GP Kanada 2019: Kontroverser Sieg für Hamilton - Vettel tobt!

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Benutzeravatar
mcdaniels
Testfahrer
Beiträge: 945
Registriert: 01.07.2013, 18:49
Lieblingsfahrer: ALO, RIC, LEC, VES
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel 1 Kanada 2019: Hamilton siegt dank umstrittener Vettel-Strafe

Beitragvon mcdaniels » 09.06.2019, 22:53

F1Schlaumeier hat geschrieben:
RedBull_Formula1 hat geschrieben:
F1Schlaumeier hat geschrieben:Ach Unsinn! Er soll einfach nur wie jeder andere aufpassen, dass er nach seinem eigenen Fehler niemanden Unschuldigen abräumt. Das ist alles. Und das wäre auch möglich gewesen. Niemand hat ihn gezwungen noch auf dem Gras wieder Gas zu geben. Dass Bremsen in dieser Situation nicht das Schlaueste ist, wissen wir selbst.


Du weißt es sicher besser als Chandhok, Brundle, Button, Mansell und Andretti. Bist ja auch der F1Schlaumeier.

Ja entschuldige aber bei allem Respekt vor diesen Herren, kann ich ihre Sichtweise überhaupt nicht nachvollziehen. Ich kann es mir nur so erklären, dass sie entschäuscht über den erneuten Mercedes Sieg und das entschärfte Duell sind. Ihre Argumentationen machen nämlich keinen Sinn. Alles, was sie sagen stimmt, aber es trifft nicht auf Vettel zu.

Keiner kann mir erklären, dass Vettel noch im Gras aufs Gas steigen musste, um nicht abzufliegen. Das ist Schwachsinn hoch 10.



ist auch nicht im Gras aufs Gas gestiegen.... was macht das aber für einen Unterschied.........

Benutzeravatar
RacingForEver
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2815
Registriert: 23.04.2012, 14:32
Lieblingsfahrer: Daniel Ricciardo
Lieblingsteam: Renault
Wohnort: Niedersachsen

Re: Formel 1 Kanada 2019: Hamilton siegt dank umstrittener Vettel-Strafe

Beitragvon RacingForEver » 09.06.2019, 22:53

Vlieger hat geschrieben:Mal eine ganz einfache Frage an die ganzen intellektuellen Regelkenner hier. Was hätte Vettel machen sollen? Der Regelverstoss lautet "ist unsicher auf die Strecke zurückgekehrt". Achso, er hätte kurz im Rasen anhalten sollen, und kurz warten bis Hamilton vorbei ist. Alles klar, jetzt hab ichs auch kapiert.

Korrekt.
Oder, zumindest, nicht ganz falsch. Hätte Vettel sich dem Reglement gemäß verhalten, wäre Hamilton in dieser Situation vorbeigekommen. Das ist der Preis des Verlassens der Strecke - plötzlich haben diejenigen Vorfahrt, die sich auf ihr befinden.

reflexion
Kartfahrer
Beiträge: 217
Registriert: 27.11.2016, 16:00

Re: Formel 1 Kanada 2019: Hamilton siegt dank umstrittener Vettel-Strafe

Beitragvon reflexion » 09.06.2019, 22:54

Shogun hat geschrieben:
reflexion hat geschrieben:Verstappen hat doch (ich glaube im Vorjahr war es) für eine fast idente Situation ebenfalls eine 5-Sekunden-Strafe bekommen. Also wenigstens sind sie in den letzten Jahren ein wenig konstanter. Eventuell hat jemand das Video dazu.

Hier z.B. Mexiko 2016: https://www.youtube.com/watch?v=BSS-guKXQJY

Ist irgendwie trotzdem immer schwierig diese Entscheidung


Und darum muss Vettel eigentlich die Füße stillhalten da er damals so richtig außer sich war und die Strafe forderte.



Wie man es dreht und wendet, im Endeffekt muss die Rennleitung konstant sein, egal in welche Richtung.
DIe Strafe ist in Ordnung, dann muss man das aber auch in Zukunft immer so bewerten. Bei Verstappen und den anderen Topfahreren wird es manchmal so und manchmal so gewertet und das kann nicht sein. Würde wir konsistent in der Entscheidung sein, hätten wir keine Diskussionen.

Ich werfe da den Fahrern eigentlich nichts vor. Das liegt bei der FIA.

Benutzeravatar
Spocki
Rookie
Rookie
Beiträge: 1597
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: Vettel, Magnussen
Lieblingsteam: Arrows

Re: Formel 1 Kanada 2019: Hamilton siegt dank umstrittener Vettel-Strafe

Beitragvon Spocki » 09.06.2019, 22:54

Dr_Witzlos hat geschrieben:
scuderiablue hat geschrieben:
F1Schlaumeier hat geschrieben:Dann vielleicht 0,8. Ist doch auch egal. So nah jedenfalls wie man mit den aktuellen Autos ranfahren kann.

Vettel war langsamer und ist knapp in Führung liegend von der Strecke geflogen. Wie kann man da behaupten man hätte den Sieg verdient!? :eh:


Ich diskutiere ungern mit dir, weil Diskussionen mit dir nicht möglich sind und du halt nomen est omen auch ein richtiger Schlaumeier bist. Dennoch möchte ich dir eines mit auf dem Weg geben: Wenn selbst das Team von Sky Sports UK einstimmig der Meinung ist, dass es ein racing incident war, Vettel keine Möglichkeit hatte anders zu agieren und eine Strafe schlicht und ergreifend falsch ist …. ja dann ist wohl was dran. :wave:


Dumm nur, dass Sky Germany sofort gesagt hat, dass es eine Strafe geben wird.

Liegen die auch falsch?!

Ich finde wir sollten es dabei belassen, dass dieses Rennen trotzdem tolles Racing war. Nicht so Actionreich, aber es lässt sich nun mal nicht zurück drehen.

Sky Germany um Roos und Ralf? :eh2:
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
MAXimum XXXIII
Kartfahrer
Beiträge: 123
Registriert: 03.03.2019, 09:34
Lieblingsfahrer: Verstappen, Vettel

Re: Formel 1 Kanada 2019: Hamilton siegt dank umstrittener Vettel-Strafe

Beitragvon MAXimum XXXIII » 09.06.2019, 22:55

Shogun hat geschrieben:Vettel soll sich nicht so haben. In Mexico schreite er damals gegen Max weil dieser die Strecke verlassen hat. Und hier ist wieder das Fähnchen im Wind Forum da letztes Jahr in Suzuka der Max das gleiche mit Kimi machte und fast jeder sich auf Verstappen stürzte


Max - Vettel Mexico: Max hat sich einen Vorteil verschaffen- Strafe (gerechtfertigt) (Hamilton das selbe in Runde 1 - keine strafe)
Vettel hat mit der aktion heute jedoch kein Vorteil sich verschaffen durch das "Abkürzen".


Max - Kimi Suzuka: Max ist Kimi ins Auto gefahren und hat ihn ins Graß geschoben, womit Kimi beschädigt wurde.
Vettel und Hamilton haben sich nicht berührt und folgedessen gab es auch keine beschädigung.
Die Menschlichkeit ist endlich
Auf der Welt hier ist Beständigkeit vergänglich, nur Vergänglichkeit beständig

Benutzeravatar
Dahugo
Kartfahrer
Beiträge: 232
Registriert: 10.07.2011, 16:41
Lieblingsfahrer: MSC, VET, HUL
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Formel 1 Kanada 2019: Hamilton siegt dank umstrittener Vettel-Strafe

Beitragvon Dahugo » 09.06.2019, 22:55

Ich spar es mir groß über die Strafe zu diskutieren. Kann man geben, muss man aber nicht. Aufgrund der Umstände wie es dazu gekommen ist, hätte ich sie nicht gegeben.

Viel mehr regt mich die Ferrari Strategie wieder auf. Wieso hat man Leclerc so lange draußen gelassen (angeblich ja weil man auf ein SC gehofft hat und er die Pace von HAM und VET nicht ganz mitgehen konnte)?
Aber wenn man ihn direkt die Runde nach Vettel reingeholt hätte, hätte man Hamilton unter Druck setzen können. So hat man sowohl Vettels als auch Leclercs Rennen wieder erschwert.. für mich unbegreiflich.

Zu guter letzt:
Danke @Vettel und @Hamilton für einen grandiosen Zweikampf und die darauf folgenden Emotionen - wenigstens mal ein Rennen das im Gedächtnis bleibt - auch wenn für mich mit nicht dem richtigen Ergebnis.

Schaberland
F1-Fan
Beiträge: 43
Registriert: 08.08.2018, 09:43

Re: Formel 1 Kanada 2019: Hamilton siegt dank umstrittener Vettel-Strafe

Beitragvon Schaberland » 09.06.2019, 22:55

Dr_Witzlos hat geschrieben:
scuderiablue hat geschrieben:
F1Schlaumeier hat geschrieben:Dann vielleicht 0,8. Ist doch auch egal. So nah jedenfalls wie man mit den aktuellen Autos ranfahren kann.

Vettel war langsamer und ist knapp in Führung liegend von der Strecke geflogen. Wie kann man da behaupten man hätte den Sieg verdient!? :eh:


Ich diskutiere ungern mit dir, weil Diskussionen mit dir nicht möglich sind und du halt nomen est omen auch ein richtiger Schlaumeier bist. Dennoch möchte ich dir eines mit auf dem Weg geben: Wenn selbst das Team von Sky Sports UK einstimmig der Meinung ist, dass es ein racing incident war, Vettel keine Möglichkeit hatte anders zu agieren und eine Strafe schlicht und ergreifend falsch ist …. ja dann ist wohl was dran. :wave:


Dumm nur, dass Sky Germany sofort gesagt hat, dass es eine Strafe geben wird.

Liegen die auch falsch?!

Ich finde wir sollten es dabei belassen, dass dieses Rennen trotzdem tolles Racing war. Nicht so Actionreich, aber es lässt sich nun mal nicht zurück drehen.


Die haben auch gesagt RIC bekommt Strafe dafür, wie er gegen BOT verteidigt.

Kannst du die mir zeigen? Finde da gerade nix.

Lsadno
Nachwuchspilot
Beiträge: 421
Registriert: 29.06.2017, 12:36

Re: Formel 1 Kanada 2019: Hamilton siegt dank umstrittener Vettel-Strafe

Beitragvon Lsadno » 09.06.2019, 22:55

also wer diese strafe "gerechtfertigt" findet, der hat einen starken vettel-bias. alleine die reaktion des publikums spricht bände und so viele menschen könne ja nicht irren, oder?!

als vettel auf die strecke zurückkommt war hamilton noch mehrere meter hinter ihm, zwar schneller, aber eben klar hinter ihm. die lächerlichkeit dieser strafe geht ins unermessliche. wie wurz auf ORF1 zudem richtig gesagt hat: da redet die FIA immer und immer wieder von "racen lassen" und das greifen sie bei so einer harmlosen situation ein und regeln den sieg. pfui teufel.

das schau ich mir nämlich an, dass jetzt jede dieser situationen genau SO bestraft wird.

mercedes war insbesondere auf den harten reifen massiv schneller als ferrari, insofern kann man argumentieren, dass der sieg gerechtfertigt ist. der fehler selbst war natürlich auch unnötig, keine frage, aber vettels auto einfach extrem unruhig auf der hinterachse, das ganze rennen über.

Benutzeravatar
mcdaniels
Testfahrer
Beiträge: 945
Registriert: 01.07.2013, 18:49
Lieblingsfahrer: ALO, RIC, LEC, VES
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel 1 Kanada 2019: Hamilton siegt dank umstrittener Vettel-Strafe

Beitragvon mcdaniels » 09.06.2019, 22:55

FU Racing Team hat geschrieben:
mcdaniels hat geschrieben:
RealRacing hat geschrieben:Vettel macht unter Druck erneut einen Fehler... die Strafe danach ist berechtigt.

Ansonsten war das Rennen spannend! :thumbs_up:


...seh ich nicht so, betreffend Vettel... wo soll er denn hin, wenn er über das Gras brettert?

Naja egal, hauptsache Mercedes gewinnt wieder.... nein keine Conspiracy theory, ... es ist lächerlich...

aber unter Strich ist es wieder egal, weil die Saison ist gegessen.

Jedenfalls BRAVO FIA, so gehört das! :rofl:



Wo Vettel hin soll? Bei jeder Einstellung sieht man, dass links neben Vettel 2-3 Autobreiten Platz war. DA sollte er hin! ;-)

Vettel fuhr jedoch stur gerade aus auf die Ideallinie zu, wo logischer Weise Hamilton fahren musste und das wusste Seb auch. Wo sonst sollte Ham denn sein? Wäre Ham nicht Ideallinie gefahren, hätte er Seb beim Weg zurück abräumen müssen. Zudem ist es Lewis logisches Recht auf der Ideallinie an der Mauer zu bleiben, um Vettel zu überholen. Schließlich hat Vettel den Fehler begangen und nicht Hamilton. So musste Ham abbremsen, um einen Unfall zu verhindern. Vettel hätte ihn einfach in die Mauer gedrückt. Die +5-Strafe war absolut logisch und auch völlig richtig.

Vettels Verhalten danach war zunächst wieder typisch Vettel, bockig und kindisch. Danach hat er sich dann Gott sei Dank wieder gefangen. Nach Monaco haben wir erst wieder über echte Typen mit Charakter gesprochen, die Memme Hamilton und heute der Hitzkopf Vettel :lol: weiter so Jungs! Tut dem Sport gut...



ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Vettel mal locker links rüber fahren kann bei diesem Speed und einem Wagen, der gerade zuvor noch über die Curbs geräubert ist. Das ist meines Erachtens ein wenig lächerlich, sowas zu fordern... (meiner Meinung nach)
Zuletzt geändert von mcdaniels am 09.06.2019, 22:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
F1Schlaumeier
Simulatorfahrer
Beiträge: 524
Registriert: 06.02.2017, 02:38

Re: Formel 1 Kanada 2019: Hamilton siegt dank umstrittener Vettel-Strafe

Beitragvon F1Schlaumeier » 09.06.2019, 22:56

mcdaniels hat geschrieben:ist auch nicht im Gras aufs Gas gestiegen.... was macht das aber für einen Unterschied.........

Ja ich habe es gerade abgeändert, weil man es in der Tat nicht genau hören kann. Aber er lenkt nach dem Abfangen des Autos weiter nach rechts und gibt wieder Gas. Das war nicht notwendig.

Benutzeravatar
-Highlander-
Rookie
Rookie
Beiträge: 1412
Registriert: 25.11.2012, 19:18
Lieblingsfahrer: VET, MSC, PRO, RAI
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel 1 Kanada 2019: Hamilton siegt dank umstrittener Vettel-Strafe

Beitragvon -Highlander- » 09.06.2019, 22:56

Ich frage mich nur wieviel Schmiergeld die FIA dieses Jahr von MAMG kassiert um solche Entscheidungen zu treffen...Reicht ein einstelliger Millionenbetrag oder ist es schon ein zweistelliger?
Kämpfe weiter Schumi!
"Some drive this, some drive that. And I, I drive a Ferrari!" - MSC

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 18747
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Keiner der aktuellen Piloten
Lieblingsteam: McLaren u. Alfa Symphatisant

Re: Formel 1 Kanada 2019: Hamilton siegt dank umstrittener Vettel-Strafe

Beitragvon Aldo » 09.06.2019, 22:56

Die F1 zeigt abermals warum sie an Lächerlichkeit nicht zu überbieten ist. Ich bin bei aller Liebe kein Vettel Fan aber das was da passiert hat nix mehr mit Rennsport zutun. Und dann wünschen sich die Leute immer die 80er zurück, als man sich von der Strecke fahren konnte und Racing erlaubt war. Strafen hier, Strafen da. Wegen jedem Furz diesen Strafenwahn.

Man wurde heute um ein spannendes Rennen gebracht. Und wer diese Strafe befürwortet sollte vielleicht die Fanbrille (oder Anti Vettel Brille ;)) mal etwas bei Seite nehmen und sich fragen was er an Vettels Stelle gemacht hätte. An der Stelle kann man nämlich überhaupt nichts tun, wenn man in voller Fahrt drüber kommt. In der Wand parken oder auf Gras versuchen zu bremsen? Ich bitte euch, das weiß man sogar wenn man auf der Konsole bisschen ernsthafteres Racing betreibt. Und ich bin mir zu 100% sicher dass Hamilton es nicht anders getan hätte. Ob das von Vettel am Ende hätte sein müssen kann man sehen wie man will - ich wäre vermutlich mit dem selben Ärger ausgestiegen und halte es für menschlich.

Ich bin nach Alonsos Rücktritt ein Fan des neutralen Sportes und jemand der Sicht Racing und Spannung wünscht. Bei einer der wenigen spannenden Rennen in dieser Saison, bringt eine Entscheidung am grünen Tisch die F1 wiedermal in Erklärungsnot und macht sie vollkommen lächerlich. Wer hierfür eine Strafe fordert, ist entweder Hamilton Fan oder Vettel Hasser. Anders kann ich es mir nicht erklären. Dass nahezu das gesamte Fahrerlager und selbst viele Hamilton Fans gegen diese Strafe sind zeigen aber wie ungerechtfertigt sie war.
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
RealRacing
Simulatorfahrer
Beiträge: 518
Registriert: 15.10.2011, 10:32

Re: Formel 1 Kanada 2019: Hamilton siegt dank umstrittener Vettel-Strafe

Beitragvon RealRacing » 09.06.2019, 22:57

Shogun hat geschrieben:Vettel soll sich nicht so haben. In Mexico schreite er damals gegen Max weil dieser die Strecke verlassen hat. Und hier ist wieder das Fähnchen im Wind Forum da letztes Jahr in Suzuka der Max das gleiche mit Kimi machte und fast jeder sich auf Verstappen stürzte


Ich finde es immer wieder lustig wie Leute komplett ihre Meinung ändern können, sofern sich die Beteiligten ändern.

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3774
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull
Wohnort: irgendwo im tiefsten Osten der Republik

Re: Formel 1 Kanada 2019: Hamilton siegt dank umstrittener Vettel-Strafe

Beitragvon Dr_Witzlos » 09.06.2019, 22:58

F1Schlaumeier hat geschrieben:
Dr_Witzlos hat geschrieben:Ich habe mir die Szene auch 4 oder 5 mal ansehen müssen und eigentlich sollte Vettel glücklich damit sein, denn manche haben dafür auch mal ne 10 Sekunden-Strafe gesehen.

Wenn er schon Sauer ist, dann auf sich selber, weil er den Mist selber eingebrockt hat.

Ich habe ehrlich gesagt fest mit einer Durchfahrtsstrafe gerechnet, wenn man bedenkt, wie empfindlich die FIA mit "unsafe rejoins" in der Vergangenheit war. Da wurden selbst Fahrer bestraft, die gar niemanden um sich hatten. Ein besseres Beispiel für unsicheres Zurückkommen auf die Strecke als das von Vettel wird man nicht finden. Wenn das keine Strafe verdient, muss man die Regel abschaffen.


In der Retropektive gesehen, war das wirklich keine einfache Entscheidung und je mehr ich die Szene ansehe umso mehr kann ich verstehen, warum die Stewards sich bei der Entscheidung zeit gelassen haben. Ich denke, die werden sich schon die Telemetrie angesehen haben und da was entdeckt worden ist, was uns verborgen bleibt.

Jedenfalls war die Entscheidung kniffelig, dass muss man zur Ehrenrettung sagen.
Zuletzt geändert von Dr_Witzlos am 09.06.2019, 22:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
mcdaniels
Testfahrer
Beiträge: 945
Registriert: 01.07.2013, 18:49
Lieblingsfahrer: ALO, RIC, LEC, VES
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel 1 Kanada 2019: Hamilton siegt dank umstrittener Vettel-Strafe

Beitragvon mcdaniels » 09.06.2019, 22:58

F1Schlaumeier hat geschrieben:
mcdaniels hat geschrieben:ist auch nicht im Gras aufs Gas gestiegen.... was macht das aber für einen Unterschied.........

Ja ich habe es gerade abgeändert, weil man es in der Tat nicht genau hören kann. Aber er lenkt nach dem Abfangen des Autos weiter nach rechts und gibt wieder Gas. Das war nicht notwendig.


hm... also ich weiß nicht, er macht den Fehler, springt dann quasi über die Curbs, räubert über das Gras, ist mit dem Abfangen beschäftigt... ich glaube, da schaut man in erster Linie mal drauf, dass man das Auto abfängt und denkt erst dann dran vlt. nach links zu lenken. Das halte ich in dieser Situation für nicht möglich, ohne das Auto ganz zu verlieren.


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: RyuGin und 11 Gäste