Vettel nach deutlichem Rückstand ratlos: "Das Auto macht nicht, was ich will!"

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

crossroad
F1-Fan
Beiträge: 22
Registriert: 01.04.2018, 19:32

Re: Vettel nach deutlichem Rückstand ratlos: "Das Auto macht nicht, was ich will!"

Beitragvon crossroad » 15.03.2019, 19:24

Warlord hat geschrieben:Vielleicht hatte Mercedes im 2. Training schon mehr freigegeben als Ferrari und letzteres haut die morgen alle weg im Qualy. Alles möglich.

Möglich schon, und wissen tun wirs hier alle nicht, allerdings wage ich stark zu bezweifeln, dass MAMG mehr Power freigegeben hat als SF - immerhin ist (so bilde ich mir ein hier gelesen zu haben) bereits dieses Wochenende ein Mercedes-Powertrain hochgegangen, weshalb FI und Williams mit gedrosselter Leistung unterwegs waren.

Benutzeravatar
modernf1bodyguard
Rookie
Rookie
Beiträge: 1004
Registriert: 21.04.2012, 14:25
Lieblingsfahrer: VER, VET, LEC, NOR, RUS, VONG
Lieblingsteam: Ferrari, McLaren, Jaguar (FE)

Re: Vettel nach deutlichem Rückstand ratlos: "Das Auto macht nicht, was ich will!"

Beitragvon modernf1bodyguard » 15.03.2019, 19:26

crossroad hat geschrieben:
Warlord hat geschrieben:Vielleicht hatte Mercedes im 2. Training schon mehr freigegeben als Ferrari und letzteres haut die morgen alle weg im Qualy. Alles möglich.

Möglich schon, und wissen tun wirs hier alle nicht, allerdings wage ich stark zu bezweifeln, dass MAMG mehr Power freigegeben hat als SF - immerhin ist (so bilde ich mir ein hier gelesen zu haben) bereits dieses Wochenende ein Mercedes-Powertrain hochgegangen, weshalb FI und Williams mit gedrosselter Leistung unterwegs waren.

Das Team heißt Racing Point.
wHaTsH yOuR ShToYlE?ß

Bild

Benutzeravatar
Αλεξανδρος
Kartfahrer
Beiträge: 164
Registriert: 22.08.2018, 14:58
Lieblingsfahrer: Die 44 und Sophia Flörsch

Re: Vettel nach deutlichem Rückstand ratlos: "Das Auto macht nicht, was ich will!"

Beitragvon Αλεξανδρος » 15.03.2019, 19:31

Warlord hat geschrieben:
FU Racing Team hat geschrieben:Ich denke mal im "Bluffen" sind die alle nicht schlecht ;-)

Ja denke ich auch.
Wobei ich wirklich glaube, das sich Vettel noch nicht richtig wohl fühlt. Allerdings hat er auch nicht gesagt, wieviel PS die noch als Reserve haben.
Vielleicht hatte Mercedes im 2. Training schon mehr freigegeben als Ferrari und letzteres haut die morgen alle weg im Qualy. Alles möglich.
Vettel wird aber kaum sagen das er sich noch ein wenig unwohl fühlt, obwohl in Wahrheit das Fahrgefühl zu 100% passt. Ihr müsstet ihn doch alle lang genug kennen.
Er mag sich des öfteren ein wenig zurück halten, aber bluffen tut er doch eigentlich nicht.



Genau so ist es.

Ich persönlich lege große Stücke auf Vettels statements, da er sich eigentlich immer eher zurückhaltend äußert. Sein Schwärmen vom neuen Auto in den letzten Wochen hat mich deshalb ziemlich überrascht. Insofern ist es nicht verwunderlich, dass er heute sehr enttäuscht war über die (anscheinend schlechte) performance.

Na ja, selbst wenn der Mercedes morgen eine halbe Sekunde schneller sein sollte, sagt dies noch nichts über die weiteren Rennen aus (siehe letztes Jahr). Außerdem hat Vettel letztes Jahr trotzdem gewonnen also "Kopf hoch" an alle Ferraristi :wink2:

Leclerc scheint ja sehr optimistisch zu sein:

"Aber wir haben schon ein paar Ideen, und hoffentlich können wir das für morgen abstellen", so Leclerc. "Keine Panik!", lautet sein Mantra für heute.

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 28614
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Vettel nach deutlichem Rückstand ratlos: "Das Auto macht nicht, was ich will!"

Beitragvon evosenator » 15.03.2019, 19:48

JPM_F1 hat geschrieben:
evosenator hat geschrieben:Mann Mann Mann...gerade mal 2. FT's gefahren und schon wird hier teil wieder spekuliert. Warten wir mal die nächsten 5-6 Rennen ab und dann zeichnet sich sicher eine Tendenz ab

das wäre die offiziell erste durchhalteparole hier im forum.
hab ich mir notiert :lol:


überhaupt nicht...du denkst doch nicht etwa allen ernstes, dass dieses 2. FT jetzt schon was aussagt, was die nächsten 21 Rennen anbelangt.
Von mir aus darf Mercedes in Melbörn in den FT's und in der Qualy das Mass der Dinge sein; nützt ihnen aber nicht viel, wenn sie's im Rennen wieder verkacken. :D

Bin sehr entspannt :rotate:

Benutzeravatar
plastikschaufel
Rookie
Rookie
Beiträge: 1147
Registriert: 20.02.2014, 11:35
Lieblingsfahrer: Vettel, Räikönnen
Lieblingsteam: Red Bull Racing

Re: Vettel nach deutlichem Rückstand ratlos: "Das Auto macht nicht, was ich will!"

Beitragvon plastikschaufel » 15.03.2019, 20:53

Und das, obwohl der Mercedes lange nicht das beste Auto ist und das neue Reglement so weh getan hat!
Beeindruckend. War bestimmt nur der Lewis-Faktor!

Benutzeravatar
Warlord
Rookie
Rookie
Beiträge: 1229
Registriert: 17.03.2012, 14:39
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Dort wo Vettel fährt :)
Wohnort: Nordhessen

Re: Vettel nach deutlichem Rückstand ratlos: "Das Auto macht nicht, was ich will!"

Beitragvon Warlord » 15.03.2019, 21:12

Αλεξανδρος hat geschrieben:
Warlord hat geschrieben:
FU Racing Team hat geschrieben:Ich denke mal im "Bluffen" sind die alle nicht schlecht ;-)

Ja denke ich auch.
Wobei ich wirklich glaube, das sich Vettel noch nicht richtig wohl fühlt. Allerdings hat er auch nicht gesagt, wieviel PS die noch als Reserve haben.
Vielleicht hatte Mercedes im 2. Training schon mehr freigegeben als Ferrari und letzteres haut die morgen alle weg im Qualy. Alles möglich.
Vettel wird aber kaum sagen das er sich noch ein wenig unwohl fühlt, obwohl in Wahrheit das Fahrgefühl zu 100% passt. Ihr müsstet ihn doch alle lang genug kennen.
Er mag sich des öfteren ein wenig zurück halten, aber bluffen tut er doch eigentlich nicht.



Genau so ist es.

Ich persönlich lege große Stücke auf Vettels statements, da er sich eigentlich immer eher zurückhaltend äußert. Sein Schwärmen vom neuen Auto in den letzten Wochen hat mich deshalb ziemlich überrascht. Insofern ist es nicht verwunderlich, dass er heute sehr enttäuscht war über die (anscheinend schlechte) performance.

Na ja, selbst wenn der Mercedes morgen eine halbe Sekunde schneller sein sollte, sagt dies noch nichts über die weiteren Rennen aus (siehe letztes Jahr). Außerdem hat Vettel letztes Jahr trotzdem gewonnen also "Kopf hoch" an alle Ferraristi :wink2:

Leclerc scheint ja sehr optimistisch zu sein:

"Aber wir haben schon ein paar Ideen, und hoffentlich können wir das für morgen abstellen", so Leclerc. "Keine Panik!", lautet sein Mantra für heute.


Ja ich bin auch guter Dinge. Wenn was bemändelt an einem Freitag und er genau weiß was es ist, dann bekommen die das eigentlich in 9 von 10 Fällen geregelt bis zum Samstag. Der Renntrim in Spanien sah ja sehr gut aus bei Ferrari, das sollte denke ich passen. Nur auf eine schnelle Runde für's Qualy bin ich mir noch nicht wirklich sicher.

Sportsmann
Rookie
Rookie
Beiträge: 1324
Registriert: 28.11.2016, 00:12
Lieblingsfahrer: Einige
Lieblingsteam: Einige

Re: Vettel nach deutlichem Rückstand ratlos: "Das Auto macht nicht, was ich will!"

Beitragvon Sportsmann » 15.03.2019, 21:23

Warlord hat geschrieben:
FU Racing Team hat geschrieben:Ich denke mal im "Bluffen" sind die alle nicht schlecht ;-)

Ja denke ich auch.
Wobei ich wirklich glaube, das sich Vettel noch nicht richtig wohl fühlt. Allerdings hat er auch nicht gesagt, wieviel PS die noch als Reserve haben.
Vielleicht hatte Mercedes im 2. Training schon mehr freigegeben als Ferrari und letzteres haut die morgen alle weg im Qualy. Alles möglich.
Vettel wird aber kaum sagen das er sich noch ein wenig unwohl fühlt, obwohl in Wahrheit das Fahrgefühl zu 100% passt. Ihr müsstet ihn doch alle lang genug kennen.
Er mag sich des öfteren ein wenig zurück halten, aber bluffen tut er doch eigentlich nicht.


100% nein, Mercedes hat noch deutliche PS reserven - sofern die Aussagen bei AMuS stimmen. Dort stand heute Mittag bereits, dass am Mittwoch ein Aggregat geplatzt ist. Als Folge sind alle Mercedeskunden und Werksteam mit gedrosseltem Motor unterwegs, bis der Fehler gefunden ist. Nach FP2 hatte man den Fehler "eingekreist" also erwarten wir mal zum Qualifying einen aufgedrehten Motor. Williams wird das nichts helfen, aber Racing Point und das Werksteam dürften die Zehntelchen gerne mitnehmen.

Wenn das Ferrarisetup aber kommt, dann sind die Ferrari deutlich näher dran. 0,8s sind dann vielleicht nicht ganz aufzutreiben, aber bei großen Problemen lassen sich durch deren Lösung auch große Schritte machen. Abwarten. Ich bleibe auch bei einem schwachen Melbourne bei meinem Tipp auf Ferraris Titel.
Bild

Sportsmann
Rookie
Rookie
Beiträge: 1324
Registriert: 28.11.2016, 00:12
Lieblingsfahrer: Einige
Lieblingsteam: Einige

Re: Vettel nach deutlichem Rückstand ratlos: "Das Auto macht nicht, was ich will!"

Beitragvon Sportsmann » 15.03.2019, 21:28

plastikschaufel hat geschrieben:Und das, obwohl der Mercedes lange nicht das beste Auto ist und das neue Reglement so weh getan hat!
Beeindruckend. War bestimmt nur der Lewis-Faktor!

Und Bottas Wikingerbart. Dessen neue pure Aggressivität treibt das Auto nach vorne, wenn er nicht die ganze Zeit auf der Bremse steht.
Bild

GenauDer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3025
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: Vettel nach deutlichem Rückstand ratlos: "Das Auto macht nicht, was ich will!"

Beitragvon GenauDer » 15.03.2019, 22:27

Sportsmann hat geschrieben:
Warlord hat geschrieben:
FU Racing Team hat geschrieben:Ich denke mal im "Bluffen" sind die alle nicht schlecht ;-)

Ja denke ich auch.
Wobei ich wirklich glaube, das sich Vettel noch nicht richtig wohl fühlt. Allerdings hat er auch nicht gesagt, wieviel PS die noch als Reserve haben.
Vielleicht hatte Mercedes im 2. Training schon mehr freigegeben als Ferrari und letzteres haut die morgen alle weg im Qualy. Alles möglich.
Vettel wird aber kaum sagen das er sich noch ein wenig unwohl fühlt, obwohl in Wahrheit das Fahrgefühl zu 100% passt. Ihr müsstet ihn doch alle lang genug kennen.
Er mag sich des öfteren ein wenig zurück halten, aber bluffen tut er doch eigentlich nicht.


100% nein, Mercedes hat noch deutliche PS reserven - sofern die Aussagen bei AMuS stimmen. Dort stand heute Mittag bereits, dass am Mittwoch ein Aggregat geplatzt ist. Als Folge sind alle Mercedeskunden und Werksteam mit gedrosseltem Motor unterwegs, bis der Fehler gefunden ist. Nach FP2 hatte man den Fehler "eingekreist" also erwarten wir mal zum Qualifying einen aufgedrehten Motor. Williams wird das nichts helfen, aber Racing Point und das Werksteam dürften die Zehntelchen gerne mitnehmen.

Wenn das Ferrarisetup aber kommt, dann sind die Ferrari deutlich näher dran. 0,8s sind dann vielleicht nicht ganz aufzutreiben, aber bei großen Problemen lassen sich durch deren Lösung auch große Schritte machen. Abwarten. Ich bleibe auch bei einem schwachen Melbourne bei meinem Tipp auf Ferraris Titel.

Man darf auch nicht vergessen, dass Mercedes schon mit einem Aero Upgrade fährt, welches man üblicherweise vielleicht erst im 3. oder 4. Rennen bringt und Ferrari noch mit der sehr stark an die Tests angelehnten Stufe. Selbst wenn es also im ersten Rennen nicht klappen sollte, heißt das noch nicht, dass Ferrari nicht sofort im 3. oder 4. Rennen (von 21) wieder voll da ist.

Benutzeravatar
Spa43/44
Simulatorfahrer
Beiträge: 740
Registriert: 04.12.2016, 22:57
Lieblingsfahrer: HAM LEC VER
Lieblingsteam: Mercedes-AMG Petronas

Re: Vettel nach deutlichem Rückstand ratlos: "Das Auto macht nicht, was ich will!"

Beitragvon Spa43/44 » 15.03.2019, 22:44

Sportsmann hat geschrieben:
plastikschaufel hat geschrieben:Und das, obwohl der Mercedes lange nicht das beste Auto ist und das neue Reglement so weh getan hat!
Beeindruckend. War bestimmt nur der Lewis-Faktor!

Und Bottas Wikingerbart. Dessen neue pure Aggressivität treibt das Auto nach vorne, wenn er nicht die ganze Zeit auf der Bremse steht.


Ich dachte Robottas wird ferngesteuert von James? Vielleicht ist der schneller an der Fernbedienung geworden :think:

Benutzeravatar
Warlord
Rookie
Rookie
Beiträge: 1229
Registriert: 17.03.2012, 14:39
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Dort wo Vettel fährt :)
Wohnort: Nordhessen

Re: Vettel nach deutlichem Rückstand ratlos: "Das Auto macht nicht, was ich will!"

Beitragvon Warlord » 15.03.2019, 22:51

Spa43/44 hat geschrieben:
Sportsmann hat geschrieben:
plastikschaufel hat geschrieben:Und das, obwohl der Mercedes lange nicht das beste Auto ist und das neue Reglement so weh getan hat!
Beeindruckend. War bestimmt nur der Lewis-Faktor!

Und Bottas Wikingerbart. Dessen neue pure Aggressivität treibt das Auto nach vorne, wenn er nicht die ganze Zeit auf der Bremse steht.


Ich dachte Robottas wird ferngesteuert von James? Vielleicht ist der schneller an der Fernbedienung geworden :think:

:popcorn: :rofl:

Benutzeravatar
Hyeson
Rookie
Rookie
Beiträge: 1770
Registriert: 06.12.2012, 08:55
Lieblingsfahrer: Heinz-Harald Frentzen
Lieblingsteam: Jordan, Sauber

Re: Vettel nach deutlichem Rückstand ratlos: "Das Auto macht nicht, was ich will!"

Beitragvon Hyeson » 15.03.2019, 23:14

xMercedesx hat geschrieben:Hat sich Ferrari und deren Fahrer nicht selbst stark geredet ?


Wenn Mercedes sich auf Platz 4 runter redet, dann sieht das nunmal so aus.

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 28614
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Vettel nach deutlichem Rückstand ratlos: "Das Auto macht nicht, was ich will!"

Beitragvon evosenator » 16.03.2019, 06:11

Wenn man das 3. FT so gesehen hat, kommt man zum Entschluss, dass hier wieder einmal viel zu viel, von sogenannten Foren-Experten, rumspekuliert wurde.

Mercedes ist stark, aber es war von Anfang an klar, dass Ferrari nie und nimmer 8 Zehntel Rückstand auf einer Runde haben wird.

Da haben sich einige wohl zu früh gefreut :wave:

Benutzeravatar
JPM_F1
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3954
Registriert: 20.11.2013, 11:05

Re: Vettel nach deutlichem Rückstand ratlos: "Das Auto macht nicht, was ich will!"

Beitragvon JPM_F1 » 16.03.2019, 23:22

evosenator hat geschrieben:Wenn man das 3. FT so gesehen hat, kommt man zum Entschluss, dass hier wieder einmal viel zu viel, von sogenannten Foren-Experten, rumspekuliert wurde.

Mercedes ist stark, aber es war von Anfang an klar, dass Ferrari nie und nimmer 8 Zehntel Rückstand auf einer Runde haben wird.

Da haben sich einige wohl zu früh gefreut :wave:

:wave:

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 28614
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Vettel nach deutlichem Rückstand ratlos: "Das Auto macht nicht, was ich will!"

Beitragvon evosenator » 17.03.2019, 01:39

JPM_F1 hat geschrieben:
evosenator hat geschrieben:Wenn man das 3. FT so gesehen hat, kommt man zum Entschluss, dass hier wieder einmal viel zu viel, von sogenannten Foren-Experten, rumspekuliert wurde.

Mercedes ist stark, aber es war von Anfang an klar, dass Ferrari nie und nimmer 8 Zehntel Rückstand auf einer Runde haben wird.

Da haben sich einige wohl zu früh gefreut :wave:

:wave:


1. bezog ich mich aufs 3. FT
2. 6 Zehntel waren es auch schon 2018. Von dem her
3. Der letzte Stint beider Fahrer war einfach nicht gut; ich behaupte mal, dass Beide 1-2 Zehntel schneller hätten können/müssen.
Beide Fahrer waren in Q3 jedem Streckenabschnitt mit Gelb unterwegs; was heisst, dass sie in Q1 und Q2 bessere
Abschnittszeiten hatten. So interpretier ich auf jeden Fall die Abschnitte in Q3, die allesamt Gelb unterstrichen waren

Ich bleibe bei meiner Meinung: Bilanz ziehe ich erst nach den ersten 5 Rennen.

Gebe aber gerne zu, dass ich mit nem Rückstand unter 4 Zehntel gerechnet habe.


Melbourne war noch nie ein Gradmesser für die ganze Saision, was man 2018 schon gut erkennen konnte. Abgesehen davon gibt es für die Pole noch keine Punkte. Abwarten :rotate:


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 105.30, halbherz2000 und 17 Gäste