigt"

Beitragvon lass.es » 11.06.2019, 08:57

ehrlich gesagt, hab ich sein Video nicht gesehen, nur den Artikel gelesen und auch nicht alle Kommentare durchgelesen..
..und ich bin ca. 1 Jahr lang schon fest davon überzeugt, das Nico sein Kopf in Lewis Arsch steckt.. sorry der Typ kotzt mich nur noch an. Früher war er cool und hat das Feeling vom Fahrer übermittelt, beim Start usw... und jetzt... Lewis ist Gott, Lewis kann alles, Lewis, Lewis, Lewis... aber ich konnte Ihn besiegen, jetzt hab ich grosse Eier! Sorry, der Typ ist für mich die grösste MuMu inkl. Lewis.. das gejammer am Funk sollte mal Günther Steiner kommentieren dürfen :D dann flehnt Lewis... das Team steckt diesen Rennfahrer alles in den Arsch und lässt Ihnen jede Freiheit, was von Vorteil ist für den Fahrer.. aber kaum funktioniert etwas so nicht, wie es sollte, ist das Auto scheisse oder sonst was ist der Böse.. aber natürlich nicht der Fahrer. Ich als Mechaniker würde immer wieder Fragen, welchen Finger er möchte, habe zwei davon... er kann fahren ja und ich finde zur Zeit auch besser wie Seb aber der Sieg gehörte Seb und fertig... und vorallem waren endlich wieder mal Emotionen mit dabei und den tausch der Tafeln, persönlicher Applaus von mir! Jeder andere wäre in die Mauer geknallt, weil er sein Auto nicht mehr kontrollieren könnte und dann hätte es beide getroffen!!!

Ich als Frau, finde es traurig, das man gewissen "Männern" den Arsch mehr Pudern muss, als einer Barbiepuppe von LasVegas... denke WSeries hat bald mehr Eier :D und somit gleich Gratulation an meine Landsfrau Fabienne Wohlwend für den 3. Platz... total OT aber mir egal! :D
Zuletzt geändert von lass.es am 11.06.2019, 08:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
FU Racing Team
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2892
Registriert: 04.05.2015, 13:06
Lieblingsfahrer: HAM, MSC, RIC, HULK
Lieblingsteam: BMW Sauber, Mercedes, McLaren

Re: Reaktionen auf die Vettel-Strafe: Nico Rosberg findet's "total gerechtfertigt"

Beitragvon FU Racing Team » 11.06.2019, 08:58

-Highlander- hat geschrieben:Schon interessant dass ausgerechnet ein ehemaliger Mercedes Fahrer als bisher so ziemlich einziger ehemaliger Formel 1 Fahrer die Strafe verteidigt. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt...



Was aber nicht ins "allgemeine Bild" passt, ist, das Christian Danner ziemlich schnell nach dem Vettel-Vorfall schon andeutete, dass da eine Strafe kommen könnte. Eben weil Christian Danner die Regeln kennt und bei aller Vettel-Liebe, die Danner definitv hat, eben Regeln Regeln sind. Auch nach dem Rennen hat er den Florian (König), der den Vettel noch mehr mag, mehrfach darauf hingewiesen, warum die Strafe sachlich in Ordnung geht. Das das vielen nicht passt, geschenkt.
"Okay Lewis, it`s Hammertime!" :domokun:

Benutzeravatar
FU Racing Team
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2892
Registriert: 04.05.2015, 13:06
Lieblingsfahrer: HAM, MSC, RIC, HULK
Lieblingsteam: BMW Sauber, Mercedes, McLaren

Re: Reaktionen auf die Vettel-Strafe: Nico Rosberg findet's "total gerechtfertigt"

Beitragvon FU Racing Team » 11.06.2019, 09:01

Warlord hat geschrieben:
RedBull_Formula1 hat geschrieben:
xMercedesx hat geschrieben:Hätte das ein Lewis oder Max gemacht was glaubst was dann los wäre aber einige haben die Brille auf. ;)


Max wurde letztes Jahr bestraft. Hamilton 2016, welch ein wunder, wurde nicht bestraft. Laut Ricciardo hätte Vettel keine Strafe bekommen sollen. Wenn es schon um Meinungen von wirklich aktuellen Fahrern (ohne Mercedes Botschafter Gehalt) geht.


Mal eine ernsthafte Frage. Wann wurde Hamilton überhaupt das letzte mal bestraft. Muss doch schon Jahre her sein oder?



Bahrain 2018 (+ 5 Sekunden Zeitstrafe passender Weise). Das Ham nie bestaft wird, ist eine subjektive Wahrnehmung vieler.
"Okay Lewis, it`s Hammertime!" :domokun:

Benutzeravatar
FU Racing Team
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2892
Registriert: 04.05.2015, 13:06
Lieblingsfahrer: HAM, MSC, RIC, HULK
Lieblingsteam: BMW Sauber, Mercedes, McLaren

Re: Reaktionen auf die Vettel-Strafe: Nico Rosberg findet's "total gerechtfertigt"

Beitragvon FU Racing Team » 11.06.2019, 09:04

CompraF1 hat geschrieben:
Warlord hat geschrieben:
RedBull_Formula1 hat geschrieben:
Max wurde letztes Jahr bestraft. Hamilton 2016, welch ein wunder, wurde nicht bestraft. Laut Ricciardo hätte Vettel keine Strafe bekommen sollen. Wenn es schon um Meinungen von wirklich aktuellen Fahrern (ohne Mercedes Botschafter Gehalt) geht.


Mal eine ernsthafte Frage. Wann wurde Hamilton überhaupt das letzte mal bestraft. Muss doch schon Jahre her sein oder?

2008 in Belgien nehme ich an.




Ja genau :facepalm: (sorry, den verwende ich wirklich selten, aber hier ist es angebracht).

2011 wurde Lewis bspw. mehrfach bestraft über die Saison. In der Regel zurecht.
"Okay Lewis, it`s Hammertime!" :domokun:

Tenchi
Kartfahrer
Beiträge: 245
Registriert: 24.03.2013, 16:09
Wohnort: Neptun

Re: Reaktionen auf die Vettel-Strafe: Nico Rosberg findet's "total gerechtfertigt"

Beitragvon Tenchi » 11.06.2019, 09:06

FU Racing Team hat geschrieben:
-Highlander- hat geschrieben:Schon interessant dass ausgerechnet ein ehemaliger Mercedes Fahrer als bisher so ziemlich einziger ehemaliger Formel 1 Fahrer die Strafe verteidigt. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt...



Was aber nicht ins "allgemeine Bild" passt, ist, das Christian Danner ziemlich schnell nach dem Vettel-Vorfall schon andeutete, dass da eine Strafe kommen könnte. Eben weil Christian Danner die Regeln kennt und bei aller Vettel-Liebe, die Danner definitv hat, eben Regeln Regeln sind. Auch nach dem Rennen hat er den Florian (König), der den Vettel noch mehr mag, mehrfach darauf hingewiesen, warum die Strafe sachlich in Ordnung geht. Das das vielen nicht passt, geschenkt.


oder weil er weiß, dass Vettel sowieso eine Strafe bekommt? Man musste die Situation noch nicht mal sehen, nur von der Situation hören da wußte man schon, was kommt.
Walter Röhrl:
"Das Auto war schneller in der nächsten Kurve als ich denken konnte"

Trent
Rookie
Rookie
Beiträge: 1462
Registriert: 20.07.2006, 11:51
Wohnort: Berlin

Re: Reaktionen auf die Vettel-Strafe: Nico Rosberg findet's "total gerechtfertigt"

Beitragvon Trent » 11.06.2019, 09:12

Die Situation zeigt eines der großen Probleme der aktuellen Formel 1: Die Inkonsitenz bei den Strafen. Bei einem Rennen wird ein Fahrer bestraft, bei einem anderen Rennen ein (anderer) Fahrer nicht, trotz der an sich gleichen Situation.

Hier wurde Vettel bestraft. Meines Erachtens zu Unrecht, denn was sollte er denn machen?

Hier wurde Hamilton nicht bestraft, obwohl er ebenfalls unsicher auf die Strecke zurück kam: https://www.youtube.com/watch?v=BGzDkb3UW0w

Das Video aus Mexiko von 2016, was weiter oben schon gepostet wurde, spricht ebenfalls Bände. Genauso übrigens auch Hamiltons Aussage, dass er an Vettels Stelle genauso gehandelt hätte.

Zudem berührt diese Strafe einen weiteren Punkt: In den letzten Jahren gab es immer wieder Beschwerden, die Stewarts würden mit ihren Strafen das Racing behindern, woraufhin es von Seiten der FIA die Ansage gab, sie würden mehr durchgehen lassen. "Let them race." war das Credo. Und dann kommt hier eine Strafe...

Benutzeravatar
FU Racing Team
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2892
Registriert: 04.05.2015, 13:06
Lieblingsfahrer: HAM, MSC, RIC, HULK
Lieblingsteam: BMW Sauber, Mercedes, McLaren

Re: Reaktionen auf die Vettel-Strafe: Nico Rosberg findet's "total gerechtfertigt"

Beitragvon FU Racing Team » 11.06.2019, 09:12

CrAzyPsyCho hat geschrieben:
Turel hat geschrieben:Vettel wird das schon weg stecken XD

Vettel vielleicht schon, auch wenn ich glaube, dass er auch bald genug von dieser Farce hat.
Aber ob die Formel 1 das so wegsteckt, wird sich zeigen. Die Zuschauerzahlen sinken ja ohnehin rapide. Die werden jetzt noch deutlicher fallen, denn die Mehrheit will eben Racing sehen.
Mit dieser Fehlentscheidung ist man schon recht nah an die Wand rangefahren. Wenn sich nicht bald was ändert, wird es die Formel 1 in ein paar Jahren nicht mehr geben, bzw höchstens als Nischenprodukt.



Diese Endzeit-Szenarios immer wieder zu zeichnen, ist doch völliger Blödsinn.

Gerade kontroverse Rennen und Ereignisse bringen der F1 viel PR ein. Es wird drüber geredet, das schadet in der Regel nie. Die fallende Quote ist mit der Mercedes-Dominanz zu erklären. Das war ja 2014-2016 nicht anders. Das wird dann wieder besser, wenn die Teams ihren Job (besser) machen. Aber Ferrari steht sich ja immer wieder selbst im Weg. Funktioniert in Kanada mal das Auto und es gibt auch keine verkorkste Strategie, macht eben der Starfahrer wieder einen Fahrfehler. So wirds halt nix!

Das ein Manöver und dessen kontroverse Bestrafung eine ganze Motorsportart an den Rand ihrer Existenz bringen kann, kann doch nicht ernsthaft jemand glauben. Hier soll doch nur etwas aufgebauscht werden, wo eigentlich gar nichts passiert ist. Vettel hat eine + 5 Strafe erhalten. Er hat keine Rennsperre erhalten wie Schumacher in der 90ern. Ich will gar nicht wissen, was hier los wäre, wenn wir mit Sachen wie aus dem Jahr 94 konfrontiert würden! :mrgreen:
"Okay Lewis, it`s Hammertime!" :domokun:

Tenchi
Kartfahrer
Beiträge: 245
Registriert: 24.03.2013, 16:09
Wohnort: Neptun

Re: Reaktionen auf die Vettel-Strafe: Nico Rosberg findet's "total gerechtfertigt"

Beitragvon Tenchi » 11.06.2019, 09:21

FU Racing Team hat geschrieben:
CrAzyPsyCho hat geschrieben:
Turel hat geschrieben:Vettel wird das schon weg stecken XD

Vettel vielleicht schon, auch wenn ich glaube, dass er auch bald genug von dieser Farce hat.
Aber ob die Formel 1 das so wegsteckt, wird sich zeigen. Die Zuschauerzahlen sinken ja ohnehin rapide. Die werden jetzt noch deutlicher fallen, denn die Mehrheit will eben Racing sehen.
Mit dieser Fehlentscheidung ist man schon recht nah an die Wand rangefahren. Wenn sich nicht bald was ändert, wird es die Formel 1 in ein paar Jahren nicht mehr geben, bzw höchstens als Nischenprodukt.



Diese Endzeit-Szenarios immer wieder zu zeichnen, ist doch völliger Blödsinn.

Gerade kontroverse Rennen und Ereignisse bringen der F1 viel PR ein. Es wird drüber geredet, das schadet in der Regel nie. Die fallende Quote ist mit der Mercedes-Dominanz zu erklären. Das war ja 2014-2016 nicht anders. Das wird dann wieder besser, wenn die Teams ihren Job (besser) machen. Aber Ferrari steht sich ja immer wieder selbst im Weg. Funktioniert in Kanada mal das Auto und es gibt auch keine verkorkste Strategie, macht eben der Starfahrer wieder einen Fahrfehler. So wirds halt nix!

Das ein Manöver und dessen kontroverse Bestrafung eine ganze Motorsportart an den Rand ihrer Existenz bringen kann, kann doch nicht ernsthaft jemand glauben. Hier soll doch nur etwas aufgebauscht werden, wo eigentlich gar nichts passiert ist. Vettel hat eine + 5 Strafe erhalten. Er hat keine Rennsperre erhalten wie Schumacher in der 90ern. Ich will gar nicht wissen, was hier los wäre, wenn wir mit Sachen wie aus dem Jahr 94 konfrontiert würden! :mrgreen:



hm, ob das wirklich so hilfreich ist wo man von vornherein weiß, wie es ausgeht? Aber viele Zuschauer schalten ja nur auf Grund der Werbung, des Wetters ect nicht mehr an.
Weil schönes Wetter, Rennen an Pfingsten ect hat es ja in den vergangenen 10 Jahren nicht gegeben :rotate:
Walter Röhrl:
"Das Auto war schneller in der nächsten Kurve als ich denken konnte"

Benutzeravatar
DeLaGeezy
Rookie
Rookie
Beiträge: 1578
Registriert: 20.03.2018, 18:11
Lieblingsfahrer: Räikkönen
Lieblingsteam: AMG Mercedes

Re: Reaktionen auf die Vettel-Strafe: Nico Rosberg findet's "total gerechtfertigt"

Beitragvon DeLaGeezy » 11.06.2019, 09:21

FU Racing Team hat geschrieben:Ich will gar nicht wissen, was hier los wäre, wenn wir mit Sachen wie aus dem Jahr 94 konfrontiert würden! :mrgreen:

:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:
:checkered: Mercedes AMG F1 Team Fanclub

Benutzeravatar
FU Racing Team
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2892
Registriert: 04.05.2015, 13:06
Lieblingsfahrer: HAM, MSC, RIC, HULK
Lieblingsteam: BMW Sauber, Mercedes, McLaren

Re: Reaktionen auf die Vettel-Strafe: Nico Rosberg findet's "total gerechtfertigt"

Beitragvon FU Racing Team » 11.06.2019, 09:23

viva espania hat geschrieben:Cooles Video!

Entweder hat Nico ein Problem mit Sebastian, oder er redet einfach Tacheles. Trotzdem die Strafe war hart!



Nein, war es nicht. Eine 5-Sekunden-Zeitstrafe ist die mildeste aller möglichen Strafen! Nur eine Verwarnung ist noch drunter. Eine Verwarnung ist mMn aber auch keine Strafe, da sie eben quasi bedeutungslos ist.
"Okay Lewis, it`s Hammertime!" :domokun:

Benutzeravatar
KIMI-ICEMAN
Rookie
Rookie
Beiträge: 1630
Registriert: 20.04.2009, 08:05
Lieblingsfahrer: VET, LEC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Reaktionen auf die Vettel-Strafe: Nico Rosberg findet's "total gerechtfertigt"

Beitragvon KIMI-ICEMAN » 11.06.2019, 09:25

Trent hat geschrieben:Die Situation zeigt eines der großen Probleme der aktuellen Formel 1: Die Inkonsitenz bei den Strafen. Bei einem Rennen wird ein Fahrer bestraft, bei einem anderen Rennen ein (anderer) Fahrer nicht, trotz der an sich gleichen Situation.

Hier wurde Vettel bestraft. Meines Erachtens zu Unrecht, denn was sollte er denn machen?

Hier wurde Hamilton nicht bestraft, obwohl er ebenfalls unsicher auf die Strecke zurück kam: https://www.youtube.com/watch?v=BGzDkb3UW0w

Das Video aus Mexiko von 2016, was weiter oben schon gepostet wurde, spricht ebenfalls Bände. Genauso übrigens auch Hamiltons Aussage, dass er an Vettels Stelle genauso gehandelt hätte.

Zudem berührt diese Strafe einen weiteren Punkt: In den letzten Jahren gab es immer wieder Beschwerden, die Stewarts würden mit ihren Strafen das Racing behindern, woraufhin es von Seiten der FIA die Ansage gab, sie würden mehr durchgehen lassen. "Let them race." war das Credo. Und dann kommt hier eine Strafe...


Das Video ist interessant. Im Prinzip ist es 1 zu 1 die gleiche Situation. HAM verlässt die Strecke, kommt vor dem Konkurrenten raus und schmeißt dann die Tür zu. Bei Vettel wars genauso. Er ist vor HAM geblieben und hat die Tür zugemacht, als dieser zum Überholen ansetzen wollte (und erzählt mir nicht, er war bereits daneben). Und bei einem Punkt bin ich mir verdammt sicher:

Wenn Vettel nach dem Ausritt auf die Strecke zurückgekommen wäre und dabei Hamilton seitlich berührt hätte (was ja noch gravierender gewesen wäre) und dieser daraufhin Vettel überholt hätte, hätte es nie im Leben eine Strafe gegeben mit der Argumentation, Vettel hat den Platz ja verloren. Warum also nochmal bestrafen? Es wird heutzutage einfach nicht mehr über den Tellerrand geschaut, weil die Menschen primitiv und dumm sind.
Mission Winnow

Benutzeravatar
Spocki
Rookie
Rookie
Beiträge: 1084
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: Vettel, Magnussen
Lieblingsteam: Arrows

Re: Reaktionen auf die Vettel-Strafe: Nico Rosberg findet's "total gerechtfertigt"

Beitragvon Spocki » 11.06.2019, 09:25

DeLaGeezy hat geschrieben:
Spocki hat geschrieben: :chat:

Ich zitiere dich mal, weil ich hoffe dass wir beide das typische Fanverhalten nicht an den Tag legen.

Ich denke, es würde reichen, wenn man eine Jury hat, die einfach auch ein bisschen ein Gespür für eine Situation haben.

Wenn ich mir den Vorfall anschaue und neutral bewerte, dann kommt da am Ende eine 5 Sekunden Strafe bei heraus.

1. Vettel macht einen Fehler und verlässt die Strecke
2. Er kommt "unsicher" auf die Strecke zurück und "gefährdet" Hamilton

Ich würde mir wünschen dass die Jury auch den Umstand bewertet, dass der Ferrari mit den harten Reifen nicht gut fahren kann.
Und ich hätte es besser gefunden, wenn man auf den Regelverstoß hinweist (durch eine Verwarnung). Damit hätte man es geahndet und trotzdem auch diese besondere Situation in diesem Jahr gerettet(das zwei Fahrer unterschiedlicher Teams um den Sieg fahren).

Außerdem kann man nicht ganz ausschließen, dass Vettel ohne Absicht so weit auf die Strecke rübergekommen ist. Und im Zweifel entscheidet man für den Angeklagten.

Ich würde gern wissen, wie die Leute sich verhalten würden, wenn das Duell Stroll -> Kubica gewesen wäre und Stroll kommt so auf die Strecke zurück.
Das gibt dann keiner zu, aber ich vermute mal die meisten wären mit einer Verwarnung oder 5 Sekunden einverstanden gewesen.

Es ist halt auch die Frage, ob etwas derartiges in die Bewertung mit einfließen "darf".

Ich könnte mir gut vorstellen, dass das später durch die Teams eben ausgenutzt werden könnte. Ergo wäre eine Bestrafung von Bottas oder Hamilton am Ende gerechtfertigter, weil sie einfach das beste Auto haben, das auch am besten auf der Strecke liegt, was meiner Meinung nach aber wieder unfair wäre. Wollen wir das wirklich?
Bzw. wollen wir auch, dass Stewards je nach dem auch im Sinne der Vermarktung entscheiden, getreu dem Motto "diese Duelle ist doch das, was wir sehen wollen". Oder sollten sie das alles völlig ausblenden? Schwierig..

Aber das ist letztendlich auch wieder viel zu genau und viel zu klein kariert. Eine Situation sollte einfach offensichtlich sein, bevor man eine Zeitstrafe überhaupt aussprechen kann oder darf, jedenfalls während des Rennens. Jedenfalls ist das meine persönliche Meinung.
"It's lights out and Mercedes takes the 1-2 finish!"

Andy.2709
Kartfahrer
Beiträge: 220
Registriert: 04.10.2016, 13:21
Lieblingsfahrer: Vettel, Verstappen, Räikkönen
Lieblingsteam: Ferrari, Sauber, Williams

Re: Reaktionen auf die Vettel-Strafe: Nico Rosberg findet's "total gerechtfertigt"

Beitragvon Andy.2709 » 11.06.2019, 09:30

KIMI-ICEMAN hat geschrieben:Nico Rosberg soll den Mund halten. Der nervt auch nur noch mit seiner Mercedes Brille.


ich würde eher sagen Lewis Hamilton Brille.
Hab das Gefühl er betet ihn an. Ich kann es nicht verstehen warum er so ein popokriecher ist bei Ham.

Es war gefährlich ja, aber hätte Vettel das Auto verloren dann wäre es noch gefährlicher gewesen und zwar für alle beide.
Auf dem Gras hätte er nicht bremsen können und von der Geschwindigkeit auf 0 kmh zu bremsen schafft man nicht in 2 Metern sobald er wieder auf dem Asphalt gelandet ist und um dann noch rechts vor links zu beachten.

Wie Ricciardo auch sagt, auch Hamilton hatte die Situation schon und wurde nicht bestraft letztes Jahr.

Benutzeravatar
FU Racing Team
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2892
Registriert: 04.05.2015, 13:06
Lieblingsfahrer: HAM, MSC, RIC, HULK
Lieblingsteam: BMW Sauber, Mercedes, McLaren

Re: Reaktionen auf die Vettel-Strafe: Nico Rosberg findet's "total gerechtfertigt"

Beitragvon FU Racing Team » 11.06.2019, 09:30

Tenchi hat geschrieben:
FU Racing Team hat geschrieben:
CrAzyPsyCho hat geschrieben:Vettel vielleicht schon, auch wenn ich glaube, dass er auch bald genug von dieser Farce hat.
Aber ob die Formel 1 das so wegsteckt, wird sich zeigen. Die Zuschauerzahlen sinken ja ohnehin rapide. Die werden jetzt noch deutlicher fallen, denn die Mehrheit will eben Racing sehen.
Mit dieser Fehlentscheidung ist man schon recht nah an die Wand rangefahren. Wenn sich nicht bald was ändert, wird es die Formel 1 in ein paar Jahren nicht mehr geben, bzw höchstens als Nischenprodukt.



Diese Endzeit-Szenarios immer wieder zu zeichnen, ist doch völliger Blödsinn.

Gerade kontroverse Rennen und Ereignisse bringen der F1 viel PR ein. Es wird drüber geredet, das schadet in der Regel nie. Die fallende Quote ist mit der Mercedes-Dominanz zu erklären. Das war ja 2014-2016 nicht anders. Das wird dann wieder besser, wenn die Teams ihren Job (besser) machen. Aber Ferrari steht sich ja immer wieder selbst im Weg. Funktioniert in Kanada mal das Auto und es gibt auch keine verkorkste Strategie, macht eben der Starfahrer wieder einen Fahrfehler. So wirds halt nix!

Das ein Manöver und dessen kontroverse Bestrafung eine ganze Motorsportart an den Rand ihrer Existenz bringen kann, kann doch nicht ernsthaft jemand glauben. Hier soll doch nur etwas aufgebauscht werden, wo eigentlich gar nichts passiert ist. Vettel hat eine + 5 Strafe erhalten. Er hat keine Rennsperre erhalten wie Schumacher in der 90ern. Ich will gar nicht wissen, was hier los wäre, wenn wir mit Sachen wie aus dem Jahr 94 konfrontiert würden! :mrgreen:



hm, ob das wirklich so hilfreich ist wo man von vornherein weiß, wie es ausgeht? Aber viele Zuschauer schalten ja nur auf Grund der Werbung, des Wetters ect nicht mehr an.
Weil schönes Wetter, Rennen an Pfingsten ect hat es ja in den vergangenen 10 Jahren nicht gegeben :rotate:



Wusstest du vorher das Vettel einen Fehler macht? Ich nicht. Ohne Fehler hätte er das Rennen gewonnen, ganz einfach.
"Okay Lewis, it`s Hammertime!" :domokun:


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: F1-Fan Dodo und 10 Gäste