Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Antworten
Al Rocker
F1-Fan
Beiträge: 39
Registriert: 10.06.2019, 01:48

Re: Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Beitrag von Al Rocker » 10.06.2019, 22:10

CrAzyPsyCho hat geschrieben:In meinen Augen ist jemand der die Strafe gut heißt, kein Fan mehr. Denn ein Fan will Racing sehen. Und Racing wurde hier bestraft.
:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:

Benutzeravatar
Warlord
Rookie
Rookie
Beiträge: 1817
Registriert: 17.03.2012, 14:39
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Ferrari vllt. bald wieder
Wohnort: Nordhessen

Re: Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Beitrag von Warlord » 10.06.2019, 22:36

EinFan hat geschrieben:Vettels Zeit ist vorbei. Der ist komplett am Ende. Auch Rosberg kritisierte ihn erneut wegen der massiven Fehler seit 2014. Siehe seinen neuesten Kommentar. Und am Härtesten und auch richtig so, ist der Kommentar auf Sport . de mit dem Artikel Ein peinliches Schauspiel von Vettel und Ferrari

Ferrari muss das komplette Strategieteam auswechseln. Erneut haben sie Leclerc stehen lassen, der eigentlich Vettel geschlagen hätte.
So einen guten Forumtroll wie dich habe ich schon lange nicht mehr erlebt. Schreibst du dir sowas vorher auf, oder kommen die Troll Kommentare spontan?

harrrys
Rookie
Rookie
Beiträge: 1047
Registriert: 18.04.2010, 12:41

Re: Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Beitrag von harrrys » 10.06.2019, 22:42

CrAzyPsyCho hat geschrieben:In meinen Augen ist jemand der die Strafe gut heißt, kein Fan mehr. Denn ein Fan will Racing sehen. Und Racing wurde hier bestraft.
Racing findet auf der strecke statt, nicht im Grünen. Und wenn jemand die Kontrolle über sein Fahrzeug verliert und sofort auf der Strecke den Kontrahenten abdrängen muss ist das kein racing sondern ein verzweifelter Versuch nach einem Fahrfehler seine Position mit allen Mitteln halten zu wollen.

Hätte hamilton nicht nachgegeben wären wohl beide ausgeschieden. Wir alle wissen wir sehr vettel diesen sieg wollte, aber ich denke nochmehr als das wollte er nicht wieder im direkten Duell gegen hamilton nach einem Fahrfehler deklassiert werden (meine persönliche Einschätzung). Deswegen unterstelle ich ihm dass er jeden Kontakt in kauf genommen hätte um hamilton hinter sich zu halten. Wer solches "racing" sehen möchte sollte vielleicht mal der nascar eine chance geben.

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3313
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Beitrag von CrAzyPsyCho » 10.06.2019, 22:44

Racing findet auf der strecke statt, nicht im Grünen
Das Manöver fand ja auf der Strecke statt.

Rossonieri
F1-Fan
Beiträge: 88
Registriert: 25.03.2018, 16:17

Re: Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Beitrag von Rossonieri » 11.06.2019, 07:54

Stulle68 hat geschrieben:
Rossonieri hat geschrieben:
harke hat geschrieben:

Blödsinn. Dich sollte man eher auswechseln. Leclerc, der das ganze Rennen nicht das Tempo mitgehen und im Qualiduell liegt er 1:6 zurück und wurde dieses Wochenende richtig gebügelt von Vettel.
Leclerc war trotz verpatzter Taktik von Ferrari ihm gegenüber am Ende nur 1 Sek hinter Vettel zurück. Ohne dieses viel zu später Reinkommen wäre Leclerc auf Zwei gelandet. Richtig gebügelt sieht da für mich anders aus.
Naja, die 1 Sek resultiert ja eben auch aus der 5 Sek-Strafe von Vettel, die musste schon noch mit drauf rechnen.
Und wieso sollte man die rausreichten? Sie ist die Konsequenz aus einem Fehler von Vettel. Warum soll ich bei einer Bewertung der Fahrerleistung die Zeit rausrechnen, die jemand durch Fehler verliert. Wenn Hamilton ne halbe Minute vor Bottas liegt und dann eine stop and go kassiert, weil er Mist baut und so dann noch hinter Bottas landet, kann ich doch nicht sagen: Hamilton hat Bottas deklassiert. Strafen resultieren aus Fehlern, und Fehler gehören in die Fahrerbewertung nunmal mit einbezogen.

Benutzeravatar
Neppi
Rookie
Rookie
Beiträge: 1003
Registriert: 17.02.2011, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Beitrag von Neppi » 11.06.2019, 08:43

Al Rocker hat geschrieben:
CrAzyPsyCho hat geschrieben:In meinen Augen ist jemand der die Strafe gut heißt, kein Fan mehr. Denn ein Fan will Racing sehen. Und Racing wurde hier bestraft.
:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:
Jemanden in die Wand zu drücken, nachdem man eine Reise durcsh Grün gemacht hat ist kein Racing. Und lasst doch mal das "Andere Meinung? = Kann keine Ahnung haben / Kann kein Fan sein / Der muss ja Motorsport hassen." gesülze. Das ist kindisch.
JAGUAR
R A C I N G

Ich esse den Keks!!

Benutzeravatar
Formel-1-Fan
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2735
Registriert: 02.07.2007, 15:27

Re: Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Beitrag von Formel-1-Fan » 11.06.2019, 08:45

Neppi hat geschrieben:
Al Rocker hat geschrieben:
CrAzyPsyCho hat geschrieben:In meinen Augen ist jemand der die Strafe gut heißt, kein Fan mehr. Denn ein Fan will Racing sehen. Und Racing wurde hier bestraft.
:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:
Jemanden in die Wand zu drücken, nachdem man eine Reise durcsh Grün gemacht hat ist kein Racing. Und lasst doch mal das "Andere Meinung? = Kann keine Ahnung haben / Kann kein Fan sein / Der muss ja Motorsport hassen." gesülze. Das ist kindisch.
Naja, stärkeres in die Wand drücken als Monaco 2016 war es aber definitiv nicht. Und Letzteres gab keine Strafe.

Benutzeravatar
Neppi
Rookie
Rookie
Beiträge: 1003
Registriert: 17.02.2011, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Beitrag von Neppi » 11.06.2019, 08:57

Formel-1-Fan hat geschrieben:
Neppi hat geschrieben:
Al Rocker hat geschrieben:
:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:
Jemanden in die Wand zu drücken, nachdem man eine Reise durcsh Grün gemacht hat ist kein Racing. Und lasst doch mal das "Andere Meinung? = Kann keine Ahnung haben / Kann kein Fan sein / Der muss ja Motorsport hassen." gesülze. Das ist kindisch.
Naja, stärkeres in die Wand drücken als Monaco 2016 war es aber definitiv nicht. Und Letzteres gab keine Strafe.
Was ich auch damals kritisiert habe. War eine ähnliche Situaton, da gebe ich dir recht.
JAGUAR
R A C I N G

Ich esse den Keks!!

Benutzeravatar
CyclingimHarz
Nachwuchspilot
Beiträge: 262
Registriert: 21.01.2018, 18:49
Lieblingsfahrer: Hakkinen
Lieblingsteam: Mercedes-AMG

Re: Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Beitrag von CyclingimHarz » 11.06.2019, 10:35

CrAzyPsyCho hat geschrieben:
EinFan hat geschrieben:Vettels Zeit ist vorbei. Der ist komplett am Ende.
Die Zeit der Formel 1 ist vorbei. Die ist komplett am Ende.

Wenn schon normale Zweikämpfe bestraft werden, ist die Serie nicht mehr interessant.
Zweikampf? Das war mal wieder ein Vettel-Fehler

Benutzeravatar
CyclingimHarz
Nachwuchspilot
Beiträge: 262
Registriert: 21.01.2018, 18:49
Lieblingsfahrer: Hakkinen
Lieblingsteam: Mercedes-AMG

Re: Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Beitrag von CyclingimHarz » 11.06.2019, 10:37

harrrys hat geschrieben:
CrAzyPsyCho hat geschrieben:In meinen Augen ist jemand der die Strafe gut heißt, kein Fan mehr. Denn ein Fan will Racing sehen. Und Racing wurde hier bestraft.
Racing findet auf der strecke statt, nicht im Grünen. Und wenn jemand die Kontrolle über sein Fahrzeug verliert und sofort auf der Strecke den Kontrahenten abdrängen muss ist das kein racing sondern ein verzweifelter Versuch nach einem Fahrfehler seine Position mit allen Mitteln halten zu wollen.

Hätte hamilton nicht nachgegeben wären wohl beide ausgeschieden. Wir alle wissen wir sehr vettel diesen sieg wollte, aber ich denke nochmehr als das wollte er nicht wieder im direkten Duell gegen hamilton nach einem Fahrfehler deklassiert werden (meine persönliche Einschätzung). Deswegen unterstelle ich ihm dass er jeden Kontakt in kauf genommen hätte um hamilton hinter sich zu halten. Wer solches "racing" sehen möchte sollte vielleicht mal der nascar eine chance geben.
Amen! :thumbs_up:

Hardundkrass
Nachwuchspilot
Beiträge: 387
Registriert: 23.04.2013, 10:14
Lieblingsfahrer: Verstappen
Lieblingsteam: gibt es nicht mehr

Re: Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Beitrag von Hardundkrass » 11.06.2019, 11:48

harrrys hat geschrieben:Deswegen unterstelle ich ihm dass er jeden Kontakt in kauf genommen hätte um hamilton hinter sich zu halten.
Genau und diesen perfiden Plan hat er sich im Bruchteil einer Sekunde des Ausritts überlegt.

Benutzeravatar
CanadaGP
Testfahrer
Beiträge: 828
Registriert: 25.06.2017, 17:50
Lieblingsfahrer: Vettel

Re: Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Beitrag von CanadaGP » 11.06.2019, 12:04

Hardundkrass hat geschrieben:
Genau und diesen perfiden Plan hat er sich im Bruchteil einer Sekunde des Ausritts überlegt.
Einerseits wird ihm jede fahrerische Klasse abgesprochen, weil er das Heck verloren hat und dann schafft er es aber im Bruchteil einer Sekunde sein Auto so kontrolliert zu steuern um Hamilton zu behindern. Man muss nicht alles verstehen was manche Experten hier von sich geben, manchmal ist es besser darauf gar nicht zu reagieren :wink2:

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3313
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Beitrag von CrAzyPsyCho » 11.06.2019, 18:35

Neppi hat geschrieben:
Al Rocker hat geschrieben:
CrAzyPsyCho hat geschrieben:In meinen Augen ist jemand der die Strafe gut heißt, kein Fan mehr. Denn ein Fan will Racing sehen. Und Racing wurde hier bestraft.
:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:
Jemanden in die Wand zu drücken, nachdem man eine Reise durcsh Grün gemacht hat ist kein Racing. Und lasst doch mal das "Andere Meinung? = Kann keine Ahnung haben / Kann kein Fan sein / Der muss ja Motorsport hassen." gesülze. Das ist kindisch.
Er hat ihn nicht in die Wand gedrückt. Ein Verteidigungsmanöver an dieser Stelle sieht exakt genauso aus.
Das ist eben Racing. Und wer will das Racing bestraft gehört ist in meinen Augen kein Racing-Fan.

Stulle68
Nachwuchspilot
Beiträge: 299
Registriert: 19.09.2017, 20:48

Re: Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Beitrag von Stulle68 » 11.06.2019, 19:02

Rossonieri hat geschrieben:
Stulle68 hat geschrieben:
Rossonieri hat geschrieben:
Leclerc war trotz verpatzter Taktik von Ferrari ihm gegenüber am Ende nur 1 Sek hinter Vettel zurück. Ohne dieses viel zu später Reinkommen wäre Leclerc auf Zwei gelandet. Richtig gebügelt sieht da für mich anders aus.
Naja, die 1 Sek resultiert ja eben auch aus der 5 Sek-Strafe von Vettel, die musste schon noch mit drauf rechnen.
Und wieso sollte man die rausreichten? Sie ist die Konsequenz aus einem Fehler von Vettel. Warum soll ich bei einer Bewertung der Fahrerleistung die Zeit rausrechnen, die jemand durch Fehler verliert. Wenn Hamilton ne halbe Minute vor Bottas liegt und dann eine stop and go kassiert, weil er Mist baut und so dann noch hinter Bottas landet, kann ich doch nicht sagen: Hamilton hat Bottas deklassiert. Strafen resultieren aus Fehlern, und Fehler gehören in die Fahrerbewertung nunmal mit einbezogen.
Im Ziel hatte Vettel einen Vorsprung von 6 Sekunden. Die 1 Sekunde resultiert aus der (meiner Meinung nach fälschlich) ausgesprochenen Strafe, nicht aus seinem Fahrfehler.

Benutzeravatar
Simtek
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8532
Registriert: 04.08.2008, 16:40
Wohnort: Auf Kohle gebohren

Re: Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Beitrag von Simtek » 11.06.2019, 19:22

Neppi hat geschrieben:
Al Rocker hat geschrieben:
CrAzyPsyCho hat geschrieben:In meinen Augen ist jemand der die Strafe gut heißt, kein Fan mehr. Denn ein Fan will Racing sehen. Und Racing wurde hier bestraft.
:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:
Jemanden in die Wand zu drücken, nachdem man eine Reise durcsh Grün gemacht hat ist kein Racing. Und lasst doch mal das "Andere Meinung? = Kann keine Ahnung haben / Kann kein Fan sein / Der muss ja Motorsport hassen." gesülze. Das ist kindisch.
Geht wohl eher darum, das bei vielen hier die Meinung gilt, das die Piloten ja angeblich Luschen und Weicheier sind. Es wird angeblich nicht mehr hart genung gefahren und jeder Furz bestraft.
So, jetzt haben wir ein hammerhartes Duell, der in Führung liegende Pilot macht einen kleinen Fehler und kann seine Kiste gerade noch abfangen und sogar seine Position verteidigen. Obwohl Hamilton gerne am Funk und bei der PK jammert, zeigt sogar er Verständniss für Vettels Manöver auf der Strecke und sogar seinen Frust nach der Strafe.
Lieber Schumi, bitte denk daran: "Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft, der hat schon verloren!"

Antworten