Formel-1-Training Monaco: 0,7 Sekunden Rückstand für Vettel

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Formel-1-Training Monaco: 0,7 Sekunden Rückstand für Vettel

Beitragvon Redaktion » 23.05.2019, 12:31

Mercedes und Max Verstappen drücken dem ersten Freien Training zum Grand Prix von Monaco ihren Stempel auf und hängen Sebastian Vettel klar ab
Lewis Hamilton

Lewis Hamilton sicherte sich die Bestzeit im ersten Freien Training in Monaco

Lewis Hamilton hat sich im ersten Freien Training zum Grand Prix von Monaco in Monte Carlo (Formel 1 2019 live im Ticker) die Bestzeit gesichert. Der Mercedes-Pilot meisterte den Stadtkurs im Fürstentum in 1:12.106 Minuten und verwies damit Max Verstappen (Red Bull/+0,059) und Valtteri Bottas (Mercedes/+0,072) hauchdünn auf die Plätze.

Das Mercedes-Team wurde damit seiner Favoritenrolle gerecht. Auch wenn die Zeiten auf einer so speziellen Strecke wie Monte Carlo so früh am Wochenende noch nicht zwangsläufig repräsentativ sein müssen und bei der Analyse große Vorsicht geboten ist.

Aber der Rückstand von Ferrari war groß. Charles Leclerc hatte vier Zehntelsekunden Rückstand. Er wurde Vierter. Der Monegasse musste beim Heim-Grand-Prix gleich mal 300 Euro für einen "Strafzettel" bezahlen: In der Box wurde er mit 62,8 statt der maximal erlaubten 60 km/h "geblitzt". Außerdem klagte er immer wieder über Graining der Vorderreifen.

Trotzdem war er immerhin schneller als Teamkollege Sebastian Vettel, der 0,717 Sekunden auf Hamilton einbüßte und Fünfter wurde. Vettel war einer von mehreren Fahrern mit einem speziellen Niki-Lauda-Tribut: Der viermalige Weltmeister bestreitet dieses Wochenende mit einem Spezialhelm. Auch er musste Strafe zahlen: 62,6 km/h, ebenfalls 300 Euro.

Zu einer kuriosen Szene kam es, als die beiden Haas-Piloten mittels schwarzer Flagge aus dem Training genommen wurden. Was zunächst nach einer Disqualifikation aussah, stellte sich im Nachhinein als technische Panne heraus: Boxenfunk und Telemetrie funktionierten nicht mehr, und Haas bat die FIA um Hilfe, weil die Fahrer die Boxentafeln mehrfach übersehen hatten.

Gegen Ende gingen die beiden wieder auf die Strecke. Kevin Magnussen schob sich noch auf den achten, Romain Grosjean auf den zehnten Platz. Davor: Pierre Gasly (Red Bull) auf P6, Nico Hülkenberg (Renault) auf P7 - und Kimi Räikkönen (Alfa Romeo) auf P9, im Sandwich zwischen den Haas-Fahrern.

Vorjahressieger Daniel Ricciardo, der am Donnerstag vor einem Jahr noch unter 1:12 Minuten gefahren war, belegte mit einer Zeit von 1:13.413 Minuten im Renault den elften Platz. Und sein Renault-Vorgänger Carlos Sainz wurde mit nur einer Installation-Lap 20. und Letzter. Am McLaren des Spaniers gab es ein Problem mit dem Hybridsystem.

Abseits des rein sportlichen Geschehens enthüllten fast alle Teams am Donnerstagmorgen spezielle Tribute an Niki Lauda. Beim Mercedes-Team wurde zum Beispiel einer der vielen Sterne in Lauda-Rot eingefärbt. Und bei Red Bull steht am Auto: "Danke, Niki!"


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 23.05.2019, 14:20, insgesamt 9-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
DerQuasiLA
Nachwuchspilot
Beiträge: 307
Registriert: 30.04.2016, 14:53
Lieblingsfahrer: VET, ALO, RAI, RIC
Lieblingsteam: Ferrari, Toro Rosso

Re: Formel-1-Training Monaco: Hamilton vor Verstappen

Beitragvon DerQuasiLA » 23.05.2019, 12:42

Naja wie erwartet spielt Ferrari bloß die dritte Geige, also was das angeht keine großen Überraschungen. Vielleicht kann Red Bull ganz vorne für ein bisschen Durcheinander sorgen.
Kurios das Ganze mit Haas....ich dachte bevor man rausfährt gibt es unzählige Radiochecks usw.?

Staind
Rookie
Rookie
Beiträge: 1119
Registriert: 27.08.2011, 23:11

Re: Formel-1-Training Monaco: Hamilton vor Verstappen

Beitragvon Staind » 23.05.2019, 12:57

DerQuasiLA hat geschrieben:Naja wie erwartet spielt Ferrari bloß die dritte Geige, also was das angeht keine großen Überraschungen. Vielleicht kann Red Bull ganz vorne für ein bisschen Durcheinander sorgen.
Kurios das Ganze mit Haas....ich dachte bevor man rausfährt gibt es unzählige Radiochecks usw.?


Wenn die Mercedes in Q2 / Q3 auf ihrer schnellen Runde keinen vor der Nase haben, und es kein Rennchaos SC/Regen gibt, ist Verstappen wahrscheinlich nur ein P3 sicher.

Denke die Mercedes halten (Motoren-) Potential in der Hinterhand in petto.

Benutzeravatar
KIMI-ICEMAN
Rookie
Rookie
Beiträge: 1992
Registriert: 20.04.2009, 08:05
Lieblingsfahrer: VET
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel-1-Training Monaco: 0,7 Sekunden Rückstand für Vettel

Beitragvon KIMI-ICEMAN » 23.05.2019, 13:19

Also wenn Ferrari im 1. FT schon 4-7 Zehntel zurückliegt, dann gute Nacht. Ähnlich zu Barcelona aber es war ja eigentlich auch so zu erwarten. Im Prinzip kann man sich schon auf 2020 konzentrieren.
Mission Winnow

S3Turbo
Kartfahrer
Beiträge: 203
Registriert: 01.03.2017, 13:00

Re: Formel-1-Training Monaco: 0,7 Sekunden Rückstand für Vettel

Beitragvon S3Turbo » 23.05.2019, 13:38

Ich hoffe Vettel wechselt nächstes Jahr schon zu Mercedes. Denn Ferrari bringt kein Weltmeisterfähiges Auto mehr zusammen.
Mit Mercedes könnte er nochmal WM werden und Hamilton könnte sich bei Ferrari beweisen (oder auch nicht).

Ich warte auch schon darauf wie man dieses WE wieder die Strategie dermaßen versauen kann..
Und wen Verstappen im Rennen abschießt :D

Benutzeravatar
Hangglider
Nachwuchspilot
Beiträge: 427
Registriert: 22.09.2015, 13:58
Wohnort: Österreich

Re: Formel-1-Training Monaco: 0,7 Sekunden Rückstand für Vettel

Beitragvon Hangglider » 23.05.2019, 13:44

0,7 sek. hinten bei einer derart kurzen Rennstrecke.. Also ich geh am Sonntag fliegen :mrgreen:

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3767
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull
Wohnort: irgendwo im tiefsten Osten der Republik

Re: Formel-1-Training Monaco: 0,7 Sekunden Rückstand für Vettel

Beitragvon Dr_Witzlos » 23.05.2019, 13:47

Es kann nur Eider werden o,o

Benutzeravatar
EinFan
Nachwuchspilot
Beiträge: 359
Registriert: 29.04.2019, 10:22

Re: Formel-1-Training Monaco: 0,7 Sekunden Rückstand für Vettel

Beitragvon EinFan » 23.05.2019, 14:10

0,7 Rückstand. Oh Mann oh Mann. Doppelsieg 6 say Hello! :mrgreen: :checkered:

Ich sage eine Polezeit von 1:10,3 voraus.
Aktueller WM-Stand: 1. Hamilton , 2. Bottas , 3. Leclerc

Looks like it's Hammertime! :checkered:

Benutzeravatar
JPM_F1
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4218
Registriert: 20.11.2013, 11:05

Re: Formel-1-Training Monaco: 0,7 Sekunden Rückstand für Vettel

Beitragvon JPM_F1 » 23.05.2019, 14:16

S3Turbo hat geschrieben:Ich hoffe Vettel wechselt nächstes Jahr schon zu Mercedes. Denn Ferrari bringt kein Weltmeisterfähiges Auto mehr zusammen.
Mit Mercedes könnte er nochmal WM werden und Hamilton könnte sich bei Ferrari beweisen (oder auch nicht).

haha, das wird ein schuß in den ofen. ich sehe es eher umgekehrt.
Vet wird Merc auf bottas-niveau zurückholen und hamilton sorgt bei den roten für aufschwung.

Benutzeravatar
G.E.
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3024
Registriert: 18.01.2013, 20:55
Wohnort: Viñuela, España
Kontaktdaten:

Re: Formel-1-Training Monaco: 0,7 Sekunden Rückstand für Vettel

Beitragvon G.E. » 23.05.2019, 14:17

Bisher also keine Überraschungen.

Wer hätte ernsthaft etwas anderes erwartet? :shrug:
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn gerne behalten.

wii07
Kartfahrer
Beiträge: 149
Registriert: 28.02.2018, 23:41

Re: Formel-1-Training Monaco: 0,7 Sekunden Rückstand für Vettel

Beitragvon wii07 » 23.05.2019, 14:23

Vielleicht sollte Ferrari auch 2020 abhaken und das Geld von 2019 und 2020 "sparen" und sobald die Specs für das neue Reglement 2021 raus sind, alles da drauf konzentrieren. :lol:

Üble Situation für Ferrari. Diese Saison aufgeben und alles auf 2020 setzen, was für 2021 dann wahrscheinlich gar nichts mehr bringen wird, dazu geht dann auch noch Vettel eventuell und ein anderer Fahrer setzt vielleicht auf ganz andere Sachen wert an einem Auto usw. ?

In Ferraris Haut möchte ich aktuell nicht stecken.

Staind
Rookie
Rookie
Beiträge: 1119
Registriert: 27.08.2011, 23:11

Re: Formel-1-Training Monaco: 0,7 Sekunden Rückstand für Vettel

Beitragvon Staind » 23.05.2019, 14:27

JPM_F1 hat geschrieben:
S3Turbo hat geschrieben:Ich hoffe Vettel wechselt nächstes Jahr schon zu Mercedes. Denn Ferrari bringt kein Weltmeisterfähiges Auto mehr zusammen.
Mit Mercedes könnte er nochmal WM werden und Hamilton könnte sich bei Ferrari beweisen (oder auch nicht).

haha, das wird ein schuß in den ofen. ich sehe es eher umgekehrt.
Vet wird Merc auf bottas-niveau zurückholen und hamilton sorgt bei den roten für aufschwung.


Der Mythos der One-Man-Show bzw. One-Driver-Show bei Ferrari.

Lauda.
Prost.
Schumacher.
Alonso.
Vettel.
Hamilton?

Klingt nach einem elitären Kreis, ist aber kein Versprechen für Erfolg.

wii07
Kartfahrer
Beiträge: 149
Registriert: 28.02.2018, 23:41

Re: Formel-1-Training Monaco: 0,7 Sekunden Rückstand für Vettel

Beitragvon wii07 » 23.05.2019, 14:42

Das neue Reglement 2021 kann alles durcheinanderwirbeln. Sollten Hamilton und Vettel echt die Teams tauschen, wäre alles möglich. Mercedes weiter dominant und Vettel räumt nochmal gut ab, oder Ferrari ist in der Epoche dann überlegen, was dann Glück für Hamilton wäre.

Oder beide Teams versauen es und Red Bull wird wieder das Team überhaupt und Vestappen fährt dann allen um die Ohren.

An Hamiltons Stelle würde ich auf jeden Fall bei Mercedes bleiben bis 2020, da hat er gute Chancen als 7x Weltmeister dann aufzuhören oder nochmal 2 Jahre bei Ferrari dann ranzuhängen.

Benutzeravatar
Dai Jin
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5756
Registriert: 28.06.2010, 17:21

Re: Formel-1-Training Monaco: 0,7 Sekunden Rückstand für Vettel

Beitragvon Dai Jin » 23.05.2019, 14:51

S3Turbo hat geschrieben:Ich hoffe Vettel wechselt nächstes Jahr schon zu Mercedes. Denn Ferrari bringt kein Weltmeisterfähiges Auto mehr zusammen.
Mit Mercedes könnte er nochmal WM werden und Hamilton könnte sich bei Ferrari beweisen (oder auch nicht).

Ich warte auch schon darauf wie man dieses WE wieder die Strategie dermaßen versauen kann..
Und wen Verstappen im Rennen abschießt :D

Vettel ist nicht in der Position sich ein Topteam - in diesem Fall Mercedes - auszusuchen. Mercedes ist Hamilton's Team und bei RB ist Verstappen das Zugpferd für die Zukunft.

Benutzeravatar
KIMI-ICEMAN
Rookie
Rookie
Beiträge: 1992
Registriert: 20.04.2009, 08:05
Lieblingsfahrer: VET
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel-1-Training Monaco: 0,7 Sekunden Rückstand für Vettel

Beitragvon KIMI-ICEMAN » 23.05.2019, 14:51

Ich weiß nicht ob es nur mir so geht aber ich kann mir beim besten Willen keinen Wechsel von Hamilton zu Ferrari vorstellen. Das wäre gefühlt eine Chemie, die nicht zusammenpasst. Aber vielleicht irre ich mich da auch.
Mission Winnow


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste