Formel-1-Training Australien: Großer Vorsprung für Mercedes

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Antworten
Lsadno
Nachwuchspilot
Beiträge: 436
Registriert: 29.06.2017, 12:36

Re: Formel-1-Training Australien: Großer Vorsprung für Mercedes

Beitrag von Lsadno » 15.03.2019, 10:21

im gegensatz zu den meisten bin ich dann doch sehr überrascht, wie schnell mercedes hier im FP1 und FP2 gewesen ist. die experten haben sich hier auch denke ich nicht geirrt, es scheint einfach, als hätte mercedes in den letzten beiden wochen sehr viel aus den tests gerlernt. sie verstehen ihr neues auto nun viel besser und daraus resultieren auch die zeitgewinne. das sagen sie auch und ich sehe keinen grund, an diesen aussagen zu zweifeln.

die experteneinschätzungen nach den tests werden schon valide gewesen sein; man hat alleine ander körpersprache bei mercedes sehr gut erkennen können, dass sie überhaupt nicht zufrieden waren. und dass ein ganzes team das vorspielt, na also das glaube ich dann doch auch wieder nicht.

insofern sind all die fingerzeige auf die experten unnötig.

CompraF1
Testfahrer
Beiträge: 861
Registriert: 12.08.2010, 12:43
Lieblingsfahrer: Kevin Magnussen
Lieblingsteam: Jordan, Minardi
Wohnort: In Thüringen

Re: Formel-1-Training Australien: Großer Vorsprung für Mercedes

Beitrag von CompraF1 » 15.03.2019, 10:26

KiLLu12258 hat geschrieben:
Scorp!on hat geschrieben:oh nein wie schockierend, damit habe ich also gar nicht gerechnet.
Ich dachte Mercedes wird ein Seuchenjahr haben wir RB 2014.

Das ist jetzt aber wirklich totaaaal überraschend!

Mal im ernst...wenn Dodo sagt sie sind hinter Ferrari dann sind sie ne Sekunde vorne.
Jedes Jahr den gleichen Mist...wird ne langweilige Saison.
Und sagt jetzt nicht "Aber Melpörn ist speziell, die Charakteristik und soooo"
Wenn die Karre hier dampf macht, macht sie überall Dampf.

Ab nächstem Rennen fährt Merc dann wieder im Schongang um dann von einer super engen Meisterschaft zu blabbern ehe sie dann Hamilton ab mitte Saison richtig von der Leine lassen und er wieder alles in Grund und Boden fährt.

p.s. als Kimi würd ich mich gerade kaputt lachen :)
Bei so Leuten wie dir kann man auch nur noch mit dem Kopf schütteln.

Btw. warum war sich helmut marko eigentlich so sicher das der Redbull schneller ist als Mercedes?
Ich glaube er hat einfach nicht nachgedacht bevor er postet. Selten so einen Quatsch gelesen :facepalm: :eh: :facepalm:
Faszination Gaston Mazzacane und Minardi

Benutzeravatar
Tebitu
F1-Fan
Beiträge: 89
Registriert: 05.07.2018, 18:54

Re: Formel-1-Training Australien: Großer Vorsprung für Mercedes

Beitrag von Tebitu » 15.03.2019, 10:29

Naja, die üblichen Spielchen in freien Training. Morgen werden die Hosen runtergelassen.

Benutzeravatar
modernf1bodyguard
Rookie
Rookie
Beiträge: 1107
Registriert: 21.04.2012, 14:25
Lieblingsfahrer: VER, VET, LEC, NOR, RUS, VONG
Lieblingsteam: McLaren, Red Bull, Jaguar (FE)

Re: Formel-1-Training Australien: Großer Vorsprung für Mercedes

Beitrag von modernf1bodyguard » 15.03.2019, 10:35

Wenn Ferrari jetzt vorne gewesen wäre, wären das wieder nur Glory Runs gewesen, es ist ja nur das Training. Aber kaum ist es Mercedes, heißt es wieder: Blubbelebubbele Schubbedebuuuh Mercedes-Dominanz :evil: :evil:. Manchmal glaube ich, ihr wollt, dass die dominieren damit ihr euch darüber aufregen dürft :lol:.
wHaTsH yOuR ShToYlE?ß

Ich habe Warzen an meiner Scheiße

Mission 2021 - Gefallene: 2

Bild

Benutzeravatar
Aldris
Testfahrer
Beiträge: 848
Registriert: 17.04.2011, 16:28

Re: Formel-1-Training Australien: Großer Vorsprung für Mercedes

Beitrag von Aldris » 15.03.2019, 10:36

Lichtrot hat geschrieben:Tut das gut, wenn man mit seiner eigenen Meinung (niemals Mercedes unterschätzen, da kann noch was kommen) gegen die Mehrheit (Ferrari ist schon WM) gewinnt. 8) Trotzdem heisst es erstmal die ersten paar Rennen abwarten.
Man muss aber sagen, dass fast alle hier im Forum, die sich dazu geäußert haben, deiner Meinung war... War jetzt auch nicht wirklich schwer :lol: und die meisten gegenteiligen Kommentare ware auch eher zur Belustigung.

Aber wenn du dich darüber freuen kannst, will ich dir das nicht wegnehmen :)

Benutzeravatar
LoK-hellscream
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3789
Registriert: 29.06.2009, 14:54
Lieblingsteam: Williams
Wohnort: Österreich

Re: Formel-1-Training Australien: Großer Vorsprung für Mercedes

Beitrag von LoK-hellscream » 15.03.2019, 10:42

Lichtrot hat geschrieben:Das Training sagt aber weit mehr aus als die ganzen Testfahrten. Von daher... Lieber das Training bewerten als die Testfahrten. Mehr haben wir bisher nicht.
Und Mercedes war eben Bärenstark. Viel mehr wird auch bei Ferrari nicht gehen. Man wird auf Augenhöhe sein. Das ist aber eben nicht das, was "Forum-Experten" vorausgesagt und anhand der Körpersprache in der PK ( :rofl:) rausgelesen haben wollen.
Das Training hat ja auch 2018 immer das wahre Kräfteverhältnis wiedergespiegelt. Vor allem FP1 und FP2, und natürlich am Meisten beim Saisonauftakt. :roll: :lol:

Ernsthaft, wir können derzeit gar nichts aus diesen Zeiten ableiten. Außer, dass Williams eine wirkliche Gurke gebaut hat.

Selbst wenn Mercedes im Q3 ne halbe Sekunde vor dem Rest liegt, ist die Sache noch nicht gelaufen, da wir die Rennpace nicht kennen.

Benutzeravatar
Daresco
Nachwuchspilot
Beiträge: 466
Registriert: 27.08.2017, 22:32
Lieblingsfahrer: LEC, NOR, PER, KUB

Re: Formel-1-Training Australien: Großer Vorsprung für Mercedes

Beitrag von Daresco » 15.03.2019, 10:55

Ich kann es echt nicht fassen, was man hier nach dem Training wieder lesen muss.
Gibt es bei manchen Menschen eigentlich nur schwarz und weiß? Wie schell zieht ihr denn immer eure Rückschlüsse? Nach der ersten Testwoche war Ferrari für viele schon klarer WM und Mercedes wurde ein Seuchenjahr prophezeit. Und jetzt, nach nur zwei Trainings, bei denen im Übrigen genauso wieder mit verschiedenen Programmen getestet wurde, sind manche hier der Meinung die Saison ist schon gelaufen und muss gar nicht mehr angesehen werden? Ist es für die meisten hier nicht möglich, die Welt mal etwas differenzierter zu sehen? Oder seid ihr euch auch absolut sicher, dass Alfa Romeo und Renault auf Augenhöhe mit Ferrari und Red Bull um den zweiten Platz kämpfen?
Geht doch mal bitte nicht immer mit diesem Schwarz-Weiß-Denken an solche Sachen heran. Das hilft übrigens nicht nur in der F1 ;)

Votinc
Kartfahrer
Beiträge: 151
Registriert: 24.04.2017, 18:45

Re: Formel-1-Training Australien: Großer Vorsprung für Mercedes

Beitrag von Votinc » 15.03.2019, 11:00

Vettel war mit dem Auto im Gegensatz zu Barcelona auch nicht zufrieden. Wer weiß schon wieviel sich über die Feinabstimmung im Simulator noch aus dem Auto rausholen lässt.

Benutzeravatar
Lichtrot
Rookie
Rookie
Beiträge: 1307
Registriert: 27.04.2015, 22:46
Lieblingsfahrer: Michel Vaillant

Re: Formel-1-Training Australien: Großer Vorsprung für Mercedes

Beitrag von Lichtrot » 15.03.2019, 11:05

LoK-hellscream hat geschrieben:
Lichtrot hat geschrieben:Das Training sagt aber weit mehr aus als die ganzen Testfahrten. Von daher... Lieber das Training bewerten als die Testfahrten. Mehr haben wir bisher nicht.
Und Mercedes war eben Bärenstark. Viel mehr wird auch bei Ferrari nicht gehen. Man wird auf Augenhöhe sein. Das ist aber eben nicht das, was "Forum-Experten" vorausgesagt und anhand der Körpersprache in der PK ( :rofl:) rausgelesen haben wollen.
Das Training hat ja auch 2018 immer das wahre Kräfteverhältnis wiedergespiegelt. Vor allem FP1 und FP2, und natürlich am Meisten beim Saisonauftakt. :roll: :lol:

Ernsthaft, wir können derzeit gar nichts aus diesen Zeiten ableiten. Außer, dass Williams eine wirkliche Gurke gebaut hat.

Selbst wenn Mercedes im Q3 ne halbe Sekunde vor dem Rest liegt, ist die Sache noch nicht gelaufen, da wir die Rennpace nicht kennen.
Das mag sein, aber wie gesagt, mehr haben wir bisher nicht. Und voriges Jahr war VET 9 Zehntel im Training zurück, jetzt 8. Also ein recht ähnliches Bild. Und wie deutlich HAM dann im Q vorne war, ist ja bekannt. Zufall? Kann sein, kann aber auch ein Indiz sein, dass sich doch nicht so viel an der Spitze getan hat und Mercedes vllt doch noch immer einen Tick vorne ist.

Staind
Rookie
Rookie
Beiträge: 1119
Registriert: 27.08.2011, 23:11

Re: Formel-1-Training Australien: Großer Vorsprung für Mercedes

Beitrag von Staind » 15.03.2019, 11:06

Leute Leute Leute,

bleibt doch mal entspannt.
Das ist ein freies Training um den optimalen Kompromiss zwischen leichtem (Qualy-Performance) und schwerem Fahrzeug (Renn-Performance) zu finden.
Manch ein Team geht einen durchschaubaren Weg, ein anderes eben nicht.

Mercedes hat von 2018 zu 2019 nicht verlernt wie man Autos baut.
Red Bull und Ferrari auch nicht.

Wenn die Parc Ferme-Regel mit Rausfahren zum Q1 greift stehen die Set-Ups fest. In Q3 wird dann alles gezeigt was geht. Vorher Ruhe bewahren und nicht als Fans aufeinander einholzen :wink2: .

Mercedes wird keine 0,8 Sekunden Pace Vorsprung haben.
Mag sein, dass die Jungs im Pre-Season etwas geblufft haben, Ferrari hat das heute aber (meiner Meinung nach) auch.
Die "Lina" liegt sehr stabil, ich tippe auf volle Tanks.

Red Bull ist das größte Fragezeichen in Bezug auf die Leistungsreserven...
Dahinter ein schönes, enges Mittelfeld mit tollen Fahrern. Ganz besonders Hulk scheint in Topform zu sein.
Und gaaaaaanz weit dahinter ist der/die/das Williams-Auto. Au weia... mit Mercedes-PU trotzdem so eine Möhre zu bauen...

Benutzeravatar
FU Racing Team
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3180
Registriert: 04.05.2015, 13:06
Lieblingsfahrer: HAM, MSC, RIC, HULK
Lieblingsteam: BMW Sauber, Mercedes, McLaren

Re: Formel-1-Training Australien: Großer Vorsprung für Mercedes

Beitrag von FU Racing Team » 15.03.2019, 11:10

Ausschließen dürfte man wohl aber nach FT1 & FT2 das MAMG eine Gurke gebaut hat, mit welcher man nur um P10 herum fahren kann. Alles andere ziegt sich Morgen und in den nächsten Wochen.
"Okay Lewis, it`s Hammertime!" :domokun:

Benutzeravatar
Wester
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7103
Registriert: 23.05.2010, 16:17
Lieblingsfahrer: Perez, Karam
Lieblingsteam: Force India

Re: Formel-1-Training Australien: Großer Vorsprung für Mercedes

Beitrag von Wester » 15.03.2019, 11:11

Same produce as every year. Gibt irgendwie immer zwei Typen: nach 2 Trainings geht die Welt schon unter oder einfach mal abwarten, Australien war noch nie Anzeiger für das wahre Kräfteverhältnis, das sehe man erst in Barcelona. Irgendwo in der Mitte liegt die Wahrheit. Mercedes hat entweder alle für dumm verkauft, doch noch was gefunden oder andere Teams halten sich noch zurück. Glaube auch, dass den Wintertests zu viel Wert beigemessen wurde. Die Bedingungen sind hier komplett anders und wir wissen ja gut wie temperaturabhängig die Autos sind. Ich glaub kaum, dass Mercedes so einen Riesenvorsprung hat, aber es war eh vermessen zu denken, dass Mercedes gar nichts mit vorne zu tun hat. Schade nur, dass der Abstand zum Mittelfeld weiter enorm bleibt. Sieht nach 3 Klassengesellschaft aus, wobei Williams wirklich ein ernstes Problem hat.

Checo zweimal hinter Stroll, hoffentlich ändert sich das morgen noch.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Forza_Ferrari_93
Simulatorfahrer
Beiträge: 581
Registriert: 30.11.2016, 11:23
Lieblingsfahrer: M.Schumacher, Vettel, Alonso
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel-1-Training Australien: Großer Vorsprung für Mercedes

Beitrag von Forza_Ferrari_93 » 15.03.2019, 11:11

Immer mit der Ruhe. Falls es der eine oder andere bereits vergessen hat, wir haben bis jetzt nur FP 1 und 2 gesehen.

Nur mal zur Erinnerung. Letztes Jahr war eine 1:21,164 die Bestzeit in Q3. Wenn man also in FP2 eine 1:22,6 fährt bedeutet das lediglich, dass von den Top Teams noch niemand alle Karten aufgedeckt hat.

PS: Wie oft war Ferrari letztes Jahr in den FP langsamer als Mercedes und im Quali waren sie dann meistens auf Augenhöhe? Also ruhig bleiben und nicht hysterisch werden. :wave:
Zuletzt geändert von Forza_Ferrari_93 am 15.03.2019, 11:13, insgesamt 2-mal geändert.
"Ich möchte mich bei allen bedanken, die weiter an mich geglaubt haben. Mir haben so viele Menschen Briefe und Nachrichten geschickt, das war sehr wichtig für mich"

Sebastian Vettel

Benutzeravatar
JPM_F1
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4246
Registriert: 20.11.2013, 11:05

Re: Formel-1-Training Australien: Großer Vorsprung für Mercedes

Beitrag von JPM_F1 » 15.03.2019, 11:11

die sprüche von vettel ähneln sich denen von vor letzter saison: das rennen wird eng.
obwohl diese zeiten nicht unbedingt viel aussagen, ist es dennoch eine duftmarke.
daß beide piloten einfach mal so eine zeit aus den ärmeln schütteln und die anderen alle dahinter beisammen liegen, lässt schon was erahnen.
man muss auch bedenken, selbst merc dürfte noch viele reserven haben.

Benutzeravatar
Klemsi
Testfahrer
Beiträge: 835
Registriert: 07.06.2013, 08:38
Lieblingsfahrer: Vettel
Lieblingsteam: wo Vettel fährt und ein wenig
Wohnort: Ösistan

Re: Formel-1-Training Australien: Großer Vorsprung für Mercedes

Beitrag von Klemsi » 15.03.2019, 11:14

FU Racing Team hat geschrieben:
Lichtrot hat geschrieben:
Hardundkrass hat geschrieben:
keine Ahnung wo du das gelesen hast, hier im Forum sicher nicht.
Bitte? :lol: Andauernd wurde geschrieben, dass Ferrari vorne ist und Mercedes sogar aufpassen muss nicht hinter Red Bull zu fallen. Das war die ganzen Tests über zu lesen. Hast du was an den Augen? Egal ob Medien oder User, es ging immer nur Ferrari hier, Leclerc dort.

Das unterschreibe ich so. Ist noch nicht so lange her ;-)
Von der Presse ja! Hier im Forum wurde aber stärker in die ander Richtung gedacht. Einige Gläubige gabs aber auch hier... Und wirds immer geben! Die Hoffnung stirbt zuletzt!
Für Geschriebenes gilt: SOWEIT ICH MICH ERINNERN KANN! Sollte ich mich also falsch erinnern, hast du natürlich Recht! (Danke Turbocharged)
Alles darf man dann aber doch nicht schreiben. Wird von den Mods gelöscht. Auch wenn ich schwören könnte mich daran erinnern zu können!

Antworten