Vettel-Strafe: Ferrari hatte vergessen, Leclerc zu informieren

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Antworten
Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6257
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Vettel-Strafe: Ferrari hatte vergessen, Leclerc zu informieren

Beitrag von Redaktion » 10.06.2019, 02:58

Dass Sebastian Vettel eine Zeitstrafe hatte, davon wusste Charles Leclerc bis ins Ziel nicht - Er lehnte eine Anfrage nach einem Stopp für die schnellste Runde ab © LAT Charles Leclerc wusste nichts vom Pech von Sebastian Vettel Bis auf eine Sekunde war Charles Leclerc im Endergebnis an Sebastian Vettel dran und hätte diesen durch dessen Strafe beinahe noch überholt, doch dass sein Teamkollege fünf Sekunden addiert bekommt, wusste der Monegasse zu diesem Zeitpunkt gar nicht. "Ich hatte überhaupt keine Ahnung. Mir wurde am Funk nicht gesagt, dass Seb die Strafe hatte", sagt er nach dem Rennen.

Laut Ferrari-Teamchef Mattia Binotto habe man in der ganzen Aufregung einfach "vergessen", es Leclerc mitzuteilen. "Das war ein Fehler von uns. Wir hätten es tun sollen, haben es aber nicht." Am Ende habe es aber keinen Unterschied gemacht, denn Leclerc habe laut eigener Aussage ohnehin schon hart gepusht, weil er noch einmal an die beiden Führenden herankommen wollte.

Aus diesem Grund lehnte er auch eine Anfrage des Teams ab, kurz vor Schluss noch einmal für frische Reifen an die Box zu kommen, um sich den Bonuspunkt für die schnellste Rennrunde zu sichern. "Ich war dagegen, weil ich pushen wollte. Ich konnte sehen, dass ich schneller als die Jungs vorne war", meint der Ferrari-Pilot. "Ich wollte meine Chance, für den Fall, dass etwas da vorne passiert."

Möglich gewesen wäre es auf jeden Fall, denn Valtteri Bottas hatte im Ziel 46 Sekunden Rückstand auf Leclerc. Und dieser hadert ein wenig mit seiner Strategie, denn Ferrari ließ ihn deutlich länger draußen als Vettel und Hamilton. Was für Außenstehende wenig Sinn ergeben hat, hatte für Ferrari aber einen Grund."Wir wollten einfach lange draußen bleiben, für den Fall dass es ein Virtuelles Safety-Car gibt", sagt Leclerc. "Hinterher kann man immer diskutieren, ob es richtig war oder nicht. Heute nicht, denn wir haben wichtige Zeit verloren, die wir aufholen mussten."

Trotzdem ist Leclerc mit dem zweiten Podestplatz seiner Formel-1-Karriere glücklich: "Es war von mir eine gute Performance. Die Runden waren von Anfang bis Ende konkurrenzfähig", freut er sich. "Es ist schade, dass ich gestern im Qualifying ein paar Fehler gemacht habe, daran muss ich arbeiten. Aber die Rennpace war sehr, sehr stark. Für die Zukunft ist das ein gutes Zeichen."Die beste Chance auf ein besseres Ergebnis hatte er lediglich am Start, als er schon neben Hamilton war. "Ich habe aber entschieden, kein Risiko einzugehen", sagt er. "Ab da war es ein ziemlich langweiliges Rennen. In den ersten acht, neun Runden habe ich die Reifen gemanagt und anschließend gepusht. Ich konnte fühlen, dass wir ziemlich gut waren. Im zweiten Stint fühlte sich das Auto großartig an", freut er sich.

Rang drei ist für ihn "ein gutes Resultat", doch sein Team habe am heutigen Tag mehr verdient, wie er betont. "Es ist enttäuschend für das Team und für Seb. Der erste Platz war heute in unseren Händen, und es ist schade, wie es uns entglitten ist", so Leclerc. "Aber wir werden stärker zurückkommen und weiter Gas geben. Hoffentlich kommt der Sieg bald."
Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 10.06.2019, 03:51, insgesamt 5-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
F1Schlaumeier
Simulatorfahrer
Beiträge: 525
Registriert: 06.02.2017, 02:38

Re: Vettel-Strafe: Ferrari hatte vergessen, Leclerc zu informieren

Beitrag von F1Schlaumeier » 10.06.2019, 03:38

Ich habe es mir ehrlich gesagt nach dem Rennen schon gedacht. Leclerc kann einem echt Leid tun. Er hätte den Zweiten Platz wirklich verdient gehabt, nachdem er so eine gute Pace im Rennen hatte und schon in Monaco und Spanien durch Fehler des Teams hinter Vettel zurückgefallen war.

Benutzeravatar
turbocharged
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 13970
Registriert: 04.10.2009, 11:06
Wohnort: Bayern

Re: Vettel-Strafe: Ferrari hatte vergessen, Leclerc zu informieren

Beitrag von turbocharged » 10.06.2019, 13:48

"Vergessen" :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Dai Jin
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5775
Registriert: 28.06.2010, 17:21

Re: Vettel-Strafe: Ferrari hatte vergessen, Leclerc zu informieren

Beitrag von Dai Jin » 10.06.2019, 13:51

Ferrari kinda forgot. . . (Game of Thrones Fans wissen bescheid :wink: )

commander1919
F1-Fan
Beiträge: 23
Registriert: 28.04.2019, 15:47
Lieblingsfahrer: Kimi,Massa,Hülkenberg,Bianchi
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Vettel-Strafe: Ferrari hatte vergessen, Leclerc zu informieren

Beitrag von commander1919 » 10.06.2019, 13:55

Leclerc hat heute das Maximum aus sich und dem Wagen geholt. Hat die Pace der vorderen beiden zwar nicht ganz mitgehen können, trztodem gutes Rennen.
Das Ferrari vor lauter Aufregung vergessen hat die Strafe von Vettel dem Leclerc mittzuteilen, wer es glaubt wird es selig...
Wenn ich mir so anschaue was Ferrari vergisst oder verhaut.. Und das bei so vielen angeblichen schlauen Köpfen.
Man Hätte Leclerc einfach Zeitgerecht reinholen müssen und nicht auf irgend etwas hoffen oh man..
Ferrari gibt 3 Stellige Millionen in der Formel 1 aus und ist am hoffen anstatt zu handeln.

Benutzeravatar
Hoto
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9665
Registriert: 30.10.2009, 11:35
Lieblingsfahrer: Hülk Ver Lec Ric Ham Kimi

Re: Vettel-Strafe: Ferrari hatte vergessen, Leclerc zu informieren

Beitrag von Hoto » 10.06.2019, 18:29

"Vergessen" also. Und wieder ein Eindruck wie gut und sauber das Team an der Boxenmauer arbeitet. So wird man eben nicht WM, denn Mercedes passieren solche Fehler deutlich seltener, Ferrari macht in jedem Rennen irgend einen Fehler, mal mehr mal weniger Folgenschwer.

Außer natürlich Ferrari hat Leclerc absichtlich nicht informiert, weil der sich sonst vielleicht wirklich den 2. Platz geschnappt hätte und so Vettel extra Punkte gekostet hätte. Da klingt ein "wir haben es vergessen" natürlich besser. ;)

Was nun wahr ist, k.A.

Lsadno
Nachwuchspilot
Beiträge: 447
Registriert: 29.06.2017, 12:36

Re: Vettel-Strafe: Ferrari hatte vergessen, Leclerc zu informieren

Beitrag von Lsadno » 10.06.2019, 20:09

naja, die letzten runden waren seine besten, so gesehen hat er alles gegeben, mehr war nicht drin... es hätte die mitteilung wohl nichts geändert.

Tomek333
Rookie
Rookie
Beiträge: 1074
Registriert: 15.08.2013, 14:57

Re: Vettel-Strafe: Ferrari hatte vergessen, Leclerc zu informieren

Beitrag von Tomek333 » 10.06.2019, 20:26

Irgendwann knallt es gewaltig bei Ferrari
Der Leclerc wird jedes Wochenende auf die eine
oder auf die andere Art veräppelt

Benutzeravatar
JPM_F1
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4278
Registriert: 20.11.2013, 11:05

Re: Vettel-Strafe: Ferrari hatte vergessen, Leclerc zu informieren

Beitrag von JPM_F1 » 10.06.2019, 23:30

oje oje, habs mir fast gedacht.
ich hatte schon damit gerechnet, daß sie sprit sparen anweisen.
aber schlichtweg vergessen tuts ja auch :winky:

Benutzeravatar
Plauze
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 12070
Registriert: 15.06.2011, 03:02

Re: Vettel-Strafe: Ferrari hatte vergessen, Leclerc zu informieren

Beitrag von Plauze » 10.06.2019, 23:34

Wäre ja auch noch schöner. Hätte Leclerc Vettel auch noch am grünen Tisch überholt, stünde die Scuderia jetzt als der größte Trottel dieses Formel-1-Jahrzehnts da.
Alles kann passieren. Und das ist auch gut so.

Benutzeravatar
pilimen
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6642
Registriert: 19.10.2009, 05:38
Lieblingsfahrer: MSC, HAM, VES, LEC

Re: Vettel-Strafe: Ferrari hatte vergessen, Leclerc zu informieren

Beitrag von pilimen » 10.06.2019, 23:54

Also dieses "vergessen" klingt irgendwie unglaubwürdig.
Aber an die schnellste Rennrunde haben sie gedacht. Warum wohl? Weil er dann nicht mehr in der Nähe von Vettel wäre?

Wenn ich es mir recht überlege, dann steht doch der Fahrer recht viel in Kontakt mit dem Renningenieur. Gerade wenn LEC dabei war die zwei aufzuholen, dann fragt man auch nach den Abständen. Gerade dann ist doch dem Renningenieur klar, was LEC will und somit müsste dieser doch immer im Kopf gehabt haben, dass LEC 2. wird, sobald er unter 5 Sekunden hinter VET ist.

Somit sagt mir mein Bauchgefühl, dass man LEC bewusst diese Information verschwiegen hatte.

Antworten