Newey voll motiviert: Red Bull zieht Update auf Melbourne vor

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Benutzeravatar
terraPole
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3283
Registriert: 04.07.2011, 10:13
Lieblingsfahrer: VET HAM ALO VER
Lieblingsteam: FER MER RB
Wohnort: Potsdam

Re: Newey voll motiviert: Red Bull zieht Update auf Melbourne vor

Beitragvon terraPole » 12.03.2019, 10:39

Sportsmann hat geschrieben: :chat:

Ich kann deine Argumente schon irgendwie nachvollziehen aber wenn man bedenkt dass RB nie ein Werksteam war haben sie in den letzten 10 Jahren sehr gute Leistungen geboten.
Das Chassis war fast immer auf Weltklasseniveau und sie waren am Ende IMMER vor allen anderen Renault-Teams..sogar vor dem Werksteam.
Woran liegt es denn dass alle anderen Teams mit Renault Motor so weit weg sind? kann ja dann nur am Chassis oder an den Fahrern liegen. :shrug:
Auch wenn ich das nicht so gut finde aber RB ist in der Lage große Töne zu spucken denn alles was in deren Händen liegt machen sie extrem gut.
Da kann ich auch nachvollziehen dass Marko den Sponsorenwert des Teams so hoch wie möglich halten will.

Im Endeffekt kann man es nie allen recht machen.
Bei Wolff meckern alle wenn er maßlos untertreibt und Marko ist da eher das gegenteil und auch da meckern alle.
Sagt man nix Wie Arrivabene ist es sowieso verkehrt..und kommen nur Statements die vorher 3 mal vom PR-Manager geprüft wurden ist der Inhalt für viele gehaltlos.

Allein die Aussage "um einen Monat" vorziehen, halte ich für ziemlichen Käse. Als wenn das alles nach Lust und Laune gehen würde. So ein Updateprozess ist ein kontinuierliches Dazulernen, Weiterentwickeln und mit seinen Produktionskapazitäten in Harmonie bringen. Entweder RB hätte das Potential um einen Monat, oder ggf. 3 Wochen nicht ausgenutzt, oder die Aussage ist Quatsch.

Das sehe ich aber absolut genauso..welchen Grund gäbe es ein fertiges Update nicht zu nutzen bloß weil auf dem Zettel irgendein Datum steht?
Das kommt mir schon etwas suspekt vor..

funky hat geschrieben:Nach der Netflix-Doku hoffe ich, dass RB keinen Sieg einfährt und Renault denen um die Ohren fährt.

Die Hoffnung stirbt zuletzt... :blaugh:

lass.es
F1-Fan
Beiträge: 37
Registriert: 07.09.2018, 10:52
Lieblingsfahrer: VER, RAI, NOR

Re: Newey voll motiviert: Red Bull zieht Update auf Melbourne vor

Beitragvon lass.es » 12.03.2019, 10:55

drk hat geschrieben:
funky hat geschrieben:Nach der Netflix-Doku hoffe ich, dass RB keinen Sieg einfährt und Renault denen um die Ohren fährt.

Man muss von Saisonbeginn weg konstant sein, nicht nur die ersten sechs Rennen. Wenn uns das gelingt, haben wir viele Chancen auf gute Resultate."


Sprach Max der in den ersten fünf Rennen immer geschwächelt hat, in Monaco in FP3 den Doppelsieg weggeschmissen hat und in Baku unnötig mit RIC gecrashed ist.


Hab ich auch gesehen, ich hoffe das Mclaren, Alfa-Romeo, Haas und Torro Rosso Renault um die Ohren fahren.
Und das Hulkenberg den Ricciardo schlagt.


Volle Zustimmung... und das dank der Netflix Doku. :lol:

..aber war schön zu sehen, was sich "dazwischen" so abspielt (hinter den Kulissen is ja völlig übertrieben, alleine die Sätze Achtung die Kameras sind hier, zeigen alleine, das viel verdeckt wurde) und das angenehmste war aus meinen Sicht, Ferrari und Mercedes mal ausgeschlossen zu haben.. es handelt sich sonst gefühlt 80-90% nur um diese zwei Team's, so konnten alle andern mal hervortreten und aufzeigen, was für einen Kampf Sie führen.. Kevin und Hulk z.b. werde ich in Zukunft genau beobachten im Zweikampf! :winky: :winky: ..und natürlich Ric und Ver :lol: :lol:

Sportsmann
Rookie
Rookie
Beiträge: 1442
Registriert: 28.11.2016, 00:12
Lieblingsfahrer: Einige
Lieblingsteam: Einige

Re: Newey voll motiviert: Red Bull zieht Update auf Melbourne vor

Beitragvon Sportsmann » 12.03.2019, 11:19

terraPole hat geschrieben:Ich kann deine Argumente schon irgendwie nachvollziehen aber wenn man bedenkt dass RB nie ein Werksteam war haben sie in den letzten 10 Jahren sehr gute Leistungen geboten.
Das Chassis war fast immer auf Weltklasseniveau und sie waren am Ende IMMER vor allen anderen Renault-Teams..sogar vor dem Werksteam.
Woran liegt es denn dass alle anderen Teams mit Renault Motor so weit weg sind? kann ja dann nur am Chassis oder an den Fahrern liegen. :shrug:
Auch wenn ich das nicht so gut finde aber RB ist in der Lage große Töne zu spucken denn alles was in deren Händen liegt machen sie extrem gut.
Da kann ich auch nachvollziehen dass Marko den Sponsorenwert des Teams so hoch wie möglich halten will.

Im Endeffekt kann man es nie allen recht machen.
Bei Wolff meckern alle wenn er maßlos untertreibt und Marko ist da eher das gegenteil und auch da meckern alle.
Sagt man nix Wie Arrivabene ist es sowieso verkehrt..und kommen nur Statements die vorher 3 mal vom PR-Manager geprüft wurden ist der Inhalt für viele gehaltlos.
:chat:

Kein Aber. Das ist ja kein Widerspruch. Ich stimme dir auch zu, die Leistung stimmte. Nur, muss man eben wissen dass was von Dr. Helmut Marko gesagt wird, nicht unbedingt mit der tatsächlichen Leistung zu tun hat, sondern mit Marketing. Ich persönlich finde es jedesmal traurig wenn Teams groß reden und nicht das Ergebnis eintritt und das dann mehrfach wiederholen. Das ging mir bei McLaren so und bei RB ist es ähnlich. Das liegt daran, dass ich persönlich lieber Menschen zuhöre deren Aussagen sich an der Realität orientieren. Ein Recht große Töne zu spucken weil die Leistung stimmt sehe ich nicht und selbst wenn es so wäre, wäre es traurig. Dennoch, ich würde sogar so weit gehen, dass Markos Gerede (zwischenzeitlich) positiv ist fürs Team, das motiviert bestimmt wenn alle daran glauben und selbst wenn nur einige daran glauben gibt es einen Effekt. Und für den Sponsor ist es auch gut, solange alle Lächeln und das Geld deshalb fliesst ist das womöglich die richtige Strategie.
Wolff ist mir hier wie gesagt dennoch lieber, der schafft es ein Selbstvertrauen aufzubauen im Team, so dass eine gewisse Zähigkeit, Ausdauer, Fleiss, Geduld, Ruhe als Werte im Team verankert werden. Nicht nachlassen wenn man vorne liegt, aber auch keine Unruhe aufkommen lassen wenn es nicht so ist, weil man eben zäh, ausdauernd, besonnen ist - das gibt Stabilität. Ich sage nicht, dass eine Strategie besser ist als die Andere, weil ich es nicht weiß, aber ich will glauben, dass Mercedesmanagement sei angenehmer und produktiver. Ich will mich nicht zuweit aus dem Fenster lesen, aber ich las letztens so eine Aussage von Franz Tost über Ricciardo die schon armselig war. Quasi: Er hatte die Wahl zwischen einem Siegfähigen Auto und einer guten Atmosphäre in der Garage und hat sich gegen das Siegerteam entschieden. Würde das stimmen, so kann man gut verstehen warum er von RB weg wollte, denn es geht auch Effizienz mit einer guten Atmosphäre zu verbinden. Indem Fall wäre dann Markos Motivationsstrategie auch wieder anders zu deuten, es wäre nur Methode um seine harte Linie und deren negative Auswirkungen schlicth zu übertönen. Wie gesagt: Wäre Wenn.
Bild

drk
Kartfahrer
Beiträge: 198
Registriert: 10.04.2018, 10:30
Lieblingsfahrer: Ver Ham Lec Vet

Re: Newey voll motiviert: Red Bull zieht Update auf Melbourne vor

Beitragvon drk » 12.03.2019, 11:49

Scorp!on hat geschrieben:
drk hat geschrieben:
funky hat geschrieben:Nach der Netflix-Doku hoffe ich, dass RB keinen Sieg einfährt und Renault denen um die Ohren fährt.



Sprach Max der in den ersten fünf Rennen immer geschwächelt hat, in Monaco in FP3 den Doppelsieg weggeschmissen hat und in Baku unnötig mit RIC gecrashed ist.


Hab ich auch gesehen, ich hoffe das Mclaren, Alfa-Romeo, Haas und Torro Rosso Renault um die Ohren fahren.
Und das Hulkenberg den Ricciardo schlagt.


Was war denn so speziell anti RB bei der Netflix Doku?


Nicht so sehr anti RB aber pro Ricciardo. Max ist nicht viel zu sehen. Auch wird deutlich das Ricciardo frustriert ist das Ferrari oder Mercedes ihm kein angebot gemacht haben. Tip: in Englische sprache ansehen.

Benutzeravatar
freshman
Nachwuchspilot
Beiträge: 281
Registriert: 12.05.2011, 22:42

Re: Newey voll motiviert: Red Bull zieht Update auf Melbourne vor

Beitragvon freshman » 12.03.2019, 12:10

funky hat geschrieben:Nach der Netflix-Doku hoffe ich, dass RB keinen Sieg einfährt und Renault denen um die Ohren fährt.

Fand die Doku auch super und fand da nichts Verwerfliches. Vielmehr ist es doch so, wer davor RB nicht leiden konnte der mag sie jetzt genauso wenig.

Hoffentlich schließt RB endlich die Lücke zu den Top 2 und mischt dieses Jahr um die Meisterschaft kräftig mit.

Benutzeravatar
terraPole
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3283
Registriert: 04.07.2011, 10:13
Lieblingsfahrer: VET HAM ALO VER
Lieblingsteam: FER MER RB
Wohnort: Potsdam

Re: Newey voll motiviert: Red Bull zieht Update auf Melbourne vor

Beitragvon terraPole » 12.03.2019, 12:33

Sportsmann hat geschrieben:Ein Recht große Töne zu spucken weil die Leistung stimmt sehe ich nicht und selbst wenn es so wäre, wäre es traurig. Dennoch, ich würde sogar so weit gehen, dass Markos Gerede (zwischenzeitlich) positiv ist fürs Team, das motiviert bestimmt wenn alle daran glauben und selbst wenn nur einige daran glauben gibt es einen Effekt. Und für den Sponsor ist es auch gut, solange alle Lächeln und das Geld deshalb fliesst ist das womöglich die richtige Strategie.

Aber dann ist seine Art doch nachvollziehbar wenn es sich aufs Team positiv auswirkt.
Ich möchte das auch nicht beurteilen aber einige kritisieren auch die Nachwuchsarbeit bei RB wo Marko ja viel Einfluss hat.
Klar werden da auch viele Fahrer verschlissen aber im Endeffekt geht es nicht darum ein Cockpit zu verteilen weil jemand ganz nett ist. Wenn ein Fahrer den Ansprüchen nicht genügt dann wird der Vertrag nicht verlängert.
Die F1 ist ein hartes Business und ein Vandoorne wurde auch als riesen Talent gehandelt..dessen F1 Karriere ist auch vorbei.
Ich kenne kein anderes Team welches in den letzten Jahren so viele gute FAhrer hervorgebracht hat..VET/RIC/VER sind alles Fahrer mit WM-Potential.
Von daher würde ich behaupten dass Marko seine Arbeit recht erfolgreich macht und attestiere ihm gewisse Qualitäten.
Ich kann aber auch alle Stimmen nachvollziehen die ihn oder seine Arbeitsweise nicht mögen aber dass er mit seiner Art erfolgreich ist kann ihm eigentlich keiner absprechen.

Sportsmann hat geschrieben:Wolff ist mir hier wie gesagt dennoch lieber, der schafft es ein Selbstvertrauen aufzubauen im Team, so dass eine gewisse Zähigkeit, Ausdauer, Fleiss, Geduld, Ruhe als Werte im Team verankert werden. Nicht nachlassen wenn man vorne liegt, aber auch keine Unruhe aufkommen lassen wenn es nicht so ist, weil man eben zäh, ausdauernd, besonnen ist - das gibt Stabilität. Ich sage nicht, dass eine Strategie besser ist als die Andere, weil ich es nicht weiß, aber ich will glauben, dass Mercedesmanagement sei angenehmer und produktiver.

Keine Frage..für mich ist MAMG das Sinnbild für ein professionell geführtes Unternehmen/Team wo Probleme sachlich und höchst effizient angegangen werden. Ich hab hier auch schon oft geschrieben dass ich die Arbeit von Wolff+Lauda sehr gut finde (auch wenn ich deren Interwievs nicht immer gut finde). Ich finde es erstaunlich wie souverän Wolff den ganzen Laden zusammenhält und kaum jemand das Team verlässt..und das über Jahre.
RB ist da eher das Gegenteil..die jungen wilden.
Die Musik ist bei denen am lautesten, die Fahrer die jüngsten und die Zielgruppe eine andere als die von Mercedes.
Vlt. ist es schwierig die beiden Teams unter dem gleichen Wertemaßstab zu vergleichen?

Sportsmann hat geschrieben:Ich will mich nicht zuweit aus dem Fenster lesen, aber ich las letztens so eine Aussage von Franz Tost über Ricciardo die schon armselig war. Quasi: Er hatte die Wahl zwischen einem Siegfähigen Auto und einer guten Atmosphäre in der Garage und hat sich gegen das Siegerteam entschieden. Würde das stimmen, so kann man gut verstehen warum er von RB weg wollte, denn es geht auch Effizienz mit einer guten Atmosphäre zu verbinden. Indem Fall wäre dann Markos Motivationsstrategie auch wieder anders zu deuten, es wäre nur Methode um seine harte Linie und deren negative Auswirkungen schlicth zu übertönen. Wie gesagt: Wäre Wenn.

Ich hatte das eher so verstanden:
Er (Ricciardo) hatte die Wahl zwischen einem harten Kampf mit Verstappen+die Gefahr zu verlieren (Marktwertverlust) oder einem Team was nur um ihn herum aufgebaut wird.
Aber dass da von Horner bzw RB leicht nachgetreten wird (er flüchtet vor Max) finde ich auch nicht ok.
Wir wissen aber auch kaum Hintergrundinfos..vlt ist man enttäuscht weil man von RIC schon eine Zusage hatte er sich dann aber ausgerechnet für den aktuellen "Erzfeind" entschieden hatte? :shrug:

Benutzeravatar
yesyes
Kartfahrer
Beiträge: 142
Registriert: 08.10.2013, 13:21
Lieblingsfahrer: boah,... ;-): Mister ICEMAAAN
Lieblingsteam: Keines

Re: Newey voll motiviert: Red Bull zieht Update auf Melbourne vor

Beitragvon yesyes » 12.03.2019, 12:42

Lichtrot hat geschrieben:"Ich wünsche dem Team alles schlechte, weil ich in einer Doku etwas gesehen habe, dass mir nicht gepasst hat".

Wow. Die Kommentare werden hier auch immer kindischer. :lol:
Es gäbe kaum was spannenderes, als ein Kampf zwischen HAM, VET und VER auf Augenhöhe. Ich hoffe daher, dass Red Bull endlich mal wieder auf jeder Strecke mitreden kann.


:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:
...und event. auch Leclerc, ich bin gespannt wie gut er wirklich ist.

Das wäre etwas, ein WM - Kampf zwischen 3 versch. Teams und 4 Fahrer!!! :bow: :bow: :bow: :bow: :bow:
Iceman-Kimi auf die Frage, was er von Alonsos mentaler Stärke halte, antwortete er einst: "Ich wüsste nicht, was mich weniger interessiert als das, was der denkt."

Benutzeravatar
Rundumlicht
Simulatorfahrer
Beiträge: 654
Registriert: 05.10.2013, 19:17

Re: Newey voll motiviert: Red Bull zieht Update auf Melbourne vor

Beitragvon Rundumlicht » 12.03.2019, 12:42

Redaktion hat geschrieben:... der laut Helmut Marko derzeit "voll motivierte" Stardesigner Adrian Newey hat alle Hebel in Bewegung gesetzt, um das Schanghai-Update vorziehen zu können."Teile, die für das dritte Rennen vorgesehen waren, hat er mit allem Druck und Gewalt vorgezogen, damit sie schon in Melbourne am Auto sein werden", sagt MarkoLink zum Newseintrag

Erstmal möchte ich darauf hinweisen, dass Zeilenumbrüche und Absätze die Lesbarkeit eines Textes deutlich erhöhen könn(t)en.

Die Anführungszeichen bei ...derzeit "voll motivierte"... würde ich eher so setzen: ..."derzeit" voll motivitierte...

Wenn Herr Newey (erst) "derzeit" voll motiviert ist, dann ist klar, dass er sein Werk der letzten Monate panisch umbauen möchte und muss. Das wird interessant am Wochenende.
Racing is nothing without fans.

Benutzeravatar
eifelbauer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3890
Registriert: 16.02.2009, 14:06

Re: Newey voll motiviert: Red Bull zieht Update auf Melbourne vor

Beitragvon eifelbauer » 12.03.2019, 12:51

Vollmotiviert :rofl:
Der RB15 war bei den Testfahrten einfach schlecht.
Man hat alles versucht um das Heck zu stabilisieren, wurde klar am ersten Tag. Dass man dann entschieden hat das erste große Update vorzuziehen, erklärt den Rest den Testfahrten.
Können also sehr gespannt sein auf den runderneuerten RB15, den wir ja auch erwartet haben. Daher danke an den Dr. dass er etwas ruhe reinbringt, :thumbs_up: hatten doch alle schon sorgen um RBR.

abloo
Rookie
Rookie
Beiträge: 1878
Registriert: 20.08.2011, 18:34

Re: Newey voll motiviert: Red Bull zieht Update auf Melbourne vor

Beitragvon abloo » 12.03.2019, 14:58

eifelbauer hat geschrieben:Vollmotiviert :rofl:
Der RB15 war bei den Testfahrten einfach schlecht.
Man hat alles versucht um das Heck zu stabilisieren, wurde klar am ersten Tag. Dass man dann entschieden hat das erste große Update vorzuziehen, erklärt den Rest den Testfahrten.
Können also sehr gespannt sein auf den runderneuerten RB15, den wir ja auch erwartet haben. Daher danke an den Dr. dass er etwas ruhe reinbringt, :thumbs_up: hatten doch alle schon sorgen um RBR.


Warum muss ich grad an The Grand Tour 1x07 denken... Da klemmte doch bei Clarkson der Gaszug, er behelfte sich mit einer Leine die den Luftfilter fixierte.

Nun ich stell mir grad Max Verstappen vor mit so ner Leine um die Vibrationen des Auspuffes einzudämmen. Sogar nach so einer Szene würd Dr. Marko wohl behaupten. Der Motor ist wunderbar, wir können sogar dauerhaft das Lenkrad nur mit einer Hand bedienen.

Benutzeravatar
eifelbauer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3890
Registriert: 16.02.2009, 14:06

Re: Newey voll motiviert: Red Bull zieht Update auf Melbourne vor

Beitragvon eifelbauer » 12.03.2019, 15:48

abloo hat geschrieben: :chat:

Wat is :?:
Es fehlt Downforce Special im Heck, was soll er da mit einer Wäscheleine.

Sagte das schon am ersten Tag der Wintertestfahrten im FC, daran hat sich in der ersten Woche auch nichts geändert. In der zweiten Woche kam ein neuer Heckflügel, nur der alleine konnte nie die Lösung sein. Daher war klar dass wir einen anderen RB15 sehen in Melbourne.
Zu den Vibrationen sei mal klar gesagt das der gute alte Cosworth der Motor mit den meisten Siegen in der F1 Geschichte, auch der ist mit den stärksten Vibrationen. Damit kann man also leben und WM`s gewinnen.
Was aber immer noch nicht sagt das der Honda auch nur annähernd solche Vibrationen hat, klar ein ex McL Schrauber und sein verbitterter ex Kollege der mal bei RBR eine Schraube festhalten durfte kommen da mit einer Super Geschichte. Passt ja auch gut um die Fans des Teams zu beruhigen, sind ja in sorge das auch dieses Jahr das Werksteam von Renault vorne liegt.

abloo
Rookie
Rookie
Beiträge: 1878
Registriert: 20.08.2011, 18:34

Re: Newey voll motiviert: Red Bull zieht Update auf Melbourne vor

Beitragvon abloo » 12.03.2019, 16:19

eifelbauer hat geschrieben:
abloo hat geschrieben: :chat:

Wat is :?:
Es fehlt Downforce Special im Heck, was soll er da mit einer Wäscheleine.




1) Das war von mir voll Humor und Ironie gemeint.
2) Es kann auch Downforce was fehlen, aber die Vibrationen wurden doch mittels zwei Querstreben am Auspuff gelöst bei den Testfahrten. Kann doch der Max das Auspuffrohr einhändig mit ner Leine auch festhalten... (Ich hoffe jetzt merkt man den Humor dabei... Stells dir einfach bildlich vor!)

Benutzeravatar
JPM_F1
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4151
Registriert: 20.11.2013, 11:05

Re: Newey voll motiviert: Red Bull zieht Update auf Melbourne vor

Beitragvon JPM_F1 » 12.03.2019, 16:48

also wenn der honda in etwa die power von renault hat bzw. sogar etwas stärker ist und dabei zuverlässig, dann wird es paar spannende rennen geben.

Benutzeravatar
Warlord
Rookie
Rookie
Beiträge: 1542
Registriert: 17.03.2012, 14:39
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Ferrari erst einmal nicht mehr
Wohnort: Nordhessen

Re: Newey voll motiviert: Red Bull zieht Update auf Melbourne vor

Beitragvon Warlord » 12.03.2019, 17:10

DeLaGeezy hat geschrieben:
terraPole hat geschrieben:Er sabbert zwar manchmal viel aber dumm ist er eigentlich nicht.

das habe ich zuerst gelesen und fands auch gar nicht unlogisch :mrgreen:

er sieht sich vor mercedes. aber das kann ich mir gar nicht vorstellen.


Also das wäre ein Sprung von hier bis zum Mond im Vergleich zu 2018.
Näher dran sein werden sie schon, denke ich. Aber ebenbürtig oder schneller nein.
Aber nur zum Verständnis, dagegen hätte ich nichts :domokun:

Benutzeravatar
Mithrandir
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2816
Registriert: 11.05.2008, 16:24

Re: Newey voll motiviert: Red Bull zieht Update auf Melbourne vor

Beitragvon Mithrandir » 12.03.2019, 19:29

Als er seinen zweiten Fahrer vorm Wochenende zur Schnecke gemacht hat wusste er angeblich noch nichtmal, ob sie noch ein komplettes Auto zusammengeschraubt kriegen.

Noch ist unklar, ob Red Bull überhaupt alle neuen Teile für Australien fertig bekommt. "Das ist das Ziel und wir hoffen, dass wir das schaffen", gibt sich Marko bedeckt. Optimismus hört sich anders an. "Es ist schon eine Herausforderung für unsere Produktion, die Teile bis Melbourne fertigzustellen", bestätigt der Grazer.

Quelle

Da ich nicht glaube, dass Marko überhaupt keine Ahnung hat was in seinem Team so passiert redet er wohl einfach so wie es ihm grade am besten passt.
Folgt mir, ich komm nach...


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste