GP Spanien 2019: Wieder Diskussionen um Ferrari-Teamorder!

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Benutzeravatar
rot
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2062
Registriert: 26.02.2014, 20:02
Lieblingsteam: Ferrari | what else?
Wohnort: St. Gallen

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitragvon rot » 12.05.2019, 18:09

Warlord hat geschrieben:
rot hat geschrieben:
Warlord hat geschrieben:Ich habe einfach nur noch puren Hass gegen Ferrari.
Ganz ehrlich, da gönn ich Vettel lieber frühzeitig die Rente, als sich mit so einem Haufen Nichtskönner rumzuschlagen.



Na na, komm mal runter. Vettel könnte auch Williams oder so fahren.

BTW, was für ein Looserhaufen ist denn Redbull?!
Schaffen es nicht mal Bottas zu knacken weil sie soooo doof sind in der Strategie und andere Teams als Mercedes coverten. Die Strategieabteilung gehört per sofort auf die Strasse geschickt. Newey ist auch so ein Nullchecker. Bauen so eine lahme Gurke. Die saufen doch nur Brause und hängen kiffend hinter der Bix rum. Wobei, wait... :shh:


Ok. Also wenn Vettel mit den gelben neuen rauskommt und auf Anhieb starke Zeiten fährt, dann verteidigst du Ferrari in der Entscheidung, Leclerc lieber noch etwas draußen zu lassen, auf den langsamen Weißen?
Und das man den jeweils schnelleren erst nach einigen Runden vorbei gewunken hat auch?


Klar, winkt Vettel vorbei znd die ganze Welt bewirft Ferrari mit Schei....tomaten...

Wir haben wohl nicht den ganzen Funk gehört. Vielleicht zickt der kleine etwas rum? Und wenn auch nicht, heute war kaum mehr drin. Ob nun 3. oder 4. ist doch sowas von egal. Die Wand bei Mercedes bröselt nicht im Ansatz.

Und wenn Redbull es schafft Mercedes Feuer zu machen, dann bitte. Mir als Ferrari Fan war die Schumacher Dominanz schon zu langweilig. Das jetzt toppt alles....

Frage mich echt wie man sich als Mercedes Fan noch so freuen kann wie ein Schnitzel bei der Dominanz.

Benutzeravatar
G.E.
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2932
Registriert: 18.01.2013, 20:55
Wohnort: Viñuela, España
Kontaktdaten:

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitragvon G.E. » 12.05.2019, 18:12

Man kann nur entsetzt sein was da läuft.

Ferrari absolut auf dem Holzweg.

MAMG hat absolut den besten Job gemacht und wenn Bottas ein paar Starts übt machen die das wieder unter sich aus.

Hamilton wird also dieses Jahr zum 6. Mal WM.
Ich hab das Rennen schon nur noch lustlos und mit nur einem Auge geschaut.

Barcelona ist sowieso eine bescheuerte Strecke, auf der Überholen so gut wie unmöglich ist.
Man muss aber ehrlicherweise sagen, es liegt nicht an der Strecke mehr an den Autos die das nicht zulassen.

Ferrari mit einem blauen Auge davon gekommen, obwohl ich zwischendurch dacht die fallen noch weiter zurück.
Leclerc durfte wiedernicht vor Vettel bleiben, der gefahren ist wie ein Anfänger.
Mit schnelleren Reifen kommt er nicht am Teamkollegen vorbei.

Grossjean ist schon langsam wieder mal bedenklich was der so treibt.
Verstappen hat das Beste heraus geholt aus seinem Auto.
Respekt.

Ich glaube ich werde doch noch Verstappen Fan. :shrug:

Dank dem Safetycar am Ende ist der Abstand Mercedes zu Ferrari nicht ganz so peinlich wie er wirklich wäre.
Was soll´s?
Ferrari kann die WM abhaken.

Gasly sehr gut.
Er hätte fast Leclerc noch erwischt.
Magnussen und Sainz gute Leistung.

Für Hülkenberg wäre mehr drin gewesen, wenn er beim Quali Leistung gezeigt hätte.

Warum die beiden Williams noch mitfahren ist die grosse Frage,
Erinnert mich irgendwie an Caterham.
Die lagen auch immer so weit zurück.

Zeitverschwendung ein Rennen zu schauen.
Mercedes gewinnt sowieso.
Wenn nicht, dann Red Bull.
Ferrari sicher nicht, mit so einer Leistung.
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn gerne behalten.

KiLLu12258
Kartfahrer
Beiträge: 194
Registriert: 24.03.2017, 09:22

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitragvon KiLLu12258 » 12.05.2019, 18:13

Dahugo hat geschrieben:
JPM_F1 hat geschrieben:
Warlord hat geschrieben:Was hat deine Aussage mit meinen 4 genannten Punkten zu tun? Richtig, nichts.

weil der typ fahrfehler am laufenden band produziert und das einzige was kommt, ist ferrari bashen.
wenigstens sollte man die eier in der hose haben, alle beteiligten gleich gerecht zu kritisieren.


Normalerweise halte ich mich ja bei sowas zurück - aber bei dir muss ich jetzt mal ne Ausnahme machen.
Ich lese deine Posts schon eine Weile stillschweigend mit und denke mir deinen Teil, aber alles was du von dir gibst ist gegen Vettel gerichtet. Was bitte hast du für ein Problem mit dem - das ist ja echt bedauernswert sich so auf einen Fahrer einzuschießen!

Vettel hat heute am Start eine Entscheidung getroffen - die Mercedes in der vermutlich einzig möglichen Situation anzugreifen wenn es geht. Das hat er mit vollem Risiko getan und sich dabei einen Bremsplatten zugezogen. Blöd, aber er hat es wenigstens probiert anstatt sich genügsam mit Platz 3 zufrieden zu geben.
Vettel hierfür zu kritisieren ist einfach nur Nonsense!


Das problem ist doch das mittlerweile sogut wie jedes manöver von ihm genau darin endet das er den reifen killt oder sich von der strecke dreht.
Andere schaffen es komischerweise auch ohne die reifen zu killen

papi
Rookie
Rookie
Beiträge: 1385
Registriert: 18.04.2010, 11:21

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitragvon papi » 12.05.2019, 18:13

sego hat geschrieben:welch unfassbar schlechter Motorsport. Diese Serie ist fertig. In der F1 zählt nix mehr außer Kohle. Selbst bei der schnellsten Runde muss jetzt betont werden, dass die von DHL gesponsort wird. Das ist nur noch zum lachen.

Zur Ehrenrettung: Das ist absolut nicht neues. Den sogenannten DHL Fastest Lap Award gibt es seit 2007. Nur hat bis zu dieser Saison keine Sau drauf geschaut, da es bisher keinen Punkt dafür gab.

Benutzeravatar
eifelbauer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3819
Registriert: 16.02.2009, 14:06

Re: GP Spanien 2019: Wieder Diskussionen um Ferrari-Teamorder!

Beitragvon eifelbauer » 12.05.2019, 18:15

Ok Entschuldigung hatte den Boxenstopp von BOT in Runde 46 nicht so gesehen das SC kam ja erst in Runde 47 raus.
Daher ganz mein Fehler.

Haben aber sehr wohl gesehen das die Strategie von RBR klar die bessere war, klar auch Ferrari spielte die Strategie mit zwei Stopps. Beide VER und auch VET hatten sich jeweils einen neuen Satz Reifen aufgehoben für den zwei Stopper im Rennen, Mercedes liegt nicht locker an der Spitze.

Benutzeravatar
rot
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2062
Registriert: 26.02.2014, 20:02
Lieblingsteam: Ferrari | what else?
Wohnort: St. Gallen

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitragvon rot » 12.05.2019, 18:16

G.E. hat geschrieben:Mercedes gewinnt sowieso.
Wenn nicht, dann Red Bull.
Ferrari sicher nicht, mit so einer Leistung.


Und wo war die heilige blaue Kuh die letzten paar Jahre? Hinter Ferrari? Oje, muss weh tun...

Ehrlich, mir ist langsam egal wer Mercedes schlägt. Aber sonder nicht solch hassgetränkter Müll ab...

Benutzeravatar
Warlord
Rookie
Rookie
Beiträge: 1313
Registriert: 17.03.2012, 14:39
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Dort wo Vettel fährt :)
Wohnort: Nordhessen

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitragvon Warlord » 12.05.2019, 18:19

rot hat geschrieben:
Warlord hat geschrieben:
rot hat geschrieben:

Na na, komm mal runter. Vettel könnte auch Williams oder so fahren.

BTW, was für ein Looserhaufen ist denn Redbull?!
Schaffen es nicht mal Bottas zu knacken weil sie soooo doof sind in der Strategie und andere Teams als Mercedes coverten. Die Strategieabteilung gehört per sofort auf die Strasse geschickt. Newey ist auch so ein Nullchecker. Bauen so eine lahme Gurke. Die saufen doch nur Brause und hängen kiffend hinter der Bix rum. Wobei, wait... :shh:


Ok. Also wenn Vettel mit den gelben neuen rauskommt und auf Anhieb starke Zeiten fährt, dann verteidigst du Ferrari in der Entscheidung, Leclerc lieber noch etwas draußen zu lassen, auf den langsamen Weißen?
Und das man den jeweils schnelleren erst nach einigen Runden vorbei gewunken hat auch?


Klar, winkt Vettel vorbei znd die ganze Welt bewirft Ferrari mit Schei....tomaten...

Wir haben wohl nicht den ganzen Funk gehört. Vielleicht zickt der kleine etwas rum? Und wenn auch nicht, heute war kaum mehr drin. Ob nun 3. oder 4. ist doch sowas von egal. Die Wand bei Mercedes bröselt nicht im Ansatz.

Und wenn Redbull es schafft Mercedes Feuer zu machen, dann bitte. Mir als Ferrari Fan war die Schumacher Dominanz schon zu langweilig. Das jetzt toppt alles....

Frage mich echt wie man sich als Mercedes Fan noch so freuen kann wie ein Schnitzel bei der Dominanz.


Nicht nur Vettel, auch Leclerc hätte man vorbei winken sollen im 1. Stint, weil er da klar schneller war als Vettel.
Ich bin natürlich nur Außenstehender, aber wenn ich doch sehe, dass das gleiche Auto mit dem gleichen Material schneller fährt, auf einer anderen Sorte Reifen, dann zöger ich doch nicht lange.
Außer Ferrari hatte sich auf eine Strategie festgebissen, dann würde es das erklären. Aber dann wäre es doch vielleicht auch mal clever, sich nicht immer zu 100% auf den Computer zu verlassen, sofern die Software das als Optimum empfunden hat.

Ich fand dich bisher eigentlich immer recht sympatisch und halte es jetzt von meiner Seite aus als unnötig, das wir noch weiter aufeinander eindreschen. Ich hab eine andere Meinung als du. Das mit den Nichtskönnern um Schimpansen nehme ich zurück.

Benutzeravatar
turbolazi
Testfahrer
Beiträge: 975
Registriert: 02.12.2007, 00:49
Lieblingsfahrer: Keiner
Lieblingsteam: ?
Wohnort: Blind Bay, Canada

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitragvon turbolazi » 12.05.2019, 18:19

Arzon hat geschrieben:Mercedes auf Platz eins und zwei :thumbs_up:
der Konkurrenz bleibt nur Platz drei. :biggrin:
Für manche mag das langweilig sein
doch ich find das ganz fein. :)
Kommt Mercedes erst ins rollen
die Konkurrenz kann sich dann Trollen. :cry2:
Sie müssen damit leben
diese Saison wird es für sie keinen Sieg geben.
Nach jeden Rennen die silbernen feiern
der Konkurrenz bleibt das nur das reihern. :puke:
Hamilton und Bottas super sind
und jeder abwechselnd ein Rennen gewinnt. :D
So kann es ruhig weitergehen
könnt ihr es auch nicht verstehen. :blaugh:

Grüße von einen Stolzen
Mercedes Fan :heartbeat:


Oh mein Gott- hauptsache das letzte Wort reimt sich? Ziemlich peinlich und hat ueberhaupt keinen rhythmus

Benutzeravatar
F60
Rookie
Rookie
Beiträge: 1121
Registriert: 29.10.2012, 15:10
Lieblingsfahrer: Alonso

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitragvon F60 » 12.05.2019, 18:20

Klassikfan hat geschrieben:
Shogun hat geschrieben:Vettel und leclerc sollen mal richtig anpacken. Gute Fahrer sollen das Auto entwickeln können, oder beide sind einfach nur schlecht.

IRONIE. Kennt man ja von den Alonso Zeiten


Die Zeiten, wo ein Fahrer das Auto (mit)entwickeln konnte, sind lange vorbei.
Hatten wir das Thema (Telemetrie) nicht erst gerade?

Früher sagte der Fahrer: Das Auto liegt nicht richtig. Ich brauche a, b, c...
Heute sagt der Fahrer: Da stimmt was nicht, guckt mal nach, was es ist....



Ironie steht doch dabei. Ist einfach nur der Vorwurf an Alonso, nur umgekehrt. Auf beide Weisen natürlich Quatsch.


Trotzdem danke für den lacher Shogun :thumbs_up: :thumbs_up: :lol:
"Perez is the hero FI deserves and needs right now. He's a silent guardian, a watchful protector, a pink knight."

Benutzeravatar
rot
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2062
Registriert: 26.02.2014, 20:02
Lieblingsteam: Ferrari | what else?
Wohnort: St. Gallen

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitragvon rot » 12.05.2019, 18:20

KiLLu12258 hat geschrieben:Andere schaffen es komischerweise auch ohne die reifen zu killen



Definiere "andere". Also Hamilton und Bottas? Und sonst?

Die Betonreifen verzeihen allerhöchstens bem Mercedes etwas....

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 25111
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: GP Spanien 2019: Wieder Diskussionen um Ferrari-Teamorder!

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 12.05.2019, 18:22

HAM > BOT.
VER > Ferrari.
Ferrari steht sich selbst im Weg.
Haas bringt Spaß.

Mehr fällt mir jetzt nicht ein.
Bild

Benutzeravatar
rot
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2062
Registriert: 26.02.2014, 20:02
Lieblingsteam: Ferrari | what else?
Wohnort: St. Gallen

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitragvon rot » 12.05.2019, 18:23

turbolazi hat geschrieben:
Arzon hat geschrieben:Mercedes auf Platz eins und zwei :thumbs_up:
der Konkurrenz bleibt nur Platz drei. :biggrin:
Für manche mag das langweilig sein
doch ich find das ganz fein. :)
Kommt Mercedes erst ins rollen
die Konkurrenz kann sich dann Trollen. :cry2:
Sie müssen damit leben
diese Saison wird es für sie keinen Sieg geben.
Nach jeden Rennen die silbernen feiern
der Konkurrenz bleibt das nur das reihern. :puke:
Hamilton und Bottas super sind
und jeder abwechselnd ein Rennen gewinnt. :D
So kann es ruhig weitergehen
könnt ihr es auch nicht verstehen. :blaugh:

Grüße von einen Stolzen
Mercedes Fan :heartbeat:


Oh mein Gott- hauptsache das letzte Wort reimt sich? Ziemlich peinlich und hat ueberhaupt keinen rhythmus


:lol: :thumbs_up:

Danke. Bin anscheinend doch nicht der einzige, der einige Fans von Mercedes etwas seltsam findet. :lol:

Benutzeravatar
Dahugo
Kartfahrer
Beiträge: 225
Registriert: 10.07.2011, 16:41
Lieblingsfahrer: MSC, VET, HUL
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitragvon Dahugo » 12.05.2019, 18:23

KiLLu12258 hat geschrieben:
Dahugo hat geschrieben:
JPM_F1 hat geschrieben:weil der typ fahrfehler am laufenden band produziert und das einzige was kommt, ist ferrari bashen.
wenigstens sollte man die eier in der hose haben, alle beteiligten gleich gerecht zu kritisieren.


Normalerweise halte ich mich ja bei sowas zurück - aber bei dir muss ich jetzt mal ne Ausnahme machen.
Ich lese deine Posts schon eine Weile stillschweigend mit und denke mir deinen Teil, aber alles was du von dir gibst ist gegen Vettel gerichtet. Was bitte hast du für ein Problem mit dem - das ist ja echt bedauernswert sich so auf einen Fahrer einzuschießen!

Vettel hat heute am Start eine Entscheidung getroffen - die Mercedes in der vermutlich einzig möglichen Situation anzugreifen wenn es geht. Das hat er mit vollem Risiko getan und sich dabei einen Bremsplatten zugezogen. Blöd, aber er hat es wenigstens probiert anstatt sich genügsam mit Platz 3 zufrieden zu geben.
Vettel hierfür zu kritisieren ist einfach nur Nonsense!


Das problem ist doch das mittlerweile sogut wie jedes manöver von ihm genau darin endet das er den reifen killt oder sich von der strecke dreht.
Andere schaffen es komischerweise auch ohne die reifen zu killen


Kannst du das auch mit Zahlen belegen? Anzahl fehlerfreier Manöver ggü. Anzahl Manöver mit Reifenkill? Denke du stellst das etwas realitätsfern dar. Lasse mich aber immer gerne korrigieren -dann kann man gerne nochmal diskutieren.
Andere Fahrer stehen btw aber nicht auf P3 hinter den zwei schnellsten Autos im Feld - es ist und war die einzige Möglichkeit heue etwas gegen Mercedes zu versuchen - hätte er es nicht versucht wäre der Aufschrei genauso groß "zahnlosem Vettel fehlt der Biss, einzige Chance des Rennens nicht wahrgenommen".

Schaberland
F1-Fan
Beiträge: 41
Registriert: 08.08.2018, 09:43

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitragvon Schaberland » 12.05.2019, 18:25

G.E. hat geschrieben:
MAMG hat absolut den besten Job gemacht und wenn Bottas ein paar Starts übt machen die das wieder unter sich aus.



BOT weist die Schuld vom langsamen Start von sich. Angeblich hat sich seine Kupplung anders verhalten als sonst, was er auch schnell geklärt haben will. Vielleicht steckt mehr dahinter :think:
Ich meine nur, HAM war lange Zeit kein guter Starter, auch letztes Jahr schon nicht, und mit einmal reitet er davon und BOT beklagt sich über ein Problem, was zuvor nie aufgetreten ist?

Benutzeravatar
JPM_F1
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4083
Registriert: 20.11.2013, 11:05

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitragvon JPM_F1 » 12.05.2019, 18:26

Spocki hat geschrieben:Achso, Fahrfehler am laufenden Band also.
Er macht weniger Fehler als Leclerc, der bis jetzt nicht gerade gut aussah im Qualifying.

Außerdem: Selbst ohne die "Plate", also keineswegs einen Bremsplatten, wäre es schwer geworden mit Verstappen, weil Vettel nach wie vor zu viel Zeit hinter Leclerc verloren hätte, der ebenso zu viel Zeit hinter Vettel verloren hatte.

Also lass doch einfach mal dieses sinnlose Vettelbashing, das nervt nur noch und ist total unnötig. Man merkt, wo der Hund begraben liegt. Und das ist bei der Strategieabteilung von Ferrari, nicht bei Vettel.

also das team kritisieren ist kein bashing, aber sobald man einen fahrfehler kritisiert, dann ist das bashing?
wenn beide fehler machen, dann sollte man auch beides benennen.
und ich bin mir auch nicht sicher, ob ferraris und vettels anspruch ist, weniger fehler als der tk zu machen.
seine ziele sind andere.


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste