Kubica zufrieden: Hat Monaco seine Kritiker zum Schweigen gebracht?

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
Spocki
Rookie
Rookie
Beiträge: 1843
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: Vettel, Magnussen
Lieblingsteam: Arrows

Re: Kubica zufrieden: Hat Monaco seine Kritiker zum Schweigen gebracht?

Beitrag von Spocki » 03.06.2019, 09:33

Laundry hat geschrieben:
Pentar hat geschrieben:
Ich sehe hier ganz klare Parallelen zu Raikönnen in den Jahren 2015-2018. Man versucht an jeder Ecke Ausreden zu finden, warum das mit Kubica so ist, wie es jetzt gerade ist.
Bei 0:6 ist es aber eindeutig. Da hilft dann leider auch kein schönreden.
Bild
Bild
Bild

EffEll
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4491
Registriert: 09.04.2014, 12:00

Re: Kubica zufrieden: Hat Monaco seine Kritiker zum Schweigen gebracht?

Beitrag von EffEll » 03.06.2019, 10:11

Spocki hat geschrieben:
Laundry hat geschrieben:
Pentar hat geschrieben:
Ich sehe hier ganz klare Parallelen zu Raikönnen in den Jahren 2015-2018. Man versucht an jeder Ecke Ausreden zu finden, warum das mit Kubica so ist, wie es jetzt gerade ist.
Bei 0:6 ist es aber eindeutig. Da hilft dann leider auch kein schönreden.
Ganz so eng sehe ich das bei Räikkönen nicht. Er ist zwar auch kein Top-Fahrer mehr, aber hat dennoch seine Berechtigung in der F1.
Dass Kubica aber meint, allein mit der Bewältigung einer GP-Distanz in Monaco allen Kritikern Lügen zu strafen, sehe ich nicht.
Es gibt da noch den deutlichen Performance-Unterschied zwischen den beiden Williams Piloten. Klar, der Williams ist ein undankbares Auto.
Aber gerade da müsste man doch annehmen, dass Kubica aufgrund seiner langjährigen Laufbahn im Motorsport einen Vorteil ggü einem blutjungen Rookie hat. Es sei denn, seine Behinderung schränkt ihn doch weit mehr ein, als er das zugeben möchte

Edit: oder ist das mit den Parallelen allein auf die Beiträge im Forum bezogen?
Bild
Bild

Benutzeravatar
toddquinlan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9432
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: Kubica zufrieden: Hat Monaco seine Kritiker zum Schweigen gebracht?

Beitrag von toddquinlan » 03.06.2019, 12:52

Pentar hat geschrieben:
Laundry hat geschrieben: :chat:
Hallo Laundry,
ich bin ein Befürworter von KUBs Rückkehr in die Formel-1 - und ich denke, das weißt Du.
Auch die von Dir aufgezählten Fakten sind mir alle bekannt - mit einer Ausnahme:
Ich dachte, die beiden Autos wären mittlerweile "irgendwo gleichwertig".

Es heißt übrigens: "Der Knoten ist geplatzt" - nicht "gebrochen" :) .

Anbei der Rundenvergleich zwischen RUS & KUB:
Zwischen Runde 23 & 39 hatte ganz klar die Nase vorn...
warum nimmt man als Vergleich nicht den Durchschnitt aller Rundenzeiten? In dieser Durchschnittsrundenzeit ist Kubica 0,685 Sekunden langsamer pro Runde als Russell. Da ist es egal wer wann Verkehr hatte, wer wann die schnelleren Zeiten fuhr, mehr als eine halbe Sekunde langsamer zu sein im Rundendurchschnitt ist zweitklassig.

Benutzeravatar
Pinking
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2011
Registriert: 24.12.2010, 02:53
Lieblingsfahrer: Hülkenberg
Lieblingsteam: Pinky und der Brain

Re: Kubica zufrieden: Hat Monaco seine Kritiker zum Schweigen gebracht?

Beitrag von Pinking » 03.06.2019, 12:58

Kubica sollte sein Cockpit für den Nachwuchs frei machen. Er sieht kein Land gegen RUS und blockiert hoffnungslos einen "Kindergartenplatz", da ein Teamwechsel wohl kaum relevant sein wird.
Nichts für ungut, ich habe wirklichen Respekt vor Kubica's Ehrgeiz, aber man muss sich schon selber auch eingestehen können, wenn der Zug abgefahren ist.
Bei Kubica ist nicht nur der Zug abgefahren, die gesamte Bahntrasse wurde schon entfernt.
Ob's an dem Handycap liegt oder an den technischen Änderungen der letzten Jahre, sei mal dahingestellt. Spielt aber auch keine Rolle, solange er permanent vom Rookie "gebügelt" wird.

Benutzeravatar
Laundry
Nachwuchspilot
Beiträge: 367
Registriert: 29.05.2016, 19:19

Re: Kubica zufrieden: Hat Monaco seine Kritiker zum Schweigen gebracht?

Beitrag von Laundry » 03.06.2019, 13:50

Spocki hat geschrieben:
Laundry hat geschrieben:
Pentar hat geschrieben:
Ich sehe hier ganz klare Parallelen zu Raikönnen in den Jahren 2015-2018.
Ich sehe hier ganz klare Parallelen zu Kubica in den Jahren 2015-2018

Da war das Forum auch voll mit Beiträgen, dass ein Comeback unmöglich ist. Das Kubica nicht einmal selbstständig aus dem Auto steigen kann. Und noch viel größerer Blödsinn.

Einfach auf die nackten Zahlen zu schauen ist absolut ungerecht.
Wenn dann noch jemand als "Fakt" abstempelt, dass Kubica deutlich(!) schlechter ist als Russel, der hat in meinen Augen überhaupt kein Verständnis für die Formel1.
"I'm not really a big fan of Fernando Alonso, ... , perhaps Robert Kubica in the right car might surprise everybody"

- Frank Williams

Benutzeravatar
Simtek
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8702
Registriert: 04.08.2008, 16:40
Wohnort: Auf Kohle gebohren

Re: Kubica zufrieden: Hat Monaco seine Kritiker zum Schweigen gebracht?

Beitrag von Simtek » 03.06.2019, 18:04

Laundry hat geschrieben:
Ich sehe hier ganz klare Parallelen zu Kubica in den Jahren 2015-2018

Da war das Forum auch voll mit Beiträgen, dass ein Comeback unmöglich ist. Das Kubica nicht einmal selbstständig aus dem Auto steigen kann. Und noch viel größerer Blödsinn.

Einfach auf die nackten Zahlen zu schauen ist absolut ungerecht.
Wenn dann noch jemand als "Fakt" abstempelt, dass Kubica deutlich(!) schlechter ist als Russel, der hat in meinen Augen überhaupt kein Verständnis für die Formel1.
Wie hat man denn dann ein Verständnis für die F1? Möchtest Du F1 Cockpits nach einem Sympathiefaktor vergeben? Fakt ist nunmal, das nach 6 GP Wochenende Russell alle Renn und alle Qualyduelle für sich entscheiden konnte. Wenn das nicht ein Aussage gibt wer der stärkere der beiden Fahrer ist, was dann? Bottas ist offensichtlich näher am Hamilton dran, als Kubica an Russel.
Lieber Schumi, bitte denk daran: "Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft, der hat schon verloren!"

Benutzeravatar
Hoto
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9752
Registriert: 30.10.2009, 11:35
Lieblingsfahrer: Hülk Ver Lec Ric Ham Kimi

Re: Kubica zufrieden: Hat Monaco seine Kritiker zum Schweigen gebracht?

Beitrag von Hoto » 03.06.2019, 19:47

Fakt ist: Kubica ist lange in keinem echten F1 Auto gesessen und Rennen gefahren. Ebenso Fakt ist: Erfahrungen mit den aktuellen Boliden sammelt er nun im mit Abstand schlechtesten Auto dieser Season.

Darf man da Wunder erwarten? Ich denke nein. Und ich denke man sollte zudem vorsichtig sein so einen Fahrer beurteilen zu wollen.

Sehr gut möglich, dass Kubica deutlich besser aussehen würde, säße er in einem der besseren Autos. Dann könnte er mehr lernen und müsste nicht die meiste Zeit primär mit dem Auto kämpfen, das viel zu unruhig auf der Straße liegt.

Benutzeravatar
Pentar
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10466
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: Kubica zufrieden: Hat Monaco seine Kritiker zum Schweigen gebracht?

Beitrag von Pentar » 03.06.2019, 20:34

Hoto hat geschrieben:Fakt ist: Kubica ist lange in keinem echten F1 Auto gesessen und Rennen gefahren. Ebenso Fakt ist: Erfahrungen mit den aktuellen Boliden sammelt er nun im mit Abstand schlechtesten Auto dieser Season...
Dies gilt aber für beide Piloten, denn KUBs TK RUS ist ein Rookie!

Was mich wirklich ärgert, ist, dass man einen direkten Vergleich deshalb nicht ziehen kann,
weil Williams immer noch nicht imstande ist, beiden Piloten halbwegs gleichwertiges Material zur Verfügung zu stellen.
Das ist völlig unprofessionell...

Benutzeravatar
toddquinlan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9432
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: Kubica zufrieden: Hat Monaco seine Kritiker zum Schweigen gebracht?

Beitrag von toddquinlan » 03.06.2019, 22:20

Bestätigt Williams offiziell das die beiden Fahrzeuge nicht gleichwertig sind? Für mich sind das Latrinenparolen die von den Fans des Fahrers gerne gebetsmühlenartig vorgetragen werden.

Benutzeravatar
Laundry
Nachwuchspilot
Beiträge: 367
Registriert: 29.05.2016, 19:19

Re: Kubica zufrieden: Hat Monaco seine Kritiker zum Schweigen gebracht?

Beitrag von Laundry » 04.06.2019, 02:09

toddquinlan hat geschrieben:Bestätigt Williams offiziell das die beiden Fahrzeuge nicht gleichwertig sind? Für mich sind das Latrinenparolen die von den Fans des Fahrers gerne gebetsmühlenartig vorgetragen werden.
ja!!

wurde bestätigt
"I'm not really a big fan of Fernando Alonso, ... , perhaps Robert Kubica in the right car might surprise everybody"

- Frank Williams

Benutzeravatar
toddquinlan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9432
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: Kubica zufrieden: Hat Monaco seine Kritiker zum Schweigen gebracht?

Beitrag von toddquinlan » 04.06.2019, 07:28

die letzte offizielle Bestätigung war das Russell ein neues Chassis bekam, und Kubica das Russell-Chassis.
Ich hätte jetzt gerne die Quelle für die offizielle Bestätigung von Williams das danach der Wagen von Kubica immer noch schlechter laufen würde als der Wagen von Russell. Ein dürres Ja kann ich leider nicht akzeptieren.

Benutzeravatar
Simtek
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8702
Registriert: 04.08.2008, 16:40
Wohnort: Auf Kohle gebohren

Re: Kubica zufrieden: Hat Monaco seine Kritiker zum Schweigen gebracht?

Beitrag von Simtek » 04.06.2019, 11:03

Hoto hat geschrieben:Fakt ist: Kubica ist lange in keinem echten F1 Auto gesessen und Rennen gefahren. Ebenso Fakt ist: Erfahrungen mit den aktuellen Boliden sammelt er nun im mit Abstand schlechtesten Auto dieser Season.

Darf man da Wunder erwarten? Ich denke nein. Und ich denke man sollte zudem vorsichtig sein so einen Fahrer beurteilen zu wollen.

Sehr gut möglich, dass Kubica deutlich besser aussehen würde, säße er in einem der besseren Autos. Dann könnte er mehr lernen und müsste nicht die meiste Zeit primär mit dem Auto kämpfen, das viel zu unruhig auf der Straße liegt.
Wie gesagt, an allen 6 Rennwochenenden verlor er sowohl Qualy als auch das Rennduell gegen Russell. Was "darf" ich also von Kubica erwarten, wenn ich eine Chance für ein erfolgreiches Comeback sehen möchte?
Lieber Schumi, bitte denk daran: "Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft, der hat schon verloren!"

Benutzeravatar
Tim
Simulatorfahrer
Beiträge: 606
Registriert: 28.05.2007, 16:15

Re: Kubica zufrieden: Hat Monaco seine Kritiker zum Schweigen gebracht?

Beitrag von Tim » 04.06.2019, 11:54

Simtek hat geschrieben: Wie gesagt, an allen 6 Rennwochenenden verlor er sowohl Qualy als auch das Rennduell gegen Russell. Was "darf" ich also von Kubica erwarten, wenn ich eine Chance für ein erfolgreiches Comeback sehen möchte?
:facepalm:

Wie ist es möglich, dass man dies so lange nicht kapiert?

Also nochmal:

Dieser Vergleich hinkt auf der ganzen Linie. Man kann zwei Fahrer nicht vergleichen, wenn ein Fahrer eine deutlich bessere (sagen wir noch irgendwie mit Mühe fahrbare) Sackkarre und der andere Fahrer eine komplett kaputte Sackkarre vom Schrottplatz fährt. Dies nur so als Analogie, aber es ist doch klar, was ich meine.

Und BTW: Diesmal ist Russell im Rennen nur deswegen vor Kubica gelandet, weil Kubica schuldlos durch Giovinazzi umgedreht wurde.

Benutzeravatar
Wester
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7141
Registriert: 23.05.2010, 16:17
Lieblingsfahrer: Perez, Karam
Lieblingsteam: Force India

Re: Kubica zufrieden: Hat Monaco seine Kritiker zum Schweigen gebracht?

Beitrag von Wester » 04.06.2019, 13:59

Diese Mär mit dem Auto. Russell und Kubica haben die Chassis getauscht und der Rookie hat ihn immer noch geschlagen. Dass es im Rennen zu der Situation mit Giovinazzi kam, ist Pech, spielt aber am Ende in den Statistiken keine Rolle, v.a. wenn es der einzige Strohhalm ist an dem man sich greifen möchte. Die Halbwertszeit von Kubica ist daher nur so lange, wie auch die Zahlungen stimmen. Das alles hat keine mittelfristige Zukunft.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Tim
Simulatorfahrer
Beiträge: 606
Registriert: 28.05.2007, 16:15

Re: Kubica zufrieden: Hat Monaco seine Kritiker zum Schweigen gebracht?

Beitrag von Tim » 04.06.2019, 15:05

Wester hat geschrieben:Diese Mär mit dem Auto. Russell und Kubica haben die Chassis getauscht und der Rookie hat ihn immer noch geschlagen. Dass es im Rennen zu der Situation mit Giovinazzi kam, ist Pech, spielt aber am Ende in den Statistiken keine Rolle, v.a. wenn es der einzige Strohhalm ist an dem man sich greifen möchte. Die Halbwertszeit von Kubica ist daher nur so lange, wie auch die Zahlungen stimmen. Das alles hat keine mittelfristige Zukunft.
Blech :wall: :roll:

Alle haben es bestätigt, selbst Russell - mehr braucht man nicht als Bestätigung.
Wester hat geschrieben: . . .Russell und Kubica haben die Chassis getauscht . . ."

Ja, eben - und da war Kubica besser als Russel - leider war der Tausch nur für die Dauer einer Test-Session in Bahrain.


Also bitte keinen Quatsch erzählen.

Antworten