Bottas schöpft Kraft aus Pole: "Von jetzt an ist alles möglich!"

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Bottas schöpft Kraft aus Pole: "Von jetzt an ist alles möglich!"

Beitragvon Redaktion » 13.05.2019, 09:33

Valtteri Bottas macht deutlich, dass 2019 mit ihm zu rechnen ist und erklärt, wie im Winter der Schalter gefallen ist - Sein Motto: Weniger nachdenken, freier fahren
Valtteri Bottas

Dreimal in Folge schafft Bottas die Pole-Position

Valtteri Bottas hat in den vergangenen drei Qualifyings brilliert und Teamkollegen Lewis Hamilton in dessen Königsdisziplin geschlagen. Nie zuvor sind dem Finnen drei Pole-Positionen in Serie geglückt. Der "neue" Bottas, der mit Bart in Melbourne dominierte, war demnach keine Eintagsfliege. Das verleiht ihm Selbstvertrauen. "Von jetzt an ist alles möglich", richtet er dem Briten aus.

"Es gibt Strecken, auf denen Lewis sehr stark ist. Dazu in der Lage zu sein, auch auf diesen Strecken vor ihm zu sein, gibt mir das Selbstvertrauen, dass ich ihn überall schlagen kann, wenn ich mein bestes Niveau abrufe und das Set-up hinbekomme, wie ich es möchte", lässt er im Interview bei 'Sky' wissen.

Der 29-Jährige ist nach der besonders enttäuschenden vergangenen Saison mit keinem einzigen Sieg gereift. Nicht nur äußerlich war eine Veränderung zu erkennen. Mental ist der Finne besser aufgestellt als je zuvor. Durch Fehler, wie etwa beim Start in China, lässt er sich nicht mehr aus der Ruhe bringen.

Bottas auf den Spuren von Nico Rosberg 2016

In Baku hat er sich die Wiedergutmachung für den Reifenschaden im Vorjahr geholt. "Es liegt am Bart!", schmunzelt er, um mit ernstem Ton anzufügen: "Das Wichtigste ist sicher, wie ich mich mental auf die Rennwochenenden einstelle und wie ich mich im Auto fühle."Bottas erklärt, dass es ihm gelungen sei, "etwas" in sich selbst zu finden. Er könne nun freier fahren und denke weniger über gewisse Dinge nach. "Ich gehe mehr mit dem Fluss." Mit dieser Einstellung, die er sich über den Winter erst hart erarbeiten musste, war er bislang erfolgreich."Im Winter hat es ein bisschen gedauert, mich mental von 2018 zu erholen. Das war ziemlich hart für mich", gesteht er. Schließlich erlebte er im Vorjahr die "schlechteste Saison" bislang, wie er selbst sagte. Bottas stand in seinem zweiten Mercedes-Jahr deutlich im Schatten von Hamilton. Er konnte als einziger der Topfahrer kein Rennen gewinnen.

Duell gegen Hamilton: Bottas wie Rosberg 2016?

Wird der "neue" Valtteri Bottas zur Gefahr für Lewis Hamilton und den Frieden im Mercedes-Team? Wir gehen dieser Frage in unserem Studio nach ... Weitere Formel-1-Videos

Seine Zukunft bei den Silberpfeilen wurde bereits hinterfragt und immer öfter in diesem Zusammenhang Esteban Ocon als Wunschkandidat für 2020 genannt. Doch der Franzose scheint weiter denn je von diesem zweiten Mercedes-Cockpit entfernt zu sein.Denn der Schalter ist bei Bottas gefallen: "Ich habe entschieden, dass 2019 mein Jahr wird und ich alles dafür unternehmen werde, damit es klappt. Ich musste ein paar Dinge ändern. Bis jetzt läuft's gut. Das Wichtigste ist vielleicht, dass ich wirklich Freude am Fahren habe."Nach seinem zweiten Platz in Spanien, seinem 35. Podium, konnte er in der Bestenliste mit Juan Manuel Fangio gleichziehen. Die WM-Führung musste er allerdings nun wieder an Hamilton abgeben, sieben Punkte fehlen ihm auf den Briten.Doch Bottas lässt sich davon nicht beeindrucken. "Ich denke, wir hatten eine identische Rennpace", betonte er nach dem Rennen am Sonntag. Er mache sich keine Sorgen. Die schwierigste Aufgabe wird sein, diese Leistungen konstant über eine gesamte Saison abzurufen."Im Sport gibt es immer Schwankungen nach oben und unten. Das Wichtigste ist da die Konstanz. Ich glaube, dass ich da was gefunden habe. Ich muss nur dranbleiben, dann wird's lustig!" Eine ermutigende Randnotiz: Der letzte Pilot, der Hamilton dreimal in Serie im Qualifying von der Pole verdrängen konnte, war Nico Rosberg 2016 ...

Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 13.05.2019, 09:36, insgesamt 5-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
Hangglider
Nachwuchspilot
Beiträge: 324
Registriert: 22.09.2015, 13:58
Wohnort: Österreich

Re: Bottas schöpft Kraft aus Pole: "Von jetzt an ist alles möglich!"

Beitragvon Hangglider » 13.05.2019, 12:58

Ganz ehrlich.. ich habe Gestern nur auf eines gehofft.. "Bitte Bottas bleib beim Start vorne.." Dann wäre das Rennen wenigstens etwas spannender geworden, weil Hamilton einfach mehr Biss hat.. Als Bottas den Start verloren hatte sagte ich nur "so, jetzt ist es gelaufen"

Bottas ist kein Gegner für Hamilton, das ist meine Meinung

Benutzeravatar
unclebernie
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4939
Registriert: 27.08.2011, 00:35
Lieblingsfahrer: RAI, HAM, HÄK, LEC

Re: Bottas schöpft Kraft aus Pole: "Von jetzt an ist alles möglich!"

Beitragvon unclebernie » 13.05.2019, 16:11

Banane. Hamilton hatte Batterieprobleme im Quali und in Baku hat er sich einfach nur selbst geschlagen mit seinem Fahrfehler. Wie "neu" Bottas ist, haben wir im Rennen gesehen und in Baku, als Hamilton den Vorsprung von Bottas aufgesaugt hat wie ein Schwamm. Wenn Hamilton seine Fehler abstellt, sieht Bottas wieder kein Land.

Wir haben keinen neuen Bottas.

Klar, wenn Hamilton weiterhin Fehler macht, hebt dies die Leistung von Bottas natürlich hervor. Konstanz ist oft wichtiger als reiner Speed.
"Mein Bart hat plötzlich angefangen zu flattern und ich verlor unter dem Helm Haare. Die sind mir dann auf das Gaspedal gefallen und ich bin mit dem Fuß deshalb abgerutscht. Sowas hatte ich noch nie"

Valtteri Bottas

Benutzeravatar
vettel-fan2011
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2479
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: VET, LEC, ..
Lieblingsteam: Seb's Team..

Re: Bottas schöpft Kraft aus Pole: "Von jetzt an ist alles möglich!"

Beitragvon vettel-fan2011 » 13.05.2019, 17:29

Was mich stört, ist, das wenn er 1x hinten ist im Rennen wird er es auch bleiben. Sofort fällt seine Pace um ein vielfaches ab. Ich wage sogar zu behaupten, das es für Bottas besser wäre, nicht von Pole zu starten, weil dann kann er eigentlich nur gewinnen oder 2. bleiben. (Außer in Monaco vielleicht, aber in den meisten Rennen definitiv.) :domokun:
Bild
Bild

motorsportfan88

Re: Bottas schöpft Kraft aus Pole: "Von jetzt an ist alles möglich!"

Beitragvon motorsportfan88 » 13.05.2019, 17:54

vettel-fan2011 hat geschrieben:Was mich stört, ist, das wenn er 1x hinten ist im Rennen wird er es auch bleiben. Sofort fällt seine Pace um ein vielfaches ab. Ich wage sogar zu behaupten, das es für Bottas besser wäre, nicht von Pole zu starten, weil dann kann er eigentlich nur gewinnen oder 2. bleiben. (Außer in Monaco vielleicht, aber in den meisten Rennen definitiv.) :domokun:



Bottas hat keine Rennpace. (Australien lassen wir mal weg)
Bottas wäre in Baku auch von Hamilton im Rennen zerstört worden, nur kam dieser nicht vorbei und hat nur am ende klar gezeigt wie viel schneller er kann. (Delta zum Überholen ist 1sec. oder mehr, diesen Speedunterschied gibt es nicht im gleichen Auto)

Bottas lebt schon immer von seinen guten Qualis, sobald Lewis das Auto auf 1 Runde in den Griff kriegt ist alles wie letztes Jahr. Bottas ist ein guter Fahrer, im Quali sehr gut, aber im Rennen nur befriedigend. Beim jetzigen Reglement ist das ein Vorteil, wenn man Überholen könnte wäre die Rennpace wichtiger...

Benutzeravatar
RedFive
Kartfahrer
Beiträge: 223
Registriert: 04.12.2013, 18:21

Re: Bottas schöpft Kraft aus Pole: "Von jetzt an ist alles möglich!"

Beitragvon RedFive » 13.05.2019, 22:51

motorsportfan88 hat geschrieben:Bottas wäre in Baku auch von Hamilton im Rennen zerstört worden, nur kam dieser nicht vorbei und hat nur am ende klar gezeigt wie viel schneller er kann.


HAM hätte BOT zerstört, wenn er vorbeigekommen wäre. Finde den Fehler :rotate:

Benutzeravatar
Tracklimit_F1
Kartfahrer
Beiträge: 177
Registriert: 08.03.2018, 18:35
Lieblingsfahrer: Daniel Ricciardo

Re: Bottas schöpft Kraft aus Pole: "Von jetzt an ist alles möglich!"

Beitragvon Tracklimit_F1 » 14.05.2019, 00:05

Er kann einem auch nur leid tun, ich glaube nicht dass er ab der 2ten Saison Hälfte gewinnen darf.
(Sollte er seine aktuelle Form beibehalten)
Spätestens wenn RBR und Ferrari wieder auf augenhöhe fahren und zumindest bei RBR bin ich mir sicher, dass sie in der 2ten Saisonhälfte ne Rolle spielen werden, wird Bottas wieder kleine Brötchen backen und wohl müssen. Denn letztendlich ist es doch Hamilton, der die Kastanien aus dem Feuer holt.

Mein Wunschszenario: Alonso zu Ferrari, Vettel zu Mercedes (neben Hamilton) - natürlich sehr sehr unwahrscheinlich, aber träumen darf man ja.

Benutzeravatar
Yukky1986
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2001
Registriert: 25.03.2011, 20:17
Lieblingsfahrer: L. Hamilton Newgarden Ky Busch
Wohnort: Erfurt/Thüringen

Re: Bottas schöpft Kraft aus Pole: "Von jetzt an ist alles möglich!"

Beitragvon Yukky1986 » 14.05.2019, 00:20

Tracklimit_F1 hat geschrieben:Er kann einem auch nur leid tun, ich glaube nicht dass er ab der 2ten Saison Hälfte gewinnen darf.
(Sollte er seine aktuelle Form beibehalten)
Spätestens wenn RBR und Ferrari wieder auf augenhöhe fahren und zumindest bei RBR bin ich mir sicher, dass sie in der 2ten Saisonhälfte ne Rolle spielen werden, wird Bottas wieder kleine Brötchen backen und wohl müssen. Denn letztendlich ist es doch Hamilton, der die Kastanien aus dem Feuer holt.

Mein Wunschszenario: Alonso zu Ferrari, Vettel zu Mercedes (neben Hamilton) - natürlich sehr sehr unwahrscheinlich, aber träumen darf man ja.


Wenn du Alonso Siegen sehen willst dann sollte er sich nicht für Ferrari entscheiden :wink:

Benutzeravatar
Tracklimit_F1
Kartfahrer
Beiträge: 177
Registriert: 08.03.2018, 18:35
Lieblingsfahrer: Daniel Ricciardo

Re: Bottas schöpft Kraft aus Pole: "Von jetzt an ist alles möglich!"

Beitragvon Tracklimit_F1 » 14.05.2019, 02:35

Das kann sein, ist ja auch nur Wunschdenken. :)

wii07
Kartfahrer
Beiträge: 127
Registriert: 28.02.2018, 23:41

Re: Bottas schöpft Kraft aus Pole: "Von jetzt an ist alles möglich!"

Beitragvon wii07 » 14.05.2019, 08:59

Glaube aber schon, dass er nochmal 1 Jahr Vertrag bekommt bei den Leistungen. Warum 2020 alles durcheinanderbringen mit Ocon? In der Saison gelten ja quasi gleiche Regeln wie in dieser.

2021 bei den neuen Regeln geht Hamilton dann eventuell ganz aus der F1 oder vielleicht ja zu Ferrari, wenn Vettel kein Bock mehr hat. :lol:

Und dann startet Mercedes 2021 bei neuen Regeln einen Bottas/Ocon Testballon.


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: KIMI-ICEMAN, msf, terraPole und 19 Gäste