Trotz Sektor 3 in Barcelona: Binotto sieht für Monaco nicht schwarz

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Benutzeravatar
Daresco
Nachwuchspilot
Beiträge: 454
Registriert: 27.08.2017, 22:32
Lieblingsfahrer: LEC, NOR, PER, KUB

Re: Trotz Sektor 3 in Barcelona: Binotto sieht für Monaco nicht schwarz

Beitragvon Daresco » 15.05.2019, 20:23

Chris1909 hat geschrieben:
Daresco hat geschrieben:Ich frage mich wie Ferrari es hinbekommen hat, das Auto so um 180° anders zu entwickeln. Die letzten 2 Jahre war Ferrari in Monaco doch immer mega stark und Mercedes wirkte etwas geschwächt. Irgendwie hat sich das komplett gedreht.
Ferrari müsste doch irgendeine Möglichkeit haben die Daten von damals mit heute zu vergleichen, um dem Problem auf die Schliche zu kommen..


So funktioniert die Formel 1 aber nicht - alle, bis auf vielleicht Williams ( :mrgreen: :roll: ) werden von Jahr zu Jahr schneller und effizienter. Der Ferrari 2019 ist ein viel besseres Auto als der Ferrari 2018. Aber das Problem ist: Die anderen haben scheinbar, und auch da eigentlich nur Mercedes, einen noch besseren Job gemacht.

Ferrari hat dieses Jahr komische Entscheidungen bei den Strategien, keine Frage, aber kann man ihnen vorwerfen, dass Mercedes einfach die paar Zehntel mehr rausquetscht als sie selbst?

Gäbe es z.B. Mercedes nicht, hätten wir langweilige Ferrari-Jahre gerade hinter uns bzw. noch vor uns... es ist schon auch Kritik auf hohem Niveau was hier losgelassen wird. Oder sehe ich das falsch? Den Anspruch auf Weltmeistertitel haben nicht nur die Ferrari-Leute, sondern eben auch Mercedes und Red Bull. Und offen gesagt auch Mclaren, die furchtbare Jahre hinter sich und vor sich haben. Womöglich kann man auch Renault erwähnen.... sind das noch größere Pfuscher und Nulpen? Oder ist Mercedes einfach so gut.... (inklusive dessen 1er-Fahrer Lewis Hamilton)


Es geht ja nicht um den reinen Speed. Es geht um die Analyse dessen, wo genau es hakt. Und das sind bei Ferrari ziemlich eindeutig die langsamen Kurven. Das Auto scheint ja eigentlich gut zu liegen, aber der Mercedes baut einfach früher Grip auf sodass sie dort früher wieder aufs Gas gehen können. Ein super Video dazu ist der Vergleich der Qualy-Runden von Bottas und Vettel, das hier in irgendeinem Thread mal geschrieben wurde.
Ich frage mich ob bei Ferrari zu viel auf Top-Speed gesetzt wurde. Anscheinend ist der Motor ja inzwischen auf Augenhöhe oder vielleicht sogar besser. Aber auf diesen langsamen Kursen war der Ferrari letztes Jahr wirklich gut. Dieses Jahr scheint sich das aber komplett gedreht zu haben und das ist es, was mich verwundert.

Sprittner
F1-Fan
Beiträge: 80
Registriert: 12.03.2019, 06:50
Lieblingsfahrer: Kimi "Iceman" Räikkönen
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Trotz Sektor 3 in Barcelona: Binotto sieht für Monaco nicht schwarz

Beitragvon Sprittner » 16.05.2019, 08:26

Chris1909 hat geschrieben:
Sprittner hat geschrieben:
iceman2411 hat geschrieben:Unabhängig von den Reifen ist das in meinen Augen Schönfärberei an der Grenze zum dummschwatzen. Wenn man alleine die Kurvenkonstellation in Monaco betrachtet dürfen sich die Ferrari Piloten schonmal auf ein richtig nerviges Wochenende einstellen. Die Schüssel läuft in langsamen Kurven wie ein Karre Mist da gibt’s nix zu beschönigen. Die sollten gar nicht erst versuchen konkurrenzfähig zu sein sondern das komplette WE zum testen nutzen damit man vielleicht nicht die komplette Saison wie die absoluten Vollnäpfe aussieht.



Sehe ich auch so, Ferrari tut gut daran in Monaco am Auto einige Dinge auszuprobieren.
P4 und P5 sollten das Maximum sein, normalerweise eher P5 und P6. Nach hinten ist eine große Lücke, da können sie an ihrer Seifenkiste ein paar Schrauben drehen und sehen was dabei rauskommt. Schlimmer kanns ja nicht kommen.. :D

Es sei denn der Kommandostand schafft es dass die Strategie so ausgelegt ist dass man nicht einmal P5 und P6 erreicht :D


Verstappen muss erstmals ein fehlerfreies Wochenende in Monaco hinlegen, bisher war da fast immer Chaos. Und auch Leclerc muss erstmals einen Ferrari dort (schnell und sicher!) bändigen. Wie hat sich Bottas bisher im Fürstentum getan? Gefühlsmäßig ist er ein zu braver Fahrer um dort jemals sehr schnell gewesen zu sein?!

Ich denke, falls nichts "zufälliges" passiert, schnapsen es sich Lewis, Max und Sebastian aus um P1. Lewis und Max vermutlich (!) mit deutlich mehr Vertrauen im Auto.


Einen Ferrari seh ich nicht auf dem Podium bzw. überhaupt im Kampf ums Podium.
Soviel können sie nicht umstellen dass sie in Monaco schneller als Mercedes und als Verstappen sein werden.

Man muss abwarten wie sich Vettel am Start schlägt (falls er denn überhaupt in Schlagdistanz ist) aber normalerweise macht Max den Podiumsplatz. Bis jetzt fährt Verstappen tadellos.

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 18742
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Keiner der aktuellen Piloten
Lieblingsteam: McLaren u. Alfa Symphatisant

Re: Trotz Sektor 3 in Barcelona: Binotto sieht für Monaco nicht schwarz

Beitragvon Aldo » 16.05.2019, 12:48

Kann nur jeden empfehlen das neue Video von Schmidt anzusehen, was ich im Paddockbereich gepostet habe. Da erklärt er ganz gut wo es hakt.

Ferrari weiß das nämlich selbst noch nicht genau. Die Wahrscheinlichkeit ist aber groß, dass es am Konzept liegt, genauso wie bei RB. Beide Teams haben zu effiziente Autos, welche sich nur in einem bestimmten Fenster bewegen. Siehe Ferrari in Bahrain. Und wenn das mit dem Konzept stimmt, kann man so viel ausprobieren wie man will..speziell Ferrari. Laut Schmidt kann Ferrari zwar mehr Abtrieb durch ein Heckflügel draufpacken, das geht aber in der Praxis nicht, weil man diesen speziellen Frontflügel hat der die Sache verkompliziert. Da kann Red Bull besser nachlegen, da sie den selben Frontflügel wie Mercedes haben.

Für Ferrari sehe ich also diese Saison schwarz ehrlich gesagt. Ab Saisonmitte sehe ich Red Bull vor Ferrari so wie 2016. Ferrari wird nur auf Strecken mit vielen Geraden vorne sein. Montrea, eventuell Spielberg, Monza und Mexico.
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
Simtek
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8502
Registriert: 04.08.2008, 16:40
Wohnort: Auf Kohle gebohren

Re: Trotz Sektor 3 in Barcelona: Binotto sieht für Monaco nicht schwarz

Beitragvon Simtek » 16.05.2019, 17:33

Also ich denke Ferrari wird Mercedes haushoch überlegen sein! O.K. vermutlich reicht es nicht für das Mercedes Werksteam, aber Williams-Mercedes kann man sicher knacken! :thumbs_up:
Lieber Schumi, bitte denk daran: "Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft, der hat schon verloren!"

Benutzeravatar
Ferrari Fan 33
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 17275
Registriert: 10.06.2009, 21:07
Lieblingsteam: Ferrari natürlich!!
Wohnort: Niederkassel bei Köln

Re: Trotz Sektor 3 in Barcelona: Binotto sieht für Monaco nicht schwarz

Beitragvon Ferrari Fan 33 » 17.05.2019, 22:01

Also ich weiß jetzt nicht mehr wie gut oder schlecht Ferrari in Sektor 3 in Barcelona in den beiden letzten Jahren war. Genial ist man da aber auch nicht unterwegs gewesen und trotzdem war man in Monaco letztes Jahr gut dabei und 2017 holte man mit beiden Autos die erste Startreihe und einen Doppelsieg. Wie Binotto schon sagt, es gibt ein anderes Setup und andere Reifen. Ferrari jetzt schon abschreiben sollte man nicht, kann sein das es eine positive Überraschung gibt.

Benutzeravatar
toddquinlan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9171
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: Trotz Sektor 3 in Barcelona: Binotto sieht für Monaco nicht schwarz

Beitragvon toddquinlan » 21.05.2019, 10:54

sehe es wie einige andere hier, Podium ist pure Illusion für Ferrari.
Interessant wird nur sein ob RB hier auf Augenhöhe mit Mercedes ist.

Benutzeravatar
MarvinAyrton007
Rookie
Rookie
Beiträge: 1138
Registriert: 06.06.2015, 18:27
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: Mercedes

Re: Trotz Sektor 3 in Barcelona: Binotto sieht für Monaco nicht schwarz

Beitragvon MarvinAyrton007 » 22.05.2019, 09:06

Simtek hat geschrieben:Also ich denke Ferrari wird Mercedes haushoch überlegen sein! O.K. vermutlich reicht es nicht für das Mercedes Werksteam, aber Williams-Mercedes kann man sicher knacken! :thumbs_up:


:lol: :lol: :lol:
MAY U LIVE 2 C THE DAWN


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste