Lademodus in der heißesten Phase: So spielt Mercedes mit den Gegnern

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 18169
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Keiner der aktuellen Piloten
Lieblingsteam: MCL u. Alfa Symphatisant

Re: Lademodus in der heißesten Phase: So spielt Mercedes mit den Gegnern

Beitragvon Aldo » 16.05.2019, 22:00

toddquinlan hat geschrieben:ich stelle mir gerade vor wie einige Forenmitglieder hier wie Rumpelstilzchen auf und nieder springen und rufen "aber der Ferrari hat den stärksten Motor"

Das mag für dich vielleicht nicht nachvollziehbar klingen aber von der reinen Leistung liegt Ferrari beim Motor weiterhin minimal vorne. ;) Gibts überall zum nachlesen. Bringt aber halt nix wenn man ein ineffizientes Auto dazu baut was in den Kurven 8 Zehntel verliert.

Es gibt einen Grund warum Ferrari in Bahrain so stark war und es auch in Montreal sein wird. (Vermutlich). Grund 1 der starke Motor, Grund 2 ein Auto mit wenig Abtrieb.
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

Kangal67
Kartfahrer
Beiträge: 120
Registriert: 12.05.2018, 15:17

Re: Lademodus in der heißesten Phase: So spielt Mercedes mit den Gegnern

Beitragvon Kangal67 » 16.05.2019, 22:01

Staind hat geschrieben:
Lichtrot hat geschrieben:
modernf1bodyguard hat geschrieben:Tztztz liebe Redakteure. Es weiß doch hier mittlerweile jeder, dass Mercedes noch 50 Sekunden in der Hinterhand hat, die sie beliebig über ein externes Spritsystem abrufen können, das über das Cockpit mit Hamiltons Rastalocken verflochten ist.


Tja, wenn die anderen Top-Teams es nicht hinkriegen Mercedes zu fordern, dann kommt eben sowas dabei raus. Ich kann mich über Mercedes auch schon lange nicht mehr "aufregen". Denn die anderen großen Teams hatten jetzt wirklich lange genug Zeit um endlich mal ein Auto auf Augenhöhe zu bauen. Haben sie nicht geschafft - Ferrari mal mehr mal weniger, die versauen es sich dann aber schon selber wieder.

Von daher macht Mercedes eben einfach den besten Job. Als Zuschauer gibt es sicher spannenderes, aber man muss einfach die Leistung des Teams anerkennen.


100% agree :thumbs_up:

Wobei es, nach möglichem Ende der aktuellen Ära, wirklich hochinteressant wäre wenn Mercedes das Geheimnis lüftet was bzw. welches Bauteil ihre große Stärke war.



Tun die das in der Regel? Also wenn die Ära-Vorbei ist, sich hinstellen und sagen was Sache war? Mich würde das wirklich sehr interessieren, es gibt hier ein bestimmtes Detail was andere völlig übersehen/unter bzw. falsch einschätzen.

Kangal67
Kartfahrer
Beiträge: 120
Registriert: 12.05.2018, 15:17

Re: Lademodus in der heißesten Phase: So spielt Mercedes mit den Gegnern

Beitragvon Kangal67 » 16.05.2019, 22:03

GenauDer hat geschrieben:
Staind hat geschrieben:
Lichtrot hat geschrieben:
Tja, wenn die anderen Top-Teams es nicht hinkriegen Mercedes zu fordern, dann kommt eben sowas dabei raus. Ich kann mich über Mercedes auch schon lange nicht mehr "aufregen". Denn die anderen großen Teams hatten jetzt wirklich lange genug Zeit um endlich mal ein Auto auf Augenhöhe zu bauen. Haben sie nicht geschafft - Ferrari mal mehr mal weniger, die versauen es sich dann aber schon selber wieder.

Von daher macht Mercedes eben einfach den besten Job. Als Zuschauer gibt es sicher spannenderes, aber man muss einfach die Leistung des Teams anerkennen.


100% agree :thumbs_up:

Wobei es, nach möglichem Ende der aktuellen Ära, wirklich hochinteressant wäre wenn Mercedes das Geheimnis lüftet was bzw. welches Bauteil ihre große Stärke war.
kein einzelnes Bauteil ist beim Mercedes verantwortlich
, sondern das ganze Auto, Team und die Optimierung



Glaube ich weniger. Natürlich arbeitet das Team besser als andere und Optimierung ist natürlich auch das A und das O, ich lege mich aber fest. Es gibt EIN Detail was besonders ins Gewicht fällt, alles andere könnte man nur Kompromisse komprimieren.

Also es sind mehrere Dinge, aber dieses Eine macht den Unterschied.

Benutzeravatar
theCraptain
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4332
Registriert: 29.04.2016, 14:46
Lieblingsfahrer: Rex Racer, Speed Racer
Wohnort: HB

Re: Lademodus in der heißesten Phase: So spielt Mercedes mit den Gegnern

Beitragvon theCraptain » 16.05.2019, 22:09

Staind hat geschrieben: :chat:
Wobei es, nach möglichem Ende der aktuellen Ära, wirklich hochinteressant wäre wenn Mercedes das Geheimnis lüftet was bzw. welches Bauteil ihre große Stärke war.

Die PU, die haben bestimmt noch einen siebten Zylinder irgendwo versteckt :mrgreen:
Früher war gar nix besser, ausser der Motorsport.

Benutzeravatar
toddquinlan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8774
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: Lademodus in der heißesten Phase: So spielt Mercedes mit den Gegnern

Beitragvon toddquinlan » 16.05.2019, 23:20

Aldo hat geschrieben:
toddquinlan hat geschrieben:ich stelle mir gerade vor wie einige Forenmitglieder hier wie Rumpelstilzchen auf und nieder springen und rufen "aber der Ferrari hat den stärksten Motor"

Das mag für dich vielleicht nicht nachvollziehbar klingen aber von der reinen Leistung liegt Ferrari beim Motor weiterhin minimal vorne. ;) Gibts überall zum nachlesen. Bringt aber halt nix wenn man ein ineffizientes Auto dazu baut was in den Kurven 8 Zehntel verliert.

Es gibt einen Grund warum Ferrari in Bahrain so stark war und es auch in Montreal sein wird. (Vermutlich). Grund 1 der starke Motor, Grund 2 ein Auto mit wenig Abtrieb.


woher wollen die sogenannten Experten das denn wissen, haben die Motorenhersteller ganz freigiebig und uneigennützig die Prüfstandswerte offen gelegt? Und jetzt komm mir nicht mit Drehzahlmikrofonmessungen und so einen fehlerbehafteten Quatsch. Und was all diese Experten wert sind wissen wir ja zur Genüge, wer war nochmal sooo überlegen bei den Testfahrten, das Team mit den fünf Doppelsiegen?

Hier weiss keiner welcher Motor wieviel PS hat, und die ganzen Wichtigtuer-Experten wissen es genauso wenig.

Benutzeravatar
vettel-fan2011
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2469
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: VET, LEC, ..
Lieblingsteam: Seb's Team..

Re: Lademodus in der heißesten Phase: So spielt Mercedes mit den Gegnern

Beitragvon vettel-fan2011 » 16.05.2019, 23:53

Staind hat geschrieben:
Lichtrot hat geschrieben:
modernf1bodyguard hat geschrieben:Tztztz liebe Redakteure. Es weiß doch hier mittlerweile jeder, dass Mercedes noch 50 Sekunden in der Hinterhand hat, die sie beliebig über ein externes Spritsystem abrufen können, das über das Cockpit mit Hamiltons Rastalocken verflochten ist.


Tja, wenn die anderen Top-Teams es nicht hinkriegen Mercedes zu fordern, dann kommt eben sowas dabei raus. Ich kann mich über Mercedes auch schon lange nicht mehr "aufregen". Denn die anderen großen Teams hatten jetzt wirklich lange genug Zeit um endlich mal ein Auto auf Augenhöhe zu bauen. Haben sie nicht geschafft - Ferrari mal mehr mal weniger, die versauen es sich dann aber schon selber wieder.

Von daher macht Mercedes eben einfach den besten Job. Als Zuschauer gibt es sicher spannenderes, aber man muss einfach die Leistung des Teams anerkennen.


100% agree :thumbs_up:

Wobei es, nach möglichem Ende der aktuellen Ära, wirklich hochinteressant wäre wenn Mercedes das Geheimnis lüftet was bzw. welches Bauteil ihre große Stärke war.


Never würden die was machen. Es wird auch nicht eine Sache sein, sondern ein Zusammenspiel von allem. :domokun:
Bild
Bild

GenauDer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3025
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: Lademodus in der heißesten Phase: So spielt Mercedes mit den Gegnern

Beitragvon GenauDer » 17.05.2019, 00:15

Kangal67 hat geschrieben:
GenauDer hat geschrieben:
Staind hat geschrieben:
100% agree :thumbs_up:

Wobei es, nach möglichem Ende der aktuellen Ära, wirklich hochinteressant wäre wenn Mercedes das Geheimnis lüftet was bzw. welches Bauteil ihre große Stärke war.
kein einzelnes Bauteil ist beim Mercedes verantwortlich
, sondern das ganze Auto, Team und die Optimierung



Glaube ich weniger. Natürlich arbeitet das Team besser als andere und Optimierung ist natürlich auch das A und das O, ich lege mich aber fest. Es gibt EIN Detail was besonders ins Gewicht fällt, alles andere könnte man nur Kompromisse komprimieren.

Also es sind mehrere Dinge, aber dieses Eine macht den Unterschied.

Nein, weil es beim Mercedes sowohl beim Motor gut aussieht (aber eben nicht mehr am Besten), wie auch bei der Aero, wie auch dabei die Reifen zum Arbeiten zu bringen, wie auch dabei keine Fehler zu machen.

Am ehesten wäre natürlich erklärbar, wenn der Motor absolut überlegen ist und man deshalb mit mehr Downforce fahren kann, aber das wurde ja schon mehrfach widerlegt.
RedFive hat geschrieben:
GenauDer hat geschrieben:kein einzelnes Bauteil ist beim Mercedes verantwortlich
, sondern das ganze Auto, Team und die Optimierung


Und dazu gehört für mich auch ein Toto, der vll übertrieben kleine Brötchen bäckt, aber immernoch besser, als auf die Kacke zu hauen. So hält man die Motivation auch hoch, statt sich auf den Lohrbeeren auszuruhen..

Meine Rede. Wenn du der Mannschaft ständig sagst "passt auf, die sind knapp dran!" ist das halt was anderes, als wenn du sagst "die holen uns im Leben nicht mehr ein"

Benutzeravatar
Staind
Rookie
Rookie
Beiträge: 1107
Registriert: 27.08.2011, 23:11
Lieblingsfahrer: Michael Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Elbflorenz

Re: Lademodus in der heißesten Phase: So spielt Mercedes mit den Gegnern

Beitragvon Staind » 17.05.2019, 06:30

vettel-fan2011 hat geschrieben:
Staind hat geschrieben:
Lichtrot hat geschrieben:
Tja, wenn die anderen Top-Teams es nicht hinkriegen Mercedes zu fordern, dann kommt eben sowas dabei raus. Ich kann mich über Mercedes auch schon lange nicht mehr "aufregen". Denn die anderen großen Teams hatten jetzt wirklich lange genug Zeit um endlich mal ein Auto auf Augenhöhe zu bauen. Haben sie nicht geschafft - Ferrari mal mehr mal weniger, die versauen es sich dann aber schon selber wieder.

Von daher macht Mercedes eben einfach den besten Job. Als Zuschauer gibt es sicher spannenderes, aber man muss einfach die Leistung des Teams anerkennen.


100% agree :thumbs_up:

Wobei es, nach möglichem Ende der aktuellen Ära, wirklich hochinteressant wäre wenn Mercedes das Geheimnis lüftet was bzw. welches Bauteil ihre große Stärke war.


Never würden die was machen. Es wird auch nicht eine Sache sein, sondern ein Zusammenspiel von allem. :domokun:


Durchaus denkbar.
Aber angesichts dessen, dass die Konkurrenz seit Jahren Zeit und Möglichkeiten hat aufzuholen, es aber nicht schafft bleibt für mich nur die Erklärung, dass Mercedes mindestens eine Baugruppe/Teil revolutionär anders betrachtet.

Die Aero? Kann man nach den neuen Regeln 2017 ausschliessen.
Den Motor? Wahrscheinlich immernoch der beste im Feld, Ferrari soll etwas mehr Peak in der Leistung haben, der Mercedes jedoch fahrbarer und vor allem spritsparender sein.
Die Aufhängung? Das wahrscheinlichste für die aktuelle Überlegenheit. Die Reifen, besonders die mit der dünnen Lauffläche :wave: , scheinen stets im richtigem Betriebsfenster zu sein. Diese These könnte auch darin begründet sein, dass die FIA (zusammen mit den anderen neuen Regeln) auf die 18“er setzt. Das erfordert von jedem Team eine komplette Neuentwicklung des Fahrwerks, und es könnte die „Anti-Mercedes“-Regel werden.

Aber egal wie, wenn wir Fans lange genug durchhalten bin ich überzeugt, dass ein Insider in 10-15 Jahren auspackt und mit einem Grinsen im Gesucht, den Taschen voller Bargeld, auspackt wie Toto und sein Haufen es angestellt haben allen so um die Ohren zu fahren :mrgreen: .
"Auf Michaels Kappe wäre noch Platz für zwei weitere Sterne." (Willi Weber / Sep. 2004)

Bild

Sprittner
F1-Fan
Beiträge: 59
Registriert: 12.03.2019, 06:50
Lieblingsfahrer: Kimi "Iceman" Räikkönen
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Lademodus in der heißesten Phase: So spielt Mercedes mit den Gegnern

Beitragvon Sprittner » 17.05.2019, 08:21

Herzlichen Glückwunsch Mercedes, sie mach alles richtig und bei kniffligen Entscheidungen treffen sie auch immer die richtige.
Da kann man nur den Hut vor abnehmen. Da kann man sagen was man will, persönlich als Ferrari "Fan", kann man Mercedes nur gratulieren. So schlimm dass für die F1 ist, da permanent die ersten beiden Positionen vergeben sind, aber so is es hald jetzt.

Ferrari scheitert an der eigenen Unfähigkeit und falschen Personalentscheidungen.
Red-Bull hatte ich für dieses Jahr gar nicht auf dem Zettel wegen dem neuen Motor, dafür liefern sie aber gute Leistungen ab.
Vielleicht kann RB den Mercedes in Monaco ein wenig ärgern.

Kangal67
Kartfahrer
Beiträge: 120
Registriert: 12.05.2018, 15:17

Re: Lademodus in der heißesten Phase: So spielt Mercedes mit den Gegnern

Beitragvon Kangal67 » 17.05.2019, 08:41

GenauDer hat geschrieben:
Kangal67 hat geschrieben:
GenauDer hat geschrieben: kein einzelnes Bauteil ist beim Mercedes verantwortlich
, sondern das ganze Auto, Team und die Optimierung



Glaube ich weniger. Natürlich arbeitet das Team besser als andere und Optimierung ist natürlich auch das A und das O, ich lege mich aber fest. Es gibt EIN Detail was besonders ins Gewicht fällt, alles andere könnte man nur Kompromisse komprimieren.

Also es sind mehrere Dinge, aber dieses Eine macht den Unterschied.

Nein, weil es beim Mercedes sowohl beim Motor gut aussieht (aber eben nicht mehr am Besten), wie auch bei der Aero, wie auch dabei die Reifen zum Arbeiten zu bringen, wie auch dabei keine Fehler zu machen.

Am ehesten wäre natürlich erklärbar, wenn der Motor absolut überlegen ist und man deshalb mit mehr Downforce fahren kann, aber das wurde ja schon mehrfach widerlegt.
RedFive hat geschrieben:
GenauDer hat geschrieben:kein einzelnes Bauteil ist beim Mercedes verantwortlich
, sondern das ganze Auto, Team und die Optimierung


Und dazu gehört für mich auch ein Toto, der vll übertrieben kleine Brötchen bäckt, aber immernoch besser, als auf die Kacke zu hauen. So hält man die Motivation auch hoch, statt sich auf den Lohrbeeren auszuruhen..

Meine Rede. Wenn du der Mannschaft ständig sagst "passt auf, die sind knapp dran!" ist das halt was anderes, als wenn du sagst "die holen uns im Leben nicht mehr ein"



Den selben Motor haben auch andere Teams, daran kann es also nicht liegen. Klar die Aero ist gut und hier ist ein Kniff, oder etwa doch nicht? Irgendwo ist ein Detail.

Benutzeravatar
faybn
Kartfahrer
Beiträge: 153
Registriert: 20.10.2014, 10:06

Re: Lademodus in der heißesten Phase: So spielt Mercedes mit den Gegnern

Beitragvon faybn » 17.05.2019, 09:48

Alles Spekulatius hier, Tatsache ist, dass die F1 momentan durch die drückende Überlegenheit eines Teams an Attraktivität verliert. Da ist die Bayern-Dominanz in der Bundesliga ja harmlos gegen. Ich hake die Saison für mich persönlich jetzt schon ab und werde mir höchstens noch ab und an den Start eines Rennens anschauen und mich dann anderen Dingen widmen. Ich denke da an Rasenhalma oder Triangel spielen, könnte spannender werden als ein aktuelles F1-Rennen.

Suito
F1-Fan
Beiträge: 17
Registriert: 07.05.2018, 13:05

Re: Lademodus in der heißesten Phase: So spielt Mercedes mit den Gegnern

Beitragvon Suito » 17.05.2019, 09:58

Also ehrlich, diese Saison sehe ich einen von beiden Mercedes Fahrer Weltmeister werden, mitlerweile bin ich auch der Meinung das im Thema Fahrer-WM auch nurnoch Verstappen eine Chance hat, da die Updates von RedBull wohl ingesamt besser sind als die von Ferrari. Wenn Honda jetzt noch ne Schippe drauf legt hat RedBull definitiv Ferrari überholt.

Benutzeravatar
msf
Simulatorfahrer
Beiträge: 682
Registriert: 27.10.2015, 10:21

Re: Lademodus in der heißesten Phase: So spielt Mercedes mit den Gegnern

Beitragvon msf » 17.05.2019, 11:02

RedFive hat geschrieben:
GenauDer hat geschrieben:kein einzelnes Bauteil ist beim Mercedes verantwortlich
, sondern das ganze Auto, Team und die Optimierung


Und dazu gehört für mich auch ein Toto, der vll übertrieben kleine Brötchen bäckt, aber immernoch besser, als auf die Kacke zu hauen. So hält man die Motivation auch hoch, statt sich auf den Lohrbeeren auszuruhen..


Habe selbst ich mittlerweile eingesehen: Diese Aussagen sind absolut aus Überzeugung und beinhalten daher auch ziemlich deutlich die eigentliche Wahrheit: Toto erklärt, dass im Team noch Luft nach oben ist.

Und genau das wird deutlich, wenn sie bei stärkerer Performance der Mittbewerber noch mal nachlegen können!

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 18169
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Keiner der aktuellen Piloten
Lieblingsteam: MCL u. Alfa Symphatisant

Re: Lademodus in der heißesten Phase: So spielt Mercedes mit den Gegnern

Beitragvon Aldo » 17.05.2019, 13:41

toddquinlan hat geschrieben:
Aldo hat geschrieben:
toddquinlan hat geschrieben:ich stelle mir gerade vor wie einige Forenmitglieder hier wie Rumpelstilzchen auf und nieder springen und rufen "aber der Ferrari hat den stärksten Motor"

Das mag für dich vielleicht nicht nachvollziehbar klingen aber von der reinen Leistung liegt Ferrari beim Motor weiterhin minimal vorne. ;) Gibts überall zum nachlesen. Bringt aber halt nix wenn man ein ineffizientes Auto dazu baut was in den Kurven 8 Zehntel verliert.

Es gibt einen Grund warum Ferrari in Bahrain so stark war und es auch in Montreal sein wird. (Vermutlich). Grund 1 der starke Motor, Grund 2 ein Auto mit wenig Abtrieb.


woher wollen die sogenannten Experten das denn wissen, haben die Motorenhersteller ganz freigiebig und uneigennützig die Prüfstandswerte offen gelegt? Und jetzt komm mir nicht mit Drehzahlmikrofonmessungen und so einen fehlerbehafteten Quatsch. Und was all diese Experten wert sind wissen wir ja zur Genüge, wer war nochmal sooo überlegen bei den Testfahrten, das Team mit den fünf Doppelsiegen?

Hier weiss keiner welcher Motor wieviel PS hat, und die ganzen Wichtigtuer-Experten wissen es genauso wenig.




Ein Michael Schmidt hat überall seine Kontakte im Fahrerlager, der weiß also ziemlich genau was sich auf Motorenseite abspielt. Dass der Mercedes Motor nicht mehr stärker als der Ferrari ist sieht man auch an den Kundenteams, auf den Geraden.

Und nimm es mir nicht übel. Ich glaube solchen „Wichtigtuer“ Experten immer noch mehr als deine pessimistischen Aussagen und Beiträge. Denn für dich ist ja ohnehin jeder und alles blöd und scheiße der nicht toddquinlan heißt... ;)

——-

https://www.auto-motor-und-sport.de/for ... t-vorteil/


Der Grand Prix von Spanien hat gezeigt, warum Mercedes so überlegen ist. Der Titelverteidiger hat das Reglement besser gelesen und auf das richtige Konzept gesetzt. Ferrari und Red Bull haben die falschen Autos gebaut.


Lesenswert für alle. Da wird genau erklärt was abgeht.
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

rik_groove
Nachwuchspilot
Beiträge: 350
Registriert: 10.04.2014, 13:58

Re: Lademodus in der heißesten Phase: So spielt Mercedes mit den Gegnern

Beitragvon rik_groove » 17.05.2019, 14:15

"dass Lewis Hamilton und Valtteri Bottas direkt nach der Neutralisierung mit Absicht langsame Rundenzeiten fahren konnten, um die Batterie wieder aufzuladen."

Es lebe die moderne F1!


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Forza_Ferrari_93 und 12 Gäste