"Show und Taktik": Hat Hamilton bei Reifenproblemen überdramatisiert?

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

EffEll
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4423
Registriert: 09.04.2014, 12:00

Re: "Show und Taktik": Hat Hamilton bei Reifenproblemen überdramatisiert?

Beitragvon EffEll » 28.05.2019, 17:42

Moxxx hat geschrieben:
Jonas.sw hat geschrieben:Vielleicht einfach den öffentlichen Boxenfunk nicht mehr senden. Dann kann ich mich noch der eine oder anderen Illusion hingeben.
Wie beispielsweise, das die früher viel weniger geredet haben. Vielleicht war es wirklich so. Aber ehrlicherweise weiß ich es nicht.



Oder gar keinen Boxenfunk!!!
Dann wäre Jesus- Hamilton an die Box und hätte das Rennen verloren ;)

Dann wäre es auch wieder eine Fahrerweltmeisterschaft und nicht durch das Team in irgend eine Art und Weise manipulierbar.

Die Teams können sich in anderen Bereiche um die KWM duellieren!

Das ist ja das interessante an der Sache!
Als er von RTL gefragt wurde, ob er denn lieber in die Box gekommen wäre, um neue Reifen zu holen, antwortete er sinngemäß;
Dass er selbstverständlich keinen zusätzlichen Stopp wollte denn dann wäre das Rennen verloren gewesen. Ich wusste, dass ich das Rennen auf diesem Reifen zuende fahren musste.
Demnach hatte Hamiltons Meckerorgie nur den Sinn, James Vowles verstehen zu geben, (mal wieder) einen Fehler gemacht zu haben, oder aber, wie hier schon vermutet, seine eigene Leistung hervorzuheben.
Seine Antwort hat mich echt gewundert. Offenbart es doch direkt seine intention
Er wäre also auch in Eigenverantwortung ohne Funk nicht an die Box gekommen. Umso weniger Verständnis habe ich für sein Gejammer
Zuletzt geändert von EffEll am 28.05.2019, 17:55, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Bild

Benutzeravatar
_PF1_
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5127
Registriert: 29.08.2014, 23:23

Re: "Show und Taktik": Hat Hamilton bei Reifenproblemen überdramatisiert?

Beitragvon _PF1_ » 28.05.2019, 17:44

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
_PF1_ hat geschrieben:
reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Dazu müsste ich mir jetzt 20 Mal komplett das Rennen aus jeder Onboard anschauen :lol:
Aber davon gehe ich aus, dass auch Andere gemeckert haben. Es gab ja genügend, wo es vorne links übel aussah.
Nur hat es vielleicht niemand Anderes so dramatisch verpackt :mrgreen: (und lag nicht vorne).


Wahrscheinlich hatte auch niemand einen so langen Stint auf den Mediums wie Hamilton.

*hust*, da waren noch 2 :wave: (ok, MAG -1 Runde :lol:)
Bild


Stimmt, Riccardo fuhr gleich viele Runden auf den Mediums wie Hamilton. :lilsmile:
Wahrscheinlich musste er dafür nicht zur letzten Kurve pushen und hatte keinen Verstappen mit besseren Reifen
hinter sich. Pirelli selbst hat ja gesagt, dass die Reifen ca. Runde 50 halten.
Sei es drum, in zwei Wochen geht es bereits wieder in die nächste Runde. :wink:
Lewis Hamilton Fanclub :checkered: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
viewtopic.php?f=76&t=20305

EffEll
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4423
Registriert: 09.04.2014, 12:00

Re: "Show und Taktik": Hat Hamilton bei Reifenproblemen überdramatisiert?

Beitragvon EffEll » 28.05.2019, 17:45

rik_groove hat geschrieben:"Das hatte sich Sebastian Vettel anders vorgestellt: Als Favorit in die Saison gestartet, ist P2 in Monaco schon fast ein Erfolg für Ferrari ..."

Favorit?!

Ja, nach den Testfahrten galt er als Favorit. Oder was hast du daran auszusetzen?
Bild
Bild

EffEll
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4423
Registriert: 09.04.2014, 12:00

Re: "Show und Taktik": Hat Hamilton bei Reifenproblemen überdramatisiert?

Beitragvon EffEll » 28.05.2019, 17:52

_PF1_ hat geschrieben:
reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
_PF1_ hat geschrieben:
Wahrscheinlich hatte auch niemand einen so langen Stint auf den Mediums wie Hamilton.

*hust*, da waren noch 2 :wave: (ok, MAG -1 Runde :lol:)
Bild


Stimmt, Riccardo fuhr gleich viele Runden auf den Mediums wie Hamilton. :lilsmile:
Wahrscheinlich musste er dafür nicht zur letzten Kurve pushen und hatte keinen Verstappen mit besseren Reifen
hinter sich. Pirelli selbst hat ja gesagt, dass die Reifen ca. Runde 50 halten.
Sei es drum, in zwei Wochen geht es bereits wieder in die nächste Runde. :wink:

Bis zur letzten Runde pushen?! Hast du ein anderes Rennen gesehen? Das Mittelfeld hat im letzten Drittel des Rennens schnellere Runden gefahren und selbst die zu Überrundenen waren nur unwesentlich langsamer.
Das halbe Rennen war ein Bummelzug. Ricciardo musste den Reifen sicherlich mehr abverlangen, da er nach dem Wechsel außerhalb der Punkte lag. Er musste aufschließen und konnte nicht einfach die Pace diktieren
Bild
Bild

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 25111
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: "Show und Taktik": Hat Hamilton bei Reifenproblemen überdramatisiert?

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 28.05.2019, 18:00

_PF1_ hat geschrieben:
reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
_PF1_ hat geschrieben:
Wahrscheinlich hatte auch niemand einen so langen Stint auf den Mediums wie Hamilton.

*hust*, da waren noch 2 :wave: (ok, MAG -1 Runde :lol:)
Bild


Stimmt, Riccardo fuhr gleich viele Runden auf den Mediums wie Hamilton. :lilsmile:
Wahrscheinlich musste er dafür nicht zur letzten Kurve pushen und hatte keinen Verstappen mit besseren Reifen
hinter sich. Pirelli selbst hat ja gesagt, dass die Reifen ca. Runde 50 halten.
Sei es drum, in zwei Wochen geht es bereits wieder in die nächste Runde. :wink:

Du kannst es ruhig zugeben, dass ich Dich mit der Grafik geschockt habe :lol:
Ansonsten habe ich vorher auch schon Ähnliches dazu gesagt. Druck und so. Ach was soll's, geschenkt.
Bild

Benutzeravatar
Calvin
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3766
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Vettel, Hakkinen

Re: "Show und Taktik": Hat Hamilton bei Reifenproblemen überdramatisiert?

Beitragvon Calvin » 28.05.2019, 18:16

Und Ricciardo fuhr seine persönliche beste Zeit in der letzten Runden.
Honda - The dream of power

Benutzeravatar
CanadaGP
Simulatorfahrer
Beiträge: 596
Registriert: 25.06.2017, 17:50
Lieblingsfahrer: Vettel

Re: "Show und Taktik": Hat Hamilton bei Reifenproblemen überdramatisiert?

Beitragvon CanadaGP » 28.05.2019, 18:58

Calvin hat geschrieben:Und Ricciardo fuhr seine persönliche beste Zeit in der letzten Runden.


Das ist doch nur möglich gewesen, weil der Renault das mit Abstand reifenschonendste und schnellste Auto in Monaco war.
:winky:

Benutzeravatar
terraPole
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3133
Registriert: 04.07.2011, 10:13
Lieblingsfahrer: VET HAM ALO VER
Lieblingsteam: FER MER RB
Wohnort: Potsdam

Re: "Show und Taktik": Hat Hamilton bei Reifenproblemen überdramatisiert?

Beitragvon terraPole » 28.05.2019, 20:17

EffEll hat geschrieben:
_PF1_ hat geschrieben:
reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:*hust*, da waren noch 2 :wave: (ok, MAG -1 Runde :lol:)
Bild


Stimmt, Riccardo fuhr gleich viele Runden auf den Mediums wie Hamilton. :lilsmile:
Wahrscheinlich musste er dafür nicht zur letzten Kurve pushen und hatte keinen Verstappen mit besseren Reifen
hinter sich. Pirelli selbst hat ja gesagt, dass die Reifen ca. Runde 50 halten.
Sei es drum, in zwei Wochen geht es bereits wieder in die nächste Runde. :wink:

Bis zur letzten Runde pushen?! Hast du ein anderes Rennen gesehen? Das Mittelfeld hat im letzten Drittel des Rennens schnellere Runden gefahren und selbst die zu Überrundenen waren nur unwesentlich langsamer.
Das halbe Rennen war ein Bummelzug. Ricciardo musste den Reifen sicherlich mehr abverlangen, da er nach dem Wechsel außerhalb der Punkte lag. Er musste aufschließen und konnte nicht einfach die Pace diktieren

Sehe ich auch so..auf frischen Reifen direkt nach dem SC ist HAM einige Sekunden langsamer gefahren als vor dem SC.
Also wusste er da schon dass er die Mediums ins Ziel managen musste.
Dabei musste er nur auf Start/Ziel und im Tunnel richtig aufs Gas gehen.
Also am Limit ist Hamilton sicherlich nicht gefahren..jedenfalls nicht den Großteil des letzten Stints.
Sogar Sainz hatte zwischenzeitlich die schnellste Runde. :mrgreen:
Er hat es aber trotzdem perfekt umgesetzt.

GenauDer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3083
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: "Show und Taktik": Hat Hamilton bei Reifenproblemen überdramatisiert?

Beitragvon GenauDer » 28.05.2019, 21:10

Und wegen genau solcher Aussagen glaub ich ihm den ganzen "für Niki" und "es tut so weh" Zeug, bei dem er noch halb lacht in die Kamer, einfach nicht.

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3129
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: "Show und Taktik": Hat Hamilton bei Reifenproblemen überdramatisiert?

Beitragvon CrAzyPsyCho » 28.05.2019, 21:12

Es klingt zwar alles immer sehr nach Geheule was Hamilton im Funk über die Reifen loslässt, aber vielleicht braucht er das ja zur Beruhigung oder um Frust abzubauen (oder sonst was).
Manche Menschen fluchen auch ständig über andere beim Autofahren. Und die haben keinen so hohen Adrenalinpegel wie die Rennfahrer.

Was im Funk gesagt wird, darf man nicht so eng sehen.


Wobei ich mich frage, was sich Mercedes dabei gedacht hat Mediums aufzuziehen. Das war unnötiges Risiko. Der Reifen hätte auch kaputt gehen können. Oder das Auto in der Wand landen, weil Grip fehlt.

Benutzeravatar
_PF1_
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5127
Registriert: 29.08.2014, 23:23

Re: "Show und Taktik": Hat Hamilton bei Reifenproblemen überdramatisiert?

Beitragvon _PF1_ » 28.05.2019, 21:38

EffEll hat geschrieben:Bis zur letzten Runde pushen?! Hast du ein anderes Rennen gesehen? Das Mittelfeld hat im letzten Drittel des Rennens schnellere Runden gefahren und selbst die zu Überrundenen waren nur unwesentlich langsamer.
Das halbe Rennen war ein Bummelzug.


Die letzten Runden musste er auf jeden Fall pushen. Schnell war er nicht wirklich, weil er mit seinen Reifen bereits
30 Runden vor Schluss Probleme hatte.

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Du kannst es ruhig zugeben, dass ich Dich mit der Grafik geschockt habe :lol:


In diesem Forum schockt mich mittlerweile überhaupt nichts mehr. :mrgreen:

CrAzyPsyCho hat geschrieben:Es klingt zwar alles immer sehr nach Geheule was Hamilton im Funk über die Reifen loslässt, aber vielleicht braucht er das ja zur Beruhigung oder um Frust abzubauen (oder sonst was).


Das ist absolut richtig. Wurde vom Team auch schon so bestätigt.
Lewis Hamilton Fanclub :checkered: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
viewtopic.php?f=76&t=20305

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 28851
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: "Show und Taktik": Hat Hamilton bei Reifenproblemen überdramatisiert?

Beitragvon bolfo » 29.05.2019, 00:39

Wenigstens war das Rennen dadurch spannend. Ich habe förmlich darauf gewartet, dass Verstappen ihn abräumt, weil er alles auf eine Karte setzt... Aber da der Niederländer nun doch etwas Vernunft bekommen hat, bliebs am Ende doch stinklangweilig, nicht wie ich gedacht habe.

Das Problem ist, dass der Mercedes derart dominant ist, dass Hamilton problemlos im Tunnel davon fahren konnte. Also war es für VER sowieso unmöglich, Hamilton zu überholen. Da man mit diesen Autos dem Vordermann kaum folgen kann, weil sonst das Auto Abtrieb verliert, ist einfach nicht viel zu machen. Da war der Zieleinlauf 1992 um Welten gigantischer. Weil Mansell nicht nur die VIEL besseren Reifen drauf hatte, sondern auch noch das dominanteste Auto. Heuer hatte Verstappen bloss ein bisschen bessere Reifen. Mehr auch nicht. Ricciardo ist einen genau gleichen Stint gefahren. Aber darüber redet absolut niemand.
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Benutzeravatar
KIMI-ICEMAN
Rookie
Rookie
Beiträge: 1603
Registriert: 20.04.2009, 08:05
Lieblingsfahrer: VET, LEC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: "Show und Taktik": Hat Hamilton bei Reifenproblemen überdramatisiert?

Beitragvon KIMI-ICEMAN » 29.05.2019, 07:47

bolfo hat geschrieben:Wenigstens war das Rennen dadurch spannend. Ich habe förmlich darauf gewartet, dass Verstappen ihn abräumt, weil er alles auf eine Karte setzt... Aber da der Niederländer nun doch etwas Vernunft bekommen hat, bliebs am Ende doch stinklangweilig, nicht wie ich gedacht habe.

Das Problem ist, dass der Mercedes derart dominant ist, dass Hamilton problemlos im Tunnel davon fahren konnte. Also war es für VER sowieso unmöglich, Hamilton zu überholen. Da man mit diesen Autos dem Vordermann kaum folgen kann, weil sonst das Auto Abtrieb verliert, ist einfach nicht viel zu machen. Da war der Zieleinlauf 1992 um Welten gigantischer. Weil Mansell nicht nur die VIEL besseren Reifen drauf hatte, sondern auch noch das dominanteste Auto. Heuer hatte Verstappen bloss ein bisschen bessere Reifen. Mehr auch nicht. Ricciardo ist einen genau gleichen Stint gefahren. Aber darüber redet absolut niemand.


Wobei wir nicht wissen, ob Verstappen ihn geknackt hätte, wenn er im richtigen Motoren-Mapping gewesen wäre. Ich bin froh, dass dieser GP vorbei ist. Kanada kann kommen und da hoffe ich mal, dass sich Leclerc eindrucksvoll zurückmeldet.
Mission Winnow

Benutzeravatar
G.E.
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2932
Registriert: 18.01.2013, 20:55
Wohnort: Viñuela, España
Kontaktdaten:

Re: "Show und Taktik": Hat Hamilton bei Reifenproblemen überdramatisiert?

Beitragvon G.E. » 29.05.2019, 08:00

Warum das überhaupt noch einen Artikel wert ist?

Es ist doch allgemein bekannt, dass Hamilton jammert um am Ende besser dazustehen.

So kann er sich als Überfahrer hinstellen.
In einer langweiligen Formel 1 sind solche dinge wohl notwendig?
In einer Formel 1, in der ein Fahrer nur noch lenkt, aber eigentlich die Ingenieure an der Box fahren.
In einer Formel 1, in der ein Fahrer nur noch die Fernbedienung ist für ein Auto.

Weg mit dem Boxenfunk und die Sache sieht ganz anders aus.
Hatten wir schon.
Und wer hat am meisten gejammert?
Richtig.
Hamilton.
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn gerne behalten.

F1_Surfer
Nachwuchspilot
Beiträge: 314
Registriert: 10.09.2014, 16:04

Re: "Show und Taktik": Hat Hamilton bei Reifenproblemen überdramatisiert?

Beitragvon F1_Surfer » 29.05.2019, 08:25

Ich weiß nicht wie oft Ham (oder auch andere) schon wieder vom "hardest racer I ever had" gesprochen hat.
Das kann echt nur noch ein Blöder ernst nehmen. Da gab' es in seiner Vergangenheit viel schwierigere Rennen, ganz sicher.
-Ist aber klar, das war Show um die F1 interessanter dastehen zu lassen und für den Niki L. .-
U. Monaco ist inzw. Kindergarten verglichen mit 2001/'02/.. etc. , Kurve 1 sieht einfach aus (die Rundung ist so einfach wie nur geht, einfach nur Auto verlangsamen und mehr muss danach der Fahrer im Lenken da gar nicht mehr reißen) und durch die Hafenschikane rollen die auch nur noch im normelen Flow drüber. Keine Mauern mehr innen.. . Wie Kimi R. ja schon sagte.
Vor allem im Rennen (da nicht gepusht wird).., wie Bottas in der PK nach dem Rennen schon sagte: Eine einzige pure Sonntagsspaziergang/-fahrt to be honest.


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Stappie und 10 Gäste