Formel-1-Training Monaco: Mercedes dominiert am Donnerstag

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Formel-1-Training Monaco: Mercedes dominiert am Donnerstag

Beitragvon Redaktion » 23.05.2019, 16:31

"Die können sich nur selbst schlagen": Mercedes legt in Monaco eine starke Trainingsleistung hin, Lewis Hamilton nimmt Sebastian Vettel 0,8 Sekunden ab
Lewis Hamilton

Lewis Hamilton sicherte sich die Bestzeit am Donnerstag in Monte Carlo

Drei Tage nach dem Tod von Niki Lauda hat das Mercedes-Team das Freie Training zum Grand Prix von Monaco (Formel 1 2019 live im Ticker) dominiert. Lewis Hamilton und Valtteri Bottas drückten dem Donnerstag in Monte Carlo ihren Stempel auf und verwiesen ihren schärfsten Rivalen Sebastian Vettel (Ferrari) um fast acht Zehntelsekunden auf Platz drei.

Das ist umso beeindruckender, als Hamilton seine Bestzeit nicht auf der ersten Runde mit den frischen Soft-Reifen drehte. Auf der wurde er nämlich von Charles Leclerc (Ferrari) aufgehalten. Doch auch so reichte es für eine Zeit von 1:11.118 Minuten. Das ist die drittschnellste je im Fürstentum gefahrene Formel-1-Runde nach den beiden besten Quali-Zeiten des Vorjahres!

"Die können sich quasi nur selbst schlagen", analysiert 'ORF'-Experte Alexander Wurz die Mercedes-Trainingsleistung am Donnerstag. Wurz sieht bei Hauptkonkurrent Ferrari "sehr viel Untersteuern" insbesondere im letzten Sektor rund um die Kurven Rascasse und Anthony Noghes.

Vettel belegte letztendlich den dritten Platz - und hatte ein bisschen Glück, als er etwa 20 Minuten vor Schluss beim Anbremsen von Sainte Devote die Vorderräder blockierte, geradeaus in Richtung Leitplanken rutschte, aber einen Einschlag gerade noch verhindern konnte. Der Reifensatz war durch die Aktion freilich hinüber.

Vettel nicht zufrieden: "Es fehlt Grip"

Auch Hamilton war bei Sainte Devote einmal im Notausgang, aber der Mercedes lag selbst optisch deutlich besser als der Ferrari. "Ich bin nicht ganz so zufrieden. Ich denke, uns fehlt ein bisschen. Das Auto ist zu nervös, es rutscht zu viel und es fehlt Grip", sagt Vettel. "Im Moment tun wir uns noch schwer mit den Reifen. Wenn wir das besser in den Griff bekommen, geht's nochmal nach vorne."

Das große Fragezeichen bleibt vorerst Red Bull. Pierre Gasly (+0,820) belegte den guten vierten Platz, nur ein paar Tausendstelsekunden hinter Vettel. Allerdings konnte Max Verstappen wegen technischer Probleme (Verdacht: Kühlung) nur 17 Runden drehen. Zum Vergleich: Hamilton fuhr 41, Bottas 48, Vettel 42 Runden.

"Im Moment scheint Mercedes die Nase vorne zu haben. Dahinter schaut's zwischen Red Bull und uns sehr eng aus", analysiert Vettel das Kräfteverhältnis. Gasly glaubt, dass Ferrari für Red Bull "in Reichweite" sein könnte. Und Mercedes? "Die sind zu weit weg", winkt er ab.

Verstappen wurde mit 0,934 Sekunden Rückstand Sechster. Als er gegen Ende nach längerer Zwangspause noch einmal auf die Strecke gehen konnte, schimpfte er über "Rutschen" und "Untersteuern". "Mir sind Teile in die Airbox geflogen. Die haben den Kühler beschädigt", seufzt Verstappen.

Rookie Albon überrascht auf Platz fünf

Erfreulich dafür die Performance von Rookie Alexander Albon, der im Toro Rosso 51 Runden drehte, den ganzen Tag konkurrenzfähig war und am Ende sensationell Fünfter wurde. Rückstand auf die Hamilton-Bestzeit: 0,913 Sekunden. Seinen Teamkollegen Daniil Kwjat (14.) hängte der in London geborene Thailänder um eine halbe Sekunde ab.

Siebter wurde Kevin Magnussen (Haas/+1,056) vor Antonio Giovinazzi und Kimi Räikkönen (beide Alfa Romeo). Wie spannend das Qualifying am Samstag werden könnte, belegt eine einzige Zahl: Zwischen P3 (Vettel) und P14 (Kwjat) lagen am Donnerstagnachmittag gerade mal 0,696 Sekunden. Also bedeuten 0,063 Sekunden im Schnitt eine Verbesserung um eine Position!

Da könnten dann auch Kandidaten wie Lando Norris (12./McLaren) überraschen: Der Rookie war stark unterwegs, bis er wegen eines Unterboden-Wechsels zum Zuschauer degradiert wurde. "Ich habe einen Fehler gemacht. Dadurch konnte ich nicht mehr fahren", gibt Norris zu.

Sein Teamkollege Carlos Sainz (13./+1,301) hatte in FT1 nur eine einzige Runde gedreht: "Monaco ist der letzte Platz, an dem du FT1 verpassen möchtest, während die anderen eineinhalb Stunden lang ihre Runden drehen und Erfahrung sammeln", seufzt er über sein Problem mit dem Hybridsystem, das für Nachmittag behoben werden konnte.

Racing Point: Perez "ein bisschen besorgt"

Auch Sergio Perez (15./+1,634) ist nicht zufrieden "und ehrlich gesagt ein bisschen besorgt" nach dem Verlauf der ersten drei Stunden Training: "Meine Runde war ganz gut. Ich glaube, ich habe das Potenzial des Autos gut ausgeschöpft", sagt er. "Die Balance fühlt sich nicht schlecht an. Aber wir sind eine halbe Sekunde zu langsam."

Und sonst? Immerhin in einer Wertung schnitt Vettel am Donnerstag besser ab als Hamilton: Für "Pit-Lane-Speeding" mussten die beiden Ferraris nämlich nur 300 Euro berappen (FT1), während es den Weltmeister in FT2 mit 400 Euro erwischte.

Dafür tröstet sich Hamilton mit der schnellsten je gefahrenen Monaco-Zeit in einem Freien Training. Der Streckenrekord liegt bei 1:10.810 Minuten, aufgestellt durch Daniel Riccardos Pole-Runde im Jahr 2018. Um das in Relation zu setzen: Monaco-König Ayrton Senna ist im Fürstentum kein einziges Mal unter 1:20 Minuten gefahren ...

Dem sei aber hinzugefügt, dass die Streckenführung zu Sennas Zeiten noch eine andere war. Man denke nur an die Rascasse, die seither entschärft wurde, oder auch die Schikane am Schwimmbad, die früher weitaus tückischer war und heute kaum noch eine Herausforderung für die Fahrer ist.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 23.05.2019, 20:06, insgesamt 32-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

scuderia_JT
F1-Fan
Beiträge: 17
Registriert: 31.07.2018, 13:48

Re: Formel-1-Training Monaco: Mercedes doppelt, was sonst?

Beitragvon scuderia_JT » 23.05.2019, 16:44

Ok ich geh am Sonntag fischen.

Benutzeravatar
cih
Testfahrer
Beiträge: 824
Registriert: 21.08.2007, 14:32

Re: Formel-1-Training Monaco: Mercedes doppelt, was sonst?

Beitragvon cih » 23.05.2019, 16:48

"Kunkurrenz" ??? :lol: Nichtmal die Überschrift bekommt man hier fehlerfrei hin.

Tja da kann man halt Sonntag seinen Tag ganz anders planen. Ich bin eh unterwegs, die F1 flacht immer mehr ab. Ist nicht schade drum das ich es verpasse
Wissen braucht keine 2500 Beiträge

jacobi22
Simulatorfahrer
Beiträge: 748
Registriert: 15.10.2012, 22:50
Lieblingsfahrer: einige
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: hier

Re: Formel-1-Training Monaco: Mercedes doppelt, was sonst?

Beitragvon jacobi22 » 23.05.2019, 16:57

Seh ich genauso. Monaco war nie mein Ding, es sei denn, es regnet. Nun kommt dazu, das wieder ein Team seit Jahren überlegen ist, das war zu Schumi's Zeiten so, bei RB ähnlich und ist es nun auch. Mag sein, das es für Fahrer eine technische Herausforderung ist, aber packendes Racing ist nicht zu erwarten. Da lob ich mir die NASCAR, da weißt du 10 min vor dem Ende noch nicht, wer gewinnt. Ob es dafür 400 Runden benötigt, ist eine andere Sache.
Uwe

Wer keinen Respekt gibt, sollte auch keinen erwarten!

Benutzeravatar
EinFan
Nachwuchspilot
Beiträge: 359
Registriert: 29.04.2019, 10:22

Re: Formel-1-Training Monaco: Mercedes doppelt, was sonst?

Beitragvon EinFan » 23.05.2019, 17:00

Ferrari fällt ja immer mehr und mehr zurück. Jetzt zieht dann auch noch Red Bull vorbei. Doppelsieg Nr. 6 Welcome :lol: :mrgreen: :checkered: :thumbs_up:
Aktueller WM-Stand: 1. Hamilton , 2. Bottas , 3. Leclerc

Looks like it's Hammertime! :checkered:

Benutzeravatar
DeLaGeezy
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2064
Registriert: 20.03.2018, 18:11
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Hamilton, Sainz
Lieblingsteam: AMG Mercedes

Re: Formel-1-Training Monaco: Mercedes dominiert am Donnerstag

Beitragvon DeLaGeezy » 23.05.2019, 17:23

es ist nur ein training. die zeiten bedeuten nichts. aber wenn am samstag nicht mindestens 1 sekunde zwischen mercedes und dem rest ist, werde ich mir das rennen aus protest nicht anschauen :wink:
:checkered: Mercedes AMG F1 Team Fanclub

Benutzeravatar
EinFan
Nachwuchspilot
Beiträge: 359
Registriert: 29.04.2019, 10:22

Re: Formel-1-Training Monaco: Mercedes dominiert am Donnerstag

Beitragvon EinFan » 23.05.2019, 18:01

Hoffentlich legt Mercedes noch eine Schippe drauf :lol: Ich will ein spannendes Quali sehen. :mrgreen:

Obwohl ich sowieso von einer 1:10,3 ausgehe. Also da geht noch was. Noch einiges.
Aktueller WM-Stand: 1. Hamilton , 2. Bottas , 3. Leclerc

Looks like it's Hammertime! :checkered:

Sportsmann
Rookie
Rookie
Beiträge: 1636
Registriert: 28.11.2016, 00:12
Lieblingsfahrer: Einige
Lieblingsteam: Einige

Re: Formel-1-Training Monaco: Mercedes doppelt, was sonst?

Beitragvon Sportsmann » 23.05.2019, 18:11

cih hat geschrieben:"Kunkurrenz" ??? :lol: Nichtmal die Überschrift bekommt man hier fehlerfrei hin.

Tja da kann man halt Sonntag seinen Tag ganz anders planen. Ich bin eh unterwegs, die F1 flacht immer mehr ab. Ist nicht schade drum das ich es verpasse

Den Schreibfehler, so inkompetent er wirken mag verzeih ich noch. Der scheint auch jetzt gelöst, durch eine der üblichen Multi-click-bait Überschriftsreformulierungen. Aber der Inhalt ist auch nicht besser.
Das ist umso beeindruckender, als Hamilton seine Bestzeit nicht auf der ersten Runde mit den frischen Soft-Reifen drehte. Auf der wurde er nämlich von Charles Leclerc (Ferrari) aufgehalten. Doch auch so reichte es für eine Zeit von 1:11.118 Minuten.

Das ist überhaupt nicht beeindruckend, weil die Reifen generell in der zweiten Runde besser waren. Das ist in Monaco aber auch üblich, dass selbst die weichsten Reifen mehrere Aufwärmrunden brauchen. Hätte man wissen können.

Ich finde die F1 nach wie vor spannend, kann Vettel sich zwischen die RB drängen? Wie siehts im Mittelfeld aus? Wen nur die Spitze interessiert, der hat sicherlich Pech gehabt. Aber der braucht vor einem Turnierfinale auch kein Fußball oder Eishockey gucken (heute 20.15 Sport1 Deutschland - Tschechien Viertelfinale) weil gar nicht klar ist welches Team überhaupt die Spitze ist :winky:
Bild

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 25780
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Formel-1-Training Monaco: Mercedes dominiert am Donnerstag

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 23.05.2019, 18:15

EinFan hat geschrieben:Hoffentlich legt Mercedes noch eine Schippe drauf :lol: Ich will ein spannendes Quali sehen. :mrgreen:

Obwohl ich sowieso von einer 1:10,3 ausgehe. Also da geht noch was. Noch einiges.

Nö, Merc knackt die 1:09 hoch.
Bild

Martinho
Nachwuchspilot
Beiträge: 343
Registriert: 16.03.2019, 14:03

Re: Formel-1-Training Monaco: Mercedes dominiert am Donnerstag

Beitragvon Martinho » 23.05.2019, 18:41

DeLaGeezy hat geschrieben:es ist nur ein training. die zeiten bedeuten nichts.


glaub ich auch. ferrari wird den mercedes im quali mindestens eine sekunde einschenken und im rennen 3 sekunden pro runde

Benutzeravatar
G.E.
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3022
Registriert: 18.01.2013, 20:55
Wohnort: Viñuela, España
Kontaktdaten:

Re: Formel-1-Training Monaco: Mercedes dominiert am Donnerstag

Beitragvon G.E. » 23.05.2019, 18:50

Wir haben 33 Grad im Schatten und den Pool direkt neben der Terrasse.
Was wird wohl besser sein?
Formel 1 oder Pool?

Da lohnt es sich nicht mal, den Fernseher auf der Terrasse an zu machen um vom Pool aus zu schauen.
Der Rest der Saison dürfte ähnlich verlaufen.

Natürlich wird die Pole am Samstag und der Sieg am Sonntag Niki gewidmet.
Also wissen wir schon alles was kommt.

:shrug: :shrug: :shrug:
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn gerne behalten.

EffEll
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4455
Registriert: 09.04.2014, 12:00

Re: Formel-1-Training Monaco: Mercedes dominiert am Donnerstag

Beitragvon EffEll » 23.05.2019, 19:00

Kaum zu fassen dass ich das mal schreibe: ich weiß noch nicht so recht ob ich mir den GP angucke.
Diese Saison ist mit Abstand die langweiligste seit Ewigkeiten.
Auf den Berlin ePrix freu ich mich. Der Monaco GP ist mir schon fast egal. Ich tippe auf einen Mercedes Doppelsieg
Bild
Bild

Benutzeravatar
Dai Jin
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5756
Registriert: 28.06.2010, 17:21

Re: Formel-1-Training Monaco: Mercedes dominiert am Donnerstag

Beitragvon Dai Jin » 23.05.2019, 19:07

Gut, dann wird eben der Samstag auch langweilig. Sonntag ist ja bereits gebucht für eine Prozession.

Benutzeravatar
EinFan
Nachwuchspilot
Beiträge: 359
Registriert: 29.04.2019, 10:22

Re: Formel-1-Training Monaco: Mercedes dominiert am Donnerstag

Beitragvon EinFan » 23.05.2019, 19:08

Es ist nur mehr eine Frage der Zeit, bis Mercedes sogar rückwärts schneller fährt als die anderen :rotate: :checkered: :mrgreen:
Aktueller WM-Stand: 1. Hamilton , 2. Bottas , 3. Leclerc

Looks like it's Hammertime! :checkered:

Martinho
Nachwuchspilot
Beiträge: 343
Registriert: 16.03.2019, 14:03

Re: Formel-1-Training Monaco: Mercedes dominiert am Donnerstag

Beitragvon Martinho » 23.05.2019, 19:13

G.E. hat geschrieben:Wir haben 33 Grad im Schatten und den Pool direkt neben der Terrasse.


Da lohnt es sich nicht mal, den Fernseher auf der Terrasse an zu machen um vom Pool aus zu schauen.


doch! ich dachte das hätten wir geklärt :roll: . du gehst gefälligst in den pool und lässt nebenbei f1 laufen. und du lässt dir von deiner frau an die nüsse rumspielen :mrgreen: und trink bitte cocktails. ich empfehle tequila sunrise, white russian, sex in monaco oder pina colada.


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: JimmyWhoo, lass.es, stephan0571, StimmeVomLande und 20 Gäste