Hamilton und Wolff nach Quali uneinig: Fehler in der Spitzkehre?

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Hamilton und Wolff nach Quali uneinig: Fehler in der Spitzkehre?

Beitragvon Redaktion » 08.06.2019, 23:57

Lewis Hamilton gibt sich nach P2 in Kanada entspannt und freut sich auf einen engen Kampf - Einen Fehler will er nicht gesehen haben, Toto Wolff jedoch schon
Lewis Hamilton

Versaute Lewis Hamilton in der Spitzkehre die Pole-Position?

Obwohl Lewis Hamilton im Qualifying zum Großen Preis von Kanada den Kürzeren gegen Ferrari und Sebastian Vettel zog, war der Mercedes-Pilot auffallend bester Laune. "Ich fühle gar keine Enttäuschung", sagt er nach Platz zwei strahlend (Formel 1 2019 live im Ticker). "Wir haben alles gegeben, und sie waren einfach schneller."

Für Mercedes geht damit nach vier Rennen eine Strähne an Pole-Positions zu Ende. Hamilton konnte hinter Vettel mit zwei Zehntelsekunden Rückstand Zweiter werden, Valtteri Bottas wurde jedoch nur enttäuschender Sechster hinter dem Renault von Daniel Ricciardo und dem Red Bull von Pierre Gasly.

"Ich habe alles gegeben, wir haben alles gegeben, das Timing hat gepasst, die Prozeduren waren perfekt - ich bin wirklich glücklich über die Arbeit", betont Hamilton trotz der Niederlage. Er hat noch im Hinterkopf, dass er nach seinem Fahrfehler weite Teile des zweiten Trainings verpasst hatte und daher Aufholbedarf hatte.

Zudem habe er schon vorher gewusst, dass Ferrari stark sein würde. "Wir haben das ganze Wochenende gesehen, dass sie eine tolle Pace haben. Größtenteils haben sie sogar sechs Zehntelsekunden auf den Geraden gewonnen", unterstreicht der Brite und ist angesichts dieser Werte froh, dass er zumindest die Doppel-Pole der Roten verhindert hat. "Vor allem im letzten Sektor haben sie uns zerstört."

Wolff vs. Hamilton: Gab es einen Fehler?

Im entscheidenden Versuch waren es zumindest drei Zehntelsekunden im letzten Sektor, wo die lange Gerade ist - in den anderen Sektoren konnte Hamilton jeweils die absolute Bestzeit fahren. Von daher sieht er sich auch nicht in der Schuld für die verpasste Pole-Position. "Ich hatte eine gute Runde, keine Fehler", sagt er. "Ich bin wirklich glücklich über meine Leistung."Natürlich könnte man immer irgendwo noch Zeit finden, "aber ich hatte bestimmt keine zweieinhalb Zehntelsekunden mehr drin", so Hamilton. Diese Aussagen stehen jedoch im Kontrast zu denen von Motorsportchef Toto Wolff. Laut ihm habe Hamilton auf seiner schnellen Runde sehr wohl einen Fehler gemacht. "Es war alles in der Spitzkehre", sagt er. "Und dann reicht es halt nicht."

Kanada-GP: Drei Dinge, auf die man achten muss

Julia Piquet vom Motorsport Network blickt auf drei Dinge, die man an diesem Wochenende in Kanada im Auge haben sollte. Weitere Formel-1-Videos

In den Onboard-Aufnahmen war in der Spitzkehre kein auffälliger Fehler zu erkennen, doch die Zeiten geben Wolff recht: 28,683 Sekunden brauchte Hamilton für den dritten Sektor in seinem ersten Q3-Versuch, der ihn vorrübergehend auf die Pole gebracht hatte. Im entscheidenden Versuch waren es 28,754 Sekunden, also 0,071 Sekunden langsamer.Bedenkt man jetzt, dass die Strecke im letzten Versuch noch einmal besser wird, dann wären womöglich die zwei Zehntelsekunden auf die Pole-Position drin gewesen - das kann man im Nachhinein jedoch schlecht beweisen. Fakt ist, dass Hamilton das Rennen morgen von Rang zwei aus angehen wird.

Bottas mit Schreckmoment in Kurve 2

Für Teamkollege Valtteri Bottas lief es deutlich schlechter. Der sechste Startplatz ist für ihn die schlechteste Position seit dem Rennen von Spa im Vorjahr, als er nur 17. wurde. Der Finne versaute sich eine bessere Ausgangsposition selbst, als er sich im ersten Q3-Versuch beim Ausgang von Kurve 2 drehte. "Das war mein Fehler", gibt er unumwunden zu. "Ich hatte am Ausgang von Kurve 2 einen Snap und habe mich gedreht, als ich den Zeitenverlust gering halten wollte."

Zumindest schlug Bottas dabei nirgendwo an und konnte so einen zweiten Versuch einlegen, doch nach einer unsauberen Runde landete er mit 0,861 Sekunden Rückstand eben nur auf Rang sechs. "Wenn man im Q3 seine erste Sicherheitsrunde verliert, befindet man sich sofort im Hintertreffen", weiß Technikchef James Allison. "Die relativ schwache Startposition von Valtteri ist eine direkte Konsequenz daraus."

"Meine Runde war einfach unsauber, ich hatte viele Verbremser und habe die Scheitelpunkte verpasst", ärgert sich Bottas selbst. "Ich muss in den Spiegel schauen, was falsch lief."

Hamilton freut Vettel-Pole: "Fantastisch für den Sport"

Die Ausgangslage könnte für Mercedes daher morgen besser sein. Hamilton startet von der schmutzigen Seite und hat Bottas nicht als direkten Helfer gegen die Ferraris an seiner Seite. Dass Dauerrivale Sebastian Vettel ihm die Pole weggeschnappt hat, stört ihn nicht - im Gegenteil: "Wir sind immer noch in einer guten Position. Für das Racing ist es toll. Das ist, was die Fans sehen wollen", sagt er.

Er dürfte wissen, dass Mercedes die Trümpfe durch seine überlegenen Longruns trotzdem noch in seiner Hand hat.

Schon kurz nach dem Qualifying gratulierte er dem Deutschen zu seiner Leistung. "Für den Sport ist das fantastisch. Ich kämpfe gerne mit anderen Teams", meint Hamilton weiter. "Heute war es knapp, ich hatte keine Ahnung, wo wir liegen würden, es ging hin und her. Ich hoffe, dass es für sie ein Wendepunkt ist und es ab jetzt knapp ist. Ein enger Kampf wäre fantastisch."


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 09.06.2019, 00:07, insgesamt 12-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
terraPole
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3133
Registriert: 04.07.2011, 10:13
Lieblingsfahrer: VET HAM ALO VER
Lieblingsteam: FER MER RB
Wohnort: Potsdam

Re: Hamilton und Wolff nach Quali uneinig: Fehler in der Spitzkehre?

Beitragvon terraPole » 09.06.2019, 00:19

Hab mir die Onboard nochmal angeschaut und die Haarnadel hat er meiner Meinung nach perfekt getroffen.
VET hat da schon eher Zeit "verloren" weil er etwas rausgetragen wurde und LEC hat bestimmt 0,4s in der Haarnadel verloren weil er sich richtig verbremst hatte.
Klar sind das nur Standbilder aber auch im Video sah die Haarnadel bei HAM am saubersten aus.
Bild

Benutzeravatar
Warlord
Rookie
Rookie
Beiträge: 1309
Registriert: 17.03.2012, 14:39
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Dort wo Vettel fährt :)
Wohnort: Nordhessen

Re: Hamilton und Wolff nach Quali uneinig: Fehler in der Spitzkehre?

Beitragvon Warlord » 09.06.2019, 00:54

terraPole hat geschrieben:Hab mir die Onboard nochmal angeschaut und die Haarnadel hat er meiner Meinung nach perfekt getroffen.
VET hat da schon eher Zeit "verloren" weil er etwas rausgetragen wurde und LEC hat bestimmt 0,4s in der Haarnadel verloren weil er sich richtig verbremst hatte.
Klar sind das nur Standbilder aber auch im Video sah die Haarnadel bei HAM am saubersten aus.
Bild


Toll gemacht mit den 3 Screenshots :thumbs_up:

Benutzeravatar
icke
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8666
Registriert: 24.10.2007, 14:09

Re: Hamilton und Wolff nach Quali uneinig: Fehler in der Spitzkehre?

Beitragvon icke » 09.06.2019, 02:26

VET hat am meisten im 3. Sektor gewonnen, auch ggü seinem Teamkollegen, auf den es fast 2/10 s waren. Überhaupt war es LEC, drr am schlechtedten seine Sektorzeiten zusammenbekam. In seiner besten Runde fehlten ihm fast 4/10 s, bei BOT 13/100 s, bei HAM 7/100 s. Nur VET hat es fast perfekt in einer Runde zusammen gekriegt. Bei ihm waren rs nur 7/1000 s zu seinen besten Sektorzeiten.
Solange wir es nicht schaffen, einen Apfel herzustellen, können wir noch viel von der Natur lernen.

Benutzeravatar
G.E.
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2932
Registriert: 18.01.2013, 20:55
Wohnort: Viñuela, España
Kontaktdaten:

Re: Hamilton und Wolff nach Quali uneinig: Fehler in der Spitzkehre?

Beitragvon G.E. » 09.06.2019, 06:29

Ich weiss jetzt nicht.
Als Laie konnte ich auch keinen Fehler in der Haarnadel erkennen.
Allerdings hat Danner sofort, als Vettel als Erster feststand, gesagt, das Hamilton einen kleinen Fehler in der Haarnadel gemacht hat.
Der sieht das dann doch etwas anders als wir.

Wie dem auch sei.
Ich habe nicht mit Pole für Ferrari gerechnet.
Das Rennen ist lang und Ferrari hat wieder viel Zeit die Taktik zu versauen.
Ausserdem haben wir ja schon gesehen, dass die Wall of Champions, so ganz plötzlich vor ein Auto springt.
Abwarten.
Ich trinke den Tee erst wenn das Rennen vorbei ist.
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn gerne behalten.

Benutzeravatar
EinFan
Nachwuchspilot
Beiträge: 268
Registriert: 29.04.2019, 10:22

Re: Hamilton und Wolff nach Quali uneinig: Fehler in der Spitzkehre?

Beitragvon EinFan » 09.06.2019, 10:40

Und somit kommen wir wieder zu den brennenden Fragen des Grand Prixs:

1. Wird Williams den ersten Sieg einfahren? (Späßchen am Rande)

2. Wird Hamilton am Start an die Spitze ziehen?

3. Wird Leclerc Lewis überholen?

4. Wird es bei Ferrari wieder Team Order geben?

5. Was haben sich die Topstrategen, sofern es welche geben sollte, diesesmal bei Ferrari ausgedacht, um alles den Bach runter gehen zu lassen?

6. Kann Mercedes den siebten Sieg in Serie in diesem Jahr einfahren?

7. Wieviele werden in die Wall of Champions einschlagen? Sind Topfahrer dabei?

8. Wie lange halten die Reifen jetzt wirklich?

9. Wie oft kommt das Safety Car heraus und das VSC?

10. Würde ein Sieg Ferraris irgendetwas ändern? Diese Frage kann man schon mit NEIN beantworten. Der Punktevorsprung von Mercedes wird bereits in Megaparsec berechnet.

11. Fährt Mercedes überhaupt mit? Immerhin können sie auch zwei Rennen zu Hause bleiben und würden trotzdem die Führung behalten.

12. Wieviele Punkte könnte Ferrari mit einem Sieg aufholen? Naja, eher Pünktchen, die nicht einmal auffallen würden, nach aktuellem Stand.

13. Hält der neue Mercedes Motor oder wird er während des Rennens in die Luft gehen? Oder war es tatsächlich nur ein Anschlussproblem, das Stroll hatte?
Aktuelle Saison Sieger: Bottas, Hamilton, Hamilton, Bottas, Hamilton, Hamilton, Hamilton, Hamilton, Verstappen, Hamilton

Looks like it's Hammertime! :checkered:

Benutzeravatar
Typ17 GTI
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2584
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: Hamilton und Wolff nach Quali uneinig: Fehler in der Spitzkehre?

Beitragvon Typ17 GTI » 09.06.2019, 11:16

terraPole hat geschrieben:Hab mir die Onboard nochmal angeschaut und die Haarnadel hat er meiner Meinung nach perfekt getroffen.


Hamilton hat die Haarnadel falsch angefahren. Er war zu zeitig innen am Curb und konnte dadurch nicht genug Schwung mit auf die Geraden nehmen. Vettel ist sie auch nicht optimal gefahren, aber er ist so gefahren, wie man eine Haarnadelkurve fährt, auf die eine lange Gerade folgt. Man fährt von weiter außen die Kurve etwas spitzer an um dann das Auto eher beschleunigen zu können. Linie E ist hier die bessere.http://www.2rad-akademie.at/img/Blog/full/Kurvenlinie-2_full.aspx

Benutzeravatar
EvNix
Kartfahrer
Beiträge: 149
Registriert: 17.08.2018, 03:42
Lieblingsfahrer: BEL, MSC, VET, RIC
Lieblingsteam: McLaren, Ferrari, Red Bull

Re: Hamilton und Wolff nach Quali uneinig: Fehler in der Spitzkehre?

Beitragvon EvNix » 09.06.2019, 11:20

terraPole hat geschrieben:Hab mir die Onboard nochmal angeschaut und die Haarnadel hat er meiner Meinung nach perfekt getroffen.
VET hat da schon eher Zeit "verloren" weil er etwas rausgetragen wurde und LEC hat bestimmt 0,4s in der Haarnadel verloren weil er sich richtig verbremst hatte.
Klar sind das nur Standbilder aber auch im Video sah die Haarnadel bei HAM am saubersten aus.
Bild

Vettel's Linie ist die perfekte du willst in dieser Kruve den Kerb nicht treffen (late Apex) da man so besser auf die Gerade herausbeschleunigen kann. 2018 hat Vettel auch bei seiner Pole den die Haarnadel ungefähr so genommen und wenn man es in F1 2018 nachmacht (Ja es ist keine Simulation aber racing lines sind trotzdem ziemlich akkurat) ist man mit Vettel's Variante die Kurve zu fahren deutlich schneller.

Benutzeravatar
EvNix
Kartfahrer
Beiträge: 149
Registriert: 17.08.2018, 03:42
Lieblingsfahrer: BEL, MSC, VET, RIC
Lieblingsteam: McLaren, Ferrari, Red Bull

Re: Hamilton und Wolff nach Quali uneinig: Fehler in der Spitzkehre?

Beitragvon EvNix » 09.06.2019, 11:21

Typ17 GTI hat geschrieben:
terraPole hat geschrieben:Hab mir die Onboard nochmal angeschaut und die Haarnadel hat er meiner Meinung nach perfekt getroffen.


Hamilton hat die Haarnadel falsch angefahren. Er war zu zeitig innen am Curb und konnte dadurch nicht genug Schwung mit auf die Geraden nehmen. Vettel ist sie auch nicht optimal gefahren, aber er ist so gefahren, wie man eine Haarnadelkurve fährt, auf die eine lange Gerade folgt. Man fährt von weiter außen die Kurve etwas spitzer an um dann das Auto eher beschleunigen zu können. Linie E ist hier die bessere.http://www.2rad-akademie.at/img/Blog/full/Kurvenlinie-2_full.aspx

Ja genau die Linie hab ich gemeint.

Sportsmann
Rookie
Rookie
Beiträge: 1389
Registriert: 28.11.2016, 00:12
Lieblingsfahrer: Einige
Lieblingsteam: Einige

Re: Hamilton und Wolff nach Quali uneinig: Fehler in der Spitzkehre?

Beitragvon Sportsmann » 09.06.2019, 12:39

G.E. hat geschrieben:Ich weiss jetzt nicht.
Als Laie konnte ich auch keinen Fehler in der Haarnadel erkennen.
Allerdings hat Danner sofort, als Vettel als Erster feststand, gesagt, das Hamilton einen kleinen Fehler in der Haarnadel gemacht hat.
Der sieht das dann doch etwas anders als wir.
[...]


Wenn ich mich recht erinnere hat HAM im Teamfunk zur Info über Platz 2 auch "Sorry" gesagt. Wobei das natürlich noch kein Eingeständnis eines Fehlers ist. Es könnte auch "Tut mir leid, mehr konnte ich nicht tun" bedeuten.

Hier in Kanada glaube ich nicht an eine vermasselte Ferraritaktik. Das einzige was passieren könnte sind ganz normale Reifenprobleme. Klar, eigentlich könnte man Reifenwechsel zu lang rauszögern oder unnötig früh machen, aber mein Gefühl sagt mir, dass wenn Mercedes gewinnt es am besseren Start oder dem freundlicheren Umgang mit den Reifen liegen wird. :geek:
Bild

wertas
Kartfahrer
Beiträge: 108
Registriert: 17.05.2018, 16:25

Re: Hamilton und Wolff nach Quali uneinig: Fehler in der Spitzkehre?

Beitragvon wertas » 09.06.2019, 17:51

Hier im direkten Vergleich scheint es echt so zu sein, dass Hamilton in der Haarnadel einen Fehler gemacht. hathttps://www.youtube.com/watch?v=0RBuENbhs4I
Man kann hier sehen, dass er in jeder Kurve Zeit gut machte, außer in der Haarnadel, wo er Zeit auf Vettel verlor.
Außerdem glaube ich nach dem Video, dass Vettel durch seinen topspeed Vorteil gewinnen wird, sofern er den Start gewinnt.


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 6 Gäste