GP Kanada 2019: Kontroverser Sieg für Hamilton - Vettel tobt!

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Benutzeravatar
RacingForEver
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2768
Registriert: 23.04.2012, 14:32
Lieblingsfahrer: Daniel Ricciardo
Lieblingsteam: Force India
Wohnort: Niedersachsen

Re: Formel 1 Kanada 2019: Hamilton siegt dank umstrittener Vettel-Strafe

Beitragvon RacingForEver » 09.06.2019, 22:32

Falls diejenigen, die Inkonsistenzen der FIA aufdecken möchten, ein bisschen Zucker haben wollen, wär dies hier die bessere Szene:
https://www.youtube.com/watch?v=haqpopZyvwc

Damals hat man sich nicht getraut zu strafen, die Szene war allerdings auch etwas weniger eindeutig, weil Ricciardo nicht neben ihm ist, als er auf die Strecke zurückkommt.

Würde allerdings sagen, mit der Verstappen-Entscheidung 2018 hat man seine Linie, was das angeht, endgültig geändert. Aber wenn man Inkonsequenz vorwerfen möchte, lässt sich das mit der Szene hier ganz gut begründen. Für meine Begriffe war das damals auch eine Strafe wert.

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3634
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Formel 1 Kanada 2019: Hamilton siegt dank umstrittener Vettel-Strafe

Beitragvon Dr_Witzlos » 09.06.2019, 22:33

Bevor sich aller weiter über die Regelauslegung streiten.

Es gibt ein Punkt im Regelwerk.

Wer mit seinem Auto mit 4 Rädern die Strecke verlässt, der hat dafür zu sorgen, dass er sicher wieder auf die Strecke kommt.

Das hat Vettel aus meiner Sicht nicht gemacht und bei den Bildern kann nicht zweifelsfrei eine Absicht ausschließen. Aber er hätte die Bremse drücken müssen. Stattdessen hat er sich rollen gelassen

f1fan02
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3007
Registriert: 15.08.2012, 20:21
Lieblingsfahrer: Kaiser Sebastian V.

Re: Formel 1 Kanada 2019: Hamilton siegt dank umstrittener Vettel-Strafe

Beitragvon f1fan02 » 09.06.2019, 22:33

RedBull_Formula1 hat geschrieben:Wenn man schon unbedingt eine Strafe aussprechen will, dann wäre es durchaus auch feinfühliger gewesen, wenn man Vettel gebeten hätte den Ham vorbeizulassen. Dann hätte man vielleicht noch einen Zweikampf erlebt.


"Position hergeben" sieht der Strafenkatalog nunmal nicht vor!
"Neu muss nicht immer besser sein"

Benutzeravatar
F1Schlaumeier
Nachwuchspilot
Beiträge: 451
Registriert: 06.02.2017, 02:38

Re: Formel 1 Kanada 2019: Hamilton siegt dank umstrittener Vettel-Strafe

Beitragvon F1Schlaumeier » 09.06.2019, 22:33

Wester hat geschrieben:
F1Schlaumeier hat geschrieben:Stellt euch doch mal folgende Frage: Ist es fair, dass jemand 0,5 Sekunden vor seinem Gegner fährt, einen Fehler macht, von der Strecke fliegt und anschließend immer noch vor seinem Gegner ist?


Bei 0,5 Sekunden wäre Hamilton vorbei gewesen, das waren schon mehr.

Dann vielleicht 0,8. Ist doch auch egal. So nah jedenfalls wie man mit den aktuellen Autos ranfahren kann.

Vettel war langsamer und ist knapp in Führung liegend von der Strecke geflogen. Wie kann man da behaupten man hätte den Sieg verdient!? :eh:
Zuletzt geändert von F1Schlaumeier am 09.06.2019, 22:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
iceman2411
Rookie
Rookie
Beiträge: 1133
Registriert: 06.06.2013, 17:08

Re: Formel 1 Kanada 2019: Hamilton siegt dank umstrittener Vettel-Strafe

Beitragvon iceman2411 » 09.06.2019, 22:33

Spocki hat geschrieben:
downforze hat geschrieben:
harke hat geschrieben:Man merkt, die meisten kennen Racing gar nicht. Verweichlichte Gesellschaft. Wie man diese Strafenhysterie befürworten kann, ist schleierhaft. Die sollen racen, pushen und kämpfen.
Aber Mimosen hier machen mimimi das muss doch Strafe geben.

Volle Zustimmung. Bester Beitrag, den ich hier 2019 gelesen habe. Das ist kein Racing mehr. Das ist überlegen, ob man eine Aktion starten darf, die hoffentlich keine Strafe bringt.

So und nicht anders :thumbs_up:


:thumbs_up:
Bild

Kugelblitz
Kartfahrer
Beiträge: 132
Registriert: 15.12.2018, 21:06

Re: Formel 1 Kanada 2019: Hamilton siegt dank umstrittener Vettel-Strafe

Beitragvon Kugelblitz » 09.06.2019, 22:33

KIMI-ICEMAN hat geschrieben:Neben der FIA sollte übrigens auch Kubica seinen Stuhl räumen. Das ist ja nur noch peinlich.

Peinlich ist das Auto, das er fahren muß!

Wo genau ist den jetzt der große Unterschied zwischen Platz 18 (Kubica) und 16 (Russel)?

cmd
Kartfahrer
Beiträge: 171
Registriert: 20.11.2016, 12:34

Re: Formel 1 Kanada 2019: Hamilton siegt dank umstrittener Vettel-Strafe

Beitragvon cmd » 09.06.2019, 22:33

mcdaniels hat geschrieben:
RealRacing hat geschrieben:Vettel macht unter Druck erneut einen Fehler... die Strafe danach ist berechtigt.

Ansonsten war das Rennen spannend! :thumbs_up:


...seh ich nicht so, betreffend Vettel... wo soll er denn hin, wenn er über das Gras brettert?

Naja egal, hauptsache Mercedes gewinnt wieder.... nein keine Conspiracy theory, ... es ist lächerlich...

aber unter Strich ist es wieder egal, weil die Saison ist gegessen.

Jedenfalls BRAVO FIA, so gehört das! :rofl:


Kurze Frage:Wie siehst du es in SPA 2008 ? Eigentlich selbe Situation

cmd
Kartfahrer
Beiträge: 171
Registriert: 20.11.2016, 12:34

Re: Formel 1 Kanada 2019: Hamilton siegt dank umstrittener Vettel-Strafe

Beitragvon cmd » 09.06.2019, 22:34

stephan0571 hat geschrieben:wäre es ein AMG gewesen, wäre keine Strrafe gekommen.

Payback 2008 SPA

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3634
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Formel 1 Kanada 2019: Hamilton siegt dank umstrittener Vettel-Strafe

Beitragvon Dr_Witzlos » 09.06.2019, 22:34

RacingForEver hat geschrieben:Falls diejenigen, die Inkonsistenzen der FIA aufdecken möchten, ein bisschen Zucker haben wollen, wär dies hier die bessere Szene:
https://www.youtube.com/watch?v=haqpopZyvwc

Damals hat man sich nicht getraut zu strafen, die Szene war allerdings auch etwas weniger eindeutig, weil Ricciardo nicht neben ihm ist, als er auf die Strecke zurückkommt.



Und damit hast du auch selbst gleich die Begründung geliefert, warum das schon wieder nicht vergleichbar ist.

cmd
Kartfahrer
Beiträge: 171
Registriert: 20.11.2016, 12:34

Re: Formel 1 Kanada 2019: Hamilton siegt dank umstrittener Vettel-Strafe

Beitragvon cmd » 09.06.2019, 22:35

f1fan02 hat geschrieben:
RedBull_Formula1 hat geschrieben:Wenn man schon unbedingt eine Strafe aussprechen will, dann wäre es durchaus auch feinfühliger gewesen, wenn man Vettel gebeten hätte den Ham vorbeizulassen. Dann hätte man vielleicht noch einen Zweikampf erlebt.


"Position hergeben" sieht der Strafenkatalog nunmal nicht vor!

Oh doch. SPA 2008

Benutzeravatar
mcdaniels
Testfahrer
Beiträge: 855
Registriert: 01.07.2013, 18:49
Lieblingsfahrer: ALO, RIC, LEC, VES
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel 1 Kanada 2019: Hamilton siegt dank umstrittener Vettel-Strafe

Beitragvon mcdaniels » 09.06.2019, 22:36

cmd hat geschrieben:
mcdaniels hat geschrieben:
RealRacing hat geschrieben:Vettel macht unter Druck erneut einen Fehler... die Strafe danach ist berechtigt.

Ansonsten war das Rennen spannend! :thumbs_up:


...seh ich nicht so, betreffend Vettel... wo soll er denn hin, wenn er über das Gras brettert?

Naja egal, hauptsache Mercedes gewinnt wieder.... nein keine Conspiracy theory, ... es ist lächerlich...

aber unter Strich ist es wieder egal, weil die Saison ist gegessen.

Jedenfalls BRAVO FIA, so gehört das! :rofl:


Kurze Frage:Wie siehst du es in SPA 2008 ? Eigentlich selbe Situation


hast du mal einen Link dazu? ;)

Benutzeravatar
downforze
Nachwuchspilot
Beiträge: 318
Registriert: 13.07.2011, 03:34

Re: Formel 1 Kanada 2019: Hamilton siegt dank umstrittener Vettel-Strafe

Beitragvon downforze » 09.06.2019, 22:36

geones89 hat geschrieben:Formel1 wie früher gibt es eben nicht mehr. Diese Strafe und das negative Gerede über echte Emotionen passen zur modernen f1. Es kotzt einen nur noch an ... ich schalte in 2 Wochen trotzdem wieder ein weil der Sport einfach geil ist :)

Dir geht es genau so wie mir. Wie ein Alkoholiker will ich alle 14 Tagen clean werden und lande doch wieder an der TV-Flasche.
Wir leben halt im 21. Jhd. Alles ist reglementiert und der Freiraum tangiert gegen 0. So überraschend wie eine Steuererklärung an das Finanzamt. "Sie haben Formular XYZ nicht beigepackt. Das gibt eine Impeeding-Strafe und sie werden vom Bearbeiter auf den letzten PLatz zurückversetzt".
Zuletzt geändert von downforze am 09.06.2019, 22:37, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
turbocharged
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 13567
Registriert: 04.10.2009, 11:06
Wohnort: Bayern

Re: Formel 1 Kanada 2019: Hamilton siegt dank umstrittener Vettel-Strafe

Beitragvon turbocharged » 09.06.2019, 22:37

Kugelblitz hat geschrieben:
KIMI-ICEMAN hat geschrieben:Neben der FIA sollte übrigens auch Kubica seinen Stuhl räumen. Das ist ja nur noch peinlich.

Peinlich ist das Auto, das er fahren muß!

Wo genau ist den jetzt der große Unterschied zwischen Platz 18 (Kubica) und 16 (Russel)?

Eine Runde?

f1fan02
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3007
Registriert: 15.08.2012, 20:21
Lieblingsfahrer: Kaiser Sebastian V.

Re: Formel 1 Kanada 2019: Hamilton siegt dank umstrittener Vettel-Strafe

Beitragvon f1fan02 » 09.06.2019, 22:37

cmd hat geschrieben:
f1fan02 hat geschrieben:
RedBull_Formula1 hat geschrieben:Wenn man schon unbedingt eine Strafe aussprechen will, dann wäre es durchaus auch feinfühliger gewesen, wenn man Vettel gebeten hätte den Ham vorbeizulassen. Dann hätte man vielleicht noch einen Zweikampf erlebt.


"Position hergeben" sieht der Strafenkatalog nunmal nicht vor!

Oh doch. SPA 2008


Damals gabs keine Strafe "Position hergeben". Es gab eine Durchfahrtsstrafe für Hamilton, die in eine 25-Sekunden-Zeitstrafe umgewandelt wurde, weil erst nach dem Rennen ausgesprochen.
"Neu muss nicht immer besser sein"

Benutzeravatar
F1Schlaumeier
Nachwuchspilot
Beiträge: 451
Registriert: 06.02.2017, 02:38

Re: Formel 1 Kanada 2019: Hamilton siegt dank umstrittener Vettel-Strafe

Beitragvon F1Schlaumeier » 09.06.2019, 22:37

viva espania hat geschrieben:
F1Schlaumeier hat geschrieben:Stellt euch doch mal folgende Frage: Ist es fair, dass jemand 0,5 Sekunden vor seinem Gegner fährt, einen Fehler macht, von der Strecke fliegt und anschließend immer noch vor seinem Gegner ist?


Es kommt immer darauf an wer die beteiligten Personen sind. Mich würde interessieren wie die Wortmeldungen von einigen wäre, wenn die Rollen vertauscht wären.

Ich behaupte, dass ich bei jeder anderen Konstellation die Strafe ebenfalls für mehr als gerechtfertigt gehalten hätte. Selbst wenn Alonso Vettel abdrängt. Sowas geht einfach nicht. Wenn man schon abfliegt, muss man wenigsten aufpassen, dass man beim Zurückkommen niemanden abräumt.


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Forza_Ferrari_93 und 11 Gäste