Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Benutzeravatar
Calvin
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3935
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Vettel, Hakkinen

Re: Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Beitragvon Calvin » 10.06.2019, 19:04

EinFan hat geschrieben:...


Gratis Top Tipp von mir. Lass doch deinen Username von "EinFan" in "EinTroll" ändern. Passt besser.
Honda - The dream of power

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3206
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Beitragvon CrAzyPsyCho » 10.06.2019, 19:07

In meinen Augen ist jemand der die Strafe gut heißt, kein Fan mehr. Denn ein Fan will Racing sehen. Und Racing wurde hier bestraft.

Benutzeravatar
Simtek
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8219
Registriert: 04.08.2008, 16:40
Wohnort: Auf Kohle gebohren

Re: Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Beitragvon Simtek » 10.06.2019, 19:13

CrAzyPsyCho hat geschrieben:In meinen Augen ist jemand der die Strafe gut heißt, kein Fan mehr. Denn ein Fan will Racing sehen. Und Racing wurde hier bestraft.


:thumbs_up:
Lieber Schumi, bitte denk daran: "Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft, der hat schon verloren!"

Ukyo
F1-Fan
Beiträge: 55
Registriert: 03.11.2008, 22:16

Re: Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Beitragvon Ukyo » 10.06.2019, 19:18

CrAzyPsyCho hat geschrieben:In meinen Augen ist jemand der die Strafe gut heißt, kein Fan mehr. Denn ein Fan will Racing sehen. Und Racing wurde hier bestraft.

Mir sind auch spannende Fußballspiele lieber. Trotzdem wäre ich nicht dafür, dass der Schiri nur noch für die schwächere Mannschaft pfeift, wenn es 0:3 steht.

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3206
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Beitragvon CrAzyPsyCho » 10.06.2019, 19:39

Ukyo hat geschrieben:
CrAzyPsyCho hat geschrieben:In meinen Augen ist jemand der die Strafe gut heißt, kein Fan mehr. Denn ein Fan will Racing sehen. Und Racing wurde hier bestraft.

Mir sind auch spannende Fußballspiele lieber. Trotzdem wäre ich nicht dafür, dass der Schiri nur noch für die schwächere Mannschaft pfeift, wenn es 0:3 steht.

Aber sicher würdest du dich aufregen, wenn jede Ballabnahme abgepfiffen werden würde.

Benutzeravatar
Warlord
Rookie
Rookie
Beiträge: 1542
Registriert: 17.03.2012, 14:39
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Ferrari erst einmal nicht mehr
Wohnort: Nordhessen

Re: Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Beitragvon Warlord » 10.06.2019, 19:45

pilimen hat geschrieben:
Spocki hat geschrieben:Er sagt aber jeder Rennfahrer hätte so agiert.
Und jeder Rennfahrer wäre NICHT links rübergefahren.


Moment, ich glaube, du vertauschst hier etwas.
Ich habe es zumindest so verstanden, dass er damit den Emotionsausbruch nach und während dem Rennen meinte, als er die Strafe bekommen hatte.
Die Aktion selbst hatte er also nicht mit "jeder Rennfahrer hätte so reagiert" kommentiert. So zumindest meine Auffassung.


Zumindest laut der Überschrift meint Hamilton das Verhalten von Vettel direkt nach dem Ausritt
Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Weil jeder versucht hätte seine Position zu behaupten. Ob es nun Absicht war, oder ob Vettel nur damit beschäftigt war sein Autos abzufangen spielt da erst mal keine große Rolle bei Hamiltons Aussage

Lsadno
Nachwuchspilot
Beiträge: 365
Registriert: 29.06.2017, 12:36

Re: Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Beitragvon Lsadno » 10.06.2019, 20:06

Rossonieri hat geschrieben:
harke hat geschrieben:
EinFan hat geschrieben:Vettels Zeit ist vorbei. Der ist komplett am Ende. Auch Rosberg kritisierte ihn erneut wegen der massiven Fehler seit 2014. Siehe seinen neuesten Kommentar. Und am Härtesten und auch richtig so, ist der Kommentar auf Sport . de mit dem Artikel Ein peinliches Schauspiel von Vettel und Ferrari

Ferrari muss das komplette Strategieteam auswechseln. Erneut haben sie Leclerc stehen lassen, der eigentlich Vettel geschlagen hätte.



Blödsinn. Dich sollte man eher auswechseln. Leclerc, der das ganze Rennen nicht das Tempo mitgehen und im Qualiduell liegt er 1:6 zurück und wurde dieses Wochenende richtig gebügelt von Vettel.


Leclerc war trotz verpatzter Taktik von Ferrari ihm gegenüber am Ende nur 1 Sek hinter Vettel zurück. Ohne dieses viel zu später Reinkommen wäre Leclerc auf Zwei gelandet. Richtig gebügelt sieht da für mich anders aus.


naja, es waren schon noch 6 sekunden an rennzeit, die er langsamer war. und ob die strategie von vettel besser war - wenn ich mir die reifen am ende bei vettel ansehe, bezweifle ich das massivst - das steht ja sowieso in den sternen. zum beispiel war auch hülkenberg, der seinen ersten stint länger angesetzt hat, am ende klar schneller als sein teamkollege (zugegeben mit anderen reifentypen, nämlich soft -> medium). allgemein denke ich, dass der erste stopp von vettel zu früh war und man sich nur gegen den undercut schützen wollte. unterm strich war es aber die langsamere strategie für ferrari. :wave:

Benutzeravatar
Hardundkrass
Nachwuchspilot
Beiträge: 376
Registriert: 23.04.2013, 10:14
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Beitragvon Hardundkrass » 10.06.2019, 20:09

EinFan hat geschrieben:Vettels Zeit ist vorbei. Der ist komplett am Ende. Auch Rosberg kritisierte ihn erneut wegen der massiven Fehler seit 2014. Siehe seinen neuesten Kommentar. Und am Härtesten und auch richtig so, ist der Kommentar auf Sport . de mit dem Artikel Ein peinliches Schauspiel von Vettel und Ferrari

Ferrari muss das komplette Strategieteam auswechseln. Erneut haben sie Leclerc stehen lassen, der eigentlich Vettel geschlagen hätte.


Keine Ahnung was du für ein Rennen gesehen hast. :lol:

Auf dem Level wo Lewis und Vettel am Sonntag performed haben ist Leclerc noch nicht, das war schon wirklich absolute Weltklasse.

xMercedesx
Nachwuchspilot
Beiträge: 327
Registriert: 01.07.2018, 12:36
Lieblingsteam: Mercedes

Re: Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Beitragvon xMercedesx » 10.06.2019, 20:14

Ukyo hat geschrieben:1. Eine Strafe ist angesichts eines solchen Manövers unumgänglich.
2. Eine 5-Sekunden-Strafe ist die mildestmögliche Bestrafung.
3. Die Regelwächter für die Durchsetzung der Regeln zu kritisieren ist nicht klug.
4. Als Argument für diese Kritik die Spannung im Rennen anzuführen, ist zwar verständlich, aber noch weniger klug.
5. Die Tatsache, dass Hamilton es lieber anders gehabt hätte, sagt nichts über die Richtigkeit des Vorgangs aus.

+1
Danke.

Benutzeravatar
pilimen
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6566
Registriert: 19.10.2009, 05:38
Lieblingsfahrer: MSC, HAM, VES, LEC

Re: Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Beitragvon pilimen » 10.06.2019, 20:39

Warlord hat geschrieben:
pilimen hat geschrieben:
Spocki hat geschrieben:Er sagt aber jeder Rennfahrer hätte so agiert.
Und jeder Rennfahrer wäre NICHT links rübergefahren.


Moment, ich glaube, du vertauschst hier etwas.
Ich habe es zumindest so verstanden, dass er damit den Emotionsausbruch nach und während dem Rennen meinte, als er die Strafe bekommen hatte.
Die Aktion selbst hatte er also nicht mit "jeder Rennfahrer hätte so reagiert" kommentiert. So zumindest meine Auffassung.


Zumindest laut der Überschrift meint Hamilton das Verhalten von Vettel direkt nach dem Ausritt
Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Weil jeder versucht hätte seine Position zu behaupten. Ob es nun Absicht war, oder ob Vettel nur damit beschäftigt war sein Autos abzufangen spielt da erst mal keine große Rolle bei Hamiltons Aussage

Wenn ich hier immer davon ausgehen würde, dass die Überschrift zur Realität passt, dann würde ich in Taka Tuka Land leben ;-)

Deswegen behaupte ich einfach mal, dass Hamilton die Emotionen nach dem Rennen gemeint hatte und nicht Vettels Art auf die Strecke wieder zu kommen.

Ven0m
F1-Fan
Beiträge: 3
Registriert: 10.06.2019, 15:01

Re: Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Beitragvon Ven0m » 10.06.2019, 21:25

CrAzyPsyCho hat geschrieben:Die FIA so zu nennen ist noch human, schließlich fährt sie mit sowas die Serie an die Wand.

Aber ich verstehe nicht warum es ein Problem sein soll, dass Hamilton bremsen musste. Das ist halt so wenn man ein Überholmanöver abbrechen muss, weil der Gegner sich verteidigt. Passiert andauernd, dass der Hintere zurückziehen (also bremsen) muss.
Es hat einfach, trotz Fahrfehlers, nicht gereicht.


Genau!

Und das geht bei der ganzen Diskussion komplett unter. Kein Schaden, also auch keine Strafen. Alles war nach der Kurve wie vor der Kurve. Vettel hatte kein Vorteil.

Stulle68
Kartfahrer
Beiträge: 229
Registriert: 19.09.2017, 20:48

Re: Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Beitragvon Stulle68 » 10.06.2019, 21:30

Rossonieri hat geschrieben:
harke hat geschrieben:
EinFan hat geschrieben:Vettels Zeit ist vorbei. Der ist komplett am Ende. Auch Rosberg kritisierte ihn erneut wegen der massiven Fehler seit 2014. Siehe seinen neuesten Kommentar. Und am Härtesten und auch richtig so, ist der Kommentar auf Sport . de mit dem Artikel Ein peinliches Schauspiel von Vettel und Ferrari

Ferrari muss das komplette Strategieteam auswechseln. Erneut haben sie Leclerc stehen lassen, der eigentlich Vettel geschlagen hätte.



Blödsinn. Dich sollte man eher auswechseln. Leclerc, der das ganze Rennen nicht das Tempo mitgehen und im Qualiduell liegt er 1:6 zurück und wurde dieses Wochenende richtig gebügelt von Vettel.


Leclerc war trotz verpatzter Taktik von Ferrari ihm gegenüber am Ende nur 1 Sek hinter Vettel zurück. Ohne dieses viel zu später Reinkommen wäre Leclerc auf Zwei gelandet. Richtig gebügelt sieht da für mich anders aus.


Naja, die 1 Sek resultiert ja eben auch aus der 5 Sek-Strafe von Vettel, die musste schon noch mit drauf rechnen.

Benutzeravatar
Warlord
Rookie
Rookie
Beiträge: 1542
Registriert: 17.03.2012, 14:39
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Ferrari erst einmal nicht mehr
Wohnort: Nordhessen

Re: Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Beitragvon Warlord » 10.06.2019, 21:31

pilimen hat geschrieben:
Warlord hat geschrieben:
pilimen hat geschrieben:
Moment, ich glaube, du vertauschst hier etwas.
Ich habe es zumindest so verstanden, dass er damit den Emotionsausbruch nach und während dem Rennen meinte, als er die Strafe bekommen hatte.
Die Aktion selbst hatte er also nicht mit "jeder Rennfahrer hätte so reagiert" kommentiert. So zumindest meine Auffassung.


Zumindest laut der Überschrift meint Hamilton das Verhalten von Vettel direkt nach dem Ausritt
Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Weil jeder versucht hätte seine Position zu behaupten. Ob es nun Absicht war, oder ob Vettel nur damit beschäftigt war sein Autos abzufangen spielt da erst mal keine große Rolle bei Hamiltons Aussage

Wenn ich hier immer davon ausgehen würde, dass die Überschrift zur Realität passt, dann würde ich in Taka Tuka Land leben ;-)

Deswegen behaupte ich einfach mal, dass Hamilton die Emotionen nach dem Rennen gemeint hatte und nicht Vettels Art auf die Strecke wieder zu kommen.


Ok da du anscheinend zu faul zum lesen der kompletten News bist:

"Es ist natürlich sehr knapp gewesen. Was ich sagen kann: Wäre ich in Führung gewesen und hätte einen Fehler gemacht und wäre da rausgekommen, dann hätte ich wahrscheinlich das Gleiche gemacht. Es passiert so schnell und man versucht natürlich, seine Position zu halten. Ich hätte wohl auch versucht, ihn rauszudrücken"

Reicht das jetzt endlich oder haste noch was zu meckern?

Stulle68
Kartfahrer
Beiträge: 229
Registriert: 19.09.2017, 20:48

Re: Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Beitragvon Stulle68 » 10.06.2019, 21:52

xMercedesx hat geschrieben:
Ukyo hat geschrieben:1. Eine Strafe ist angesichts eines solchen Manövers unumgänglich.
2. Eine 5-Sekunden-Strafe ist die mildestmögliche Bestrafung.
3. Die Regelwächter für die Durchsetzung der Regeln zu kritisieren ist nicht klug.
4. Als Argument für diese Kritik die Spannung im Rennen anzuführen, ist zwar verständlich, aber noch weniger klug.
5. Die Tatsache, dass Hamilton es lieber anders gehabt hätte, sagt nichts über die Richtigkeit des Vorgangs aus.

+1
Danke.


Die Tatsache, das es eine Strafe für das Manöver gab, sagt nichts über die Richtigkeit der Strafe aus. :winky:

Al Rocker
F1-Fan
Beiträge: 30
Registriert: 10.06.2019, 01:48

Re: Lewis Hamilton über Vettel-Ausritt: "Hätte genau das Gleiche gemacht"

Beitragvon Al Rocker » 10.06.2019, 22:09

EinFan hat geschrieben:Vettels Zeit ist vorbei. Der ist komplett am Ende. Auch Rosberg kritisierte ihn erneut wegen der massiven Fehler seit 2014. Siehe seinen neuesten Kommentar. Und am Härtesten und auch richtig so, ist der Kommentar auf Sport . de mit dem Artikel Ein peinliches Schauspiel von Vettel und Ferrari

Ferrari muss das komplette Strategieteam auswechseln. Erneut haben sie Leclerc stehen lassen, der eigentlich Vettel geschlagen hätte.


Vettel war in Canada besser als nie
Ham hat gekämpft ist aber mit übelegenem Auto NICHT an Seb vorbeigekommen
so siehts aus
&
die Strafe gegen Vettel grenzt an Betrug


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste